Tag Archives: Nukleokapsidprotein

Geimpfte können wahrscheinlich nie wieder volle Immunität erreichen

22 Dez

immunitaet-geimpfte

Eine Studie der britischen Gesundheitsbehörde hat nun eingeräumt, dass Geimpfte dauerhaft weniger Antikörper haben.

In ihrem Bericht “COVID-19 vaccine surveillance report” [COVID-19 Impfstoff-Überwachungsbericht] [1] der Woche 42 räumt die britische “UK Health Security Agency” [Britische Sicherheits- und Gesundheitsbehörde] auf Seite 23ff. ein, dass „die N-Antikörperspiegel bei Personen, die sich nach zwei Impfdosen infizieren, niedriger zu sein scheinen“. Desweiteren heißt es in der Studie, dass dieser Antikörperabfall im Grunde dauerhaft ist.

[1] https://assets.publishing.service.gov.uk/government/uploads/system/uploads/attachment_data/file/1027511/Vaccine-surveillance-report-week-42.pdf

Die Conclusio [Schlussfolgerung] ist: Menschen, die sich jetzt impfen lassen, sind daher weitaus anfälliger für etwaige Mutationen des Spike-Proteins, selbst wenn sie sich bereits infiziert haben und wieder gesund geworden sind.

Dagegen werden nicht geimpfte Menschen eine dauerhafte, ja sogar permanente Immunität gegen alle Stämme des angeblichen Virus erlangen, nachdem sie sich auf natürliche Weise auch nur einmal mit ihm infiziert haben.

weiterlesen:

https://www.welt.de/politik/deutschland/article235812672/Corona-Varianten-Zwei-Abgeordnete-mit-Delta-und-Omikron-sassen-im-Bundestag.html

Meine Meinung:

Die beste Möglichkeit den Coronavirus zu besiegen, besteht eben nicht darin, den Virus permanent und aggressiv mit allen möglichen Mitteln [Impfungen] zu bekämpfen, sondern sich, wie die Menschheit es seit Zehntausenden Jahren macht, auf das eigene Immunsystem zu vertrauen. Erst dadurch produziert der Körper die notwendigen Abwehrkräfte (Antikörper) und zwar auf vollkommen natürliche Weise.

Darum empfinde ich den Vorschlag von Dr. Friedrich Pürner sehr gut [2], die Bevölkerung bewusst und kontrolliert zu durchseuchen. Auch eine dänische Studie [3] weist darauf hin, dass der Schutz vor einer erneuten Coronainfektion durch das natürliche Immunsystem besser ist als durch eine Corona-Impfung.

[2] Video: Ex-Gesundheitsamtschef Dr. Friedrich Pürner spricht sich für die kontrollierte Durchseuchung aus (48:47)

https://nixgut.wordpress.com/2021/11/26/video-boris-reitschuster-unmenschlich-und-barbarisch-ex-gesundheitsamtschef-dr-friedrich-purner-zerlegt-die-corona-politik-4847/

[3] Dänische Studie: Der Schutz vor einer erneuten Corona-Infektion ist durch die natürliche Immunität besser als der Schutz durch eine Corona-Impfung

https://nixgut.wordpress.com/2021/12/16/danische-studie-der-schutz-vor-einer-erneuten-corona-infektion-ist-durch-die-naturliche-immunitat-besser-als-der-schutz-durch-eine-corona-impfung/

weiterlesen:

https://www.theeuropean.de/egidius-schwarz/neue-studie-britische-gesundheitsbehoerde-warnt-geimpfte-koennten-dauerhaft-weniger-antikoerper-haben/

Meine Meinung:

Dürfen wir also erwarten, dass mit jeder neuen Impfung das Immunsystem immer weiter geschwächt wird? Das sind doch die besten Voraussetzungen für die Viren, Menschen immer und immer wieder zu infizieren und zwar bevorzugt die Geimpften. Liebe Geimpfte, macht euch also auf einiges gefasst.

Wenn ihr solchen Leuten wie Karl Lauterbach, Christian Drosten, Lothar Wieler (RKI), Bill Gates, der WHO, der EU, der Bundesregierung, den Lügenmedien, den sogenannten “Experten” vertraut, dann habt ihr auf Sand gebaut. Viele von euch werden ihre Leichtgläubigkeit mit schwerwiegenden Erkrankungen und manche mit dem Tod bezahlen. Vielleicht hättet ihr euch einfach besser informieren sollen.

Zwei Abgeordnete des deutschen Bundestages mit Delta und Omikron infiziert

Die Ausbreitung der Coronavirus-Variante Omikron hat auch den Bundestag erreicht. An der konstituierenden Sitzung des Verteidigungsausschusses haben nach Angaben aus dem Gremium vom Mittwoch zwei Abgeordnete mit einer zu diesem Zeitpunkt nicht erkannten Covid-19-Infektion teilgenommen, darunter die beiden Varianten Delta und Omikron.

Die Fälle traten ersten Erkenntnissen zufolge nicht in der AfD-Fraktion auf, in deren Reihen sich viele Impfkritiker befinden. Betroffen seien offenbar die SPD- und die Linksfraktion.

weihnachten-2021

Liebe Kinder, diesen Weihnachten gibt es leider keine Geschenke. Man sagt, es könnte sein, dass der Weihnachtsmann die Boosterimpfung nicht überlebt hat. Oder ist er womöglich am Polizeieinsatz verstorben? 😉


Spike-Protein Mutationen Bundestag Abgeordnete infiziert Delta Omikron UKHSA Weihnachtsmann

Wer den Covid-Impfstoff erhält, kann NIEMALS mehr die volle Immunität erreichen – britische Regierung enthüllt die erschreckende Wahrheit

26 Okt

immunschutz

Die britische Regierung hat enthüllt, dass man nach einer „Impfung“ gegen das Wuhan-Coronavirus (Covid-19) nie wieder eine vollständige natürliche Immunität erlangen kann.

In ihrem COVID-19-Impfstoff-Überwachungsbericht [1], der 42. Woche räumt die britische Gesundheitsbehörde auf Seite 23 ein, dass „die N-Antikörperspiegel bei Personen, die sich nach zwei Impfdosen infizieren, niedriger zu sein scheinen“. Weiter heißt es, dass dieser Antikörperabfall im Grunde dauerhaft ist.

[1] https://alexberenson.substack.com/p/urgent-covid-vaccines-will-keep-you/comments

„Was hat das zu bedeuten? Mehrere Dinge und alle schlecht“, schreibt Alex Berenson. Wir wissen, dass die Impfstoffe die Infektion oder die Übertragung des Virus nicht verhindern (tatsächlich zeigt der Bericht an anderer Stelle, dass geimpfte Erwachsene jetzt mit viel höheren Raten infiziert werden als ungeimpfte).

„Was die Briten sagen, ist, dass sie jetzt herausgefunden haben, dass der Impfstoff die körpereigene Fähigkeit beeinträchtigt, nach der Infektion Antikörper nicht nur gegen das Spike-Protein, sondern auch gegen andere Teile des Virus zu produzieren. Insbesondere scheinen geimpfte Menschen keine Antikörper gegen das Nukleokapsidprotein, die Hülle des Virus, zu produzieren, die bei ungeimpften Menschen ein entscheidender Teil der Reaktion sind.“

Langfristig sind Menschen, die sich im Rahmen der „Operation Warp Speed“ [1] impfen lassen, weitaus anfälliger für etwaige Mutationen des Spike-Proteins, selbst wenn sie sich bereits infiziert haben und wieder gesund geworden sind, oder sogar mehr als einmal.

[1] Operation Warp Speed (OWS) war eine von der Regierung der Vereinigten Staaten initiiert Initiative, um die Entwicklung, Herstellung und den Vertrieb von COVID-19-Impfstoffen, -Therapeutika und -Diagnostika zu erleichtern und zu beschleunigen. Unter anderem wurden Kontakte mit den gentechnischen mRNA-Impfstoff-Herstellern von BioTech und Pfizer aufgenommen.

Ungeimpfte hingegen werden eine dauerhafte, wenn nicht gar permanente Immunität gegen alle Stämme des angeblichen Virus erlangen, nachdem sie sich auf natürliche Weise auch nur einmal damit infiziert haben.

„Das bedeutet auch, dass das Virus wahrscheinlich Mutationen auswählt, die genau in diese Richtung gehen, weil sie ihm im Grunde eine riesige anfällige Population zum Infizieren geben“, warnt Berenson weiter. „Und es ist wahrscheinlich ein weiterer Beweis dafür, dass die Impfstoffe die Entwicklung einer robusten Langzeitimmunität nach der Infektion beeinträchtigen.“

weiterlesen:

https://uncutnews.ch/wer-den-covid-impfstoff-erhaelt-kann-niemals-mehr-die-volle-immunitaet-erreichen-regierungsstatistiken-enthuellen-die-erschreckende-wahrheit/

If you take the covid vax, you can NEVER achieve full immunity again – government stats unveil the horrifying truth

https://www.naturalnews.com/2021-10-24-take-covid-vax-never-full-immunity-again.html

%d Bloggern gefällt das: