Tag Archives: soziale Leistungen

90 Prozent des Plastikmülls in den Weltmeeren stammt aus Asien und Afrika

21 Okt

plastikmüll_asien90 Prozent des Plastikmülls in den Weltmeeren stammen aus diesen zehn großen Flüssen in Asien und Afrika: Amur (China), Gelber Fluss (China), Hai He (China), Jangtse (China), Perlenfluss (China), Mekong (China, Myanmar, Thailand, Laos, Kambodscha, Vietnam), Indus (Pakistan), Ganges (Indien), Nil (Ägypten, Sudan, Uganda, Tansania, Ruanda, Burundi), Niger (Guinea, Mali, Niger, Nigeria).

Von KEWIL | Während das grüne Deutschland durch den Verzicht auf Plastiktüten wieder einmal die Ozeane und die ganze Welt retten will, fragte das Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung (UFZ) in Leipzig sinnvoller Weise erst einmal: Wo kommt das Plastik überhaupt her? Und über welchen Weg gelangt es ins Meer? Die Antworten darauf waren entlarvend und in gewissem Sinn entlastend. Es stellte sich nämlich heraus, dass 90 Prozent des Plastikmülls in den Weltmeeren aus zehn großen Flüssen in Asien und Afrika stammt – und die wären: Amur, Gelber Fluss, Hai He,  Jangtse, Perlenfluss, Indus, Ganges, Mekong, Nil, Niger.

Pech für deutsche Gutmenschen. Acht Flüsse in Asien, zwei in Afrika. Es finden sich aber bestimmt Sühnemaßnahmen und Konten für allfällige Strafzahlungen und Spenden, denn es kann einfach nicht sein, dass ausgerechnet Germoney an der  Plastikschwemme unschuldig sein soll.

Quelle: 90 Prozent des Plastikmülls im Meer aus zehn Flüssen in Asien und Afrika

Meine Meinung:

Wieder einmal die übliche deutsche Hysterie und in den Lebensmittelketten gibt es keine Plastiktüten mehr zu kaufen. Ich glaube, die meisten Deutschen wissen sehr wohl, wie man verantwortlich mit den Plastiktüten umgeht. Seid aber all die Umweltfrevler aus den islamischen und afrikanischen Staaten in Deutschland leben, sehen die deutschen Straßen, Gärten, Parks, Spielplätze, Grünflächen, Badeseen und andere Orte oft wie Müllhalden aus, besonders dann, wenn die neu Hinzugezogenen wieder einmal Grillparties veranstaltet haben. Sie fühlen sich offenbar im Müll am wohlsten. Auch ihre Möbel und Mülltüten entsorgen sie gerne auf den Straßen, am liebsten so, dass die ganze Straße etwas davon hat.

Da fühlen sich die rumänischen und bulgarischen Zigeuner doch gleich wie zu Hause. So funktioniert Integration. Und natürlich kommt kaum ein Deutscher auf die Idee, den Müll zu beseitigen. Gleichgültigkeit, wo man hinschaut. Deutsche Kultur? Leck mich am Arsch. Sie verhalten sich wie die kleinen Kinder, denen man kein Benehmen beigebracht hat, die weder Sinn für Ordnung, Schönheit, Sauberkeit, Kultur oder Gerechtigkeit haben. Und diese Gleichgültigkeit setzt sich fort, bis in hohe Regierungsämter. Egoisten par excellence. Genau so, wie die ganzen Idioten, die ihren Plastikmüll in Asien und Afrika in die Flüsse werfen.

Noch ein klein wenig OT:

Bondorf (Baden-Württemberg): Rewe entlässt in Bondorf alle 47 Lkw-Fahrer – Kommen jetzt Migranten als Billiglöhner?

rewe_lastwagen

Der Lebensmittelkonzern Rewe entlässt alle 47 angestellten Lastwagenfahrer am Logistikstandort Bondorf an der Bundesstraße 28a und nur einen Steinwurf von der Autobahn entfernt. Künftig übernehmen externe Speditionen ab 2018 die Arbeit.BONDORF. "Wir waren sprachlos. Keiner von uns hat etwas geahnt oder gewusst", sagt einer der gekündigten Fahrer. >>> weiterlesen

Meine Meinung:

Sagte Angela Merkel nicht erst vor kurzem, man wolle Flüchtlinge zu Kraftfahrern ausbilden? Jetzt wissen wir auch wofür. Nämlich um die Löhne zu drücken. Deutsche werden entlassen und Migranten als Billiglöhner eingestellt. Erst nehmen sie euch die Arbeitsplätze, es sei denn, ihr seid auch bereit für einen Hungerlohn zu arbeiten und auf alle sozialen Leistungen und den Arbeitsschutz zu verzichten. Dann nehmen sie eure Frauen und Töchter, aber das tun sie ja heute schon ungestraft, dann nehmen sie eure Wohnungen, dann nehmen sie eure Rente und dann könnt ihr sehen wo ihr bleibt.

Aber ihr habt es ja so gewollt. Oder habt ihr etwa nicht Merkel, Drehhofer (Horst Seehofer), Schulz, Lindner und all die anderen Politclowns gewählt? Dumm gelaufen. Die 40-Stunden-Woche könnt ihr dann natürlich auch vergessen. Fortan diktiert der Chef die Arbeitszeit und das Prinzip heißt hire and fire [heuern und feuern]. Friss oder stirb.

Warum erinnert mich das jetzt an Anis Amri, der mit seinem LKW auf dem Berliner Weihnachtsmarkt 13 Menschen tötete und 100 verletzte? Der hatte zwar keinen Führerschein, dafür aber Anweisungen vom Verfassungsschutz. Jedenfalls soll ihn ein V-Mann zu dem Attentat angestiftet haben. Oder gehört das auch mit zu Merkels Plan? Und außerdem wird die Logistikbranche in Zukunft vermutlich noch schlechter, als bisher, wenn ich z.B. an den Lieferservice von Amazon denke, der heute etwa 10 Tage braucht, was die Post früher in 3 Tagen erledigte. Der Dumme ist also wieder einmal der Kunde.

Ingeborg schreibt:

Wartet nur ab, so wird es jedem Arbeiter ergehen! Habe gelesen, dass die Wirtschaft noch mehr Ausländer benötigt und sie werden auch geholt. Was das für die Deutschen heißt kann sich jeder denken. Moderne SKLAVEN, niedriger Lohn oder arbeitslos, so sieht die Zukunft aus. Wo bleiben unsere Kinder, die aus der Schule kommen? Für unsere Kinder bezahlt keiner, nur für Migranten? Wacht endlich auf und erkennt die Wahrheit.

Frankreich: Emmanuel Macron will alle illegalen Ausländer künftig schon bei kleinen Delikten abschieben

illegale_fluechtlunge_abschieben

Frankreichs Präsident Macron will Flüchtlinge ohne Aufenthaltserlaubnis künftig schon bei kleinen Delikten abschieben. "Alle Ausländer in einer illegalen Situation, die eine wie auch immer geartete Straftat begehen, werden abgeschoben", betonte der Staatspräsident. >>> weiterlesen

Meine Meinung:

Das sind die Brotkrumen, die man dem aufgebrachten Volk hin und wieder hinwirft, um es zu beruhigen, damit es nicht auf die Idee kommt zukünftig Marine Le Pen zu wählen. In Wirklichkeit geht die Migration und Islamisierung ungehindert weiter. Die Zugeständnisse gelten allein den Migranten, die der arbeitende Franzose dann bezahlen darf.

Merkt ihr was? Die Aufmerksamkeit, das Wohlwollen, der Regierung, gilt immer nur denen, die den meisten Terror machen. Seid ihr zu brav, seid ihr zu ruhig? Vielleicht solltet ihr das ändern.

Oder lasst euch weiter von euren politischen Eliten und der Lügenpresse verarschen. Sie wissen genau, mit euch können sie es machen. Ihr schluckt die ganze Scheiße, die man euch täglich serviert und seid auch noch stolz darauf, ihr Holzköpfe, Hohlköpfe, Dummköpfe. Wenn man euch für eure Dummheit bezahlen würde, wärt ihr alle Milliardäre. Aber selbst Milliardäre können riesige Dummköpfe sein: siehe George Soros.

Mittelkalbach / Fulda (Hessen): Unbekannte schänden Mariengrotte

mariengrotte

Diese Zerstörungswut macht einfach nur fassungslos: Unbekannte zündeten erst die Tischdecke des Altars mit Opferkerzen an, dann zerstörten sie mehrere religiöse Gegenstände. Die Mariengrotte in Mittelkalbach im Landkreis Fulda, gilt als Ausflugsziel für Gläubige und Interessierte. Doch seit der Nacht von Freitag auf Samstag ist sie nun auch zum Tatort geworden. >>> weiterlesen

Siehe auch:

Video: Laut Gedacht mit Philip und Alex #55: Skandal auf der Buchmesse (07:49)

Slowakei, Russland, China, Angola, Japan, Bangladesch und andere Staaten wollen den Islam verbieten

Wenn linksversiffte Lehrerkinder in der Dortmunder Nordstadt rassistische Polizeikontrollen wittern

Video: Dr. Nicolaus Fest zu Islam-Feiertag und Niedersachsenwahl (04:57)

Video: Akif Pirinçci auf der Frankfurter Buchmesse – Video von AfD-TV-Hessen (30:57)

Video: „Kontrollverlust“ 2017 – vom Schweigekartell zum Schweinekartell – Rufmord-Kampagne gegen Bestseller-Autor Thorsten Schulte nimmt irre Züge an (30:16)

Akif Pirincci über den linksverstrahlten "Zeit"-Journalisten Till Eckert

Alexander Graf Lambsdorff sprach sich für "Hotspots" (Flüchtlingszentren in Nordafrika) und Militäreinsätze vor der libyschen Küste aus

4 Aug

1_fluechtlinge_ueber_mittelmeer

Joachim Nikolaus Steinhöfel hatte bereits im Oktober 2015 Vorschläge für die Lösung der Flüchtlingskriese unterbreitet. Sein damaliger Text enthielt neun Punkte, darunter der Vorschlag europäische Marineeinheiten ins Mittelmeer zu entsenden, um die Flüchtlingsrouten zu schließen. Die Boote der Flüchtlinge, die man im Mittelmeer aufnahm, sollten zerstört werden, wie es übrigens das Seerecht vorschreibt, um andere Schiffe nicht zu gefährden, und die Flüchtlinge an die nordafrikanische Küste zurückgebracht werden.

Was aber waren die Reaktionen der Teddybärschmeisser und ihrer medialen Flüchtlingshelfer? Sie ignorierten die Verfassung, das Asylrecht und das Dublin-III-Abkommen und beschimpften jeden, der nicht in ihr hysterisches Refugees-Welcome-Geschrei einstimmte, als Hetzer, Hassredner oder als islamophoben Rechtspopulisten. Kurz, man wurde mit der Hitlerkeule unter der Zuhilfenahme des Nazivergleichs "weggehitlert". Jetzt, zwei Jahre später, als man nutzlos zugeschaut und nichts unternommen hat, beginnen die ersten zu erkennen, dass Nikolaus Steinhöfel wohl doch recht hatte. Zu diesen "Schnelldenkern" gehört Alexander Graf Lambsdorff.

Nikolaus Steinhöfel schreibt:

„Nach einer Schrecksekunde von zwei Jahren, am heutigen Morgen des 2.8.2017 und damit nur einen Tag nach dem niedersächsischen Innenminister Pistorius (SPD), setzt sich diese damalige Einschätzung dann auch bei einer der führenden Persönlichkeiten des zeitgenössischen Liberalismus durch. Im Deutschlandfunk wurde der sich stets vorsichtig und opportunistisch tastend im Mainstream bewegende Vizepräsident des Europäischen Parlaments, Alexander Graf Lambsdorff (FDP) zur Flüchtlingskrise befragt („Militäreinsatz und Auffanglager sind “richtiger Schritt).”

„Auffanglager in Nordafrika wären ein Schritt in die richtige Richtung. Humanitäre Hilfe vor Ort sei wichtig. Und Lambsdorff sprach sich zudem für Militäreinsätze vor der libyschen Küste aus. Inmitten der Migrationskrise findet offenbar auch eine Migration von politischen Positionen von „rechtsaußen“ in die „Mitte“ statt. Es bedurfte halt nur eines Abgeordneten mit einer so außergewöhnlich schnellen Auffassungsgabe wie Alexander Graf Lambsdorff.”

Hätte man vielleicht schon zwei Jahre früher sein Gehirn eingeschaltet und die Ereignisse realistisch betrachtet, dann hätte man mehr als 10.000 Tote weniger und wäre bei der Lösung des Flüchtlingsproblems bestimmt einen großen Schritt weiter gekommen. Auch sonst hätte man den Europäern, wegen des immer größeres Anstiegs der Migrantenkriminalität viel Leid erspart. Laut einem Bericht der UNO sind 2017 bereits 2.359 Menschen ertrunken. 2016 waren es 5.083 und 2015 2.777. Damit sind die NGO’s für den Tod von Tausenden von Flüchtlingen mitverantwortlich, weil sie sie mit ihrer "Rettungspolitik" auf das Mittelmeer locken.

So produziert man erst einen Riesenberg an Leichen, bis sich die Erkenntnis durchsetzt, dass die Rechtspopulisten doch im Recht sind und schließlich die Meinung der einst Verteufelten zum Mainstream wird. Diese Entwicklung resultiert aus der vollkommenen Geschichtsunkenntnis, aus einer Weigerung, die Realität zur Kenntnis zu nehmen und aus einer infantilen Gutmenschenhaltung, die glaubt, man könne alle Probleme der Welt im friedlichen Stuhlkreis lösen, ohne seine eigenen Interessen deutlich und mit allem Nachdruck zu vertreten.

Nikolaus Steinhöfel stellt auch die Frage, wie man die Fluchtursachen beseitigen kann. Aber er schaut dabei vor allen Dingen nach Syrien und Libyen und befürchtet, dass man sich dort in eine politische Weltlage verstricken könnte, die von der IS, von Sadat, dem Iran, von Saudi-Arabien und von Russland bestimmt wird. Meiner Meinung nach ist die Hauptfluchtursache in Deutschland und seiner großzügigen sozialen Unterstützung zu suchen, die die Menschen aus aller Welt gewissermaßen nach Deutschland lockt.

Hier müssen deutsche Einschnitte vorgenommen werden, so dass kein Flüchtling mehr auf die Idee kommt, nach Deutschland zu fliehen. Nach spätestens sechs Monaten sollten alle sozialen Leistungen eingestellt werden und jeder Flüchtling sollte für seinen eigenen Lebensunterhalt sorgen. Wer dazu nicht in der Lage ist, sollte umgehend wieder ausgewiesen werden. Der Anreiz, sich ein Leben lang in die soziale Hängematte zu legen, vom deutschen Steuerzahler finanziert, sollte ein für alle Mal ein Ende haben.

Hier der ganze Artikel von Joachim Nikolaus Steinhöfel:

Der Graf ist ein Schnellmerker. Oder: Wie aus „Hetze“ Mainstream wurde

Noch ein klein wenig OT:

Düsseldorf: Axt-Amokläufer Fatmir H. aus dem Kosovo muss wohl nicht ins Gefängnis – Staatsanwaltschaft hat für den Angreifer die dauerhafte Unterbringung in einer geschlossenen Psychiatrie-Klinik beantragt

fatmir_h_kosovo

Er schlug mit einer Axt wahllos auf Zug-Passagiere ein, verletzte neun Menschen, vier von ihnen schwer. Im September beginnt die Verhandlung gegen Fatmir H., den Amokläufer von Düsseldorf. Ins Gefängnis muss er wohl nicht. Die Staatsanwaltschaft hat für den Angreifer (37) die dauerhafte Unterbringung in einer geschlossenen Psychiatrie-Klinik beantragt. Seit Jahren schon leidet Fatmir H. an paranoider Schizophrenie, befand sich mehrfach in stationärer Behandlung oder wurde von seiner Familie betreut. >>> weiterlesen

Dresden: Massenschlägerei mit 70 Nordafrikanern und Arabern im Alaunpark mit abgebrochenen Bierflaschen und Messern

alaunplatz_massenschlaegerei

Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, gerieten gegen 20.20 Uhr am Alaunplatz rund 70 Personen aneinander. Dabei wurden zwei Personen verletzt, als die Beteiligten u.a. mit einer abgebrochenen Bierflasche und einem Messer aufeinander losgingen. >>> weiterlesen

Eva Högl (SPD) bestätigt: Kriminelle Asylbewerber werden auch weiterhin nicht abgeschoben

Eva_Hoegl[6]

Asylbewerber, die in Deutschland Vergewaltigungen, Körperverletzungen und sonstige schwere Straftaten begehen, können aufatmen. Eine Abschiebung dieser Täter in "Krisengebiete" gibt es nicht und wird es auch niemals geben, bestätigen führende SPD-Politiker. Der CSU-Vorschlag kriminelle Asylbewerber auch in sogenannte "Krisengebiete" abzuschieben, stößt bei der SPD auf scharfen Widerspruch: Die Forderung sei "unsinnig", sagte die SPD-Rechtspolitikerin Eva Högl am Mittwoch dem RBB. Dies dürfe man "überhaupt nicht machen". >>> weiterlesen

Meine Meinung:

Ich würde Frau Högl sogar zustimmen, würde dann aber voraussetzen, das  man diese kriminellen Asylbewerber, wenn sie nicht freiwillig bereit sind, in ihr Heimatland zurück zu gehen, so lange in Haft nimmt, bis sie in ihr Heimatland ausreisen können. Und ansonsten bin ich dafür, dass man die Gesetze so verschärft, dass jeder der einen Strafrahmen von einem Jahr überschreitet, mehrfache Straftaten werden summiert, unbedingt ausgewiesen wird. Dies ist heute bereits heute in der Schweiz der Fall, wo seit dem 01.10.2016 gilt:

„An erster Stelle nennt das Gesetz Mord und Totschlag sowie weitere schwere Verbrechen, darunter Vergewaltigung und andere Sexualdelikte, Raub und Menschenhandel. Vorgeschrieben sind Ausweisungen auch bei schweren Vermögensdelikten sowie bei Betrug in der Sozialhilfe – etwa bei unrechtmäßigem Bezug von Leistungen – oder bei Steuerbetrug, sofern auf die jeweiligen Delikte ein Jahr Gefängnis oder mehr steht.”

Warum nicht auch in Deutschland? Die Antwort lautet: wegen CDU, CSU, SPD, FDP, Grüne, Linke und dem deutschen Schlafschaf, der immer wieder diese Parteien wählt. Also lasst es uns anpacken, nach schweizerischem Vorbild.

ausschaffung_krimineller_auslaender

Siehe auch:

Italienische Staatsanwaltschaft geht gegen „Jugend rettet“ vor

Ein französischer Lehrer, der 20 Jahre in den Banlieues (muslimischen Vorstädten) gearbeitet hat, packt aus: „Die Migranten hassen uns!“

NGO’s unterschreiben Verhaltenskodex nicht – Italien stoppt Retterschiff „Iuventa“

Italienische Küstenwache beschlagnahmt deutsches NGO-Schiff

Video-Kommentar von Michael Stürzenberger zum Anschlag in Hamburg: Islam-Terror im Hamburger Supermarkt (10:14)

Eine Romafamilie zeigt, wie leicht es ist das deutsche Sozialsystem zu betrügen

Merkels Lockruf in das deutsche Sozialsystem und die Folgen

26 Jul

Mail-tagish-1898By Hegg, Eric A., Goldsucher im kanadischen Klondike – Public Domain

Früher war es der Lockruf des Goldes, der viele Arme, Abenteurer, Kriminelle und Glücksritter ins kanadische Klondike lockte, um dort nach Gold zu schürfen (Jack London). Heute ist es der Lockruf der Bundeskanzlerin, die bei der Zuwanderung keine Obergrenze setzt, die vermutlich Millionen von Flüchtlinge animiert nach Deutschland zu flüchten, um sich dort in der Sozialhilfe niederzulassen.

Frank A. Meyer schreibt, wie dieser Lockruf bei den Migranten aus aller Welt ankommt:

„Merkels erneute Verweigerung einer Obergrenze dürfte sich unter den auswanderungswilligen Menschen von Afghanistan über Eritrea bis Marokko herumgesprochen haben – in Windeseile, wie man früher sagte, mit digitaler Beschleunigung, wie man heute sagen muss. Millionen werden Merkels Erklärung als das interpretieren, was sie sich wünschen: als Einladung, ja als Lockruf. Wie könnten sozial bedrängte Menschen aus Asien, dem Nahen Osten und Afrika den Freipass der Kanzlerin auch anders verstehen!”

Frank A. Meyer beschreibt aber auch die Folgen, die eine weitere Masseneinwanderung zur Folge haben wird. Sie wird nämlich nicht nur die Islamisierung und die Kriminalität weiter vorantreiben, sondern sie wird die größte Errungenschaft der europäischen Zivilisation, das soziale Netz zum Einsturz bringen, das heute allen Menschen, die in Not geraten sind, vor dem Sturz in die Armut, in die Krankheit und Obdachlosigkeit bewahrt.

Lässt man weitere Millionen leistungs-, bildungs- und integrationsfeindliche Migranten aus aller Welt nach Deutschland einreisen, so wird dieses Sozialsystem früher oder später zerreißen und niemand erhält mehr Sozialleistungen. Ist die soziale Sicherheit nicht mehr gegeben, dann wird dies zu ethnischen und religiösen Bürgerkriegen führen. Mir scheint, genau dies ist die Absicht Merkels, die offensichtlich im Interesse der Globalisierung  (Globalisten) daran arbeitet, das Sozialsystem zu beseitigen, um billige und willige Arbeitskräfte anzubieten, die für einen Billiglohn und ohne jede soziale Sicherheit bereit sind, jeden beliebigen Job anzunehmen.

Frank A. Meyer bezeichnet den Sozialstaat als das bedeutendste Gesellschaftsprojekt der Geschichte. Aber ich fürchte, dieser Sozialstaat wird bald für immer der Vergangenheit angehören und sich nie wieder erholen. Was dann von Deutschland übrig bleibt, erinnert mich irgendwie ans Mittelalter bzw. an Sodom und Gomorrha. Dann gehört das sichere und unbesorgte Leben der Vergangenheit an, die Spaßgesellschaft hat ausgetanzt.

Mittelfristig werden Kultur, Sport, Bildung, Sauberkeit, Krankenpflege, öffentliche Verkehrsmittel, Straßen, Autobahnen, Heizung, Strom, Gas- und Wasserversorgung (Energieversorgung) zusammen brechen, jeglicher Luxus wird aus unserem Leben verschwinden. Die wohlstandsverwöhnten Europäer werden wie im Mittelalter von einer Massenarmut überzogen. Das Gesundheitssystem existiert nicht mehr, das Rechtssystem wird von einer islamischen Willkürjustiz ersetzt und das Leben wird durch Hunger, Seuchen, Flucht, Vertreibung, Säuglingssterblichkeit, islamische Parallelgesellschaften und kriminelle Banden bedroht. Lesen sie hier den ganzen Artikel von Frank A. Meyer: Merkels Lockruf

Snoopy schreibt:

Meine Tochter ist jetzt 19 Jahre und ich werde mit ihr und ihrer Kollegin, nächsten Monat, das erste Schiesstraining durchführen. Das hat zwar hier und jetzt noch nichts mit diesem Thema zu tun, aber in spätestens 10 Jahren dann schon [denn dann geht es ums Überleben in einer immer raueren, brutaleren und gesetzlosen Welt].

Noch ein klein wenig OT:

Viktor Orban: „Es gibt kein Land, wo die Integration von Muslimen funktioniert hätte“

Viktor Orbán

Orbáns ist der Überzeugung, dass das „reiche und schwache“ Westeuropa, wie er es oft nennt, Gefahr läuft, kulturellen Selbstmord per Geburtenrückgang und Einwanderung zu begehen. Europas Zukunft sei gefährdet, weil der Kontinent sich ethnisch-kulturell durchmische. Der Verlust der ethnischen Homogenität ist für ihn der kulturelle Untergang. >>> weiterlesen

Meine Meinung:

Heute wurde im Fernsehen ganz stolz darauf hingewiesen, dass die Geburtenrate in Deutschland wieder zugenommen hat. Es wurde aber nicht gesagt, dass es vor allen Dingen die Mütter der meist muslimischen Migranten sind, die für eine höhere Geburtenrate verantwortlich sind. Und ich fürchte, es sind genau diese muslimischen Kinder, die heute geboren werden, die eines Tages die deutschen Einwohner vertreiben und töten werden, denn die Radikalisierung der muslimischen Schüler nimmt bereits heute bedrohliche Formen an. – Berlin schlägt Alarm: "Radikalität muslimischer Schüler nimmt stark zu"

Karl schreibt:

Orban hat absolut Recht. Ich kann mich nicht erinnern, dass es in den Visegrad-Staaten Anschläge wie in Paris, Nizza, Berlin usw. gegeben hat. (mit anderen Worten: keine Muslime = keine Anschläge!)

Bayerische Gemeinden betteln bei Merkel den „Flüchtlings-Irrsinn“ zu beenden

uwe_brandl_csuUwe Brandl (CSU) bettelt Merkel an, den "Flüchtlings-Irrsinn" zu beenden

Bayerns Gemeinden haben an Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) appelliert, einen neuen „Flüchtlingsstrom“ nach Deutschland zu verhindern. Die Aufnahmebereitschaft der Bevölkerung sei erschöpft, so der Präsident des Bayerischen Gemeindetages. Merkel wird sich weiterhin einen feuchten Kehricht um die Zukunft Deutschlands scheren. Eine Obergrenze ist für die Kanzlerin weiterhin „nicht akzeptabel“.

Uwe Brandl (CSU), Bürgermeister der niederbayerischen Kleinstadt Abensberg und Präsident des Deutschen Städte- und Gemeindebundes appelliert eindringlich an seine Chefin Angela Merkel (CDU), dem bereits überdeutlichen massiven Zustrom von „Flüchtlingen“, die nach wie vor nach Deutschland drängen, endlich etwas entgegen zu setzen. In seinem Appell heißt es:

„Italien ist mit der Aufnahme von täglich mehreren Tausend Flüchtlingen, die über das Mittelmeer kommen, überfordert. Es ist jetzt schon absehbar, dass letztlich den Flüchtlingen die Weiterreise nach Deutschland ermöglicht werden wird, beispielsweise durch die Ausstellung von sogenannten Schengen-Visa.

Frau Bundeskanzlerin: Bitte setzen Sie sich intensiver als bisher dafür ein, dass die Überfahrt nach Italien aufhört. Den Schleppern aus Libyen muss endlich das Handwerk gelegt werden. Flüchtlingsboote müssen zurück nach Libyen gebracht werden, damit der Anreiz, in solche zu steigen, ein Ende findet. Ihr Wort hat in Europa Gewicht. Drängen Sie auf entsprechende Beschlüsse in Brüssel.“ >>> weiterlesen

Meine Meinung:

Was sollen all die Forderungen und Appelle der CSU-Mitglieder? Sie sind nichts als leeres Geschwätz. In Wirklichkeit unterstützen sie seit Jahrzehnten die deutschenfeindliche Politik Angela Merkels. Die CSU hat keine Lösungen zu bieten, sondern hat Jahrzehnte lang weggesehen. Sie ist Teil des Problems. Wer heute noch die CSU wählt, hat nicht mehr alle Tassen im Schrank. Uwe Brandl ist genau so ein Schwätzer wie Horst Seehofer, der sich in Wirklichkeit nur Sorgen um sein eigenes Wohlergehen macht. Die Deutschen gehen ihm doch mehr oder weniger am Allerwertesten vorbei, sonst hätte er schon lange die CSU verlassen.

Linz (Österreich): Blutiger Bandenkrieg mit Messern, Baseballschlägern und Pistolen zwischen Arabern und Tschetschenen

linz-blutiger-bandenkrieg

Blutige Auseinandersetzungen und Rachefeldzüge zwischen Ausländerbanden mitten in Linz! Tschetschenen und Araber bekriegen sich, lauern sich gegenseitig mit Messern und Baseballschlägern auf. Am Sonntag wurden zwei Tschetschenen niedergestochen, am Montag wollten sie es den Arabern heimzahlen! >>> weiterlesen

stoppt_die_islamische_invasion

Stoppt die islamische Invasion!

Siehe auch:

Video: Servus TV: Ist der Islam noch zu retten? (69:39)

Berlin: Teurer Luxus für Merkels Gäste – Elf Millionen Euro Hotelkosten pro Monat

Was hat die CDU aus 2015 gelernt? – Die Deutschen lieben den Untergang!

Video: Dr. Nicolaus Fest über Schrulle Merkel und Martin „Chancenlos“ (04:53)

Hagen (NRW): Rumänische Großfamilie (Zigeuner) bringt Leben ins Haus – Straße wegen Kakerlaken gesperrt

Video: Laut Gedacht #044: Integration – Deutsche Erfolgsgeschichte (10:10)

Video Compact TV: Frauen des Widerstandes – Interview mit Jürgen Elsässer, Michael Stürzenberger und Katrin Ziske

31 Jan

katrin_ziske

„Jung, wild, patriotisch – Europas Töchter gegen Allahs Söhne“ ist das Titelthema des neuen Compact-Magazins. Über die Bedeutung des weiblichen Faktors im patriotischen Widerstand gegen die Islamisierung diskutiert Compact-Chefredakteur Jürgen Elsässer mit der Moderatorin und Redakteurin Katrin Ziske sowie dem Journalisten und PI-Autor Michael Stürzenberger.

Auf dem Titelbild ist Marion Maréchal-Le Pen zu sehen, die Nichte von Marine Le Pen, die in Frankreich klare Worte zur Gefahr der Islamisierung findet: „Wenn wir den Islamismus nicht töten, wird er uns töten“. In diesem spannenden halbstündigen Video geht es auch um ihre klare Haltung zu der existentiellen Bedrohung, der sich Europa gegenübersieht.


Video: Diskussion zum COMPACT 2/2017: Jung. Wild. Patriotisch – Europas Töchter gegen Allahs Söhne (30:12)

Quelle: Video Compact TV: Frauen des Widerstandes

Noch ein klein wenig OT:

Welcome to Almanya: Die "taz" möchte die Flutung Deutschlands durch Türken mit fünf Tipps zum Eindringen unterstützen

urn:newsml:dpa.com:20090101:161024-99-924028

Welcome to Almanya Sie leben in der Türkei und wollen nach Deutschland migrieren? Das wird nicht einfach. Hier sind fünf Möglichkeiten zur Auswanderung, vier davon legal, die fünfte, die Scheinehe, nicht. Die "taz" schreibt: Verlieben Sie sich in eine*n nette deutsche*n Staatsbürger*in oder in eine Person, die dauerhaft im Bundesgebiet lebt. Machen Sie ihr oder ihm einen Heiratsantrag. Wenn sie oder er nein sagt, sollten Sie rund 30.000 Euro besorgen, und eine Scheinehe anbieten. Im besten Fall handeln Sie einen niedrigeren Preis heraus. Aber zahlen Sie nicht das ganze Geld sofort. >>> weiterlesen

Schäuble gesteht Fehler in der Asylpolitik – der kleine Mann zahlt die Zeche

deutschland_zuwanderung

Laut Finanzminister Wolfgang Schäuble ist in der Flüchtlingspolitik einiges falsch gemacht worden. Das sei nicht ohne Konsequenzen geblieben. In der Sozialpolitik bringt er nun einen Tabubruch ins Gespräch. Die sozialen Leistungen sollen an den EU-Standard angepasst werden. >>> weiterlesen

Meine Meinung:

Schäuble geht davon aus, dass die Sozialstandards dem europäischen Sozialstandart angepasst werden soll, der niedriger als der deutsche Sozialstandart ist. Sollen die Sozialleistungen nur für die Migranten gesenkt werden oder für alle Sozialhilfe- und Hartz-IV-Empfänger? Nach der kriminellen "Bereicherung" gibt es jetzt also auch eine finanzielle "Bereicherung". So wie ich die Regierung einschätze wird sie die Leistungen für alle Sozialhilfe- bzw. Hartz-IV-Empfänger senken. Was meint ihr?

Ernesto schreibt:

Wie ich gesagt habe sie werden die Sozialsysteme kollabieren lassen Jetzt lässt Schäuble die Katze aus dem Sack: Die Fehler der "Politiker" in 2015 in der Migrationspolitik soll jetzt mit Absenkung der Sozialstandards für Alle "ausgebügelt" werden. Das heißt nichts anderes das der eh schon ärmere Teil der deutschen Bevölkerung, dass heißt Hartz 4 Empfänger, Arbeitslose, Alleinerziehende, Rentner die Zeche für die katastrophale Asylpolitik des Merkelregimes zahlen müssen. Jetzt hilft nur noch auf die Straße gehen, demonstrieren, der politischen Klasse die Wut der Bevölkerung ins Gesicht schreien. und AfD wählen!

Julia schreibt:

Ich kotze gleich Bauklötze…wofür wir Jahrzehnte gearbeitet haben wird zerstört, eine Regierung die aus Dummheit einen ganzen Staat der mal der beste der Welt war wird zerstört… ich fasse es nicht … und die Dummdeutschen lassen sich schlachten wie Vieh.

Anabel schreibt:

Was hier gerade stattfindet, ist die systematische Enteignung der deutschen Bürger. Alles, was die Leute über Jahre und Jahrzehnte brav eingezahlt, erwirtschaftet haben, wird gerade mit vollen Händen ausgegeben.

Und die Leute scheint es nicht einmal zu stören, dass Millionen und Milliarden an Geldern, die für die deutsche Bevölkerung, die in die Sozialkassen eingezahlt hat, vorgesehen waren, einfach zweckentfremdet werden. Hier 1,5 Milliarden aus der eisernen Reserve des Gesundheitssystem, dem Gesundheitsfond, da 300 Millionen aus der Arbeitslosenversicherung für Deutschkurse, auf die die Mehrheit der "Flüchtlinge" in ihrer schier unermesslichen Dankbarkeit gegenüber dem deutschen Staat ohnehin keinen Bock hat.

Wenn es nicht so traurig und unfair gegenüber allen Deutschen wäre, würde ich mir fast wünschen, dass das System hier möglichst bald komplett in die Luft fliegt und nichts mehr übrig bleibt. Aber dieser Tag wird, wenn auch nicht sofort, ohnehin kommen. Wenn die Eurorettungs-Blase platzt, immer mehr Netto-Steuerzahler abwandern und dafür Leute kommen, die den Staat nur kosten, dann wird es früher oder später passieren. Auch eine Nullzinspolitik kann darüber nicht ewig hinwegtäuschen.

Hier findet der größte Raubzug der Geschichte am deutschen Steuerzahler statt. Das Geld, was wir in die Integration von Leuten pumpen, die sich mehrheitlich gar nicht integrieren wollen, die eigentlich auch nach Asylrecht irgendwann wieder gehen sollten, werden wir genau wie das Geld, was an Griechenland geflossen ist, nie wieder sehen. Es wird sich auch nicht auszahlen. Stattdessen wird immer weniger Geld übrig bleiben, für Bildung, Infrastruktur etc. Ein Teufelskreis, an dessen Ende wir ziemlich blöd aus der Wäsche gucken werden. Aber anscheinend muss erst alles geplündert sein, damit die Leute merken, was hier los ist.

Siehe auch:

Martin Schulz (SPD) bei Anne Will: 60 Minuten Wahlwerbung für die AfD

Video: Martin Sellner: ARD Marionette Moritz Neumeier deliriert (fantasiert) über "Nafris"

Schweden ist bunt: Migrantenterror – Polizei in Malmö kapituliert

Video: Nicolaus Fest zum Kanzlerkandidaten Martin Schulz (SPD)

Buntes Köln wird zur Karnevalszeit dank muslimischer Invasoren zur Festungsstadt

Video: Junge Freiheit-TV-Reportage zum ENF-Treffen in Koblenz (17:58)

Video: Best of Joachim Radke (Berliner Busfahrer, Pegida-Teilnehmer und AfD-Mitglied) bei Sandra Maischberger

4 Dez


Video: Best of-Joachim Radke bei Maischberger (17:34)

Er war der Gewinner der Maischberger-Sendung am 30. November zum Thema „Lügenpresse“ – der Berliner Busfahrer und Pegida-Spaziergänger Joachim Radke. Durch seine ruhige und sachliche Vortragsweise brachte er seinen Nebenmann in der Runde, den linken Pseudo-Intellektuellen Sascha Lobo, immer wieder zur Verzweiflung. Hier ein „Best of“-Joachim Radke, von dem man in Zukunft hoffentlich noch viel hören wird.

Quelle: Video: Best of-Joachim Radke bei Maischberger

Meine Meinung:

An diesem Beispiel kann man einmal sehen, wie naiv, unwissend und verlogen die sich immer so klug gebenden Linken in Wirklichkeit sind. Das beste Beispiel dafür lieferten die linken Spitzenfunktionäre Jutta Dithfurth, Oskar Lafontaine, Katja Kipping, Sahrah Wagenknecht und Dietmar Bartsch, die in dem Diktator Fidel Castro, der Kritiker einsperren und foltern ließ, der das Recht mit Füßen trat und sein Volk in die Armut trieb, einen der „klügsten Politiker“ und Demokraten sahen. Mehr Dummheit und Verlogenheit geht wirklich nicht mehr.

Und wenn es in Kuba zuletzt leichte Tendenzen gab, sich dem Kapitalismus anzunähern, dass geschah dies nicht aus Einsicht, sondern weil Castro das Land so herunter gewirtschaftet hatte, dass ihm gar nichts anderes übrig blieb. In Venezuela kann man genau dasselbe beobachten. Und wie der Kommunismus in Nordkorea, Russland und China aussieht, ist bis auf den Linken allgemein bekannt. Auch die DDR mit ihrem Stasi-Spitzel-System ist ein gutes Beispiel für einen gescheiterten sozialistischen Staat.

Der Historiker Dr. Rainer Zitelmann sagt daher zu recht:

„Der Sozialismus, das Ziel der Linken, ist seit über 100 Jahren überall auf der Welt immer und immer wieder gescheitert. Man hat auf verschiedensten Wegen versucht, den Sozialismus zu verwirklichen: In Russland anders als in Jugoslawien, in Kuba und Nordkorea anders als in Rumänien oder der DDR. Funktioniert hat das Modell nirgendwo. Überall war es mit Unfreiheit, Unterdrückung und wirtschaftlichem Niedergang verbunden. Wie vermessen ist es, wenn die Linke behauptet, nach 100 Jahren gescheiterten Experimenten habe sie nun als erste Partei der Welt das Rezept gefunden, wie der Sozialismus doch funktionieren kann?”

Hier auch der sehr gute Artikel von Markus Somm in der Basler Zeitung:

Die lange Blutspur des Kommunismus – 100 Jahre Kommunismus – 100 Millionen Tote

Heinrich schreibt:

Busfahrer? Hmm- kaum zu glauben. Auf alle Fälle ist er schlagfertiger,gelassener, rhetorisch überzeugender als z.B. Frau von Storch. Der Mann gehört in die obere Führungsriege der AfD!

Wolfenstein [#3] schreibt:

Das war klasse von Joachim Radke wie er dem zurückgebliebenen Alt-Punker Laber-Lobo Paroli geboten hat. Alle Achtung! Ich hätte nur angefangen zu schreien bei so einem geballten Blödsinn. Joachim Radke hat bei der AfD noch eine steile Karriere vor sich! Wetten?

Lebertran [#4] schreibt:

Tja, Radke steht eben mit beiden Beinen im Leben und geht einer richtigen / geregelten Arbeit nach… im Gegensatz zu Lobo! Letzterer sollte es deshalb tunlichst vermeiden, vom hohen Ross herab den Durchschnitt der Bevölkerung zu beleidigen und zu provozieren!

Heisenberg73 [#8] schreibt:

Auch bei der AfD sind die Besten nicht immer unbedingt oben. Siehe NRW. Warum ist Guido Reil da nicht Spitzenkandidat, sondern der farblose Pretzell?

Wnn [#15] schreibt:

Gratulation Herr Radke, noch nie habe ich diese jämmerliche, linksgrün-naive Klobürste [Sascha Lobo] so perplex gesehen. Wir brauchen viel mehr Radkes!

Albert [#25] schreibt:

LOBO einer der sich intellektuell erhöht, weil er in seiner Vita NICHTS vorzuweisen hat. Einfach mal Google fragen. Ein Loser wie er im Buch steht. Und solche Kotzbrocken, bekommen in diesem Staat Sendezeit, die ich auch noch per Zwangs GEZ bezahlen muss.

Noch ein klein wenig OT:

Dänemark geht in der Flüchtlingspolitik drastischen Schritt – Neuregelung geplant – Asylantrag im Herkunftsland

daenemark_asylpolitik

Die neue dänische Regierung plant, das Asylverfahren grundlegend zu ändern. Demnach sollen Asylsuchende ihren Antrag nicht erst in Europa, sondern bereits in ihrem Herkunftsland stellen, berichtete die dänische Zeitung „Berlingske“. Es ist das erklärte Ziel der dänischen Regierung, den Druck von den europäischen Außengrenzen zu nehmen und es gleichzeitig den Schmugglern so schwer wie möglich zu machen. >>> weiterlesen

Thilo schreibt:

Glückwunsch an die Dänen zu ihrer neuen Mitte-Rechts-Regierung. Daran sieht man, wie einfach es wäre bzw. ist, sofort Nägel mit Köpfen zu machen, wenn man (d. h. die Regierung) es nur will. Bei uns „wollen“ alle immer bloß, und was ist passiert? Nichts! Weiterhin tanzen uns kriminelle Ausländer auf der Nase rum, werden selbst Leute mit gefälschten Pässen weiterhin „geduldet“, kommen Leute rein, die ihre Papiere einfach mal „entsorgt“ haben, um ihre Identifikation zu verschleiern und nachzuweisen, ob sie überhaupt asylberechtigt sind., usw. usf. Da bleibt wohl nichts als der große Denkzettel für die aktuell noch regierenden Parteien bei den nächsten Wahlen, damit sie endlich mal begreifen, dass die Leute all die Ankündigungen satt haben und endlich Taten sehen wollen. Punkt.

Meine Meinung:

Taten sehen die Menschen schon, denn in Berlin und Baden-Württemberg wollen die rot-rot-grünen Regierungen die Abschiebungen erschweren und illegale Migranten „schnellstmöglich“ einbürgern. Roma (Zigeuner) aus den Balkanstaaten sollen auch nicht mehr abgeschoben werden: Rot-Rot-Grün will Abschiebungen erschweren

Ulrich schreibt:

So lange wir in Seenot geratene Flüchtlinge retten und nach Europa statt zurück zu bringen, solange wird auch diese gute Idee scheitern!

Salzburg: Bei Altersangebe gelogen – drei angeblich minderjährige unbegleitete Afghanen kassierten 150.000 Euro

minderjaehrige_fluechtlinge

Wie leicht man das Sozialsystem ausnutzen kann, zeigt der Fall von drei Afghanen in Salzburg. Sie kamen 2014 nach Salzburg und gaben sich als minderjährige unbegleitete (also ohne Eltern bzw. Erziehungsberechtigte) Flüchtlinge aus und kassierten seither 50.000 Euro pro Nase. Nun kam heraus, dass sie alle älter sind. >>> weiterlesen

Umfrage zeigt: AfD ist nicht Partei der Abgehängten – die sind eher bei der SPD und den Linken zu finden – Am schlechtesten verdient die Gruppe der Nichtwähler

afd_wahlparty02

Die AfD wird gern als Sammelbecken für die Abgehängten der Gesellschaft und Verlierer der Globalisierung bezeichnet. Laut einer Forsa-Umfrage trügt dieses Bild jedoch. Lediglich 28 Prozent der AfD-Anhänger würden ein Haushaltsnettoeinkommen von weniger als 2000 Euro verdienen. Dies sein ein geringerer Anteil als bei der SPD, bei der er 32 Prozent betrage. Bei der Linkspartei seien es sogar 37 Prozent. Die Partei, die der AfD mit einem Wert von 27 Prozent näher als alle anderen kommt, ist jene, der die AfD in der Regel auch die meisten Wähler abjagt: die CDU. Am schlechtesten verdient die Gruppe der Nichtwähler.  >>> weiterlesen

Rene schreibt:

Die Linke ist die wahre Prekariatspartei [Partei der sozialen Unterschicht], die von Leuten gewählt wird, die mehr Umverteilung fordern. Die AfD wird dagegen eben von Menschen gewählt, die noch etwas zu verlieren haben, jene Schichten, die am besten ins „Beuteschema“ unserer Politiker passen und die für den ganzen Irrsinn arbeiten und zahlen sollen.

Meine Meinung:

Dabei erkennen die Wähler der Linken nicht, dass die Linke die Partei ist, die am stärksten dazu beiträgt, dass die sozialen Leistungen gerade in der sozialen Unterschicht immer stärker gekürzt werden. Durch die Flüchtlings- und Einwanderungspolitik, die von den Linken befürwortet und unterstützt wird, kommt es dazu, dass immer mehr Migranten nach Deutschland kommen. Dadurch steigen die Mieten und so kommt es, dass es für die Menschen der sozialen Unterschichten immer schwerer wird eine bezahlbare Wohnung zu finden.

Gleichzeitig muss natürlich auch die Migration finanziert werden. Und wie geschieht dies? In dem einerseits die Steuern angehoben werden und andererseits die sozialen Leistungen immer weiter eingeschränkt werden. Und das trifft wiederum besonders die sozialen Unterschichten. Durch die Masseneinwanderung von Millionen meist ungebildeten Migranten, die auf dem Arbeitsmarkt Konkurrenten der sozialen Unterschichten sind, werden die Löhne, Gehälter und Sozialleistungen immer weiter abgebaut.

Dadurch ist besonders der Arbeitsplatz der sozialen Unterschichten bedroht, weil viele Arbeitgeber nun auf einen großen Pool von Arbeitslosen zurückgreifen können. Das führt dazu, dass sie die Löhne drücken, dass sich immer stärker das Prinzip „Hire and fire“ (Heuern und feuern) durchsetzt. Man stellt die Leute ein, die mit einer geringen Bezahlung einverstanden sind. Und so verliert mancher deutsche Arbeitnehmer seinen Arbeitsplatz an einen Migranten und wandert in die Arbeitslosigkeit und vielfach in die Hoffnungslosigkeit.

Wer immer noch glaubt, die Linke würden sich für bessere soziale Leistungen einsetzen, der irrt sich leider. Sie machen zwar markige Sprüche, aber die Linken sind die größten Vernichter von Sozialleistungen und der größte Feind der sozialen Unterschicht. Kuba und andere sozialistische bzw. kommunistische Staaten zeigen uns auf, das Linke besonders die unteren sozialen Schichten immer stärker in die Armut treiben, statt für soziale Sicherheit zu sorgen. Linke sind Träumer. Sie wollen zwar das Beste, aber sie scheitern immer wieder an ihrer sozialistischen Ideologie.

Siehe auch:

Nicolaus Fest: Castros Kuba, ein Herz der Finsternis

Prof. Soeren Kern: Ein Monat des Islam und Multikulturalismus in Deutschland: Oktober 2016 – Kinderehen, No-go-Areas, Gruppenvergewaltigung

Frankreich am Rande des totalen Kollapses

Video: hart aber fair – Der Sprung ins Dunkle: Was bringt die Ära Trump?

Video: Sandra Maischberger: Vorwurf „Lügenpresse“ – Kann man Journalisten noch trauen? (59:27)

Moslem-Schüler verprügeln Lehrer – Schulleiter schweigen

%d Bloggern gefällt das: