Tag Archives: Kriminalhauptkommissar

Beatrix von Storch (AfD): Woher kommen die antisemitischen Übergriffe gegen Juden in der EU?

26 Jan

antisemitische_uebergriffe

Beatrix von Storch (AfD) schreibt:

Eine Studie der Agentur der Europäischen Union für Grundrechte lieferte interessante Zahlen zu Übergriffen gegen Juden in der EU. Über 10.000 Juden aus 12 Ländern gaben an, dass sie die Täter zu 31% nicht zuordnen konnten, 30% Muslime waren, 21% „Linke“, 16% Schul- oder Arbeitskollegen, 15% Bekannte oder Freunde und 13% „Rechte“.

Die AfD verurteilt jegliche Übergriffe gegen Juden und unterstützt die Juden in Deutschland gegen Angriffe aller Art und von allen Täterkreisen. Was die Studie aber deutlich zeigt ist, dass das europaweit gezeichnete Narrativ von der großen Bedrohung jüdischen Lebens durch „rechte“ Extremisten nicht stimmt, wenn man die Juden nur mal selbst fragt.

Der Antisemitismus von „Linken“ und Muslimen ist viel stärker Lebensrealität für die Juden in der EU, wird aber medial kaum behandelt. Gerade die muslimische Masseneinwanderung der letzten Jahre stellt damit einen massiven Import von Antisemitismus dar. Auch deswegen setzt sich die AfD für die Schließung der Grenzen und konsequente Abschiebung von Illegalen und Kriminellen ein.

Das Schweigen der Altparteien über die echte Breite der Gefahren für Juden belegt deutlich, dass die AfD die einzige Partei ist, die sich ernsthaft und konsequent für den Schutz jüdischen Lebens in Deutschland einsetzt. >>> Quelle

Meine Meinung:

Soweit also die Ergebnisse der Untersuchung. Aber die AfD-hassende Jüdin Charlotte Knobloch kann es nicht sein lassen. Sie hetzt weiter gegen die AfD. Sie bezeichnet die AfD als „Sammelbecken für Rechtsradikale und Antisemiten”, was beides nicht zutrifft, jedenfalls für die ganz große Mehrheit der AfD-Abgeordneten und Mitglieder. Sie sind weder antisemitisch, noch rechtsradikal. Warum hat die AfD denn wohl einen jüdischen Flügel?

Alice Weidel sagt zurecht, dass die AfD die einzige Partei in Deutschland ist, die sich wirklich für die Juden einsetzt, denn alle anderen deutschen Parteien sind für die Masseneinwanderung antisemitischer Muslime. Die Realität hat Gottfried Curio (AfD) sehr gut dargestellt: Video: Gottfried Curio (AfD): Merkel hat hunderttausendfach Judenhass nach Deutschland importiert (08:07)

Das Problem von Charlotte Knobloch ist, dass sie, wie alle der letzten Vorsitzenden des Zentralrats der Juden, offenbar einem sehr orthodoxen (radikalem) Verständnis des Judentums anhängt und sich den Floh ins Ohr hat setzen lassen, dass die AfD der Nachfolger der NSDAP sei. So etwas kann nur jemand glauben, der nicht mehr ganz bei Verstand ist. Aber mit solch einem Politikverständnis hat man offenbar in Deutschland Erfolg.

Im Grunde genommen wissen alle politischen Parteien, dass die AfD keine rechtsradikale Partei ist. Aber da sie befürchten, die AfD könnte politisch weiter Erfolg haben, holen sie die Naziheule aus dem Sack und dreschen damit fleißig auf die AfD ein. Und um so mehr sie es machen, um so häufiger man es in den Medien verbreitet, bleibt bei vielen mehr oder weniger unpolitischen Deutschen etwas hängen, die dann nicht mehr die AfD wählen. Die etablierten Parteien wollen sich eben nicht von den Trögen der Macht vertreiben lassen. Und da kommt eine AfD-hassende Charlotte Knobloch gerade recht.

Warum erhebt Charlotte Knobloch (CK) ihre Stimme nicht gegen die Linken, die offensichtlich weit antisemitischer als die Rechten sind? Warum erhebt sie ihre Stimme nicht gegen Angela Merkel, gegen die SPD, die Linken, Grünen und FDP, die sich alle für die Einwanderung von Millionen judenhassenden Muslimen nach Deutschland einsetzen?

Warum erhebt sie ihre Stimmen nicht gegen die Muslime? Ist sie dazu zu feige? Mir erscheint die Verteufelung der AfD irgendwie ziemlich hysterisch. Und der Vergleich der AfD mit dem Hitlerfaschismus grenzt an Schizophrenie. Mir scheint, CK hat den Hitlerfaschismus bis heute nicht verarbeitet. Na gut, wenn das so ist, fangen wir gleich morgen an und bauen ein paar neue KZ’s. Herr Gauland übernehmen sie. Oder ist das vielleicht die Afgabe unseres Zensurministers, den manche mit Himmler vergleichen? 😉

Im Interview mit der „Passauer Neuen Presse“ bezeichnete Knobloch die AfD erneut als ein „Sammelbecken für Rechtsradikale, Nationalisten und Antisemiten“. Die Partei wolle nicht nur „unsere Gedenkkultur beseitigen“, sondern gefährde die freiheitlich-demokratische Grundordnung, sagte Knobloch. Daher sei die Prüfung einer Beobachtung der AfD durch den Verfassungsschutz richtig. Mir scheint, Charlotte Knobloch sollte einmal überprüfen lassen, wie es um ihre geistige Gesundheit bestellt ist.

Claus Schaffer (AfD): Kathrin Wagner-Bockey, polizeipolitische Sprecherin der SPD hetzt gegen Polizeibeamte in der AfD

claus_schaffer_afd

Kriminalhauptkommissar Claus Schaffer, der innen- und rechtspolitischer Sprecher der AfD-Landtagsfraktion in Schleswig-Holstein, erklärt anlässlich der gestrigen Pressemitteilung der SPD-Abgeordneten Kathrin Wagner-Bockey:

„Dass immer mehr Funktions- und Mandatsträger der SPD angesichts des rasanten Niedergangs ihrer Partei verzweifeln, ist verständlich – aus dieser Verzweiflung heraus damit aufzuhören, den inhaltlich-politischen Diskurs zu suchen, und sich darauf zu beschränken, die demokratisch legitimierte AfD in eine ‚rechtsextreme Ecke‘ zu schieben, ist es nicht.

Denn bei aller Verzweiflung über die desolate Lage der eigenen Partei bleibt es Aufgabe eines jeden demokratischen Politikers, mit den Vertretern der anderen demokratisch legitimierten Parteien inhaltlich um die besseren politischen Lösungen zu ringen.

Frau Wagner-Bockey findet leider für eine solche inhaltliche Auseinandersetzung offenbar nicht mehr die Kraft. Stattdessen setzt sie, ganz dem Vorbild ihres Fraktions-Vorsitzenden Ralf Stegner folgend, darauf, die AfD, die mittlerweile in allen Landtagen vertreten ist und die größte Oppositionsfraktion im Deutschen Bundestag stellt, zu diffamieren.

Dazu hat sich Frau Wagner-Bockey gestern der Äußerungen des Oliver Malchow bedient, dem Vorsitzenden der GdP, einer [linksorientierten] Polizeigewerkschaft, die unter dem Dach des DGB organisiert ist, der auch Antifa-Kongresse fördert, und damit offen Linksextremisten unterstützt. Diese Nähe zum Linksextremismus ist es dabei, die gerade die SPD auszeichnet, deren Jugendorganisation JUSOS ungeniert mit der Antifa auf gemeinsamen Kundgebungen auftritt.

Wer Polizeibeamten, die sich dem Rechtsstaat und unserer Verfassung besonders verpflichtet fühlen, die politische Arbeit in der AfD, einer demokratischen Partei, die sich wie keine andere für die Einhaltung der rechtsstaatlichen Ordnung einsetzt, als undemokratisch diffamiert, zeigt, dass das eigene Demokratieverständnis nicht weiter reicht als bis zur eigenen Nasenspitze.“ – Quelle

Wer kann mir bei meiner Steuererklärung helfen?

steuererklaerung

Wen du vergessen hast? Natürlich die Verbrecher vom Bundesverfassungsgericht und vom Verfassungsschutz, die die einzig demokratische Partei im Bundestag, die AfD, zum Prüffall erklären und sie zu kriminalisieren versuchen. Und du hast die verbrecherischen Richter an den Amts- und Landgerichten vergessen, die selbst den kriminellsten Migranten immer wieder Freispruch gewähren.

Du hast auch den EUGH, den Europäischen Gerichtshof, vergessen, der uns entmachtet, der Deutschland als Nationalstaat zerstören möchte, der unser Land finanziell ausraubt, um andere europäische und außereuropäische failed staats [gescheiterten Staaten] zu unterstützen, und der das Recht nach Belieben bricht.

Und selbstverständlich hast du auch das Europaparlament, die UNO, die Flüchtlingsmafia, die Schleuser, NGO’s und die geisteskranken Genderprofessoren vergessen, die unsere Kinder mit ihrem Genderwahnsinn, mit der Frühsexualisierung und Homosexualisierung geistig vergiften und die wir auch noch mit unseren Steuergeldern finanzieren.

Siehe auch:

Video: Die radikal-islamische Muslimbruderschaft breitet sich immer stärker in Sachsen, Thüringen und Brandenburg aus (06:19)

Video: Talk im Hangar 7: Der Jahrhundertwinter: Ist der Klimawandel abgesagt? (65:03)

Stuttgart: IG-Metall kapert Stuttgarter Dieseldemo – Gelbwesten im Würgegriff der Linken

Video: Sandra Maischberger: Bedroht die AfD die Demokratie? (74:52)

Elmar Hörig: Best Zeller bei Facebook

Video: Freispruch der Identitären Bewegung im Berufungsprozess bestätigt (09:19)

Akif Pirincci: Weihnachtsmärchen aus Schloss Bellevue

28 Dez

dumm_duemmer„Gerade in Zeiten terroristischer Attacken sollten wir die Gräben in unserer Gesellschaft nicht vertiefen, weder Gruppen pauschal zu Verdächtigen noch Politiker pauschal zu Schuldigen erklären“, sagte Gauck in seiner Weihnachtsansprache, die am Sonntag ausgestrahlt wurde.

Im Gegenteil, wir sollten Moslems pauschal verdächtigen, weil aus ihren Reihen Gewalt, Barbarei und Tod ausgeht und nicht von Christen oder Buddhisten oder von den Zeugen Jehovas. Und diejenigen unter ihnen, die mit dem ganzen Scheiß nix am Hut haben wollen und ihre spirituellen Gefühle als eine Privatangelegenheit betrachten, sollten hervortreten und dies auch demonstrieren, indem sie sich nicht islamisch benehmen und ihre Rückschrittlichkeit, um nicht zu sagen Arschlöchigkeit wie eine Monstranz vor sich hertragen, sondern sich wie normale Menschen benehmen.

Und im Gegenteil, wir sollten Politiker pauschal zu Schuldigen erklären. Wer hat uns denn dieses inzwischen zum Scheißdreck verkommene Deutschland, die Vergewaltigten, die zum Krüppel Geschlagenen, die Verstümmelten und die bestialisch Ermordeten eingebrockt? Bäcker? Schornsteinfeger? Die Feuerwehr?

Ihr Dumm- und Dämlichredner werdet noch sehen, was nächstes Jahr abgeht. Ich freue mich schon darauf …

Quelle: Dumm, dümmer

Siehe auch: Weitere Texte von Akif Pirincci

§90 Verunglimpfung des Bundespräsidenten schreibt:

Ich freue mich nicht auf 2017 denn es wird wieder grauenvolle Morde und Gewalttaten geben, die von dem einschlägigen moslemischen Klientel begangen und von einem dekadenten funverblödeten Volk totgeschwiegen werden. Aber gespannt bin ich, sehr gespannt, was 2017 bringen und wie sich der Wahn weiterentwickeln wird. Und ob dieses sterbende Volk vielleicht doch irgendwann aufwacht und die Dumm- und Dämlichredner in die Wüste prügelt ….

Meine Meinung:

Was heißt hier 2017? Es ist doch heute schon unerträglich. Hier ein weiterer Fall von Migrantengewalt:

Erkelenz (NRW): Dringend Hinweise auf ausländische Schläger nach Körperverletzung gesucht

jens_dobbertJens D. schreibt:

Dieser Beitrag dient nur der Sachlichen Aufklärung, ich bitte darum alle HASS Kommentare zu unterbinden. Wenn jemand einen konkreten Verdacht hat, dann soll er es bitte der Polizei mitteilen. Hier gehört so etwas nicht hin und es hilft mir in keinster Weise.

Sehr geehrte Facebook Gemeinde,

da sich momentan die Gewalttaten ausländischer Mitmenschen häufen und man nicht mal mehr sicher nach einer Weihnachtsfeier in Erkelenz nach Hause gehen kann, sehe ich es als meine Pflicht an, euch allen mitzuteilen, was mir am 11.12.2016 widerfahren ist.

Um Missverständnisse aus dem Weg zu räumen, muss ich ganz klar sagen, ich habe NICHTS gegen Ausländer, Flüchtlinge, oder deren Religion. Hier spielt nur Eines eine wichtige Rolle- die 3 feigen Schweine zu bekommen,die mich so zugerichtet haben. Warum habe ich dann ausländische Mitmenschen geschrieben?? Weil das einzige, dass ich sagen kann, ist, dass unverkennbar ein ausländischer Akzent zu hören war!

Als ich mich um 4.30 Uhr müde auf den Weg vom Auditorium nach Hause machte, nahm ich lautes Geschreie wahr. Da ich nicht sehen konnte woher es kam, schenkte ich dem keine Bedeutung und machte mich in Richtung Wasserturm auf. Kurz bevor ich den Fußgänger-Unterweg erreichte, bemerkte ich , das 3 Typen hinter mir waren. Beim zweiten mal umdrehen kamen sie auf mich zu. Bis dahin dachte ich mir nichts dabei, außer dass es sind auch Gäste des Auditorium gewesen seien, die nach Hause gingen.

Ich fragte nur, ob sie wüssten was da hinten los sei! Ich bekam nur eine Antwort, "halt deine Fresse!" Sofort, nachdem das ausgesprochen war, bekam ich zwei Faustschläge ins Gesicht. Ich fiel rückwärts auf den Boden. Und als wenn das nicht genug gewesen wäre, schlugen und traten die drei unerbittlich weiter auf mich ein, obwohl ich schon längst blutend am Boden lag und nur noch schützend die Hände vor mein Gesicht halten konnte.

Ich bemerkte, dass ein Taxi die drei bedrängte, um von mir abzulassen, doch das interessierte sie nicht und sie traten weiter auf mich ein. Erst als der Taxifahrer ausstieg, ergriffen sie die Flucht. Die Mitfahrerin wollte erste Hilfe leisten und wurde auch noch dazu übel beschimpft, weil sie mir helfen wollte. Ich bin sofort mit dem RTW ins Krankenhaus gekommen.

Ich hatte an der Nase und am Kinn Schnitte, die genäht werden mussten, eine gebrochene Nase und diverse Prellungen und Hämatome von Kopf bis Fuß. Seitdem bin ich krank geschrieben. Ich hatte Glück, dass ein Taxi vorbei gefahren ist. Dieses kam wirklich zur rechten Zeit! Ich möchte mir nicht ausmalen, was mit mir passiert wäre, wenn ich keine Hilfe gehabt hätte.

Falls diesen Vorfall jemand mit bekommen hat und auch diese 3 kennt, bzw. identifizieren kann, bitte ich darum, dies mir, oder dem Kriminalhauptkommissar Günter Vogt ( guenter.vogt(at)polizei.nrw.de ) zu melden. Jeder Hinweis kann wichtig sein, selbst dann, wenn man über andere von dieser Tat, oder von dem Geschehen gehört hat. Bitte macht euch bewusst, das es jeden von euch treffen kann. Es war ein feiger Angriff und diese drei schrecken nicht davor zurück jemanden zum Krüppel zu schlagen. Im Gegenteil, ich bin mir sicher, dass sie sich heute noch daran ergötzen. Das war feige und krank dazu. Teilen ist erwünscht

Sebastian schreibt:

Der Text, den dieses Opfer hier verfasst hat, spricht für sich. Er versteht nicht, dass es sehr wohl mit den sogenannten Flüchtlingen, ihrer Kultur, ihrer Religion zu tun hat – weil er jeden Tag damit durch die Leitmedien indoktriniert wird. Und weil sich unheimlich viele Medien, Politiker und sonstige Bessermenschen sehr viel Mühe geben, dass die Leute sich sofort schuldig fühlen, wenn sie sie solche Zusammenhänge herstellen, denken viele, es sei ihre Pflicht, nachdem sie fast umgebracht wurden, sich so gut es geht, erst einmal zu distanzieren – vom HASS, von Vorurteilen, von Urteilen überhaupt.

Ja, eigentlich von jeder Wertung. Doch genau diese Wertung ist Teil der richtigen Einschätzung der Situation, der so viele weitere und so viele kommende Opfer ausgesetzt sind durch diese wahnsinnige Politik. Und so reden wir hier also von einem von so vielen Einzelfällen, der keine Ursachen hat, weil es ja schließlich HASS wäre, darüber zu sprechen. Einfach verrückt. ;-(

Kim schreibt:

Jens : Selbst wenn ich was gesehen hätte würde ich nicht mal auf die Idee kommen einem toleranz-besoffenen Realitätsverweigerer wie dir zu helfen. Nicht aus Feigheit, sondern aus Freude. Du verlässt dich auf andere dir zu helfen? Dich selbst zur Wehr setzen bist du zu feige. Danke für diesen Text der geht ja runter wie Öl und bereitet mir Glücksgefühle.

Meine Meinung:

Ich weiß nicht, ob diese Kritik berechtigt ist. Mag sein, dass Jens bisher zu den Menschen gehörte, der sich bisher einen Scheißdreck um Migration und Merkels Einwanderungspolitik gekümmert hat. Vielleicht gehört er sogar zu den Menschen, die die Migranten sogar willkommen hieß. Aber wenn er mit dieser Tat an die Öffentlichkeit geht, dann ist es durchaus ratsam, Vorsicht walten zu lassen. Und übrigens, am 14. Mai 2017 sind Landtagswahlen in Nordrhein-Westfalen. Und wer immer noch CDU, SPD, Linke, FDP und Grüne wählt, sollte sich auch nicht über Migrantenkriminalität beklagen, denn er unterstützt sie mit seiner Wahlstimme.

Mehr Geld für Kinder und Hartz-IV-Empfänger

tagesschau.de schreibt:

mehr_geld_fuer_kinder

Eltern und Kinder können im kommenden Jahr mit mehr Geld rechnen: Kindergeld und Zuschläge für Geringverdiener werden erhöht.

Sebastian schreibt:

Sie wollen so tun, als seien sie trotz der Masseneinwanderung noch sozial und zahlungsfähig und machen sich doch nur lächerlich.

Petrus schreibt:

Aber sich selbst die Diäten erhöhen um mehr als 500 Euro, 1000 Euro und mehr monatlich, aber denen, die so schon nichts haben, nur 2 Euro geben, Heuchler!

Aggressivität in Sachsens Gefängnissen nimmt zu – 25 % Migranten

justizbeamte_jva_dresden

Dresden – Mehr als ein Viertel der Häftlinge in Sachsen sind Ausländer. Ihr Anteil an allen Gefangenen erhöhte sich seit Jahresbeginn um fast sechs Prozent von 682 auf 883 – und damit mehr als doppelt so stark wie 2015, wie aus einer aktuellen Statistik des Justizministeriums hervorgeht. Stammten früher die meisten Häftlinge aus Osteuropa, kommt inzwischen fast jeder zweite aus einem arabischen Land. >>> weiterlesen

Meine Meinung:

In Sachsen leben laut statista.com 4,085 Millionen Menschen. In Sachsen lebten Ende 2015 164.230 Ausländer. In Sachsen haben also etwa 4 Prozent einen Migrationshintergrund, aber 25 Prozent der Häftlinge in Sachsen haben einen Migrationshintergrund. Die Migranten in Sachsen sind also sechs Mal so kriminell wie Deutsche. Das belegt auch die offizielle Kriminalitätsstatistik, die für ganz Deutschland gilt.

Berlin-Mitte: "Ich bin Moslem! Was seid Ihr?" – Muslime verprügelten Weihnachten fünf Christen

potsdamer_platz_christen_verpruegelt

"Ich bin Moslem! Was seid Ihr?" Nach dieser Frage wurden am zweiten Weihnachtsfeiertag in Berlin-Mitte vier Christen am Potsdamer Platz verprügelt. >>> weiterlesen

Siehe auch:

Nicolaus Fest zum „Angst!“-Titelblatt der BILD

Gunter Weißgerber: Rot-Rot-Grün ist eine Gefahr für Deutschland

Urbi et orbi: Der Dschihad des Papstes gegen die Christenheit

Frank A. Meyer: Deutscher Winter 2016 – Ein Hosianna auf die Willkommenskultur

Video: Compact TV mit Jürgen Elsässer: „Merkels letzter Kampf“ (35:29)

Video: Markus Lanz: Lehrstunde des Postfaktischen – Wie Muslime zu den eigentlichen Opfern des Anschlags auf den Berliner Weihnachtsmarkt gemacht werden

Akif Pirincci: Gib uns unsere tägliche Volksverhetzung heute

16 Mrz

justizia_volksverhetzung02 Sicherlich hat man es schon vernommen: Gegen Hamed Abdel-Samad sind wegen einiger Stellen in seinem Buch „Mohamed – Eine Abrechnung“ ein Ermittlungsverfahren wegen Volksverhetzung eingeleitet worden. Hätte mich auch gewundert wenn nicht. Wie kann man auch mit einem Kinderficker und Judenköpfer (der sehr wahrscheinlich nie existiert hat) [1] einfach so mir nichts, dir nichts abrechnen in einem von rasender Islamisierung betroffenen Land? Doch ganz ehrlich zu Hamed gerufen: Loser! Die erste Anzeige wegen Volksverhetzung? Pah, da kann ich nur lachen! Ich habe bereits die erste Anzeige (ergebnislos) schon hinter mir, und schon im letzten Monat dieses Jahres trudelte die zweite ein.

[1] Der Islamwissenschaftler Prof. Sven Kalisch behauptet, dass es keinen wissenschaftlichen Beweis gibt, der bezeugt, dass Mohammed wirklich gelebt hat.

Es ging um den Artikel FREIGABE DES FICKVIEHS, den ich auf dieser Seite gepostet habe, und irgendwelche Meinungsfreiheitsfeinde, vermutlich aus der grün-links versifften Ecke, die sich große Sorgen um das schöne Strahleimage der Ficklinge aus der Silvesternacht zu Köln machen, haben mich ebenfalls wegen Volksverhetzung angezeigt. Heutzutage ist Volksverhetzung so verbreitetet wie eine Knolle an der Windschutzscheibe.

Was früher ein wütender Lesebrief oder ein Gegenkommentar im Internet war, ist jetzt dieses neurotische Volksverhetzungsding des Strafgesetzbuches, von dem jeder Linksfaschist glaubt Gebrauch machen zu können, wenn er grad beim Kacken Schmerzen an der Afterschließmuskulatur hat. Es ist inflationär. Die Absicht ist dabei, den Gegner damit ein für allemal mundtot zu machen.

Das mag ja so sein, aber glaubt ihr ins Geschissene in der Tat, dass das bei mir funktionieren könnte? Eher zieht die AfD zweiprozentig in die Landesparlamente ein … Hier jedenfalls der Brief, den ich an die Staatsanwaltschaft als Erwiderung geschrieben habe …

>>> weiterlesen

Meine Meinung:

Die Justiz geht gegen jeden vor, der es wagt, den Islam und die ungehinderte und vom deutschen Volk unerwünschte Masseneinwanderung ungebildeter, krimineller, asozialer und fanatisierter Muslime, zu kritisieren. Da wird mit Kanonen auf Spatzen geschossen, was man durchaus als freie Meinungsäußerung betrachten kann. Dies geschieht, weil die Justiz vom Krieg gegen das deutsche Volk ablenken soll, der von den Muslimen und den etablierten Politikern gegen das deutsche Volk geführt wird, um diesen Krieg in aller Ruhe weiter ausführen zu können und das deutsche Volk am Ende vollkommen auszurotten. Wenn also einer Volksverhetzung betreibt, so sind es die deutschen Gerichte, die nichts anderes als Handlanger der Volksverräter sind.

Demet schreibt:

In JEDEM Krieg werden die Frauen des „Gegners“ vergewaltigt. Es ist eigentlich als Beleidigung und zur Unterwerfung der gegnerischen „Verlierer-Männer“ gedacht. So eine Art „Sachbeschädigung“, wie Brandschatzungen und Plünderungen. Die Frau ist da nur „das tool“. Das ist uralt; zwar verschwiegen, aber allgemein bekannt. Das also ist nämlich der eigentliche Hintergrund, den die lieben und guten Deutschen (Frauen und Männer) einfach nicht sehen wollen. Es ist/war eine Art „Kriegserklärung“; und kein zufälliger Ausrutscher.

Bei Vergewaltigungen geht’s selten nur um Sex. Es ist eine Macht- und versuchte Überlegenheits-Demonstration gegenüber den Frauen, aber eben auch gegenüber den „gegnerischen“ Männern. Ihnen soll vorgeführt werden, was für ohnmächtige Pflaumen sie sind, nicht mal in der Lage, „ihre“ Frauen zu beschützen. Vermutlich weiß die Obrigkeit das auch, auch wenn sie dann auf die Überbringer der schlechten Nachricht verbal schießen, abmahnen und drohen. Wirkliche männliche Stärke hat eben weder mit Gewalt einerseits, noch mit Feigheit anderseits zu tun. Es wäre höchste Zeit, sich wieder an sie zu erinnern……..

Donauwalzer schreibt:

Hallo Akif, ich habe eine tolle Verteidigungsstrategie für Dich: Sag einfach, Du hättest Dich geirrt. Bei was Du Dich geirrt hast, brauchst Du ja nicht auszuführen. Bei unserem alten und neuen MP hat das wunderbar geklappt. Der grüne Winfried war einer der führenden Mitglieder des KBW, einer der radikalsten K-Gruppen seinerzeit. Die waren Fans der Massenmörder Mao und Pol Pot, hielten deren Taten also für ganz in Ordnung. Die paar Millionen Tote waren halt Kollateralschäden auf dem Weg zum Sozialismus.

Und so ganz nebenher wollten sie natürlich das Schweinesystem BRD abschaffen. Gejuckt hat das übrigens kein einziges Richterlein! Ein paar Jährchen später tat unser Winnie diesen spontanen Satz: „Ich habe mich damals geirrt“. Und schon war er auf dem Weg zum Ministerpräsidenten. Bei Akif könnte ich mir übrigens vorstellen, dass er das Zeug zum Bundeskanzler hätte, oder wenigstens Kulturstaatssekretär.

Geständnis und Hund ist ganz schlecht schreibt:

… Außerdem muss ich gestehen, dass ich damals beim Lesen innerlich die Hände über dem Kopf zusammengeschlagen und mich gefragt habe, wie will der liebe Akif denn damit wohl durchkommen? Und zwar nicht, weil ich das irgendwie bewertet hätte, ich enthalte mich da lieber, aber weil ich mir ganz lebhaft vorstellen konnte, wie der StA [Staatsanwalt] diesen Artikel wohl bewerten werde. Und genau so ist es gekommen, man nennt das „eine Steilvorlage bieten“.

Wenn ich natürlich so berühmt bin, dass ein Blogartikel von mir in ein paar Tagen 30.000 Leser findet – wow! -, dann kann ich nicht unter Pseudonym schreiben, und somit ist dann auch ein ausländischer Blog nicht wirklich sinnvoll, weil „Tatort“ (!) in jedem Fall Deutschland ist, wenn ich, auf Deutsch, über deutsche Verhältnisse schreibe. Also bleibt nur Sich winden oder Schweigen oder eventuell Auswandern in ein Land, das nicht ausliefert, natürlich nur bei vorheriger Glattstellung deutscher Interessen.

Ich erklär’s mal: Hochgradig gefährlich wird’s dann, wenn eine Freiheitsstrafe (wg. der üblichen Meinungsverbrechen) zur Bewährung ausgesetzt worden ist; gleich beim nächsten „lauten Wort“ (von falschen Anschuldigungen oder hochgradigem Unfug – Verhüterli abgerutscht und dennoch weiter gestoßen – mal gar nicht zu reden) kann dann bereits die Verhaftung wg. Fluchtgefahr und schließlich Verurteilung zum Einfahren erfolgen: Jetzt stellen Sie sich Akif mal im Gefängnis vor, bei den dort herrschenden Mehrheitsverhältnissen (über die man aber nicht sprechen darf).

Das dürfte auch der Grund dafür sein, dass sich Akif vorgenommen hat, nach Umvolkung (ohne Anführungszeichen = kleiner Scherz von mir) „völlig andere“ Themen zu behandeln, was ich sehr schade finde: Ich finde den Untergang Europas, nachdem ich an die Rettung nicht mehr glaube, mittlerweile höchst unterhaltsam, etwa so, wie sich ein Folteropfer in den Irrsinn rettet.

Die einzige Möglichkeit wäre eben, aus sicherem (sic) Ausland heraus (vielleicht mancher südamerikanischer Staat, da trifft man und fru sich dann eventuell sogar wieder!) kein Blatt mehr vor den Mund zu nehmen, denn in Deutschland WIRD Akif sich permanent selbst zensieren müssen, wenn er „dran“ am Thema bleibt. Selbst in den USA kann man ja durchaus offen sprechen; in der gesamten EU nicht mehr… und in Thailand werden Sie ja bekanntlich sogar IM Café vom Auto überfahren. Mir ist übrigens was aufgefallen. Akif (TR-Pass? [türkischer Pass?] Doppelpass?) scheint sehr darauf zu achten, nicht im Zweifel in die Türkei ausgeliefert zu werden – und wer wollte ihn dafür tadeln?

Ja, wer den Schaden hat… schreibt:

… braucht für den Spott nicht zu sorgen…. Und wer sich verteidigt, klagt sich an; auf einige Formulierungen in der Verteidigungsschrift wird strafverschärfend (sic) hingewiesen werden; mir macht das Ganze Magenschmerzen.

Sehen Sie, Wilde – oder war es Proust? – sagte einmal „für einen guten Oneliner nahm er einen Exfreund in kauf“, und in der Satire stellen wir Ähnliches fest: Manche Formulierungen sind einfach so schön, dass man sie bringen „muss“, und patsch.

Wenn Sie, um sich zu bestrafen, solche Extremsendungen wie die „Spätschicht“ [Kabarett-Sendung vom SWR] angucken, fragen Sie sich, wie die „damit“ durchkommen, aber ganz einfach, es handelt sich um Staats-„Satire“: die darf alles, d.h. etwaige Rechtsbrüche dort werden nicht verfolgt, während der politische Gegner, also z.B. Akif, ggf. für „Geringeres“ sehr wohl verfolgt werden kann; die Juristen sagen dazu, es gibt kein Recht auf Gleichbehandlung hinsichtlich Nichtverfolgung, auf Deutsch: Ob verfolgt wird oder nicht, ist Entscheidungssache. Siehe hierzu Akifs Anmerkung oben, aber Recht und Gerechtigkeit sind eben zweierlei. In dem Zusammenhang, ich sagte es schon: Beim Thema Frauen müssen Sie in Deutschland ganz, ganz vorsichtig sein; gegen Männer dürfen Sie hier sagen, was Ihnen beliebt.

Wie einige von Ihnen ja wissen, sind die Staatsanwaltschaften den Landesregierungen unterstellt (und die Bundesanwaltschaft ist es der Bundesregierung); Sie können sich also vorstellen, dass Politiker die Richtlinien erlassen, nach denen grundsätzlich verfolgt wird oder nicht, und dass sie manchmal auch Einzelfallentscheidungen treffen; Richter ihrerseits sind vom GG her unabhängig, wechseln aber in manchen Bundesländern lustig zwischen der Richterschaft und der Staatsanwaltschaft hin und her: Sie können sich vorstellen, dass sie mit der jeweiligen Robe nicht notwendigerweise auch ihre Dogmen wechseln. In den meisten anderen Ländern ist die Justiz unabhängig, aber auch da kann Ihnen passieren, dass ausgesprochene Hardliner für Sie zuständig sind, nur das etwaige Zurückpfeifen seitens der Politik klappt dort dann nicht ohne weiteres.

Ich will gar nicht von „politischer Verfolgung“ reden, die wäre ja Verfolgung Unschuldiger, und das ist wieder was anderes; hier haben wir es stattdessen ja mit empörenden Gesetzen zu tun, die aber nun verabschiedet sind, und die dann je nach politischer Einstellung des „Täters“ verfolgt werden oder auch nicht – was sich der Staatsfunk in seinen „Kabarett“-Sendungen zu friedlichen Demonstranten geleistet hat, geht jedenfalls auf keine Kuhhaut mehr, und von Verfolgung ist mir nichts bekannt.

Wie dem auch sei, es gilt somit, entweder sich keine Blöße zu geben, oder aber, einen Ozean zwischen sich und die Verfolgungsbehörden zu legen. Kabarett im Staatsfunk fällt unter „Kunstfreiheit“, Akif betreibt dagegen angeblich „Polemik“, die keinen Sonderstatus genießt; zu den Äußerungen gewisser Minister äußert man sich am besten gar nicht, die Zusammenhänge habe ich gerade ja nochmal in Erinnerung gerufen.

Weitere Texte von Akif Pirincci

Siehe auch:

Günter Ederer: Landtagswahlen – Parteisekretäre erklären dem Volk wie blöde es ist

Neue Denunziantenkultur: Amadeu-Antonio-Stiftung erstellt rechte “Abschussliste”

Peter Grimm: „Scheene Demogradn“ – die Sachsen

Prof. Soeren Kern: Deutschland: Vergewaltigungen durch Migranten – die Krise verschärft sich

Michael Paulwitz: Visafreiheit: Eine Super-Migrationswaffe für die Türkei

Peter Grimm: Bei arabischen Nazis kneift die Linke – bei AfD-Mitgliedern macht sie Terror

Hart aber Fair: Bürger in Angst, Polizei unter Druck – ist unser Staat zu schwach?

2 Feb

hart_aber_fair_buerger_in_angst

Nach den Übergriffen von Köln wächst die Angst der Bürger: Sind sexuelle Belästigung und Raub bald an der Tagesordnung? Wurde die Polizei kaputtgespart, müssen wir uns selber schützen? Oder ist das alles Hysterie, geschürt von rechten Scharfmachern?

Ist unser Staat zu schwach? Diese Frage stellt Frank Plasberg am Montag den 01.02.2016 um 21 Uhr in der ARD. Die Bürger haben zu Recht Angst und die Polizei ist nicht mehr im Stande sie zu schützen. Der Staat ist nicht zu schwach, sondern hat schlicht seit Monaten andere Interessen, als die Bürger dieses Landes. Wurde die Polizei kaputtgespart, müssen wir uns selber schützen, fragt die Sendung weiter. Beamte müssen vorwiegend deeskalieren und sind für viele Multikriminellen nur noch Lachnummern.

Die Gäste sind: CDU-Innenexperte Wolfgang Bosbach; Kriminalhauptkommissar Rüdiger Thust aus Köln; Emitis Pohl, Kölner Werbefachfrau, die sich Sorgen um ihre Töchter macht; Samy Charchira, Diplom-Sozialpädagoge, Mitglied des Landesvorstandes des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes NRW und der Islamkonferenz, der sich hauptsächlich um die kriminellen Moslems sorgt und Rechtsanwalt Ingo Lindemann, der ihn darin unterstützt.

Rüdiger Thust, Vorsitzender Bund Deutscher Kriminalbeamter – Bezirk Köln: „Die Statistik spricht in Nordrhein-Westfalen, um da einmal zu bleiben, von 1,5 Millionen registrierten Straftaten. Diese Statistik spricht von über 50.000 Taschendiebstählen in Nordrhein-Westfalen. Diese Statistik spricht von über 50.000 Wohnungseinbrüchen und über 100.000 KFZ-Aufbrüchen mit gewaltigen Schäden.”

keine_gewalt_gegen_frauenVideo: Hart aber Fair: Bürger in Angst, Polizei unter Druck – ist unser Staat zu schwach? (74:52)

Quelle: TV-Tipp: Hart aber Fair mit Wolfgang Bosbach

Siehe auch:

Ulli Kulke: Wenn Grüne Schusswaffen an den Grenzen fordern, bleibt die Empörung ziemlich klein

Video: Anne Will: Kippt die Stimmung gegen Flüchtlinge?

Comeback des Harems: Moslems kassieren für Vielweiberei ungestört Sozialgelder

Die Bundespolizei warnt: Nordafrikanische Diebsbanden in Zügen in NRW unterwegs

Nikolaus Steinhöfel: Der „Schußwaffengebrauch im Grenzdienst“ ist offiziell erlaubt!

Prof. Soeren Kern: Die Islamisierung Frankreichs 2015

%d Bloggern gefällt das: