Tag Archives: Jörg Meuthen

Video: Jörg Meuthen (AfD): "Ich bin ein rigoroser Verfechter der Gesinnungsfreiheit!" (26:20)

25 Jun
Video: Jörg Meuthen (AfD): "Ich bin ein rigoroser Verfechter der Gesinnungsfreiheit!" (26:20)
Auch AfD-Bundessprecher Jörg Meuthen sprach auf dem Berliner Kongress zur Meinungsfreiheit der Desiderius-Erasmus-Stiftung. Er gab sich dabei als rigoroser Freund der Meinungsfreiheit im besten liberalen Sinn zu erkennen und warnte vor einem linksgrünen Gesinnungsstaat.
Jörg Meuthen zitiert in Minute 23:30 aus der Rede des großen Freiheitsdenkers Roland Bader:
“Merkt ihr denn nicht, wie in euren Brieftaschen und Konten, in eurem Arbeits- und Privatleben, in euren Familien und Partnerbeziehungen, in eurem ganzen Leben beliebig herumgestochert wird. Fällt euch denn gar nicht mehr auf, wie die Parameter eurer gesamten beruflichen und privaten Existenz auf den Funktionärsschachbrettern hin und hergeschoben werden? Und dass ihr nur noch Spielmaterial der Machtlaunen und Machtsüchte von Kindergartenimperatoren seid?
Wie abgestumpft, infantil, entmündigt und verdeppt seid ihr denn in eurem Wurmdasein, um das als normale Politik zu fressen? Habt ihr vergessen, was Freiheit bedeutet, was jener Stolz des freien Mannes besagt, für den tausend Generationen gekämpft und gelitten haben?
Es geht doch bei der Freiheit nicht nur um das Reisen können und um mehr Bananen und Damenstrümpfe, wie euch das die linken Medien im Angesicht der Massenflucht (aus und nach Deutschland) monatelang weisgemacht haben, sondern es geht um Lebenszeit. Jeder Mensch hat nur ein Leben auf Erden und diese Zeit, seine einzige Lebenszeit, ist unendlich kostbar.
Jeden Tag, den er in Zwang und Vormundschaft, in Lüge und Manipulation verbringen muss, jede Stunde, die er nach falschen Zielen und Illusionen leben muss, ist verlorenes Leben, Zeit ist unser einziges unwiderbringliches Eigentum, ist, wie Seneca (römischer Philosoph) sagt, der Dankbare nicht zurückgeben kann.
Und Lebenszeit unter Unfreiheit und unter unwürdiger Funktionärsverwaltung verbracht, ist geraubte Zeit, ist vorgezogener Tod. Freiheit, heißt doch nicht nur Abwesenheit von Stasispitzeln, sondern auch von Zwangsammen (ZwangslehrerInnen) und Zwangsdebilität, sei sie auch demokratisch verordnet, in einem rot-grün verordnetem Staat.
Video: Abschlussdiskussion der Desiderius-Erasmus-Stiftung (55:00)
Video: Abschlussdiskussion der Desiderius-Erasmus-Stiftung (55:00)
Zum Abschluss des großen DES-Kongresses zur Meinungsfreiheit im Berliner Kronprinzenpalais diskutierte Moderator Dr. Nicolaus Fest mit Vera Lengsfeld, Marc Jongen (Philosoph, AfD) und Dr. Karlheinz Weißmann (junge Freiheit) über den gegenwärtigen Zustand in Deutschland. Dabei waren sich alle Teilnehmer in einem Punkt einig.
Video: Gerald Grosz: Österreichs Politik – wenn Kabarettisten vor Neid erblassen! (03:06)
Video: Gerald Grosz: Österreichs Politik – wenn Kabarettisten vor Neid erblassen! (03:06)

Jörg Meuthen (AfD): Jetzt sind wir auf dem Weg in die Meinungsdiktatur

21 Jun
Auf „Jouwatch“ äußert sich nun Prof. Jörg Meuthen zum Kesseltreiben gegen Konservative wie folgt:
von Prof. Dr. Jörg Meuthen (AfD)
„Es reicht!“, Jörg Meuthen, Bundessprecher der AfD, stellt fest: Jetzt sind wir auf dem Weg in eine Meinungsdiktatur.
Hier können Sie jouwatch unterstützen!
Liebe Leser, vorgestern haben mein Bundessprecherkollege Alexander Gauland und ich eine gemeinsame Pressemitteilung in der so traurigen wie schockierenden Angelegenheit der Ermordung des Kasseler Regierungspräsidenten Dr. Walter Lübcke herausgegeben, hier nachzulesen:
Darin verleihen wir unserer tiefen Abscheu gegenüber diesem furchtbaren Verbrechen und unserer Trauer über den Tod des Dr. Lübcke Ausdruck, wie es auch der hessische Fraktionsvorsitzende Robert Lambrou sowohl im Zuge der Trauerfeier als auch im Hessischen Landtag in vorbildlicher Weise getan hat.
Wir fordern in dieser Pressemitteilung die umgehende und lückenlose Aufklärung dieses Mordes und die Bestrafung des Täters (oder der Täter) mit aller Härte des Gesetzes, wie andere Politiker es richtigerweise auch getan haben. Wir begrüßen darin, dass der Generalbundesanwalt die Ermittlungen an sich gezogen hat, und weisen erneut darauf hin, dass wir als Rechtsstaatspartei extremistische Gewalt in jeglicher Form aufs schärfste verurteilen, ganz gleichgültig, was für eine Motivation auch immer diesem Terror zugrunde liegt. Wir schreiben:
„Politischer Wille kann und darf sich nur demokratisch und in den Grenzen des Grundgesetzes manifestieren. Sobald er sich seinen Weg über Gewalt und Terror versucht zu bahnen, muss der Staat rigoros eingreifen.“
Dies war und ist schon immer unverrückbare Grundsatzposition unserer Partei. Sie war es, sie ist es heute, und sie wird es immer bleiben.
So weit, so selbstverständlich, für jeden wahren Demokraten, gleich welcher politischen Überzeugung er ansonsten auch sein mag.
Sollte man meinen.
Doch im restlos vergifteten Meinungsklima unseres Landes in dieser Zeit kommt einigen unserer zahlreichen erbitterten Gegner, die sich eben nicht als politische Gegner, sondern als unverhohlene Feinde gebärden, denen jedes Mittel der Bekämpfung der AfD recht ist, solange es nur Wirkung entfaltet, in ihrer ganzen Charakterlosigkeit auch noch in den Sinn, selbst dieses schreckliche Verbrechen noch für ihren erbärmlichen politischen Kampf gegen die AfD zu instrumentalisieren.
Da sind zum einen zwei Politiker der CDU-Bundestagsfraktion, die sich allen Ernstes dazu versteigen, am Geschehen völlig unbeteiligten Politikern meiner Partei eine Mitschuld an dieser schaurigen Mordtat zuzuweisen.
MdB Michael Brand sagt im Deutschlandfunk, es führe „eine direkte Linie von der grenzenlosen Hetze von Höcke und Co. zu Gewalt und jetzt auch zu Mord“. Noch krasser und absurder geht MdB Peter Tauber vor, von 2014 bis 2018 zugleich stets umstrittener und schon zu jener Zeit besonders gewissenloser Generalsekretär jener Partei, die allen Ernstes immer noch das C für ein vorgeblich christliches Wertefundament in ihrem Namen führt. In einem Gastbeitrag für die WELT führt er aus:
„Erika Steinbach… ist ebenso wie die Höckes, Ottes und Weidels durch eine Sprache, die enthemmt und zur Gewalt führt, mitschuldig am Tod Walter Lübckes.“
Eine Mitschuld an der kaltblütigen Ermordung des Kasseler Regierungspräsidenten wird hier zugewiesen! Unter anderen Alice Weidel, der Fraktionsvorsitzenden der AfD im Deutschen Bundestag. Ferner dem jahrzehntelangen, aus vielen guten Gründen inzwischen ehemaligen CDU-Mitglied Erika Steinbach, der heutigen Vorsitzenden der  die erst am vergangenen Wochenende eine herausragend besetzte Tagung zum Thema Meinungsfreiheit unter Frau Steinbachs exzellenter Moderation durchgeführt hat. Sowie Prof. Max Otte, einem Noch-CDU-Mitglied, der seit langem so energisch wie vergebens für eine Rückkehr der CDU zu ihrem konservativen und christlichen Wertefundament kämpft.
Ferner setzt sich Tauber in diesem Artikel, den man als Freund und Verfechter der Meinungsfreiheit in unserem Vaterland gelesen haben sollte, für einen Grundrechteentzug all jener politischen Kräfte ein, die dem bizarren Weltbild dieses Mannes nicht genehm sind. Genau so beginnt Meinungsdiktatur.
Jener Tauber, der sowieso über ein – höflich ausgedrückt – sehr eigenes Verständnis von Meinungsfreiheit verfügt, hat er doch in der ihm eigenen ergreifenden Schlichtheit in seiner Zeit als CDU-Generalsekretär in Sachen Merkelscher – illegaler, aber wen stört das – Migrationspolitik einmal geäußert: „Wer hier nicht für Angela Merkel ist, ist ein Arschloch und kann gehen“, nachzulesen hier.
Da weiß man, in Abwandlung eines bekannten Satzes von Margot Käßmann, woher der totalitäre Wind weht.
Und als wäre all das nicht bereits mehr als genug des Üblen, setzt einer der führenden Journalisten der ehedem altehrwürdigen F.A.Z., Jasper von Altenbockum, dem ganzen Irrsinn mit seiner gestrigen Kolumne in ebenjener F.A.Z. noch die Krone der Anstands- und Respektlosigkeit und der üblen Nachrede auf.
Bildschirmfoto 2019-06-20 um 18.08.33FAZ-Kommentar zum Mordfall Lübcke
Nachzulesen hier (leider hinter einer Bezahlschranke liegend, vom käuflichen Erwerb dieser Zeitung kann ich nach Lektüre eines solchen Elaborats – immerhin als ehemaliger Abonnent und durchaus entschiedener Wertschätzer dieser Zeitung über drei Jahrzehnte; es war einmal – freilich nur entschieden abraten):
Da wird munter behauptet (natürlich nicht belegt, das ginge auch nicht, weil es natürlich nicht stimmt, was Herr von Altenbockum ebenso natürlich fraglos weiß), wir von der AfD wollten das „System… aus den Angeln heben“. Unser Selbstverständnis als Rechtsstaatspartei wird rundweg bestritten, auch das ohne jeden Beleg für diese abenteuerliche Verdrehung. Im Hinblick auf Alexander Gaulands und meine Pressemitteilung wird insinuiert, wir vergössen „Krokodilstränen“ über diesen Mord, tatsächlich handele es sich aber um „Heuchelei der AfD“.
Ferner wird ausgeführt, die „Gaulands, Meuthens und Weidels“ hätten sich „verrannt“ und eine „Blase… rhetorisch aufgepumpt,…in der Gewaltphantasien und Extremismus zum Alltag gehören“.
Herr von Altenbockum, ich sage es hier gerade heraus, Sie werden es gewiss lesen: Das ist widerwärtig und abscheulich von Ihnen, Sie sind belesen und kenntnisreich genug, um es besser, genauer und richtig zu wissen. SIE hetzen hier und bauen gezielt Gewaltphantasien gegen Frau Weidel, Alexander Gauland und mich – wie überhaupt gegen ohnedies bereits massiv bedrohte AfD-Mitglieder – auf, wider besseres Wissen.
Sie leisten hier einen gezielten Beitrag zum weiter um sich greifenden Extremismus, der in der Tat und traurigerweise eine sehr große Gefahr für unser Land ist. Es wäre stattdessen Ihre Aufgabe, zum kritischen Diskurs beizutragen. Schämen Sie sich, falls Sie dieses Gefühls noch fähig sind!
Sie verletzen hier nicht nur die Würde von Weidel, Gauland und mir, sie verletzen ganz gezielt tausende Parteimitglieder, die ebenso wie ich sehr wohl aufrichtig entsetzt und tief betrübt über den furchtbaren Mord an Herrn Regierungspräsident Dr. Lübcke sind, indem Sie uns der Heuchelei und der Krokodilstränen zeihen. Wer heuchelt hier?
Zeigen Sie mir exemplarisch einen einzigen Satz, in dem ich mich je gegen Recht und Gesetz und gegen das „System“ ausgesprochen hätte. Sie werden keinen finden. Es gibt keinen. Ich zeige Ihnen problemlos Dutzende, in denen ich reale, auch von führenden Verfassungsrechtlern (Papier, di Fabio u.a.) monierte Rechtsbrüche anprangere und Rückkehr zu strikter Rechtsstaatlichkeit anmahne.
Was Sie finden werden, ist keine Kritik an „Systemparteien“, denn davon spreche ich nie. Ich spreche von Kartellparteien. Und ich werde nicht aufhören, das zu tun. Denn es ist richtig. Die gesammelten Altparteien haben sich zu einem Kartell gegen die so gefährliche, weil ihre steuerzahlergeldgenährten Futtertöpfe bedrohende Konkurrenz durch die AfD zusammengeschlossen, gemeinsam mit dem von ihnen dominierten Medienkartell der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten.
Eine Behauptung? Eine belegbare: Haben sich etwa nicht exemplarisch alle Alt-Parteien am vergangenen Sonntag, wundersam flankiert von den „Leitmedien“, als Kartell der vermeintlich guten Demokraten zusammengeschlossen, um einen CDU-Politiker, der mit den Stimmen der CDU-Anhänger allein völlig chancenlos gewesen wäre, gegen unseren AfD-Kandidaten zum OB [Oberbürgermeister] von Görlitz zu wählen? Wenn das kein Kartellverhalten zur Ausschaltung missliebiger Konkurrenz ist, was dann?
Und merken Sie sich für alle Zukunft eines:
Ich diene diesem Land, seinen Menschen und seinen Werten schon ein langes Berufsleben lang, nicht erst seit ich aus Empörung über die Rechtsbrüche und die unerträgliche Dummheit der uns schon viel zu lange Regierenden in die Politik gegangen bin. Sondern bereits zuvor als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität zu Köln, dann mehrere Jahre als Referent in einem Landesfinanzministerium und anschließend mehr als 19 Jahre als Hochschullehrer an einer renommierten Hochschule für öffentliche Verwaltung, erst seit 2016 zunächst als Landespolitiker, nun als Europapolitiker.
Ich werde in meinen verschiedenen Funktionen, die ich in meinem Berufsleben innehatte und hoffentlich noch einige weitere Jahre habe, dafür bezahlt, dass ich den Staat denke, damit er ein guter, den Menschen dienender und sie nicht ausbeutender und sinnlos in ihrer Freiheit beschränkender ist. Machen Sie aus einem Staatsdiener, der es damit ernst meint, keinen Systemumstürzler. Sie machen sich lächerlich damit.
Und mein Entsetzen, mein Erschrecken und auch meine Trauer um das Mord-Geschehen in Kassel, das ich mit Abertausenden AfD-Mitgliedern teile, das lasse ich mir, das lassen wir uns, seien Sie versichert, von Ihren gehässigen Zeilen nicht als Heuchelei absprechen.
Sie wollen uns damit in eine Radikalisierung treiben, aus überaus berechtigter Empörung über Ihr Verhalten wie das der Herren Tauber und Brand, wie anzumerken ist. Es wird Ihnen nicht gelingen. Wir gehen unseren Weg als Partei des gesunden Menschenverstandes, als Partei der bürgerlichen Vernunft, als Partei aufrechter Verfechter der Rechtsstaatlichkeit weiter.
Sie werden uns darin mit all Ihren Verunglimpfungen nicht aufhalten. Wenn wir uns auf Ihre Methoden einließen, dann hätten wir verloren und Sie gewonnen. Wir werden ihnen diesen Gefallen nicht tun.

Bayern ist FREI

Obwohl in der Causa Lübcke noch keineswegs Klarheit herrscht, und der Beschuldigte schweigt, laufen geistige Brandstifter aus dem Dunstkreis der Buntastasi und Nazifizierer flankiert von willfährigen und eilfertigen Medien zur Hochform auf.

Seit heute kann man sich des Eindrucks nicht erwehren, daß nun auch zahlreiche Trittbrettfahrer aus der Kategorie False Flag auf den Zug aufspringen und mit – möglicherweise fingierten – Morddrohungen an etliche Politiker Ängste zu schüren und eine irrationale Hysterie zu entfachen.

Ursprünglichen Post anzeigen 1.456 weitere Wörter

Video: Jörg Meuthen (AfD): “Ich liebe Europa” (63:10)

23 Mai
Video: Jörg Meuthen (AfD): “Ich liebe Europa” (63:10)
Nach diversen TV-Auftritten in den letzten Tagen trat Jörg #Meuthen im Europawahlkampf-Endspurt am Mittwoch bestens gestimmt in Gera auf und servierte seinen Zuhörern einen Rundumschlag zu den Themen Klima, #EU und Migration. Sein Credo: Europa ist zu groß und zu wichtig, um es verblendeten Ideologen zu überlassen! Dagegen hilft nur eine #AfD-Politik der Vernunft.
Jörg Meuthen in Minute 46:40: “81 Prozent der weltweiten Primärenergieversorgung kommen aus Öl, Kohle und Gas. Weitere 5 % kommen aus Atomenergie. Bleiben 14 % übrig. Und nun erzählen diese [Fridays-for-future]-Kinder uns, und sie werden dabei von erwachsenen Menschen unterstützt, wir müssen aus alle dem raus.
Wir müssen aus Öl raus, wir müssen aus Kohle raus, wir müssen aus Gas raus. Und aus Atom ja sowieso. Wir haben den Ausstieg schon erklärt. Und mit dem Rest [von 19 Prozent] müssen wir hier die Energieversorgung sichern. Das ist völlig Gaga. Das ergibt auch überhaupt keinen erkennbaren Sinn.
Video: Gerald Grosz: Herr Kurz, wer anderen eine Grube gräbt, fällt selbst hinein! (02:35)
Video: Gerald Grosz: Herr Kurz, wer anderen eine Grube gräbt, fällt selbst hinein! (02:35)
Video: Charles Krüger: Von Deutschland nach Syrien zum IS und zurück – Die Sendung mit dem Strauß (04:29)
Video: Charles Krüger: Von Deutschland nach Syrien zum IS und zurück – Die Sendung mit dem Strauß (04:29)

Video: Jörg Meuthen (AfD) bei Anne Will zur “Ibiza-Affäre” (59:46)

20 Mai
Video: Jörg Meuthen bei Anne Will zur “Ibiza-Affäre” (59:46)
Gäste sind mit Jörg Meuthen, Manfred Weber, Katarina Barley und Ska Keller die EU-Spitzenkandidaten von AfD, CSU, SPD und Grünen. Ergänzt wird diese wie üblich äußerst ausgewogene Runde mit dem Hauptstadtkorrespondenten des Spiegels, Martin Knobbe, der für die Linksschleuder aus Hamburg auch für die pünktliche und wahlkampftaugliche Verwertung des illegal aufgezeichneten Schmuddelvideos aus Ibiza verantwortlich zeichnet.
Video: „Frankreich gehört nicht den Franzosen“: Illegale Afrikaner blockieren Terminal des Pariser Charles de Gaulle-Flughafens (00:43)
afrikaner_paris_flughafen
Video: „Frankreich gehört nicht den Franzosen“: Illegale Afrikaner blockieren Terminal des Pariser Flughafens (00:43)
Und in Frankreich? Da erklingt seit Sonntag am Flughafen Charles-de Gaulle im Terminal 2 der Ruf „Frankreich gehört nicht den Franzosen. Jeder hat das Recht hier zu sein“. Das skandieren rund 500 illegale Einwanderer, überwiegend Afrikaner, wie Bilder belegen, auf dem Flughafen, die das Terminal 2 blockierten und verhinderten, dass Flugpassagiere an Bord ihrer Flüge gelangen konnten.
Hinter der Aktion steckt die Pro-Migrations-Gruppe „La Chapelle Debout“, die sich dafür einsetzt, dass jeder, auch abgelehnte Asylforderer, in Frankreich bleiben können.
In Anlehnung an die Volksbewegung der Gelben Westen nennen sich die Demonstranten „Schwarze Westen“. Sie fordern auch, dass die Fluglinie Air France sich nicht an Rückführungen, in Frankreich offen Deportationen genannt, beteiligt, und jegliche finanzielle, materielle, logistische oder politische Unterstützung einstellt, wie es auf Facebook heißt.
Die Zeitung „Le Parisien“ berichtet, dass der CDG-Flughafen [Charles de Gaulle] deshalb ausgewählt wurde, weil sich in dessen Nähe ein Abschiebe-Zentrum befinde, wo Illegale vor ihrer Deportation untergebracht würden.

Video: Jürgen Braun (AfD) zur antisemitischen BDS-Bewegung (05:11)

17 Mai
Video: Bundestagsrede von Jürgen Braun (AfD) zur antisemitischen BDS-Bewegung (05:11)
Der Bundestag debattiert zur Stunde über die sogenannte „Boycott, Divestment and Sanctions“-Bewegung (BDS) [1]. Die AfD-Fraktion hat sich seit dem Einzug in den Bundestag 2017 mit der BDS-Bewegung befasst und bereits im April einstimmig einen Antrag verabschiedet, der klipp und klar ein Verbot der BDS-Bewegung fordert.
Dieser Antrag wird heute unter der Nummer 19/9757 im Plenum des Bundestages beraten. Der AfD-Abgeordnete Jürgen Braun wird dazu in diesen Minuten im Bundestag sprechen (siehe auch diesen PI-NEWS-Beitrag), später wird es eine von der AfD initiierte namentliche Abstimmung zum Thema kommen.
[1] BDS [Boycott, Divestment and Sanctions (dt. „Boykott, Desinvestitionen und Sanktionen“, abgekürzt BDS] ist eine transnationale politische Kampagne, die Israel wirtschaftlich, kulturell und politisch isolieren will. 171 palästinensische zivilgesellschaftliche Organisationen unterzeichneten diesen Aufruf; viele [linke] Solidaritätsgruppen und Prominente unterstützen ihn.
Manche BDS-Vertreter bestreiten das Existenzrecht Israels und wollen diesen Staat abschaffen. Wissenschaftler ordnen die Ziele der Kampagne als antizionistisch (gegen einen jüdischen Staat gerichtet) und teilweise antisemitisch ein. Deutsche Unterstützer sind oder waren unter anderen einige Mitglieder der Partei Die Linke, die Anwältin Felicia Langer, der Gewerkschafter Jakob Moneta und Evelyn Hecht-Galinski.
Meine Meinung:
Und wenn ich dann noch das Schlusswort von Claudia Roth (Grüne) am Ende der Rede höre, die einen Verweis auf Joseph Goebbels zieht, dann könnte ich nur noch kotzen. Solchen Blindschleichen gesteht man selbstverständlich den Posten des Bundetagsvizepräsidenten zu, den man sämtlichen AfD-Abgeordneten verweigert. Mein Hass auf diese Arschlöcher wird jeden Tag größer. Ihr seid würdige Vertreter des Hitlerfaschismus. Machtgeil, verlogen, korrupt und einfach nur zum Kotzen.
Video: Henryk M. Broder über die Gerichtsverhandlung in Duisburg (14:14)
Video: Henryk M. Broder über die Gerichtsverhandlung in Duisburg (14:14)
Video: Jörg Meuthen (AfD): Europawahlveranstaltung der AfD in Naumburg (Sachsen-Anhalt) am 14.05.19 (17:17)
Video: Jörg Meuthen (AfD): Europawahlveranstaltung der AfD in Naumburg am 14.05.19 (17:17)
Meine Meinung:
Man hört im Hintergrund das Pfeifen der Antifa. Ich frage mich, warum nehmen die nicht an der Veranstaltung der AfD teil und hören sich das an, was Jörg Meuthen zu sagen hat und denken darüber nach? Aber mir scheint, die sind zu gehirngewaschen, zu ungebildet und zu faul, sich auch nur irgendwelche Gedanken zu machen.
Wer hat euch nur so ins Gehirn geschissen? Leider mekt ihr nicht einmal, was ihr für armselige Würstchen seid. Leider war ich einst genau so blöde wir ihr. Aber ihr habt heute viel mehr Möglichkeiten euch zu informieren. Aber ihr seid zu faul und zu dumm euch zu informieren. Und das macht mich ziemlich traurig. ihr tut mir nur noch leid. Ich verachte euch, wie ich alle Dummen verachte.

Video: Martin Sellner (IB): Wie es weitergeht (10:36)

15 Mai
Video: Martin Sellner (IB): Wie es weitergeht (10:36)
Video: Junge Freiheit-TV: Interview von Marco Pino mit Jörg Meuthen (AfD): „Die Menschen wollen ihre Nationalstaaten behalten“ (10:57)
Video: Junge Freiheit-TV: Interview mit Jörg Meuthen (AfD): „Die Menschen wollen ihre Nationalstaaten behalten“ (10:57)
Video: Gerold Grozs: Meinungsfreiheit am Beispiel des „Sündenfalls“ Alice Schwarzer (03:17)
Video: Gerold Grozs: Meinungsfreiheit am Beispiel des „Sündenfalls“ Alice Schwarzer (03:17)

Dürfen deutsche Männer mehrere Frauen heiraten?

8 Mai
Video: Dürfen deutsche Männer mehrere Frauen haben? (08:13)
Meine Meinung
Im ersten Moment denkt man sich, lass die Männer doch so viele Frauen haben, wie sie wollen. Warum gilt das dann aber nicht umgekehrt? Wenn aber einige muslimische Männer, es könnten Tausende oder gar Zehntausende Männer sein, mehrere Ehefrauen haben, dann finden viele deutsche Männer keine Frauen. Und das ist nicht in Ordnung.
Und wenn ein Moslem meint, mehrere Frauen haben zu müssen, dann soll er bitte auch für deren Versorgung aufkommen und die Kosten nicht auf den deutschen Steuerzahler abwälzen. Aber die schwachsinnigen Deutschen sind so dumm und bezahlen denen auch noch den Lebensunterhalt. So dumm können wirklich nur die Deutschen sein.
Aber es bleibt ja nicht bei den Frauen, denn die bekommen Kinder. So entstehen muslimische Großfamilien mit vielleicht 10 oder 20 Kindern, die der Deutsche dann ebenfalls finanzieren darf. Und wenn diese Kinder später auch den Anspruch haben, mehrere Frauen heiraten zu dürfen, dann finden deutsche junge Männer noch weniger Frauen, um eine Familie zu gründen. So rotten die Deutschen sich selber aus und islamisieren ihre Heimat.
Schmeißt die Muslime aus Deutschland raus, dann können sie in ihrer islamischen Heimat so viel Frauen heiraten und Kinder bekommen, wie sie wollen. Nur dort erhalten sie keinerlei Sozialleistungen und sie können sich vielleicht nicht einmal eine Frau leisten.
Video: Tim Kellner: SCHARIA-EHE und deutscher Pass? KEIN PROBLEM in Deutschland! (03:56)
Video: Tim Kellner: SCHARIA-EHE und deutscher Pass? KEIN PROBLEM! (03:56)
Europawahlkampf: AfD muss Abschlussveranstaltung in Bremen wegen Morddrohungen absagen
europawahl_afd
Die für den 24. Mai geplante Abschlussveranstaltung des AfD-Europawahlkampfs in Bremen musste heute aufgrund von Morddrohungen gegen die Familie des türkischen Vermieters des Veranstaltungssaals abgesagt werden.
Ebenso musste die für den 11. Mai vorgesehene Veranstaltung mit AfD-Bundessprecher Alexander Gauland am selben Ort ersatzlos gestrichen werden. Die Wahlkampfveranstaltung mit AfD-Bundessprecher Jörg Meuthen sollte auch die Abschlussveranstaltung der Bremer AfD für den Bürgerschaftswahlkampf sein. >>> weiterlesen
Dresden: Bravo! AfD-Mitglieder erstellen Kunstwerk aus von linken Antidemokraten heruntergerissenen AfD-Plakaten

heruntergerissen

Es gibt sie doch noch: Aktionen für politische Schönheit und gleichzeitig gegen den Hass – auch wenn der Begriff durch das gleichnamige „Zentrum“ und seine Hassaktionen in Misskredit geriet. Das zeigte heute Morgen eine Aktion in Dresden. >>> weiterlesen
Am 08.05.2019 hat die AfD ein Video gedreht, was sie mit den heruntergerissenen Plakaten der Linksfaschisten macht:

heruntergerissene_plakate

Video: Was macht die AfD mit zerstörten Plakaten (01:03)
Meine Meinung:
Liebe linke Plakatabreißer. Ich kann euch sogar verstehen. Ihr handelt aus ehrlicher Überzeugung und reinem Herzen. Aber ihr erkennt leider nicht, wie sehr man euch gehirngewaschen hat. Das könnt ihr wahrscheinlich auch nicht erkennen, denn dafür seid ihr zu jung, zu unerfahren und politisch zu ungebildet. Eines Tages werdet ihr hoffentlich erkennen, wie dumm und undemokratisch eure Aktionen war.

Video: Broder vergleicht Anti-AfD-Demonstranten mit Nazis (08:21)

7 Mai
Video: Heimatliebe (Oliver Flesch): BRAVO! Broder vergleicht Anti-AfD-Demonstranten mit Nazis (08:21)
Meine Meinung:
Wenn Henryk M. Broder von Thomas Oppermann (SPD) spricht, dann ist damit der Bundestags-Vizepräsident gemeint. Ich muss ehrlich gestehen, ich fand den stets lächelnden Oppermann immer schon irgendwie ziemlich lächerlich und habe ihn nie ernst genommen. Ich glaube, mit seinem permanenten Lächeln wollte er nur seine Unsicherheit überspielen.
Video: Marine Le Pen: In Höchstform mit Matteo Salvini (01:26)
Video: Marine Le Pen: In Höchstform mit Matteo Salvini (01:26)
Meine Meinung:
Für alle, die es noch nicht wissen, Marine Le Pens frühere Partei “Front National” hat sich in “Rassemblement National” (Nationale Sammlungsbewegung) umbenannt. Die linksextremen Arschlöcher von Wikipedia schreiben, sie bedient sich einer rechtspopulistischen Stilistik und rechtsextremer Argumentationen.
Video: Europawahlkampf: Pressekonferenz mit Matteo Salvini (Lega, Italien) und Jörg Meuthen (AfD) am 08.04.2019 (11:54)
Video: Europawahlkampf: Pressekonferenz mit Matteo Salvini (Lega, Italien) und Jörg Meuthen (AfD) am 08.04.2019 (11:54)
Pressekonferenz von Matteo Salvini (Innenminister Italien) und Jörg Meuthen (Parteivorsitzender, AFD) zum Europawahlkampf der Rechtspopulisten in Mailand, sowie ein Schaltgespräch mit ARD-Korrespondent Michael Schramm.

Video: Jörg Meuthen (AfD): ❝Wir sind die Alternative für Europa!❞ (50:41)

4 Mai
Video: Jörg Meuthen (AfD): ❝Wir sind die Alternative für Europa!❞ (50:41)
❝Wir müssen Brüssel Einhalt gebieten!❞ Unser Spitzenkandidat zur EU-Wahl Jörg Meuthen gab in Pforzheim / Enzheim einige Beispiele der tragisch-komischen Auswüchse des Brüsseler Paralleluniversums zum Besten. Die Gäste im sehr gut gefüllten Congress-Centrum schwankten bei seiner kurzweiligen Aufzählung zwischen Schmunzeln und Kopfschütteln.
Am Ende seiner Rede spricht Jörg Meuthen über das grüne Wahlprogramm für die Europawahl. Ihr solltet euch das unbedingt anhören, denn dieses Europaprogramm ist so gaga, aber gleichzeitig auch gefährlich, dass man denkt, so etwas könnte nur von Geisteskranken erdacht worden sein, was wohl auch der Wahrheit entspricht. Hört es euch bitte unbedingt an, damit ihr wisst, mit was für gefährlichen Irren und Demokratiefeinden wir es mit den Grünen zu tun haben.

linke_fluechtlinge

Video: Prof. Jörg Meuthen in Hannover der offizielle EU-Wahlkampfauftakt der AfD am 26.04.2019 (32:33)

1 Mai
Video: Prof. Jörg Meuthen in Hannover der offizielle EU-Wahlkampfauftakt der AfD am 26.04.2019 (32:33)
Video: Martin Sellner: "Skandalplakat" der AfD & mein "Jubel über Strache"(17:35)
Video: Martin Sellner: "Skandalplakat" der AfD & mein "Jubel über Strache" (17:35)
Video: Heikle Straßenumfrage | Ruhrpott Roulette #03 (11:16)
Video: Heikle Straßenumfrage | Ruhrpott Roulette #03 (11:16)
Literaturwissenschaftler Prof. Dr. Günter Scholdt: Kafka in Wien und anderswo (tumult-magazin.net)
%d Bloggern gefällt das: