Tag Archives: Kandidaten

Video: Die Woche COMPACT: So schlimm ist die Migranten-Kriminalität wirklich (18:04)

27 Aug
Video: Die Woche COMPACT: So schlimm ist die Migranten-Kriminalität wirklich (18:04)
„Was guckst du“, „Ich mach dich Messer“ – solche Sprüche gehören in den bunten Vierteln deutscher Städte schon lange zum Alltag. Seit Beginn der Asylkrise hat sich das Bedrohungsgefühl vieler Einheimischer noch einmal deutlich erhöht.
Grund dafür sind diverse angebliche Einzelfälle, wie jüngst auf dem Frankfurter Hauptbahnhof, wo ein achtjähriger Junge von einem eritreischen Migranten vor einen ICE gestoßen wurde und starb.
Doch stimmt dieser Eindruck? Und wenn ja, welche Gründe gibt es für die gestiegene Kriminalität? Der Publizist Stefan Schubert hat für sein neues Buch „Sicherheitsrisiko Islam“ die vorhandenen Statistiken ausgewertet.
Versinkt Deutschland in importierter Kriminalität? Eine Frage, die immer mehr Bürger umtreibt. Doch sind die Sorgen berechtigt. Eine Frage, der wir in dieser Ausgabe von Die Woche COMPACT nachgehen. Das sind unsere Themen.
• Gangster-Dschihad – Die blutigen Folgen der Migration
• Wende in Potsdam? – Brandenburg vor der Wahl
• Vorwärts in den Abgrund? – Das Kandidatenkarussell bei der SPD
• Nach dem Knast – Thomas Middelhoff (Quelle-Versand) ist zurück
Bundes­lage­bild Krimi­nalität im Kon­text von Zu­wan­de­rung 2018
Ungarn Justizministerin Judit Varga kündigte an, sie werde eine Untersuchung zur Zensur sozialer Medien in Ungarn und dem übrigen Europa einleiten
Foto-Verbot wegen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) bei der Einschulung der Kinder – Wann brauche ich eine Fotoerlaubnis? (bild.de)

Italien: „Seenot-Schleppern“ droht bis zu einer Million Euro Strafe – Schiffe können leichter eingezogen werden

26 Jul
afrikanische_migranten
Auf dem Mittelmeer „gerettete“ Migranten in einem sizilianischen Hafen.
In Italien drohen nicht nur den deutschen Schlepper-NGOs künftig Strafen in Höhe bis zu einer Million Euro, wenn sie mit ihren mit afrikanischen Armutsmigranten vollbeladenen Schiffen in italienische Hoheitsgewässer einfahren. Auch die betreffenden Schiffe zu konfiszieren [einziehen, beschlagnahmen], soll erheblich erleichtert werden.
Am Donnerstag gab die italienische Abgeordnetenkammer mit großer Mehrheit grünes Licht für einen entsprechenden Gesetzesentwurf: 322 Abgeordnete stimmten dafür, lediglich 90 dagegen. Italiens Vizepräsident und Innenminister Matteo Salvini (46, Lega) zeigte sich äußerst erfreut, dass seine Initiative einen derart großen Rückhalt erfahren habe! >>> weiterlesen
Meine Meinung:
Noch am 17. Juli 2019, also vor der jetzigen Entscheidung in Italien, hieß es: Spaniens Sozialdemokraten-Regierung ist strenger als Italien: Hohe Strafe gegen NGO’s angedroht.
Wenig beachtet von der deutschen Öffentlichkeit hat in Spanien die (geschäftsführende) sozialdemokratische Regierung, wie die Zeitung „El Diario“ schon am 2. Juli berichtete, der NGO „Open Arms“ in einem offiziellen Schreiben mit deutlich höheren Strafandrohungen als Italien nicht nur das Anlanden von im Mittelmeer geretteten Migranten, sondern sogar das Auslaufen zu entsprechenden Aktionen untersagt.
Zwischen 300.000 und 901.000 € müsse die Organisation bei Zuwiderhandlung zahlen, heißt es in einem Schreiben der Seefahrts-Behörde, die dem spanischen Infrastrukturministerium untersteht. Zum Vergleich: In Italien drohen nur Strafen von 10.000 bis 50.000 €.
Sächsischer Verfassungsgerichtshof lässt erweiterte AfD-Liste zu
urban_sachsen
Sachsens AfD-Landeschef Jörg Urban darf sich über einen juristischen Erfolg freuen.
Wie Seifenblasen dürften gestern die feuchten Träume der sächsischen Kartellparteien zerplatzt sein, einen AfD-Sieg bei der Landtagswahl am 1. September durch die Hintertür verhindern zu können. Der Sächsische Verfassungsgerichtshof verpasste dem rein parteipolitisch besetzten Landeswahlausschuss eine schallende Ohrfeige. Die auf nur noch 18 von ursprünglich 61 aufgestellten Kandidaten eingedampfte AfD-Liste muss nun zumindest auf 30 Bewerber erweitert werden.
Dieser vorläufige Rechtsschutz wurde wegen der “hohen Wahrscheinlichkeit” einer rechtswidrigen Entscheidung des Landeswahlausschusses zuungunsten der sächsischen AfD begründet. Der endgültige Richterspruch am 16. August ist also in dieser Frage bereits eindeutig absehbar. Eventuell könnte dann sogar noch die komplette 61-köpfige Wahlliste zugelassen werden, was aber für den Ausgang der Landtagswahl ohnehin nicht mehr so entscheidend wäre. >>> weiterlesen
Video:Kopp-Verlag: Europa – Grenzenlos: Der Flüchtlingsansturm über das Mittelmeer (84:33)
Video:Kopp-Verlag: Europa – Grenzenlos: Der Flüchtlingsansturm über das Mittelmeer (84:33)
Bilder und Geschichten der unkontrollierten Massenzuwanderung.
Meine Meinung:
Minute 02:40: 2014 ertranken etwa 10 Prozent der nach Europa eingereisten Migranten. Demnach ertranken 2014, also noch vor der Massenmigration von 2015, etwa 17.000 Migranten.
Diese Toten gehen auf das Konto der Bundesregierung, der EU, der UNO, von Frontex, der Schleppermafia, der Kirche, der NGO’s, der Unterstützer der “Seenotretter”, der Böhmermänner und Heufer-Umlauf, von Carola Rackete, den Linken, Grünen, Sozialdemokraten, den Revolverhelden, kurz der ganzen rot-grünen Asylmafia und ihrer Helfershelfer, die sich stets als Gutmenschen und Moralapostel darstellen.
Minute 07:30: In Australien dagegen ist wegen der strengen Einwanderungsgesetze kein einziger Flüchtling ertrunken, nachdem die australische Regierung den Flüchtlingen klar gemacht hat, dass kein illegaler Flüchtling in Australien Asyl erhält. Ein ähnliches Gesetz hätte man schon lange in Deutschland verabschieden sollen. Stattdessen lässt man Millionen illegaler Migranten einwandern, die sehr viel Leid über Deutschland gebracht haben und Deutschland am Ende wahrscheinlich komplett vernichten werden, wenn man sie nicht massenhaft wieder ausweist.

FDP fordert Ethik- und Islamunterricht ab der 1. Grundschulklasse

11 Jan

Sonnenuntergang_am_MoosfluhBy Tobi 87 – Sonnenuntergang Riederalp – CC BY-SA

Auf dem baden-württembergischen Landesparteitag der FDP in Fellbach, der als Vorspiel des traditionellen Dreikönigstreffen gilt, forderten die Delegierten nach einem Bericht der Stuttgarter Nachrichten im Rahmen einer „weltbesten Bildung“, dass Ethik und Islamunterricht in Zukunft ab der Grundschulklasse 1 angeboten werden. >>> weiterlesen

Meine Meinung:

Die etablierten Parteien gehen mittlerweile wegen der Machterhaltung über Leichen, nun auch die FDP. Was in den Schulen abgeht, die überwiegend von islamischen Schülern besucht werden, kann man hier lesen. Radikalisierung muslimischer Schüler im Islamunterricht

Das sollte die FDP sich vielleicht einmal durchlesen. Wir brauchen keinen Islamunterricht in den Schulen, sondern einen Unterricht, der sich kritisch mit dem Islam auseinander setzt, denn durch den Islamunterricht werden die Kinder nicht selten radikalisiert. Die Kinder sollten sich nicht völlig kritiklos dem Islam unterwerfen, sondern lernen, sich kritisch mit ihm auseinander zu setzen.

Video: Peter Böhringer (AfD): "Dann haben Sie Unruhen auf den Straßen" (13:30)

Peter Boehringer ist Bundestagsabgeordneter der AfD und Vorsitzender des Haushaltsausschusses. Der eloquente Mann kennt sich mit Zahlen aus, mit Wirtschaft und Finanzen sowieso. Markus Gärtner hat Peter Boehringer vor die Kamera geholt.

Es ging um die GroKo, die einfach nicht aus den Startlöchern kommt, um Politik für das Land und die Menschen zu machen. Es ging um das europäische Bankensystem, das zu implodieren droht. Und es ging um die wachsende Wut im Volk, die Hutschnur, die den Deutschen bald zu reißen droht. In einem Wort: um das Versagen der Elite.


Video: Peter Böhringer (AfD): "Dann haben Sie Unruhen auf den Straßen" (13:30)

Video: Birgit Bessin (AfD-Brandenburg) bekommt nach dieser Rede stehenden Applaus. 05.01.2019 (10:57)


Video: Birgit Bessin (AfD-Brandenburg) bekommt nach dieser Rede stehenden Applaus. 05.01.2019 (10:57)

Die Alternative für Deutschland / Brandenburg hat bei ihrem Parteitag im brandenburgischen Rangsdorf ihre Landesliste für die Landtagswahl 2019 aufgestellt. Dabei kam es zu folgenden Wahlergebnissen:

AfD_Brandenburg_Wahlliste Randnotizen:

ZDF-Reporterin Nicole Diekmann als Taktgeberin für den linken Straßenterror: „Nazis raus“ (pi-news.net)

Baden-Württemberg: Flüchtlinge sollen Lokführer werden – Dschihadisten bevorzugt (stuttgarter-zeitung.de)

Video: AntiFa Bremen bekennt sich zu Anschlag auf AfD-Politiker Magnitz (pi-news.net)

Siehe auch:

Freilassing (Bayern): 17-Jährige von drei südosteuropäischen Männern mit Messer in Regionalbahn nach Mühldorf bedroht

Dr. Alice Weidel (AfD): Die Rückkehr des Kameruners Alassa M. zeigt den ganzen Irrsinn der deutschen Asylpolitik

Video: Martin Sellner: Die Ethnische Wahl und das 3 Parteiensystem (11:03)

Stuttgart: 18-jähriger Deutscher wird von einer Gruppe Ausländer durch die Stadt gejagt – von einem Auto angefahren und lebensgefährlich verletzt – die Polizei spricht von einem Suizidversuch

2019 – kein Licht am Ende der Gewaltspirale

Video: Alexander Gauland (AfD) zum Attentat auf den Bremer AfD-Politiker Frank Magnitz (12:14)

Video: Miro Wolsfeld (@Unblogd): Bremen: Mordversuch an AfD-Politiker Frank Magnitz (04:21)

Alles Nazis außer Erdogan

14 Mrz

erdogan-islam

Henryk Broder spricht den Umgang der EU mit der Türkei an. Die EU hat die Türkei jahrelang mit Milliardenbeträgen finanziell unterstützt, um die Demokratie in der Türkei zu fördern. Und was machte Erdogan daraus? Er baute die Demokratie und Rechtsstaatlichkeit in der Türkei immer weiter ab. Und anstatt die Zahlungen an die Türkei einzustellen oder an konkrete Bedingungen zu knüpfen, flossen weiterhin Jahr für Jahr hunderte von Millionen Euro an die Türkei.

Henryk M. Broder sagt:

„Wussten sie, dass von 2007 bis 2013 4,3 Milliarden Euro von der EU, dass sind 700 Millionen Euro pro Jahr, an die Türkei geflossen sind? Und wissen sie wofür, für welchen Zweck? Zur Förderung von Demokratie, Zivilgesellschaft und Rechtstaatlichkeit. Wir finanzieren die Türkei mit 700 Millionen Euro  für Demokratie, Zivilgesellschaft und Rechtstaatlichkeit. Und was machen sie daraus? Eine Diktatur.”

Katharina Szabo weist darauf hin, dass diese Milliardenbeträge in der Zeit an die Türkei überwiesen wurden, als der jetzige Kanzlerkandidat der SPD, Martin Schulz, EU-Parlamentspräsident war. Schulz, der jetzt gegen Erdogan wettert, hat alles getan, um Erdogan finanziell zu unterstützen, damit Erdogan in diktatorischer Manier, die demokratischen Rechte immer weiter abbauen konnte.

Von Martin Schulz gab es jedenfalls keine Einwände gegen Erdogans Verhalten. Im Gegenteil, der damalige EU-Parlamentspräsident, Martin Schulz, setzte sich noch im November 2016 dafür ein, die EU-Beitrittsgespräche mit der Türkei fortzusetzen. Auch Angela Merkel hatte keinerlei Berührungsängste mit Erdogan und seiner ihm unterstellten radikal-islamischen Religionsbehörde, der Anstalt für Religion, der DITIB, deren Mitglieder sie nicht nur in die CDU aufnahm, sondern sogar führende DITIB-Mitglieder bei der Kommunalwahl in Niedersachsen als Kandidaten der CDU aufgestellte.

Katharina Szabo schreibt hierzu:

„Und hatte die CDU nicht erst im Sommer 2016 Mitglieder der Ditib, also Erdogans Spitzel- und Islamisierungstruppe in Deutschland, als Kandidaten für die Kommunalwahlen in Niedersachsen aufgestellt? War Merkel nicht im Oktober 2015, kurz vor den Wahlen in der Türkei, nach Ankara gereist, um Erdogan Schützenhilfe zu geben?  War man nicht von jeher Seit‘ an Seit‘ marschiert?”

Wenn es darum ging, die Islamophobie zu bekämpfen, konnte Erdogan sicher sein, Unterstützung aus Berlin und Brüssel zu erhalten. Dafür wurde jede Kritik am Islam großzügig mit Steuermitteln finanziert. Über Erdogans undemokratische Umtriebe aber sah man großzügig hinweg. Und es ist zu befürchten, dass sowohl Angela Merkel, als auch Martin Schulz, egal, wer die Bundestagswahl gewinnt, genau dieselbe Politik, zum Nachteil des deutschen Volkes, fortsetzen werden.

Und was Merkels offene Grenzen, ihre rechtswidrige Masseneinwanderung von Millionen Muslimen und ihr fauler Flüchtlingsdeal mit Erdogan wert sind, zeigt sich jetzt: Der stellvertretende Ministerpräsident der Türkei, Numan Kurtulmuş, hat den "Flüchtlingsdeal" mit der EU für beendet erklärt. Millionen Migranten könnten sich nun auf den Weg nach Europa machen. >>> weiterlesen

Noch ein klein wenig OT:

Österreich: Grüne gegen Abschiebung von kriminellen Migranten

Integrationssprecherin Alev Korun

Die Pläne von Innenminister Wolfgang Sobotka (ÖVP), den Asylstatus im Falle einer rechtskräftigen Verurteilung abzuerkennen, stoßen bei den Grünen erwartungsgemäß auf Ablehnung. Integrationssprecherin Alev Korun (Grüne, geboren in Ankara) erklärte am Sonntag, dass man mit Verschärfungen im Asylrecht "kein einziges Problem" lösen könne. Innenminister Wolfgang Sobotka hatte es, wie berichtet, in einem Interview als "denkbar" bezeichnet, die Asylgesetze weiter zu verschärfen und Flüchtlingen automatisch das Asylrecht zu entziehen, sofern diese straffällig werden. >>> weiterlesen

Meine Meinung:

Auch die deutschen Grünen wollen die kriminellen Migranten lieber im Land behalten, denn heute blockierten sie zusammen mit den Linken im deutschen Bundesrat den Gesetzentwurf Tunesien, Marokko und Algerien als sichere Drittstaaten anzuerkennen. Nun wird wohl nicht nur nicht abgeschoben, sondern es ist zu erwarten, dass weitere muslimische Migranten aus diesen Ländern nach Deutschland einwandern. Maghreb-Länder zu nicht sicheren Herkunftsstaaten erklärt

Berlin-Alexanderplatz: Mann rammt 21-Jährigem Messer in den Hinterkopf

messer_hinterkopf

Ein 19-Jähriger hat nach Polizeiangaben einen Mann in Berlin-Mitte mit einem Messerstich am Hinterkopf verletzt. Beide seien am Donnerstagabend in Streit geraten, teilten die Sicherheitskräfte am Freitag mit. Dabei habe der mutmaßliche Täter das Opfer verletzt und sei mit seinen Begleitern geflüchtet. >>> weiterlesen

Meine Meinung:

Liebe Lückenpresse, ich liebe euch von Tag zu Tag mehr. Wie kommt es eigentlich, dass ihr immer die wichtigsten Details bei der Berichterstattung vergesst? Läuft in euren Redaktionen ein Dschihadist durch die Räume, der`euch droht, die Kehlen durchzuschneiden, falls ihr die Wahrheit berichtet und die Nationalität der Täter benennt? Oder läuft das über finanzielle Zuwendungen (Judaslohn)?

Ich kann euch verstehen. Ich würde es genau so machen wie ihr, denn jeder weiß ohnehin wer die Täter sind. Nicht wahr? Schließlich möchte man selber kein Messer im Hinterkopf haben. Also berichtet weiterhin politisch korrekt, die Schere stets im Hinterkopf. Ist jedenfalls besser, als ein Messer im Hinterkopf.

Offenburg: Steigende Häftlingszahlen: JVA ist überbelegt

offenburger_justizanstalt

Die Zahl ausländischer Straftäter in baden-württembergischen Gefängnissen ist stark angestiegen. Die Justizvollzugsanstalt Offenburg ist deshalb überbelegt. Deren Leiter Hans-Peter Wurdak fürchtet jetzt um die Sicherheit seiner 450 Mitarbeiter… Auch landesweit sind die Gefangenenzahlen zuletzt deutlich angestiegen.

Gab es es Ende 2015 noch 6520 Häftlinge, waren es Ende vergangenen Jahres schon 6951. Das liegt vor allem daran, dass es immer mehr Gefangene mit ausländischer Staatsangehörigkeit gibt. Die Zahl der Inhaftierten aus den Maghreb-Staaten (Algerien, Marokko, Tunesien) hat sich nahezu verdoppelt. >>> weiterlesen

Meine Meinung:

Die Zahl der Straftäter aus den Maghrebstaaten hat sich also mehr als verdoppelt. Und was haben die Grünen letzten Freitag im Bundesrat verhindert? Sie haben verhindert, dass die kriminellen Migranten aus den Maghrebstaaten abgeschoben werden können. Danke, liebe Grüne, euch ist es offenbar lieber, dass diese kriminellen Migranten weiter in Deutschland bleiben.

Irgendwann werden sie wieder aus der Haft entlassen und dann setzen die meisten von ihnen bestimmt ihr kriminelles Verhalten zum Nachteil meist deutscher Opfer fort. Sie überfallen, schlagen Menschen zusammen, rauben sie aus, brechen ein, vergewaltigen Frauen und was ihnen sonst noch so einfällt. Alle, die ihr Opfer von Nafris (nordafrikanischen Kriminellen) werdet, bedankt euch bei den Grünen und Linken, die im Bundesrat gegen die Abschiebung stimmten.

Siehe auch:

Die islamische Eroberung Deutschlands

Fjordman: Sweden: From ABBA to Allah – Eine Chronologie des Niedergangs

Bonn: Morgen früh Gerichtsverhandlung gegen Akif Pirincci – Akif bittet um eure Unterstützung

Video-Porträt: Guido Reil – der Wutbürger aus’m Pott (24:40)

Video: Rainer Wendt (Polizeigewerkschaft) über den kollektiven Freiheits-Verlust (28:01)

Linke und Gutmenschen in der Pose des Widerstandskämpfers, die das "Vierte Reich" verhindern wollen

%d Bloggern gefällt das: