Tag Archives: Komponist

Elmar Hörig: “Mir san mir”

28 Apr
Elmar_Hörig
Elmer Hörig am 22.04.2019

oster_schock

Osterüberraschung in meinem Garten vom Nachbarn! Geht eben nichts über eine gute Nachbarschaft.
Sieht hübsch aus, ist aber Stacheldraht, damit keine Katzen durchkommen in seinen Garten. Hab mich promt geschnitten, dacht eigentlich ich wohne in einer gepflegten Gegend. So kann man sich irren. Voll Assi! Echt geschockt!
Elmis moinbrifn am 23.4.19

#BALLA: Die weltweiten Ereignisse der letzten Tage haben für mein Empfinden den österlichen Rahmen bei weitem gesprengt, wenn man das so formulieren darf. Aber mal der Reihe nach: Unsere Gedanken sind bei…

#TWITTER: Notre Dame fackelt ab und Muslime in den sozialen Medien feiern weltweit mit Allahu Akbar Beiträgen. Gott sei Dank klärt uns Dumm-Tweet-Tscheebli vonne Berliner-Blitzbirnen-SPD auf, wie Muslime ihre Gefühlsregungen tatsächlich interpretiert haben wollen! Also, wenn eine Mutter ihre Tochter schimpft, dann sagt sie: „Allahu Akbar, bist Du stur!“

Sawsan Chebli: Wollte eigentlich eine längere Twitterpause machen. Zu viel Gift. Zu viel Hass. Wegen #SriLanka hab ich die Pause unterbrochen. Wer heute hatet, wird geblockt. Mir ist nicht nach Hass.

Meine Meinung:

Da platzt mir echt der Kragen über diese islamische Ra****. Da killen die Muslime in Sri Lanka 359 Christen und diese verlogene Muslimin hat nichts anderes zu tun, als sich über den Hass zu beschweren. Wer sät denn diesen Hass? Mit anderen Worten die permanenten Terroranschläge der Muslime gehen ihr am Arsch vorbei. Vielleicht wollte sie auch nur ihre Schadenfreude verbergen. Zutrauen würde ich es ihr allemal.

Wenn Muslime eine gutaussehende Frau sehen, dann: „Allahu Akbar, bist Du schön!“

Ach so, dann verstehe ich wie das mit Notre Dame gemeint war: „Allahu Akbar, brennst Du geil!“

#TWEET: Unser Lackäffchen im Maßanzug [der schöne Heiko] ist in Gedanken gerade noch bei den Angehörigen des Busunglücks auf Madeira gewesen, da müssen seine Gedanken schon wieder auf Reisen. Diesmal nach Sri-Lanka. Das Gute daran ist, dass Gedanken keinen Regierungsflieger benötigen, denn diese Maschinen sind bei uns zurzeit ziemlich gefährlich, da es vermutlich nicht nur mit der Wartung hapert.

Der Terroranschlag in Christchurch [auf 3 muslimische Moscheen durch Brenton Tarrant] war für ihn noch ein „Angriff auf uns alle“, während er die Ereignisse auf Sri Lanka gedanklich nicht unter die Rubrik „Angriff auf uns alle“ einordnet, sondern unter „Hass unsererseits kann nie die Lösung sein!“ Bei über 300 getöteten Christen durch Muslime läge die Vermutung immerhin nahe, dass der Hass diesmal, wie meist immer, nicht von uns ausging.

#TÜRKENHOCHZEIT: Diesmal traf es Herten! Hochzeitskorso gerät außer Kontrolle. Radfahrer wird verletzt, ein Schuss fällt, Fahrerflucht, große Unruhe! Wäre ich König von Deutschland, würde ich Darwins erster Evolutionsstufe grundsätzlich jegliche Feier in diesem Land verbieten.

#10%: Der Anteil der Muslime der Gesamtbevölkerung auf Sri Lanka beträgt 10 Prozent. Bei uns soll er bei knapp 7 Prozent liegen. Wenn also in diesem Sommer dieser unselige Familiennachzug durchgepeitscht ist, dann könnte es bei uns auch verheerend aus dem Ruder laufen. Dann sind wieder alle Gedanken bei den Opfern oder sie gehen [wie klein Heiko] wieder auf Reisen.

Feddich

ELMI (Die Gedanken sind frei) (noch)

Elmis moinbrifn am 24.4.19

#RATZFATZ: Osterbilanz von Saudi-Arabien:

37 Enthauptungen, eine Kreuzigung! Alles legal! Ein Land in das man gerne Waffen liefert.

In Saudi-Arabien sind nach Angaben des Innenministeriums 37 Menschen nach Terrorismus-Vorwürfen hingerichtet worden. Die saudischen Staatsbürger seien unter anderem zum Tode verurteilt worden, weil sie Terrorgruppen aufgebaut, Sicherheitskräfte angegriffen und terroristische Ideologie angenommen haben sollen, berichtete die staatliche Nachrichtenagentur SPA unter Berufung auf das Innenministeriums in Riad. Es wurden weder Details noch Hintergründe der Taten genannt.

Nach Angaben der Menschenrechtsgruppe Human Rights Watch sind im vergangenen Jahr 139 Menschen in Saudi-Arabien hingerichtet worden. Die meisten Verurteilungen habe es wegen Mordes und Drogendelikten gegeben. >>> weiterlesen

Meine Meinung: Bei uns lässt man Terroristen lieber frei laufen, bis sie ihre Terroranschläge verübt haben. Selbst die Killer der ISIS lässt man wieder in Deutschland einreisen, anstatt ihnen die deutsche Staatsbürgerschaft zu entziehen. Ich glaube, Saudi-Arabien weiß besser, welche Gefahr von diesen islamischen Faschisten ausgeht. Deutschland wird es noch lernen.

#POLITIK: Komiker wird neuer Präsident der Ukraine! Ha, da können wir nur müde lächeln. Wir werden seit zirka 16 Jahren von Komikern regiert.

#LONDON: Greta Dumpfnuss aus Köttbüllar wurde von Demonstranten in der No-Deal-Hochburg für Schwachmaten frenetisch gefeiert. Seit den Sex Pistols gabs keinen solchen Hype mehr am Marble Arch. – 700 Festnahmen von „Klimaaktivisten“. Langsam geht mir der IKEA-Balg auf den Sack.
#PARIS: Endlich auch mal ne gute Nachricht von Notre Dame. Die wertvollste Reliquie, die Dornenkrone von Jesu Christi wurde in Sicherheit gebracht. Der Tanga von Maria Magdalena bleibt aber weiterhin verschwunden. Ebenso suchen Spezialisten immer noch nach dem Heiligenschein von Ersatz-Jesus Anton Hofreiter.
#TV: Zurzeit gibt es in der Lückenpresse einen neuen Klaus Kleber-Hype. Kleber zeigt Emotionen, Kleber weint fast, Kleber ist erschüttert, Kleber zittert. Am Ostermontag verkündete er die Nachricht, dass Winnetou-Komponist Böttcher verstorben sei. Dann die rührende Geste, die mich fast zum Schluchzen brachte. Er verabschiedete sich von Gundula Gause mit dem Indianergruß! So geil! Ruft mich bitte sofort an, wenn Old Shatterhand stirbt und er dann Gundula mit dem Tomahawk skalpiert. Dann bräuchte ich unbedingt einen Screenshot.
Feddich
ELMI (Hat jemand Sekundenkleber für meine Friedenspfeife?)
Elmis moinbrifn am 25.04.19 um 08:14 Uhr
#Bahn: Statt Hochglanzfotos fremder Ethnien abzubilden, die eine Multi-Kulti Gesellschaft abbilden sollen, die so nicht existiert und die es so auch nie geben wird, sollte die Deutsche Bundesbahn einfach Fotos von weißen, schnellen Zügen zeigen, die pünktlich sind!
#Essen: Letzte Woche wurden 3 Autos mit Werbeaufschriften der AFD abgefackelt. Polizei geht von Brandstiftung aus. Presse hält sich bedeckt. Man stelle sich vor, jemand würfe ein faules Ei auf einen Flüchtlingsbus.

Video: Guido Reil (AfD): Brandanschlag auf 3 AfD-Smart in Essen (04:16)

Wegen 3 abgefackelter AfD-Smart-Autos 4 Wochen Halbmast, Slomka Wachkoma, Gause Eisprung, Kleber Schüttellähmung! Alles eine Sache des Blickwinkels.

#Braunschweig: Betrug durch Flüchtlinge mit Mehrfachidentitäten (täterä) kostet Niedersachsen mehr als 1.6 Millionen Euro.

Wie wärs, wenn die Bundesbahn die Fotos von diesen Primaten veröffentlichen würde mit dem Untertitel: "Und bei uns fahren sie schwarz!"

#Fußball: Bayern München gewinnt durch einen geschenkten Elfer gegen hervorragende Bremer. Der Fußballgott scheint Mitglied im Vorstand von Mir san Mir [Wir sind wir! – Foto]. Gut gefällt mir immer, wenn Müller den Orang Utan macht!

Hollywood-verdächtig!

Feddich

ELMI (Mehrfach-Identiker)

Elmar Hörig am 26. April um 09:55

#Sayonara: Japanische Uni stellt Raucher vor die Wahl: Abgewöhnen oder Kündigung!

Gute Entscheidung, denn Raucher juckt absolut nix. Ist halt bei Süchtigen so.

Raucher sind die Hochzeitstürken der asphaltierten Lungenwege! Man sollte ihnen öfters mal was husten!

#DFB: Der Fußballbund gibt zu, dass der Elfer für Bayern München eine krasse Fehlentscheidung war. Wird Werder Bremen aber nicht mehr helfen. Wir sind halt das Land der krassen Fehlentscheidungen!

#Studie: Die Deutschen scheinen Studien zu lieben! Die Neueste ergibt: Mehr als jeder Zweite hat Vorbehalte gegen Asylsuchende. Deshalb gestern leichte Panik bei den Tagesthemen und im "heute Journal"! Sorgenvolles Gesicht bei Kleber. Ich dachte, gleich weint er sich am Busen von Gundula aus. Keine Sorge Klaus, das ist nur die Realität, die die Deutschen langsam einholt [und die in den tagesthemen nicht gesagt werden darf – wegen politisch inkorrekt!

Video: Dr. Gottfried Curio (AfD): Kritik der "Mitte-Studie" der Friedrich-Ebert-Stiftung (06:27)
#Asien: Europa ist aus asiatischer Sicht zum kranken Mann der Welt geworden. Tendenz steigend. Das bedeutet: Viel Wein für Juncker!
#Geld: Heute wird der 500 € Schein aus dem Verkehr gezogen. Juckt mich eigentlich wenig, man konnte ja nicht mal tanken damit! Obwohl, mir hätte ja schon gereicht, wenn man 10, 20 und 50 Cent Stücke besser auseinander halten könnte. Bei der D-Mark ging das problemlos.
#Leipzig: Frau wird im Clara-Zeltkin-Park mit Messer angegriffen und schwer verletzt. (Mordversuch?) Täter (34) und Opfer (32) kannten sich nicht, sind aber deutsche Staatsbürger! Ok. dann tipp ich auf Gudrun als Opfer, aber Uwe wars wohl wieder nicht.  Wetten?
Feddich
ELMI (Sozialer Medienberater vong Lena Meyer Klappstuhl (Landrut?), der alten Schl…
Elmar Hörig am 27.04.2019
3_puts
Noch 3 Puts und drinn isser!
Elmar Hörig am 28.04.2019
Entscheidungshilfe für unentschlossene Wähler: Wir schaffen das!
unentschlossene

Michael Klonovsky: Diskriminierungsgeplärr, Manipulation und staatlicher Druck

13 Feb
Steree_remarquable2
By Berrucomons – Braunsamtiger Schichtpilz – CC BY-SA 3.0

Mal was Persönliches: Ich habe mir vor etwa 10 Tagen einen Windows-10-Laptop gekauft. Unter Windows 8 lief alles super, ohne Probleme. Bei Windows 10 gibt es Problene ohne Ende. Was mich am meisten nervt, ich finde keinen vernünftiges WYSIWYG-Editor-Programm. (What-Yo-See-Is-What-You-Get-Editor. Könnt ihr mir ein Programm empfehlen, am besten mit FTP-Funktion? Ich würde die Schrift ach gerne etwas schlanker einstellem, so wie in den vorherigen Posts, aber ich weiß nicht, wie das geht. Ich habe achon alles mögliche versucht. Wie findet ihr die jetzige Schrift? Ist das in Ordnung?

Eine Studie und die „Zeit“ sehen in Youtube- und Instagram-Influencerinnen[Frauen, die in den sozialen Netzwerken versuchen Produkte zu vermarkten, um damit Geld zu verdienen] Förderinnen veralteter Frauenbilder. Das gemeine kopftuchtragende islamische Eigentum eines Mannes verorten sie da seltsamerweise aber nicht.

Die Zeit schlägt Alarm: „In ihrer Selbstdarstellung auf You-Tube und Instagram orientieren sich junge Frauen und Mädchen weitgehend an veraltet anmutenden Rollenbildern. Das ist das Ergebnis mehrerer repräsentativer Studien zu Geschlechterdarstellungen in den sozialen Medien [Nähen, Kochen, Schminken], die die von Schauspielerin Maria Furtwäund ihrer Tochter Elisabeth gegründete Stiftung MaLisa in Auftrag gegeben hat [1]. Die Geschlechterdarstellungen in den erfolgreichsten YouTube-Kanälen basieren den Studien zufolge zudem auf althergebrachten Stereotypen.“ngler

[1] Maria Furtwängler ist die Tochter der Schauspielerin Kathrin Ackermann und des Architekten Bernhard Furtwängler. Sie hat zwei ältere Brüder. Ihr Großonkel ist der Dirigent und Komponist Wilhelm Furtwängler.

Reichlich veraltet anmutende weibliche Rollenbilder sind seit einigen Jahren in Deutschland tatsächlich en vogue [nicht mehr modern] , das stimmt. Einwanderer aus einer speziellen Weltgegend betrachten Frauen als ihr Eigentum, auch diejenigen, die sie eben erst in der Disco oder auf dem Schulhof geschossen haben; die maskuline Polygamie [Vielweiberei] wird Schritt für Schritt legalisiert, und der deutsche Steuerzahler darf die mit einer gewissen Folgerichtigkeit daraus entstehenden fidelen Großfamilien alimentieren.

Immer mehr weibliche Köpfe verschwinden unter Kopftüchern oder kompletteren Verhüllungen; minderjährige Mädchen werden neuerdings auch hierzulande zwangsverheiratet; hunderte Zwangsbeschneidungen von Mädchen finden inzwischen jährlich im einstigen Stammland der Aufklärung statt. Außerdem diskriminieren politische Hinterwäldlerinnen wie Justizministerin Katarina Barley und SPD-Chefin Andrea Nahles andere Frauen, indem sie unterstellen, sie seien zu dämlich, um ohne Quoten an gute Jobs zu kommen.

Aber das meint die feministisch bewegte Milliardärsgattin Furtwängler natürlich nicht, sie stößt sich vielmehr daran, dass hier „das Frauenbild der Fünfzigerjahre gefördert“ werde, also der deutschen Fünfzigerjahre, der Spätausläufer des sexistischen europäischen Mittelalters, eine bleierne Zeit, als man noch an Geschlechtsunterschiede bzw. Geschlechterrollen glaubte statt an die freie Wahl seines Geschlechts, und juvenile [jugendliche] Blondinen sich reiche ältere Männer angeln mussten, um eine Filmkarriere hinlegen zu können.

„Auch in Musikvideos, die heute überwiegend über You Tube konsumiert werden, werden Frauen den Angaben nach noch immer mehrheitlich sexy und passiv inszeniert“, ächzt die Zeit-Autorin Sarah Lena Grahn, zu deren Gunsten wir mal annehmen, dass sie sich aktiv unsexy inszeniert.

„Wenn man sieht, dass die Frauen auch in den Medien, die hauptsächlich von Jugendlichen konsumiert werden, nur ein Drittel der Protagonistinnen und Protagonisten stellen, muss man sich fragen, was mit den Strukturen nicht stimmt“, meint wiederum Frau Furtwängler, schreibt die Zeit. Dass mit den Strukturen etwas nicht stimme, wenn irgendwo zu wenige Frauen vertreten sind: Dieses Mantra kennt man inzwischen zur Genüge, und zumindest die „Tatort“-Mädels haben es geschafft, ihre numerische Gleichstellung durchzusetzen, auch wenn in der tristen Realität Kommissarinnen eher die Ausnahme sind.

Nochmals: Die Maid mit dem erlauchten Namenspedigree [Adelstafel, Stammbaum] spricht von Youtube und Instagram – „nach Angaben der Stiftung MaLisa wurden für die Studie der Universität Rostock und der Filmuniversität Babelsberg 1.000 YouTube-Kanäle analysiert, 2.000 Videos untersucht und 14 YouTuberinnen in Interviews zu ihrer Sicht auf die Branche befragt“ –, also von zwei online-Plattformen [Youtube und Instagram] , deren angeblich „nicht stimmende“ Struktur darin besteht, dass jeder dort freien Zugang hat, wo also die völlige Freiheit der Selbstdarstellung herrscht.

Und das passt Quotenforderern und Regulierern bekanntlich nicht, nie sind solche Figuren mit der Freiheit zufrieden, weil die immer zu falschen Ergebnissen führt. Gibt man Frauen und Männern die Freiheit, sich einfach so zu präsentieren, wie sie mögen, dann kehren auf einmal die sogenannten [konservativen] Geschlechterstereotype wieder, gegen die auf allen Kanälen und in allen Redaktionen rund um die Uhr vergeblich agitiert wird.

Allerdings handelt es sich dabei nicht um die „Geschlechterrollen der Fünfziger“, sondern um jene der Conditio humana [die menschliche Natur]. Dann stellen sich, ein paar teils liebenswürdige, teil bedauernswerte Freaks ausgenommen, Frauen eben weiblich und Männer eben männlich dar – und es gibt kein Mittel dagegen außer Quotenforderungen, Diskriminierungsgeplärr, Gesinnungsterror, Manipulation und staatlichen Druck. (Den ganzen Beitrag gibt es in Klonovskys acta diurna.)

Randnotizen:

Dresden: 20-jähriger Syrer klaute Autoschlüssel und Auto und raste gegen einen Baum und starb (bild.de)

Detmold (NRW): 17-jähriger Syrer sticht 17-jährigen Deutschen wegen zehn Euro nieder: Festnahme durch LKA – Der damals 17-Jährige Syrer soll auf einem Schulhof in Detmold einem Gleichaltrigen mit einem Messer bedroht und zehn Euro verlangt haben – diese mörderischen Migranten sind sogar bereit, jemanden für 10 Euro zu töten.

Hamburg-Schnelsen: „Messer-Mordversuch: 22-Jähriger von Südländer bei Ikea durch Rückenstich schwer verletzt“

Siehe auch:

In Duisburg sprechen nur 8% der Kinder deutsch

Video: Warum Soner O., Sami, Ali, Yazan und Saber im Land bleiben – Die Ankerkriminalität (11:11)

Video: Prof. Dr.Jörg Meuthen (AfD): Frau Ska Keller (Grüne mit Sympathie für die linksterroristische Antifa), schämen Sie sich nicht? (02:45)

Video: Akif Pirincci im Interview mit Ökonom Max Otte (45:59)

Video: Nicolaus Fest: Die SPD ist tot (04:26)

Giulio Meotti: Das eisige Schweigen des Papstes zur Christenverfolgung

Wien: Handy weggenommen: 15-jähriger Tschetschene verprügelt drei Lehrer

Bayrische Grüne Lisa Badum schlägt Klima-Greta für Nobelpreis vor

Hamburg-Eppendorf bekommt erste Flüchtlingsunterkunft
%d Bloggern gefällt das: