Tag Archives: Schwein

Alleine unter Muslimen: Ich war einmal ein Gutmensch – bis ich meine Tochter verlor

4 Aug

burka-muslime

Ich hatte eine Tochter, mein einziges Kind. Dieses Kind hat die volle Breitseite der familiären Aufmerksamkeit und Zuwendung bekommen. Sie war unser ganzer Stolz. Dann hat sie sich in einen Türken verliebt. 2. Generation in Deutschland. Kein Problem, wir sind offen, er schien nett, es war sehr interessant, Sichtweisen, Rezepte, Geschichten. Leider hing an dem Türken noch ein streng moslemischer Sunnit mit ebensolcher Familie dran. Und das hat sich leider erst nach 2 Jahren im gesamten Ausmaß gezeigt.

Es fing harmlos an: kein Schwein oder Alkohol. Na und, muss ich mir schon keine Sorge mehr machen, dass sie zu viel trinkt, wenn sie ausgeht (ausgehen? Man ahnt, wie blauäugig ich war…). Manche anderen Dinge fand ich einfach nur lachhaft: keine Seide oder Goldschmuck für Männer, Tätowierungen, kurze Haare, alles streng in Kategorien Haram und Halal. Das ganze Leben dreht sich bei denen darum.

Dann musste meine Tochter am höchsten moslemischen Feiertag ein Schaf spenden?! Da ging mir dann langsam der verlängerte Rücken auf Grundeis. Aber keine Panik, ich habe immer die Familie beruhigt. Das ist bloß eine Phase. Beim letzten Freund waren wir Bogenschützen, der davor war Rennradler, das ist ganz normal, wir wissen, wie begeisterungsfähig sie ist. Eine selbstbewusste junge Frau mit Abitur, Studium, beiden Beinen auf dem Boden und sehr engem Kontakt zur Familie. Wir hatten Vertrauen ins sie.

Sie durfte nicht mehr mit uns schwimmen gehen [1]

[1] Hatte ich da eben etwas von selbstbewusst gelesen? Und sie hat doch bestimmt immer wieder darauf hingewiesen, wie emanzipiert sie sei, oder?

Dann verlangte er, dass sie die Zinsen ihrer „Start-ins-Leben“-Geldanlage spendet. Ein Moslem darf keine Zinsen nehmen. Sie durfte nicht mehr mit uns schwimmen gehen. Er hat ihre Post geöffnet, Emails, Handy, am Telefon immer auf Lautsprecher.

Und seine Familie! Schrecklich! Die Frauen vermummt, nur das Gesicht noch frei, ansonsten Kutte. Wer nicht krank ist, ist arbeitslos. Geld wird für dicke Autos ausgegeben, daheim wohnt man in Gartenmöbeln. Es wird nur türkisch gesprochen. Kinderkriegen ist der Daseinszweck der Frauen. Und alle stramme Erdogan-Fans.

Ich musste mir eingestehen, dass wir diese Geschichte nicht aussitzen können. Dabei war ich mir von Anfang an so sicher, dass das nichts werden kann. Die Devise war: zurücklehnen, abwarten und nicht dagegen sprechen. Sie war an Kunst, Kultur, Musik und allem interessiert. Wissbegierig. Und er war das alles nicht. Ungebildet, noch nie ein Buch gelesen, an schönen Dingen nicht interessiert. O-Ton von ihm: „Bildung ist nicht wichtig, es zählen nur Tradition und Glaube“.

Ich habe ihr dann geschrieben und um ihre Sichtweise der Dinge gebeten. Sie möge mir erklären, wo die Reise hingehe und ich habe meine Bedenken geäußert. Alles in sehr wohlfeilen Worten, tagelang überlegt. Ich habe alles vermieden, was er als Affront auffassen könnte.

Mit uns möchte unsere Tochter nichts mehr zu tun haben

Das war offensichtlich der willkommene Anlass für ihn. Ich hätte seine Familie beleidigt, ihn, den Islam und überhaupt alles. Ich habe mich wochenlang um ein Gespräch bemüht. Ich wusste damals nicht, wie ich wen beleidigt haben sollte. Meine Tochter hat als Reaktion nicht nur den Kontakt zu mir, sondern zu unserer gesamten Familie abgebrochen. Mit uns möchte sie nichts mehr zu tun haben. Wir waren und sind es immer noch: fassungslos.

Meine Tochter hätte das niemals getan. Weder diesen Verrat, noch in dieser bösartigen Art und Weise. Ich kann mir nicht vorstellen, wie er das bewerkstelligt hat. Gehirnwäsche? Wahnsinn? Ich habe keine Erklärung. Ich habe mir lange Vorwürfe gemacht, aber bin heute der Überzeugung, dass ich es nie hätte verhindern können. Wir haben ihr alles mitgegeben, um ein selbstbestimmtes Leben zu führen. Sie hätte großartig sein können. Anscheinend hat sie sich für einen anderen Weg entschieden.

Heute bin ich Realist.

Quelle: Alleine unter Muslimen: Ich war einmal ein Gutmensch – wie ich meine Tochter verlor

Meine Meinung:

Ja, so sind die Gutmenschen. Sie wachen erst auf, wenn’s zu spät ist. Und wär’s nicht ihre eigene Tochter gewesen, dann hätte sich an ihrer Meinung wahrscheinlich bis heute nichts geändert. Gutmenschen tragen Scheuklappen, die wirklich keinen Lichtstrahl durchlassen und ihren Verstand haben sie schon lange der Multikulti-Ideologie geopfert. Sie haben sich bestens in die politische Korrektheit eingereiht und für sie ist jeder, der sie vor der Gefahr des Islam warnt ein Nazi und Rassist. Und weil sie sich so gut in die Gemeinschaft der Gutmenschen integriert haben, weigern sie sich ganz entschieden die Argumente der Islamkritiker anzuhören oder sich selber zu informieren.

Den Gutmenschen geht es nicht darum, das eigene Land, das eigene Volk, nicht einmal die eigene Familie vor dem Islam zu beschützen. Sie beschützen lieber die armen Flüchtlinge und Migranten. Sie wollen die Welt retten und sind davon überzeugt, dass sich mit gutem Willen alle Probleme lösen lassen. Sie haben das Niveau von Kleinkindern, die darauf vertrauen, dass Mama schon alles wieder in Ordnung bringt. Dieses Selbstvertrauen ist sicherlich edel und mutig, hält aber der Realität nicht stand. Aber was kümmert sie die Realität. Bis sie eines Tages selber davon betroffen sind. Und dann bricht das sorgsam gepflegte bunte Kartenhaus und die Multikulti-Idylle krachend zusammen.

Und dann stellt man sich die Frage, was kommt als nächstes. Wird sie eines Tages das nächste Opfer sein, nachdem sie vielleicht bereits jahrelang gedemütigt, getreten und verprügelt wurde? Wie man sieht, sind Bildung und Intelligenz ein wertvoller Schatz, der einem viel Kummer und Leid ersparen kann, am Ende vielleicht sogar das eigene Leben, aber sehr viele Frauen werden nicht vom Verstand geleitet, sondern von Emotionen und die können sehr trügerisch sein. Wer nicht hören will, muss leiden.

Und wie kann man sich als Frau so erniedrigen lassen? Oder lieben Frauen es, sich zu unterwerfen? Mir kommt es fast so vor. Oder ist es das Männliche, das Animalische, an diesen Männern, die die Frauen so anzieht? Dann sollen sie sich doch täglich von ihrem animalischen Macho verprügeln lassen und dabei  todunglücklich sein. Oder hat er sie bereits so eingeschüchtert, dass sie um ihr Leben fürchten muss, falls sie aufbegehrt oder zu entfliehen versucht? Ich würde mir so etwas nicht lange bieten lassen.

Das weiß jeder halbwegs intelligente Mensch alles bereits vorher. Man hätte nur einmal die Ohren und Augen aufmachen müssen. Aber was machen die linken und grünen Spinner mit ihrem krankhaften Humanismus-Verständnis? Sie machen diese ungebildeten und gewalttätigen Muslime zu Opfern, zu Heiligen, um die wir uns gefälligst kümmern sollten, die unserer Hilfe bedürfen. Sie degradieren sie zu hilflosen Geschöpfen, die sich nicht selber helfen können. Und schon sitzen die jungen Mädchen und Frauen in der oft tödlichen Falle der islamischen Frauenfeindlichkeit.

Wenn die Mutter am Ende des Artikels schreibt, dass sie es niemals hätte verhindern können, dann kann ich nicht zustimmen. Ich glaube, die Mutter war selber nicht besonders gebildet und passt sehr gut in das Schema der Gutmenschen, als die sie sich ja selber auch sah. Sie hätte sich aber tausendmal über den Islam informieren können und ihre Tochter davor warnen können.

Ich frage mich, warum laufen so viele Menschen mit Scheuklappen durch’s Leben. Das trifft übrigens auf die meisten Linken und Grünen zu, besonders auf die indoktrinierten der “Schule ohne Rassismus”, die man mit linksliberalem bis linksradikalem (kommunistischem und anarchistischem), antideutschen und antipatriotischem Denken durchfüttert.  Sie wollen von der Realität einfach nichts wissen und informieren wollen sie sich schon gar nicht. Da schauen sie sich lieber irgendeinen Schwachsinn im Fernsehen an. Was sind das alles für langweilige und hirnlose Menschen? Und genau dieser Dummheit, Ignoranz und Gleichgültigkeit fallen dann ihre Kinder dem Islam zum Opfer.

Die Mutter sagt, sie habe ihrer Tochter alles mitgegeben, um ein selbstbestimmtes Leben zu führen. Hat sie nicht genau das Gegenteil getan, in dem sie ihr Kind nicht vor dem Islam gewarnt hat und ihr vielleicht sogar immer wieder erzählt, der Islam sei eine Religion wie jede andere und die Muslime seien genau so liebenswerte Menschen wie alle anderen? Und natürlich haben auch die Schulen versagt, die das Thema Islam verschweigen. Ganz im Gegenteil, die Schulen ohne Rassismus  vergöttern fast schon den Islam und wehe, jemand stellt das in Frage.

Dass die Muslime aber eine ganz andere Kultur, eine sehr frauen- und menschenfeindliche Kultur haben, davon hat sie ihr bestimmt nichts erzählt. Eltern sollten sich eben nicht nur um Kleidung, Nahrung, Wohnung, Schule… ihrer Kinder kümmern, sondern sie auch auf die Gefahren des Lebens vorbereiten. Der Islam ist heute die größte Gefahr, auf die man seine Kinder vorbereiten sollte, damit sie nicht ein ähnliches Schicksal wie die Tochter der Mutter erleiden.

Im Prinzip hat die ganze Gesellschaft versagt, weil sich überall die linksversiffte und selbstmörderische Idiotie der Linken, Grünen und Gutmenschen durchgesetzt hat, in den Medien, den Schulen, in der Politik, den Kirchen, den Gewerkschaften, im öffentlich rechtlichen Fernsehen, in der EU, in der UNO. Überall sitzen die Linken, die Deutschland zerstören wollen.

Und wie geht das am besten? Indem man Millionen von ungebildeten, gewaltbereiten, intoleranten und frauenverachtenden Muslimen nach Deutschland einwandern lässt und den Menschen erzählt, es sein unsere Aufgabe ihnen zu helfen. Man hat den Menschen förmlich eine Gehirnwäsche verpasst. Vom wahren Wesen des Islam erzählt man ihnen aber nichts.

Noch ein klein wenig OT:

Video: Gerald Grosz: Herr Özil, Herr Gündogan! Entscheiden Sie sich, wo und wofür Sie stehen! (02:14)


Video: Gerald Grosz: Herr Özil, Herr Gündogan! Entscheiden Sie sich, wo und wofür Sie stehen! (02:14)

Video: Gerald Grosz: Ihr wollt Burka tragen? Gerne! In der Türkei könnt Ihr es! (03:17)


Video: Gerald Grosz: Ihr wollt Burka tragen? Gerne! In der Türkei könnt Ihr es! (03:17)

Siehe auch:

Imad Karim: Die Mathematik des Untergangs oder die Chronik eines Kulturverfalls

Türkisches Segelboot entlädt 40 Illegale nach Syrakus (Sizilien)

Millionen Flüchtlinge sollen Deutschland vor dem kommenden Faschismus retten

Italien: Shitstorm gegen Hotel welches Matteo Salvini einlud

Helsinki (Finnland): Grüne Abschiebeverhinderin flog aus dem Flugzeug

Elmar Hörig: Zuerst holen sie sich die Straßen…

Werl (NRW): Katholischer Priester an der Kasse bei Lidl von Moslem als Ungläubiger und Schwein beschimpft – Polizei verweigert Hilfe!

28 Okt

priester

Da muss man sich von solchen ungebildeten und asozialen Muslimen bedrohen und beschimpfen lassen. Schickt sie endlich dorthin zurück, wo sie hergekommen sind, bevor sie unter ganzes Land zerstören. Die Realität ist aber, dass vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) kaum noch die Fluchtgründe der Migranten überprüft werden.

Das läuft am Ende darauf hinaus, dass  jeder zu uns kommen kann und für immer bleiben darf. Dadurch zerstören wir uns nicht nur unsere Sozialsysteme, sondern wir holen uns unsere Feinde massenhaft ins eigene Land: Alexander Gauland: Es findet vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) kaum noch eine Überprüfung der Fluchtgründe statt (unten)

Friedhelm schreibt:

Franziskus-Freunde (Einwanderer-Papst)

Meine Meinung:

Du hast zwar recht (wahrscheinlich), aber der Hass der Muslime richtet sich ja nicht nur gegen die Priester, sondern gegen alle "Ungläubigen", also gegen uns alle. Heute die Priester und morgen wir, übrigens auch und besonders gegen Atheisten. Und außerdem finde ich, dass hier sehr gut das Video von Hamed Abdel-Samad hinpasst, der genau dieses Thema, die islamische Gewalt aufgreift und sich an junge und wütende Muslime richtet:

Video: Hamed Abdel-Samad: Eine Videobotschaft an junge Muslime in Europa (16:27)

CHRISTLICHES FORUM

Die katholische Propstei im westfälischen Werl berichtet in ihrer aktuelle Ausgabe der Pfarrnachrichten (die zweiwöchentlich erscheinen) auf der Titelseite folgendes Ereignis:

„Einer unserer Gemeindepriester schreibt ein Erlebnis in Werl vom Oktober 2017 auf:

„Ich stelle mich Samstag am frühen Nachmittag nach erfolgtem Einkauf an die Kasse im Lidl/Werl, um zu bezahlen. Bekleidet war ich mit der üblichen priesterlichen Alltagsdienstkleidung, also als Priester erkennbar.

Der Supermarkt war recht gut gefüllt und wenn ich richtig gesehen habe, waren alle Kassen geöffnet. Vor mir waren noch 3 Kunden und hinter mir noch ein weiterer Kunde.

Direkt vor mir war eine Dame, vermutlich (?) Herkunft, mit einem langen, beige-braunen Mantel bekleidet und einem dunkelbraunen Kopftuch.

Sie legte gerade die Ware auf das Kassenband. Plötzlich kam (offensichtlich) der Ehemann dieser Frau dazu. Als er mich sah, begann er, mich in seiner Muttersprache zu beschimpfen. Dass es eine Beschimpfung war, war eindeutig! 

Ich habe darauf in…

Ursprünglichen Post anzeigen 91 weitere Wörter

40 Jahre Multikulti in Schweden: 300% mehr Gewaltverbrechen und 1472% mehr Vergewaltigungen

1 Feb

schweden_multikulti

Seit 40 Jahren ist Schweden ein Multikulti-Land. Seit dem ist die Verbrechensrate exorbitant in die Höhe geschossen. Das Gatestone-Institut gibt an: "40 Jahre nachdem das schwedische Parlament einstimmig beschloss, das vormals homogene Schweden in ein multikulturelles Land umzuwandeln, haben die Gewaltverbrechen um 300 Prozent und die Vergewaltigungen um 1472 Prozent zugenommen." >>> weiterlesen

Meine Meinung:

Und trotzdem wählt die Mehrheit der Schweden immer noch die rot-grünen, linken und konservativen Parteien. Sie haben sich jedes Verbrechen, jede Vergewaltigung redlich verdient. Aber diese Dummheit zieht sich durch ganz Europa. Europa ist zum Multikulti-Irrenhaus verkommen und wartet darauf von Muslimen abgeschlachtet zu werden. Es wird nicht mehr lange dauern, bis es so weit ist.

Es sind hauptsächlich die Frauen, die linksorientierte Parteien wählen. Dadurch zerstören die Frauen die westliche Kultur und sind dafür verantwortlich, dass Europa zu einem islamischen Kontinent wird und die Scharia dominiert. Es sind aber auch die Frauen, die massenhaft vergewaltigt und alle Rechte verlieren werden, die sie einst besaßen.

Und was noch hinzukommt, Schweden verwandelt sich dank linker Frauenpolitik langsam aber sicher von einem Wohlfahrtsstaat in ein Armenhaus. UN: Schweden wird bis 2030 ein Dritte-Welt-Land werden

Berlin-Charlottenburg-Wilmersdorf: Nicolaus Fest zum Direktkandidaten ernannt

direktkandidat_nicolaus_festDie Alternative für Deutschland in Charlottenburg-Wilmersdorf hat Nicolaus Fest zum Direktkandidaten für die Bundestagswahl ernannt. Mit deutlicher Mehrheit wurde der Journalist heute im ersten Wahlgang gewählt. „Ich freue mich auf den Wahlkampf – und bin sicher, dass wir in Charlottenburg-Wilmersdorf gute Chancen haben“, so der ehemalige Vizechef der Bild am Sonntag.

Und weiter: „Die Politik der im Parlament vertretenen Parteien gefährdet die Innere Sicherheit, das Vertrauen in die Geltung unserer Gesetze, den Sozialstaat – und damit die Zukunft unseres Landes. Für diejenigen, die bürgerlich-verantwortungsvoll denken, ist daher die AfD die einzige Alternative.“

Quelle Nicolaus Fest zum Direktkandidaten ernannt

Freund von Anis Amri hatte 18 Identitäten – nun soll er nach Tunesien abgeschoben werden

haftanstalt_berlin_moabit

Noch am Abend vor dem Anschlag in Berlin trifft sich Bilel A. mit dem Berlin-Attentäter Anis Amri. Von dessen Terror-Plänen will er aber nichts gewusst haben. Dennoch soll er laut einem Medienbericht nun in seine Heimat abgeschoben werden. >>> weiterlesen

Forscher züchten Mischwesen aus Mensch und Schwein

Human Pig EmbryosEin vier Wochen alter Schwein-Mensch-Mischembryo

Forschern des renommierten Salk Instituts für Biologische Studien im kalifornischen La Jolla ist es gelungen, Mischwesen (auch als Hybrid oder Chimäre bezeichnet) zu schaffen, die die Zellen von Schweinen und Menschen in sich tragen. Dazu haben sie in nur wenige Tage alte, künstlich befruchtete Eizellen (eine Blastozyste) von Schweinen menschliche Stammzellen eingefügt und die Embryonen dann Schweine-Leihmüttern eingepflanzt. >>> weiterlesen

Schweine mit Menschen gekreuzt – Auch in Deutschland Schweinefarmen als Organ-Ersatzlager für Menschen

Hybrid-Mensch

Nun ist es soweit! Das Schweine als Ersatzteillager des Menschen! Wissenschaftler wollen aus ihnen Organe erschaffen. Chimären waren bisher nur in der Mythologie bekannt. Jetzt haben Forscher diese tatsächlich erschaffen! US-Forscher haben Embryos erschaffen, die eine Mischung aus Mensch und Schwein sind. Das berichten die Forscher am kalifornischen Salk Institute im Fachmagazine Cell. >>> weiterlesen 

Siehe auch:

Video: Paul Joseph Watson – Die Wahrheit über Trumps „Moslem-Sperre“ (06:44)

Akif Pirincci: Das größte Unglück für einen Vater – ein Sohn mit Methusalem-Syndrom

Video Compact TV: Frauen des Widerstandes – Interview mit Jürgen Elsässer, Michael Stürzenberger und Katrin Ziske (30:12)

Martin Schulz (SPD) bei Anne Will: 60 Minuten Wahlwerbung für die AfD

Video: Martin Sellner: ARD Marionette Moritz Neumeier deliriert (fantasiert) über "Nafris"

Schweden ist bunt: Migrantenterror – Polizei in Malmö kapituliert

Vera Lengsfeld: Alle Menschen sind gleich – nur Schweine sind gleicher

16 Jul

linke_strassenterroristenZum Glück hat die Kneipe wieder auf – jetzt gibt es endlich wieder was zu saufen. Und jetzt knall ich mir die Birne dicht…

Unter großem Jubel der Linksextremisten hat eine Richterin am Landgericht Berlin entschieden, dass die Teilräumung vom 22. Juni der Rigaer Straße 94 rechtswidrig gewesen sein soll. Angeblich soll kein Räumungstitel vorgelegen haben und kein Gerichtsvollzieher anwesend gewesen sein. [..]

Braucht man wirklich einen Räumungstitel der Hauseigentümer, wenn eine Kneipe ohne Lizenz betrieben wird und gilt das künftig für alle Kneipen, oder nur für die Rigaer 94? Vor dem Gesetz sind alle gleich, aber die Linksradikalen sind, wenigstens im Landgericht Berlin bei Richterin Herbst, gleicher. (Den linken Straßenterroristen und Staatsfeinden wurde hier vom Staat höchstselbst kräftig der Rücken gestärkt. Den ganzen Beitrag lesen bei vera-lengsfeld.de)

Quelle: Vera Lengsfeld: Ein furchtbares Urteil

Highway [#4] schreibt:

Sozialisten bringen gern Frauen in die Richterämter, weil die nicht selbst denken, sondern nur das von oben verordnete umsetzen.

Meine Meinung:

Highway, du hast zwar recht, aber es gibt zum Glück auch andere Frauen, auch wenn sie in der Minderheit sind, die selber denken können. Vera Lengsfeld ist eine von ihnen. Der Mehrheit der Frauen fehlt Mut und Selbstbewusstsein und orientiert sich leider nicht an Logik und Vernunft, sondern an den Emotionen und Emotionen können sehr trügerisch sein.

Cendrillo [#8] schreibt:

IndyMedia:

Währenddessen muss sich die gewaltbereite Szene neu sortieren. In einer Erklärung zu den Krawallen vom Samstag hatte ein anonymes Kollektiv auf Indymedia geschrieben: „Es soll angeblich 123 verletzte Schweine geben. Wir hoffen das stimmt. Mögen es beim nächsten Mal 234 verletzte Schweine sein! Wir werden weiterhin aktiv sein um Berlin ins Chaos zu stürzen.

Unsere Ziele sind klar benannt! Der Senat rund um Henkel, die Schweine, Nazis, Gentrifizierung und der Kapitalismus an sich! Die Feuer erlöschen erst, wenn Henkel seine Schweine aus der Rigaer zurückgepfiffen hat, die R94 wieder uns gehört und die Räumungstitel unserer anderen besetzten Häuser zurückgenommen werden! PS: Schweine sind Schweine!“

Wer mit diesen Leuten gemeinsame Sache macht ist selbst ein Schwein. Ein Riesenschwein. Ein Terror-Unterstützer!

Alan Posener: Ein Auto brennt – und plötzlich wird das Verfahren gewonnen

Meine Meinung:

Mir scheint, Indymedia muss irgendwo in einer Schweinefarm oder in einem Schweinestall angesiedelt sein, so oft, wie die das Wort "Schweine" gebrauchen. Liebe Linke, es gibt ein viel schlimmeres Wort, das ihr benutzen solltet, wenn ihr eure Verachtung zum Ausdruck bringen wollt. Diese Wort heißt "Hirnlose" und ist identisch mit "Linke", "Antifa", "Autonome", usw. Mensch, wer hat euch nur das Hirn geraubt?

Noch ein klein wenig OT:

Berlin-Pankow: Nach Handschlag-Skandal Schule entschuldigt sich bei Imam Kerim Ucar

kerim_ucar_frauImam Kerim Ucar mit seiner Frau 

Die Geschichte sorgte für großen Wirbel. Imam Kerim Ucar hatte bei einer Lehrerin den Handschlag verweigert, sah sich dadurch in seiner Religionswürde verletzt. Es kam zur Anzeige. Jetzt entschuldigte sich die Schule bei dem Geistlichen. >>> weiterlesen

Meine Meinung:

Was sind die Deutschen nur für feige Islamkriecher. Anstatt den Imam auszuweisen, weil er unsere Kultur und Gesetze nicht akzeptiert, wirft man sich vor ihm in den Staub und entschuldigt sich bei ihm. Auf solche Muslime können wir verzichten. Sie gehören nicht in unser Land.

Sollen Kinder aus Hartz IV Familien keine weiterführende Schulen besuchen?

kinder_aus_hartz4_familien

Derzeit werden wieder Schüler vom Jobcenter vorgeladen, die gerade 15 Jahre alt geworden sind. Die betroffenen Kinder werden aufgefordert, sich eine Arbeitsstelle bzw. Berufsausbildungsstätte zu suchen, obwohl sie weiterhin die Schule besuchen und anschließend studieren wollen. Augenscheinlich wollen einige Behörden nicht, dass auch Kinder aus sog. Hartz IV Familien das Abitur abschließen. >>> weiterlesen

Meine Meinung:

Na, ist doch logisch, wenn man das Geld für Migranten braucht, bleibt natürlich nichts für deutsche Kinder über. Die sollen dann gefälligst arbeiten, möglichst bis zum 75. Lebensjahr, damit es den Migranten gut geht. Und außerdem sind die Studienplätze ohnehin für Migranten reserviert, die dann auf Teufel komm raus mit durchgezogen werden, auch wenn sie dumm wie Bohnenstroh sind. Gibt halt einen Extrabonus für Migranten, damit die politische Korrektheit wieder stimmt. Ist tatsächlich so. (siehe Dr. Udo Ulfkotte) So einfach ist das.

Video: Mutige junge Frau spricht sich gegen die Islamisierung aus


Video: Mutige junge Frau spricht sich gegen die Islamisierung aus (07:44)

Mutige junge Frau positioniert sich deutlich gegen Merkels Islamisierungspläne und wird wegen Gedanken und Meinungen von Facebook zensiert.

Siehe auch:

BKA: Bundesweite Razzia gegen „Hass im Netz“

Saudi-Arabien: Warum der Chef der islamischen Religionspolizei vom Jäger zum Gejagden wurde/a>

Dr. Nicolai Sennels: „Muslime sehen unseren Mangel an Aggression als Angst, als Schwäche, als Einladung zum Angriff“

Video: Libanesische Banden bedrohen und betrügen deutsche Autoverkäufer

Akif Pirincci: Deutsches Fickvieh und andere Untermenschen

Abschiebungen: Und jetzt nehmen wir mal den Taschenrechner

Jetzt kommen täglich 4.000 Marokkaner und Algerier über’s Meer

3 Jan

merkel_fluechtlinge_marokko_algerien Mutti hat neue Gäste eingeladen und Muttis Gästeliste ist lang, denn sie hat die halbe Welt nach Deutschland eingeladen. Sie ist nur noch ein wenig besorgt, weil die Refugees-Welcome-Chöre noch auf sich warten lassen. Aber die werden bestimmt nicht lange auf sich warten lassen.

Täglich setzen mehr als 4000 Flüchtlinge aus der Türkei nach Griechenland über. Viele von ihnen sollen nun auch aus Marokko und Algerien stammen. Die Behörden sprechen von einem „neuen Phänomen“.

Die griechischen Behörden machen neben den Kriegsflüchtlingen aus Staaten wie Syrien immer mehr Migranten aus Marokko und Algerien aus. "Wir haben ein neues Phänomen: Marokkaner und Algerier … kommen in großer Zahl", sagte der für Migration zuständige griechische Vizeminister Ioannis Mouzalas der Athener Zeitung "Eleftheros Typos". Sie setzten aus der Türkei über.

Diese Menschen müssten unbedingt in ihre Heimat zurückgeschickt werden, damit nicht noch mehr Migranten über die Türkei nach Europa kommen, forderte Mouzalas. Insgesamt kämen trotz schlechten Wetters täglich aus der Türkei mehr als 4000 Migranten und Flüchtlinge nach Griechenland. >>> weiterlesen

Meine Meinung:

stinkefingerHatte Mutti nicht mit Erdogan einen Deal ausgehandelt? Aber genau so wie in der Finanzkrise, wo Merkel sich immer wieder von Griechenland hat vorführen lassen, lässt sie sich nun in der Flüchtlingskrise von Erdogan über den Tisch ziehen und Erdogan lacht sich ins Fäustchen. Mit Mutti kann er’s ja machen.

BePe [#46] schreibt:

Asylkatastrophe 2016: Nachdem nun klar ist, dass auch der Winter die Flutung Deutschlands mit illegalen Migranten (in der Masse Asyl-/Sozialbetrüger) nicht nennenswert verringert, lediglich die Berichterstattung über die Asylantenflut ging zurück, dürfte klar sein was ab Frühjahr 2016 hier abgeht.

Ende 2016 werden die innere Sicherheit und der soziale Frieden in der BRD endgültig zusammengebrochen sein. Nach dem CDU-Parteitag ist auch klar, dass Merkel nicht gestürzt wird, sie kann sich voll auf auch ihre Partei, auf SPD und Grüne eh, verlassen, die schlechteste BundeskanzlerIn aller Zeiten übersteht jede Abstimmung im Bundestag.

Die korrumpierten Medien werden sie auch nicht angreifen, und so wird die Asylkatastrophe 2016 mit Ansage zur unvermeidlichen Unruhen und zur Unregierbarkeit von Teilen Deutschlands führen. Denn es werden 2016 Millionen illegale Invasoren unsere Heimat regelrecht überrennen. Halb Afrika und Asien macht sich auf den Weg!

Athen: Nun kommen auch Migranten aus Marokko und Algerien (msn.com)

Dass diese Entwicklung kein Zufall ist, sondern ein ganz bewusst herbeigeführter Angriff auf Deutschland ist, erkennt man daran, dass sich die Illegalen zeitgleich auf den Weg gemacht haben. Hier läuft ganz klar ein geheimdienstlich/militärisch geplanter Angriff gegen Deutschland.

Neues Buch: Massenmigration als Waffe. Endlich gibt es das Buch „Massenmigration als Waffe“ von Greenhill auch in Deutschland. Das Buch erscheint Mitte Januar, Vorbestellung hier.

Noch ein klein wenig OT:

Schweden: Illegale Migranten fordern Verlegung – es spukt

schweden_illegale_verlegung

35 der „hochgebildeten Wissenschaftler“, die uns die angebliche „Flüchtlingskrise“ nach Europa geschwemmt hat, fordern nun aus einer Unterkunft in Südschweden verlegt zu werden. Selbstverständlich in eine Großstadt. Die Begründung: In dem Haus in Grännaforsa, einem Dorf in der Provinz Småland spukt es. Flackerndes Licht und Geräusche aus den Rohrleitungen hätten die „Physiker“ und „Facharbeiter“ in Angst und Schrecken versetzt.

Das Gebäude (Foto), ein ehemaliges Pflegeheim, stammt aus dem 19. Jahrhundert, berichtet die englische Daily-Mail. Stefan Johansson, Mitinhaber der Anlage sagte, diese „gespenstischen“ Zwischenfälle hatten ganz natürliche Ursachen. Das Gebälk sei eben alt, das Holz „arbeite“ im Temperaturwechsel der Jahreszeiten. Die flackernde Lichter seien Störungen in elektrischen Schaltern geschuldet. Man habe es den Menschen mehrfach erklärt, aber ohne Erfolg.

>>> weiterlesen

Meine Meinung:

Könnte ein Vodoo-Priester dem Spuk kein Ende bereiten oder haben die sich auch schon auf die Socken gemacht?

Is bedeutet frieden [#9] schreibt:

Selbst die Geister haben die Refugees satt

Drohnenpilot [#28] schreibt:

Texas erlaubt das offene Tragen von Schusswaffen

Die Texaner dürfen Waffen ab sofort bei der Arbeit, beim Einkaufen oder beim Essen im Restaurant offen in Holstern am Gürtel oder um die Schulter tragen. US-Präsident Barack Obama will dagegen den privaten Waffenbesitz per Dekret drastisch einschränken. Im US-Bundesstaat Texas ist das offene Tragen von Schusswaffen ab sofort erlaubt. Mit einem am 1. Januar in Kraft getretenen Gesetz, dürfen Waffen dort bei der Arbeit, beim Einkaufen oder beim Essen im Restaurant offen in Holstern am Gürtel oder um die Schulter getragen werden. >>> weiterlesen

alexandros [#56] schreibt:

Amerika erwacht aus der „Political Correctness“-Narkose

Angst vor islamistischem Terror steigt. Wegen dieser Frage könnte Barack Obama sein Volk endgültig verlieren.

Denn in den USA hat sich die öffentliche Meinung in den letzten Monaten in einer unerwarteten Weise gedreht. Nur neun Prozent halten im Dezember noch die wirtschaftliche Entwicklung für das drängendste Problem der USA. 16 Prozent der Amerikaner sehen in dieser Position hingegen den Terrorismus.

Damit ist die Gefahr des Terrorismus innerhalb von nur vier Wochen Platz eins in der Problemskala der US-Bürger geworden. Nicht die guten wirtschaftliche Zahlen, sinkende Arbeitslosigkeit und eine Ende der Null-Zinsen-Politik stehen im Mittelpunkt der politischen Debatten, sondern Fragen der inneren und äußeren Sicherheit, Terrorismus und Migration.

So hat sich der Präsident gegen die republikanischen Kandidaten öffentlich positioniert, dass es keinen Krieg der USA gegen den radikalen Islamismus gibt. Unglücklich für den Präsidenten ist, dass nur 24 Prozent der Amerikaner diese Position unterstützen.

Wie das Meinungsforschungsinstitut Rasmussen erhoben hat, sind 60 Prozent der wahrscheinlichen Wähler hingegen der Meinung, dass sich die USA im Krieg gegen den radikalen Islamismus befinden und dass man dies auch auf die Gefahr hin, Muslime zu beleidigen, sagen müsse. Sogar in seiner eigenen Partei findet der Präsident für seine Position keine Mehrheit mehr. 56 Prozent der Demokraten folgen ihm in dieser Frage nicht

Und eine überwältigende Mehrheit von 92 Prozent der Amerikaner ist der Ansicht, dass der radikale Islamismus eine ernste Bedrohung der Vereinigten Staaten darstellt. Dreiviertel halten ihn sogar für eine sehr ernste Bedrohung, wobei die Zahl deren in einem Jahr allein um 50 Prozent gestiegen ist.

Während vor einigen Monaten noch eine deutliche Mehrheit der Meinung war, dass der sogenannte Islamische Staat (IS) den Islam nicht repräsentiert, ist nunmehr weniger als die Hälfte der US-Bürger dieser Ansicht. 35 Prozent geben hingegen an, dass ihrer Meinung nach der IS den Islam repräsentiert. >>> weiterlesen

Imam: „Wer Musik hört, den verwandelt Allah in ein Schwein“

Die französische Polizei hat die Moschee eines radikalen Imams durchsucht. Der Imam indoktriniert Kinder: Er trichtert ihnen ein, dass Musik eine Erfindung des Teufels ist. Die Pariser Intellektuellen sind überfordert. Doch sie sollten wissen: Wer in der Musik den Teufel hört, wird zur Gefahr, wenn er einen Konzertsaal betritt. >>> weiterlesen

Meine Meinung:

Lieber Schwein als Moslem, sagt Miss Piggy!

miss_piggy

Siehe auch:

Quentin Quenscher: Die Angst der Kinder vor dem islamischen Terrorismus

Baden-Württemberg: Die Asylflut im Rems-Murr-Kreis und ihre Folgen

Die Denkfehler des Grünen Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann

Henryk M. Broder: Stephan Kramer – Weltmann in Thüringer Provinz

Saudi-Arabien finanziert Islamisierung der Philippinen, einschließlich des Terrorismus

Henryk M. Broder: Claus Kleber – der Alles-Kleber vom ZDF

%d Bloggern gefällt das: