Tag Archives: Qatar

Video: Deutsche Leitkultur? – Was soll’n das sein? (65:21)

17 Jun

Von Jasinna

Collage_Patron_saints_by_regionsBy collection: jobas – Christliche Heilige – CC BY-SA 4.0

Deutsche Leitkultur? Was soll’n das überhaupt sein ? … und falls es etwas bestimmtes ist : Braucht man das überhaupt ? Um diese (und viele weiterführende) Fragen geht’s in diesem Video. PS : Das zeitweise "Hall-Geräusch" in diesem Video, ist keine Absicht, ……… das liegt einfach daran, dass ich es unterwegs in verschiedenen Räumlichkeiten gemacht habe.


Video: Deutsche Leitkultur? Was soll das sein? (65:21)

Quelle: Deutsche Leitkultur ? — Was soll’n das sein?

Meine Meinung:

Mir hat das Video sehr gut gefallen, was mir allerdings fehlt ist der Blick in die Zukunft. Es würde mich freuen, wenn Jasinna sich auch einmal dieses Themas annehmen würde. Für mich sieht die Zukunft äußerst bitter aus, denn eine zunehmende Kriminalität, zunehmende soziale Spannungen, die Abnahme der inneren Sicherheit, ethnische und religiöse Konflikte, eine zunehmende Radikalisierung der Muslime, eine Vertreibung der Deutschen aus ihren Wohnungen, Häusern und Stadtteilen, terroristische Anschläge und molekulare Bürgerkriege werden an der Tagesordnung sein. Es wird ein Völkermord an den Deutschen stattfinden.

Die Deutschen werden eines Tages gnadenlos und brutal von radikalen Salafisten, Islamisten, Terroristen und Dschihadisten abgeschlachtet, der sich auch viele "friedliche” Muslime anschließen werden. Dass sie dabei Deutschland in die Armut stürzen und in ein Dritte-Welt-Land verwandeln, worunter natürlich auch sie selber zu leiden hätten, ist ihnen mehrheitlich egal, denn soweit denken sie leider nicht. Für sie kommt es nur darauf an, dass Deutschland islamisch wird. Was in Europa geschieht, ist der Suizid des Abendlandes.

Noch ein klein wenig OT:

Das sind die Fakten der Anhörung von FBI-Chef James Comey

Petr Bystron (AfD-München) schreibt:

petr_bystron_donald_trump

#AfD Zeit für Veränderung – #GEZ Abschaffen!

Die deutschen Medien betreiben eine Hexenjagt gegen Trump. Jüngstes Beispiel: Die herbeigeschriebene Amtsenthebung wegen Lüge. Hier die Fakten. Schon am Mittwoch Abend hatten die Tagesthemen fünf Minuten lang über eine drohende Amtsenthebung des ihr so missliebigen Präsidenten Trump fabuliert, obwohl die substanzlosen Anschuldigungen James Comeys zu dieser Zeit schon schriftlich vorlagen.

Nachdem sich die Hexenjagd gegen Trump wegen einer angeblichen Verschwörung mit den Russen in Luft aufgelöst hatte, versuchten die deutschen Medien verzweifelt, ihr Lügengebäude aufrecht zu erhalten: “Ex-FBI Chef Comey bezichtigt Donald Trump der Lüge“ titelte die ehemals konservative Die Welt. Stern, Focus, taz, Tagesspiegel, ARD und ZDF taten es ihr nach. >>> weiterlesen

keine_burkas_im_schwimmbadSiehe auch:

Casa mia – wie die SPD Wirte in den Ruin treibt: demokratiefeindliche Exzesse gegen mündige Bürger

Michael Mannheimer: „Osmanen Germania“-Rocker – ein national-islamistisches U-Boot des türkischen Geheimdienstes?

Hochausbrand in London, was die Medien verschweigen

Video: Dr. Michael Ley: Buchpräsentation „Die letzten Europäer“ (75:46)

Video: Martin Sellner (Identitäre Bewegung) – "Finis Germania" – Der Fall Sieferle (28:12)

Warnhinweis: Säureanschläge an Ampeln nehmen zu

Das Geld für Palästina verschwindet in den Taschen der Hamas-Funktionäre

9 Mai

Поленов_Источник_Девы_Марии_в_НазаретеBy Поленов – artchive.ru, Public Domain

Es gibt eine merkwürdige Obsession [Leidenschaft, Sympathie, Begeisterung] mit der palästinensischen Sache, die auch der Gabriel-Besuch wieder gezeigt hat. Seit die deutsche Jugend anfing, sich den Pali-Schal um den Hals zu legen, sind die Palästinenser das Maskottchen der besorgten Öffentlichkeit. Es gibt viele Volksgruppen, die es schwer haben, die Rohingya in Burma, die Christen in Jordanien, aber keine andere erfährt eine vergleichbare Zuneigung und Aufmerksamkeit.

Die Palästinenser sind vermutlich die am höchsten subventionierte Gruppe der Welt. Dass sie mehr Geld bekommen haben als die Europäer während des gesamten Marshall-Plans sieht man der Autonomieregion allerdings nur an, wenn man den Blick auf die Villen der Fatah-Funktionäre in ihren Luxusenklaven wirft. Warum der Außenminister nicht das Gespräch mit Vertretern der palästinensischen Zivilgesellschaft gesucht hat, die ihn über das Leben unter der Hamas hätten aufklären können, bleibt sein Geheimnis. (Jan Fleischhauer im Spiegel zum Gabriel-Eklat in Israel)

Quelle: Deutsche Obsession mit palästinensischer Sache

Meine Meinung:

Das Geld verschwindet nicht nur in die Taschen der Hamas-Mitglieder, von denen viele mittlerweile Millionäre sind und sich davon wunderbare Villen gebaut haben. Bild schrieb 2014:

Während die Palästinenser in Gaza unter dem von der Hamas entfachten Krieg leiden, genießt der oberste Hamas-Chef Khaled Mashal (58) ein Luxusleben in Katar. Mehr als 1600 Menschen wurden nach palästinensischen Angaben im Gazastreifen bereits getötet, zivile Infrastruktur wurde durch den Krieg teilweise zerstört – doch Hamas-Führer Khaled Mashal ist davon nicht betroffen. Er ordnet die Raketenangriffe seiner Terrortruppe aus einem Luxushotel oder aus seinem Privatjet an. Geschätztes Vermögen des Terror-Chefs: 2,5 Milliarden Dollar. >>> weiterlesen

Drohnenpilot [#16] schreibt:

Deutsche Steuergelder für Terroristen?

Wie die palästinensische Regierung Mörder und deren Familien unterstützt

Ohne internationale Hilfe wäre die Palästinensische Autonomiebehörde nicht überlebensfähig. Deutschland ist einer der größten Geldgeber. Doch während es vor Ort an Mitteln für Bildung und Infrastruktur fehlt, unterstützen die palästinensischen Behörden großzügig Terroristen und deren Familien. Aus einem „Märtyrerfonds“ fließen jedes Jahr Millionenbeträge an die Angehörigen von getöteten Terroristen, auch an solche von Selbstmordattentätern. Und inhaftierten Terroristen steht sogar ein monatliches “Gehalt” zu. >>> weiterlesen

Überweist Abbas EU-Hilfsgelder an Terroristen?

Die Bundesregierung wirft den Palästinenserbehörden vor, Renten an inhaftierte Terroristen und deren Familien zu zahlen. Das Geld könnte aus den Töpfen der EU stammen. >>> weiterlesen

Siehe auch:

1933, 1989 und heute – warum hast du nichts gegen den Islamfaschismus unternommen?

Michael Stürzenberger: Die Islam-Anbiederung von Papst Franziskus in Ägypten

In Sigtunafjärden (Schweden) hat eine Art syrische Mafia die Sozialdemokratie übernommen

Video: Martin Sellner (Identitäre Bewegung) über die Wahl in Frankreich (15:27)

Evangelische Kirche (EKD) unterstützt Schlepper-Organisation “Sea-Watch” mit 100.000 Euro

Polizeistatistik beweist: Asylanten haben achtmal höhere Kriminalitätsrate als Österreicher

Video: Islamkritiker Imad Karim: Was Bundeskanzlerin Angela Merkel macht ist Chaos (26:13)

18 Apr


Video: Islamkritiker Imad Karim: Was Bundeskanzlerin Angela Merkel macht ist Chaos (26:13)

Imad Karim findet im Interview mit RT-Deutsch klare Worte zur aktuellen Lage Deutschlands. Er sagt, in der Hauptsache kämen Wirtschaftsmigranten zu uns, deren Kultur nicht mit unserer freien Gesellschaft kompatibel sei. Überwiegend fänden nicht die Menschen, die wirklich vor Krieg flüchten den Weg nach Deutschland, sondern nur jene, die es sich leisten könnten nach einem „besseren Leben“ zu suchen.

Und wir würden nicht, wie suggeriert wird, verantwortlich dafür sein, dass es den Menschen in ihren Heimatländern besser ginge, sie seien eigenverantwortlich. Als Verursacher des Syrienkrieges sieht er die Türkei, Saudi Arabien und Katar. Der Islamkritiker Imad Karim wurde 1958 in Beirut geboren, kam 1977 nach Deutschland, das er als Heimat betrachtet, seine Mutter ist Syrerin. Seit mehr als 30 Jahren arbeitet der Ex-Moslem als Autor, Fernsehjournalist und Produzent.

Quelle: Imad Karim: Was Merkel macht ist Chaos

Siehe auch: Imad Karim: Ich bin wieder da – und danke Euch für die erfolgreichen Proteste!

Meine Meinung:

In diesem Artikel wird erläutert, warum die Türkei, Kater und Saudi-Arabien die Verursacher des Syrienkrieges sind und dass der wahre Grund für den Syrienkrieg das South-Pars Gasfeld ist, das größte Gasfeld der Welt. Das South-Pars-Gasfeld liegt im Persischen Golf und wird von Iran und Katar beansprucht. Das Gas soll mit einer Gaspipeline durch Syrien nach Europa geführt werden und steht in Konkurrenz zum russischen Gas, mit dem Russland zur Zeit Europa versorgt.

Assad ist aber dagegen, dass die Pipeline durch Syrien geführt wird, wahrscheinlich um die russischen Gaslieferungen nach Europa nicht zu gefährden, und darum muss er weg. Dabei ziehen die Türkei, Katar, Saudi-Arabien und die USA an einem Strang, denn auch die USA hat ein Interesse daran, dass Russland wirtschaftlich geschwächt wird. Dabei unterstützen sie auch islamistische Terrororganisationen, die  der ISIS und Al-Qaida nahe stehen, wie die Al-Nusra-Front, die vom türkischen Geheimdient MIT mit Sarin-Gasgranaten ausgerüstet worden sein soll.

Noch ein klein wenig OT:

Als Deutschland noch ein Hort des Friedens war – als Deutschland noch Deutsch war

da_war_die_welt_noch_in_ordnungKönnte ich die Zeit zurück drehen, würde ich es für unsere Kinder heute tun. Da war die Welt noch in Ordnung. Das war die Zeit, bevor die linksversifften 68er begannen Deutschland zu zerstören.

Hamburg-Harburg: Drei "Männer" verfolgen 30-Jährige – dann vergewaltigen sie die Frau

hamburg_harburg_vergewaltigungDrei Männer sollen eine 30 Jahre alte Frau auf ihrem Heimweg im Landkreis Harburg belästigt und vergewaltigt haben. Zuvor waren sie der Frau bereits eine Weile gefolgt. Die Polizei sucht nun dringend Zeugen für die Ergreifung der Täter. >>> weiterlesen

Michael schreibt:

Warum läuft man um 3 Uhr morgens, ohne Begleitung und scheinbar ohne Handy durch die Gegend? Und wieso zu Fuß? Warum nicht mit dem Auto? Und das mit 30 Jahren? Klar möchte man sich frei bewegen und nichts legitimiert eine Vergewaltigung, aber irgendwie finde ich diesen Vorfall seltsam und an Naivität kaum zu überbieten. Gute Besserung und Therapie dem Opfer.

Meine Meinung:

Das sind vielleicht die Frauen, die sich von den Lügenmedien einlullen lassen, die Migranten toll finden und immer und immer wieder die etablierten Parteien wählen oder nicht zur Wahl gehen, was in etwa dasselbe ist. Jede halbwegs intelligente Frau hätte sich auf solche Situationen vorbereitet. Das ist die Strafe für die Gleichgültigkeit und den Multikultiwahnsinn, der besonders von Frauen befürwortet wird. Und im Übrigen wird wieder eine Täterbeschreibung verschwiegen.

Duisburg: Tino Weinhold (Pegida) von vermummten Linksfaschisten zusammengeschlagen

Tino_Weinhold_DuisburgAm vergangenen Montag stand Tino Weinhold noch als Redner auf der Bühne von Pegida Duisburg (Foto unten links). Wenige Stunden später sah er dann so aus (rechts). Vier heimtückische Straßenterroristen in schwarzen Kampfanzügen und Sturmmasken hatten ihm nach der Kundgebung gegen 22 Uhr vor seiner Wohnung aufgelauert.

Sie droschen mit Schlag-Gegenständen mehrfach in sein Gesicht und auf seinen Hinterkopf. Dann besprühten sie ihn auch noch aus einem feuerlöscherähnlichen Behälter mit einer Flüssigkeit, die nach Nagellackentferner roch und vermutlich zusammengemischt war. Weitere Infos und Fotos bei Politically Incorrect.

usa_ist_fuer_alle_daSiehe auch:

Paris: Moslem schmeißt Jüdin vom Balkon

Rund 52% – Erdogan siegte beim Referendum mit Hilfe seiner Geheimpolizei "sivil"

Geschleppte Menschen zu Ostern aus Libyen, Marokko, Bangladesch, Nigeria, Guinea

Michael Mannheimer: „Moslems kommen nach Europa, um es zu erobern“

Erdoğan sagt: Europa wird bald türkisch sein – und er hat recht

Video: Dr. Nicolaus Fest über afrikanische Verhältnisse in Deutschland (03:45)

Paul Craig Roberts: „Angela Merkel ist eine Hure Washingtons”

14 Apr

merkel_trumps_hurePaul Craig Roberts, der ehemalige stellvertretende Finanzminister unter Präsident Ronald Reagan schreibt auf seiner Webseite:

paul_craig_roberts02„Wer hätte sich vorstellen können, dass die einst große deutsche Nation von Washington aus regiert würde? Es ist außergewöhnlich, aber genau das hat sich ereignet. Merkel, Washingtons Hure, hat zugestimmt, Deutschland mit Flüchtlingen vollzustopfen aus Washingtons 16 Jahren mit illegalen Kriegen gegen Moslems in Nordafrika und Nahost. Es sind Kriege, die Merkels korrupte Regierung mit ermöglichte.

Das deutsche Volk ist über das Resultat nicht erfreut, aber die sich erhebende Kritik wird von Merkels Gesetzgebung erstickt, die von Washington angeordnet wurde, welche Opposition gegen Washingtons Kriegsflüchtlinge als “hate speech” definiert.

Washingtons Hure und das der Hure untertänige deutsche Kabinett wollen Strafen von 53 Millionen Dollar gegen Facebook, Twitter und andere soziale Medien verhängen, wenn sie Beschwerden darüber zulassen, dass Deutschland von Moslems überrannt wird. Diejenigen, die sich beschweren, das heißt, diejenigen, die Deutschlands garantierte Meinungsfreiheit benutzen, werden als Hasskriminelle und Verbreiter von “fake news” definiert.

Es ist unmöglich, sich mehr Untertänigkeit gegenüber Washington vorzustellen, als das die durch und durch korrupte und antideutsche Merkel-Regierung zeigt…”

Fortsetzung auf Englisch hier. Paul Craig Roberts war Minister unter US-Präsident Ronald Reagan.

Quelle: Paul Craig Roberts: Merkel, Washingtons Hure

Freiheit1821 [#19] schreibt:

Alle etablierten Hurenparteien müssen weg! Nicht nur Merkel! Und dann ein Neuanfang! Wir brauchen Politiker, wie die der Visegrád-Gruppe aus Ungarn, Tschechien, Slowakei und Polen!

Erbsensuppe [#27] schreibt:

Das war mir schon immer klar, das Angela Merkel genau das ist und nichts anderes. Wahrscheinlich ist sie noch die am bestesten bezahlte ihres Gewerbes und zwar weltweit. Angela Merkel scheut sich noch nicht einmal das deutsche Volk zu verkaufen und zu verraten. Mit ihrer marxistisch sozialistischen Sozialisierung im DDR-Regime ist diese Frau in keinster Weise mit deutscher Kultur, Tradition und Heimatbewusstsein verwurzelt und hat deshalb bei ihrem schändlichen Treiben gegen die deutsche Nation und das deutsche Volk noch nicht einmal den geringsten Skrupel [das deutsche Volk über die Klinge springen zu lassen].

Deshalb schämt sich diese Frau noch nicht einmal Gesundheitsminister Herrmann Gröhe bei einer fröhlichen Feier die Deutschlandfahne zu entwenden und weg zu werfen [Video]. Diese Frau beschmutzt nicht nur das Amt des deutschen Bundeskanzlers sondern ganz Deutschland. Ich glaube, es ist noch nicht einmal übertrieben Merkel als größte Nestbeschmutzerin der Menschheitsgeschichte (?) zu bezeichnen.

Weder ein Anführer einer Steinzeitsippe noch in der Antike noch im römischen Reich, dem Mittelalter oder sonst wo, werden wir einen Herrscher finden, der seinem eigenen Stamm derartiges zugemutet hat und fremde Wilde ins angestammte Volk einsiedelte und diese Fremden dann auch noch gegenüber dem eigenen Volk bevorzugte. So ein Herrscher hätte sich auch in keiner Epoche der Menschheitsgeschichte gehalten, der wäre in sehr kurzer Zeit abgesetzt worden, um es mal vorsichtig auszudrücken.

Erbsensuppe [#40] schreibt:

Merkel-CDU und SPD planen nach der Wahl ca. 500.000 Moslems (Syrer) im Zuge des Familiennachzugs nach Deutschland hinein zu scheißen. Die Zahl 500.000 resultiert daraus, dass bereits jetzt 267.000 illegal nach Deutschland eingewanderte Syrer einen Anspruch auf Familiennachzug zugesprochen bekommen haben. Diese 500.000 Familiennachzügler werden in keiner Statistik auftauchen, weil die keinen Asylantrag stellen müssen, sondern sogar sehr schnell die deutsche Staatsbürgerschaft in den Arsch geschoben bekommen.

Wir werden die erst im Stadtbild bemerken oder wenn diese diversen Moslemgruppen Sunniten Schiiten usw. ihren Krieg in unsere Straßen austragen und sich an unseren Frauen und Mädchen vergehen, weil sie die für ungläubige Schlampen halten. Danke Angela Merkel! Wenn man selbst keine Kinder hat muss einem eine solche Entscheidung sehr leicht fallen. Video: Merkel holt 500.000 Syrer durch Familiennachzug nach Deutschland (03:07)

Meine Meinung:

Die Frage ist, ob es wirklich 500.000 Syrer bleiben, die am Ende per Familiennachzug nach Deutschland kommen, steht in den Sternen. Vielleicht sind es am Ende sogar 1 Millionen Syrer, die per Familiennachzug nach Deutschland kommen. Warum schickt man die Syrer, die in Deutschland leben, nicht wieder nach Syrien, damit sie dort ihre Heimat wieder aufzubauen können?

Ich glaube, es geschieht vor allen Dingen aus dem Grund, weil der Westen den Krieg in Syrien weiter führen will. Auf einem Außenministertreffen der G7-Staaten [USA, Italien, Großbritannien, Frankreich, Deutschland, Kanada und Japan – Russland gehört nicht zu den G7-Staaten] im italienischen Lucca, an dem auch die auch die Außenminister der Türkei, Saudi-Arabiens, der Vereinigten Arabischen Emirate, Katars und Jordaniens teilnahmen, verständigte man sich darauf, dass Syriens Präsident Baschar al-Assad nicht an der Macht bleiben darf.

Der Krieg geht also weiter und Assad ist als böser Bube ausgemacht. Nun versucht man mit allen Mitteln ihn zu beseitigen. So wird ihm z.B. der Giftgasangriffe auf  Chan Scheiun, bei dem 87 Menschen starben, unterstellt, die er wahrscheinlich gar nicht begangen hat, sondern islamische Terroristen der Al-Nusra-Front, und es wurden von Donald Trump Vergeltungsangriffe gegen syrische Ziele geflogen. Trump griff den syrischen Luftwaffenstützpunkt Al-Schairat in Homs mit 59 Marschflugkörpern an.

Nun möchte ich ein wenig darüber berichten, worum es im Syrienkrieg wirklich geht. Nämlich um eine Gaspipelines die von Qatar bzw. Iran durch Syrien nach Europa geführt werden soll, um Europa mit Erdgas zu versorgen, was Assad aber verweigert. Also muss er weg, damit der Weg für die Pipeline frei ist. Außerdem steht die qatarisch-iranische Gaspipeline (Näheres hier) in Konkurrenz zum russischen Gas, das nach Europa geliefert wird (siehe unten). Auf dem Rücken Syriens wird ein Handelskrieg um die Gasversorgung Europas ausgetragen.

south_pars_gaspipelineDie South-Pars-Gaspipeline soll durch Syrien geführt werden – Assad ist dagegen. Assad ist wahrscheinlich deshalb dagegen, weil Russland Syrien  militärisch im Kampf mit der ISIS unterstützt und mit Russland “befreundet” ist, und nicht möchte, dass Russland durch die South-Pars-Pipeline geschwächt wird. Dahinter stehen natürlich auch die Interessen Russlands.

russische_gaspipelineDie South-Pars-Gaspipeline aus Qatar bzw. Iran steht in Konkurrenz zum russischen Gaspipeline, die Europa mit Gas versorgt. Die Pipeline, die von Bakou in Aserbeidschan ausgeht, ist eine Erdöl-Pipeline. Aserbeidschan ist seit 1991 von Russland unabhängig.

Meiner Meinung nach geht es beim Krieg in Syrien hauptsächlich darum, die South-Pars-Gaspipeline von Qatar über Syrien nach Europa zu leiten. Und weil Assad sich weigert diese Pipeline durch Syrien leiten zu lassen, muss er weg. Die South-Pars-Gaspipeline steht dabei in Konkurrenz zur russischen Gaspipeline, mit der Europa jetzt mit Erdgas versorgt wird. Es geht also darum, das russische Gas aus Europa zu verdrängen und es durch das arabische Gas zu ersetzen. und deshalb arbeiten die G7-Staaten eng mit den arabischen Staaten zusammen.

Auch die USA ist daran interessiert, dass Russland wirtschaftlich geschwächt wird und nicht mehr so viel Gas nach Europa liefern kann, um seine Rolle als Weltpolizist weiter auszubauen. "Wir verschreiben uns wieder dem Ziel, jeden in der ganzen Welt zur Rechenschaft zu ziehen, der Verbrechen an Unschuldigen verübt", sagte der amerikanische Außenminister Rex Tillerson am Montag in Lucca. Und Europa wird deshalb weiterhin mit Flüchtlingen überschwemmt und durch muslimische Massenmigration kaputt gemacht. Und Angela Merkel unterwirft sich wieder einmal dem amerikanischen Diktat, anstatt deutsche Interessen zu vertreten.

Major_russian_gas_pipelines_to_europeRussische Gaspipelines nach Europa – Vergrößern

Auf dieser Seite beschreibt Dr. Daniele Ganser die Problematik um die South-Pars-Pipeline recht anschaulich. Es ist auch sehr zu empfehlen sich das Video mit den Nahostexperten, Islam- und Politikwissenschaftler Michael Lüders anzusehen, der die Situation in Syrien sehr gut erklärt, und sagt, dass der Giftgasangriff auf Chan Scheichun nicht durch die syrische Luftwaffe erfolgt sei, sondern durch die Dschihadisten der Al-Nusra-Front, die vom türkischen Geheimdienst MIT mit dem Nervengas Sarin ausgerüstet wurde.

Video: Michael Lüders bei Markus Lanz über den Giftgasangriff in Syrien (20:56)

Siehe auch:

Video: Wurde der Giftgaseinsatz in Syrien durch die dschihadistische Al-Nusra-Front ausgeführt, die vom türkischen Geheimdienst MIT mit Saringas ausgerüstet wurde? (20:56)

Nicolaus Fest: Das “Gesindel” sitzt in den Redaktionen

Video: Sylvia Brettschneider (SPD) – Präsidentin des Landtages in Meck-Pomm giftet erneut gegen die AfD (00:44)

Kardinal Marx wäscht Flüchtlingshelfern am Gründonnerstag die Füße

Terroranschlag auf den BVB-Mannschaftsbus: Auch Merkel auf der Todesliste

Video: Martin Sellner (Identitäre Bewegung) zum Ethnomasochismus (11:15)

Wurde der Giftgaseinsatz in Syrien durch die dschihadistische Al-Nusra-Front ausgeführt, die vom türkischen Geheimdienst MIT mit Saringas ausgerüstet wurde?

13 Apr

Dutzende Menschen, darunter viele Kinder, wurden am 5. April 2017 bei einem mutmaßlichen Giftgasangriff in Syrien getötet. Der Nahostkorrespondent, Politik- und Islamwissenschaftler Michael Lüders gibt seine Einschätzung.


Video: Michael Lüders bei Markus Lanz über den Giftgasangriff in Syrien (20:56)

Drohnenpilot [#7] schreibt:

Ich hasse die Systemh*** Markus Lanz! ABER… gestern (05.04.2017) war Michael Lüders, Nahostexperte zu Gast bei Markus Lanz. Er hat den naiven deutschen Dumm-Gutmenschen erklärt, dass sie in Syrien die falschen Götzen anbeten und unterstützen, die gegen Assad kämpfen. Assad hat den Krieg nicht angefangen, aber der Westen unterstützt tatsächlich die Terroristen und Dschihadisten nur um ihr Feindbild gegen Assad aufrecht zu erhalten.

Es geht in Wirklichkeit nur um eine Öl-Pipeline und die Gaspipeline von den Saudis und Katar, die diesen Krieg finanziert und angezettelt haben! Das Giftgas kam wohl von diesen Dschihadisten und der Türkei, aber im Westen will man das nicht wahr haben, weil das ihr Feindbild gegen Assad zerstören würde.

Michael Lüders greift auch die deutschen Medien (Gesindel) an, wie sie im Syrien-Krieg lügen und Partei für die Terroristen und Dschihadisten ergreifen, ohne zu wissen, wer warum gegen wenn kämpft. Die unwissende deutsche Öffentlichkeit wird von den deutschen Medien (Gesindel) und Politiker über den Syrienkrieg voll verarscht.

In Syrien gibt es keine Opposition. Und wenn Assad stürzt kommen keine Demokraten an die Macht, sondern sondern die dschihadistischen (sunnitischen) Oppositionellen. Diese Oppositionellen sind in Wahrheit fanatische Terroristen und Dschihadisten der al-Quida-nahen Al-Nusra-Front und des Islamischen Staates, in Zusammenarbeit mit dem türkischen Geheimdienst MIT.

Meine Meinung:

Michael Lüders sagt, dass offensichtlich die Türkei (Erdogan) die Al-Nusra-Front mit Saringas ausgerüstet hat, um eine Giftgasaktion unter falscher Flagge (False Flag-Aktion) auszuführen, um sie Baschar Al-Assad unterzuschieben. Und ich glaube nicht, dass Donald Trump nichts davon gewusst hat, als er den syrischen Flughafen mit 49 Marschflugkörpern bombardieren lies, vielmehr vermute ich, dass Donald Trump diese Aktion ausgeführt hat, um sich die CIA vom Hals zu schaffen.

Und wenn ich dann daran denke, wie überheblich, arrogant, beleidigend und belehrend der Chefredakteur der Bildzeitung, Julian Reichelt, in der Sendung “Hart aber Fair” (Frank Plasberg) auftrat, dann kann man nur sagen, dümmer geht’s wirklich nicht mehr, Herr Reichelt. Es scheint also zu stimmen, wenn Nicolaus Fest sagt, das Gesindel sitzt in den Redaktionen und zwar nicht nur an der Schreibtischen der Journalisten, sondern ebenso in der Chefetage.

Meiner Meinung nach geht es bei dem Krieg in Syrien in Wirklichkeit um die South-Pars-Gaspipeline. Das South-Pars-Gasfeld (englisch South Pars Gas-Condensate field) ist inklusive des Nord-Felds (englisch North Dome Field) das größte bisher entdeckte Gasfeld der Welt, das nicht Teil einer Erdöllagerstätte ist. Es wird von Katar und Iran beansprucht und ausgebeutet.

Auf der Liste der weltweit größten Gasfelder hat es mehr gewinnbare Reserven als alle anderen Felder zusammen. Es ist von großer wirtschaftlicher und geostrategischer Bedeutung und soll u. a. ein Grund für den Syrienkrieg sein. Der Syrienkrieg soll entstanden sei, weil Assad sich weigerte, die Pipeline durch Syrien führen zu lassen. Also sollte Assad weg, egal wie.

russische_gaspipeline

Die South-Pars-Gaspipeline steht in Konkurrenz zur russischen Gasversorgung in Europa. Mit der South-Pars-Gaspipeline könnte man die russische Gasversorgung nach Europa ziemlich massiv verdrängen. Es geht hierbei also um einen Handelskrieg zwischen Russland einerseits und den iranischen-arabischen Staaten andererseits, wobei Europa und die USA natürlich kräftig mitmischen, denn die USA würde gerne die russische Gasversorgung nach Europa schwächen und unterstützt dabei die arabisch-iranisch-qatarischen Interessen.  >>> weiterlesen

Siehe auch:

Nicolaus Fest: Das “Gesindel” sitzt in den Redaktionen

Video: Sylvia Brettschneider (SPD) – Präsidentin des Landtages in Meck-Pomm giftet erneut gegen die AfD (00:44)

Kardinal Marx wäscht Flüchtlingshelfern am Gründonnerstag die Füße

Terroranschlag auf den BVB-Mannschaftsbus: Auch Merkel auf der Todesliste

Video: Martin Sellner (Identitäre Bewegung) zum Ethnomasochismus (11:15)

Die sexuelle Belästigung von Frauen durch orientalische Machos ist eines der größten Übel

Nicolaus Fest: Das “Gesindel” sitzt in den Redaktionen

13 Apr

nicolaus_fest_jfIn meinem letzten Eintrag machte ich mich über eine Sentenz von Max Frisch lustig, indem ich ihrem humanitaristischen Kitsch [ihrer Humanitätsduselei] eine weniger freundliche, aber ähnlich pauschale Variante entgegenstellte. Diesen Witz haben nicht alle verstanden.

Nicolaus Fest schrieb:

„Wer auf Gruppen von arabischen, türkischen oder afrikanischen Jugendlichen trifft, macht in letzter Zeit immer die gleiche Erfahrung: Keiner der Jugendlichen denkt nur im Mindesten daran, ein wenig Platz zu machen, aus dem Weg zu treten, den Älteren durchzulassen. Alle sind laut, aggressiv, präpotent, ohne den Willen zur einfachsten Höflichkeit, ohne jede soziale Intelligenz. Nicht einfach sind diese Leute, sondern primitiv und bösartig. Insofern muss man das Wort von Max Frisch, dem zufolge wir Gastarbeiter riefen, aber Menschen bekamen, vielleicht korrigieren: Wir riefen Gastarbeiter, bekamen aber Gesindel.”

Einige Blätter der politischen Korrektheit empörten sich über den Begriff ‚Gesindel’. Tatsächlich muss ich einräumen: Der Begriff ist nicht korrekt. Denn die Fremden, die gerade in den letzten Tagen in Hanau, Peine und anderen Orten den Bürgerkrieg ausriefen, Massenschlägereien in Einkaufszentren anzettelten oder Rettungssanitäter und Krankenschwestern attackieren, sind in Wahrheit Kriminelle. Das Gesindel sind jene, die diese Vorfälle verschweigen, kleinreden und immer erneut und wider besseres Wissen den kulturell-religiösen Hintergrund solcher Verbrechen negieren. Dieses Gesindel trifft man kaum an sozialen Brennpunkten; es sitzt vor allem in den Redaktionen.

Was zu beweisen war. Angeblich soll irgendein türkischer Verband und natürlich der inoffizielle Drogenbeauftragte der GRÜNEN, Volker Beck, Strafanzeige gegen mich [wegen obiger Aussage] gestellt haben. Hierzu muss man wissen: Strafanzeigen werden jeden Tag zu Tausenden gestellt, vor allem gegen die Mitglieder der Regierung. Und ebenso regelmäßig werden tausende Anzeigen mangels irgendeines substantiellen Tatverdachts umgehend eingestellt.

Eine Strafanzeige sagt also nichts über ihre Berechtigung. Aus diesem Grund verfügte der frühere BILD-Chef Diekmann, dass über Anzeigen nicht berichtet werde, so lange kein Strafverfahren eröffnet sei. Denn solche Berichte seien kein Journalismus, sondern Denunziation. Das gilt noch immer. Die Denunzianten sind beispielsweise die Chefredakteure des Berliner Tagesspiegel, Lorenz Maroldt und Stephan-Andreas Casdorff, sowie der Berliner Morgenpost, Carsten Erdmann.

Die Empörung über mein Spiel mit Frisch hatte auch ihre schönen Momente: Ans Licht der Öffentlichkeit trat die Grüne June Tomiak, ein wohl eher scheues Geschöpf; ich zumindest hatte noch nie von ihr gehört. Nun bewarb auch sie sich um ihre 5 Sekunden Ruhm, doch verdient sie mehr: June Tomiak wirkt wie der erste ernstzunehmende Hinweis, dass an der Gender-These etwas dran sein könnte – dass also nicht die Biologie, sondern das soziale Umfeld das Geschlecht bestimmt. Selbst ich bin inzwischen überzeugt: 20 Jahre grüne Partei, und aus jeder Claudia Schiffer wird ein Anton Hofreiter. Ein Foto finden Sie hier: June Tomiak, metamorphosisch.

Text übernommen von nicolaus-fest.de

Quelle: Nicolaus Fest: “Gesindel” sitzt in Redaktionen

Mark von Buch [#17] schreibt:

Klasse. Mein Tag ist gerettet. Blattschuss. Voll auf die dämliche Fr***e. Ich liebe den Fest. Solche Leute brauchen wir hundertfach. Gebildet. Schlagfertig. Eloquent. Und … mutig!!!

Siehe auch:

Video: Sylvia Brettschneider (SPD) – Präsidentin des Landtages in Meck-Pomm giftet erneut gegen die AfD (00:44)

Kardinal Marx wäscht Flüchtlingshelfern am Gründonnerstag die Füße

Terroranschlag auf den BVB-Mannschaftsbus: Auch Merkel auf der Todesliste

Video: Martin Sellner (Identitäre Bewegung) zum Ethnomasochismus (11:15)

Die sexuelle Belästigung von Frauen durch orientalische Machos ist eines der größten Übel

Wer entscheidet darüber, ob der Islam zu Deutschland gehört?

Giftgas-Einsatz in Syrien False Flag Aktion?

8 Apr

giftgaseinsatz_syrien

Die deutschen Politiker haben zwar keine näheren Informationen, wissen aber alle ganz genau, dass der Giftgasanschlag von Assad verübt wurde. Was sind das alles nur für Idioten (u.a. Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen und Peter Altmaier (CDU))? Zweitens fällt mir dazu ein, dass Steve Bannon, früher Breitbart, offensichtlich nicht mehr Chefberater von Donald Trump ist. Hat Donald Trump sich schlecht beraten lassen?

Und Drittens ist da ja immer noch die South-Pars-Gaspipeline, die von Katar über Syrien nach Europa geführt werden soll. Assad hat sich bisher aber geweigert, sie durch Syrien verlegen zu lassen. Könnte das vielleicht die Ursache für den Giftgasangriff sein? Will man Assad aus dem Weg räumen, um diese Pipeline durch Syrien führen zu können?

south_pars_gaspipeline

Das South-Pars-Gasfeld (englisch South Pars Gas-Condensate field) ist inklusive des Nord-Felds (englisch North Dome Field) das größte bisher entdeckte Gasfeld der Welt, das nicht Teil einer Erdöllagerstätte ist. Es wird von Katar und Iran beansprucht und ausgebeutet. Auf der Liste der weltweit größten Gasfelder hat es mehr gewinnbare Reserven als alle anderen Felder zusammen. Es ist von großer wirtschaftlicher und geostrategischer Bedeutung und soll u. a. ein Grund für den Syrienkrieg sein.

russische_gaspipeline

Die South-Pars-Gaspipeline steht in Konkurrenz zur russischen Gasversorgung in Europa. Mit der South-Pars-Gaspipeline könnte man die russische Gasversorgung nach Europa ziemlich massiv verdrängen. Es geht hierbei also um einen Handelskrieg zwischen Russland einerseits und den iranischen-arabischen Staaten andererseits, wobei Europa und die USA natürlich kräftig mitmischen, denn die USA würde gerne die russische Gasversorgung nach Europa schwächen und unterstützt dabei die arabisch-iranisch-qatarischen Interessen.  >>> weiterlesen

Indexexpurgatorius's Blog

Nach Ansicht des früheren US-Kongressabgeordneten Ron Paul könnte der Giftgasangriff am Dienstag in der syrischen Stadt Chan Schaichun in der nordwestlichen Provinz Idlib, bei dem auch 30 Kinder getötet wurden, eine verdeckte Operation („False Flag“) gewesen sein.

Denn vor dem Giftgasangriff standen die Chancen auf einen Frieden in Syrien im Sinne des syrischen Präsidenten Assad gut. Denn der Islamische Staat, Al-Kaida und andere Dschihadisten waren alle auf dem Rückzug.

Irgendjemandem habe dies offenbar nicht gefallen, so Ron Paul in seinem Liberty Report. Für den syrischen Präsidenten hingegen ergebe der Angriff keinen Sinn. Die Wahrscheinlichkeit ist „null“, dass Assad unter den gegeben Umständen Giftgas eingesetzt hat.

Der Vorfall werde nun von den amerikanischen Neokonservativen und dem Staat im Staate („Deep State“) ausgenutzt, um sich Unterstützung für einen Kriegseintritt zu schaffen, so der frühere Kongressabgeordnete.

Nur fünf Tage vor dem Giftgasangriff hatte US-Außenminister Rex Tillerson noch gesagt, dass die Zukunft von…

Ursprünglichen Post anzeigen 188 weitere Wörter

Die Vernahöstlichung und der Einzug der Barbarei in Europa haben begonnen

24 Mrz

Von Imad Karim

imad_karim Ich denke, keiner darf sich beschweren, dass bald Europa und vor allem Deutschland vernahöstlicht wird. Die, die uns regieren, wollen uns ihre Definition von Humanität aufzwingen und diese lautet:

"Ich als [westliche] Elite, darf mit mittelalterlichen, steinzeitlichen, kopfschneidenden, fundamentalistischen, islamistischen und menschenverachtenden Regimen kooperieren, um andere halbwegs säkulare Staaten wie Syrien zu destabilisieren, den Tod von über 470.000 Menschen in Kauf nehmen, 10 Millionen [syrische] Menschen, also über ein Drittel seiner Bevölkerung zu Vertriebenen machen und die Infrastruktur eines bisher schuldenfreien Staates vollständig zerstören, damit der Westen eventuell künftig etwas billigeres Gas kaufen und gleichzeitig Russland schaden kann.

Ich als Elite, verlange aber zeitgleich, von den, die "hier lange leben" Millionen von Flüchtlingen und Migranten aufzunehmen und sich darauf einzustellen, dass diese kulturfremden, in den Ideologien des politischen Islams ver-und behafteten Menschen hier für immer bleiben und ihre mitgebrachten archaischen [mittelalterlichen], auf Abschottung [in Parallelgesellschaften] von der (noch) Mehrheitsgesellschaft angelegten Familien-und Clanstrukturen installieren und dass diese zu 90% fundamental streng gläubigen Muslime durch ihre vitalen vom deutschen Sozialstaat subventionierten hohen Geburtenfrequenzen, in wenigen Dekaden [Jahrzehnten] das freie und tolerante Gesicht Deutschland unumkehrbar verändern und somit hier eine islamische Monokultur etablieren.

Das nennt die Elite, bestehend aus Politikern, Journalisten, Juristen, Gewerkschaftlern, Arbeitgeberverbänden, Kirchenfunktionären und NGOs, Humanität. Die Mehrheit der Deutschen wollen das, dann sollen sie es bekommen. Die Vernahöstlichung und der Einzug der Barbarei haben begonnen. >>> weiterlesen

Dieses Video mit dem Schweizer Historiker Daniele Ganser dokumentiert die geopolitischen Interessen des Westens in Syrien und warum Angela Merkel die illegalen "syrischen Flüchtlinge" in Massen hofiert.

Das South-Pars-Gasfeld

Das South-Pars-Gasfeld (englisch South Pars Gas-Condensate field) ist inklusive des Nord-Felds (englisch North Dome Field) das größte bisher entdeckte Gasfeld der Welt, das nicht Teil einer Erdöllagerstätte ist. Es wird von Katar und Iran beansprucht und ausgebeutet. Auf der Liste der weltweit größten Gasfelder hat es mehr gewinnbare Reserven als alle anderen Felder zusammen. Es ist von großer wirtschaftlichen und geostrategischen Bedeutung und soll u. a. ein Grund für den Syrienkrieg sein. >>> weiterlesen


Audio: Dr. Daniele Ganser über Gas-Pipelines und Krieg (42:27)

Meine Meinung:

In Minute 33:38 sagt KenFM:

„Aber Herr Ganser, das wird ja alles nicht gesehen, all das, was sie hier erklären, dass letztendlich die Luftaufklärung von Angela Merkel (in Syrien) für den IS und Al Quaida stattfindet. Das hat ja dann auch mit den Flüchtlingsströmen zu tun, die hier nach Deutschland kommen. Deswegen darf man es wohl nicht so aussprechen. Wir tun es aber trotzdem, weil die Leute sagen, wir haben da sehr viele Menschen, die zu uns kommen, zum Teil auch illegal, weil diese Frau auch noch die Grenzen öffnet. Aber sie ist quasi mitverantwortlich, dass diese Flüchtlinge überhaupt entstehen, denn sie unterstützt die Terroristen.”

Mit anderen Worten, Angela Merkel betreibt ein Kriegsverbrechen, in dem sie die deutsche Luftwaffe in einem fremden Land einsetzt, nämlich in Syrien. Und diese Bilder der deutschen Luftwaffe der USA zur Verfügung stellt, die diese Luftaufnahmen an die Freie Syrische Armee, an Saudi-Arabien, Qatar, an die Kurden und die Türkei weiterleitet, die dann vor Ort das Assad-Regime bekämpfen, wobei nicht zu vergessen ist, dass sich hinter der sogenannte "Freien Syrischen Armee", am Ende auch als die Al-Nusra-Front verbirgt, ein Ausleger der ISIS. Merkel unterstützt damit also auch die ISIS.

Dr. Ganser in Minute 37:45:

Man hat seit 2001, seit diesen Terroranschlägen, dieses Feindbild “Böser Muslim”. Das hat man uns  einfach in Europa eingeimpft und mit diesem Hinweis “Böser Muslim”, ziehe die Nato-Länder von einem Krieg in den anderen und sie töten viel mehr Muslime als je die Muslime in Terroranschlägen in Europa und Amerika getötet haben.”

Meine Meinung:

Hier zeigt sich, dass Dr. Ganser zwar ein qualifizierter Historiker sein kann, aber leider kaum Ahnung vom Islam besitzt. Es mag zwar sein, dass die Muslime noch nicht! so viele Menschen in den USA und Europa getötet haben, was sich in Zukunft aber sehr schnell ändern könnte und bestimmt auch wird, denn die Muslime haben die Christen in viele islamischen afrikanischen und asiatischen Staaten, speziell in Nordafrika, in Somalia, Afghanistan, Pakistan, Sudan, Syrien, Irak, Iran, Jemen, Eritrea  und in der Türkei, man bedenke, einst war ganz Nordafrika christlich, fast ausgerottet.

Auch die Türkei war über 1000 Jahre ein christlicher Staat, bis die Osmanen das Christentum in Byzanz systematisch ausrotteten. Und es steht zu befürchten, dass Europa dasselbe Schicksal bevorsteht, wie der Türkei (Byzanz) und dass Europa ein ähnliches Schicksal bevorsteht, wie Libyen, Irak und Syrien. Angie hat alles bestens vorbereitet und Millionen Muslime, darunter viele Zehntausende von Dschihadisten, nach Europa geholt.

Guenther schreibt:

NEHMT EUCH DIE WORTE ZU HERZEN:

"Es ist Fluch und Segen zugleich, Arabisch im Web lesen zu können. Fluch, weil ich Nachts nicht mehr schlafen kann und Segen weil ich vorbereitet bin auf das Blutvergießen das kommt. Es gibt 3 syrische Facebook-Gruppen mit bis zu 240.000 Mitgliedern. Die Inhalte sind eindeutig feindlich gegen uns Deutsche gerichtet."

HINHÖREN: ER WARNT VOR EINEM GEMETZEL!

In einem Artikel im Cicero schreibt Imad Karim:

„Weil ich erfahren wollte, was die zugewanderten Syrer über Deutschland denken und wie sie sich ihre Zukunft in der Bundesrepublik vorstellen, habe ich mich unter einem Aliasnamen in den drei großen Facebook-Gruppen von syrischen Flüchtlingen in Deutschland angemeldet. Die erste Facebook-Gruppe hat etwa 227.000 Mitglieder, die Zweite ebenfalls rund 227.000, die Dritte hat über 100.000 Mitglieder.

Dort traf ich unter denen, die posteten und kommentierten, nahezu ausschließlich auf Leute, die im politischen Islam das Allheilmittel für die Lösung ihrer Probleme sehen. Diese Gruppen werden dominiert von Menschen, die das westliche Lebensmodell regelrecht verachten. Es gab nur selten Kommentare von Syrern, bei denen man sich vorstellen mag, dass sie künftig ein Teil unserer offenen Gesellschaft sein könnten.”

Siehe auch:

Indonesien – das Ende eines islamischen Musterstaates

Essen: Rumänische Axtfachkräfte auf Raubzug

Philosophie-Professor Rüdiger Safranski kritisiert Hetze gegen “Islamophobie”

Akif Pirinçci: Die Evolution des Spießers

Katholische Bischöfe für Burka und gegen die AfD

Video: Martin Sellners Antwort an den Verfassungsschutz (04:44)

Michael Mannheimer: Merkel und der kollektive Bruch des Amtseids bringt Terror, Tod und Vergewaltigungen

29 Dez

Conservo

(www.conservo.wordpress.com)

Von Michael Mannheimer *)

Merkel importierte eine tödliche und unbeherrschbare Gefahr aus der terroristischsten Region der Erde nach Deutschland.

Die Region, aus der die meisten Merkel-Flüchtlinge zu uns kommen, ist die gefährlichste Region der Erde. Aus diesen Gebieten kommen nicht nur Opfer, sondern auch eine unbekannte Anzahl zu allem entschlossener Täter.

Flüchtlingsströme aus der gefährlichsten Gegend der Welt ohne Kontrolle in ein Land zu lassen, ist ein fundamentaler Verstoß gegen die oberste Pflicht der Politik, die Sicherheit der Bürger zu gewährleisten.

Diese Politik der unbegrenzten und unkontrollierten Masseneinwanderung stellt einen kollektiven Bruch des Amtseids dar, den alle Politiker zu leisten haben, die Regierungsverantwortung übernehmen.

Ursprünglichen Post anzeigen 1.366 weitere Wörter

Christian Ortner: Wer mit den Paten des Terrors kuschelt…

26 Mrz

Brussel_Grosse_Moschee_JubelparkGroße Moschee in Brüssel im Jubelpark 

Wenn wieder einmal, wie diese Woche in Brüssel, muslimische Terroristen ein Blutbad unter den Kufar [Ungläubigen] anrichten, dann wird eine mittlerweile recht routinierte Betroffenheitsmaschine angeworfen. In die zahllosen "Je sui . . ."-Motivbildchen muss bloß noch der jeweilige Ort des Geschehens eingetragen werden, Facebook bietet die jeweiligen Nationalfarben als müheloses Bekenntnis-Tool an, und sämtliche Politiker schalten tapfer in den "Wir lassen uns unsere Werte nicht von denen nehmen"-Modus um.

Das war’s dann, bis zum nächsten Mal. Die Bekenntnisrituale westlicher Staatsspitzen gewönnen freilich deutlich an Glaubwürdigkeit, kuschelten sie nicht mit zunehmender Intensität mit genau jenen Regimes, die mehr oder weniger direkt zu den Paten jenes Terrors gezählt werden können.

So gilt etwa die große Moschee von Brüssel nicht eben als Zentrum der Deradikalisierung junger muslimischer Männer mit erhöhtem Jungfrauen-Bedarf. Ganz im Gegenteil: "Saudische Imame verbreiten von dieser Moschee aus die Lehre des Wahhabismus. Diese ultraorthodoxe Form des Islams ist ein Nährboden für Radikalisierung", meint die belgische Parlamentarierin Yamila Idrissi. [1]

[1] Günstiges Öl gegen radikale Islamisierung

Ist Belgien an seiner blühenden Salafisten-Szene selbst schuld? Das Land erhält bereits seit den 70er-Jahren günstiges Öl aus Saudi-Arabien. Im Gegenzug durfte Saudi-Arabien in der Hauptstadt ein westliches Mekka für radikal-islamische Prediger aufbauen, meinen Kritiker.

Für Belgiens Jugendminister Rachid Madrane ist es eine Kernverfehlung seines Landes: "Es geht um eine fatale politische Weichenstellung, fast ein halbes Jahrhundert alt, zu deren Langzeitfolgen die zunehmende Radikalisierung marokkanischer und algerischer Einwanderer in Belgien gehört."

Das, was Belgiens Jugendminister als grundlegende politische Fehlentscheidung aus den 70er-Jahren bezeichnet, begann de facto 1967 mit einem Tauschgeschäft zwischen Belgiens damaligem König Baudouin und dessen saudischem Königskollegen Faisal. Liefert uns preiswertes Öl, dann dürft ihr in Brüssel und ganz Belgien missionieren, lautete Baudoins Angebot an Riad.

Das bereits damals chronisch finanzschwache Belgien bekam das saudische Öl zum Vorzugspreis. Und im Gegenzug überließ der belgische König Baudouin den Saudis den orientalischen Pavillion in Brüssels berühmten Park Cinquentenaire (Jubelpark) – und zwar per Pachtvertrag für 99 Jahre. Aus dem Pavillon wurde das Islamische Zentrum, die größte Moschee Brüssels, mittlerweile seit Jahrzehnten ein westliches Mekka für radikal-islamische Prediger. >>> weiterlesen

Finanziert wird dieser Inkubator [wahabitische Brutschrank] des Dschihadismus seit Jahrzehnten von Saudi-Arabien, ohne dass je einer der belgischen Betroffenheitspolitiker dem Spuk robust ein Ende gesetzt hätte. Der Grund ist simpel: Saudi-Arabien ist ein wichtiger Markt für westliche Produkte [2] und ein geostrategischer Verbündeter des Westens. Da wird man doch wohl in Brüssel ein kleines Terrornest bezahlen dürfen.

[2] Rund ein Drittel der in Belgien produzierten Handfeuerwaffen und Munition wird nach Recherchen des flämischen Friedensinstituts nach Saudi-Arabien exportiert. Und jetzt ahne ich auch, warum der sozialdemokratische Brüsseler Bürgermeister Freddy Thielemann und der sozialistische und antisemitische Bürgermeister Phillipe Moureaux aus Molenbeek, einem Brüsseler Stadtteil, in dem der radikale Islam nicht nur toleriert wurde, sondern kräftig gefördert wurde, sich so entwickeln konnte. Wurde diese beiden Bürgermeister von Saudi-Arabien "gefördert"?

Siehe auch: Michael Mannheimer: Der Islam-Terror in Brüssel ist die Quittung für eine jahrzehntelange sozialistische und proislamische Politik

Ich hab’s doch immer schon gewusst, die Mehrheit unserer Politiker sind korrupt und zwar bis in die Haarspitzen. Und diesen korrupten Politikern haben wir jetzt diesen ganzen Islamterrorismus zu verdanken. Und diese korrupten Politiker sind für all die Lügen, die tagtäglich in den Medien verbreitet werden, mit verantwortlich.

Auch das Bekenntnis der französischen Eliten zu den unverhandelbaren Werten des Westens leidet ein wenig unter dem prostituiertenhaften Gehabe der abgetakelten Grande Nation gegenüber dem stinkreichen Gas-Scheichtum Katar. Dort ist zwar Sklavenarbeit an der Tagesordnung, werden Schwule ausgepeitscht und spricht sogar die US-Regierung von einem Hotspot der Terrorfinanzierung – aber dafür springt Katar immer gerne und großzügig ein, wenn die Regierung in Paris wieder einmal klamm ist. Dass keine französische Regierung angesichts dieser delikaten Gemengelage einen allzu indiskreten Blick auf die Terror-Connections der Kataris wirft, erstaunt nicht wirklich.

Einem nicht unähnlichen Muster folgen ja auch die jüngsten Zugeständnisse der EU gegenüber der Türkei. Nur dass es in diesem Fall nicht um Geld geht, sondern um den Job des Türstehers, den Ankara für Berlin erledigen soll [3]. Dass einer jüngst veröffentlichten Umfrage zufolge 20 Prozent der Türken religiöse Gewalt, wie sie der IS ausübt, für ganz okay halten, hindert die EU nicht, diese Leute in Zukunft unbürokratisch und visumfrei nach Europa einreisen zu lassen. Das wird sicher ein enormer Beitrag zur Bekämpfung des Terrors werden.

[3] Der König von Jordanien, Abdullah II., eigentlich ein Verbündeter der Türkei, teilte uns soeben mit, dass Türsteher Erdogan uns auch gerne ein paar Terroristen ins Haus liefert: König von Jordanien: Türkei schickt Terroristen nach Europa Sollte man bei Erdogan nicht lieber vom Rausschmeißer statt vom Türsteher reden? Ist es nicht sein Wunsch, die türkische Unterschicht, die aufbegehrenden Kurden und die islamischen Terroristen aus der Türkei los zu werden (rauszuschmeißen) und sie in Europa, speziell in Deutschland abzuladen? Und die Deutschen sind auch noch so dumm und nehmen sie auf. Danke Angie!

5 Millionen Türken und weitere Millionen Kurden sitzen auf gepackten Koffern – Almanya wir kommen

Wir haben es letztlich mit immer neuen Variationen des immer gleichen Problems zu tun: Ein ökonomisch, aber auch habituell [ein vom Ansehen und der Wirtschaftskraft] immer schwächeres Europa, ist immer stärker auf die Hilfe derartiger Regimes angewiesen, um weiter in seiner Komfort-Illusion leben zu können, eine Zeit lang noch. Und beim nächsten Terroranschlag kann man ja wieder seine Betroffenheit raushängen lassen.

Zuerst erschienen in der Wiener Zeitung: Je suis Zynismus

Die Anmerkungen in eckigen Klammern sind vom Admin.

Quelle: Wer mit den Paten des Terrors kuschelt…

Noch ein klein wenig OT:

Hamburg-Rahlstedt: Luxus-Plumpsklos für 100.000 Euro im Flüchtlingsheim

luxus_plumpsklo
Im Rahlstedter Ortsteil Meiendorf entsteht für 41,5 Millionen Euro Hamburgs neues Erstaufnahme-Zentrum für Flüchtlinge. Die Anlage an Bargkoppelstieg und Weg, die schon teilweise bezogen wurde, ist als Ankunftszentrum für 2900 Menschen gedacht. 100 der geplanten 360 Toiletten sind „Hock-Toiletten“ – Plumpsklos, wie man sie z. B. aus Frankreich kennt. >>> weiterlesen

Meine Meinung:

Sind das wenigstens Uni-Sex-Plumpsklos? Sonst sollte man ganz schnell Kontakt zum Diversity-Managment der Uni Kassel aufnehmen. Oder ist das sowieso alles scheißegal? Solche Plumpsklos zeichnen sich in der Regel dadurch aus, dass sie total verdreckt sind und sie niemand sauber macht. Und sie sind natürlich ein toller Beitrag zur Integration. Wann kommen endlich die ersten Baukräne, die ersten öffentlichen Auspeitschungen, Kreuzigungen und Hinrichtungen und die ersten Sex-Dschihad-Bordelle (für Muslime natürlich kostenlos), damit auch wirklich alles so kuschelig wie in Saudi-Arabien ist und jeder Migrant sich sofort hier wie zu Hause fühlt? ;-(

Gläubiger Muslim wünschte frohe Ostern – dafür wurde er erstochen

Asad_Shah_Glasgow

Asad Shah war friedlich, freundlich und gläubig. Darum wünschte der Kioskbetreiber aus Glasgow seinen christlichen Mitmenschen auf Facebook ein frohes Osterfest. Dafür musste er sterben. Asad Shah postete auf Facebook; "Einen schönen Freitag und ein sehr glückliches Osterfest, ganz besonders für meine lieben christlichen Mitbürger."

Für diesen Post musst er offenbar sterben. Wenige Stunden später wurde er von einem Fanatiker vor seinem Laden im schottischen Glasgow erstochen. Über 30mal wurde auf ihn eingestochen. Der Täter ließ den Sterbenden in einer Blutlache auf dem Bürgersteig zurück. Im Krankenhaus erlag Asad Shah seinen Verletzungen. >>> weiterlesen

Bayrische Grünen-Chefin Margarete Bause: Verfassung statt Leitkultur für Flüchtlinge

Margarete_Bause

Margarete Bause, Grünen-Fraktionschefin im Bayerischen Landtag meint im Merkur-Kommentar: Flüchtlinge müssen sich nicht an eine deutsche Leitkultur halten! >>> weiterlesen

Meine Meinung:

Wenn man sich an die Verfassung halten würde, dann müsste man alle Migranten wieder ausweisen, weil sie alle illegal hier sind. Also ruhig einmal die Verfassung lesen, bevor man sie zitiert. Und wenn es nach der Verfassung ginge, müsste man den Islam verbieten, weil er nicht mit unseren Grundgesetz, mit unserer Verfassung, vereinbar ist. Und außerdem stelle ich mir die Frage, hätte man solche Hexen Frauen früher nicht… Da fällt mir ein – heute brennt ja das Osterfeuer… ;-(

Siehe auch:

Henryk M. Broder: Was gibt es an der Uni Kassel? Veganes Essen, vegetarisches Essen und Uni-Sex-Klos für alle

Christian Ortner: Frankreich müsste Molenbeek bombardieren, nicht Rakka

Nicolaus Fest: Brüssel – was tun? – Radikale Maßnahmen sind erforderlich

Thomas Rietzschel: Jetzt geht die Suche nach den Schuldigen los. Die Täter sind es nicht

Dr. Udo Ulfkotte: Planen islamische Terroristen Anschläge mit radioaktiven Iridium 192 auf europäische Großstädte?

Yves Mamou: Muslimische Polizeibeamte und Soldaten eine Gefahr für Frankreich?

%d Bloggern gefällt das: