Tag Archives: Sören Link

Kindergeld & Köterrasse: Wo sind die JUNGEN weißen Männer für Ficki-Ficki?

12 Aug

zigeuner-kindergeldmissbrauchMassenhaft Kindergeldmissbrauch durch Zigeuner, Türken und andere ausländische Sozialschmarotzer.

Man hat kaum noch Zeit zum Kotzen, so hageldicht kommen die Einschläge der Merkel-Mafia: Jeder Türke darf Deutschland eine KÖTERRASSE nennen … Jedes Mondkalb von Perserin [Hengameh Yaghoobifarah] das noch schnellere Ende der deutschen DRECKSKULTUR fordern … Und die MERKEL-MEUTE zahlt weiter Milliarden KINDERGELD ins Ausland. Schnell … schneller … weg mit Deutschland!

Der Gipfel des Irrsinns: Schwule, Lesben und andere Gender-Genossen verteidigen den Irrsinn auch noch, lügeln und lügen ihn runter: Im ZDF-Journal labert eine Schwuchtel mit Kontaktlinsen namens Christian Sievers was von 1 Prozent von 36 Milliarden Euro Kindergeld, die letztes Jahr gezahlt wurden. Also „nur“ 360 Millionen, wie Henrik M. Broder auf ACHGUT fast schon „erleichtert“ witzelt.

In den ARD – Tagesthemen liftet eine türkische Schnabeltasse namens Pinar Atalay zwar alles auf 1,6 Prozent hoch, was schon mal eine halbe Milliarde Euro ausmacht, wie Broder dann wieder frotzelt. Aber der mit fünf Bürgermeistern um Hilfe rufende Duisburger Oberbürgermeister Sören Link (SPD!!) muss sich im Verhör von der türkischen TT-Schnepfe [TT: Tagesthemen, Pinar Atalay] die Suggestivfrage anhören, ob er damit nicht den „Populismus befeuern würde“. Schließlich mutiert die gelernte Klamottenverkäuferin [Pinar Atalay] gehorsamst und gendergerecht zur Hilde Benjamin [Justizministerin der DDR] u n d Nazi-Richter Freisler: „IST IHNEN DAS KLAR?

Natürlich steckt hinter der Tagesthemen-Türkin (1 Kind) ein verkniffener Chef, der so aussieht, wie er heißt: Kai Gniffke! Dieser Kai unterdrückt sogar Mädchen-Morde von Moslems und anderen Sozialschnorrern aus Sahel und der Sahara, Hauptsache es passt in Merkels, seine und die Agenda der Meinungs-Mafia … Nein, nein Deutsche, wo immer ihr noch sein solltet: Die Umvolkung ist nicht mal mehr undercover, sie ist public und urban, Ziel: Das Herz Europas, Deutschland … Und natürlich müssen die Germanen weg.

Allein schon wegen der Inzucht, wie der Jurist und First Rollstuhlfahrer Wolfgang Schäuble knarzend philosophiert. Und was weder Varus im Teutoburger Wald, noch die anderen Römer mit Gladius und Pilum am Limes gewuppt haben, schaffen die Merkel-Moslems mit blanken Lenden auf dem Diwan. Seit Jahren, aber „natürlich nicht überprüfbar“ daheim in Bulgarien, Rumänien oder Türkland. Keine Panik: Arabien und Afrika übt schon mit Messer, Machete und Greifer in Park und Bad …

Sogar BILD, dürr gewordene Dicke Berta, die sonst immer gegen Putin und Trump, die letzten Ritter der Tafelrunde des gesunden Menschenverstandes ballert, quetscht jetzt durch Zähne und Zeilen: „Endlich … ab Januar soll der „massenhafte Missbrauch“ von Kindergeld „kontrolliert“ werden … „Schon“ ab Januar!! Und begründet heuchelnd: „Im Juni bekamen 268.336 Kinder im Ausland deutsches Kindergeld … 10,6 Prozent mehr als im ganzen letzten Jahr … Allein im Juli wurden 31 Millionen überwiesen. Nach Rumänien an 138.217 Kinder. Einsamer Spitzenreiter sind auch hier wieder die Türkei: Sie kassiert für 587.393 Kinder deutsche Kohle, wie PI-NEWS meldet.

Und so darf eine Rotznase namens Simon Schütz die jungen Bäckchen aufblasen: “Banden kassieren für Kinder ab, die es gar nicht gibt" – "Nun endlich will der Staat entschlossen gegen Banden vorgehen, die deutsches Kindergeld im Ausland kassieren, für Kinder, die es gar nicht gibt …“ Und ein ergrauter Haudegen namens Dirk Hoeren darf sogar schimpfen: „Alle wissen, dass unser Sozialsystem seit Jahren bandenmäßig ausgenommen wird… Die Regierung? Nach zwei zaghaften Vorstößen auf EU-Ebene hat sie die Fahnen eingerollt. Das ist mutlos, kraftlos, ein Schlag ins Gesicht für alle Steuerzahler.“

Ach, Dirk, Du netter Dussel, wo war BILD denn all die Jahre? Bei Grappa und Scampi mit dem greisen Postboten?? Und wo ist Merkel heute, Eure mächtigste Mutti der Welt (kein Kind)? Im Sommerloch des Bermuda-Dreiecks Deutschland abgesoffen? Wenn wirklich, betet schon jetzt halb Deutschland: Hoffentlich findet sie keiner …

Immerhin Nahles (1 Kind), der Pfannkuchen der Sozis, greint etwas im Fernsehen: Wir hatten ja schon früher mal in Brüssel geschimpft, leider… Und das GRÜN-Rote “Bab-EU-lon“ [Babylon] Brüssel? „Alles rechtens, weiterzahlen!“ Die rumänischen Schlepperbanden? Erdowahn? Die anderen Kindergeld-Kassierer? Wer nicht zahlt ist Nazi!

Nur für Verschwörer und andere Nazi-Schweine: Kindergeld in der Türkei: 10 Euro!  In Bulgarien: 20 Euro! In Rumänien: 18 bis 43 Euro! Kindergeld in Deutschland, wo die „Kartoffeln“ immer noch „Unterhosen mit Schleifspuren“ tragen (so die Perser-Plauze Hengameh Yaghoobifarah, kinderlos, zum Glück): Fürs erste Kind 198 Euro…  Fürs zweite 198 Euro … Fürs dritte 200 Euro … Fürs vierte 225 Euro!! … Selbst wer nach der neuen Feeling-Mathematik der (kinderlosen) GRÜNEN „Schweine-Deutschen“ Bundestagspräsidentin Claudia Roth rechnet, „fühlt“, warum Sultan, Schlepper und Zigeuner längst das Lachen auf Deutsch gelernt haben.

Unsereiner, Massenvater von 5 Kindern (der liebe Gott petzt nicht!), flucht heute, warum seine erste Frau brünette Italienerin war, nicht Türkin … Seine zweite Frau blonde Deutsche ist, nicht Negerin, nicht mal Zigeunerin. 50 Jahre Abbeit hätte meiner einer sich sparen können … Die Lenden hätten vielleicht n o c h mehr Spaß gehabt. Und Deutschland würde vielleicht doch noch nicht aussterben … Verdammt, irgendwo müssen doch auch heute noch ein paar JUNGE WEISSE MÄNNER sein, die keine Röckchen tragen …

Sabine, ich brauch schon wieder den Eimer zum Kotzen …

Quelle: Verdammt, wo sind die JUNGEN weißen Männer?

Meine Meinung:

Der türkische GRÜNEN-Politiker Malik Karabulut aus Hamburg darf die Deutschen als “Köterrasse” bezeichnen. Was würde wohl passieren, wenn jemand in der Türkei die Türken als “Ziegenficker” bezeichnet? Ich glaube, dem würden sie auch ohne Gericht, zu recht, die Eier abschneiden. Aber unsere feigen Richter lassen es wohlwollend zu, wenn man die Deutschen derart beleidigt. Mir scheint, die einzigen Köter sind in den Gerichtssälen zu finden, bei den grün-, links- und soziversifften Richtern. Auf die trifft das vielleicht zu, aber nicht auf die Deutschen, die Patrioten, die ihre Heimat lieben.

Siehe auch:

Wie Bundeskanzlerin Angela Merkel das deutsche Volk mit dem Rückführungsabkommen mit Spanien verarscht

COMPACT-TV: Özil Flop, Moschee Stop in Kaufbeuren – Moderatorin Lisa Lehmann im Interview mit Jürgen Elsässer (09:09)

Björn Höcke (AfD): Seenotrettung statt Menschenschmuggel

Elmar Hörig: Nippelberater von Andrea Kiewel

Video: Achgut-Pogo: Broders Spiegel: Journalistische Weltpolitik (02:27)

Indischer Bundesstaat Assam entzieht 4 Millionen Muslimen die Staatsbürgerschaft

Viktor Orbán: Leben retten, heißt die Menschen am Südufer des Mittelmeers aufzuhalten

Imad Karim: Flüchtlinge und die Ausrottung der Deutschen

Elmar Hörig: Nippelberater von Andrea Kiewel

10 Aug

Andrea_KiewelVon Arne Koehler – Andrea Kiewel – CC BY-SA 3.0

Elmis moinbrifn am 09.08.2018

elmar_hörig#BEREICHERER 1: Prozessbeginn in Bielefeld gegen vier Syrer, die ein älteres Ehepaar drangsaliert, gequält und bestohlen haben. Ehemann leidet unter Demenz! Ihre Beute 160 €! Kann Euch genau sagen, wie das ausgehen wird. Wie das Hornberger Schießen! Trauma, Geringfügigkeit, zweite Chance etc. Bielefeld: Syrer-Bande soll Rentner-Paar gequält haben

#BEREICHERER 2: Absurde Prozessentscheidung! Zwei Beamte kontrollieren auffälligen Schwarzen am Bahnhof! Der klagt wegen Rassismus! Kölner Verwaltungsgericht entscheidet: Die Beamten dürfen das! Die zweite Instanz (OVG Münster) kippt diese Entscheidung und lässt keine Revision zu! Es war „Racial Profiling“. Das Urteil führte zu längeren „Standing Ovations“ bei allen schwarzen Drogendealern an den Bahnhöfen dieser Bananenrepublik! „I´m black – you not control me! Racist! Nazi! Dachau!“ Danke Herr Richter! Mit Verlaub, Sie sind ein *********

#BEREICHERER 3: Ex Berliner Ausländerbeauftragte Barbara John (CDU) bezeichnet die Sorge von Deutschen, zur Minderheit zu werden, in ihrer Kolumne als unbegründet! Es sei eh nur noch eine Frage der Zeit, bis Migranten hier die Mehrheit stellen. In vielen Städten sei das ja bereits so! Dieser Prozess sei nicht mehr umkehrbar, wir sollen uns gefälligst daran gewöhnen! In Rotterdam oder Amsterdam würde das sehr gut funktionieren! (Sehr gelacht)

Barbara_JohnFoto: Harald Bischoff – Barbara John (CDU)CC BY-SA 3.0

Und jetzt kommts: „Migrationsgruppen seien oft untereinander zerstritten und somit bilden sich neue politische Allianzen!“ Heißt im Klartext, unsere Bereicherer verwüsten hier alles im Namen von Alla Babba und wir gucken zu! Da sagt uns diese scheintote CDU Schrapnelle direkt ins Gesicht, dass der Islam uns am Wickel hat, wir uns aber keine Sorgen machen sollten, das würde alles schon klappen! Sorry, darf man auf den Tagesspiegel kotzen?? Zu spät, schon passiert!

Berliner CDU-Politikerin Barbara John: Deutsche sollen baldige Minderheits-Rolle annehmen – sie hat keine Sorge, dass Einwanderer bald die Mehrheit stellen (freiwelt.net)

#BEREICHERER 4: Asylbewerber machen Urlaub in nicht sicheren Herkunftsländern! Sie melden sich ordnungsgemäß für 21 Tage ab! Das Herkunftsland dürfen Betreuer nicht nennen, aus Datenschutzgründen! (Ich heul hier gleich) Jetzt aber ist der Bundesagentur für Abzocke aufgefallen, dass viele der sogenannten Asylanten schon wieder in ihren Heimatländern leben, aber regelmäßig trotzdem ihre Kohle beim Amt holen! Diese Schlitzohren! Da darf man doch mal applaudieren!

Feddich
ELMI (Nippelberater von
Andrea Kiewel beim ZDF)

Jutta schreibt:

Eine deutsche Politikerkarriere: CDU! Ausländerbeauftragte! Grundschullehrerin und Diplompolitologin. Nicht-muslimisches Mitglied des Kuratoriums der Muslimischen Akademie in Deutschland. Seit ihrer Berentung 2003 engagiert sie sich weiterhin in Migrationsfragen, u. a. in der Antidiskriminierungsstelle des Bundes und als Ombudsfrau für die Opfer des Nationalsozialistischen Untergrunds [NSU]. [Ihr wisst schon diese Rechtsradikalen, die vom Verfassungsschutz missbraucht wurden, um deutsche Patrioten als Nazis zu diffamieren.]

Gut durch den Steuerzahler alimentiert! 80 jährig. Diese ‚Oberlehrer‘ haben unsere Heimat ruiniert und finden das noch gut. Ist die Frau völlig neben der Spur? Der ist wohl nicht bewusst das meine Kinder und Enkel diese ‚Schei..‘ als Arbeitssklaven finanzieren? [Warum tun sie das auch?] Diese ‚Politschranzen‘ haben ihr halbes Leben lang sehr gut von meiner Arbeit gelebt und nach Ihnen die Sintflut? Das typische Beispiel wie Politiker in Deutschland zu Ihrem Souverän [Volk] stehen. Mit Verachtung!

Gisela schreibt:

Lehrer und Politiker sind die größten Dummköpfe des Landes. Sie leben von unseren Steuergeldern, arbeiten nichts und führen dumme Reden. Auf solche Leute können wir gut verzichten. Und diese Dame hat mit 80 Jahren eh nicht mehr die nächsten Generationen Ausländer, wie Muslime usw. zu befürchten. Ihr wird es im Himmel oder besser in der Hölle vielleicht bewusst, was sie auf Erden angerichtet hat. Aber bei so viel Dummheit kann dies auch ausbleiben. Nur unsere Kinder und Kindeskinder müssen all`das ausbaden und auf ihre deutschen Werte verzichten. Diese Politschmarotzer richten einen immensen Schaden an !!!

Dietmar schreibt:

Hoffentlich begreifen CDU-Wähler endlich, welchen zynischen Verrätern sie ihre Stimme geben. Diese Frau hat als ehemalige Ausländerbeauftragte doch an der hemmungslosen Migration mitgearbeitet, sie gefördert und begrüßt! Damit gibt sie jetzt ihr Motiv zu erkennen: Hass, Zynismus und Verachtung für das eigene Volk. Und auf der anderen Seite Verehrung und Willkommenseuphorie für die "edlen Wilden", von deren Mehrheit sie sich die Abschaffung unserer deutschen Deutschen Nation erhofft.

Und das, nachdem ihre Führerin Merkel mit ihrer Richtlinien-(In)kompetenz schon unsere Demokratie erstickt und jede Volksbefragung zu ihrer Sch…politik hintertrieben [abgelehnt] hat. Ich schäme mich für alle diejenigen, welche trotz dieser offenkundigen Abschaffung all dessen, was Generationen vor uns aufgebaut und geschaffen haben, schon aufgegeben haben und nicht einmal mehr den Überlebenswillen aufbringen, die verantwortlichen Altparteien endlich abzuwählen, deren "Eliten" das Pack, also uns, das Volk, doch bloß verachten!

Elmar Hörig: Duisburger Oberbürgermeister Sören Link (SPD) redet Tacheles

Nerium_oleander_flowers_leavesBy Alvesgaspar – Own work, CC BY 2.5

Elmis moinbrifn am 10.08.2018

DUISBURG: Sören Link (SPD), der Oberbürgermeister der Stadt, redet Tacheles! Er spricht von einer Migration in die Sozialsysteme: Kriminelle Schlepper [1] würden Sinti und Roma (Zigeuner) nach Deutschland bringen. Dort kassieren sie dann ab! Der Zentralrat der illegalen Akkordeondudler ist empört! Tja, wer die Wahrheit laut spricht, brauch ein schnelles Pferd!

[1] Die Aussagen hatten es in sich: Duisburgs SPD-Oberbürgermeister Sören Link hatte kritisiert, dass kriminelle Schlepper gezielt Sinti und Roma in seine Stadt bringen würden. Dort würden sie in heruntergekommenen Wohnungen untergebracht – mit vor allem einen Ziel: Sie wollten mit ihrem deutschen Wohnsitz Kindergeld beziehen. Der Vorwurf sorgt jetzt für Empörung. Der Vorsitzende des Zentralrats der Sinti und Roma, Romani Rose, kritisierte Links Aussagen scharf. >>> weiterlesen

BOOSTEDT: Das Dorf in Schleswig Holstein hat 4500 Einwohner und 1200 Migranten! Jetzt beginnen die massiven Probleme, seit der Anteil der Flüchtlinge ohne Bleiberecht ständig wächst. „Die Lage kann jederzeit explodieren!“ Ich als Verhaltensforscher denke, es wird hoffentlich bald soweit sein! Die Frage aber ist, wird die Tagesschau darüber berichten? Eher nicht! Jede Wette!

Die Stimmung in Boostedt (Schleswig-Holsten) kippt – Krawall, rüpelhaftes Benehmen und Respektlosigkeit der Migranten – die hilfsbereiten Gutmenschen haben sich aus dem Staub gemacht (kn-online.de)

Meine Meinung: Aber genau diese Arschlöcher haben uns diese ganze Scheiße eingebrockt – und sie reden immer noch dieselbe Multikultischeiße, wählen immer noch dieselben Scheißparteien, die Deutschland zu Grunde richten. Sie haben nichts aus all dem gelernt.

TEILNARKOSE: Es ist vollbracht! Italien und Spanien schließen Rückführungsabkommen mit der Bundesrepublik von Asylbewerbern! Ein absoluter Witz! Die kommen zu uns, ob wir wollen oder nicht! Denken die Leute die solche Stuss-Verträge machen eigentlich, dass wir doof sind? Soll sich der Seehofer doch tief in sein Ankerzentrum stecken! Wie sagte schon Shakespeare? „Ein Königreich für eine Knarre!“ [2]

[2] Über ein Rückführungsabkommen mit Italien habe ich nichts gefunden. Aber vielleicht existiert das mittlerweile. Aber ich glaube, dieses Rückwirkungsabkommen ist das Papier nicht wert, auf dem es steht, denn anstatt Migranten auszuweisen kommen eher immer mehr illegale Migranten nach Deutschland. Oder die EU verdonnert Deutschland, sie aufzunehmen, was Merkel mit Freuden macht.

Lebten Anfang 2017 noch 556.000 abgelehnte Asylbewerber in Deutschland, stieg deren Zahl unterdessen zur Jahresmitte 2018 auf fast 700.000 an. Immer wieder kehren auch bereits Abgeschobene trotz Wiedereinreisesperre nach Deutschland zurück.

In Deutschland leben bereits 689.970 abgelehnte Asylbewerber: Auch nach Abschiebung kehren regelmäßig Ausländer zurück (freiewelt.net)

ZDF: Talkshow mit Dunja Halligalli [Hayali] schmiert quotentechnisch ab! Thema: Altersarmut! Pffff, alte Menschen interessieren doch bei uns nicht mehr! Da müssen griffige Themen her, z.B: „Ohne Arbeit ausgesorgt! Ein Leben in Saus und Braus! Oder :“Schlauchboot, Glück und keinen Pass!“ „Bullebambmachalle im Schlaraffenland!“ „Dummland finanziert Dörfer in Anal-tolien!“ Ich garantiere 5 Millionen bei einem Marktanteil von 88 Prozent! Bin gespannt wann sie ihr erstes Sportstudio versemmelt! – Thema Altersarmut: ZDF-Talk “Dunja Hayali” holt schlechteste Quote der Format-Geschichte

Feddich
ELMI ( 35 Grad! Wolle Dose kaufe?)
Bier-Influencer! [Bier-Werbung!]

Oliver schreibt:

Vor vier Jahren arbeitete ich selbst in Berlin für das System, welches eigentlich Kindern und deren Eltern unterstützen sollte. Nach einigen Monaten, kam ich ohne Russisch-, Rumänisch-, Bulgarisch-, Portugiesischkenntnisse nicht weiter. Als ich darauf hinwies, dass die Leute teilweise monatelang nicht im Deutschland sind und dann mit Stapeln von 4 Monaten Post vom Jobcenter ankamen, kein Wort deutsch oder englisch sprechend, sollte ich mich kümmern. Vor 4 Jahren wurde ich heftig nazifiziert, wofür man heute sogar eine Headline bekommt?

Markus schreibt:

"Talkshow mit Dunja Halligalli schmiert quotentechnisch ab! Thema: Altersarmut!"

Diese alles verstehende und vor allem erklärende Hupfdohle hat Deutschland noch gebraucht. Ok ihr Vorteil: Sie darf alles sagen was sie denkt.

Meine Meinung:

Das ist ja das Dumme, Markus. Diese Hupfdohle sollte lieber ihren Mund halten, denn da kommt nichts Vernünftiges raus. Genau so wie die linksversiffte und deutschenhassende Anja Reschke, bei der ich jedes mal Würgereize bekomme.

Siehe auch:

Video: Achgut-Pogo: Broders Spiegel: Journalistische Weltpolitik (02:27)

Indischer Bundesstaat Assam entzieht 4 Millionen Muslimen die Staatsbürgerschaft

Viktor Orbán: Leben retten, heißt die Menschen am Südufer des Mittelmeers aufzuhalten

Imad Karim: Flüchtlinge und die Ausrottung der Deutschen

Afrikas Bevölkerung explodierte ab 1930 durch europäisches Gutmenschentum und durch die afrikanische “Karnickelei”

Wer „Menschlichkeit“, „Barmherzigkeit“ und „Nächstenliebe“ fordert – will in Wirklichkeit betrügen

Steuererhöhungen wegen Flüchtlinge – jetzt darf der deutsche Michel zahlen

15 Dez

… aber noch versucht man es zu vertuschen.

Von Erich Wiedemann

steuern-abgaben-deutschland

Randale in Mettmann. Die Stadtverwaltung hat in einem Schreiben an Bürger und Gewerbetreibende eine Erhöhung der Grund- und Gewerbesteuern angekündigt. Wegen der enorm gestiegenen Kosten für die Unterbringung von Flüchtlingen.

Dem Kämmerer der Stadt fiel es nicht schwer, den Beschluss mit Zahlen zu begründen. Trotzdem brach ein Proteststurm über die Stadtverwaltung herein. Ausgelöst nicht in erster Linie von der Steuererhöhung, sondern von der Begründung.

André Bär vom Verein „Mettmann gegen Rechts“ schnaubte, die Steuererhöhung werde „auf dem Rücken der Flüchtlinge“ ausgetragen. Damit schaffe die Stadt nur „neuen Nährboden“ für Flüchtlingsgegner. Die Asylanten würden dadurch zusätzlichen Gefahren ausgesetzt.

Die korrekte Darstellung der Kausalität zwischen Flüchtlingsstrom und Steuererhöhung ist für Bär und seine Freunde fremdenfeindlich. Was wahr ist und was nicht, ist für sie belanglos. Wichtig ist für sie nur, wem die Wahrheit nützt und wem sie schadet.

Der Shitstorm lehrt: Der militant fremdenfreundliche Teil der Nation tut so, als hätte es einen Anspruch darauf, die Wirklichkeit so zu verbiegen, dass sie zu seinem naiven Multikulti-Klischee passt.

Mettmanns Behörde übte sich denn auch in Servilität [Folgsamkeit, Gehorsamkeit]. Sie schob eine Erklärung nach, in der es hieß, die Maßnahme sei zwar gerechtfertigt. Man werde aber künftig auf Detailbegründungen verzichten. Das Tabu hat gesiegt.

Die Mettmanner Kameralisten waren noch maßvoll. Sie haben eine Anhebung der Hebesätze um fünf bis 15 Prozent angekündigt. Overrath im Rheinisch-Bergischen Kreis will die Grundsteuer B gleich verdoppeln. Im hessischen Nauheim müssen Grundeigner – natürlich nicht nur wegen der Flüchtlinge – künftig dreimal so viele Steuern auf ihren Grund und Boden bezahlen wie im Vorjahr.

Auch Regierung und Opposition im Bundestag scheuen Zusammenhänge zwischen Flüchtlingen und Steuerbelastungen wie der Teufel das Weihwasser. Die erwogene Erhöhung der Mehrwertsteuer zugunsten der Flüchtlinge, so meint Linke-Chef Bernd Riexinger, wäre „Wasser auf die Mühlen rechter Brandstifter“. Er plädiert für eine europäische Vermögensabgabe. Als würde die vom Himmel fallen und keinen Steuerzahler treffen. Im Koalitionslager hat diese Idee immerhin Sympathisanten.

Juso-Chefin Johanna Uekermann schlug eine Sonderabgabe für Reiche vor. CDU-Haushaltssprecher Johannes Kahrs hält das zwar für „ausgesprochen schwachsinnig“. Wenn aber nach der nächsten Bundestagswahl Rotrotgrün die Regierung bilden würde, hätte der Vorschlag gute Aussichten auf Verwirklichung.

Die Große Koalition hat kategorisch erklärt, es werde wegen der Flüchtlinge keine Steuererhöhungen geben. Von kommunalen Steuern war in Berlin ja nicht die Rede.

Grund- und Gewerbesteuer sind wohlfeile Regulative zum Ausgleich defizitärer Gemeindekassen. Sie können ohne Begründung durch einen einfachen Ratsbeschluss angehoben werden. Leidtragende sind nicht nur Grundeigentümer. Weil die Grundsteuer auf die Mieten umgelegt werden kann, müssen auch die Mieter blechen.

Alle wissen: Die Migrationswelle treibt die Kosten. Aber fast keiner will darüber reden. Die Verpflichtung, Menschen aufzunehmen, die vor Verfolgung und Krieg flüchteten, sagte Dorothea Störr-Ritter (CDU), Landrätin des Kreises Breisgau-Hochschwarzwald, sei keine Frage von Haushaltszahlen, sondern ein “Gebot der Menschlichkeit”. Dieses Jahr muss ihr Kreis 50 Millionen Euro Schulden für die Versorgung von Flüchtlingen aufnehmen. Doch die Landrätin will das nicht thematisieren, weil das die Menschlichkeit verbiete.

Die Einfalt und Inkompetenz vieler Kommunalpolitiker beim Umgang mit dem Problem ist erschütternd. Zum Beispiel in der Samtgemeinde Jesteburg (Niedersachsen, 10.000 Einwohner). Weil es an Unterkünften für Migranten fehlt, sollen bis zu zwanzig neue Sozialwohnungen gebaut werden.

Nur, die Kasse ist leer, deshalb steht die nächste Grundsteuererhöhung ins Haus,. Und das,  nachdem vor gut zwei Jahren der alte Hebesatz schon einmal um niederschmetternde 40 Prozent angehoben wurde.

Die Kostenlawine, die der Strom der Fremden ausgelöst hat, erreicht als erste die sozial Schwächsten. Weil die Flüchtlinge, ebenso wie die Heimischen, am liebsten in Ballungsräumen leben, ist die Zahl der Zwangsräumungen dort sprunghaft gestiegen. Vermieter klagen Wohnungen [mit deutschen Mietern] frei, um sie zu hohen Preisen an die Kommunen weiterzuvermieten.

Hochburg ist die Hauptstadt Berlin mit jährlich 10.000 Räumungsklagen. 2014 hatten 335.000 Menschen in Deutschland keine Wohnung. Für 2018 wird mit 560.000 gerechnet.

Die Folgen: Ausbreitung des Elends im Prekariat [soziale Unterschicht]. Viele Betroffene landen in Obdachlosenquartieren. Sören Link, (SPD), Bürgermeister von Duisburg, sagt, es sei nicht mehr zu vermitteln, dass man auf der einen Seite als Stadt kaum noch Kitas und Schulen und Straßen sanieren könne, weil man auf der anderen Seite gezwungen sei, die Pflichtaufgabe der Unterbringung und der Betreuung der Asylbewerber zu leisten. Und: „Wir pfeifen aus dem letzten Loch, wie viele andere Kommunen in Nordrhein-Westfalen und in Deutschland auch.“

Auch Link geriet in schwere Wetter, weil er Probleme beim Namen genannt hatte. Nachdem SPD-Chef Sigmar Gabriel auf einer Konferenz in Berlin die anwesenden 300 Landräte und Bürgermeister aus NRW aufgefordert hatte, sie sollten ihre Probleme „so konkret wie möglich darlegen“ und nichts beschönigen, sagte Link: „Ich hätte gerne das Doppelte an Syrern, wenn ich dafür ein paar Osteuropäer abgeben könnte“.

Ein Satz wie eine Fassbombe. Von der CDU bis zu den Linken hagelte es Hiebe. „Unmenschlich und entsetzlich“, schimpfte die Linksfraktion. Das sei „Nützlichkeitsrassismus, wenn man in gute und schlechte Ausländer unterteilt.“ Die Duisburger sollen nicht erfahren, dass es integrierbare und weniger integrierbare Ausländergruppen in ihrer Stadt gibt. Die Mehrzahl der integrationsunwilligen sind Rumänen und Bulgaren [Roma].

Die Lokalpresse sprang den Link-Kritikern eilfertig bei. Die WAZ schlagzeilte: „Link entgleist verbal“.  Auf die Flüchtlinge darf kein Schatten fallen. Bloß kein Wort über die dunklen Seiten der Willkommenskultur in Duisburg.

Die Zuzügler vom Balkan schaffen in ihren Wohnvierteln Verhältnisse wie auf dem Balkan. Tag und Nacht Lärm, Tischdecken vor Fenstern, Ratten in den Häusern, Plastikfetzen in den Bäumen, menschliche Exkremente hinterm Haus. Abfälle werden aus dem Fenster gekippt. Männer urinieren auf den Bürgersteig. Manchmal hängt auch ein totes Schaf auf dem Balkon. Hier zahlen nur wenige Bewohner Steuern, aber fast alle kassieren Sozialhilfe. [1]

[1] Jetzt ist auch noch ein Gesetz erlassen worden, dass jeder Europäer, der sich ein halbes Jahr in Deutschland aufgehalten hat, ein Anrecht auf Sozialhilfe hat. Die Folge dürfte wohl sein, dass noch mehr Menschen aus Rumänien und Bulgarien nach Deutschland einwandern und es sich auf Kosten der Deutschen bequem machen. [Bundessozialgericht: Jeder Ausländer aus einem EU-Land, der länger als sechs Monate in Deutschland lebt, hat künftig Anspruch auf Sozialhilfe]

Die verheerenden Zustände treiben die Kriminalität. Die Polizei hat Angst. Es gibt Straßen in Duisburg, in die sie sich nur noch mit mehreren Mannschaftswagen hineintraut. Sie kam schon im September 2012 zu der Einschätzung: “Solange die Menschen in dieser Form ungeregelt zuwandern und sich ebenso ungeregelt ansiedeln, sind die Probleme polizeilich nicht beherrschbar.” Seitdem ist es nicht besser geworden.

Weil nicht sein kann, was nicht sein darf, wollen die fremdenfreundlich getrimmten Bürger und die Merkevellianisten [?] im Rathaus die Missstände nicht zur Kenntnis nehmen. Und auch weil in den Problemvierteln hauptsächlich Zigeuner leben. Das hindert die Polizei auch, gegen die Verluderung der Sitten in den betroffenen Stadtteilen so hart durchzugreifen, wie sie es der Fall ist, wendig mutmaßlichen Täter keine Roma und Sinti sind.

Zugereiste aus den Westbalkan-Ländern können gegebenenfalls abgeschoben werden. Bulgaren und Rumänen aber dürfen bleiben, weil sie von der EU-Freizügigkeitsregelung gedeckt sind. Sie können auch unbegrenzt Sozialleistungen kassieren.

Immerhin haben der Bund und das Land Nordrhein-Westfalen kürzlich ihre Zuschüsse für die Kommunen tüchtig aufgestockt. Ob denn da im Duisburger Rathaus deshalb nicht die Sektkorken geknallt hätten, wurde Link von einem Interviewer gefragt. Antwort: „Da haben nicht mal die Seltersflaschen geknallt. Schließlich habe sich die Zahl der Balkanflüchtlinge in fünf Jahren verfünffacht.

Clemens Fuest, Präsident des „Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung, schätzt die jährlichen Kosten der Flüchtlingswoge auf zwanzig bis dreißig Milliarden, wenn dieses Jahr 800.000 kommen. Und nächstes Jahr wieder soviel und das darauffolgende Jahr wieder.

Fuests Prämisse ist gewagt. Im Jahr 2015 wird über eine Million kommen, eine Viertelmillion mehr, als angenommen. Und sie werden nach den bisherigen Erfahrungen auch nicht zwei bis drei Jahre brauchen, um sich in den Arbeitsmarkt zu integrieren, sondern doppelt so lange. Wenn sie es überhaupt schaffen.

Ja, es ist richtig, die Ankunft von einer Million Menschen hat auch eine konjunkturbelebende Wirkung. Aber wenn man deren Erträge für die öffentlichen Kassen von den Kosten abzieht, bleibt immer noch ein fettes Minus. Fuest sagt,: “Eine Politik der unkontrollierten Zuwanderung wird Deutschland schnell überfordern.”

Ja, doch, die Deutschen tun ihre Pflicht. Und sogar noch etwas mehr. Das US-Nachrichtenmagazin „Time“ kürte Kanzlerin Angela Merkel für ihre Politik der offenen Tür in ihrer Titelzeile zur „Kanzlerin der freien Welt.“ Für ihre Politik der offenen Arme, so schreibt der Timothy Garton Ash im „Guardian“, habe sie den Friedensnobelpreis verdient. Ein solches Lob aus der Feder eines Briten ist nicht zu überbieten. Aber, so Garton Ash auch: „Wir Europäer können nicht erwarten, dass Deutschland so weiter macht.“ Selbst ein so starkes Land beginne, unter der Belastung zu knistern.

Das Ende der Illusionen ist in Sicht. „Wir haben Menschen geschenkt gekriegt“, jubelte die Vorsitzende der grünen Bundestagsfraktion, Katrin Göring-Eckardt, auf der evangelischen Kirchensynode in Bremen. Ökonomisch kann sie das nicht gemeint haben.

Die Flüchtlinge sind bis auf weiteres eine teure Heimsuchung. Und zwar für die große Mehrheit der Deutschen. Langfristig drohen Bidonvilles [Slums, Ghettos, Elendsviertel] an den Rändern der großen Städte mit einem Millionenheer von Miserablen [Asozialen, Kriminellen] wie in Paris und Marseille.

Wenn sich diese Erkenntnis durchsetzt, wird der Weg schwer für die Willkommenskanzlerin.

Die Anmerkungen in eckigen Klammern sind vom Admin.

Quelle: Flüchtlinge und Finanzen – Die Schattenseiten der Willkommenskultur

Meine Meinung:

Genau dies ist der Weg, um aus einem blühenden Land ein Land zu machen, welches seinen Charme, seine Sicherheit, seinen Wohlstand und seine Lebensqualität verliert und am Ende in Not, Elend und Kriminalität versinkt. Schon jetzt werden massenhaft deutsche Mieter aus ihren Wohnungen geklagt, um sie für Flüchtlinge frei zu machen. Aber das dürfte erst der Anfang sein. Mal sehen, was die Deutschen für Gesichter machen, wenn niemand mehr Sozialleistungen erhält, auch die Deutschen nicht, wenn Deutschland immer mehr in Armut und ethnischen und religiösen Bürgerkriegen versinkt.

Siehe auch:

Michael Bakunin: Steuern hoch für die Invasioren

Akif Pirincci: Umvolkung – Wer die Musik bestellt, muss sie auch bezahlen

Siehe auch:

Akif Pirincci: Eine kurze Weihnachtsgeschichte

Dr. Udo Ulfkotte: Wie Politiker die AfD zerstören wollen

Henryk M. Broder: “Ich bin eine Mediennutte”

Thomas Rietzschel: Allahu Akbar, Herr Minister! – Hessen freut sich über Islamunterrricht – Ehrenmord inklusive!

Prof. Soeren Kern: Deutschland: Salafistische „Helfer” rekrutieren Flüchtlinge

Antje Sievers: Bauchtanz – arabische Kultur und 7-jährige Kopftuchmädchen

%d Bloggern gefällt das: