Tag Archives: Infektion

Video: Virologe Prof. Alexander Kekulé: „Nach dieser Studie steht fest, dass Omikron deutlich milder verläuft als Delta“ – Sterberate von Omikron um 91% niedriger als Delta-Variante (01:28)

14 Jan

virologe-kekule

Video: Virologe Prof. Alexander Kekulé: „Nach dieser Studie steht fest, dass Omikron deutlich milder verläuft als Delta“ – Sterberate von Omikron 91% niedriger als Delta-Variante (01:28)

In einer groß angelegten Studie der University of California in Berkeley [1] mit 70.000 Teilnehmern wurde Omikron im Vergleich zu Delta getestet.

[1] Clinical outcomes among patients infected with Omicron (B.1.1.529) SARS-CoV-2 variant in southern California

https://www.medrxiv.org/content/10.1101/2022.01.11.22269045v1

Mit folgendem Ergebnis:

•  Das Risiko, wegen einer Omikron-Infektion intensivmedizinisch behandelt zu werden, war im Vergleich zu Delta um 74 Prozent geringer.

•  Die Mortalität, also das Sterberisiko nach einer Infektion mit der Omikron-Variante, war im Vergleich zu Delta sogar um 91 Prozent verringert.

•  Verkürzung der Krankenhausaufenthaltsdauer um rund 70 Prozent.

Kekulé: „Nach dieser weiteren Studie (Preprint), mit fast 70.000 Patienten steht fest, dass #Omikron deutlich milder verläuft als Delta. ITS-Aufnahmen [ITS: Intensiv-Station] -74%, Todesfälle -91%. Konsequenzen für eine neue #Corona Strategie habe ich in Podcast #263 besprochen. [1]“

[1] https://youtu.be/ZZSB8XetPtQ

Hätte man diese Zahlen vor 2 Jahren gehabt, wäre Covid wohl nie zu einer Pandemie erklärt worden.

Quelle: Focus

https://www.focus.de/gesundheit/news/virologe-aeussert-sich-optimistisch-zu-us-daten-kekule-nach-dieser-studie-steht-fest-dass-omikron-milder-verlaeuft-als-delta_id_37771393.html)Folge

Kekulé: Nach dieser Studie steht fest, dass Omikron deutlich milder verläuft als Delta.

Omikron in Kenia: Obwohl nur 16,5% der Bevölkerung geimpft ist und man kaum Maßnahmen gegen Omikron ergriff blieb eine Katastrophe aus – Ergebnis einer natürlichen Durchseuchung?

13 Jan

nairobi-baum

Bereits der von Markus Söder versetzte ehemalige Leiter des Gesundheitsamtes in Aichach-Friedberg (Bayern), der Söders Coronapolitik kritisierte, Dr. Friedrich Pürner, sprach sich in einem Interview für eine kontrollierte Durchseuchung aus.

“Durchseuchen bedeutet, dass sich manche infizieren, aber relativ wenig davon merken. Aber irgendwann ist die Geschichte dann rum. Und dann ist ein Großteil der Bevölkerung immunisiert. Und das wird früher oder später passieren.”

https://nixgut.wordpress.com/2021/11/26/video-boris-reitschuster-unmenschlich-und-barbarisch-ex-gesundheitsamtschef-dr-friedrich-purner-zerlegt-die-corona-politik-4847/

Mir scheint, genau das ist in Kenia geschehen. Die Regierung har zwar auf dem Papier Maßnahmen ergriffen, aber niemand hielt sich daran. Bars, Restaurants und Klubs blieben offen – und wurden rege besucht. In der Weihnachtszeit flanierten Menschenmassen an den Stränden Mombasas. Die Überlandbusse waren wie immer bis auf den letzten Platz belegt – und darüber hinaus. Das Virus hatte freie Bahn.

Als die Deltavariante Kenia überrollte, war kein Intensivbett in Nairobi mehr frei. In manchen Landesteilen wurde der Sauerstoff für die Beatmung der Patienten knapp. Doch momentan ist es kein Problem, einen Platz in einer Covidstation zu bekommen – trotz Rekord-Infektionszahlen zur Jahreswende.

Viele stellen sich die Frage, warum trotz so einer niedrigen Impfquote in Kenia so wenige Menschen an Corona (Omikron) erkrankten? Ist Corona in Wirklichkeit doch nicht so gefährlich, wie von unseren Medien und “Experten” immer wieder behauptet wird? Sollte man in Deutschland dasselbe tun und Omikron freien Lauf lassen, um Deutschland ebenfalls zu durchseuchen?

Bereits vor Omikron hatten sich etwa 70% der Kenianer mit Corona infiziert. Dies hat vermutlich zu einer Art Herdenimmunität geführt.  Zudem gehen Forscherinnen und Forscher davon aus, dass die hohe Durchseuchung zu den milden Verläufen beigetragen hat. Im Gegensatz zu Deutschland hat Kenia aber eine wesentlich jüngere Bevölkerung und ist häufiger ähnlich gearteten Viren ausgesetzt.

weiterlesen:

https://www.spiegel.de/ausland/omikron-variante-in-kenia-die-katastrophe-blieb-aus-a-ee02db9d-e98d-4301-8067-03d4b3391e1f

Internationale Allianz von Ärzten und Bio-Medizinern gegen Kinder-Impfung

28 Dez

kinderimpfung

Ein Gastbeitrag von Prof. Dr. Ulrich Kutschera

Die in Deutschland wenig bekannte „International Alliance of Physicians and Medical Scientists (Internationale Allianz von Ärzten und forschenden Bio-Medizinern)“ hat im September 2021 eine inhaltsschwere Erklärung verbreitet, welche inzwischen von über 15.000 Fachleuten (mit Doktortitel) unterzeichnet worden ist – auch vom Autor dieses Beitrages.

Gesunde Kinder dürfen nicht einer erzwungenen Impfung unterzogen werden.

Unter Verweis auf 37 verlinkte Originalquellen (meist peer-reviewte Artikel) [1] zur Gefahr einer Corona- Kinderimpfung, 29 Fachartikel zur Bedeutung der natürlichen Immunität und 25 wissenschaftliche Studien zur Behandlung von Covid-19-Erkrankungen (ohne Impfung) werden die wesentlichen Punkte wie folgt zusammengefasst.

[1] Peer-Review: Im akademisch-wissenschaftlichen Bereich sind Peer-Reviews von Zeitschriftenartikeln (und zunehmend auch von Monographien) üblich, bei denen einer oder mehrere Experten des entsprechenden Gebietes die zur Veröffentlichung vorgeschlagene Studie bewerten.

https://de.wikipedia.org/wiki/Peer-Review

(a) Das Risiko einer klinisch relevanten SARS-CoV-2-Infektion ist für gesunde Kinder unter 18 Jahren vernachlässigbar gering.

(b) Ohne Langzeit-Studien zu möglichen Nebenwirkungen der neuartigen COVID-19-Impfstoffe ist das Risiko einer Verabreichung dieser Vakzine für Kinder zu hoch.

(c) Werden Kinder geimpft, so riskieren diese Impflinge, an ernsthaften Nebenwirkungen der COVID-19-Vakzine zu erkranken: Permanente Schädigung des Gehirns, des Herzens, des Immun- und Reproduktions-Systems [2] können als mögliche Langzeitfolgen eintreten. Dies gilt insbesondere für „Spike-Protein-basierende genetische Impfstoffen“, die als „mRNA-Vakzine“ bekannt sind – das ist bei Kindern belegt.

[2] Reproduktions-System: männliche und weibliche Geschlechtsorgane

(d) Zur Erreichung einer natürlichen Herden-Immunität in der Bevölkerung sind gesunde, nicht geimpfte Kinder von zentraler Bedeutung. Die natürliche Immunität kann Infektionen aller Art bekämpfen, während es nicht genügend Daten gibt, die belegen, dass COVID-19-Vakzine eine Herden-Immunität herbeiführen.

Aus diesen Befunden folgt, dass die natürliche Immunität den besten Schutz vor viralen Attacken [Viren-Angriffen] bietet, natürlich immune Personen das geringste Viren-Übertragungspotential besitzen und daher ohne Restriktionen [Beschränkungen, Einschränkung] leben sollten.

Um die Coronaviren final auszumerzen, ist diese Strategie unabdingbar. Gesundheits-Organisationen sollte es verboten werden, sich in die individuelle ärztliche Behandlung von Patienten einzumischen.

weiterlesen:

https://reitschuster.de/post/internationale-allianz-von-aerzten-und-bio-medizinern-gegen-kinder-impfung/

• Aktuell sind 34’337 Todesfälle und 3’120’439 Verletzungen nach COVID-Impfungen in der europäischen Datenbank für Nebenwirkungen, EudraVigilance, aufgeführt.

https://twitter.com/StreuliRoland/status/1475723820602433537

https://healthimpactnews.com/2021/34337-deaths-3120439-injuries-following-covid-shots-in-european-database-as-uk-public-data-show-35-deaths-213-hospitalizations-among-booster-triple-vaccinated/

• BioNTech/ Pfizer: 15,788 deaths and 1,476,269 injuries to 18/12/2021

• Moderna: 9,612 deaths and 431,805 injuries to 18/12/2021

• AstraZeneca: 6,862 deaths and 1,103,016 injuries to 18/12/2021

• Johnson & Johnson: 2,075 deaths and 109,349 injuries to 18/12/2021

https:*//healthimpactnews.com/2021/34337-deaths-3120439-injuries-following-covid-shots-in-european-database-as-uk-public-data-show-35-deaths-213-hospitalizations-among-booster-triple-vaccinated/

Meine Meinung:

Prof. Arne Burkhardt ein deutscher Pathologe, der Coronatote obduzierte sagt: „Wir wissen jetzt, dass diese Impfstoffe unser eigenes Immunsystem angreifen… Ich bitte alle unsere Kollegen auf der ganzen Welt, die Ärzte, damit aufzuhören, diese Waffen [Covid-Injektionen] abzufeuern, insbesondere auf unsere Kinder.“

https://nixgut.wordpress.com/2021/12/23/weitere-20-autopsien-nach-der-impfung-zeigen-einen-alarmierenden-anstieg-der-lymphozyten/

Ich habe mir noch einmal die Seite der EMA angesehen. Die Datenbank der EMA heißt übrigens “Eudra Vigilance”. Man klicke auf dieser Seite auf “C” und scrollt dann bis Covid-19 runter. Dort findet man die Verdachtsfälle auf Nebenwirkungen der Impfstoffe Moderna, Biontech/Pfizer, AstraZeneca und Janssen (Johnson & Johnson). Leider ist kein Datum angegeben und auch keine Todesfälle. Warum veröffentlicht man die Todesfälle nicht? Will die EMA etwas verschweigen?

https://www.adrreports.eu/de/search_subst.html#

Dort fand ich folgende Zahlen:

Moderna: 182,225 Verdachtsfälle

Pfizer/Biontech: 654.735 Verdachtsfälle

AstraZeneca: 425.561 Verdachtsfälle

Janssen (Johnson & Johnson): 42.114 Verdachtsfälle

Das sind insgesamt 1.304.635 Verdachtsfälle und nicht wie oben angegeben 3.120.439 Verdachtsfälle (Erkrankungen). Mir scheint, die Zahlen aus der obigen Tabelle sind nicht richtig. Die Zahlen der EMA entsprechen in etwa auch den Zahlen der CDC (amerikanische Gesundheitsbehörde). Die Zahlen der CDC sind allerdings von 2020. Hier die Zahlen der CDC:

https://nixgut.wordpress.com/2021/07/22/usa-10-991-todesfalle-und-463-457-unerwunschte-nebenwirkungen-nach-covid-impfungen-seit-dem-14-dezember-2020/


Langzeitstudien COVID-19-Impfstoffe Schädigung Herz Hirn mRNA-Vakzine mRNA-Impfstoffe Immunsystem Reproduktions-System Geschlechtsorgane Spike-Protein Herden-Immunität natürliche Immunität Coronaviren Corona-Virus Pfizer Biontech Moderna Johnson & Johnson International Alliance of Physicians and Medical Scientists

Video: Martin Sichert (AfD): Über 40% der Coronatoten im letzten Monat in Deutschland waren laut Robert-Koch-Institut Geimpfte – In Großbritannien sterben doppelt so viele Geimpfte wie Ungeimpfte (07:56)

22 Nov

sichert-balkon

Video: Martin Sichert (AfD): Über 40% der Coronatoten im letzten Monat in Deutschland waren laut Robert-Koch-Institut Geimpfte  – In Großbritannien sterben doppelt so viele Geimpfte wie Ungeimpfte (07:56)

Minute 01:10

98 Kinder wurden in Folge der Corona-Impfung schwer Herzkrank und es starben seit Februar in Folge der Impfung als an Corona. Hunderttausende Kinder erkranken psychisch und die Kinderkliniken sind voll, weil wegen Abstand und Masken das Immunsytem gegen andere Erkrankungen massiv geschwächt ist.

Minute 02.00

Über 40% der Coronatoten im letzten Monat (11.11.2021) waren laut Robert-Koch-Institut Coronatote, -Institut vollständig geimpft. Das Paul-Ehrlich-Institut hat 21.054 schwere Nebenwirkunngen und über 1.800 Todesfälle nach Impfungen dokumentiert.

Fakt ist jeden Tag 6 Tote in Folge der Impfung und 13 vollständig Geimpfte unter den Coronatoten. Jede andere unwirksame Impfung mit solch massiven Nebenwirkungen wäre schon längst vom Markt genommen worden.

Minute 05:45

Lesen sie sich endlich Mal mit den Fakten des Robert-Koch-Instituts, lesen sie mal die Daten vom Paul-Ehrlich-Institut, 175.000 Fälle von Nebenwirkungen, über 21.000 Fälle schwerer Nebenwirkungen, über 1.800 Todesfälle in Folge der Impfung bis Ende September.

Ja, ich freue mich, dass die Erkrankung bei ihnen (Sepp Müller, CDU) nur schwach verlaufen ist, aber das tut sie in über 95% der Fälle. In über 95% der Fälle verläuft eine Corona-Erkrankung auch bei Ungeimpften nur schwach.

Meine Meinung:

Martin Sichert (AfD) sagt, in Deutschland sind 40% der Coronatoten Geimpfte. Er sagt weiter, dass es in Deutschland 175.000 Impfdurchbrüche gegeben hat.

In Großbritannien sterben doppelt so viele Geimpfte wie Ungeimpfte. Ich glaube die Briten sind mutiger und ehrlicher als die Deutschen. Sie waren es schon immer. In Deutschland regiert der Maulkorb, die Zensur.

Großbritannien: Geimpfte sterben doppelt so häufig wie Ungeimpfte

https://nixgut.wordpress.com/2021/11/22/grosbritannien-covid-impfung-hohe-inzidenzen-bei-geimpften-geimpfte-sterben-doppelt-so-haufig-wie-ungeimpfte/

Video: ARD Extra: Die Corona-Lage – Die Orientierung an den Infektionszahlen ist wenig hilfreich (08:28)

18 Nov

corona-lage

Video: ARD Extra: Die Corona-Lage – Die Orientierung an den Infektionszahlen ist wenig hilfreich (08:28)

Minute 01:20

Prof. Torsten Bauer: “Die absolute Infektionszahl sagt dem Mediziner wie viele haben sich infiziert, aber nicht, wie viele waren krank.”

Minute 01:58

Der jüngste Anstieg der Neuinfektionen führt derzeit nicht zu mehr Krankenhauseinweisungen, weil sich übetrwiegend junge Menschen anstecken, die wenig oder gar nicht erkranken. Deshalb sind auch steigende Neuinfektionen kein Problem.

Minute 02:20

Prof. Hendrik Streek: “20.000 Neuinfektionen pro Tag das klingt erst einmal nach Apokalypse. Das sind enorme Zahlen, aber im Grunde sollte uns das keine Angst machen, denn ein milder Verlauf oder ein Verlauf ohne Symptome trägt nicht so stark zum Infektionsgeschehen bei.

Minute 02:37

Auch in den rund 30.000 Intensivbetten an deutschen Krankenhäusern liegen aktuell 447 Infizierte. 9.534 Menschen sind in Deutschland von März bis Anfang Oktober 2020 an oder mit dem Coronavirus gestorben. Das klingt dramatisch.

Was die meisten Menschen aber nicht wissen, in Deutschland sterben jede Woche zwischen 16.000 bis 20.000 Menschen, etwa an Herzinfarkt oder Krebs.

Im Coronajahr 2020 starben bis Mitte März insgesamt weniger Menschen als im Durchschnitt der Vorjahre. Im April 2020 durch Corona für wenige Wochen deutlich mehr. Ab Ende April starben nicht mehr als üblich. Der Anstig Mitte August lag an der Hitze.

Die rote Linie zeigt die in diesem Jahr (2020) an oder mit Corona verstorbenen. Im April 2020 waren von 20.479 Toten 1736 an oder mit Corona gestorben. Seit dem sterben nur noch sehr wenige Menschen an Corona. In der Hitzewoche Mitte August 2020 mit 19.450 Verstorbenen waren nur 27 mit Corona infiziert.”

Minute 03:50

Prof. Andreas Gassen: “In Deutschland gibt es keine Übersterblichkeit. Das heisst verkürzt, es sterben nicht mehr Menschen als in jedem normalen Jahr an Corona.”

Tino Crupalla (AfD) berichtet im folgenden Video in Minute 02:59 vom 18.11.2021: “Das RKI berichtet mittlerweile von 175.000 Impfdurchbrüchen (Geimpfter)”

https://twitter.com/EgonFischer3/status/1461302268104433667

Video: Robert-Koch-Institut: „Auch Geimpfte können PCR-positiv werden und infektiöse Viren ausscheiden“ – Es kann jeden Geimpften treffen (07:35)

8 Nov

reitschuster-rki

Robert-Koch-Institut: “Auch Geimpfte können PCR-positiv werden und infektiöse Viren ausscheiden.” (05:37)

Heimlich, still und leise löschte das RKI nun auf seiner Website die Behauptung, dass Geimpfte zur Weiterverbreitung des Virus kaum beitragen würden.

Minute 00:10

Das Robert Koch-Institut (RKI) hat einen ihrer zentralen Bausätze klammheimlich von seiner Internetseite genommen. Und zwar auf der Seite, auf der es um die Frage ging, können Geimpfte auch andere anstecken.

Das war ein Schlüsselsatz, der immer wieder zitiert wurde und der auch der Grundbausteine für die Coronapolitik die wir im Moment haben. Und da steht: Aus Public-Health-Sicht erscheint durch die Impfung das Risiko einer Virusübertragung in dem Maße reduziert, in dem Maße, dass Geimpfte zur Virusübertragung nur noch wenig beitragen.

Damit hat man die ganzen 2G-, 1G-Regeln begründet, damit hat man begründet, dass Geimpfte sich nicht mehr testen lassen müssen. Anfang November 2021 stand das noch auf der Seite, jetzt ist es runter von der Seite. Dafür stehen dort jetzt ganz erstanliche Dinge, die man früher eher den Corona-Leugnern zugesagt hätte.

Zum Beispiel: Es muss davon ausgegangen werden, dass Menschen mit Kontakt zu Sars-CoV-2 trotz Impfung positiv werden und dabei auch infektiöse Viren ausscheiden. Erstaunlich jetzt auf einmal PCR-positiv.

Das war ja früher Querdenkersprechweise. Wehe man sagte, ein PCR-Test, der positiv ausfällt, ist keine Infektion oder Krankheit. Jetzt plötzlich benutzt das Robert-Koch-Institut diese Worte, die man früher den Querdenkern zusprach…

https://reitschuster.de/post/rki-stellt-im-kleingedruckten-corona-kurs-auf-den-kopf-und-keiner-merkt-es/

Heimlich, still und leise löschte das RKI nun auf seiner Website die Behauptung, dass Impflinge (Geimpfte) zur Weiterverbreitung des Virus kaum beitragen würden.

Sämtliche diskriminierenden Maßnahmen gegen Ungeimpfte beruhen auf der Hypothese, dass die Covid-Impfung das Risiko der Übertragung des Virus minimiert. Schon im Juli 2021 [1] hielten die US-Centers for Disease Control and Prevention (CDC) fest, dass das nicht den Tatsachen entspricht – doch die Politik weltweit verweigert es bis heute, diesen Fakt anzuerkennen.

[1] https://report24.news/us-seuchenschutzbehoerde-geimpfte-uebertragen-delta-variante-so-leicht-wie-ungeimpfte/

Andernfalls müsste nämlich auch die Nutzlosigkeit des Impfzwanges (ob nun direkt oder indirekt) eingestanden werden. Doch der Druck wächst. Selbst das Robert-Koch-Institut hat nun heimlich, still und leise seinen FAQ-Text zur Virusübertragung durch Geimpfte verändert. [2]

[2] https://www.rki.de/SharedDocs/FAQ/COVID-Impfen/FAQ_Transmission.html

Da Geimpfte das Virus nur in minimalen Ausmaß verbreiten, dürfen Ungeimpfte also diskriminiert werden – denn sie sind es, die die “Pandemie” am Laufen halten. So das Narrativ.

Mittlerweile sieht man sich allerdings auch beim RKI, das bekanntlich schon mehrfach wegen der Verbreitung verfälschter Daten zu den Impfungen in die Kritik geraten ist, genötigt, die eigenen Aussagen abzuschwächen:

Der oben zitierte Satz ist in der Neuversion des Textes [3] plötzlich verschwunden. Ebenso gibt man zu, dass keinesfalls nur “einige” Impflinge positiv getestet werden und das Virus ausscheiden können – man gesteht mittlerweile ein, dass dies letztendlich auf jeden Impfling zutreffen kann.

[3] https://www.rki.de/SharedDocs/FAQ/COVID-Impfen/FAQ_Transmission.html

weiterlesen:

https://report24.news/rki-loescht-behauptung-zu-minimierter-virusuebertragung-durch-impflinge/

Video: Tim Kellner: Maybrit Illners verstörende Tribunalshow: „Schnappt ihn EUCH, den Kimmich!“ (22:39)

31 Okt

kellner-kimmich1

Video: Tim Kellner: Maybrit Illners verstörende Tribunalshow: „Schnappt ihn EUCH, den Kimmich!“ (22:39)

Minute 08:20

Warum sich Zehntausende trotz vollständiger Impfung mit Corona infiziert haben.

Das Robert-Koch-Institut (RKI) verzeichnet seit Anfang Februar 2021 117.763 wahrscheinliche Impfdurchbrüche – also Infektionen mit Symptomen.

So kommt es zu Impfdurchbrüchen:

„Man muss wissen: Der Schutz vor einer Infektion ist ein halbes Jahr nach der Impfung nicht mehr so gut gegeben“, sagt der Bonner Virologe Hendrik Streeck. Der Impfstoffforscher Leif Sander von der Charité in Berlin erklärt:

Am besten geschützt sei man ein bis zwei Wochen nach der Zweitimpfung, danach nehme der Schutz vor einer Ansteckung langsam ab. Allerdings blieben Geimpfte deutlich besser geschützt als Ungeimpfte. Christian Drosten erklärte bereits vor mehreren Wochen eine dritte Booster-Impfung für sinnvoll

https://www.welt.de/vermischtes/article234721060/Corona-trotz-Impfung-Was-wir-ueber-Impfdurchbrueche-wissen.html

Meine Meinung:

Der Top-Jurist Prof. Josef Franz Lindner warnt vor „Corona-Maßnahmen für immer“

Video: Neverforgetniki: Prof. Josef Franz Lindner: “Corona-Maßnahmen für immer?” – Das wollen SPD, Grüne & FDP offenbar (11:20)

https://nixgut.wordpress.com/2021/10/30/video-neverforgetniki-prof-josef-franz-lindner-corona-masnahmen-fur-immer-das-wollen-spd-grune-und-fdp-offenbar-1120/

Minute 09:10

Trotz Covid 19 gab es 2020 keine Übersterblichkeit in Deutschland

https://www.mdr.de/wissen/in-deutschland-keine-uebersterblichkeit-durch-covid-100.html

Minute 10:15

Österreich: Lockdown für Ungeimpfte: Fünf-Stufen-Plan für die vierte Welle

Wien plant deshalb Maßnahmen, die nur für Ungeimpfte gelten sollen – bis hin zu „Ausgangsbeschränkungen“. Im Ernstfall also einen Lockdown für den Teil der Bevölkerung, der sich nicht gegen das Coronavirus impfen lassen will.

https://www.welt.de/politik/ausland/plus234703058/Lockdown-fuer-Ungeimpfte-Oesterreichs-Plan-fuer-die-vierte-Welle.html

Minute 13:57

Neue Masche: Corona-Partys in Bayern – Jugendliche stecken sich absichtlich an

„Früher gab es Rötel-Partys, bei denen sich Kleinkinder mit Röteln anstecken sollten“, sagte Meier im Gespräch mit dem Merkur. „Heute veranstalten einige Partys bei Corona-Positiven, um sich zu infizieren und danach sechs Monate als genesen zu gelten, um keine Tests machen zu müssen.“

https://www.nordbayern.de/corona-partys-in-bayern-jugendliche-stecken-sich-absichtlich-an-1.11481560

Minute 15:00

FDP-Pläne könnten den Benzinpreis auf 2,50 Euro jagen

https://www.n-tv.de/wirtschaft/FDP-Plaene-koennten-Benzinpreis-auf-2-50-Euro-jagen-article22890819.html

Minute 22:35

Neue Schock-Rechnung: Klimaschutz kostet uns 860 Milliarden Euro

Bis 2030 erzwingt die Umsetzung der bereits beschlossenen Klima-Maßnahmen Mehrinvestitionen in Höhe von 860 Milliarden Euro – knapp 100 Milliarden pro Jahr.

https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/die-klima-rechnung-860-milliarden-euro-78036214.bild.html

Minute 20:38

Schock-Aussage von Ex-Griechen-Minister Yanis Varoufakis kurz vor Merkelbesuch in Griechenland: „Die Deutschen werden leider zahlen und zahlen und zahlen …“

Heute rechnet er knallhart ab und prophezeit den „deutschen Arbeitern und Mittelständlern“ in Athen: „Sie werden leider zahlen und zahlen und zahlen …“

▶︎ Profiteure der Krise: „Deutsche oder griechische Oligarche“, die laut Varoufakis „immens vom Rettungspaket des griechischen Staates profitiert haben“ – und in Zukunft noch weiter profitieren werden.

https://www.bild.de/politik/ausland/politik-ausland/varoufakis-vergifteter-abschiedsgruss-des-ex-finanzminister-fuer-merkel-78087598.bild.html


Lockdown Ungeimpfte Übersterblichkeit 2020 Robert Koch Institut 117763 Impfdurchbrüche Februar 2021 Edmund Stoiber Corona-Party Bayern absichtlich anstecken FDP Benzinpreis Klimaschutz 2030 860 Milliarden Euro Transsexuelle Geschlechtswechsel Großbritannien Awet Tesfaiesus Grüne Yanis Varoufakis Sibel Schick,

Tübingen: Hausarztpraxis verweigert Impfempfehlung „Es gibt keinen Anlass, weiter zu impfen“

29 Sep

impf-folgen

Es gehört heute einiger Mut dazu, sich öffentlich skeptisch über die Corona-Impfung zu äußern. Für Ärzte gilt das besonders. Umso mehr Courage zeigt der Arzt Guntram Zimmermann von der “Hausarztpraxis Tübingen” [1]. Ähnlich wie der Arzt, über den Dana Samson berichtete [2], machte er offenbar sehr negative Erfahrungen mit Nebenwirkungen.

[1] https://hausarztpraxis-tuebingen.de/5/20/

[2] Boris Reitschuster: Die erschreckende Impf-Bilanz meines Hausarztes „Ich habe täglich fünf bis zehn Patienten mit Impfnebenwirkungen.“

https://nixgut.wordpress.com/2021/09/27/boris-reitschuster-die-erschreckende-impf-bilanz-meines-hausarztes-ich-habe-taglich-funf-bis-zehn-patienten-mit-impfnebenwirkungen/

Zudem recherchierte er zu den Zwischenergebnissen der Corona-Impfung, auch aus anderen Ländern – und die haben ihn nicht überzeugt. Die Verantwortung für zahlreiche Erkrankungen möchte er nicht mehr tragen. Lesen Sie selbst, was er auf seiner Internet-Seite schreibt:

Sehr geehrte Homepage-Besucherin, sehr geehrter Homepage-Besucher,

Wir haben uns in den vergangenen Wochen und Monaten mehr als bemüht, die politischen Empfehlungen und Vorgaben der Bundesregierung und des Bundesministerium für Gesundheit (BMG), des Robert-Koch-Institutes (RKI) und der ständigen Impfkommision (STIKO) sowie des Paul-Ehrlich-Institutes (PEI) umzusetzen.

Wir haben nach den Richtlinien dieser Institutionen mit den im Eiltempo von der Industrie angebotenen neuartigen Impfstoffen zum Schutz vor einer Infektion mit SARS-CoV-2 im Sinne des Gesundheitsschutzes der Bevölkerung sowie nach gewissenhafter individueller Indikationsstellung [Heilbehandlung] und Risikoabwägung unseren Patient*innen ein entsprechendes Impfangebot zu machen.

Nach ebenfalls gewissenhafter Recherche zu den Zwischenergebnissen aus der Impferfahrung der meisten Länder und des Verlaufs der weiter folgenden Erkrankungswellen seit Einführung der Impfstoffe unter Einbezug unserer eigenen Erfahrungswerte nach den durchgeführten Covid-Impfungen, haben wir uns nun dazu entschlossen, die Impfkampagne in unserer Praxis vorläufig zu beenden.

https://reitschuster.de/post/hausarztpraxis-verweigert-impfempfehlung/

Vierte Welle schon wieder vorbei? Inzidenz sinkt am 12. September 2021 auf 80,2 – Fast 70% der Bürger geimpft

12 Sep

corona-panik02
Hinweis auf Mund-Nasen-Schutz in einem Späti (über dts Nachrichtenagentur)

War’s das schon wieder? Haben Lauterbach, Spahn, Drosten und Wieler (RKI) mal wieder Fehlalarm ausgegeben?

Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat am frühen Sonntagmorgen vorläufig 7.345 so genannte Corona-Neuinfektionen gemeldet. Das waren 30 Prozent oder 3.108 „Fälle“ weniger als am Sonntagmorgen vor einer Woche. Die Inzidenz sank laut RKI-Angaben von gestern 82,8 auf heute 80,2 neue „Fälle“ je 100.000 Einwohner innerhalb der letzten sieben Tage.

weiterlesen:

journalistenwatch.com/2021/09/12/vierte-welle-inzidenz/

Video: „Der PCR-Test weist keine Infektion nach“ – Immunologe Prof. Beda Stadler erneuert seine Kritik nach seiner COVID-19-Genesung (10:36)

25 Aug

beda-stadler

Video: „Der PCR-Test weist keine Infektion nach“ – Immunologe Prof. Beda Stadler erneuert seine Kritik nach seiner COVID-19-Genesung (10:36)

Beda Stadler ist ein renommierter Immunologe aus der Schweiz [1], der seit etwa einem Jahr deutlich die offizielle Corona-Politik kritisiert. Das setzt er nach überstandener schwerer Krankheit – einschließlich COVID-19 – in Interviews und Beiträgen fort. Dabei geht er auch mit Wissenschaftlern hart ins Gericht.

[1] Prof. Stadler ist ehemaliger Direktor des Instituts für Immunologie der Universität Bern.

„PCR-Test weist keine Infektion nach“ – Immunologe Stadler erneuert Kritik nach COVID-19-Genesung

https://de.rt.com/gesellschaft/122967-nach-uberstandenem-covid-19-kritiker/

Meine Meinung:

Es ist schon erstaunlich, dass Dr. Stadler sich für eine Impfung ausspricht, obwohl er selber so schwer erkrankt ist. Deshalb forderte Dr. Thomas Binder gegen Ende des Videos Beda Stadler meiner Meinung nach zu recht auf, sich „mit der Realität der unnötigen, unwirksamen, unsicheren mRNA-Injektionen gegen SARS-CoV-2“ zu beschäftigen.

Die amerikanische FDA [Food Drug Administration]  gibt außerdem zu, dass der PCR-Test offensichtlich kein Corona testet, sondern Grippeviren.

FDA-Dokument gibt zu, dass der Covid-PCR-Test in Wirklichkeit Grippeviren testet

https://nixgut.wordpress.com/2021/08/18/fda-dokument-gibt-zu-dass-der-covid-pcr-test-in-wirklichkeit-grippeviren-testet/


Virus Kinder Pandemie Antikörpertest Immunität Thomas Binder mRNA Impfstoff

%d Bloggern gefällt das: