Tag Archives: Klaus Schwab

Video: Robert Matuschewski: Nachts minus 15 Grad in Berlin! Global warming Grüße aus der Hauptstadt (02:41)

16 Feb

robert-minus15+1Video: Robert Matuschewski: Nachts minus 15 Grad in Berlin! Global warming Grüße aus der Hauptstadt (02:41) 

Video: Martin Sellner: Es geht um alles – Stoppt den Great Reset (13:22)

9 Feb

sellner-great-reset3Video: Martin Sellner: Es geht um alles – Stoppt den Great Reset (13:22)

Martin Sellner beschreibt wie globale Eliten stets versuchen echte und inszenierte Krisen als Schubbeschleuniger für ihre Great-Reset-Agenda zu verwenden.

„Hinter schön klingenden Phrasen verbirgt die globale Elite, dass es um die totale Überwachung und Kontrolle, sowie die Vereinheitlichung aller Lebensbereiche geht.

Naturschutz, Gesundheitspolitik und soziale Gerechtigkeit sind wichtige Themen. Sie sind aber Aufgabe der Völker und ihrer nationalen Regierungen, keiner globalen Elite.

Jeder Millimeter Kontrolle und Freiheit, die wir aufgeben, wird uns nie wieder zurückgegeben. Lasst euch nicht täuschen und bekämpft den „Great Reset“!“

Für mehr Informationen folgt unserem Telegram Kanal https://t.me/GreatResetStoppen, besucht unsere Homepage und tragt euch in die Petition ein:

https://www.great-reset-stoppen.info/

Quelle: https://t.me/martinsellnerIB/6444

Great reset: Scharlatanerie oder Masterplan

5 Feb

Von Dieter Farwick, BrigGen a.D. und Publizist

Auch wenn man sich länger mit diesem Thema befasst, wird die Beantwortung dieser Frage nicht einfacher, zumal eine Machbarkeitsstudie einer anerkannten Institution nicht vorliegt.

Die Ziele des WEF mit ihrem Gründer Prof. Klaus Schwarz und dem engen Verbündeten China sind relativ klar umrissen:

Schlagworte: Weltherrschaft, neue Weltordnung durch eine „vierte industrielle Revolution“, durch eine Weltregierung, den „neuen Menschen“ – oder „Bioroboter“, den Entzug von privatem Eigentum und der Zerstörung der Nationalstaaten und deren Mittelstand. Harmonisierung der Arbeitswelt und dem neuen Menschen, dem Bioroboter mit menschlichem Antlitz.Das soll alles friedlich geschehen – mehr oder weniger – bis 2030.

Ein ambitioniertes, für heute lebende „ echte“ Menschen kaum vorstellbar, aber in Umrissen durchaus erkennbar. Ein Schlagwort ist: Umvolkung, das in den Themen „Migration“ und „Integration“ und „Brechen der Vorherrschaft des „bösen, weißen Mannes – besonders in den USA“ – bereits von entscheidender Bedeutung war. Diese Zusammenhänge drängen sich auf, wenn man danach sucht. Allerdings gibt es bislang wenig Konkretes – außer der Bewegung „Black lives matter“, die bei der Niederlage von Trump bereits eine wesentliche Rolle gespielt hat.

Was bedeutet „Umvolkung“?

In der Erkenntnis, dass man die Vorherrschaft“ des „weißen Mannes“ nicht in seinen Territorien und nicht zu seinen „Spielregeln“ brechen kann, will man durch massenhaften Zuzug anderer Ethnien und Religionen die Vorherrschaft des „weißen Mannes“ brechen. Zur Sicherheit wird man „weiße Menschen“ in freiwerdende Räume in „bunten Regionen“ in Afrika oder Asien oder Lateinamerika bringen.

Kann man den überraschenden Verzicht auf Kontrolle und Registrierung bei dem massenhaften Durchbrechen deutscher Außengrenzen am 5.September 2015 nach einer Bauchentscheidung von Kanzlerin Merkel als Vorgeschmack oder Generalprobe auf spätere Aktionen werten?

Gibt es sogar Zusammenhänge zwischen dieser Aktion Deutschlands und dem Vorantreiben der „Migrationsabkommen“ der EU und UN (UNO) mit starkem Engagement der deutschen Regierung?

Die sog. “Herkunftsländer“ haben in der Vollversammlung der UN mehr als die absolute Mehrheit bei einer UN-Abstimmung. Alle Menschen dieser Welt werden das Recht erhalten, in ein Land ihrer Wahl zu gehen. Deutschland hat gute Chancen, das Reiseziel deren Wahl an vorderster Stelle zu werden. Deutsche Bürger müssen ihre eigene Wohnung oder Haus verlassen, um Platz zu machen für die Einwanderer. Die neue Bleibe im Ausland dürfte kaum deutschen Standards entsprechen.

Das bedeutet „Umvolkung“. Das WWF [Weltwirtschaftsforum, Klaus Schwab]  rechnet mit einer Milliarde. Das sind 1.000.000.000 entwurzelte Menschen.

Was sagen deutsche Politiker zu diesem Vorhaben?

Sie begrüßen und loben das WWF für seine Vision. An der Spitze prominente Christdemokraten – wie z.b. Schäuble, Merkel und von der Leyen.

Sehen die nicht die Diskrepanz zwischen diesem größenwahnsinnige Projekt und ihrem Amtseid?

Dieser lautet:

„Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde, so wahr mir Gott helfe.“

Angesichts der Zustimmung zu „Great reset“ klingt das wie blanker Hohn. Die Verletzung des Amtseides ist in Deutschland keine Straftat – leider.

Als Berufssoldaten haben wir den Eid zur moralischen, politischen und ethnischen Grundlage unseres Berufes gemacht. Es war undenkbar, den Eid zu verletzen, ohne die sofortige Entlassung aus dem Dienst zu beantragen. Es war eine Frage der Ehre.

Haben diese Politiker keine Ehre?

Es gab einmal den „ehrbaren Kaufmann“. Und heute?

Warum beteiligen sich große Konzerne und Großbanken in Deutschland an diesem Verbrechen?

Nach eigenen Angaben hat das WEF 1007 Mitgliedsorganisationen, die das WEF mit Mitgliedsbeiträgen und Spenden großzügig unterstützen.

Sie werden – wie Privatpersonen – enteignet.

Wer übernimmt die Führung komplexer Unternehmen sowie kleiner und mittlerer Unternehmen?

Funktionäre und WEF-Apparatschiks.

Die Großindustrie und Hochfinanz – aber auch die Kirchen – haben auch in Deutschland hinsichtlich ihrer Loyalität gegenüber Staat und Gesellschaft keinen guten Ruf.

Über ihren Zahlen vergessen sie zu häufig, dass es Menschen sind, die mit ihrer Arbeit Wohlstand schaffen.

Glauben die bisherigen Eigentümer, dass die „neue Weltordnung“ ihnen eine Sonderrolle mit Sonderkonditionen einräumt? Sie werden sich täuschen. Sie werden vielleicht in der ersten Phase der „Umvolkung“ dabei sein, weil sie als gefährlich eingestuft werden. Ihre Netzwerke werden gekappt.

Wie soll die Menschheit mit rd. acht Milliarden von rd. „3000 Superreichen und Ex-Politikern“ geführt werden?

Diese rd. acht Milliarden leben in fast 200 Staaten über den Globus verteilt.

Die acht Milliarden Menschen müssen gesund geboren, in leistungsfähigen Bildungseinrichtungen geschult und in Familien gesund ernährt werden.

Die „Gruppe der 3000“ lebt oberhalb der arbeitenden Bevölkerung im Luxus in paradiesischen Verhältnissen an einem oder mehreren „resorts“.

Sie hält sich eine „Weltregierung“ für das operative Geschäft. Wer soll diese Weltregierung bilden?

Es werden Vertraute des WEF sein und treue Anhänger. Aber wie steht es um deren Regierungsfähigkeit? Welche Vorbildung haben sie?

Zwischen der „ Weltregierung“ und den Menschen in allen Kontinenten muss es Zwischenstrukturen geben, wenn das angestrebte „Durchregieren“ klappen soll.

Das ist heute schwer genug, aber wie sieht es nach dem „ great reset“ – dem „Großen Neustart“ – aus, nach dem „kompletten Umbruch“.

Neben der politischen Struktur ist die Verwaltungsstruktur von großer Bedeutung für eine gerechte Behandlung und Versorgung der „Bürger“.

Wer kann dieses risikoreiche Experiment mit der gesamten Weltbevölkerung politisch und menschlich verantworten? Niemand!

Der „ great reset“ in der Bewährung ?

In einer Hochschule oder in einem Labor kann man viele Experimente starten – und wieder einstellen.

In dem anvisierten totalen Umbruch um den Globus mit einer neuen „Weltordnung“ mit „neuen Menschen oder Biorobotern“ kann man nicht wenige Jahre vor dem Zieldatum 2030 erklären, dass das Experiment leider gescheitert ist. Aber ein „Zurück auf los“ gibt es nicht.

Nur wenige Menschen könnten mit Hilfe von Tesla auf den Mond oder den Mars fliegen, um dort eine „neue Menschheit“ aufzubauen. Eine „schöne neue Welt“.

Im Ernst:

Angesichts des hohen Risikos für die gesamte Menschheit muss der „great reset“ mit seinen bekannten Vorläufern gestoppt werden.

Das riesige Vermögen muss von einer politisch unabhängigen Institution aufgenommen und „gerecht“ nach klaren Regeln und transparent verteilt werden.

Die verantwortlichen Politiker müssen in bekannte Umerziehungslager verlegt werden. Warum nicht in China, das Herr Schwab als Blaupause für seine „neue Welt“ sieht?

Die Menschheit ist zu wertvoll, um von Tagträumern einem zu hohen Risiko ausgesetzt zu werden.

Die Menschheit braucht keine Revolution, sondern eine friedlichen Evolution in kleinen Schritten.

Das dauert länger, aber mit beherrschbaren Risiken.

Quelle: https://conservo.wordpress.com/2021/02/05/great-reset-scharlatanerie-oder-ein-masterplan/

Meine Meinung:

Mir hat der Artikel sehr gut gefallen. Es sind Überlegungen, die mir auch häufiger durch den Kopf gehen.

Ich glaube aber nicht, dass sich die Europäer (Deutschen) nach Asien, Afrika oder nach Lateinamerika umsiedeln lassen. Das werden vielleicht einige wenige Reiche machen, die sich ohnehin keine Sorgen zu machen brauchen. Ich glaube, dass es eher zu blutigen Bürgerkriegen in Europa kommen wird, die womöglich sogar Jahrzehnte andauern könnten.

Das erinnert mich alles ein wenig an die Eroberung Spaniens durch die Muslime, die 800 Jahre lang von Bürgerkriegen begleitet wurde. [1] In den Jahren davor wird sich Deutschland (Europa) wahrscheinlich afrikanisieren und islamisieren, was beides negative Folgen haben wird. Das heisst, die Armut wird sich ausbreiten, mit ihr die Kriminalität, die Wirtschaftsleistung, Lebensqualität und die soziale Sicherheit (Sozialleistungen) dagegen werden sinken.

[1] Eugen Sorg: Islamisches Spanien: Das Land, wo Blut und Honig floss

https://nixgut.wordpress.com/2015/07/06/eugen-sorg-islamisches-spanien-das-land-wo-blut-und-honig-floss/

Man kann nicht einfach gut ausgebildete Facharbeiter, Ärzte, Ingenieure, Computerspezialisten, usw. durch importierte Migranten ersetzen. Vielleicht wird man versuchen, sie (als muslimische Sklaven) zu versklaven, zur Zwangsarbeit verpflichten. War das nicht immer schon die Folge muslimischer Eroberungen?

Diese versklvten Fachkräfte, die finanziell ausgebeutet werden, werden dann tatsächlich darüber nachdenken ins Ausland zu gehen. Aber wohin sollen sie gehen? Selbst in den USA würden sie sich wahrscheinlich fremd fühlen, denn auch dort findet eine Umvolkung statt (Mexikaner, Hispanics, Latinos, Zuzug von Muslimen), die ähnliche gesellschaftliche, wirtschaftliche und wissenschaftliche Resultate wie in Europa haben wird.

Das Hauptproblem und die Ursache all dieser Entwicklungen ist die Überbevölkerung, die unbedingt gestoppt werden muss, denn sonst kommt es zu massenhaften Tötungen in den afrikanischen Staaten und zu Fluchtversuchen nach Europa. Wir stehen in Afrika vor dem Problem, dass Millionen Afrikaner verhungern oder sich in endlosen Kriegen gegenseitig töten.

Um diesem Dilemma zu entkommen hat die UNO, großenteils ein Zusammenschluss aus korrupten, militanten, undemokratischen, islamischen, sozialistischen und kommunistischen Staaten, sich gedacht, um der Überbevölkerung zu begegnen, verteilen wir die Afrikaner hauptsächlich in Europa, statt die Überbevölkerung zu bekämpfen.

Linke, Grüne, die etablierten Parteien und die gehirngewaschene Jugend Europas hat sich in einem geisteskranken Wahn die Gleichheit aller Menschen auf die Fahnen geschrieben (viele afrikanische Staaten besitzen einen IQ von 70 (geistig behindert)) und dieser Umvolkung zugestimmt, ohne die Folgen zu bedenken. So schafft man ein links-grünes (sozialistisch-kommunistisches) Wählerpotential.

Ähnliches geschah in den USA, wodurch Trump die Wahl verlor. Im Süden der USA sind die Latinos und Hispanics in vielen Städten bereits in der Mehrheit.

Und diese “hochbegabten” und “gebildeten” Afrikaner, die man nach Europa holen will, sollen eine moderne Wirtschaft am laufen halten?

Die sind, einmal abgesehen von ihrer Arbeitsmoral, Disziplin, Pünktlichkeit und Fleißigkeit, nicht einmal in der Lage, sich selber zu versorgen. Sie importieren eher die Armut, Kriminalität, die Islamisierung, ethnische-und religiöse Bürgerkriege. Sie zerschlagen die Demokratie, die Meinungsfreiheit, die Gleichberechtigung, die Religionsfreiheit und verwandeln Europa in einen blutigen Kontinent.

Aufbruch schreibt:

Ein Masterplan der Scharlatanerie. „Die Menschheit ist zu wertvoll, um von Tagträumern einem zu hohen Risiko ausgesetzt zu werden.“ Da gebe ich Ihnen vollkommen Recht, Herr Farwick. Aber wer hat die Macht, dieses zu verhindern? Niemand, Diese „3000 Superreichen und Ex-Politiker“ (die die Welt regieren sollen) haben die Herrschaft übernommen [2].
[2]  Great reset – was will die selbsternannte „Elite“ wirklich?

https://conservo.wordpress.com/2021/01/26/great-reset-was-will-die-selbsternannte-elite-wirklich/

Sie haben sich mit den Vasallen [Politiker, Wissenschaftlern, Institutionen, Kirchen,…] umgeben, die ihnen hörig sind. Die tausend Amtseide schwören, aber alle brechen. Schon als man die Massenimmigration lostrat und damit die Umvolkung einläutete, war vom größten Experiment aller Zeiten die Rede, Der hiermit einhergehende Multikulturalismus soll alles Bisherige ins Wanken bringen.

Warum nimmt die Menschheit das so hin? Ganz einfach, das Polit/Medien-Kartell hat die Gehirne der Menschen derart gewaschen und vernebelt, dass sie zu einer echten Wahrnehmung gar nicht mehr fähig sind. Und es gibt auf dieser Welt keine Instanz mehr, die sich gegen diesen Wahnsinn zur Wehr setzen könnte. Was das Schlimmste und Verwerflichste ist, sogar die Kirchen haben sich von diesen Scharlatanen kapern und kaufen lassen. Papst Benedikt XVI., der sich dieser Entwicklung wohl entgegen gestellt hat, ist gegangen worden. Wer mal an eine „Festung Gottes“ Katholische Kirche geglaubt hat, ist enttäuscht worden. Der lange Arm der Globalisten reicht bis ins Zentrum dieser Kirche. Nicht von ungefähr war Peter Sutherland, einer der rabiatesten Umvolker, bis zu seinem Tod Berater des jetzigen Papstes.

Die Anmaßung dieser selbsternannten „Elite“ ist ungeheuerlich. So ungeheuerlich, dass man kaum glauben mag, dass sie ihr Ziel erreichen wird. Leider fallen die Kirchen als Hoffnungsträger weg. Aber über den Kirchen gibt es noch eine andere Instanz. Es gab in der Geschichte schon viele vermessene Vorhaben, die früher oder später in sich zusammenbrachen. Auch der Turmbau zu Babel sollte seine Erbauer gottgleich machen. Aber auch daraus wurde nichts. Daher, Herr Farwick, sollten wir die Hoffnung nicht aufgeben.

Video: China und der "Great Reset" – Gunnar Kaiser im Gespräch mit Aya Velázquez (51:45)

5 Jan

Aya Velázquez ist Redaktionsmitglied der Zeitung Demokratischer Widerstand, studierte Kulturanthropologin und arbeitet seit Jahren als Independent Escort-Model [freischaffende Journalistin] in Berlin-Mitte. Sie ist Mitglied der Basispartei, setzt sich für die Rechte von gesellschaftlichen Randgruppen ein und ist im Widerstand gegen das Corona-Regime. Weitere Informationen unter ayavela.medium.com [1] und auf Twitter [2].

[1] https://ayavela.medium.com/

[2] https://twitter.com/aya_velazquez?lang=de

Quelle: https://www.rubikon.news/autoren/aya-velazquez

Video: Michael Mross (MMNewsTV): 2021: Das Jahr des Crashs (30:34)

16 Dez

Video: Michael Mross (MMNewsTV): 2021: Das Jahr des Crashs (30:34)

Klaus Schwab schlägt vor, dass Reisen nur noch mittels “Gehirnscans” möglich sein sollen

20 Nov

Der “Great Reset”-Befürworter Klaus Schwab, Gründer und Vorsitzender des Weltwirtschaftsforums, das jedes Jahr in Davos (Schweiz) stattfindet,  schlägt eine Reihe drakonischer Maßnahmen zur Kontrolle der Bevölkerung unter dem Dach der “4. industriellen Revolution” vor, darunter risikobewertende Hirnscans, um Grenzen zu überschreiten, und implantierbare Chips, um die Gedanken der Menschen zu lesen.

Der Gründer des Weltwirtschaftsforums, Schwab, hat wiederholt betont, wie Technokraten die Coronavirus-Pandemie ausnutzen müssen, um “The Great Reset” umzusetzen, eine Stimmung, die vom kanadischen Premierminister Justin Trudeau während einer kürzlich abgehaltenen UN-Videokonferenz aufgegriffen wurde.

Aber beim “Great Reset” geht es nicht nur darum, das Wirtschaftssystem umzustrukturieren, einen “Green New Deal” umzusetzen, mehr Arbeitsplätze vollständig automatisiert zu schaffen und den Energieverbrauch und den Lebensstandard zu senken, sondern es geht auch um einen polizeilichen Aspekt auf der Tagesordnung.

Diese Agenda wird in Schwabs drei Büchern “The Fourth Industrial Revolution, Shaping the Future of the Fourth Industrial Revolution” (Die Vierte Industrielle Revolution, Die Zukunft der Vierten Industriellen Revolution gestalten) explizit dargelegt: A Guide to Building a Better World, und Covid-19: The Great Reset.

Schwab stellt fest, dass der Einsatz einer solchen Technologie zur Massenüberwachung und -verfolgung der Bevölkerung “gesunden, offenen Gesellschaften zuwiderläuft”, stellt sie aber in einem positiven Licht dar.

“In dem Maße, wie sich die Fähigkeiten in diesem Bereich verbessern, wird die Versuchung für Strafverfolgungsbehörden und Gerichte zunehmen, Techniken einzusetzen, um die Wahrscheinlichkeit krimineller Aktivitäten zu bestimmen, die Schuld zu bewerten oder möglicherweise sogar Erinnerungen direkt aus den Gehirnen der Menschen abzurufen”, schreibt er und schlägt Programme vor, die sich an den Minority Report anlehnen.

Der Globalist geht auch über das bloße Vorschreiben von Impfzeugnissen für Reisen hinaus und schlägt vor, dass “selbst das Überschreiten einer Landesgrenze eines Tages einen detaillierten Gehirnscan erfordern könnte, um das Sicherheitsrisiko einer Person einzuschätzen”.

Er macht auch deutlich, dass implantierbare Mikrochips der Eckpfeiler einer transhumanistischen Agenda sein werden, die Mensch und Maschine verschmelzen lässt.

“Die heutigen externen Geräte – von tragbaren Computern bis hin zu Virtual-Reality-Headsets – werden mit ziemlicher Sicherheit in unsere Körper und Gehirne implantierbar werden”, schreibt er.

“Aktive implantierbare Mikrochips, die die Hautbarriere unseres Körpers durchbrechen”, werden “die Art und Weise verändern, wie wir mit der Welt interagieren” und uns zwingen, “zu hinterfragen, was es bedeutet, Mensch zu sein”, so Schwab.

Eine solche Technologie könnte auch den Ausdruck von “potenziell unausgesprochenen Gedanken oder Stimmungen durch das Lesen von Gehirnströmen und anderen Signalen erleichtern”, so Schwab.

Schwab schlägt vor, dass die Bevölkerung dazu ermutigt werden könnte, Hirn-Lesechips als Teil eines Geschäftsmodells einzusetzen, bei dem jemand “den Zugang zu seinen Gedanken gegen die zeitsparende Möglichkeit eintauscht, einen Social-Media-Beitrag allein durch Gedanken abzutippen”.

Eine umfangreiche und erschreckende Zusammenfassung all dessen, worauf Schwab und andere globalistische Technokraten drängen, findet sich in diesem ausgezeichneten Artikel, der von Winter Oak veröffentlicht wurde.

[1] https://uncut-news.ch/2020/10/13/tipp-klaus-schwab-und-sein-grosser-faschistischer-reset/

Quelle: “Great Reset” Mastermind Suggests Risk Assessment “Brain Scans” Before Allowing Travel

Video: Martin Sellner: Ein erstes Video über den „GREAT RESET“ – Es geht um alles – Stoppt den Great Reset! (13:22)

18 Nov

Video: Martin Sellner: Ein erstes Video über den „GREAT RESET“ – Es geht um alles – Stoppt den Great Reset! (13:22)

Auf Bitchute: https://www.bitchute.com/video/5stpc2mz8bnL/

Der zweite Corona-Lockdown wird unsere Demokratie zerstören und ist der Todesstoß für unseren Mittelstand

31 Okt

Merkels radikaler „November-Lockdown 2020“ war und ist unter Berücksichtigung aller Aspekte NICHT erforderlich, da alle Lockdown-Maßnahmen völlig irrational ohne jedweden realistischen Bezug zur „Virus-Pandemie“ entschieden wurden.

Die SARS-CoV-2-Virus-Pandemie begann vor mehr als zehn Jahren als „eine uns angedrohte permanente Virus-Gefahr“, die als Ausdruck einer neuen „Kriegsführung ohne militärische Waffen“ die Länder dieser Welt (außer China) lahmlegen wird.

Der Ort der ersten Freisetzung der aktuellen ersten Viren namens SARS-CoV-2 wurde ebenfalls vielfältig angekündigt, nicht zuletzt durch das Planspiel „event 201“ [1] der Bill&Melinda Gates-Foundation zusammen mit dem world economic forum (Klaus Schwab/Davos) und der Johns-Hopkins-University- CSSE am 18. Oktober 2019 – also gut elf Wochen VOR dem Auftreten des ersten Krankheitsfalles in Wuhan/Provinz Hubei/China.


[1] https://conservo.wordpress.com/2020/07/28/the-great-reset-der-sogenannte-grosse-neubeginn/

„The Great Reset“ – der finale Todesstoß gegen unsere Demokratie und gegen unser jahrzehntelang bewährtes Erfolgsmodell der Kapital-orientierten Sozialen Marktwirtschaft steht uns im Januar 2021 in Davos (Schweiz) bevor, wenn es nach dem Willen von Direktor Klaus Schwab (Gründer des Weltwirtschaftsforums) und nach den Vorstellungen unserer höchsten europäischen und deutschen Politiker geht. Die Tagung gipfelt im lange vorher schon angekündigten „Great Reset“:

https://www.youtube.com/watch?v=pfVdMWzKwjc&feature=youtu.be  

(Das Original-Video von Klaus Schwab/Davos – ca. 1h25min.)


Während im Planspiel „event 201“ Corona-Viren in BRASILIEN von einem Schwein auf den ersten „erkrankten Menschen“ übersprang und die ganze Welt verseuchte, erzählte man uns in allen Medien – von China gesteuert – das Märchen von der Fledermaus und dem Schuppentier, von denen aus die Corona-Viren in Wuhan auf den Menschen übertragen wurden.

Um dann den westlichen Demokratien noch schnell einen Tritt in die Weichteile zu verpassen, „verfeinerte“ China – in Bestätigung seiner nicht zu bremsenden satanischen Bösartigkeit – die Herkunft der Viren auf dem „Fischmarkt“ von Wuhan dahingehend, daß die Viren von USA oder Skandinavien in Form von Corona-verseuchtem Lachs auf den Schneidebrettern des Fischmarktes in Wuhan erschienen seien.

Die „zweite Welle“ wird von völlig neuen Viren, von SARS-CoV-2-D614G, verursacht, die zwar zehnmal ansteckender sind als die Viren der „ersten Welle“ (den  SARS-CoV-2-Viren) die aber zu 65% ohne jedwede Krankheitszeichen und somit unbemerkt ablaufen und nur bei Tests nachgewiesen werden. Sie erreichen das Lungengewebe nur bei massiv immungeschwächten Menschen und halten sich zu 99% in den oberen Atemwegen, in Mund, Nase und Rachen, auf. (vgl. Prof. Bette Korber und viele weitere namhafte Virologen).

Die Zahl der so infizierten Personen wird – naturgemäß – in der nächsten Zeit hochschnellen auf z.B. 20.000 – 30.000 oder auch 50.000 positiv getestete Bundesbürger. Die Mortalitätsrate (Sterberate) wird prozentual bezogen auf 83 Millionen Einwohner sehr gering ausfallen. Auch die Zahl derer, die in Krankenhäusern auf Intensivstationen z.B. beatmet werden müssen, wird verschwindend gering sein im Vergleich mit den Zahlen der ersten Welle.

weiterlesen:

https://conservo.wordpress.com/2020/10/30/der-zweite-corona-lockdown-wird-unsere-demokratie-zerstoeren-und-ist-der-todesstoss-fuer-unseren-mittelstand/#comment-78437

Meine Meinung:

Ich habe mir die Frage gestellt, was es mit der Schweinegrippe in Brasilien auf sich hat und wie sie einzuordnen ist. Die Schweinegrippe wurde offensichtlich im April 2020 in Brasilien entdeckt.

Die WHO schreibt:

Influenza A(H1N2)-Virusvariante – Schweinegrippe in Brasilien

Nachrichten zum Ausbruch der Krankheit – 9. Juli 2020

Am 22. Juni 2020 teilte der Focal Point (FP) der Internationalen Gesundheitsvorschriften (IHR) Brasiliens der Panamerikanischen Gesundheitsorganisation, dem WHO-Regionalbüro für Nord- und Südamerika, einen vorläufigen Bericht über eine Infektion des Menschen mit der Influenza A(H1N2)-Virusvariante (A(H1N2)v) mit.

Dem Bericht zufolge arbeitete die Patientin, eine 22-jährige Frau ohne Komorbiditäten (ohne weitere Erkrankungen), in einem Schweineschlachthof in der Gemeinde Ibiporã im Bundesstaat Paraná und erkrankte am 12. April 2020 an einer grippeähnlichen Krankheit.

Die Patientin suchte zunächst am 14. April medizinische Hilfe auf, und am 16. April wurde im Rahmen der routinemäßigen Überwachung eine Atemprobe entnommen. Der Patient wurde mit Oseltamivir behandelt, wurde nicht ins Krankenhaus eingeliefert und hat sich erholt.

Übersetzt mit http://www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

https://www.who.int/csr/don/09-jul-2020-influenza-a-brazil/en/

Dieter schreibt:

Alle Versuche, Impfstoff und Medikamente zu entwickeln, zielen auf den “ alten Virus“. Der “ neue Virus“ hingegen ist noch nicht auf dem Schirm.

Mona Lisa schreibt:

Katastrophe in Finnland !

https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/finnland-hackerangriff-auf-psychotherapeutische-krankenakten-17022624-p2.html

40.000 finnische Patienten werden erpresst ! Schon 300 Patientenakten mit höchst brisanten Inhalten aus psychotherapeutischen Sitzungen und Einzelgesprächen ins Netz gestellt. Auch gesellschaftlich hochrangige Persönlichkeiten und Politiker sollen betroffen sein. Der reinste Horror und es kann jederzeit und überall passieren.

Mona Lisa schreibt:

https://politikstube.com/frankreich-mobilisiert-tausende-sicherheitskraefte-wir-muessen-sie-bestrafen/

Der franz. Innenminister stellt fest : „Wir sind im Krieg !“ – ach was !? Gratulation auch nach Frankreich für die späte Erkenntnis ! Macron wollte es so und ihr wolltet Macron, also jetzt bloß kein Jammerkonzert. Wegen Euch bornierten Realitätsverweigerern werden künftig noch sehr viele Menschen sterben – nicht nur in Frankreich; in ganz Europa ! Merkel, Macron, Brüssel, gut gemacht : Hurra, hurra, der Krieg ist da ! … fallt uns bloß nicht in die Hände.

luisman schreibt:

Die Pharma-Typen halten die Panik am Laufen, weil es viel Geld bringt. Die korrupten Politiker spielen mit, weil sie 1. keine Ahnung haben und 2. gut geschmiert werden, und 3. kommen sie aus der fake-Pandemie-Nummer ohne Gesichtsverlust nicht mehr raus – also: Impfung!!! D.h. ein selbstverstaerkender Zyklus zw. Politik und Pharma.

Video: Robert Stein (NuoViso.TV): Tabula Rasa: Der globale Reset (01:41:32)

27 Okt

Video: Robert Stein (NuoViso.TV): Tabula Rasa: Der globale Reset (01:41:32)

Miriam Hope: Wie eine Schweizer Puppenspielerin die Welt zerstört (16:56)

25 Okt

Miriam Hope: Zerstört Hilde Schwab, eine schweizerische Unternehmerin, die ganze Welt? (16:56)

Mit der Schweizer Puppenspielerin in die Unternehmerin Hilde Schwab gemeint. Wikipedia über Hilde Schwab:

Die aus Aarburg (Schweiz) stammende Hilde Stoll lernte 1970 durch eine Stellenanzeige den in der Schweiz lebenden Deutschen Klaus Schwab kennen. Schwab stellte Stoll ein, sie war seine erste Mitarbeiterin. Sie gründeten Anfang 1971 zusammen das „European Management Symposium“, das spätere Weltwirtschaftsforum (WEF) in Davos im Kanton Graubünden. 1972 heirateten sie. 1998 gründete sie zusammen mit Klaus Schwab die Schwab Foundation for Social Entrepreneurship, deren Vorsitzende sie ist.

https://de.wikipedia.org/wiki/Hilde_Schwab

Ob Spahn, Söder, von der Leyen oder Kanzlerin Merkel, sie alle sind installiert für einen Auftrag, und diesen wissen wir jetzt! Nun gilt es aufzudecken, wer die Auftraggeber dieser Polit-Marionetten sind.

Meine Meinung:

Miriam geht davon aus, dass das Video wahrscheinlich auf Youtube gelöscht wird. Ihr findet das Video aber auch auf ihrem Telegram-Kanal:

TELEGRAM ‼️ https://t.me/MiriamHope/223

Tjalfi schreibt:

Soros sagte einmal: „Frauen sind kooperativer.“ Frauen werden wohl darum in vermeintlichen Machtpositionen als Marionetten installiert, weil sie leichter lenkbar sind. Das lehrt schon die allgemeine Lebenserfahrung. So weiß z. B. jeder Lehrer, dass Mädchen eher bereit sind als Jungen, den Erwartungen gerecht zu werden, die eine Autoritätsperson an sie stellt. Im Berufsleben ist es analog. (Ausnahmen bestätigen die Regel).

Meine Meinung:

Ich glaube, Frauen sind im Allgemeinen deshalb leichter manipulierbar, weil bei ihnen der Wunsch, den Dingen auf den Grund zu gehen, nicht so ausgeprägt ist. Sie machen sich meistens nicht die Mühe alternative Medien zu lesen, sondern übernehmen gern das, was ihnen per Gehirnwäsche von den „Qualitätsmedien“ eingeträufelt wird.

Natürlich ist das bei den meisten Männern genau so. Mir scheint allerdings, dass bei Männern der Zugang zur Logik, zum wissenschaftlichen Denken, stärker ausgeprägt ist. Darum ist es kein Wunder, dass die meisten wissenschaftlichen Entdeckungen von Männern gemacht werden und auch die MINT-Fächer an den Universitäten (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technologie) von Männern belegt werden.

Dr. Reich schreibt:

Nachtrag: Die Zerstörung der traditionellen Familienwerte mittels Gender-Propaganda wurde in Beijing (Peking), auf der Welt-Frauen-Konferenz 1995 beschlossen! Wer sich diesen kranken, menschenverachtenden Müll antun möchte:

https://www.un.org/Depts/german/conf/beijing/beij_bericht.html

Die Familie als kleinste Keimzelle eines Volkes, zur Reproduktion sollte endgültig abgeschafft werden. Stört beim Züchten des One-World-Humankapitals! Mehr Singels, weniger Bindungen, gesellschaftliche Spaltung und gut für den Konsum, weil jeder alles einzeln kaufen muss! Weitere Artikel dazu:

http://alles-schallundrauch.blogspot.com/search/label/Feminismus

Mona Lisa schreibt:

Jou, also wiedermal ein pöser Deutscher (Klaus Schwab) der alle Fäden zieht !? Sorry, da mag ja viel stimmen und gut recherchiert sein, aber dass das Fadenende aller Missetäter bei Hilde und Klaus Schwab enden sollen, im ernst, das ist lächerlich. Wenn dem so wäre, wäre alles was bis dato über diverse Kreise geschrieben wurde Lüge. Vielleicht sollte die blonde Wahrheitsfee etwas besser recherchieren.

Meine Meinung:

Mona Lisa hat zwar recht, mit dem, was sie sagt. Aber ich bin Miriam dankbar, dass sie die Rolle der Schwabs einmal so deutlich darstellt hat. Mir waren die Schwabs und ihre Rolle im Weltwirtschaftsforum nämlich bisher nicht bekannt.

%d Bloggern gefällt das: