Tag Archives: Stangen

Essen: Sieben Syrer zerlegen Tschibo-Filiale am Essener Hauptbahnhof – zwei Ladendetektive angegriffen

25 Nov

Merkel-Gäste zeigen sich erkenntlich: Landfriedensbruch – Körperverletzung – Sachbeschädigung.

essen_tschibo_filiale_verwuestet

Am Sonntag, 19.11. gegen 18.41 Uhr randalierten sieben syrische „Schutzsuchende“ (13-18 Jahre) in einer Tchibo-Filiale am Essener Hauptbahnhof. Wie die Bundespolizei NRW meldet, hatten die dankbaren Gäste der Kanzlerin zahlreiche Verkaufsständer umgeworfen und zum Teil zerstört und die Ware auf dem Boden verstreut. Bei Ankunft der Polizei seien die Mitarbeiterinnen sichtlich unter Schock gestanden. Zwei Ladendetektive sollen von den Gewalttätern angegriffen worden sein.

Die angeblich nach „Frieden Suchenden“ seien zuvor schon mit einer Frau im Personaltunnel des Hauptbahnhofes in eine verbale Auseinandersetzung verwickelt gewesen. Nach Angaben der Detektive hätte die Gruppe auf sie den Eindruck erweckt, gezielt Streit zu suchen. Daraufhin hätten sie die Jugendlichen gebeten sich ruhig zu verhalten, was diese offensichtlich zum Anlass nahmen, die beiden Sicherheitsbeauftragten tätlich anzugehen, heißt es im Polizeibericht.

Was noch keine Waffe ist, wird passend gemacht

Diese Auseinandersetzung setzte sich danach in der später verwüsteten Tchibo-Filiale fort. Dabei rissen die „Goldstücke“ Teile der Regale heraus, um mit den Stangen und Regalböden die Ladendetektive zu attackieren, dabei wurde ein Sicherheitsmann so schwer verletzt, dass er in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste.

Einer der später von der Polizei festgenommenen Täter soll erst 14 Jahre alt sein (oder das zumindest behaupten). Bei ihm fand sich auch ein Messer. Es wurden Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung, Körperverletzung, gefährlicher Körperverletzung und Landfriedensbruch eingeleitet. Alle Täter sind wieder auf freiem Fuß und können sich weiter austoben im Land der unbegrenzten Toleranz und Selbstaufgabe. (lsg)

Das ganze Ausmaß der Verwüstung nach dem Besuch von Merkels Gästen:

tchibo_essen-600x338Ein Ladendetektiv (26) wurde durch die Angriffe so schlimm verletzt, dass er in eine Klinik eingeliefert werden musste.

Bei "Bild" weitere Bilder: Syrische Teenager-Gruppe verwüstet Tchibo-Filiale – der Jüngste war erst 12 Jahre

Quelle: Essen-Hauptbahnhof: Sieben Syrer zerlegen Tschibo-Filiale am Essener Hauptbahnhof

Siehe auch:

Noch ein klein wenig OT:

Beatrix von Storch: Qualifizierte Auswanderer zurückholen, statt unqualifizierte Zuwanderer ins Land holen

Beatrix von Storch (AfD) schreibt:

deutsche_auswanderer

Die Diskussion über die Einwanderung hat dazu geführt, dass der Umstand kaum zur Kenntnis genommen wird, dass Deutschland ein Auswanderungsland ist. Der Sachverständigenrat deutscher Stiftungen für Integration und Migration (SVR) schätzte die Zahl der deutschen Auswanderer In der Welt im Jahr 2015 auf knapp 1,5 Millionen.

Davon leben über 200.000 in der Schweiz und 136.000 in den USA. Viele von ihnen sind sehr gut qualifiziert und gehören genau zu den Fachkräften, die in Deutschland in der öffentlichen Debatte eine so große Rolle spielen.

Während also hunderttausende hochqualifizierte Bürger das Land verlassen, besteht Merkel Asyl- und Einwanderungspolitik darin, hunderttausende nicht- und geringqualifizierte Migranten ins Land zu holen. Das soll dann nach Ansicht der Altparteien zu einer Lösung unseres Rentenproblems führen.

Man muss einmal überlegen, wie es in Deutschland aussehen würde, wenn wir die 25 Milliarden Euro aus dem Bundeshaushalt statt für Merkels Asyldesaster dafür ausgeben würden, Deutschland für unsere Landsleute im Ausland wieder attraktiver zu machen: Niedrigere Steuern, bessere Infrastruktur, bessere Bedingungen für Wissenschaft und Forschung.

Der wichtigste Zielgruppe für die Gewinnung von Fachkräften in Deutschland sind die deutschen Fachkräfte im Ausland, denen wir attraktive Rückkehrangebote machen müssen. Mit ihnen gibt es keine Sprachprobleme, keine Integrationsschwierigkeiten und keine Probleme mit der inneren Sicherheit.

Edith schreibt:

Niemals mehr würde ich nach Deutschland zurück wollen. Kriminalität, soziale Ungerechtigkeit, keine freie Meinung mehr – das Leben dort ist so aggressiv und unfrei geworden. Noch nicht davon gesprochen, wie schmutzig es überall ist, überfüllt auf den Straße, ein ständiger Kampf gegeneinander. Jegliche Kultur geht so langsam zum Teufel. NEIN DANKE Frau Merkel, sie haben alles zerstört !!

Stefan schreibt:

Sollte Deutschland mal wieder ein attraktiver Standort werden, ohne Islam und Multi-Kulti-Scheiße, ohne plündernden Steuerstaat, dann kommen viele ganz von selbst zurück, plus Hochqualifizierte aus der ganzen Welt. Aber die BRD wird vorher untergehen.

ARD zeigt in Tagesschau falsche Informationen zu Syrien

Die Tagesschau am Samstagabend war für Syrienkenner eine Überraschung, zeigte die ARD doch einen Bericht über Syrien, in dem kaum ein Detail stimmte. Der Auslandskorrespondent der ARD, Alexander Stenzel, hätte sich vielleicht einmal die Videos des syrischen Ministeriums für Touristik ansehen sollen, dann hätte er gewusst, dass der Angriffskrieg des IS in Syrien nur einen kleinen Teil des Landes betraf und der IS als weitestgehend geschlagen gilt. >>> weiterlesen

Hier das Video der Tagesschau mit den falschen Informationen:


Video: IS-Terrormiliz in Syrien weiter im Rückzug (14:58)

Quelle: ARD zeigt in Tagesschau falsche Informationen zu Syrien

Noch eine Information über den jordanischen Investor des Fußballvereins von 1860 München:

Fußball: Jordanischer Investor Hasan Ismaik fordert „astronomischen Kaufpreis“ (65 bis 70 Millionen Euro) für "1860 München" (welt.de)

Siehe auch:

Michael Mannheimer: USA und IS ein vereintes Team? Thomas Barnett und die neue Weltordnung (NWO)

Akif Pirincci: Hitlern mit Böhmi (Jan Böhmermann)

Video: Jetzt hat auch der Westen einen Volkstribun!: Essener AfD-Mann Guido Reil kandidiert für den Bundesvorstand (03:20)

Steinigungen gehören jetzt auch zu Deutschland

Siegburg (NRW): Statt Weihnachtsmarkt nun orientalischer Wintermarkt?

Video: Dr. Nicolaus Fest: Antonio Tajani, Chef des EU-Parlaments, fordert zukünftig 280 Milliarden Euro, statt 140 für EU-Etat – Deutschland zahlt den Löwenanteil (04:59)

Video: Martin Sellner (Identitäre Bewegung): Typisch Deutsch: Das Umerziehungsprogramm für Deutsche von Sawsan Chebli (13:38)

Die rasante Islamisierung Europas und seine Folgen

25 Jun

Merkel-und-Islam02[6]

In Bautzen gab es gestern eine Massenschlägerei zwischen Syrern und Libyern. Man hört immer wieder das Argument, dass der Osten Deutschlands sich am stärksten gegen die Einwanderung ausspricht, obwohl dort die wenigsten Migranten wohnen. Aber man muss nicht erst die Städte und Dörfer Ostdeutschlands mit Migranten fluten, um zu wissen, was die Folgen dieser Masseneinwanderung sind. Länder wie Frankreich, Großbritannien, Norwegen, Schweden, Belgien und Italien haben es uns längst vorgemacht.

Man braucht sich also nur die Entwicklung der letzten Jahren in diesen Ländern ansehen und man weiß, was uns erwartet. Und jeder, der ohne Scheuklappen und ohne Multikultiträumereien durch’s Leben geht, wird zutiefst erschrocken sein, wenn er sieht, wie sehr die britischen und französischen Städte bereits islamisiert sind. Dies geht Hand in Hand mit einer Radikalisierung der Muslime, die sich gegen die einheimische Bevölkerung richtet. Dies zeigt auch das Video, welches ich unten eingefügt habe. Dieses Video zeigt eine zutiefst erschrockene britische Reporterin, die nicht begreifen kann, was sich da vor ihren Augen abspielt.

Und wer ist hauptsächlich für die Islamisierung in Großbritannien verantwortlich? Es war in erster Linie der Sozialdemokrat Tony Blair, der 13 Jahre lang Millionen von Muslimen nach Großbritannien einwandern ließ, weil er sie als Wähler für die Labour-Partei gewinnen wollte und um die Konservativen zu schwächen, denn fast 90 Prozent der Migranten wählten später die Labour-Partei.

Dies tat er also nicht aus Gutmenschlichkeit, sondern aus reinem Machtkalkül und weil er die Idee des Multikulturalismus mit Gewalt durchsetzen wollte, wobei er die Interessen der eigenen Bevölkerung mit Füßen trat. Dass Großbritannien immer stärker islamisiert wird, zeigt sich z.B. auch an der Wahl des muslimischen Bürgermeisters von London, Sadiq Khan, der immer stärker sein radikales Gesicht zeigt.

Bautzen (Sachsen): Massenschlägerei zwischen 30 Syrern und Libyern mit Stöcken und Stangen

massenschlaegerei_bautzen

Anwohner wurden gegen 23.20 Uhr durch Schreie aus dem Schlaf gerissen, als ca. 30 Asylbewerber auf dem Holzmarkt aufeinander losgingen. Einige der Schläger jagten ihre Opfer durch kleine Gassen der Stadt, auch in Parks in der Umgebung sollen sich Jagdszenen abgespielt haben, wie Augenzeugen berichten. Bei der Schlägerei gingen Libyer und Syrer aufeinander los. >>> weiterlesen

Meine Meinung:

Und die linken Spinner erzählen immer, es gibt in Ostdeutschland so gut wie keine Muslime. Aber das Beispiel zeigt, selbst wenn nur wenige Muslime da sind, dann machen eben die wenigen Krawall. Und wie es aussieht, wenn viele Muslime da sind, kann man sich in diesem Video ansehen. Und wir müssen verdammt aufpassen, dass es bei uns eines Tages nicht genau so aussieht:


Schock-Video: Muslime demonstrieren in Luton (nördlich von London) (05:07)

Walther schreibt:

Das wird bei uns genau so kommen .. ich war früher (bis vor ca. 7 – 8 Jahren) fast wöchentlich in England .. und da war noch alles ok dort. Aber das zeigt eben wie schnell sich das verbreitet hat. Das alleine macht mir schon einen Kopf .. dass es in solch kurzer Zeit so geworden ist. Und Deutschland steuert aktuell in einem noch größeren Tempo drauf zu.

Und wie es zur Islamisierung und Radikalisierung in Deutschlands kommt, dass zeigt der folgende Artikel:

8200! Zahl der Salafisten steigt vor allem in Westdeutschland stark an

salafisten-in-hessen

Die salafistische Szene wächst offenbar vor allem in den westdeutschen Städten. Laut einer am Samstag veröffentlichten FOCUS-Umfrage unter Verfassungsschutzämtern in allen 16 Bundesländern registrieren vor allem Nordrhein-Westfalen und Hessen, aber auch Berlin einen beträchtlichen Zulauf. Insgesamt kletterte die Zahl der radikal-islamischen Anhänger in Deutschland den Angaben des Magazins zufolge auf 8.200, einige hundert von ihnen gelten bei den Behörden als gewaltbereit. Im Jahr 2014 lag die Zahl noch bei etwa 6.800. >>> weiterlesen

Meine Meinung:

Ich glaube, wenn man die 8200 radikal-islamischen Anhänger, die der Verfassungsschutz angibt, mit 10 multipliziert, oder besser noch mit 100, dann kommt man der Wahrheit wohl etwas näher. Und der deutsche Michel schläft immer noch tief und fest und lässt sich von den deutschen Lügenmedien berieseln. Die Blödheit des deutschen Michel ist wirklich unbeschreiblich. Und versucht man ihnen die Realität zu erzählen, dann stößt man auf eine Welle von Hass, das ist wirklich unbeschreiblich.

Und am meisten jubeln die jungen Leute dem Islam zu, deren Zukunft gerade in rasendem Tempo zerstört wird. Ebenso sind die Frauen vom Islam begeistert, die die Hauptopfer der Islamisierung sein werden. Na, ja, wenn sie es denn so haben wollen. Und täglich kommen neue kriminelle, radikale und asoziale Muslime ins Land, die sich weigern, sich zu integrieren und das soziale Netz schamlos ausnutzen.

Polizistenbeleidigung "All Cops Are Bastards" (ACAB) fällt unter Meinungsfreiheit

acab-graffiti

Die allgemeine Polizistenbeleidigung "ACAB" als Abkürzung für "All Cops Are Bastards" ist nicht automatisch strafbar. Eine Parole wie diese sei von der Meinungsfreiheit geschützt, wenn sie sich nicht auf eine "hinreichend überschaubare und abgegrenzte Personengruppe" beziehe, entschied das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe in Beschlüssen. >>> weiterlesen

Meine Meinung:

Da muss ich dem Bundesverfassungsgericht ausgerechnet einmal recht geben, denn ACAB heißt in Wirklichkeit: "All Communists Are Bastards" und in meiner Szenekneipe versteht der Wirt unter ACAB "Acht Cola – Acht Bier".

Siehe auch:

Sigmar Gabriel beim Fastenbrechen: Erst kommt das Fressen, dann die Moral

Grüner Lehrer: Warum ich aus der linken Bewegung austrat

Köln: Eine Sozialarbeiterin berichtet: "Viele Mädchen an der Schule beugen sich dem muslimischen Druck"

Video: Sandra Maischberger: Sprengstoff Brexit: Fliegt Europa auseinander?

Berlin-Friedrichshain: Flüchtlingsheim im linksextremen Zentrum der Rigaerstraße? – 300 Polizisten beschützen die Bauarbeiter

Hamburg-Wilhelmsburg: Antifa hetzt gegen Minderjährige

%d Bloggern gefällt das: