Tag Archives: Infizierte

Großbritannien: Über 80 Prozent der über 40-jährigen die sich mit Corona infiziert haben und ins Krankenhaus eingeliefert wurden, waren geimpft – 64% bis 80% der Verstorbenen (Ü60) waren geimpft

15 Jan

survaillance-report

Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern!

UK: 83-90% Geimpfte mit Covid-19 (Ü40) [1]

[1] Tabelle 10: Covid 19-Fälle nach Impfstatus zwischen Woche 49 und Woche 52 2021

Wie man aus Tabelle 10 ersehen kann, sind die meisten Patienten ab 40 Jahre, die sich in den Wochen 49 bis 52 im Jahr 2021 mit Corona infiziert haben, geimpft, besser gesagt sogar doppelt geimpft. Mit anderen Worten, mehr als 80% waren doppelt geimpft. Bei den über 70- bis 79-jährigen waren es sogar 90,1%.

64,2% Covid-Tote mit Impfung (Ü60)

Tabelle 11 (unten): Tote innerhalb von 60 Tagen nach positivem Covid-19-Test in den Woche 49 und 52 im Jahr 2021.

Wie man der Tabelle entnehmen kann ist die überwiegende Zahl der Verstorbenen geimpft. 64,2% der Covid-Toten bei den über 60-jährigen waren geimpft. Bei den Ungeimpften starben nur 30,7%

66% Geimpfte mit Covid-19 in der Notfallversorgung (Ü50)‼️

Die Daten der englischen Gesundheitsbehörde “Medicines and Healthcare Regulatory Agency (MHRA)” beweisen, dass die Impfungen die Zahl der Covid-19-Fälle und Covid-19 Toten deutlich erhöhen. Je älter die Patienten, desto größer ist das Risiko für Geimpfte zu erkranken und daran zu sterben im Vergleich zu den Ungeimpften!

Von wegen fast nur Ungeimpfte auf Intensivstationen, wie es uns Politiker und Leitmedien weismachen wollen! Mir scheint, wir werden von den Politikern, den “Experten” und den Medien schamlos belogen. Kennen wir das nicht schon aus der Klimadiskussion? Was hat sie dazu gebracht uns so zu belügen?

Quelle: UK Health Security Agency COVID-19 vaccine surveillance report vom 06.01.2022

https://assets.publishing.service.gov.uk/government/uploads/system/uploads/attachment_data/file/1045329/Vaccine_surveillance_report_week_1_2022.pdf

Die Pandemie der Ungeimpften? Die Kliniken sind voll mit Geimpften! – Sind die Geimpften in Wirklichkeit die “Superspreader”?

26 Okt

party

In den USA sind 60% der Infizierten vollständig geimpft. In Israel läuft jetzt schon die vierte Booster-Impfung, und die Krankenhäuser werden von kranken Geimpften überschwemmt. Die Daten in den USA zeigen eindeutig, dass die erhoffte Breitenwirkung des Impfstoffes nicht gegeben ist. Auch in Belgien sind die meisten Krankenhauseinlieferungen gegen Corona geimpft

https://uncutnews.ch/in-belgien-sind-die-meisten-neuen-krankenhauseinlieferungen-mit-corona-geimpft/

Das US-Verteidigungsministerium hat in Zusammenarbeit mit Humetrix (einer Echtzeit-Daten- und Analyseplattform) und JAIC (Joint Artificial Intelligence Center, einer Unterabteilung des Pentagon) im „Project Salus“ neue Daten veröffentlicht, die zeigen, dass die Impfstoffe gegen Covid-19 keineswegs die Pandemie besiegen können.

Sie funktionieren einfach nicht. Laut den in der Studie erhobenen Daten zeigt sich, dass bis zum August bereits mindestens 60 Prozent der Covid-Patienten im Alter 65+ „vollständig Geimpfte“ waren. Als die Delta-Variante im Juni 2021 auf über 50 % stieg, haben sich die Covid-19-Krankenhausaufenthalte mehr als verdoppelt. Die Krankenhausaufenthalte stiegen massiv, statt immer weiter zu sinken. Damit war klar, dass die Impfkampagne nicht wirkte – jedenfalls und offensichtlich nicht in der beabsichtigten Weise. Ein absoluter Fehlschlag.

Bei dieser 60-Prozent-Zahl gilt, dass nur Patienten, deren Impfung mindestens zwei Wochen zurückliegt, als „Geimpft“ registriert werden. Wenn eine vollständig geimpfte Person vor dem 14. Tag nach der zweiten mRNA-Spritze an Covid erkrankt, wird sie noch als „ungeimpft“ registriert. Die tatsächliche Zahl der infizierten und erkrankten Geimpften ist damit noch beträchtlich höher, denn viele schwere Nebenwirkungen und positive Covid-Tests treten in diesem 14-tägigen Zeitfenster nach der Impfung auf.

Hier der Originalbericht, eine 17-seitige Präsentation.

https://www.naturalnews.com/files/Salus_Humetrix_VE_study_2021_09_28.pdf

Aus Israel, wo man sehr transparent mit den Zahlen umgeht, wissen wir, dass die Schutzwirkung der Impfung (Pfizer/BioNTech) jeden Monat weiter schwindet, bis sie nach einem halben Jahr praktisch nicht mehr vorhanden ist. Daher werden nun die „Booster-Impfungen“ propagiert. In Israel läuft jetzt schon die vierte Booster-Impfung, und die Krankenhäuser werden von kranken Geimpften überschwemmt.

In Israel sind mittlerweile 94% der Infizierten über 60 Jahre vollständig Geimpfte [1]. Man gibt offiziell zu: Die Schutzwirkung der Impfstoffe lässt rapide nach. Die „Viruslast“ bei Geimpften (d.h. die Anzahl der Viren im Geimpften und auch die Menge, der Viren, die er in die Umgebung verteilt) ist nicht geringer als bei Ungeimpften. Das bedeutet, dass infizierte Geimpfte Covid ganz genauso übertragen können wie Ungeimpfte.

[1] https://www.schildverlag.de/2021/09/27/im-israelischen-fernsehen-platzt-die-impf-bombe-94%DEr-infizierten-doppelt-geimpft-wird-es-bald-andere-unschaedlichere-covid-impfstoffe-geben/

Schlimmer noch: Da die Wahrscheinlichkeit, dass Geimpfte lange weniger Symptome haben als Ungeimpfte (da Ungeimpfte bereits ein paar Tage nach der Infektion entweder richtig krank werden und nirgendwo mehr herumlaufen – oder das Immunsystem hat die Infektion besiegt und sie sind keine Überträger mehr), sind die Geimpften, die ahnungslos mit einer gewaltigen Virenlast andere anstecken, die eigentlichen “Superspreader“.

weiterlesen:

https://dieunbestechlichen.com/2021/10/die-pandemie-der-ungeimpften-die-kliniken-sind-voll-mit-geimpften-videos/

Meine Meinung:

Hinzu kommt, dass Ungeimpfte sich bei allen möglichen Gelegenheiten testen lassen, während die meisten Geimpften dies wohl nicht machen, weil viele von ihnen glauben, dass sie, weil sie geimpft sind, gegen Infektionen geschützt sind und sich ziemlich sorglos verhalten. Die Ungeimpften erkennen durch die Tests also viel besser, ob sie infiziert sind oder nicht. Mit anderen Worten, die Geimpften sollten genau so getestet werden, wie die Ungeimpften.

Studie aus Großbritannien: Die Virus-Infektionen ist bei Geimpften genauso hoch wie bei ungeimpften Delta-Infizierten

10 Aug

viruslast

Studie aus Großbritannien Viruslast bei geimpften genauso hoch wie ungeimpften Delta-Infizierten

Die Impfung gegen das Coronavirus schützt vor schweren Verläufen. Jedoch können mit der Delta-Variante infizierte Geimpfte genau so ansteckend sein wie Ungeimpfte.

Untersuchungen der britischen Gesundheitsbehörde Public Health England (PHE) lassen vermuten, dass Menschen, die sich mit der Delta-Variante infizieren, sehr ansteckend sind. Ob sie geimpft sind oder nicht, soll darauf keinen Einfluss haben. [1]

[1] https://www.tagesspiegel.de/politik/wer-reist-kann-sich-das-auch-leisten-weltaerztepraesident-fordert-corona-tests-fuer-alle-reiserueckkehrer/27492704.html

Das berichtet der „Guardian“ [2]. In einem offiziellen Statement der PHE heißt es dazu, dass erste Ergebnisse zeigten, dass die Viruslast bei Geimpften, die aufgrund eines Impfdurchbruchs positiv getestet wurden, genauso hoch sei wie bei ungeimpften Delta-Infizierten.

[2] https://www.theguardian.com/world/live/2021/aug/06/coronavirus-live-news-china-sees-new-surge-of-cases-cnn-sacks-three-staff-for-not-having-vaccine

Wie Neuseeland die Corona-Pandemie besiegt hat

18 Mrz

auckland+1

Ich hörte heute eher zufällig die Meldung, dass Neuseeland coronafrei und ohne Lockdown sei. Es interessierte mich, wie es Neuseeland gelungen ist, dies zu erreichen. Ich habe mich einmal auf Google nach der Situation in Neuseeland umgesehen. Dort ist es offensichtlich der harte, meist aber kurze Lockdown, der die Corona-Pandemie vertrieben hat. Die wichtigsten Instrumente sind die Schließung der Grenzen und die Isolierung der Corona-Infizierten. In Neuseeland sind die Grenzen seit etwa einem Jahr geschlossen.

Im November 2020 gab es nur 25 “Corona-Tote”. Ob die aber wirklich an Corona gestorben sind? Hat man sie obduziert? Ich glaube nicht. Die meisten Coronainfizierten waren offensichtlich neuseeländische Rückkehrer aus dem Ausland, die mit ihren Familien Weihnachten feiern wollten.

Sie kamen 14 Tage in Hotel-Quarantäne mit einem kurzen täglichen Hofgang. Insgesamt waren es 70.000 Neuseeländer die nach Neuseeland heimkehrten. Touristen dürfen Neuseeland nicht besuchen. Das trifft den Tourismus (Hotels, Restaurants und viele andere) besonders hart.

Neuseeland hatte die Pandemie gut im Griff, hundert Tage, also mehr als drei Monate, gab es ein unbesorgtes und uneingeschränktes Leben ohne Masken und Lockdown, bis ein 21-Jähriger positiv auf Corona getestet wurde. Dem Infizierten wurde eine Isolation auferlegt, aber er hielt sich nicht daran. Dieses rücksichtslose Verhalten führte dazu, dass Auckland (1,7 Millionen Einwohner) ein siebentägiger Lockdown auferlegt wurde.

Premierministerin Jacinda Ardern verordnete, dass Museen und Bibliotheken geschlossen wurden, Restaurants durften nur Take-away (Außer-Haus-Verkauf) anbieten, Schüler mussten zu Hause bleiben. Aber außerhalb der Wirtschaftsmetropole durften sich noch bis zu 100 Menschen treffen.

Die Opposition forderte härtere Strafen für uneinsichtige Corona-Infizierte. Neben höheren Strafen steht auch die Forderung im Gespräch, dass die aus dem Ausland einreisenden Personen nicht mehr im Zentrum der Stadt, sondern außerhalb des Zentrums untergebracht werden, um die Ansteckungsgefahr zu vermindern.

Merkel betreibt da gerne eine andere Politik, denn sie schleust auf allen Wegen, zu Lande, zu Wasser und in der Luft, Migranten nach Deutschland ein. Will sie Deutschland mit aller Macht islamisieren und in einen Bürgerkrieg zu treiben? Kein Wunder also, dass über 90 % der an Corona Schwersterkrankten einen Migrationshintergrund haben.

Gerade einmal 26 Todesfälle wurden in Neuseeland bis dato registriert, knapp 2.400 Personen haben sich mit dem Virus infiziert.

Hier die Links:

Das harte Durchgreifen von „Tante Cindy“ (vom 14.11.2020)

https://www.tagesschau.de/ausland/neuseeland-corona-103.html

Neuseelands größte Stadt geht zum vierten Mal in den Lockdown – wegen eines einzigen Corona-Falls (vom 28.02.2021)

https://www.nzz.ch/international/neuseeland-lockdown-fuer-auckland-wegen-einem-corona-fall-ld.1604183

Video: Digitaler Chronist: 90% der Corona-Schwerstkranken haben Migrationshintergrund

https://nixgut.wordpress.com/2021/03/03/video-digitaler-chronist-90-der-corona-schwerstkranken-haben-migrationshintergrund-1356/

Meine Meinung:

Es gibt aber offensichtlich Länder und Städte, die ebenso erfolgreiche Konzepte verfolgen, wie Schweden und Tübingen. In Schweden gab es keinen Lockdown und keinen Maskenzwang und in Tübingen sollen Außengastronomie, Kulturbetriebe und Kinos zusätzlich zu den Friseuren wieder geöffnet werden.

Video: Robert Matuschewski: Köperkontakt nur noch mit App! – Viele Impftote nach Impfung (15:31)

7 Feb

https:*//youtu.be/JplZJs_VHrA

Dieses Video wurde gelöscht.

Video: Robert Matuschewski: Köperkontakt nur noch mit App! – Viele Impftote nach Impfung (15:31)

Video: Ignaz Bearth: Österreich: Sebastian Kurz will Virus-Massentest und Infizierte absondern (04:44)

16 Nov

Video: Ignaz Bearth: Österreich: Sebastian Kurz will Virus-Massentest und Infizierte absondern (04:44)

Quelle: Kurz will Corona-Massentest und Infizierte absondern

https://www.heute.at/s/kurz-will-alle-buerger-testen-und-infizierte-absondern-100112586

%d Bloggern gefällt das: