Tag Archives: Kindergeld

Video: Weltsozialamt Deutschland: Fast eine halbe Milliarde €uro für Kinder im Ausland – dafür Kürzung der Sozialleistungen für Deutsche – und eine marode Infrastruktur

20 Mai

einwanderung-sozialsysteme

Video: Weltsozialamt Deutschland: Fast eine halbe Milliarde €uro für Kinder im Ausland, dafür Zerfall des deutschen Sozialsystems – und eine marode Infrastruktur (04:04)

Während deutsche Rentner beim sogenannten Energiekosten-Entlastungspaket der „Ampel“ leer ausgehen, haben die Kindergeldzahlungen ins Ausland ein neues Rekordhoch erreicht: 459 Millionen Euro! Das geht aus aktuellen Daten der Bundesagentur für Arbeit hervor. Der österreichische Online-TV-Sender „Auf1“ hat einen Blick hinter die Kulissen des Weltsozialamts Deutschland geworfen.

Minute 01:05

Wenn sie eine ausländische Staatsangehörigkeit besitzen, können sie Anspruch auf deutsches Kindergeld haben. Sie müssen dazu eine der folgenden Voraussetzungen erfüllen:

Sie haben die Staatsangehörigkeit der folgenden Staaten: Algerien, Bosnien-Herzegowina, Kosovo, Marokko, Montenegro, Serbien, Tunesien oder Türkei.

Minute 02:10

Die gezahlten deutschen Kindergeldzahlungen befinden sich nicht im Einklang mit den teilweise deutlich niedrigeren Lebenshaltungskosten dieser Staaten. So entspricht etwa das von Deutschland gezahlte Kindergeld für zwei Kinder einen ganzen Monatslohn in Osteuropa

Natürlich schafft das einen enormen Anreiz für die Einwanderung in die ohnehin schon total überlasteten Sozialsysteme des Landes.

Minute 03:04

Wie viel Geld bekommen sie durch den Kinderbonus?

https://www.wiwo.de/politik/deutschland/corona-konjunkturpaket-wie-viel-geld-bekommen-sie-durch-den-kinderbonus/25890252.html

Meine Meinung:

Die Armut in Deutschland nimmt immer mehr zu. Die innere Sicherheit nimmt ab und die Kriminalität steigt. Die Infrastruktur verrottet immer mehr. Es gibt Einsparungen bei Straßen, Brücken, in der Kanalisation, in Schulen, Universitäten, Schwimmbädern, bei Jugendzentren, Büchereien, und Theatern.

Ebenso gibt es Kürzungen beim öffentlicher Verkehr, bei der Bundesbahn. Weitere Kürzungen gibt es bei Flughäfen, Kindergärten, bei der Polizei, bei der Feuerwehr, im Gesundheitswesen (Ärzte, Krankenhäuser), bei den Sozialleistungen. Damit einher geht die Erosion des Rechtssystems und Zunahme der Privatjustiz [Scharia].

Die Flutopfer des Ahrtal gehen weitgehend leer aus. Wir überweisen Milliarden an die Ukraine. Viele Deutsche wissen nicht mehr, wie sie ihre Benzin-, Gas-, Strom- und Heizölkosten bezahlen sollen, aber wir überweisen Milliarden Euro Kindergeld in alle möglichen Staaten.

Minute 03:27

Entlastungspaket 2022 beschlossen: Worauf sich die Ampel geeinigt hat

https://www.fr.de/politik/entlastungspaket-2022-beschlossen-worauf-sich-die-ampel-geeinigt-hat-zr-91438062.html

Video: Rene Springer (AfD): Klartext zum Thema #Rente (00:39)

15 Sep

rene-springer

https://twitter.com/EgonFischer3/status/1438123488355700740

Milliarden an die EU, Flüchtlingsausgaben, Kindergeldzahlungen ins Ausland uvm. „Wir werden diese Zahlungen einstellen und dahin umlenken, wo sie hingehören: Zu den Menschen, die den Wohlstand in diesem Land erwirtschaften!“

“Es gibt in diesem Land den politischen Willen 44 Milliarden € an die Europäische Union (EU) zu bezahlen, 23 Milliarden € für die Bewältigung einer Flüchtlingskrise, zweistellige Milliardenbeträge zur Rettung des Klimas, 1 Milliarde Euro zum Kampf gegen Rechts, 400 Millionen € jedes Jahr für Kindergeldüberweisungen ins europäische Ausland.”

“Dafür ist der politische Wille da. Der politische Wille ist nicht da, hier für Wohlstandsrenten zu sorgen. Wir werden als “Alternative für Deutschland” das Prinzip umkehren. Dazu sind wir entschlossen. Wir werden diese Zahlungen einstellen und dahin lenken, wo sie hingehören, nämlich zu den Menschen, die den Wohlstand in diesem Land erwirtschaften.”

https://twitter.com/Rene_Springer/status/1437877093572939783

Video: Honigwabe HW#78: Jährlich eine halbe Milliarde Kindergeld ins Ausland

23 Jan

merkel-milliarde2+1Video: Honigwabe HW#78: Jährlich eine halbe Milliarde Kindergeld ins Ausland

Arbeitgeberverbände warnen vor europäischer Arbeitslosenversicherung

15 Aug
europaeische_sozialunion
Die AfD schreibt:
Schwarze Wolken sieht die deutsche Wirtschaft am Horizont aufziehen, seit Ursula von der Leyen zur EU-Kommissarin weggelobt wurde. Man befürchtet eine EU-Sozialunion.
Sicher, die EU-Transferunion ist schon lange Wirklichkeit geworden – zu Lasten der deutschen Steuerzahler. Nun möchte die gescheiterte Verteidigungsministerin das große sozialistische Experiment ausbauen. Eine gemeinsame Arbeitslosenversicherung, sowie ein einheitlicher Mindestlohn auf europäischer Ebene schweben ihr vor. In der Wirtschaft schrillen alle Alarmglocken.
Die Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) stellt klar: Die EU muss nationale Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik respektieren. Schließlich legen die EU-Verträge fest, die Zuständigkeit für diese Bereiche primär bei den Mitgliedsstaaten zu überlassen. Die BDA warnt vor einer europäischen Arbeitslosenversicherung sowie EU-Mindestlohnvorgaben. Vielmehr fordern man eine Verschärfung beim Kindergeld für EU-Migranten, deren Nachwuchs im Heimatland lebt.
Doch davon zeigt sich von der Leyen gänzlich unbeeindruckt. Sollen Deutschlands Steuerzahler für ihre sozialistischen Pläne nur bluten. Wenn wir schon für die Schulden anderer Länder haften müssen, warum dann nicht auch noch für alle Arbeitslosen in der EU? Jetzt, wo es steil bergab Richtung Rezession geht – Deutschland ist seit heute ökonomisches Schlusslicht – gibt es offenbar gar nicht genug zu verteilen. Von der Leyen muss gestoppt werden. Ihr sozialistisches Experiment wird scheitern und das auf Kosten Deutschlands!
Quelle: Die deutsche Wirtschaft fürchtet von der Leyens EU-Sozialunion (welt.de)
Wegen Repressalien und Wahlbehinderung: AfD Sachsen schaltet die OSZE ein!
wahlbehinderung_afd
Die AfD schreibt:
In zweieinhalb Wochen findet die Landtagswahl in Sachsen statt. Die AfD im Freistaat sieht sich massiver Wahlbehinderung durch deutsche Stellen ausgesetzt und bittet die Wiener um Hilfe.
Unter anderem wird die OSZE "Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa" gebeten, als unabhängige Kontrollinstanz über die Wahlen im Freistaat Sachsen zu wachen. Gleichzeitig wünscht man sich, dass sie auf die Bundesregierung einwirkt, damit diese faire Wahlen, insbesondere bei der Meinungsbildung im Wahlkampf, zulässt.
Zugleich kritisiert der AfD-Landesvorsitzende und Spitzenkandidat Jörg Urban, in Deutschland werde "mit subtilen Mitteln oder völlig offener verbaler Aggression versucht, eine demokratische Oppositionspartei zu delegitimieren". Das ist die bittere Realität, der ein mit sehr harten Bandagen geführter Wahlkampf der Altparteien gegen unsere Bürgerpartei zugrunde liegt.
Wahlplakate werden abgerissen und mit zunehmender Dauer des Landtagswahlkampfs finden sogar körperliche Angriffe auf AfD-Spitzenkandidaten statt! So kürzlich der stellv. Landesvorsitzende und Landtagskandidat Dr. Joachim Keiler an einem Wahlkampfstand in Dresden.
Ferner wird die AfD durch Druck von "gewaltbereiten linksextremistischen Kräften" auf Gastronomen vielfach daran gehindert, Räume für ihre Wahlkampfveranstaltungen anzumieten. Auch das Gebaren des Landeswahlausschusses, nicht alle 61 Kandidaten für die Wahl zuzulassen, ist ein Skandal. Mit der Dämonisierung, der offenen Hetze und der massiven Wahlbehinderung muss endlich Schluss sein! Wir halten Sie auf dem Laufenden. Hier finden Sie den Wortlaut des OSZE-Schreibens.
Danke für Ihre Unterstützung: Spendenübersicht +++ AfD-Sachsen
Landesverband AfD Sachsen: Wahlkampfhilfe: zukunft@afdsachsen.de
Sächsische AfD beklagt bei OSZE Repressalien und Wahlbehinderung (rp-online.de)
Video: Essen: 2 Araber bedrohen und beleidigen einen Polizisten (01:40)
Video: Essen: 2 Araber bedrohen und beleidigen einen Polizisten (01:40)
Die AfD schreibt:
Jenseits von Recht und Gesetz: Clan-Angehörige beleidigen und bedrohen Polizisten
Was war denn da in Essen los? Zwei Männer attackieren einen Bundespolizisten aus dem Nichts heraus, ein Dritter filmt die Tat.
Der Beamte fährt mit seinem Wagen gerade zur Arbeit, als als er von einer am Straßenrand stehenden Person beleidigt wird. Er stoppt daraufhin seinen Wagen vor einer Ampel, schaltet das Warnblinklicht ein und geht zu dem Pöbler. Als er die Person anspricht, kommt ein weiterer Mann hinzu. Sofort entsteht eine sehr aggressive, respektlose Situation gegenüber dem Beamten. Es setzt Beleidigungen und Drohungen.
Die Angreifer unterstellen dem Polizisten, alkoholisiert zu sein. Ein späterer, freiwilliger Test auf der Wache ergibt: Er hatte keinen Tropfen getrunken. Schließlich dreht sich der Bundespolizist um, geht zu seinem Auto, fährt davon. Unglaublich: Unmittelbar nach dem Vorfall alarmieren die Unruhestifter selbst den Notruf! Sie zeigen den Bundespolizisten wegen Nötigung und dem Verdacht der Trunkenheit an. Das Video vom Vorfall wird in den sozialen Netzwerken hochgeladen.
Was hier zu sehen ist, ist der haarsträubende Alltag im failed state [gescheiterten Staat] NRW. Clan-Mitglieder wähnen sich über dem Gesetz, zeigen überhaupt keinen Respekt. Zwei der aggressiven Männer aus Essen sind bereits wegen Eigentums-, Gewalt- und Rauschgiftdelikten aktenkundig. Sie leben in einer Parallelwelt, wo sie Recht und Gesetz bestimmen. Und unsere Polizisten? Sie müssen sich bespucken, bedrohen und beleidigen lassen! Der Staat muss härter durchgreifen. Familienclans gehören rigoros abgeschoben. Hier haben immer noch wir das Hausrecht!
Essen: Ein Video zeigt, wie Clan-Mitglieder Essener Polizisten demütigen (nrz.de)
Meine Meinung:
Solche kriminellen Migranten gehören sofort ausgewiesen. Aber wir tun genau das Gegenteil, wir lassen jeden Tag hunderte dieser Kriminellen durch verantwortungslose Politiker und mittels linksradikaler Schleuser-NGO’s, die sich auch noch als Seenotretter aufblasen, nach Deutschland einreisen.

Leistungsträger wandern aus Sozialhilfeempfänger ein

15 Aug
Das Bild zeigt den Anteil der Sechsjährigen mit Migrationshintergrund in deutschen Großstädten im Jahr 2017. Hier das ganze Bild.

Bayern ist FREI

von Markus Kink

Die Jubel-Jubelnachricht des Tages

Resch und frisch hier die Top-Meldung aus dem Propagandaministerium:

„Im vergangenen Jahr sind 400.000 Menschen mehr nach Deutschland gezogen als von hier weggegangen. 1,58 Millionen Zuzüge aus dem Ausland standen 1,18 Millionen Fortzüge in andere Länder gegenüber, wie das Statistische Bundesamt am Dienstag mitteilte. Die sogenannte Nettozuwanderung fiel damit geringer aus als in den Vorjahren: 2017 lag sie noch bei 416.000, 2016 bei rund 500.000 und 2015 auf dem Höhepunkt der Flüchtlingskrise bei 1,1 Millionen.“

Interessant wäre in diesem Zusammenhang sicher, wie sich die Geld- bzw. Steuerströme der Ein- und Auswanderer verlagern.

Ich würde ganz vorsichtig prognostizieren: Die Steuerzahlungen der Auswanderer verlagern sich ins Ausland, denn die Masse der deutschen Republikflüchtlinge hat schlicht und ergreifend die Schnauze voll, bis zum 18. Juli eines jeden Jahres für den Staat, dessen ausufernde Bürokratie und die exorbitanten Steuerverschwendungen an EU und den Rest der Welt zu…

Ursprünglichen Post anzeigen 593 weitere Wörter

Video: Neverforgetniki: Fluchtursache DEUTSCHES Sozialsystem (10:11)

11 Jul
Video: Neverforgetniki: Fluchtursache DEUTSCHES Sozialsystem (10:11)
Es ist immer wieder die Rede von der Floskel "Fluchtursachen bekämpfen". Die Wahrheit ist aber: Gerade für illegale Wirtschaftsmigranten ist oft das deutsche Sozialsystem die größte Fluchtursache. Diese Migration wird erst aufhören, wenn Deutschland aufhört großzügig Sozialleistungen auszubezahlen! Dänemark und Italien haben es bewiesen!
Video: Beatrix von Storch (AfD): Sommer 2019: Bunte deutsche Freibäder! (02:05)
Video: Beatrix von Storch (AfD): Sommer 2019: Bunte deutsche Freibäder! (02:05)
Video: Herbert Kickl (FPÖ): Herbert Kickl: Carola Rackete ist Ikone der Blödheit! (01:07)
Video: Herbert Kickl (FPÖ): Herbert Kickl: Carola Rackete ist Ikone der Blödheit! (01:07)

Video: Jörg Meuthen (AfD): “Ich liebe Europa” (63:10)

23 Mai
Video: Jörg Meuthen (AfD): “Ich liebe Europa” (63:10)
Nach diversen TV-Auftritten in den letzten Tagen trat Jörg #Meuthen im Europawahlkampf-Endspurt am Mittwoch bestens gestimmt in Gera auf und servierte seinen Zuhörern einen Rundumschlag zu den Themen Klima, #EU und Migration. Sein Credo: Europa ist zu groß und zu wichtig, um es verblendeten Ideologen zu überlassen! Dagegen hilft nur eine #AfD-Politik der Vernunft.
Jörg Meuthen in Minute 46:40: “81 Prozent der weltweiten Primärenergieversorgung kommen aus Öl, Kohle und Gas. Weitere 5 % kommen aus Atomenergie. Bleiben 14 % übrig. Und nun erzählen diese [Fridays-for-future]-Kinder uns, und sie werden dabei von erwachsenen Menschen unterstützt, wir müssen aus alle dem raus.
Wir müssen aus Öl raus, wir müssen aus Kohle raus, wir müssen aus Gas raus. Und aus Atom ja sowieso. Wir haben den Ausstieg schon erklärt. Und mit dem Rest [von 19 Prozent] müssen wir hier die Energieversorgung sichern. Das ist völlig Gaga. Das ergibt auch überhaupt keinen erkennbaren Sinn.
Video: Gerald Grosz: Herr Kurz, wer anderen eine Grube gräbt, fällt selbst hinein! (02:35)
Video: Gerald Grosz: Herr Kurz, wer anderen eine Grube gräbt, fällt selbst hinein! (02:35)
Video: Charles Krüger: Von Deutschland nach Syrien zum IS und zurück – Die Sendung mit dem Strauß (04:29)
Video: Charles Krüger: Von Deutschland nach Syrien zum IS und zurück – Die Sendung mit dem Strauß (04:29)

Video: Köln – 2 Jugendliche (ca. 15 Jahre) greifen Obdachlosen an (01:05)

7 Mai
koeln_jugendliche_obdachloser
Video: Köln – 2 Jugendliche (ca. 15 Jahre) greifen Obdachlosen an (01:05)
Nach dem brutalen Tritt gegen seinen Kopf kämpfte der Obdachlose zunächst um sein Leben. Es ist ein kleines Wunder, dass Jean-Pierre nach zwei Notoperationen wegen Hirnblutungen jetzt wieder aus dem künstlichen Koma erwachte. Er konnte in der Uniklinik von der Intensivstation auf die Normalstation verlegt werden. Die Tätern haben offensichtlich einen Migrationshintergrund. >>> weiterlesen
Video: Gerald Grosz: Merkels neues Einbürgerungsgesetz – Zweitfrau inklusive! (02:00)
Video: Gerald Grosz: Merkels neues Einbürgerungsgesetz – Zweitfrau inklusive! (02:00)
Die heutige Bild titelt: „Merkels neues Einbürgerungsgesetz – Männer mit Zweitfrauen dürfen Deutsche werden.“ Und angesichts dieser polygamistischen Umtriebe blieb mir dann doch das Frühstücksei im Mund stecken und langsam streckte ich auch die Hände gen Himmel und erflehte, dass der gütige und allwissende Herr doch endlich Hirn über Ihre Häupter regnen lassen wolle.
Wen ich mir Ihre geschundenen und verhärmten Ehemänner bzw. Lebensabschnittspartner und die der deutschen Politikerkolleginnen so ansehen verstehe ich ja durchaus den jeweils legitimen Wunsch nach Zweit- oder sogar Drittfrauen.
Denn wie überall im Leben lautet auch in Ihren Beziehungen das Motto: Das Auge wählt mit! Aber jetzt einmal unter uns: Das bedauernswerte Schicksal des Herrn Sauer (Joachim Sauer Ehemann von Angela Merkel) und seiner gepeinigten Geschlechtsgenossen kann ja nicht dazu führen, dass Deutschland als europäisches Land zu einem Haremsstaat nahöstlicher Prägung mutiert. >>> weiterlesen
Dietmar schreibt:
Die zweite bis vierte Frau werden nur als Gebärmaschinen benutzt – eine ferkelt und die anderen sind mit angesetztem Braten unterwegs – so geht das Reih um – dann wird Kindergeld kassiert. Und der deutsche Schlafmichel zahlt. ;-(

Video: Buntes Halle / Saale: Wo Zuwanderung aus Südosteuropa zum Problem wird (29:26)

20 Apr
Video: Buntes Halle / Saale: Wo Zuwanderung aus Südosteuropa zum Problem wird (29:26)
Müll, Lärm, Vandalismus und Schlägereien in der Schlosser-Straße in Halle. Die Einwanderung in die Sozialsysteme klappt prima. Roma-Familien aus Rumänien kommen nach Deutschland in der Hoffnung auf ein besseres Leben. Für einige sind auch die Sozialleistungen attraktiv. An der Migration verdienen auch Mittelsmänner, Arbeitgeber und Vermieter. >>> weiterlesen

Oliver Zimski: Antifa als Religion (2): Antifa und Islamisten sind Geschwister im Geiste

22 Nov

terror_antifaDie Antifa ist dafür bekannt, Speerspitze im "Kampf gegen Rechts" zu sein. Dabei geht sie mitunter recht brutal und rücksichtslos vor und nimmt selbst den Tod ihrer Opfer in Kauf. Aber der Kampf der Antifa gilt nicht nur den “Nazis”, bzw. wen sie dafür halten, sondern sie führt im Grunde genommen einen Kampf gegen das ganze verhasste demokratische System, gegen den Staat und seine Institutionen.

Hierzu zählen Polizei und Bundeswehr, die deutsche Bahn, Politiker, Parlamente, bürgerliche Parteien und nicht zuletzt auch die arbeitende Mittelschicht, die sich immer mehr von den Linken entfernt hat. Der Kampf gegen die "Nazis" ist nur noch das Feigenblatt, mit der man die rohe Gewalt zudecken und vertuschen will. Mit ihm versucht man die hemmungslosen Gewaltorgien zu rechtfertigen und in der linken Szene Sympathisanten und Anhänger zu gewinnen.

Die Ursprünge der Antifa finden sich 1923, als die KPD die „Antifaschistische Aktion“ ins Leben rief. Sie war gewissermaßen das Gegenstück der von der NSDAP gegründete Sturmabteilung (SA). Die „Antifaschistische Aktion“ sollte bewaffnete Aufstände anzetteln, um nach dem Vorbild Lenins in Deutschland eine kommunistische Gesellschaft zu errichten. Der Hauptfeind der „Antifaschistische Aktion“ waren aber nicht die Nazis, sondern die „Sozialfaschisten“ von der SPD.

Die Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD) und die Kommunistische Partei Deutschlands (KPD) gründeten eigene antifaschistische Kampfbünde, standen einander aber zugleich programmatisch und in allen wesentlichen Fragen der praktischen Politik feindlich und unversöhnlich gegenüber. So bekämpften sie sich gegenseitig und ermöglichten Hitler damit den Aufstieg, während Links- und Rechtsextremisten mit blutigen Saal- und Straßenschlachten die Weimarer Demokratie begruben.

Was die Antifa noch heute kennzeichnet ist ihr Hang zur Gewalt, ihre Totalität und Destruktion, ihre Unfähigkeit zur Reflexion und Selbstkritik. Lieber suhlen sie sich in der Opferrolle und teilen die Welt in gut und böse ein. Dieselbe Ideologie findet man bei der „Religion des Friedens“, dem Islam. Darum ist die Sympathie der Antifaschisten mit den Islamisten nicht überraschend. Gemeinsam werfen die Antifaschisten mit den Islamisten die Scheiben von Restaurants ein, in denen die AfD tagt, aber sie unternehmen nichts gegen die islamischen Brutstätten von Hass und Intoleranz und gegen den islamistischen Terror. >>> weiterlesen

Oliver Zimski: Antifa als Religion (1): Der Steinwurf

EU-Parlament stimmt gegen Änderung: Deutschland muss weiter Kindergeld ins Ausland zahlen

Japanese_maple_leavesBy Thegreenj – Japanische Ahornblätter – CC BY-SA 3.0

Diese Entscheidung widerspricht dem Gerechtigkeitsgefühl vieler Deutscher! Beim Kindergeld für im EU-Ausland lebende Kinder ändert sich vorerst nichts. Der Beschäftigungs- und Sozialausschuss des Europaparlaments will die Zahlungen auch künftig nicht an den Lebenshaltungskosten im Wohnland der Kinder ausrichten („Indexierung“). Damit fließen weiter Millionen Euro Kindergeld ins Ausland. >>> weiterlesen

RDX schreibt:

Der frühere Bezirksbürgermeister von Neukölln Heinz Buschkowsky hat einmal ein Buch mit dem Namen „Neukölln ist überall“ geschrieben. Und das trifft es wörtlich auf den Punkt. Früher konnte man in die Problembezirke gehen und solche Zustände beschreiben. Das war schon schlimm genug. Mit der Invasion von 2015 wurde aber das ganze Land immer mehr arabisiert und islamisiert. Man ist nirgends mehr sicher von denen. Ihr Nachwuchs dominiert auch die Schulen an vielen anderen Orten. Rückzugsgebiete für Einheimische gibt es immer weniger.

Aber scheinbar will man die Katastrophe nicht wahrhaben. Zum einen sieht man nicht ein, dass die Zukunft sich in den Schulen abspielt. Was bringt es, wenn die Deutschen bei den Senioren die Mehrheit stellen? Man muss in die Schulen gehen, um die zukünftige Entwicklung zu sehen. Da nützen auch ein paar grüne kinderlose Hipsters nichts, die für ein paar Jahre nach Neukölln ziehen.

Andere wiederum gehen immer noch davon aus, dass sich die Muslime integrieren, obwohl man darauf bereits seit Jahrzehnten wartet. Aber nun hat man bei den Arabern das Gefühl, dass es dies Mal besser klappt als damals bei den türkischen Gastarbeitern, obwohl die arabische Kultur um Lichtjahre weiter entfernt von der deutschen Kultur ist und die türkischen Gastarbeitern im Gegensatz zu den heutigen arabischen Invasoren noch gearbeitet haben.

Mom schreibt:

Dieser Pakt ist doch toll. Ich verstehe durchaus die Grundidee, wenn es in Somalia genau so schön ist wie in Deutschland, dann muss der Somali nicht mehr hierher. Wenn er in Afrika die gleichen Sozialleistungen bekommt, muss er sich nicht auf die „gefährliche“ Reise nach Europa machen. Deshalb verpflichten wir uns zu ganz vielen Dingen, damit der Pakt auch funktionieren kann.

Mir fehlt allerdings eine ganz große wichtige Verpflichtung der Shitholes: die nächsten 20 Jahre keine Kinder mehr zu produzieren, den Geburtendjihad einzustellen. In keinem Bericht wird jemals über die afrikanische Überbevölkerung angesprochen. NIE. Immer geht es nur darum, wie viele Kinder täglich verhungern. Wenn die Afrikaner nur so viele Kinder zeugen würden, wie sie ernähren können, dann hätten wir schon mal ein Problem weniger.

Meine Meinung:

Wir wissen, dass das nicht geschehen wird, denn dazu fehlt den meisten Afrikanern die Intelligenz, der Wille und die Einsicht. Sie gehen lieber den bequemen Weg, flüchten nach Europa, rauben das europäische Sozialsystem aus und versuchen Europa zu islamisieren, sprich zu enteignen, um Europa zu übernehmen. In weiten Teilen Frankreichs und Großbritanniens ist das bereits geschehen.

Wozu noch einen Migrationspakt bei diesen Zuständen in Deutschland?

bild_21_11_2018Schule in Berlin-Neukölln: Nur eins von 103 Kindern spricht zu Hause deutsch.

Wir wissen ja nicht, wie es unseren Lesern geht: Aber alleine schon die beiden Aufmacherartikel „Nur eins von 103 Kindern spricht zu Hause deutsch” und „In Ihrer Kultur hat die Frau einen geringeren Stellenwert. Das ist bescheuert in der heutigen Online-Ausgabe der BILD-Zeitung (das böse I-Wort [Islam] kommt in beiden Beiträgen übrigens exakt 0 mal vor) sollte doch allen Politikern mit halbwegs gesundem Menschenverstand klipp und klar sagen – es ist schon längst fünf nach 12 in Deutschland! Wie kann man bei diesen Zuständen überhaupt noch in Erwägung ziehen, einem UN-Migrationspakt zuzustimmen, der diese Katastrophe noch um ein Vielfaches verstärken wird? >>> weiterlesen

Randnotiz:

Essen: Aus für Essener Tafel wegen Diesel-Fahr-Verbot? – Chef droht mit Schließung, wenn es keine Ausnahmegenehmigung gibt

Siehe auch:

Berliner Weihnachtsmarkt wird dank der "Friedensreligion" zur Hochsicherheitszone

Immer mehr Länder lehnen den Migrationspakt ab. In Deutschland wird er zur Politbombe

Video: Die Woche COMPACT: Der Widerstand gegen UN-Migrationspakt wächst (18:13)

Michael Kornowski: Ich will Freiheit oder sterben…

Die „Diskussion“ zum UN-Migrationspakt ist ein Beleg für die Intoleranz, Feigheit und List der CDU

#‎erfurtslängstebeine – Ein Aufstand gegen linkes Spießertum

Seenotretter wegen illegaler Müllentsorgung festgesetzt

Prof. Dr. Jörg Meuthen (AfD): Deutschland im Dieselwahn?

Video: Geheimakte Hitler – Diktator auf Drogen (48:43)

%d Bloggern gefällt das: