Tag Archives: Joseph Goebbels

Video: Unblogd: Mainstream Klimaforscher Rahmstorf widerlegt Klimawahn (03:54)

11 Jun
Video: Unblogd: Mainstream Klimaforscher Stefan Rahmstorf  widerlegt Klimawahn (03:54)
Meine Meinung:
Mir scheint, Stefan Rahmstorf weiß zwar ganz genau, dass die Aussagen über den angeblich von Menschen gemachten Klimawandel nichts als Propaganda der Klimalobby sind, aber er möchte natürlich nicht auf die üppigen Zuwendungen der Bundesregierung verzichten, die ihm ein gutes Einkommen ermöglichen. Denn sollte sich der ganze Klimaschwindel erst einmal herausstellen, dann könnte das Potsdamer Institut für Klimafolgenforschung mit seinen 340 gut bezahlten Mitarbeitern vielleicht schon bald die Türen schließen.
Video: Jasmin: Kritik an Klimaforschung & Energiewende | Reaktion auf maiLab: Rezo wissenschaftlich geprüft (38:44)
Video: Jasmin: Kritik an Klimaforschung & Energiewende | Reaktion auf maiLab: Rezo wissenschaftlich geprüft (38:44)
Hier das Video von milab mit Eckart von Hirschhausen:
Video: milab: Rezo wissenschaftlich geprüft (21:42)
Meine Meinung: Was ist “mi” für eine Dummschwätzerin. Die hat bestimmt noch nie eine Uni von innen gesehen. Genau derselbe Dummschwatz den Rezo vom Stapel lässt. Aber Millionen von Fridays-for-future-Anhänger des betreuten Denkens, samt ihrer Lehrer und der Lügenpresse glauben diesen Unsinn. Selberdenken scheint heute nicht mehr gefragt zu sein.
Kein Wunder, wenn man den ganzen Tag nur auf das Handy glotzt und sich über jedes Smiley von irgendeinem Idioten freut. Was für eine armselige Jugend. Ohne Hirn lebt’s sich’s besser. Und immer den rot-grünen Idioten hinterher laufen, die euch nach Strich und Faden belügen, genau so wie es bei Hitler war. Bis zum bitteren Ende.
Hier der von Jasmin empfohlene Film über die Staudämme im Amazonas und über den Regenwald, der unter Wasser gesetzt wird. Außerdem wird auf die Abholzung der Regenwälder in Indonesien eingegangen. Und das alles nur um Palmölplantagen anzubauen, die zur Produktion von Biodiesel gedacht sind, damit die gutverdienenden Grünenwähler, Klimahysteriker und Umweltverschmutzer mit ihren SUV’s die Umwelt genau so verschmutzen können, wie sie es bei ihren Urlaubsflügen in den fernen Osten oder sonst wohin bereits tun.
Video: Climate Crimes – Vollversion (deutsch) (54:31)
Video: Climate Crimes – Vollversion (englisch) (54:27)

Gab.ai: Ein neues soziales Netzwerk für die Rechten?

2 Jul

Deutschlandfunkkultur.de schrieb im Dezember 2016:

gab_free_speechDie neue Social-Media-Plattform Gab.ai will alles erlauben – auch Fake-News oder Hassbotschaften. Der Name kommt von "to gab", zu Deutsch "quatschen". Derzeit ist die Seite noch im Test. 400.000 Menschen stehen auf der Warteliste. Der Redaktionssitz ist in San Francisco.

"Wir sehen, dass Patrioten aufstehen. Wir lassen das nicht mehr mit uns machen. Wir werden uns das Internet zurückholen und wir werden es wieder großmachen. Wir werden die Leute ermächtigen und wir werden freie Rede fördern und es gibt nichts, was uns stoppen kann."

Technisch ist Gab.ai eine Mischung aus Twitter, Facebook und der Diskussions-Plattform Reddit: Nutzer haben ein Profil, können 300 Zeichen posten, andere können diese Posts hoch oder runter voten, kommentieren, teilen. >>> weiterlesen

Meine Meinung:

Es ist schon lustig, heute bedeutet rechts Meinungsfreiheit und links Zensur. Während sich früher die Linken für Meinungsfreiheit einsetzten, wollen sie jetzt die Meinungsfreiheit zensieren oder am besten alles, was ihnen nicht gefällt, wie etwa Regierungskritik, Kritik an der Zuwanderung, an der Ehe für alle oder Islamkritik am liebsten unter Strafe stellen. Dazu haben sie die sozialen Netzwerke gekapert und dort, wie man im nächsten Beitrag sehen kann, Hunderte von Zensoren eingesetzt.

Die Zensur gilt allerdings nicht für alle, denn Linke und Muslime dürfen garantiert weiterhin frei ihre Meinung äußern, ja sogar beleidigen oder zur Gewalt aufrufen, ohne dass irgendjemand dies beanstandet. Irgendwie erinnert das alles an die Stasi, die Staatssicherheit der DDR, und so ist es kein Zufall, dass Anetta Kahane, die schon für die Stasi spitzelte und denunzierte, mit im Boot sitzt, um das Internet zu überwachen.

Der Schlimmste von allen aber ist Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD), der diese Zensur vorangetrieben hat. Das erinnert an längst vergangene Zeiten. Und große Teile des Bundestages stimmten dem Netzdurchsuchungsgesetz am vergangenen Freitag, am 30. Juni 2017, dem letzten Tag der Bundestagssitzung, zu. Man könnte nur noch kotzen über diese etablierten Parteien.

Es geht gar nicht so sehr darum gegen Hassrede und Fakenews vorzugehen, es geht den Meinungszensoren hauptsächlich darum politisch unerwünschte Meinungen zu verbieten, zu unterdrücken und zu kriminalisieren, besonders jetzt vor der Bundestagswahl, denn es werden vielfach auch Meinungen gelöscht, die überhaupt nicht zu beanstanden sind, aber politisch unerwünscht. Die etablierten Parteien haben schlicht Angst, dass die AfD zu stark werden und sie aus ihren Ämtern vertreiben könnte, was auch allerhöchste Zeit wird, denn ein großer Teil der politischen Elite hat sich mittlerweile so weit von der Meinung des Volkes entfernt, dass man sie nicht mehr als Volksvertreter bezeichnen kann, sondern allenfalls als Volksverräter.

Ich finde diese Entwicklung sehr traurig, denn ich habe besonders bei Facebook immer sehr gute Informationen erhalten, dort veröffentlicht, geliked und Kommentare geschrieben. Sollte man mich aber aus irgendeinem Grund bei Facebook sperren, wenn auch nur vorübergehend, was bisher in all den Jahren nicht der Fall war, weil ich mich stets bemüht habe fair und sachlich zu kommentieren, dann bin ich weg bei Facebook, jedenfalls werde ich dort nicht mehr veröffentlichen. Ich werde mich dann bei gab.ai anmelden. Ich habe dort zwar noch keinerlei Erfahrungen gemacht, aber immerhin ist dort die Meinungsfreiheit garantiert.

Mich haben auch die Hasskommentare bei Facebook nie gestört. Ich fand sie zwar oft unangebracht und asozial, aber der Schreiber verrät eigentlich mehr über sich selber, als irgendjemand mit solchen dummen Kommentaren überzeugen zu können. Anders sieht es natürlich aus, wenn man persönlich betroffen wird. Aber diese Kandidaten kann man ja sperren. Und gegen Beleidigungen kann man strafrechtlich vorgehen.

Und was die Fake-News betrifft, die werden tagtäglich in den Lügenmedien massenhaft verbreitet. Wollte man wirklich etwas gegen Fake-News unternehmen, dann dürfte man gar keine Tagesschau oder Tagesthemen mehr senden, denn dort wird gelogen, verzehrt, verdreht und oft so einseitig informiert, dass sich die Balken biegen. Ein einziges Lügenlabyrinth. Der deutsche Michel ist aber oft zu unwissend, um dies zu erkennen, weil er politisch kaum interessiert und informiert ist und sich nicht die Mühe macht, sich über alternative Medien zu informieren.

Gleiches gilt für die Unausgewogenheit eigentlich aller Talkshows und einiger linksversifften Sendungen, wie z.B. Zapp (Anja Reschke) – Extra 3 (Christian Ehring) – heute-show (Oliver Welke), die oft in einer Endlosschleife wiederholt werden, wobei eifrig gegen die AfD, gegen Pegida, Islamkritiker und Zuwanderungskritiker gehetzt wird. Ich fände das ja auch in Ordnung, wenn es auch Sendungen geben würde, in denen die Rechtspopulisten frei ihre Meinung sagen dürften. Aber die gibt es natürlich nicht. Mir ist jedenfalls keine bekannt. Man ist ja schon froh, wenn hin und wieder ein Film gezeigt wird, der von der üblichen linksversifften Meinung abweicht. Dann wird aber sofort gegen die Autoren gehetzt, wie bei der Antisemitismusdoku von Arte, die Arte zuerst nicht einmal zeigen wollte.

„Facebook-Polizei“: Flüchtlinge kontrollieren Interneteinträge – Zensurstelle umfasst 600 Personen

facebook_polizei

(David Berger) Der bekannte unabhängige Publizist Dr. Michael Grandt wartet heute mit einer Nachricht auf, die auf den ersten Blick wie eine Satire klingt, aber für Insider nicht überraschend kommt: „In Deutschland entscheiden auch geflüchtete Syrer, was über Facebook gepostet werden darf und was nicht.“ Damit scheint eine neue Stufe der Verrücktheit der neuen Refugees-welcome-Staatsreligion erreicht, die ihre Dogmen mit allen klassischen Mitteln – nun im Neuspeech verpackt, durchzusetzen gedenkt. Die von Justizminister Heiko Maas geforderte Zensurstelle wurde im Herbst 2015 ins Leben gerufen und umfasst inzwischen ein 600 (!) Mann starkes Team, das in Berlin sitzt. >>> weiterlesen

Meine Meinung:

Jetzt bestimmen also irgendwelche Migranten und linksversifften Idioten, was man schreiben darf oder nicht. Was für ein Scheiß Land. Danke, liebe SPD, danke Herr Bundesjustizminister Heike Maas. Das erinnert mich an die finstersten Zeiten deutscher Diktatur. Das Reichsministerium für Volksaufklärung und Propagande (Joseph Goebbels) lässt grüßen. Was kommt als nächstes?

Italien: 12.000 Flüchtlinge in 48 Stunden: Italien will Häfen sperren – das wären die Folgen

aus_mittelmeer_gerettet

Die Ankündigung der italienischen Regierung hat Europa aufgeschreckt: Wenn die EU Italien nicht sofort bei der Unterbringung von Flüchtlingen spürbar unterstützt, wird Italien die Häfen für Rettungsschiffe sperren, die nicht unter italienischer Flagge fahren. Im Laufe des Donnerstags werden laut „La Repubblica“ weitere 5000 Migranten erwartet, die von etwa 20 NGO-Schiffen "gerettet" werden. Weigert sich Italien weitere Flüchtlinge aufzunehmen, dann müssten die NGO-Schiffe nach Spanien, Frankreich, Slowenien oder Portugal fahren. >>> weiterlesen

Meine Meinung:

Im Laufe des Donnerstags werden laut „La Repubblica“ weitere 5000 Migranten erwartet, die von etwa 20 NGO-Schiffen "gerettet" werden. Weigert sich Italien weitere Flüchtlinge aufzunehmen, dann müssten die NGO-Schiffe nach Spanien, Frankreich, Slowenien oder Portugal fahren. Man sollte es genau so machen, wie die Australier. Man sollte keinem NGO-Schlepperschiff erlauben, irgendeinen europäischen Hafen anzulaufen. Und Frontex sollte alle Flüchtlinge unmittelbar an die nordafrikanische Küste zurückbringen. Aber da in Deutschland, wie auch in der EU, die Irren regieren, holen sie weiterhin Flüchtlinge nach Europa, bis Europa in Revolten und Bürgerkriegen versinkt und die einheimische Bevölkerung von islamischen Dschihadisten abgeschlachtet wird.

Siehe auch:

Die Ehe für alle: Rosa Faschismus im Aufwind

Der letzte Akt – Offener Brief des Brigadegenerals a.D. Reinhard Uhle-Wettler an die Regierung

München: Bunte Andersartigkeit: Ein Schwarzfahrer wird erwischt

Wolfgang Hübner: Frankfurt erste Großstadt mit deutscher Minderheit

Video: Guido Reil (AfD) – Ex-SPDler zu Gast bei AfD-Kundgebung in München (08:16)

Ehe für alle. Der Bundestag überrumpelt das Volk

Vera Lengsfeld: Justizminister Heiko Maas schlimmster geistiger Brandstifter seit Goebbels und Schnitzler?

23 Dez

gesinnungsministerchen 
Historiker werden den 31. August 2015 als den Beginn des rasanten Abstiegs Deutschlands markieren. An diesem Tag hat Bundeskanzlerin Angela Merkel nicht nur die grüne Politik der offenen Grenzen, sondern, von den Medien weitgehend unbemerkt, den Ausnahmezustand für alle ausgerufen, die dieser Entscheidung zu widersprechen wagen oder auch nur Fragen dazu stellen.

Angesichts der Not und des Leids der Flüchtlinge seien Mitgefühl und Hilfsbereitschaft das Gebot der Stunde. Entsprechend habe sie für Fremdenhasser keinerlei Verständnis. Fremdenhasser ist sehr unspezifisch, „keinerlei Verständnis“ klingt wie „Pardon wird nicht gegeben“.

Kritiker des von der Politik verursachten Flüchtlingschaos haben das seitdem zu spüren bekommen. „Keine biografische Erfahrung rechtfertigt“, so die Kanzlerin, „ein solches Vorgehen. Es kann keine Toleranz an dieser Stelle geben.“ Gemeint ist jede Kritik am Totalversagen der Politik in der Einwanderungskrise.

Nehmen wir Justizminister Maas, der schon mal unter Verletzung des verfassungsrechtlichen Neutralitätsgebots mit Linksradikalen gemeinsam demonstriert. Dieser Minister hat eine Netz-IM-Truppe [IM: Inoffizielle Mitarbeiter der Stasi] aufstellen lassen, die eifrig spioniert und rapportiert, um „Hetzern“ im Netz das Handwerk zu legen. Selbstverständlich wird dabei nur nach rechts geguckt. Die linken Hassseiten, in denen zu Brandanschlägen gegen Andersdenkende aufgerufen und deren Vollzug dann auch gefeiert wird, bleiben außen vor.

Die Antifa darf weiter unbesorgt Bahnanlagen zerstören, Polizeistationen überfallen, sich mit den Beamten Straßenschlachten liefern [1], bei denen auch mal Reizgas, Buttersäure, Molotowcocktails und Steine eingesetzt werden. Wenig Angst vor dem Rechtsstaat müssen auch jene Schutzsuchenden haben, die wegen einer herausgerissenen Seite aus einem Umsonst-Koran einen Mitbewohner lynchen wollten und dabei 15 Menschen zum Teil schwer verletzten.

[1] Frankreich befindet sich im Ausnahmezustand. Im Rahmen dieses Ausnahmezutandes (Notstandes) hat man sogar Klimakritiker während der Klimakonferenz unter Hausarrest gestellt. Ich kann nicht sagen, warum dies geschah und ob dies berechtigt ist. Ich stelle mir aber die Frage, warum stellt man keine gewalttätigen Linksradikalen während Demonstrationen unter Hausarrest? Ich würde sagen, in solchen Fällen wäre der Hausarrest durchaus berechtigt. Ich erinnere an die HoGeSa-Demonstration in Köln, als ein Gegendemonstrant, offensichtlich ein Anhänger der Antifa, mit einem Hammer auf einen HoGeSa-Teilnehmer einschlug.

Anstatt islamkritische Demonstrationen zu verbieten, wie dies in Hamburg und anderswo geschah, weil man die Gewalt der Linksextremen befürchtete, sollte man dafür sorgen, dass Gegendemonstrationen in unmittelbarer Nähe der islamkritischen Demonstration verboten werden, denn das Versammlungsrecht verbietet räumliche Kollision.

Aber viele Landesregierungen neigen dazu, die räumliche Kollision zu suchen, um islamkritische HoGeSa-, Pegida- und AfD-Demonstranten einzuschüchtern. Warum ist dagegen eigentlich noch niemand juristisch vorgegangen? Linksradikale Gewalttäter sollten während der Demonstration Hausarrest erhalten. Sollten sie dagegen verstoßen, dann sollten sie mit empfindlichen Strafen belegt werden.

Eine Beraterin für die Netz-IM ist selbst aufgefallen wegen einer linksradikalen Hassmail, in der sie sich die erneute Zerstörung Dresdens gewünscht hat. [2] Das ist kein Problem für unseren Justizminister und die Mainstream-Medien. Wenn Maas 20.000 Dresdener Demonstranten zu geistigen Brandstiftern erklärt, die Schuld an allen rechtsradikalen Untaten hätten, die derzeit im Land verübt werden, ist das in Ordnung.

nackt-protest-bomber-harris-do-it-again[2] Leider weiß ich nicht genau, wen Vera Lengsfeld mit dieser Beraterin gemeint hat, die durch Hassmails aufgefallen ist. Mir ist aber bekannt, dass die 23-jährige Politik-Studentin und ehemalige “Piratin” Mercedes Reichstein (das Bild wurde unter dem Pseudonym @Debbie_Anna im Netz verbreitet) einst mit nacktem Oberkörper und der Parole “Bomber Harris – do it again” auftrat. Damit meinte sie die Zerstörung Dresdens durch britische Bomberpiloten. Ist sie vielleicht gemeint?

Bild schreibt: Es war nicht das erste Mal, dass Reichstein ihre Brüste in Bezug auf Dresden zeigt. Am 13. Februar 2014 posierte sie mit ihrer damaligen Parteifreundin Anne Helm (28) halbnackt auf der Augustusbrücke. Sie warb für „Antifa Action“ und Helm dankte auf ihren nackten Brüsten Bomber Harris.

Wenn in der Berliner Schaubühne im Stück „Fear“ Frauen wie die Publizistinnen Birgit Kelle und Gabriele Kuby oder Aktivistinnen wie Hedwig von Beverfoerde auf der Bühne symbolisch hingerichtet werden, ist das Kunst, auch wenn die Brandanschläge auf Autos und Büros der vorgeführten Frauen auf dem Fuß folgen.

Ein Skandal ist aber, wenn Maas als schlimmster geistiger Brandstifter seit Goebbels und Schnitzler bezeichnet wird. Da wird nach dem Staatsanwalt gerufen und im Ernst gefragt, warum die Polizei nicht sofort eingeschritten ist. Die Polizei musste in einer Erklärung darauf hinweisen, dass in einem Rechtsstaat in so einem Fall erst der Staatsanwalt tätig werden muss, ehe sie in Aktion tritt. [3]

[3] Pegida-Chef Lutz-Bachmann hat bei einer Kundgebung in Dresden Justizminister Heiko Maas (SPD) in die Nähe Nazi-Reichspropagandaleiter Joseph Goebbels gerückt. Er bezeichnete Maas am Montagabend vor bis zu 8000 Anhängern als den „schlimmsten geistigen Brandstifter“ seit Goebbels und Karl-Eduard von Schnitzler. Letzterer hatte als Chefkommentator des DDR-Fernsehens mit der Sendung „Der schwarze Kanal“ jahrzehntelang gegen Regierung und Medien in Westdeutschland agitiert.

Thorsten Schäfer-GümbelDie SPD forderte umgehend Ermittlungen gegen Bachmann. SPD-Parteivize Thorsten Schäfer-Gümbel [Bild links] sagte der Deutschen Presse-Agentur: „Verfassungsfeinde wie Bachmann sind ein klarer Fall für den Staatsanwalt und schon lange für den Verfassungsschutz.“ Den „rechtsextremen Kriminellen“ in der Führung von Pegida dürfe keinen Millimeter Raum gegeben werden. „Der Hass von Pegida bereitet den Boden für die Schlägerrudel, die Flüchtlinge überfallen oder Wohnheime anzünden“, sagte der hessische SPD-Landeschef. [4]

[4] Wenn die SPD Lutz Bachmann als Verfassungsfeind bezeichnet, was ist dann der hessische Landesvorsitzende der SPD Thorsten Schäfer-Gümbel, der Pegida für Schlägerrudel verantwortlich macht die Flüchtlinge überfallen und Wohnheime anzünden? Darf man die SPD jetzt auch für den Terror der linksradikalen Antifa, für die Verbrechen der Migranten oder den Terrorismus der Muslime verantwortlich machen?

Die Anmerkungen in eckigen Klammern sind vom Admin.

>>> weiterlesen

Siehe auch:

Schweden macht die Grenzen dicht – Umfragewerte für Regierungsparteien Desaster

Günter Ederer: Die "Front National" vertritt ein sozialistisches Wirtschaftsprogramm

Michael Stürzenberger: ARD: Malediven größter IS-Unterstützer

Dr. Joseph Zammit-Lucia: Eine antiliberale Welle schwappt über Europa

Raymond Ibrahin: Alle fünf Minuten wird ein Christ von Muslimen ermordet

Julian Tumasewitsch: Weihnacht: Mit oder ohne Alkohol?

Akif Pirincci: Heiko Maas tanzt den Joseph Goebbels

2 Sep

Heiko_Maas_Berlin_2015Je mehr die rot grün versifften Polit-Steuergeldschmarotzer angesichts der Moslem-und-Afro-Invasion Morgenluft für die Verwüstung der Heimat und des Austauschs des eigenen Volkes durch Analphabeten aus Scheißhaufenistan wittern, desto stärker fühlen sie sich bei Widerstand [gegen den Asylwahnsinn] zu Methoden ihrer Urväter genötigt, welche zu jener schönen Zeit noch die klare Luft über den KZ-Türmen inhalieren durften.

Eine der effektivsten dieser Methoden ist es, die Medien unter die Kontrolle des Staates zu bringen, damit sich das immerwährende Unrecht am Geknechteten und Ohnmächtigen [Volk] nicht artikulieren kann. Die Gleichschaltung der Medien zugunsten der Totalitarität geschieht hierbei teils durch Verbot, teils durch offensichtliche Bestechung wie neulich bei der „taz“, die vom Berliner Senat knapp 4 Mio Euro für Kommunistenkackeschreiben geschenkt bekommen hat, und durch Einschüchterung.

heiko_maas_dilek_kolatBundesjustizminister Heiko Maas und die Berliner Senatorin Dilek Kolat am 5. Januar 2015 auf einer Anti-Pegida (Bärgida)-Demonstration in Berlin.

Unser Justizminister Heiko Maas, der immer so dreinschaut, als hätte er ganz schlimme Darmbeschwerden, was ihn allerdings letzten Winter nicht daran hinderte, in Dresden Seit an Seit mit den Mörderfratzen der Antifa zu marschieren, die anschließend viele Unschuldige krankenhausreif schlugen, ist in Anbetracht solch frohlockender Aussichten jetzt ebenfalls ganz aus dem Häuschen und möchte auch das letzte Medium, in dem sich noch ein bisschen Protest gegen das Zugekacktwerdens Deutschlands durch abspritzwütige Eindringlinge regt, an die Zensurkandare legen.

Um die restlichen Medien braucht er sich dabei keine Sorgen zu machen, denn diese sind ebenfalls der Geisteskrankheit der Kinderfickerpartei „Die Grünen“ erlegen, wonach jeder Ausländer so etwas wie der Heilige Geist sei und deshalb von den Deutschen auf Luxuspensionsniveau lebenslang alimentiert werden müsse, wobei wiederum der Ausländer mit einer Vagina wie ein Weihnachtsgeschenk bis zur Bescherung, also ihrem Tod, liebevoll verpackt zu sein hat.

Daß hierbei der Umstand, wo alle Nase lang „Allahu Akbar!“ geblökt wird, kein Gras mehr wächst, geschweige denn so etwas wie Kultur, Zivilisation oder gar Wohlstand entstehen kann, interessiert diese Art der Journaille nicht, weiß sie doch, daß der verblödete deutsche Steueresel erst aufhören wird, Gold zu kacken, wenn man ihn zum Abdecker [bzw. Kopfabschneider] führt. Bis dahin wird er noch getreulich seinen Dienst tun und seine Metzger mästen, z. B. dieses Jahr allein mit knapp 48 Milliarden Euro für die Willkommenskulturträger.

Heiko ist aber nicht doof. Er hat vorgestern einen Internetanschluß bekommen und baff feststellen müssen, daß sich in der Medienwelt seit einiger Zeit etwas verändert hat. Da gibt es jetzt ganz andere und ganz neue Medien, die sich nicht an Maßgaben der Kinderfickerpartei „Die Grünen“ halten. Dort darf unverschämterweise jeder seine Meinung kundtun und veröffentlichen und nicht allein die Kinderficker und Immer-herein!-Plärrer. Offenbar scheren sich diese „sozialen Medien“ nicht um die öffentlich befohlene Meinung, lassen jeden zu Wort kommen und bieten ihm so eine mediale Bühne.

Heiko war darob zunächst entsetzt, erinnerte sich jedoch schnell an einige Dokus von Guido Knopp über die Anfänge der [muslimischen] Judenmörder. Daraufhin ließ er sich alte Aufnahmen vom Aufstieg der Nationalsozialisten bringen, und zwar jene, in denen sehr gut dokumentiert ist, wie Joseph Goebbels in solcherlei brenzligen Situationen zu handeln pflegte. Dieser lud nämlich gern renitente Medienverantwortliche zu einem lockeren Gespräch bei sich ein, vielleicht zu einem üppigen Abendessen, und redete zunächst freundlich über dies und das. Dann jedoch änderte er den Ton und zeigte den Medienkapitänen die „Folterwerkzeuge“, mit denen das Regime ihnen sehr weh zu tun gedenke, falls sie nicht spurten wie gewollt und weiterhin solchen überflüssigen Scheiß wie freie Meinungsäußerung im Munde führten.

Und so geschah es, daß kein Geringerer als der Justizminister der Bundesrepublik Deutschland die Verantwortlichen von Facebook diesen Monat zu seinem Ministerium einlud, um sie zu „bitten“, alles auf ihrer Plattform zu löschen, was auch im Geringsten eine Kritik gegen die Arschfickung des Landes mit Koranirren, Gernevergewaltigern, künftigen Kopftretern und Nixkönnern darstellt, ja, am besten die Accounts ihrer Verfasser zu löschen, so daß nur noch der Willkommens-Bullshit und die Botschaft an die Ureinwohner „Zahlt, bis ihr daran verreckt!“ eine Daseinsberechtigung besitzen möge.

Heiko, wie gesagt nicht doof, hat dafür nach außen hin eine wasserdichte Rechtfertigung. Es sollen keine Hassreden gegen den oben erwähnten Personenkreis geschwungen werden. Also ohne Erlaubnis von Heiko. Da gibt es nur ein Problem. Da Heiko kein Jurist ist, sondern nur ein Juristendarsteller, leidet er an der weit verbreiteten Krankheit, die das Differenzierungsvermögen zwischen rechtswidrigen Einträgen und der legitimen Ausübung des Rechts auf Meinungsfreiheit beeinträchtigt.

Viel zu oft werden unerwünschte (aber legale) Inhalte und illegale Aktivitäten im Netz vermischt. Denn zwischen der Äußerung „Man sollte diese Asylbetrüger alle vergasen“ und „Mir wird bei dem Gedanken, daß zur Zeit so viele Ausländer ins Land strömen, etwas mulmig“ gibt es ein weites Spektrum bzw. es gibt Grauzonen, die Facebook, aber insbesondere die deutsche Justiz genau auszuloten hat.

Da Heiko jedoch von Recht und Unrecht so viel Ahnung hat wie ich vom Beschlagen eines Pferdes mit Hufeisen, will er sich getreu seines Idols Dr. Joseph Goebbels um solche Feinheiten nicht kümmern. Und weil er sich darum nicht kümmern will, sondern schon ganz feucht geworden an den Lippen der Kinderfickerpartei „Die Grünen“ hängt, die allen Deutschen am liebsten eine Zyklon-B-Dusche spendieren würde, mit Ausnahme ihrer [hirnlosen und deutschlandhassenden] Mitglieder natürlich, die nichts lieber tun, als auf die deutsche Nationalfahne zu pissen. Und eben Unkulturen willkommen zu heißen, im Glauben daran, daß sich dieses Land dann irgendwann in ein ewiges Multikulti-Straßenfest verwandeln wird, wobei die Kohle dafür von Heinzelmännchen generiert wird.

Das Justizministerium ist kein unterversorgter Dödelverein mit fünf Behindertenarbeitsplätzen, sondern ein mit Abermilliarden von Steuergeldern finanzierter Superapparat, der innerhalb von 2 Minuten denjenigen aufspüren könnte, der einen Spruch wie „Man sollte diese Asylbetrüger alle vergasen“ im Netz veröffentlicht, und würde der selbst aus Sibirien gepostet sein. Zudem werden solche Kommentare bei Facebook sowieso über kurz oder lang gelöscht und die Verfasser über einen langen Zeitraum hinweg gesperrt, wenn nicht ihre Accounts für immer gesperrt.

Man darf in diesem Zusammenhang auch nicht vergessen, daß das Justizministerium eng mit dem Verfassungsschutz vernetzt ist. Okay, diese Clowns dort sind zur Zeit mehr mit der Drangsalierung einfacher deutscher Bürger beschäftigt, die ihre freie Meinung kundtun, als mit dem Erfassen der zukünftigen Bombenleger und Kopfabschneider muselmanischer Manier, welche täglich ins Land strömen. Doch wäre es für Heiko ein Leichtes, über den Verfassungsschutz die „schlimmen Finger“ im Netz ausfindig zu machen. Aber nein, so wie Dr. Joseph Goebbels anno dunnemals ausgerufen hat „Wollt ihr den totalen Krieg?!“, so ruft und verlangt er „Wollt ihr die totale Zensur?!“ Und sämtliche Karikaturen von rot-links versifften Medienleuten pflichten ihm bei: „Ja, bis zum Endsieg!“

Dabei hätte Heiko, was Sprachdelikte anbetrifft, Grund genug, sich um echte Straftäter zu kümmern. Zum Beispiel um einen Bodo Ramelow, dem Ministerpräsidentendarsteller des Freistaates Thüringen. Der Mauermörderparteisoldat sagte nämlich neulich „Er toleriere aber nicht, wenn jemand einen Koran zerreiße und in die Toilette werfe“, als die Anhänger des Kinderfickerkults namens Islam in Suhl wegen irgendeines Korangeschisses in einem Asylbetrügerheim sich gegenseitig mit Eisenstangen grün und blau hauten, Polizisten verletzten, Streifenwagen demolierten, Journalisten durch die Straßen jagten und, Herrenmenschen, die sie ja sind, die Anwohner drangsalierten. [1]

[1] Dabei unterstützte Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow den Vorschlag von Suhls Oberbürgermeister Jens Triebel, die Flüchtlinge getrennt nach Religion und ethnischer Herkunft unterzubringen. Wie soll ich das denn nun verstehen? Da predigen die linken Gleichheitsfanatiker seit Jahren, alle Menschen seien gleich und auf einmal will man sie nach Ethnien und Religionen trennen. Da kann man nur hoffen, daß dies auch geschieht, wenn die Flüchtlinge nicht mehr im Flüchtlingsheim untergebracht sind. Am besten man bringt sie wieder in ihre Heimat zurück. Sollen sie sich doch dort die Köppe einschlagen und die Hälse abschneiden.

Die Frage ist zunächst einmal, in welcher Funktion er das sagte. Denn das Zerreißen, Verbrennen, Zukacken, darauf Urinieren und mit einer feuchten Möse Drübergleiten des Koran ist in diesem Land nicht verboten. Es gibt keinen Blasphemiepragraphen im noch nicht vollständig islamisierten Deutschland. Ich persönlich besitze z. B. etwa 6932 Koranausgaben, die ich täglich bescheiße oder vollwichse. Na und, ist ja nicht verboten.

Hat Thüringen ein anderes Gesetzbuch, als der Rest der Republik oder wieso wird dort Koran = Klo nicht toleriert? Hier suggeriert einer mit der Autorität eines Ministerpräsidentenamtes der Bevölkerung, daß in unserem Grundgesetz religiöse Paragraphen wie in einem Gottesstaat existieren. Denn was meint Bodo mit „nicht tolerieren“? Wird er mir bei Renitenz das Einsatzkommando ins Haus schicken? Muss ich ins Gefängnis, wenn ich den Koran verbrenne? Nein, er lügt und täuscht eine Gesetzlage vor, die nicht vorhanden ist. Er begeht Rechtsbruch. Wohin soll es aber noch hinführen, wenn selbst deutsche Ministerpräsidenten allmählich die Mordregeln des Islams übernehmen und dafür werben?

Doch Heiko, der Social-Network-Fan, schaut bei solchen staatlich legitimierten Straftaten großzügig weg, ignoriert die wahren schlimmen Finger des Netzes [die Islamfaschisten] und liest lieber die Kommentare auf Facebook. Bestimmt ist er gerade dabei, diesen hier zu studieren …

Quelle: Akif Pirincci: Tanz den Joseph Goebbels

Eine Leserin schreibt:

Als junge Frau fühle ich mich immer unwohler in Deutschland. Ich habe Angst vor einer Vergewaltigung durch einen „Flüchtling“. Die Blicke am hellichten Tag sagen schon alles. Was soll ich denn tun? Eine Armbrust wäre eine Möglichkeit.

Eine Leserin schreibt:

Nach meinen Erfahrungen als Ludwigshafenerin (Flüchtlinge / Islam) würde ich jeder Frau guten Gewissens mittlerweile raten: Lerne Kampfsport. Besorg dir Pfefferspray und eine Pfefferspraypistole für zuhause. Leg dir einen Vorrat an Konserven an, falls die Stimmung im Land kippen sollte (und sie wird kippen). Freunde dich mit einem potenziellen Beschützer an (am besten Militär). Lerne, mit scharfen Waffen umzugehen. Sei möglichst wenig zu Fuß unterwegs (allein).

Headbanger schreibt:

Deftige und notwendige Worte für ein deftiges Problem, das uns allen, inklusive dem Besserwisser Maas und seiner Vorbeter/innen, noch bitter aufstoßen bzw. um die Ohren fliegen wird. Dann nämlich, wenn marodisierende Banden – in Palermo kann man sich diese Zukunft schon auf youtube-Videos ansehen – völlig enthemmter Schwarzafrikaner, Afghanen, Syrer und Balkanesen ihre Sozialleistungen mit einer Eisenstangen direkt an den Haustüren abholen.

Welches andere Land auf dieser Welt kann sich eigentlich rühmen, die sicher dämlichsten, und zum 3. Mal totalitärsten und des eigene Land samt seiner Bevölkerung am meisten verachtenden Eliten seit der Abdankung der Hitlers&Honneckers sein eigen zu nennen? Auf der Suche nach der Mikrobe der menschlichen Dummheit würde Dr. med. Dr. med. Hiob Prätorius (Bühnenstück und Film nach Curt Götz) im Deutschland der Massenmigranteninvasion des Jahres 2015 sicher auch massenweise fündig werden. Er könnte den Weltursprung der Dummheit endlich verorten.

Was 70 Jahre Gehirnwäsche durch die alliierten Sieger zweier Weltkriege – die übrigens noch immer unser Feinde sind – auf dem Territorium von Schrumpfgermanien bewirkten, kann man heute bewundern, oder besser, würde es lieber nicht tun. Deutschland ist das neue Troja, das sich gerade ein mit dem Sprengstoff nicht intergrierwilliger, unterbelichteter und kulturfremder Migrantenmillionen gefülltes Pferd in seine Mauern holt. Aus der Geschichte wissen wir, wie es Troja erging, als das Pferd seine tödliches Geheimnis ausspie, es ging unter. Und wie weiland in Troja wird auch dieses Migranti-Willkommi-Pferd unter dem frenetischen Applaus der dümmsten und ignorantesten Zeitgeistderwische ins Land gerollt.

Noch ein klein wenig OT:

Degerfelden (Ba-Wü): Ausländer verprügeln „Scheiß-Deutschen“ & Mordversuch in Karlsruhe

taeter_phantombildDüsseldorf: Der junge Mann auf dem Bild links belästigte eine 70-jährige Frau sexuell und schlug sie so lange bis sie bewusstlos wurde. Nun wird er mit einem Phantombild gesucht. Da hat die 70-jährige Frau gleich einmal erfahren, was multikulturelle Bereicherung bedeutet. Es wird noch viele Frauen geben, die ähnliches erfahren werden. Mir scheint, sie sind schon ganz wild darauf, wenn ich sehe, wie sie sich den Migranten um den Hals werfen. >>> weiterklesen

Degerfelden (Ba-Bü): Der Polizei wurde am Samstag gegen 2.40 Uhr gemeldet, dass bei Degerfelden ein Mann verprügelt worden sei. Der 20 Jahre alte Mann ging gegen 2 Uhr auf dem Kirchrainweg in Richtung Herten. Kurz nach dem Sportplatz Degerfelden wurde er von vier bis sechs Personen beleidigt, angegriffen, geschlagen und getreten. Der junge Mann erlitt Gesichtsverletzungen. Er gab an, dass es sich bei den Tätern um Ausländer gehandelt habe, die ihn als Scheiß-Deutschen beschimpft hätten. Die Polizei hofft auf Hinweise zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen. >>> weiterlesen

Karlsruhe (ots) – Nach einem versuchten Totschlag am Sonntag, kurz vor 06.00 Uhr, in der Straßenbahn der Linie 1 sucht die Polizei nach zwei bislang unbekannten Männern. An der Straßenbahnhaltestelle Marktplatz kam es aus bislang nicht ermittelten Gründen zu Streitigkeiten zwischen einem 25-Jährigen und den beiden Unbekannten sowie zwei weiteren Begleitern. Als die Straßenbahn kam, stieg der 25-Jährige ein. Die beiden Haupttäter folgten ihm unmittelbar. Hierbei hatte einer der Männer eine Flasche und der zweite ein Messer in der Hand. Sofort gingen beide auf das Opfer los und stachen und prügelten auf ihr Opfer ein, wobei die Flasche zerbrach und der eine unbekannte Täter mit dem abgebrochenen Flaschenhals auf den Geschädigten einstach… Die beiden Haupttäter werden als Nordafrikaner beschrieben.

>>> weiterlesen

Weitere Texte von Akif Pirincci

Siehe auch:

Mark A. Gabriel: „Islam und Terrorismus” (Buchauszug)

Tausende von Kirchenschändungen. Wo bleibt die Antwort der Bischofskonferenz?

"Zurückgeschrieben": Ex-Muslimin Mina Ahadi antwortet einem Leser

Michael Klonovsky: Brände in Asylbewerberheimen: Schuld der Deutschen!

Dr. Udo Ulfkotte: Willkommen in Absurdistan – Thor Steinar und die linken Heuchler

Thüringen unterstützt seit 2011 Reisen von „Antifa” und anderen linksextremen Gruppierungen

%d Bloggern gefällt das: