Tag Archives: Pandemie der Geimpften

Bochumer Arzt fordert Lockdown nur für Geimpfte – in seiner Praxis sind 90% der positiv Getesteten Geimpfte

30 Nov

bochuumpunk

Sahra Wagenknecht (Die Linke) hatte sich per Twitter vehement dagegen gewehrt, dass man ihr unterstelle, sie hätte von einer Pandemie der Geimpften gesprochen. Sogar von Verleumdung sprach die Bundestagsabgeordnete. Parteigenossen empfahlen Wagenknecht zwischenzeitlich, doch bitte in die AfD einzutreten.

Ein Bochumer Arzt hat keine Probleme damit, sich der Geimpften als potentiell gefährliche Gruppe [1] für die Ungeimpften anzunehmen – jedenfalls suggeriert das seine Forderung eines Lockdowns nur für Geimpfte. Bei ihm seien 90 Prozent der positiv Getesteten Geimpfte, begründet der Mediziner.

[1] Bochumer Arzt Dr. Kenan Katmer fordert Lockdown – für Geimpfte!

https://www.rtl.de/cms/lockdown-fuer-geimpfte-bochumer-arzt-haelt-geimpfte-fuer-die-groessten-virenschleudern-4872873.html

Und Dr. Kenan Katmer hat auch überhaupt kein Problem damit, die Forderung nach einem Lockdown nur für Geimpfte öffentlich und unter seinem Namen zu äußern. [2]


[2] Meine Meinung:

Die Argumente des RTL-Autors (lkr) überzeugen mich nicht. Er meint, um so mehr Impfungen es gibt, um so mehr Impfdurchbrüche gibt es. Seit Februar 2021 hat es 175.000 Impfdurchbrüche gegeben. Und das hält es für normal?

Lesen sie Mal die Fakten des Robert-Koch-Instituts, lesen sie mal die Daten vom Paul-Ehrlich-Institut, 175.000 Fälle von Nebenwirkungen, über 21.000 Fälle schwerer Nebenwirkungen, über 1.800 Todesfälle in Folge der Impfung bis Ende September.

https://nixgut.wordpress.com/2021/11/22/video-martin-sichert-afd-uber-40-der-coronatoten-im-letzten-monat-in-deutschland-waren-laut-robert-koch-institut-geimpfte-in-grosbritannien-sterben-doppelt-so-viele-geimpfte-wie-ungeimpf/

Ich stimme da eher mit Dr. Katmer überein, dass diese Impfdurchbrüche ein Zeichen sind, dass die Impfungen nicht halten, was sie versprechen. Viele Geimpfte meinen, sie seien, weil sie Geimpft sind, nun gegen Corona immun. Aber das stimmt nicht, sie sind genau so infektiös wie Ungeimpfte und sie können sowhl andere Geimpfte, wie auch Ungeimpfte infizieren,

https://nixgut.wordpress.com/2021/11/24/video-tim-kellner-eine-neue-corona-studie-zeigt-jetzt-geimpfte-sind-genauso-infektios-wie-ungeimpfte-1633/


Gegenüber der WAZ nannte er Geimpfte zudem noch „die größten Virenschleudern“. Dr. Katmer führt eine Hausarztpraxis in Bochum und eine Reihe von (vier) Testzentren. Seine Forderung nach einem Lockdown nur für Geimpfte sei Ergebnis seiner Beobachtungen in Praxis und Testzentren: „90 Prozent der positiv getesteten Menschen bei mir sind Geimpfte.“

Jetzt ist Dr. Katmer aber alles andere als ein Impfgegner, nein, er ist nicht einmal ein Impfkritiker. Seine Praxis wirbt offensiv in dicken Lettern mit Pflasterherzchen und aufmerksamkeitsstarken Farben damit, dass man sich dort auch ohne Voranmeldung sofort gegen Corona impfen lassen [3] könne.

[3] https://www.drkatmer.de/

Sein Impfangebot darf man als marktschreierisch bezeichnen, ohne damit gleich despektierlich zu sein, denn in einer Zeit der großen staatlichen Impfkampagnen sind solche lauten Töne sogar erwünscht.

Auf der gleichen Webseite werden übrigens im selben Stil auch Impf- und Genesenenzertifikate angeboten. Einen PCR-Test gibt es hier zum mehrfachen Aufpreis von Dr. Katmer in 90 Minuten vom Test bis zum Zertifikat frei Haus.

Aber wie genau kommt Dr. Katmer zu seiner These einer Pandemie der Geimpften, denn nichts anderes bedeutet seine Aussage ja im Prinzip?

Der Arzt ist sich sicher, dass sich die Geimpften viel zu sehr in Sicherheit wiegen würden. Gegenüber der Zeitung [4] sagt er: „Die meisten Geimpften (….) denken, mit der Impfung könne ihnen das Coronavirus nichts mehr anhaben. Doch das ist ein Trugschluss.“

[4] https://www.ruhr24.de/nrw/corona-nrw-ruhrgebiet-lockdown-geimpfte-ungeimpfte-arzt-bochum-ansteckung-coronavirus-impfpflicht-zr-91143766.html

Und tatsächlich wird diese Behauptung von einigen führenden Medizinern und zum Teil auch aus der Politik längst bestätigt: Die Impfungen können maximal vor einem schweren Verlauf schützen [auch da wäre ich mir nicht so sicher, ist das vielleicht nur eine Schutzbehauptung?]; ein Mittel gegen die Krankheit ist die Impfung leider nicht – hier hatten Politiker und Mediziner über Monate hinweg bei den Impfwilligen viel zu große Hoffnungen geweckt.

Will Dr. Katmer Stachel sein in der Pandemie-Erzählung beispielsweise des Staatsvirologen Christian Drosten? Der Hausarzt behauptet, allein aus seinen Forschungsergebnissen ableiten zu können, wie diese Pandemie binnen zwei Monaten zu beenden sei:

Er fordert für diesen Zeitraum einen Lockdown nur für Geimpfte. Und würden in den zwei Monaten die AHA-Regeln [Abstand halten – Hygiene (Husten und Niesen in die Armbeuge oder Taschentuch, Händewaschen, desinfizieren] – Alltagsmasken] eingehalten, Kontakte reduziert und Impfungen vorangetrieben, dann sei es bald vorbei und „die Pandemie dann schnell beendet“, sagt Dr. Katmer.

weiterlesen:

https://reitschuster.de/post/bochumer-arzt-fordert-lockdown-nur-fuer-geimpfte/

Beatrix von Storch (AfD)

Kann es in einem Rechtsstaat eine Pflicht geben, sich eine Substanz spritzen zu lassen, für die die Hersteller die Haftung ausschließen, bei der es hunderttausendfach zu schweren und schwersten Nebenwirkungen gekommen ist, deren Langzeitwirkung unbekannt ist usw… ?

https://twitter.com/Beatrix_vStorch/status/1465730462568140800


Paul-Ehrlich-Institut 175000 Impfdurchbrüche schwere Nebenwirkungen Todesfälle infizieren Geimpfte Ungeimpfte Impfgegner Impfkritiker Impfzertifikate Genesenenzertifikate PCR-Test

%d Bloggern gefällt das: