Tag Archives: Poetry-Slammerin

Joe „Hampelman“ Biden: Eine Marionette der linksradikalen Orthodoxie?

29 Jan

Von DR.PHIL.MEHRENS

Schon nach einer Woche im Amt ist klar, dass Joe Biden keine eigene Agenda verfolgt, sondern nur den Grüßaugust für fanatisierte Linksdogmatiker spielen soll. Die halten Donald Trump für einen Irrtum der Geschichte und wollen ihn ganz schnell vergessen machen.

Er hat sie versprochen. Aber Versöhnung ist nicht in Sicht. Klar, es hätte sein können, dass Joe Biden wirklich der gute Onkel ist, als den ihn die deutschen „Sesamstraßen“-Medien im Schulterschluss mit den Trump-Hassern jenseits des großen Teichs seit Beginn des US-Wahlkampfes inszenieren. Einer, der selbst Schlimmes erlitten hat und deswegen niemandem Leid zufügen will.

Doch schon nach den ersten Tagen seiner Amtszeit ist klar, dass der frisch gekürte US-Präsident tatsächlich genau das ist, was das gegnerische Lager der Republikaner immer in ihm gesehen hat: eine – vielleicht tatsächlich gutmütige, vor allem aber total ohnmächtige – Marionette der linken Orthodoxie.

Die linke (linksradikale?) Orthodoxie bedurfte seines Guter-Opa-Images, um ihn als sanften Anti-Trump in die Wahlkampfarena zu zerren, die vielen Unentschlossenen einzulullen und die fünf Millionen Wählerstimmen einzustreichen, die nötig waren, um das Gespenst Trump zu vertreiben, dem Spuk ein Ende zu bereiten, der vier Jahre lang den Umbau des Hauses Amerika zum neomarxistischen Utopia behinderte.

weiterlesen:

https://conservo.wordpress.com/2021/01/28/joe-hampelman-biden/

Meine Meinung:

Ich möchte noch zwei Dinge einfügen. Der erste Hinweis bezieht sich auf einen Kommentar von Dr. Gunter Kümel, der darauf hinweist, dass in den USA gegen Joe Biden wegen Wahlfälschung ermittelt wird.

Der zweite Hinweis beschäftigt sich mit dem Begriff “Woke Ism” (Wokeness) und soll klären, was darunter zu verstehen ist.

Dr. Gunther Kümel schreibt:

29. Januar 2021 um 15:48

https://conservo.wordpress.com/2021/01/28/reset-the-reset/#comment-86908

WAHLFÄLSCHUNG: Der Gouverneur von Texas hat namens des Staates Texas Klage gegen Biden erhoben. Seine Notverordnungen bez. „Klima“ seien verfassungswidrig: Zehntausende verlieren Arbeit durch die Maßnahmen, etwa das Verbot, begonnene Ölleitungen weiterzubauen. Mittlerweile überprüfen Gerichte die Wahlfälschungen.

https://www.theepochtimes.com/texas-governor-orders-agencies-to-sue-biden-administration-for-climate-actions-that-kill-jobs_3677062.html?utm_source=newsnoe\u0026amp;utm_medium=email\u0026amp;utm_campaign=breaking-2021-01-29-1

Eben lief mir auf dem Blog von Conservo der Begriff “Woke Ism” (Wokeness) über den Weg. Ich hatte diesen Begriff bisher noch nicht gehört. Deshalb suchte ich im Internet nach einer Erklärung. Ich fand zwei Erklärungen, die ich hier einfügen möchte.

Hier die erste Erklärung zu “Woke Ism”:

„Woke Ism“ bezieht sich offensichtlich auf ein „Erwachen“ der schwarzen Minderheit in den USA und meint damit eine gesellschaftliche Benachteiligung der schwarzen Rasse. Ich glaube, diese angebliche Benachteiligung der Schwarzen, die als Rassismus betrachtet wird, entspricht in etwa der Opferrolle der Muslime in Deutschland.

Denn sowohl die Schwarzen, wie die Muslime, tragen selbst die größte Schuld an ihrer als benachteiligt empfundenen Rolle in der Gesellschaft. Und sie wird ihnen von den Linken eingeredet. Heute wird der Begriff Wokeness auf Rassismus, Sexismus und Umweltbelange ausgedehnt.

https://de.wikipedia.org/wiki/Wokeness

Hier die zweite Erklärung zu “Woke Ism”: https://wokeism.org

Ich habe den Text mit Deepl übersetzen lassen und füge ihn hier ein, damit ihn alle lesen können.

Wokeism ist eine marxistisch inspirierte Bewegung, die mit gut gemeinten Menschen (rot-grünen Gutmenschen) begann, die Rassismus und soziale Ungerechtigkeit stoppen wollten. Sie hat sich mittlerweile in einen gewalttätigen Kult verwandelt, der all jene zum Schweigen bringen will, die anderer Meinung sind.

Dies geschah zuerst, mit sozialen Demütigung, aber jetzt mit Gewalt durch Antifa und Black Lives-Matter-Unruhen. Und zuletzt wurde eine gezielte Ermordung in Portland vom links-schwarzen Mob gefeiert.

Wokeism fordert Teilhabe (?) (Gerechtigkeit?), nicht Gleichheit. [1] Er versucht, alle traditionellen Normen zu zerstören, Wörter neu zu definieren und die objektive Wissenschaft zu zerstören, um eine marxistische Utopie zu schaffen. Anstatt Rassismus zu reduzieren, ist dieser neue Antirassismus in Wirklichkeit Rassismus unter einem anderen Namen. [Die Rassisten nennen sich jetzt Antirassisten.]

[1] Wokeism demands equity not equality.

Wokeism ist ein kompletter Angriff auf die westliche [& weiße] Gesellschaft. Er schreibt die Geschichte um, um zu verwirren. In revolutionärer Weise soll die westliche Welt zerstört werden.

Dieser “Virus” [Wokeism] infiziert jeden Teil der westlichen Gesellschaft. Von den Schulen der Kinder bis hin zur Regierung. Es ist unmöglich geworden, seine Meinung zu äußern, ohne Angst vor dem Karrieretod zu haben. Und in der Zukunft könnte das zum wirklichen Tod werden.

Es ist an der Zeit, die Menschen aus dem Gedankengefängnis der Postmoderne zu befreien und diese böse Bewegung zu stoppen. Gemeinsam können wir das Wahre besiegen und die westliche Gesellschaft retten!

Übersetzt mit http://www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

Dr. Gunther Kümel schreibt:

29. Januar 2021 um 15:41

„Woke“ ist Gutmenschen-Art, „politische (bzw., rassische, sexuelle) Korrektheit“. Blödsinn wie Gender.

Akif Pirincci: „Geile Beine, da würde ich gerne mal dran naschen”

27 Okt

Moritz-Neumeier_01

Laut Wikipedia ist unter einer Karikatur „die komisch überzeichnete Darstellung von Menschen oder gesellschaftlichen Zuständen, auch mit politischem bzw. propagandistischem Hintergrund“ zu verstehen. Doch es gibt auch Karikaturen aus Fleisch und Blut. Solch eine Karikatur eines dreihundertprozentig politisch korrekten, dem Zeitgeist mit raushängender Zunge hinterherhechelnden und den eigenem Mund verlassenden Schwachsinn als so was wie einen Wertekanon wähnenden Menschen ist Moritz Neumeier. Angeblich soll er ein Stand-up-Comedian sein, obgleich seine Witze so lustig daherkommen wie eine Sonntagsmesse im Vatikan.

Zudem Moderator und ehemaliger Poetry Slammer, also der feuchte Traum aller Geschwätzwissenschaftenstudierender, die auch mal so einen hippen shit machen würden. Doch die Mehrheit kennt ihn wohl aus „Auf einen Kaffee mit Moritz Neumeier“. Das ist ein Video-Blog auf YouTube, der vom Rundfunk Berlin-Brandenburg produziert wird und unter dem Internetformat „Funk“ firmiert. Es handelt sich dabei um einen Zusammenschluss von berühmten YouTubern, die von den Öffentlich-Rechtlichen mit viel Gebührenkohle korrumpiert wurden.

Darin steht Moritz wie die Parodie eines bis in die Puppen schlafenden, stinkefaulen Studenten, der sich in Herrgottsfrühe um 14 Uhr nachmittags von seiner Matratze erhoben hat, mit einer Tasse Kaffee in der Hand vor einer Mauer und sondert unfassbar cool sein sollende Scheiße ab. Diese ist jedoch weder cool noch witzig, ja, nicht einmal frech jugendlich, sondern zeugt von einer greisenhaften Hypermoral und von „Zucht und Ordnung“ eines alten Deppen beim Grünen Kreisverband Göppingen. Da Moritz auf jedes von irgendwelchen linken Spastikern vorgegebene, angesagte Thema anspringt, das nicht bei Drei auf den Bäumen ist, hat er sich jetzt originellerweise ebenfalls den Sexismus vorgenommen. STERN ONLINE schreibt am 25. Oktober:

„Männer seien zu dumm, um selbst zu wissen, wann sie eine Frau sexuell belästigen und wann nicht, sagt der Comedian Moritz Neumeier. Auf Facebook ruft er seine Follower dazu auf, mit ihm zusammen eine Liste zu erstellen.“

Das erinnert irgendwie an den Film „The Bucket List“ („Das Beste kommt zum Schluss“) mit Jack Nicholson und Morgan Freeman, in dem zwei von Krebs zerfressene Alte eine Liste zusammenstellen, was sie vor ihrem schnell nahenden Tod noch alles Wunderbares anstellen wollen. Und so was Ähnliches soll Moritz´ Liste auch darstellen, denke ich: Junge Menschen erstellen eine Liste des arschverkniffenen Benimms im Umgang mit geilen Chicks [Hühner] (bei den hässlichen reicht wohl ein „Einfach abhaken“), die auch 1:1 einer Enzyklika des Papstes aus den Fünfzigern des letzten Jahrhunderts entstammen könnte, bevor der Hirnfraß ihr Denken vollends vernichtet. Ach übrigens, ich selbst habe seinerzeit mit einem Zirkel in die Schulbank „Ficken“ geritzt. Fand ich total witzig damals – jetzt eigentlich auch.

Moritz hat so was bestimmt nicht getan, weil er wohl schon damals ahnte, dass ihm unheimliche Begegnungen der schweinischen Art bevorstehen. Die hier ist besonders erschütternd:

„Er selbst sei vor einiger Zeit Taxi gefahren und der Fahrer hätte beim Anblick einer Frau den Kommentar `geile Beine´ und `da würde ich gerne mal dran naschen´ abgelassen. `Da hätte ich eigentlich sagen sollen: Alter, halt die Fresse und ohne zu bezahlen aussteigen sollen. Bin ich nicht, weil ich feige war, in dem Moment.´“

Ähm Moment, hier stimmt so einiges nicht. Moritz, du Hochanständiger mit einem Stock im Arsch, wie kommst du eigentlich auf die schwachsinnige Idee, dass du aus einem Taxi ohne zu bezahlen einfach so aussteigen könntest, nur weil der Fahrer nach deiner Meinung etwas Sexistisches von sich gegeben hat? Kennst du den Spruch „Ruckzuck Fresse dick“?

Zumal es sich bei den heutigen Taxifahrern zu 95 Prozent um, nun ja, wie soll man es formulieren, „Südländer“ handelt, die Sexismus nicht einmal buchstabieren können und, wenn ja, ihn für eine besonders aufregende Fickposition halten. Und da sind wir schon bei der zweiten Ungereimtheit: Bist du dir ganz sicher, Moritz, dass dieser Fahrer bezüglich der „geilen Beine“ der Frau von „naschen“ gesprochen hat? [und ob er nicht "geiler Arsch" oder "geile Fotze" statt "geile Beine" gesagt hat?]

Denn sagen wir es doch ganz offen, die meisten Taxifahrer heutzutage sind Ausländer, meist Moslems, denen man den Straßennamen erst mal Buchstabe für Buchstabe in das Navi diktieren muss. Zudem ist „naschen“ ein genuiner [rein, waschechter] deutscher Begriff, den wohl nicht einmal bio-deutsche Taxifahrer mehr benutzen dürften [würden]. Klingt höchst unglaubwürdig. Und zuletzt, was soll denn so schlimm, ja, verbrecherisch daran sein, wenn ein Fahrer im eigenen Taxi sitzt und, ohne dass die Frau es draußen hört, was vom Naschen geiler Beine faselt? Bist du noch ganz dicht?! Moritz jedoch wird noch dichter:

„Jeder Mann müsse daran arbeiten. Und seine Aufgabe als Vater sei es, schon seinem dreijährigen Sohn zu erklären, wo sexuelle Belästigung anfängt.“

Ich weiß nicht, Moritz, das ist ein sehr schwieriges Unterfangen bei Dreijährigen. Gut, ich werde versuchen, dir zu helfen. Also du stellst dich vor deinem dreijährigen Sohn hin und sagst Folgendes: „Junge, du kennst doch die Anna aus dem Kindergarten, mit der du immer Türme aus Klötzchen baust. Vielleicht ist dir aufgefallen, dass Anna anders aussieht als du, und ich meine jetzt nicht nur wegen ihrer langen Haare. Da, wo du deinen Pipimann hast, hat Anna nämlich einen Schlitz mit `nem Loch drin. Später werden ihr auch noch Möpse wachsen wie bei der Mama.

Aber egal, irgendwann wirst du in ein Alter kommen, in dem du nix lieber auf der Welt tun willst, als deinen Pipimann in die diversen Löcher diverser Annas zu stecken. Doch Vorsicht ist geboten, Bub! Du darfst das nicht so offen zeigen, schon gar nicht darüber sprechen, und wenn ja, in der gleichen Stimmungslage, die dich überkommt, wenn Oma dich zu Opas Grab auf dem Friedhof mitnimmt. Vielleicht möchte Anna ja auch nicht von dir eingelocht werden, sondern von Mohammed, der dir im Kindergarten manchmal die Fresse poliert. Weiber halt. Brüll dann aber auf keinen Fall `blöde Fotze!´ oder so. Was meinst du? Was eine Fotze ist? Ach komm, vergiss es!“

Dann hat Moritz das nächste Nahtoderlebnis der sexistischen Art:

„Einen Tag habe er mit der Moderatorin und Poetry-Slammerin Spohie Passmann zusammengearbeitet. Und sei erschrocken. Acht von zehn Nachrichten, die sie auf Instagram oder Facebook bekäme, seien Anmachsprüche: `Hey Baby´, `Sweetest Photo´, `Ohhh, hübsche Titten´ oder was auch immer. `Ich war schockiert´, gibt Neumeier zu. Für Sophie Passmann hingegen sei das normal gewesen. `Aber das ist nicht normal.´“

Doch, das ist normal, Moritz. Sophie Passmann sieht nämlich so aus:

Sophie Passmann

An ihrer Stelle würde ich mir die Sprüche sogar ausdrucken, einrahmen und mir an meine Schlafzimmerwand hängen. Verstehst du, Moritz, dieses Sexismusdingens betrifft nur die schärfsten Weiber. Lass dir nix erzählen. Harvey Weinstein [amerikanischer Filmproduzent, wegen sexueller Belästigung und Vergewaltigung etlicher Schauspielerinnen angeklagt] hat sich auch nur in der Edel- Boutique bedient. Wenn du mir nicht glaubst, wiederhole das Experiment mit Frauen aus der Reste-ficken-Abteilung. Wirst staunen.

Ach, bevor ich vergesse, Moritz, wie du vielleicht mitbekommen hast, werden zur Zeit sehr viele Frauen durch unsere täglich mehr werdenden Gäste aus dem Morgenland, aus Asien und Afrika, tja, vielleicht nicht gerade sexistisch angegangen, sondern einfach so gegen ihren Willen gefickt, einige sogar ermordet. Könntest du vielleicht in „Auf einen Kaffee mit Moritz Neumeier“ darüber auch ein paar Worte verlieren? Ach so, du kannst kein Arabisch, Afghanisch und Eritreisch, sagst du? Dann sülz deinen Scheiß über den weißen Mann in Deutschisch weiter.

Quelle: Die Drecksäue sind unter uns – im Kindergarten

Sinniger Junge schreibt:

Der links-grüne Tugendterror ist in der westlichen Welt sehr erfolgreich. Derzeit mündet er in ein suizidales Szenario und betrifft zuerst den verschwulten linksgrünen deutschen Mann, der sich schuldig fühlt am Elend der Welt. Das Gute daran ist, dass sich so vielleicht wirklich das Problem selber erledigt. Destruktive Autopoesi gipfelt in der Selbstauslöschung.

Ein Idiot schreibt:

Herrlich und erschreckend zugleich: was für ein krankes Hirn dieser verlogene Moritz Neumeier und er ist nur einer von diesen politisch korrekten Idioten, welche die Bevölkerung mit ihrem Gesinnungsterror überziehen. Ich bin jahrelang Taxi gefahren und weiß: kein Taxifahrer – auch kein biodeutscher – sagt „da würde ich gerne mal dran naschen“.

Es geht um Ficken, Bumsen, Vögeln, draufsteigen etc., aber nicht ’naschen‘. Das ist einfach nur lächerlich, der kleine Idiot hat sich das ausgedacht, weil er zu feige war, es bei STERN-Online so klar zu posten (sollte es der Taxifahrer überhaupt gesagt haben, dass Ganze hört sich eher nach einem Fantasieprodukt dieses Wich**** an.).

Weitere Texte von Akif Pirincci

Siehe auch:

Sicherheit geht vor Karnevall: Fällt Rosenmontagsumzug in Münster wegen Terrorgefahr aus?

Die rotgrüne Ideologisierung der Schulen führt zu katastrophalen Ergebnissen

Sicherheit geht vor Karnevall: Fällt Rosenmontagsumzug in Münster wegen Terrorgefahr aus?

Bottrop: Joggerin von sieben ausländischen Männern umzingelt, bedroht, geschlagen, getreten und schwer verletzt

Halle: Linksextreme verüben Anschlag auf EinProzent-Haus – 100 Pflastersteine, Buttersäure in Hausflur, Mülltonnen in Brand gesetzt

Europas nächster Weltkrieg beginnt in Frankreich

Warum hat der Bundestag Albrecht Glaser (AfD) nicht zum Bundestag-Vizepräsidenten gewählt?

%d Bloggern gefällt das: