Tag Archives: Moschee

Video: Martin Sellner: Warum die staatliche Hetzjagd auf die Identitären weiter geht und warum ich mich darüber freue (21:46)

18 Jun
Video: Martin Sellner: Warum die staatliche Hetzjagd auf die Identitären weiter geht und warum ich mich darüber freue (21:46)
Meine Meinung:
Was ist das denn für eine antidemokratische und faschistoide Gesinnung in der österreichischen Justiz? Steckt dahinter vielleicht die ÖVP, also wieder einmal die Christdemokraten, oder ist’s etwa die SPÖ, die Sozialdemokraten, die Angst vor der Meinungsfreiheit haben, bzw. diese am liebsten verbieten würde?
Was seid ihr für erbärmliche Demokratiefeinde? Haltet ihr die Menschen wirklich für so dumm, dass ihr glaubt, sie würden euren permanenten Terror nicht durchschauen?
Glaubt ihr wirklich, ihr könnt die Wahrheit mit Terror und Gewalt unterdrücken? Das wird euch niemals gelingen. Ihr sorgt nur dafür, dass die Menschen euch immer stärker durchschauen und verachten. Wenn ihr nach einer terroristischen Vereinigung sucht, dann solltet ihr mal in euren eigenen Reihen suchen.
Ich verstehe aber nicht, warum Martin Sellner mit diesen Armleuchtern der Justiz redet. Von mir hätten sie höchstens den Mittelfinger bekommen. Diese Kriminellen versuchen doch nur ihm einen Strick zu drehen. Auf solch eine Diskussion sollte er sich gar nicht einlassen, sondern auf seinen Anwalt verweisen.
Sei doch nicht so naiv, Martin, und glaub’ doch nicht, dass sie ehrliche Motive haben. Die drehen dir am Ende jedes Wort im Mund um und konstruieren daraus eine kriminelle Tat. Denk an die ganzen Lügen der angeblichen NSU-Verbrechen.
Auch beim Attentat auf den hessischen Ministerpräsidenten Walter Lübcke frage ich mich mittlerweile, ob das nicht eine fingierte Aktion des Verfassungsschutzes ist? Diesen ganzen Idioten aus den etablierten Parteien schwimmen mittlerweile die Felle davon und sie fürchten von den Schweinetrögen vertrieben zu werden.
Geben wir ihnen noch einen Tritt, damit sie sich endlich verpissen. Wir brauchen euch nicht mehr. Wir können auf euch verzichten. Also verpisst euch endlich, ihr Demokratiefeinde. Diese ganzen staatlichen Armleuchter haben nur eines, sie haben Riesenschiss, dass sie die Macht verlieren, denn sie fürchten sich am meisten davor von den Schweinetrögen der Macht vertrieben zu werden.
Dafür sind sie vielleicht sogar bereit über Leichen zu gehen. Man sieht ja, wie die verbrecherische Justiz mit Tommy Robinson in Großbritannien umgesprungen sind. Sie haben es in Kauf genommen, dass er im Knast von Muslimen ermordet wird, obwohl er vollkommen unschuldig war. Diese ganzen Ermittlungen hat die IB offenbar dem Grazer Staatsanwalt  Dr. Thomas Mühlbacher (SPÖ) zu verdanken.
Video: Oliver Flesch (Heimatliebe): Gespräch mit einem Vater, der seine Tochter verlor | Der Fall Leonore Prothmann (29:35)
Video: Oliver Flesch (Heimatliebe): Gespräch mit einem Vater, der seine Tochter verlor | Der Fall Leonore Prothmann (29:35)
Video: Oliver Flesch, Rechtsanwältin Caroline Seibt (AfD), Michael Stürzenberger  (AfD) & David Berger LIVE: Nach Walter Lübcke (CDU) — Geht die „Hexenjagd“ nun richtig los?! (02:12:50)

Kein Zweifel: Der Islam ist unaufhaltsam im Vormarsch

22 Mai

Anas_platyrhynchos_male_female

By Richard Bartz  – Stockenten – CC BY-SA 2.5
Meine Meinung: Der Kampf gegen Demokratiefeinde, gegen die frauen- und menschenverachtende Religion des Islam, war früher das Anliegen der Linken. Heute ist es dagegen die AfD, die sich dem Islam entgegenstellt. Die Linken haben sich längst auf die Seite der Islamfaschisten geschlagen. Beide hassen Deutschland und haben dasselbe Ziel. Sie wollen Deutschland vernichten.
Die Leitkultur der Grünen: „Tod dem deutschen Volk!”
Sie werden Deutschland so gründlich zerstören, bis Deutschland sich in einen Dritte-Welt-Staat verwandelt hat, in dem es weder innere noch äußere Sicherheit gibt, weder Menschen- noch Frauenrechte, weder Meinungs- noch Religionsfreiheit, weder Bildung noch Sozialleistungen geben wird.
Dafür gibt es eine hohe Kriminalität, Armut, Korruption, Mord und Totschlag, Körperverletzungen, Raub und Vergewaltigungen werden an der Tagesordnung sein, ebenso Wohnungslosigkeit, Verfolgung, Bedrohung, Bestrafung, ethnische und religiös bedingte Bürgerkriege und Terroranschläge.
Mir scheint, die Deutschen lieben die Action. Keine Sorge, daran wird es nicht mangeln. Ich gönne sie euch von ganzem Herzen, damit ihr endlich einmal erkennt, wie die Strafen für Dummheit, Gleichgültigkeit und Charakterlosigkeit aussehen. 😉

Conservo

(www.conservo.wordpress.com)

Von Albrecht Künstle

– Ordensschwester Hatune Dogan berichtete über den Stand ihrer 38 Hilfsprojekte

– Neue Groß-Moschee in der Nähe platzte bei einem der vielen „Fastenbrechen“ unter Beteiligung prominenter Bürger aus allen Nähten

—–

Die gnadenlosen Terminpläne wollten es, dass zwei Veranstaltungen mit religiösem Hintergrund in der südbadischen Ortenau gleichzeitig stattfanden. In der einen berichtete die syrisch-orthodoxe Ordensschwester aus einem Kloster mit Sitz in Warburg von ihrem weltweiten Wirken im Namen Jesu Christi. Im anderen Aufgebot in der Lahrer Ulu-Camii-Moschee des türkischen DiTiB ging es um das pressewirksame Zelebrieren des Fastenbrechens zum Auftakt des Ramadan. Zur ersteren Veranstaltung kamen ganze 20 Interessierte und folgten einem erschütternden Bericht. In der anderen Veranstaltung wurde nicht etwa gefastet, wie man es bei einem Fastenmonat vermuten sollte, sondern im Gegenteil geschlemmt.

Schwester Hatune kennt Flucht und Verfolgung leider aus eigener Erfahrung. Als junges Mädchen musste sie aus ihrer Heimat in der…

Ursprünglichen Post anzeigen 851 weitere Wörter

Video: Die Woche COMPACT: Schicksalswahl in Europa, Erfurt gegen Islamisierung (19:03)

19 Mai
Video: Die Woche COMPACT: Schicksalswahl in Europa, Erfurt gegen Islamisierung (19:03)
Erringen die Patrioten am 26. Mai den Sieg in Europa? Oder bekommen sie bei der Wahl zum EU-Parlament eine große Klatsche? Die kommende Abstimmung ist eines der Themen für Die Woche Compact. Das haben wir für Sie vorbereitet.
• Erfurt gegen Islamisierung – Thüringer sagen Nein zur Moschee
• Europa statt EU – Salzgitter gegen das Imperium
• Chance oder Farce? – Was bringt die EU-Wahl
• Was die deutsche Migrantenpartei “BIG” von Deutschland fordert
• Kampf um die Köpfe – Was ist die Aufgabe der freien Medien?
Meine Meinung:
Was mir an dem Video nicht gefällt, sind die Rechtsaußen, für die COMPACT wirbt. Damit macht sich für mich Compact angreifbar. Auf diese Rechtsaußen können wir gut und gerne verzichten.

Video: Martin Sellner: Auf einen Cafe mit der Lügenpresse (18:15)

15 Mai

Video: Martin Sellner: Auf einen Cafe mit der Lügenpresse (18:15)

Meine Meinung:

Wenn das stimmt, was Martin Sellner sagt, wovon ich ausgehe, müsste man die Idioten von der Lügenpresse doch verklagen können, um ihnen das  dreckige Lügenmaul zu stopfen. Man sollte auch nicht vergessen, dass der Terroranschlag von Brenton Tarrent in Neuseeland ein gezielter von den Geheimdiensten inszenierter oder unterstützter Terroranschlag gewesen sein könnte, um die Populisten und speziell vielleicht auch die Identitäre Bewegung von Martin Sellner in Österreich in Verruf zu bringen.

Ihr solltet wissen, dass Geheimdienste bei vielen schmutzigen Schweinereien ihre Finger im Spiel haben. Ich erinnere an die NSU-Morde in Deutschland, wo der Verfassungsschutz eine nicht unbedeutende Rolle gespielt hat. Die Unterlagen vom Verfassungsschutz unterliegen auf Jahrzehnte der Geheimhaltung. Warum wohl? Was hat der Verfassungsschutz zu verbergen?

Video: Tim Kellner: Kriminelle Schwerverbrecher dürfen nach einem Urteil des Europäischen Gerichtshofs (EUGH) nicht abgeschoben werden (04:13)

Video: Tim Kellner: Kriminelle Schwerverbrecher dürfen nach einem Urteil des Europäischen Gerichtshofs (EUGH) nicht abgeschoben werden (04:13)

Meine Meinung:

Ganz witzig ist die linke Ratte oder war es ein Migrant, der in dem Video meint: "Deutschland ist nicht mehr ihr Land, vergessen sie das nicht". Früher hätte man solche Leute… und das wäre zu recht geschehen. Und ich hoffe, dass diese Zeiten bald wiederkommen.

Video: Strafverfahren gegen Henryk M. Broder – Justizposse in Duisburg (08:13)

Video: Strafverfahren gegen Henryk M. Broder – Justizposse in Duisburg (08:13)

Jürgen Fritz hat einen Artikel über das Strafverfahren der Islamwissenschaftlerin Lamya Kaddo geschrieben, die in Wirklichkeit nichts mit Wissenschaft am Hut hat und ein Gerichtsverfahren gegen Henryk M. Broder angestrengt hat: Broder for President: Die Gerichtskomödie Kaddor gegen Broder 

Broder und sein Verteidiger Joachim Nikolaus Steinhöfel nutzen das Verfahren, um auf die „Justizposse“ aufmerksam zu machen. „Wollen sie sich entschuldigen, für das was Sie hier veranlassen?“, fragte Broders Verteidiger zu Beginn in Richtung der Staatsanwältin und der Richterin.

Broder soll gesagt haben, Kaddor habe „einen an der Klatsche“

Anlass für Broders angebliche Beleidigung war, dass Kaddor, eine islamische Religionslehrerin aus Dinslaken (NRW), ihn zuvor für einen Shitstorm verantwortlich gemacht hatte, der jetzt schon ein paar Jahre zurückliegt. Den Ärger hatte sich die Religionslehrerin eingehandelt, als sie 2016 ein Buch veröffentlichte, in welchem sie unter anderem konstatierte, nicht nur Einwanderer hätten eine Bringschuld, sondern auch die deutsche Mehrheitsbevölkerung müsse sich einbringen, wenn es um die Integration von Flüchtlingen gehe.

Das kam wohl nicht bei allen gut an. Für die eingegangenen Drohbriefe machte Kaddor aber nicht bloß – wie es vernünftig gewesen wäre – die Absender dieser Briefe verantwortlich, sondern überdies Publizisten aus der alternativen Presselandschaft wie Henryk M. Broder und Roland Tichy. Diese hätten sie „zum Abschuss freigegeben“, so Kaddor.
Lamya Kaddor fühlt sich von über 100 Personen „beleidigt“ und hatte gegen alle Strafanzeige erstattet

Übrigens: Hätte sich Broder wirklich mit den fraglichen Worten zu Kaddor geäußert, wären diese laut Aussage von Broders Anwalt, Joachim Steinhöfel, durch das Recht auf Gegenschlag und auf Meinungsfreiheit gedeckt. Zudem müsse sich Kaddor als Person des öffentlichen Lebens mehr gefallen lassen als Otto-Normalbürger.

Trotzdem erstattete Frau Kaddor Strafanzeige. Notabene: Broder ist nicht der einzige, gegen den sie juristisch vorgeht – weitere 106 Personen sind betroffen. Sie haben richtig gelesen: Lamya Kaddor fühlte sich von 107 verschiedenen Personen „beleidigt“ und hat gegen alle diese Strafanzeige erstattet. Mehr hier: High Noon in Duisburg

Meine Meinung:

Darf man denn die Wahrheit heute nicht mehr sagen, dürfen nur die Muslime lügen? (Taqiya: Lüge; Tücke, List) Außerdem hätte man nicht nur Lamya Kaddor, sondern alle islamischen “Religionslehrer” wegen ihrer “Wahrheiten” die sie mit ihrer islamischen “Friedensreligion” verbreiten, längst vor Gericht stellen und aus Deutschland ausweisen sollen. Der islamische Religionsunterricht gehört in Deutschland verboten. Aber von unseren feigen und islamkriecherischen Politikern kann man so viel Mut wohl nicht erwarten. Man sollte sie alle zum Teufel jagen.

Video: Oliver Flesch von Linksfaschisten verprügelt: Der Tag danach (28:35)

14 Mai
Video: Oliver Flesch von Linksfaschisten verprügelt: Der Tag danach (28:35)
Neues MacBook für Olli: Danke, Freunde! Du willst meine Arbeit unterstützen? Gern! Auf Paypal (Adresse: flesch69@gmail.com) könnt Ihr mich einmalig oder immer mal wieder unterstützen.
Video: Oliver Flesch: „Was willst du von mir?!“ 1. Eskalation in der Rigaer Straße (04:29)
Video: Oliver Flesch: „Was willst du von mir?!“ 1. Eskalation in der Rigaer Straße (04:29)
Video: Henryk M. Broder über Sachsens Regierungschef Kretschmer : "Der Mann ist ein sprachloser Schwätzer" (06:31)
Video: Henryk M. Broder über Sachsens Regierungschef Michael Kretschmer : "Der Mann ist ein sprachloser Schwätzer" (06:31)
Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer will in Chemnitz mit Bürgern über die Ausschreitungen vom Wochenende sprechen. Was WELT-Kolumnist Henryk M. Broder von ihm hält, sagt er sehr deutlich in diesem Video.
Video: Henryk M. Broder: Nationalhymne umtexten? "Der Nonsens kennt keine Grenzen" (03:55)
Video: Henryk M. Broder: Nationalhymne umtexten? "Der Nonsens kennt keine Grenzen" (03:55)
Video: Constantin Schreiber über Missstände in islamischen Moscheen (16:16)
Video: Constantin Schreiber über Missstände in islamischen Moscheen (16:16)
Minute 16:00: Frage: Sie haben die Moscheen, die sie besucht haben bestimmt nicht danach ausgesucht, in dem sie sagten, ich besuche besonders radikale Moscheen aus? Haben sie irgendeine Moschee erlebt, in der irgendetwas Versöhnliches gepredigt wurde, etwas in dem die Menschen aufgefordert wurden, sich zu integrieren oder deutsch zu lernen, damit sie voran kommen?
Constantin Schreiber: Leider nein. Es wurde gesagt, wichtiger als die deutsche Sprache, ist dass du die [islamische] Gottesfürchtigkeit deiner Kinder erhälst. Ich habe auch immer das Gespräch mit den Imamen gesucht. Ich habe auch immer wieder die Frage gestellt, würden sie sagen, dass die Moscheen ein Ort der Integration sind? Und da haben alle gesagt ja. Und keiner hat gesagt nein.
Das kann man ja auch sagen, denn ich finde, das ist hier ein Gotteshaus, wir müssen hier keine politische Arbeit leisten. Aber es haben alle ja gesagt. Und wenn man dann fragt, sprechen sie deutsch, sagen die meisten nein. Und wie lange sind sie hier? Seit 15 Jahren.
Frage: Hat sich ihr Bild vom Islam verändert? Ist das tatsächlich eine Parallelgesellschaft, die dort heranwächst?
Constantin Schreiber. Es hat mich enttäuscht, denn ich habe überhaupt kein negatives Bild vom Islam, von islamischen Gesellschaften. Es gibt auch in Ägypten, sie haben erwähnt, dass ich dort sehr häufig war, sehr liberale Schulen und sehr moderne Muslime, die gar nicht so weit entfernt sind, was wir als modernen Lebensstil wahrnehmen. Ich bringe da also keine negative Grundprägung mit. Aber andererseits bin ich sehr enttäuscht bis beunruhigt, weil ich in der Tat das Gefühl habe, wir verstehen viel zu wenig, wie groß der Graben noch ist.

Video: Die Woche COMPACT: Importierter Antisemitismus, Kampf gegen Mietspekulation (23:50)

14 Apr

Video: Die Woche COMPACT: Importierter Antisemitismus, Kampf gegen Mietspekulanten (23:50)

Schauen die Altparteien weg, wenn Juden durch die Straßen geprügelt werden? Weil die Täter nicht ins politisch-korrekte Weltbild passen? Ein Vorwurf der zuletzt immer lauter erhoben wurde. Die Woche COMPACT wollte es jetzt wissen. Das sind unsere Themen im Überblick.

•  Angespuckt und Angepöbelt – Wie schlimm ist der importierte Judenhass?

•  Vom Genie zum Verfemten? – Wie aus Emil Nolde ein schlimmer Nazi wurde

•  Aufbegehren gegen Mietspekulanten – Zehntausende sagen Heuschrecken den Kampf an.

•  Abrechnung mit Angela Merkel – Hans-Georg Maaßen im ungarischen Fernsehen

•  Gefälligkeiten und Günstlingswirtschaft – AfD sagt Ämterpatronage den Kampf an
Ämterpatronage: „Oft sind es Ämter in Parteien, Zeitungen, Genossenschaften, Krankenkassen, Gemeinden und Staaten, welche von den Parteiführern an Parteimitglieder für treue Dienste vergeben werden.“
Für den katholischen Berliner Bischof Heiner Koch ist Klima-Greta eine echte Prophetin – Er vergleicht sie mit Jesus
greta_heilige
Klima-Greta ist endgültig zur Heiligen erhoben: Der Berliner Erzbischof Heiner Koch [Foto] hat die kleine Thunberg als echte Prophetin bezeichnet, sie quasi heilig gesprochen. Er vergleicht sie mit Jesus Christus.
2000 Jahre haben wir auf die Rückkehr des Messias gewartet. Gott hat unser Gebet erhört – und seine Tochter entsandt. So viel Frauenquote muss sein. Nach Ernennung der kleinen Schulschwänzerin (16) zur „FRAU des Jahres“ und Nominierung für den Friedensnobelpreis war die Heiligsprechung nur noch eine Frage der Zeit. Bald wird sie sitzen zur Rechten Gottes auf dem Heiligen Stuhl, denn da hockte schon mal ein Weib: die Päpstin Johanna
Auch wenn´s exakt 1161 Jahre her ist und die Päpstin eine Deutsche war, nämlich aus Mainz, so wirkt man hierzulande auch an ähnlicher Legende. Dieser hat der Kleriker neues Manna gegeben und pünktlich zu Ostern „an die biblische Szene vom Einzug Jesu in Jerusalem“ erinnert. Die Aktivistin sei ein Idol, so Koch im RBB-Hörfunk. Und übersetzt die Bibel in die Gegenwart: Wahrlich, wahrlich, ich sage Euch: Die schwedische Klimaschutz-Aktivistin kam wie Jesus Christus hernieder auf Erden. >>> weiterlesen

https://www.merkur.de/bilder/2019/03/24/11881079/86743053-bischof-heiner-koch-r-sagt-dass-schueler-aktivistin-greta-thunberg-ein-idol-sei-oaFcEPyXi6b.jpg

Meine Meinung:
Es ist doch beruhigend, dass man in der katholischen Kirche so ganz ohne Hirn die höchsten Ämter erklimmen kann. Papst Franziskus scheint den selben Weg beschritten zu haben, um zu Gottes Stellvertreter auf Erden zu werden. Herr, lass Hirn regnen auf die katholische Kirche oder mach’ sie dem Erdboden gleich. Letzteres besorgen vielleicht die Muslime – und das ist gut so. Denn auf solch eine Kirche können wir getrost verzichten. ;-(
Video: Roger Lesch (Heimatliebe): Absurde Tagesschau: Greta ist der neue Jesus & weitere Absurditäten aus Absurdistan (09:08)
Video: Roger Lesch (Heimatliebe): Absurde Tagesschau: Greta ist der neue Jesus & weitere Absurditäten aus Absurdistan (09:08)

Video: Martin Sellner (IB): Eine Warnung an HC Strache & die FPÖ (06:08)

31 Mrz
Video: Martin Sellner: Eine Warnung an HC Strache & die FPÖ (06:08)
Meine Meinung:
Heinz-Christian Strache (FPÖ) ist mittlerweile wieder zurückgerudert von der Forderung, die Identitäre Bewegung (IB) auflösen zu lassen, wie Oliver Janich in einem Video berichtet. Ich stelle mir die Frage, wie er sich zusammen mit Sebastian Kurz auf solch eine Forderung einlassen konnte?
Weiter stelle ich mir die Frage, wer regiert eigentlich in Österreich, die schwarz-blaue Regierung oder einige Staatsanwälte, die das Recht nach Belieben auslegen, um politisch Andersdenkenden zu schaden und sie zu vernichten? Und in wessen Auftrag handeln sie?
Martin Sellner sagt, dass die Hausdurchsuchung den Sinn hatte, die IB zu kriminalisieren und damit der FPÖ das Image einer rechtsradikalen Partei anzuheften. Es geht aber nicht nur um die FPÖ, es geht um die gesamte europäische rechtspopulistische Bewegung, besonders jetzt, vor der Europawahl, weil die etablierten Parteien riesige Angst davor haben, an Macht im Europaparlament und damit ihren Job zu verlieren, der ihnen ein bequemes, angenehmes und gut bezahltes Leben beschert.
Nichts wäre einfacher gewesen, dieses Leben weiter aufrecht zu erhalten, wenn man die Sorgen, Wünsche und Befürchtungen des Volkes ernst genommen hätte, wenn man auf das Volk gehört hätte. Wer aber, wie die etablierten Parteien und das EU-Parlament gegen das eigene Volk regiert, der bezahlt es mit Stimmen- und Machtverlust. Und so soll es sein.
Man denke nur daran, dass das Europaparlament dem Globalen Migrationspakt zugestimmt hat, der Millionen von Muslimen und Afrikanern nach Europa schwemmen wird und damit Europas Untergang einläutet. Auch hat das EU-Parlament sich gegen die Mehrheit der Internetnutzer für die Zensur des Internet mittels Uploadfilter ausgesprochen. Dies kommt einer Einschränkung der Meinungsfreiheit gleich.
Dies bedeutet, dass man genau so weiter machen möchten wie bisher, ohne sich dabei durch kritische Stimmen beeinflussen zu lassen. Man lässt sie einfach löschen. Mit anderen Worten, die EU verändert sich immer stärker zu einer Meinungsdiktatur, der niemand widersprechen sollte, denn sonst kommt die Keule der politischen Korrektheit, man wird kriminalisiert und Opfer der politischen Justiz.
Video: Dr. Nicolaus Fest (AfD): 60 Gründen für die EU? (04:24)
Video: Dr. Nicolaus Fest (AfD): 60 Gründen für die EU? (04:24)

Video: Pressekonferenz mit Martin Sellner (45:00)

29 Mrz

Video: Pressekonferenz mit Martin Sellner (45:00)

Mit Spannung wird die erste öffentliche Pressekonferenz von Martin Sellner nach seiner Hausdurchsuchung am heutigen Freitag, ab 16 Uhr, in Wien erwartet. PI-NEWS wird mit einem Livestream dabei sein.

Der Chef der österreichischen Identitären hat angekündigt, alle Fragen zu beantworten, die im Zusammenhang mit der gegen ihn gerichteten Christchurch-Propaganda stehen. Wie berichtet, hatte Attentäter Brenton Tarrant ein Jahr vor dem Anschlag 1500 Euro an Sellner gespendet. >>> weiterlesen

Das Aussterben der Deutschen und ihrer Kultur

28 Mrz

sonnenuntergang02

By Lisa Tancsics – Sonnenuntergang – CC BY-SA 3.0

Conservo

(www.conservo.wordpress.com)

Von Renate Sandvoß *)

Der Verfall der Deutschen Kultur

Einst waren wir das Volk der Dichter und Denker, – einst. Doch das ist lange vorbei. Durch den Einzug der Industrialisierung rückte im 19. Jahrhundert die Kultur mehr und mehr in den Hintergrund. Eine weitere grundlegende, massive Veränderung in der Gesellschaft spüren wir Bürger seit dem Beginn der Massenzuwanderung, besonders durch muslimische Migranten.

Am Freitag sah ich die Sendung Nachtcafé im SWR und hörte ein Interview mit dem jüdischen Autor und Publizisten Rafael Seligmann. Er wurde gefragt, warum er nach den Schrecken des Holocaust nach Deutschland zurückgekehrt sei. Er antwortete: „Es ist die wunderbare, einzigartige Kultur der Deutschen, die ich vermißt habe.“ Ich fragte mich, ob er diese Worte heute bereut.

Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge spricht in einem aktuellen Forschungsbericht von 3 % Migranten in Deutschland. Über diese Einschätzung kann man nur lachen, wenn man sich…

Ursprünglichen Post anzeigen 827 weitere Wörter

Österreichische Regierung will die Identitären auflösen

27 Mrz
aufloesung_identitaere_bewegung02
Video: Regierung in Österreich prüft Auflösung der Identitären Bewegung (02:58)
Nachdem am Montag bekannt geworden war, dass der Attentäter von Neuseeland 1500 Euro an die als rechtsextrem eingestuften österreichischen Identitären gespendet hat, ließ die Antwort der Regierung nicht lange auf sich warten: Kanzler Sebastian Kurz (ÖVP) kündigte am Mittwoch an, die Auflösung der Organisation überprüfen zu lassen.
„Es gibt keine Toleranz für gefährliche Ideologien, ganz gleich, aus welcher Ecke sie kommen“. Eine Auflösung sei aber keine Entscheidung der Politik, sondern der Behörden. „Eine Vereinsauflösung wird es geben, wenn es die Gesetze hergeben“, so Kurz.
Meine Meinung:
Ich werde irgendwie das Gefühl nicht los, dass das Attentat von Neuseeland, bei dem 50 Menschen starben, von langer Hand geplant war und zwar von Geheimdiensten. Aus diesem Zweck überwies man auch bereits vor etwa einem Jahr eine Spende unter dem Namen des australischen Attentäters Brenton Tarrant auf das Konto der Identitären Bewegung (IB) in Österreich.
Und wie, bitte schön, sollte Martin Sellner wissen, wer ihm vor etwa einem Jahr eine Spende von 1.000 Euro überwiesen hat? Haben die Behörden wirklich Beweise, dann sollen sie sie bitte vorlegen und nicht solche Lügen verbreiten. Selbst wenn er sich mit dem späteren Attentäter Brenton Tarrant getroffen hat oder hätte, wie sollte Martin Sellner wissen können, dass dieser ein Jahr später ein Attentat durchführen würde? Das wussten vermutlich nur die, die diese Attentate planten.
Selbst ein Zusammentreffen mit Brenton Tarrant könnte von den Geheimdiensten arrangiert worden sein, um die IB später zu belasten. Und wieso kommen die Behörden, nach dem Attentat in Neuseeland, auf die Idee, dieses in Verbindung mit der IB zu bringen? Weil sie ganz genau wussten, dass dort eine Spende von Brenton Tarrant eingegangen war, denn dafür hatten sie selber vermutlich gesorgt.
Die Identitäre Bewegung in Österreich hat sich immer für friedliche und gewaltfreie Aktionen ausgesprochen und es ist eine unverschämte Lüge und Verleumdung, sie mit dem Attentat in Neuseeland in Verbindung zu bringen. An der Reaktion des Staates erkennt man, wie groß die Angst vor der Wahrheit ist, die die Identitäre Bewegung ausspricht.
Es ist ebenso eine schamlose Lüge, wenn man die Identitäre Bewegung als Rechtsextreme bezeichnet. Das aber ist genau das, was die Linken immer wieder tun und die Medien und Politiker schamlos aufgreifen, weil ihnen die Argumente fehlen und weil sie jede kritische Diskussion über den Islam und die Regierungspolitik unterbinden wollen. Schlimm genug, dass Sebastian Kurz (ÖVP) und Karl-Heinz Strache (FPÖ) sich vor diesen Karren spannen lassen, anstatt sich schützend vor die IB zu stellen.
Sie wissen ganz genau, dass die IB nichts, aber auch gar nichts, mit dem Attentat auf die islamischen Moscheen in Neuseeland zu tun hat. Aber offensichtlich will die globalen Elite, die u.a. von der UNO, der EU, von Grünen, Sozialisten, Kommunisten, von den islamischen Staaten, von Kirchen, Gewerkschaften, von den Medien, der Asylindustrie, von allen etablierten Parteien und von Leuten wie George Soros geplant und unterstützt wird, die Wahrheit, die Martin Sellner immer wieder ausspricht, mit allen Mitteln bekämpfen.
Sind Sebastian Kurz und Karl-Heinz Strache auch nur Marionetten dieser globalen Elite? Offensichtlich geht es der globalen Elite in Wirklichkeit darum, den Globalen Migrationspakt, der Hunderte von Millionen afrikanische und islamische Migranten nach Europa einwandern ließe, mit aller Gewalt durchzusetzen. Genau vor dieser Umvolkung hatte Martin Sellner immer wieder gewarnt und aus diesem Grunde wird er nun wieder einmal kriminalisiert. Und wer weiß, wen sie als nächstes kriminalisieren und auflösen wollen?
Im Wirklichkeit ist die Identitäre Bewegung mit ihrer friedlichen, pazifistischen und gewaltlosen Einstellung ein Vorbild für alle Patrioten, besonders für die, die in ihrer Wut über die herrschende Politik bereits über militante Aktionen nachdachten, wie sie bisher meist nur von Linken und Islamisten verübt wurden. Die Kriminellen finden sich nicht in den Reihen der IB, sondern die sitzen in den Parlamenten, weil sie die Gesetze und den Willen der Völker missachten und nur an ihren eigenen Vorteil denken.
Außerdem erkennen die etablierten Parteien, dass sie immer mehr an Macht und Zustimmung beim Volk verlieren. Darum schränken sie die Meinungsfreiheit immer weiter ein und gehen mit Zensurgesetzen und Uploadfiltern gegen sie vor. Aus demselben Grunde geht auch Emmanuel Macron so brutal gegen das eigene Volk vor. Es geht ihnen nur um ihren eigenen Machterhalt.
Video: Macrons blutiger Krieg gegen das eigene Volk (15:19)
Ob Europa durch die bevorstehende Massenmigration zu Grunde geht, ist ihnen vollkommen egal. Ob Europa sich in bevorstehenden ethnischen und religiösen Bürgerkriegen zerreibt, ebenfalls. Sie wollen sich solange an der Macht halten, wie sie können und sich die eigenen Taschen vollstopfen, selbst wenn Europa das mit Millionen Toten bezahlen müsste.
Aus all den Geschehnissen kann man nur folgern, dass wir schon lange nicht mehr in einem demokratischen Europa leben. Eine der treibenden Kräfte, die die Demokratie immer weiter abbaut ist das Europa-Parlament. Und protestiert das Volk gegen die Politik der EU, dann geht die Politik mit derselben Gewalt und Brutalität gegen das eigene Volk vor, wie wir es heute in Frankreich beobachten können.
Deshalb sollten wir der EU bei der Europawahl im Mai die rote Karte zeigen, denn sie würde Europa am liebsten in eine Diktatur verwandeln, in der die politisch-wirtschaftliche Elite regiert und das Volk nichts mehr zu sagen hat. Für ihren Machterhalt wären sie garantiert bereit, Europa in einen islamischen Kontinent zu verwandeln. Weg mit diesen Antidemokraten im EU-Parlament, denn sie sind genauso wie der Islam Feinde der Demokratie.
Video: Martin Sellner: Verbot der IB? Wegen was? (13:18)
Video: Martin Sellner: Verbot der IB? Wegen was? (13:18)
%d Bloggern gefällt das: