Tag Archives: Indoktrination

Video: Rezo: Die Zerstörung der CDU (55:08)

24 Mai
Video: Rezo: Die Zerstörung der CDU (55:08)
Hier das CDU-kritische Video von Rezo, welches mittlerweile mehr als 7,5 Millionen mal angeklickt wurde. Ich halte Rezo für einen Grünschnabel, der gerade so redet, wie ihm der Schnabel gewachsen ist, allerdings ohne vorher zu überlegen. Er hat zwar in einigen Dingen recht, in anderen aber hängt er seine Fahne in den politisch korrekten Wind.
Die CDU ist eine Partei, die sich am Kapitalismus orientiert. Das halte ich grundsätzlich für gut. Was wäre denn die Alternative gewesen? Etwa der Sozialismus? Dann würde es uns so ergehen, wie der DDR oder Venezuela. Mit anderen Worten, dann wären wir schon lange ein failed state, ein gescheiterter Staat. Aber die CDU sorgt mit ihrer Flüchtlingspolitik ebenfalls dafür, dass wir zu einem failed state werden.
Im Minute 05:39 spricht er vom Klimawandel. Man merkt der Typ hat Null Ahnung vom Klimawandel. Er ist genau so unwissend wie etwa 90 Prozent der jungen Leute in seinem Alter. Sie reden einfach nur das nach, was man ihnen per betreutes Denken in den Schulen und Medien einträufelt. Es würde zu lange dauern meine Meinung hier zu begründen. Darum verweise ich auf die folgendenden beiden Videos, die sich jeder, der sich für den Klimawandel interessiert, ansehen sollte.
Video: Das Märchen vom menschengemachten Klimawandel (57:41)
Und zum Beweis der Klimaerwärmung bringt er auch noch den Arzt und Kabarettisten Dr. Eckart von Hirschhausen und den Astrophysiker Professor Harald Lesch, der sich erst vor kurzem in einer Sendung bis auf die Knochen blamiert hat. Glaubt ja nicht, dass derjenige, der einen Doktor- oder Professorentitel hat besonders intelligent ist.
Nicht wenige von ihnen sind Fachidioten (Vollidioten), die lediglich etwas von ihrer kleinen akademischen Nische verstehen und in vielen anderen Dingen das betreute Denken bevorzugen. Sie orientieren sich sehr häufig nicht an Fakten, besonderes die Geisteswissenschaftler nicht, sondern viel häufiger an ihrer politischen Gesinnung.
Beide sind zudem Moderatoren und werden sicherlich gut bezahlt. Und würden sie etwas sagen, das nicht der politischen Korrektheit entspricht, wären sie längst ihren Job los. Also schwimmt man gerne mit dem Strom. Rezo sagt, er hat die Klima-Institute befragt, er hätte sich lieber selber informieren sollen, sich z.B. die beiden Videos ansehen sollen, die ich oben verlinkt habe. Aber er plappert lieber, statt sich selber zu informieren. Und er ist furchtbar leichtgläubig, wenn er diesen sogenannten Wissenschaftlern vertraut.
Fragt doch mal jemand von den etablierten Parteien, ob die Massenmigration negative Folgen für unser Land haben könnte. Sie werden es alle abstreiten. Diese Politiker interessiert es nicht die Bohne, ob Deutschland durch die Massenmigration zu Grunde geht. Sie sind nur an ihren eigenen Wohlergehen interessiert. Nicht anders, ist es bei den “Wissenschaftlern”. Es geht in der Klimaforschung um sehr viel Geld. Und diese angeblichen seriösen Wissenschaftler stopfen sich ebenso gerne die Taschen voll, wie unsere Politiker.
Ich habe mir die Scheiße jetzt 12 Minuten angesehen und das reicht mir. Sein Vortrag ist an Dummheit wirklich nicht mehr zu überbieten. Und natürlich sind alle AfD-Politiker, und in seinen Augen wahrscheinlich auch alle AfD-Wähler, Nazis. Wer hat euch nur so ins Gehirn ge*******? Und dann kritisiert er auch noch Beatrix von Storch, die stellvertretende Fraktionsvorsitzende der AfD, eine hochgebildete Frau, der er nicht einmal das Wasser reichen kann.
Aber so wie Rezo sind wohl alle, die wie ein Maschinengewehr ohne Sinn und Verstand daherreden. Da fragt man sich, wovor sind sie eigentlich auf der Flucht? Scheinbar brauchen sie die Bewunderung der Öffentlichkeit um ihr Selbstbewusstsein aufrecht zu erhalten. Bei der ungebildeten und gehirngewaschenen Jugend haben sie damit bestimmt sogar großen Erfolg.
Solche Leute, wie Rezo werden durch die Migration eines Tages eines Besseren belehrt, denn der heutigen Jugend steht mit der Islamisierung eine grausame Zukunft bevor. Ihr braucht euch ja nur einmal die Gewalt in den Schulen ansehen und den Anstieg der Kriminalität. Aber das ist ihm natürlich nicht bewusst, darüber hat er noch nie nachgedacht, denn das Denken scheint nicht seine Stärke zu sein. Er redet lieber, statt zu denken.
Leider ist die große Mehrheit der heutigen Jugend genau so veranlagt, wie Rezo. Sie gaffen lieber den ganzen Tag auf ihr Handy und freuen sich über Smilies, statt etwas für die Bildung zu tun. Ohne Handy sind sie nichts und wissen nicht, was sie tun sollen. Und wieso sehen sich 7,5 Millionen Menschen solch eine Scheiße an? Weil sie genau so ungebildet sind wie Rezo. Das ist jedenfalls meine Vermutung.
Wie ungebildet die Jugend ist, sieht man an der ganzen Fridays-for-future-Bewegung und am Genderismus. Sie merken nicht einmal, dass sie für politische Zwecke missbraucht werden. Schuld daran sind die linken Lehrer, Medien, Kirchen, Parteien, Gewerkschaften, die Asylindustrie und viele andere. Die Jugend lässt sich eben leicht manipulieren. Das war immer so und wird immer so bleiben, bis zum bitteren Untergang.
Ich finde das Video von Neverforgetniki tausendmal besser als das von Rezo. Dieses Video solltet ihr euch wirklich ansehen. Das Video von Rezo könnt ihr euch schenken. Rezo ist einfach nur ein angepasster und unwissender Mitläufer im politisch korrektem Strom. Er sollte einfach mal seinen Mund halten und lernen zuzuhören. Denn das scheint eines der Dinge zu sein, die er nicht beherrscht.
Video: Neverforgetniki: Wie die Heute-Show, Extra 3 und Böhmermann uns MANIPULIEREN (13:57)
Video: Neverforgetniki: Wie die Heute-Show, Extra 3 und Böhmermann uns MANIPULIEREN (13:57)
Nachtrag 26.05.2019 – 19:59 Uhr
Video: So lügt Rezo: Der Faktencheck! – Grünpopulismus mit Rezo (25:53)

Von den Medien unendlich gehypt, verunsichert Youtuber Rezo die Jugend. Klimahysterie ohne Ende. Grünpopulismus bis zum Erbrechen. Manipulation bis zum Abwinken. Während die Presse die Lügen ungeprüft übernimmt, macht ein der Youtuber JasonHD nun den Faktencheck. Und der sieht verheerend aus. Diesen Faktencheck sollte jeder sehen. Er wird im Mainstream verschwiegen! Warum eigentlich?
SPIEGEL & Co. übernahmen die Lügen des angeblichen Youtube-Stars "Rezo" ungeprüft. Auch der ARD "Tagesschau-Faktenfinder" schweigt. Kritik? Fehlanzeige! Nur ein bisher eher unbekannter Youtuber hat die Aussagen näher untersucht. Und das Ergebnis ist verheerend.
Video: JasonHD – Grünpopulismus mit Rezo (25:53)
Video: JasonHD  -  Grünpopulismus mit Rezo (25:53)

Podcast: Martin Sellner: Slawen gegen Schläger-Salafisten – ML #6 (41:34)

22 Mrz

Podcast: Martin Sellner: Slawen gegen Schläger-Salafisten – ML #6 (41:34)

Martin Sellner von der Identitären Bewegung Österreichs liest aus Briefen vor, die besorgte Bürger an ihn geschrieben haben. Sie berichten von den persönlichen Erfahrungen, die sie mit Muslimen gemacht haben. Anschließend geht er auf die Briefe ein.

Video: Martin Sellner: Ein grandioser Sieg! Der Freispruch im Detail – Prozess-Flaschenpost #6 (11:38)

Video: Martin Sellner: Ein grandioser Sieg! Der Freispruch im Detail – Prozess-Flaschenpost #6 (11:38)

Im Juli 2018 fand in Graz der gigantische IB-Prozess statt. Ein einmaliges Ereignis in der Österreichischen Rechtsgeschichte. Eine kafkaeske Eskapade voller gemeiner Schikanen. Die 6 gemeinsten stell ich in diesem Video vor. Es ist der Teil einer Serie an Videos die ich während des Prozesses aufgenommen habe, welche ich nun, nach dem rechtskräftigen Freispruch veröffentlichen werde. Hier ein ausführlicher Artikel über den Freispruch der 17 Mitglieder der IB (Identitären Bewegung).
Siehe auch:

Bunte Selbstgerechtigkeit inspiriert neue Terroranschläge

Video: Feroz Khan: Wie links sind die deutschen Medien? (21:43)

Video: Mailand: Selbstmord-Attentäter aus dem Senegal entführt Schulbus und steckt ihn in Brand (01:01)

Kommt mit 5G die große Elektrosmog-Verseuchung und der Überwachungsstaat?

Australien setzt auf noch strengeren Kurs bei der Einwanderung

Usedom: 18-Jährige in betreuter Jugendeinrichtung erstochen

Berlin: 26-Jähriger in der Nähe des Alexanderplatzes erstochen

Video: Muslimische Ärztin: “Islam bedeutet Frieden!” (07:35)

Weg mit dem "Fridays for future"-Dreck – Ein Polizist macht sich seine Gedanken

17 Mrz

Alle, die an den von Menschen gemachten Klimawandel glauben, sehen sich bitte vorher dieses Video an. Sonst braucht ihr erst gar nicht erst weiter zu lesen. Besonders der Vortrag von Gastredner Dr. Sebastian Lüning ab Minute 09:00 solltet ihr euch sehr genau anschauen.

Video: Wieviel Klimawandel macht der Mensch? – Eine kritische Überprüfung der IPCC-Thesen – AfD-Fraktion (01:54:38)
Mein Fazit: Vergesst den ganzen #Fridays-for-future-Dreck! Meine Kollegen berichteten mir heute, dass unter den Kindern und jugendlichen auch etliche Linke und einige Antifa-Mitglieder, die teilweise sogar als gewaltbereit bekannt sind, mitliefen und mitskandierten.
Der ganze #Fridays-for-future-Dreck wird nur so hoch gepuscht, um vor der eigentlichen Gefahr, der Islamisierung Deutschlands, abzulenken. Es ist zwar richtig gegen die Umweltverschmutzung zu demonstrieren, aber die wirkliche Gefahr für unsere Gesellschaft ist die Islamisierung Deutschlands, weil sie die Zukunft der heutigen Schüler und Jugendlichen viel stärker bedroht als der Klimawandel. Das aber ist den Jugendlichen nicht einmal bewusst, weil sie darüber überhaupt nicht informiert sind und auch nicht informiert werden.
Gegen den Klimawandel könnt ihr gar nichts machen, auch wenn man euch diesen Floh immer wieder ins Ohr setzt. Mag sein, dass es eine Klimaerwärmung gibt, aber die wird nicht von Menschen verursacht. Da müsst ihr euch einfach einmal selber erkundigen und nicht euren Lehrern, Eltern, der Politik, den “Wissenschaftlern” und den Medien vertrauen, denn die vertreten nur ihre eigenen Interessen oder haben selber keine Ahnung. Sie plappern lediglich das nach, was heute als politisch korrekt betrachtet wird.
Denkt doch einmal nach, wie es euren Kindern gehen wird, wenn sie in eine Schule gehen, die zu 80 oder 90 Prozent von Moslems besucht wird. Sie werden beleidigt, beschimpft, gemobbt, bedroht, geschlagen, abgezogen, sexuell belästigt und ohne Ende terrorisiert. Unsere gesamte Gesellschaft wird sich in genau diese Richtung Richtung entwickeln. Die Hölle auf Erden. Wenn die Muslime erst einmal die Mehrheit in Deutschland haben, dann haben die Deutschen nicht mehr zu lachen haben, die Frauen erst recht nicht. Was euch dann bevorsteht, ist der reale Islam. Lest euch das gut durch!
Unter dem Hashtag „FridaysforFuture“ hat sich das Linke Spektrum die Naivität, Unwissenheit und die mediale Abhängigkeit tausender und abertausender Kinder und Jugendlicher zu Nutzen gemacht. Unter dem benannten Hashtag #Fridaysforfuture haben sie „Die Welle 2.0“, eine Gehirnwäsche, in diesem Fall durch linksindoktrinierte Eltern, Lehrer, Medien und eine linksindoktrinierte Gesellschaft, erschaffen.
Würden sich all die jungen Menschen wirklich für die Zukunft interessieren, hätten sie sich gründlich mit dem Thema Umwelt- und Klimaschutz auseinander gesetzt. Doch das ist nicht der Fall. Hier werden sie nur benutzt. Als nützliche Idioten rot-grüner Ideologen und Parteien, denen es nur um ihren Machterhalt geht. Genau so hat übrigens einst auch Hitler die Menschen (Massen) indoktriniert und sie sind ihm begeistert gefolgt. Gehirnwäsche 2.0!
Das alles ist das Ergebnis der politischen Korrektheit, einer Gesellschaft, in der die rot-grünen Ideologen die Meinungshoheit besitzen und der Gesellschaft vorschreiben, was sie zu tun und zu denken hat. Und wehe, jemand marschiert nicht in dieselbe Richtung. Eigenständliches Denken ist dabei unerwünscht, immer mit der geisteslosen Masse mitmarschieren. Bis zum bitteren Ende und das lautet: Bürgerkrieg auf deutschen Straßen.
Das alles lässt sich an den “Schulen ohne Rassismus”, die nur so vor Rassismus triefen, Rassismus gegen Deutsche, wobei der Islam und die Muslime, die größten Feinde unserer Zukunft, die als unantastbar fast schon heilig gesprochen werden, jedenfalls dürfen sie nicht kritisiert werden, wenn man nicht als Nazi und Rassist gelten will, wunderbar durchsetzen.
Aufbruch schreibt:
Was hier geschieht, ist ein Verbrechen an der Jugend. Hier wird der Jugendzug auf ein Gleis gestellt, das die Kinder in eine Scheinwelt führt. In eine Scheinwelt, die den Kindern von rot-grünen Politikern vorgegaukelt wird. Man zieht sie mit diesem faulen Zauber auf ihre Seite, um mit einem herabgesetzten Wahlalter bald weitere Wähler zu gewinnen. Es sind Rattenfänger, die mit ihren grünen Schalmeien die Kinder in ihre abgehobene Ideologie locken.
Nach ihrem Marsch durch die Institutionen haben die Rot-Grünen auch an jeder Schule „ihre“ Lehrer, die den Kindern die „richtigen“ Flötentöne beibringen. Wenn die rot-grünen Klimaapostel behaupten, dass der Mensch das Wetter ändern kann, dann ist das auch so. Und „Wissenschaftler“, die das bestätigen finden sich immer. Besonders wenn sie gut dafür bezahlt werden.
Dass diese Behauptung nie bewiesen wurde, stört dabei nicht. Dagegen ist bewiesen, dass auf den anderen Planeten ebenfalls ein Klimawandel stattfindet. Aber da gibt es keine Menschen, die den verursacht haben.
Also muss es einen anderen „Sünder“ geben, der das bewirkt. Womit wir bei unserem Zentralgestirn, der Sonne, wären. Die Sonne, sie blickt auf die Erde herab – oder herauf und lächelt über die Großmannssucht der Menschlein die tatsächlich glauben, Einfluss auf das Wetter, also das Klima, nehmen zu können.
Sie wird alles weiter so machen wie seit viereinhalb Milliarden Jahren und mal mehr, mal weniger Sonnenflecken haben und mal mehr, mal weniger Sonnenwinde aussenden mit den entsprechenden Folgen auf den Planeten, also auch der Erde.
Wird den Kindern sowas in der Schule beigebracht? Wohl nicht. Aber dass der Mensch das Wetter ändern kann. Natürlich muss man so argumentieren, da sonst die gesamte Klimaindustrie zusammenbrechen würde. Und das würde manchem Grünen große Einkommensverluste bescheren.

Conservo

(www.conservo.wordpress.com)

Von PP-Redaktion *)

In dieser Woche hat ein neuer Trend begonnen. Ein neuer Hashtag; #FridaysforFuture macht in den sozialen Netzwerken massenhaft seine Runde und macht sofort klar: Wer diesen Hashtag nicht sofort unter sein Bild (mit entsprechendem Filter) schreibt, ist ein Außenseiter! Unter dem Schutzmantel des Guten wird auf populistische Art und Weise suggeriert und beigebracht, das Kinder und Jugendliche jeden Freitag die Schule Schwänzen sollen um für ihre Zukunft und das Weltklima zu demonstrieren. Doch wie viel Einsatz und Interesse für den Klimaschutz stecken wirklich dahinter?

In Berlin trafen am vergangenen Freitag über 20.000 Schüler zusammen, um für ihre Zukunft zu demonstrieren. Oder um einfach nur Selfies mit dem oben genannten Hashtag zu machen. Nicht dass mich das nicht nur an „die Welle“ erinnert. Es zeigt von Beginn an, wie sehr sich die jungen Menschen auf diesen Demonstrationen für ihr Klima interessieren: Kein bisschen. Warum?

Ursprünglichen Post anzeigen 841 weitere Wörter

Video: Politischer Aschermittwoch der AfD: Rede von Jörg Meuthen am 06.03.19 (35:29)

7 Mrz


Video: Politischer Aschermittwoch der AfD: Rede von Jörg Meuthen am 06.03.19 (35:29)

Politischer Aschermittwoch der AfD in Osterhofen: Rede von Jörg Meuthen (Parteichef und Spitzenkandidat für die Europawahl). Nach dem Straßenkarneval kommt der Politische Aschermittwoch, der einen schonungslosen verbalen Schlagabtausch der Parteien verspricht. 110 Tage vor der Wahl im Mai positionieren sich die Redner mit ihren Ideen für Europa. >>> weiterlesen

Video: Motorhead: Ace of space – We are Motorhead and we play rock*n roll  and kill the communist’s (02:47)

Jetzt brauch ich erst Mal einen kräftigen Schluck aus der Flasche, gegen den ganzen rot-grünen Scheißdreck, nicht wahr, Lemmy?!


Video: Motorhead: Ace of space – We are Motorhead and we play rock*n roll (02:47)

Siehe auch:

Ausländer, die sich in Australien an Frauen und Kindern vergreifen, verlieren ihr Visum

Der Fraktionsvorsitzende Ralph Brinkhaus (CDU/CSU) schließt einen muslimischen Bundeskanzler nicht aus

Video: Fellner! Live: Sebastian Bohrn-Mena vs. Gerald Grosz (34:53)

Video: Lydia Funke (AfD, Landtag, Sachsen-Anhalt): DIE GRÜNEN vernichten hektarweise Waldflächen (12:32)

Video: Bernd Gögel (AfD, Baden-Württemberg): Die Ordnung in Deutschland wurde 2015 beendet! (04:59)

Friedrichshafen: 16-Jährige mutmaßlich von einem Türken (21) niedergestochen

Frankreich brennt: Es lebe die afro-islamische Gewalt

Der Widerstand ist grauhaarig: Vor allem die ältere Generation stemmt sich gegen das System

16 Nov

widerstand_grauhaarigMan sieht es auch auf den Protestkundgebungen, hier gegen den Migrationspakt. Die Älteren sind es hauptsächlich, die sich der Entwicklung entgegen stemmen.

Entsetzt über die politische Entwicklung unseres Landes haben sich ab 2015 in beinahe jeder deutschen Stadt Bürger aus den unterschiedlichsten Gesellschaftsschichten zu systemkritischen Gesprächsrunden zusammengefunden. Leider sind diese Gruppen, die sich mehr oder weniger regelmäßig treffen, die Lage beraten und überlegen, was man tun könnte, um der Entwicklung Einhalt zu gebieten, nicht miteinander vernetzt. Eine weitere Gemeinsamkeit dieser besorgten Bürger ist ihr Alter. Die meisten sind über 50, viele davon schon im Rentenalter.

Dieser Umstand wurde auch schon von den Mainstream-Medien thematisiert. Im April 2017 erschien in der WELT ein Artikel mit dem Titel „Wie Wut-Rentner Deutschland verändern“. Dort vertrat die Journalistin Tina Kaiser die These, dass heutzutage vor allem die ältere Generation die Aufgabe erfüllt, die früher Studenten übernommen haben, nämlich Missstände im System anzuprangern, zu demonstrieren und zu protestieren.

Diese Einschätzung ist zutreffend. Der Widerstand gegen das Merkel-Regime wird überwiegend getragen von Bürgern in einem Alter, in dem man gewöhnlich alles erreicht und seine Lebensleistung vollbracht hat. Hier finden sich jene,  die Deutschland zu dem gemacht haben, das es heute ist und die von linksgrünen Ideologen verächtlich als „zornige alte weiße Männer“ verunglimpft werden.

Natürlich gibt es auch in der jüngeren Generation Widerstand gegen die destruktive Politik Merkels und der EU. Die Identitäre Bewegung ist ein Beispiel dafür. Doch Aktivisten in dieser Altersgruppe sind eher die Ausnahme als die Regel.

In Kindergärten und Schulen auf linksgrüne Ideologie getrimmt

Warum ist das so? Mittlerweile ist die Indoktrination in Kindergärten und Schulen bereits so verbreitet, dass sich der Nachwuchs dem kaum noch entziehen kann. Heutzutage sind die Vermittlung linksgrüner Ideologie und der allgegenwärtige „Kampf gegen Rechts“ so manchen Pädagogen wichtiger als Disziplin und die Vermittlung der Lernziele. Noch weniger ist von den Universitäten zu erwarten. Sie sind wie nie zuvor Brutstätten linken Denkens und bringen alles andere, nur keine Patrioten hervor.

Früher war das anders. Da war der Lehrer autoritär und galt als natürlicher Feind des Schülers. Die Pennäler sahen es als ihre Verpflichtung an, das glatte Gegenteil von dem zu denken und zu tun, was der Lehrer vorgab. Da war nichts mit Indoktrination. Gerade deshalb verfügten die Schulabgänger früherer Zeiten über eine wesentlich bessere Bildung als das traurige Ergebnis linksgrüner Kuschelpädagogik, das heutzutage die Schule verlässt.

Die „Alten“ wissen noch, wie es eigentlich sein müsste

Was die ältere Generation hauptsächlich zu Rebellen macht ist die Tatsache, dass sie die Verhältnisse im Deutschland des Jahres 2018 als völlig aus dem Ruder gelaufen und pervertiert erkennen. Sie wissen noch, wie es früher war und wie es eigentlich sein müsste. Die jungen Leute hingegen kennen es nicht anders.

Für sie sind die Zustände in der Freiluftpsychiatrie namens Deutschland vollkommen normal. Das bellende „Türkendeutsch“ mit der Verballhornung der deutschen Sprache gehört für sie ebenso zum Alltag wie die Kopftuchmädchen, Afris und Nafris, die inzwischen das Bild der Innenstädte prägen. Alles, was man nicht anders kennt, ist normal. [1]

[1] Ist es für die jüngere Generation auch normal, dass sie täglich damit rechnen müssen, Opfer einer Straftat durch Migranten zu werden? Ist es für sie normal in der Schule von Migrantenkindern gemobbt, erpresst, geschlagen, getreten und anderswie terrorisiert zu werden? Ist es für die Mädchen und jungen Frauen auch normal sexuell genötigt, belästigt, begrapscht, missbraucht und vergewaltigt zu werden?

Wenn sie das als normal empfinden, dann sollen sie sich daran gewöhnen, oder sie fangen vielleicht einmal an, darüber nachzudenken, zumal solche Straftaten vor der Migration weit weniger geschahen und in Zukunft, dank der Massenmigration, immer häufiger geschehen werden. Warum ist so vielen jungen Menschen nicht bewusst, dass die Politik gerade dabei ist, ihre Zukunft und die Zukunft ihrer Kinder und Enkel zu zerstören. Oder denken sie gar nicht so weit?

Eure Zukunft wird die Hölle sein. Warum ist euch das nicht klar? Weil ihr lieber den ganzen Tag auf euer Handy gafft, um euch mit irgendwelchen Langweilern und Dummköpfen zu unterhalten, anstatt euch zu informieren? Warum erzählen eure Lehrer euch so etwas nicht? Weil sie auch nichts anderes als feige, gehirngewaschene und ungebildete linke Idioten sind, die bereits seit Jahrzehnten Scheuklappen tragen.

Die „Sandwich Generation“, also die 30iger und 40iger, sind damit beschäftigt, eine Familie zu unterhalten und beruflich aufzusteigen. Da bleibt keine Energie mehr für den Widerstand. Zudem ist es in ihrer Situation besonders gefährlich, eine abweichende politische Meinung zu äußern. Sie können es sich nicht leisten, beim Arbeitgeber unangenehm aufzufallen.

Der fatale Denkfehler der Alten

Neben jenen älteren Bürgern, die sich aktiv am legalen Widerstand gegen die bestehenden Verhältnisse beteiligen gibt es welche, die zwar die Situation richtig einschätzen, sich aber in der Sicherheit wiegen, dass die kommende Katastrophe sie aufgrund ihres fortgeschrittenen Alters nicht mehr treffen wird. „Bin ich froh, dass ich schon so alt bin“ hört man oft von ihnen.

Und hier unterliegen sie einem fatalen Denkfehler. Diese Generation muss damit rechnen in den nächsten Jahren oder wenigen Jahrzehnten zum Pflegefall zu werden. Bei einem Zusammenbruch des Finanzsystems und einem nachfolgenden Bankrott des Staates und der Sozialsysteme wird auch das Renten- und Pflegesystem kollabieren.

Das kann schon in wenigen Jahren der Fall sein. Wer zu diesem Zeitpunkt pflegebedürftig ist und keine Angehörigen hat, die sich um ihn kümmern, wird elendig in seiner eigenen Scheiße verrecken. Man möge dem Autor die drastische Wortwahl nachsehen, aber sie ist notwendig, um den Ernst der Lage zu verdeutlichen. Auch aus diesem Grund sind es wohl viele aus der älteren Generation, die versuchen, gegen die bestehenden Verhältnisse in im Rahmen ihrer Möglichkeiten anzukämpfen.

Die Zeit arbeitet für das System

Nachdem sich der Widerstand zu einem nicht geringen Teil auf die ältere Generation stützt (das gilt übrigens auch für besonders kluge Köpfe wie Vera Lengsfeld, Henryk M. Broder, Roland Tichy oder Michael Klonovsky, um nur einige zu nennen) wird klar, dass die Zeit nicht auf Seiten der Patrioten ist.

Wenn die Älteren, die nicht linksgrün sozialisiert wurden und noch die alten Werte verinnerlicht haben, einmal alle gegangen sind und der indoktrinierte Nachwuchs, der nichts anderes kennt als Deutschland im Chaos, ihren Platz eingenommen hat, dann hat das Establishment sein Ziel erreicht. Somit läuft alles auf die Frage hinaus, ob der Crash vor oder nach diesem Zeitpunkt kommt. Kommt er vorher, ist nach einigen mühseligen Jahren vielleicht wieder Licht am Ende des Tunnels zu sehen. [2]

[2] Ich würde sagen, die große Mehrzahl der Deutschen in Westdeutschland würde linksgrün sozialisiert. Schließlich läuft seit Jahrzehnten eine linksgrüne Gehirnwäsche auf allen Fernsehkanälen, in fast allen Printmedien, auf Schulen und Universitäten, heute sogar noch schlimmer und noch verlogener als in der Vergangenheit, der man sich gar nicht entziehen konnte. Und in Ostdeutschland vergifteten die Mauermörder der SED und der Stasi das Volk.

Der Spiegel-Journalist Jan Fleischhauer beschreibt die linke Indoktrination sehr gut in seinem etwas längerem Artikel Unter Linken: Wie man aus Versehen konservativ wird In der Regel wird man zunächst durch die Schule, die Medien, die Eltern, durch eine linke Subkultur oder Freunde links angefixt (politisiert).

Da man aber keine tiefergehenden politischen Erfahrungen hat und sich auch nicht weiter mit der linken Idiotie auseinander setzt, trottet man ihr kritiklos hinterher. Schließlich will man sich nicht außerhalb der Gemeinschaft stellen, seine Freunde verlieren oder als Nazi beschimpft werden. Ist man aber erst einmal angefixt, dann ist es für die meisten schwer, sich der linken Religion wieder zu entziehen.

Über die linke Religion gibt es übrigens einen ausgezeichneten Artikel von Oliver Zimski, der ebenfalls vom Linken zum Konservativen wurde, den ihr lesen solltet, falls ihr ihn noch nicht kennt: Antifa als Religion. Allen, die sich als Linke bezeichnen würden, kann ich nur empfehlen täglich die Seiten von Politically Incorrect (http://www.pi-news.net) zu lesen und ich wette in spätestens einem Jahr seid ihr keine Linken mehr. Dort erfahrt ihr nämlich, was die Medien, die Schulen, die Kirchen, Gewerkschaften und die Flüchtlingsindustrie euch nicht erzählen, wie nämlich eure Zukunft, dank der links-grünen Politik, aussieht.

Leider sind die meisten Linken aber zu faul und zu voreingenommen, sich zu informieren. Andererseits muss man den jungen Leuten zu Gute halten, dass sie auf Grund ihres jungen Altern vieles nicht wissen können. Und so stützen sie sich auf die Informationen, die sie angeboten bekommen, die aber auch sehr einseitig oder total falsch sein können.

Aber ihr habt heute dank des Internet die Möglichkeit euch sehr gut zu informieren. Also nutzt die Möglichkeit, ihr werdet es nicht bereuen, weil solche Informationen euer Leben bereichern und euch zu wirklich wissenden Menschen und hoffentlich auch zu verantwortungsbewussten Menschen machen.

Ich muss allerdings gestehen, ich habe mich in jungen Jahren auch nicht sonderlich für Politik interessiert und war ein willkommenes Schäfchen des rot-grünen betreuten Denkens. Dies wirkte noch sehr lange nach. Erst als ich begann mich mit dem Islam auseinander zu setzen, erkannte ich, wie verlogen die linke Scheiße eigentlich ist, denn ich betrachtete Politik auch einmal aus einer anderen, als der links-liberalen (linksradikalen) Seite.

Laurentius schreibt:

Die Umfragen zeigen, dass die meisten AfD Wähler zwischen 30 und 50 sind, also nicht grauhaarig.

Der boese Wolf schreibt:

Die Älteren haben Erfahrung und vor Allem die Zeit, sich umfassend unabhängig zu informieren.

rasch schreibt:

Ich frage mich nur, warum man jahrzehntelang zuschaute, wie unsere Schulen und Universitäten, von Sozialisten und Kommunisten übernommen wurden. Es müssen Jahrzehnte gewesen sein. Denn desto jünger der Bürger, desto bekloppter (ungebildeter, linksversiffter, multikultibesoffener) sind sie! Die Hauptschuld aber gebe ich der Raute des Grauens. Als Sie das Zepter von Kohl übernahm, war die Welt in Deutschland noch in Ordnung.

Die ersten vier Jahre war Ihre Politik noch sehr konservativ. Aber dann schwenkte Sie plötzlich total auf rot/grün versiffte Einstellungen um. Heute kann man nur noch sagen; Diese Frau war und ist, der Untergang der Demokratie! …und viele Ihrer Wähler bemerken es nicht einmal (weil ihr Interesse allein dem eigenen Wohlbefinden gilt und das Wohl Deutschlands und die Zukunft ihrer Kinder und Enkel, die sie vielleicht sogar bereits selber ermordet (abgetrieben) haben, am Arsch vorbei geht.).

kalafati schreibt:

Die Verdummung durch das Bildungssystem hat schon jetzt Ausmaße angenommen, dass das deutsche Ingenieurswesen aussterben wird, gleich dem Bienensterben, die auch hervorragende Baumeister und Logistiker sind. Die "willkommenen" Neubürger sind keine symbiotischen (verschmelzenden, zusammenwachsenden) Organismen, wie sie das Tierreich kennt, sondern reine auf Eigennutz, auszehrenden Parasiten, die den gesellschaftlichen Organismus auszehren. Kriminalität und Parasitentum zehren die Lebenskraft der Gesellschaft exponentiell so aus, dass der Zusammenbruch unvermeidlich wird.

Die SPD schreit nach dem Grundeinkommen für alle [auch Robert Habeck von den Grünen spricht vom Grundeinkommen ohne Arbeitszwang]. Das Juso Rumpelstielzchen Kühnert sagte im DLF (Deutschlandfunk), dies würde notwendig, auch wegen der Zuwanderer, die in Hartz4 landen würden.

Wenn der Widerstand grauhaarig ist, werden „Familien“, gemeint sind „Wurfmaschinen“, gefördert werden müssen, dann wird das heißen, weniger Rente, weniger Gesundheitsversorgung, weniger Wohnraum für Grauhaarige, für länger hier Lebende (Deutsche) und dafür Investition in die muselmanische Zukunft. Nichtstun = Faulheit; daran verfault die Gesellschaft. [3]

[3] Ich bin mir gar nicht sicher, ob die Geburtenrate nur erhöht werden kann, wenn man Familien zu "Wurfmaschinen" macht. Außerdem ist es dann natürlich die Frage, welche Familien man fördert, wenn man Deutschland nicht total islamisieren möchte. Ist es wirklich sinnvoll die Familien der gesellschaftlichen Unterschichten oder muslimische Familien zu fördern?

Vielleicht sollte man Auswahlkriterien festlegen, welche Familien gefördert werden. Wer dagegen verstößt, dem wird das Geld wieder entzogen. Man bedenke außerdem an die vielen muslimischen Zuwanderer, die permanent nach Deutschland einwandern und ihre Familien nachholen.

Dieser Familiennachzug fließt übrigens nicht in die Asylstatistik mit ein, weil sie keinen Asylantrag stellen. Irgendwann schrieb einmal jemand, man könnte die Geburtenraten Deutschland allein dadurch erhöhen, wenn man die Abtreibung verbieten würde und zwar auf genau die Anzahl von 2,1 Kindern pro Frau, die für den Erhalt der deutschen Gesellschaft notwendig ist. Wenn das deutsche Volk überleben will, dann ist dies wahrscheinlich die einzige Möglichkeit. Andernfalls werden die Deutschen aussterben und durch eine islamische Gesellschaft ersetzt.

Winfried Kretschmann (Grüne, Baden-Württemberg) will die muslimischen „Männerhorden“, von den grünen Wohlfühlghettos der Besserverdienenden fernhalten und sie aufs Land schicken, wo viele Grauhaarige wohnen. Was sein Streben wohl dabei ist? Er will sich die grünen Wähler erhalten.

johannesbeersorbet schreibt:

Wir Älteren wissen eben noch, wie schön unser Land einst war und welche phantastische Zukunft es mit klugen und anständigen Politikern gehabt hätte. Wir ahnen eben was alles noch kommen kann. Die jungen naiven Kinder sind ahnungslos, wissen wenig vom Leben und halten sich dennoch für besonders klug. In der Jugend waren wir nicht anders.

Auch wir wurden von Ideologen verhetzt und dazu gebracht, gegen unsere eigenen Interessen zu handeln. Wir haben allerdings unsere Lektion gelernt und zum Teil ordentlich Lehrgeld dafür zahlen müssen. Das ist allerdings alles nichts im Vergleich zu dem Preis, den die heutige Jugend wird zahlen müssen. Die wurden so total abgerichtet und getrimmt, dass es keine Rettung und keine rechtzeitige Einsicht mehr geben wird.

Bodo schreibt:

Völlig zutreffende Analyse, den Älteren bleibt nur noch, ihre Nachkommenschaft gegen dieses ‚System des Vergessens‘ zu trimmen. Richtig ist die Info-Plattform der AfD (Hamburg, Berlin) welche es Schülern ermöglicht Lehrer zu melden, die offensichtlich linke Propaganda in Schülerköpfe pressen wollen. Im Übrigen muss man den Mund aufmachen und die eigene Meinung laut äußern. In der Arztpraxis, beim Einkaufen oder im Familienkreis.

Es gibt in meiner Umgebung genügend systemkritische junge Menschen, noch ist der Kampf nicht verloren. Gerade die jungen Leute sind in erster Linie Betroffene, in der Disco, im Bus, auf der Straße. Platz machen auf dem Gehweg, das fällt mir im Traum nicht ein und die Orks wissen genau, mit wem sie es machen können. Ein Wort an die Kids: Geht zum Kampfsport, ihr werdet es brauchen!

Quelle: Der Widerstand ist grauhaarig: Vor allem die ältere Generation stemmt sich gegen das System

Siehe auch:

Der Wahnsinn hat einen Namen: Ska Keller (Grüne)

Oliver Zimski: Antifa als Religion (1): Der Steinwurf

Peter Helmes: „AfD-Spendenaffaire“ und der Dreck an den Stiefeln der anderen

“Tichys Einblick” hat Urheber des Chemnitz-Videos ausfindig gemacht: Es war alles anders

AfD: In Indien töten Windräder 3/4 aller Raubvögel

AfD: Migrantenkriminalität explodiert: 20.000 offene Haftbefehle allein in Baden-Württemberg: Abschiebung sofort!

Video: „Hart aber fair“: Sizilianische Verhältnisse in Deutschland? (75:02)

Michael Mannheimer: „Drei-Meere-Initiative“ als Sicherheit für ein zukünftiges islamfreies Resteuropa?

Video: Die Woche COMPACT: Bundestag sagt Ja zur Umvolkung, Säuberungen in der AfD? (21:40)

Großbritannien lässt seine Maske fallen: Kein Asyl für verfolgte Christin Asia Bibi aus Pakistan

Video: Neutralitätsgebot an Schulen: So will die AfD die Hetze gegen die AfD an Schulen verhindern – Teil 1/2

21 Okt

Hier ist Teil 2/2 über das Neutralitätsgebot an den Schulen

Es besteht wohl kein Zweifel daran, dass viele Lehrer sich dem rot-grünen politischen Spektrum verbunden fühlen und Schüler gegen die AfD aufhetzen. Es ist sicherlich kein Zufall dass 45,9 Prozent der Schüler am Ludwig-Thoma-Gymnasium in Prien (Bayern) bei einer schulinternen Wahl die Grünen wählten.

Dieses Wahlergebnis ist das Ergebnis einer intensiven Gehirnwäsche, die durch linke bzw. linksextreme Lehrer auf die Schüler ausgeübt wird. Da werden AfD-Mitglieder als Nazis und Rassisten beschimpft und stets ein Bezug zum Hitler-Faschismus hergestellt. Wie sollten die politisch ungebildeten Schüler das durchschauen, sind ihre Lehrer doch selber bereits in ihrer Jugend in dieselbe Falle getappt. Ich selber übrigens auch und ich habe es viele Jahre lang nicht erkannt. Erst die Auseinandersetzung mit dem Islam brachte bei mir ein Umdenken.

Man darf davon ausgehen, dass an vielen deutschen Schulen genau dieselbe Gehirnwäsche stattfindet. Ich glaube, die linke politische Orientierung und die Verteufelung alles Rechten, Konservativen, Patriotischen, alles, was außerhalb der linken bzw. linksextremen Ideologie liegt, ist so etwas wie eine Sucht, die sich gar nicht so leicht abschütteln lässt, zumindest verleiht es vielen das Gefühl, zu den Guten zu gehören, die sich für mehr Gerechtigkeit, Gleichheit, für eine bessere, friedlichere und lebenswertere Welt und Zukunft einsetzen, obwohl die linke Politik oft genau das Gegenteil bewirkt.

Sehr viele Schulen in Deutschland haben sich dem Projekt "Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage" angeschlossen. Dieses Projekt ist im Prinzip eine leere Luftblase, in die alles mögliche hineininterpretiert wird. Sie fördert eher den Rassismus, statt ihn zu bekämpfen, weil niemand dieser "mutigen" Lehrer, die wahren Probleme an den Schulen ansprechen mag, die immer stärker darin bestehen, dass besonders muslimische Schüler ein vollkommen asoziales Verhalten an den Tag legen und sich politisch und religiös immer stärker radikalisieren. Die “Schule ohne Rassismus” bildet in Wirklichkeit die Grundlage für eine schleichende Islamisierung unserer Gesellschaft.

In diesem Rahmen findet auch ein intensives AfD-Bashing statt, dass von vielen politischen, kirchlichen, gewerkschaftlichen, medialen Gruppen und Organisationen unterstützt wird. Die AfD tut recht daran, diese politische Hetze zu thematisieren und ihr etwas entgegen zu setzen. Das hat nichts mit Denunziation zu tun, sondern ist eine Möglichkeit die politische Deutungshoheit der Linken zu durchbrechen.


Video: Neutralitätsgebot an Schulen: So will die AfD Hetze gegen die AfD an Schulen verhindern (01:02)

Video: AfD-Fraktion startet Demokratie-Projekt für Sachsens Schulen: „Lehrer-SOS“! (30:41)

„Die AfD ist eine undemokratische Partei“ oder: „Wer AfD wählt, unterstützt Nazis…“ Immer wieder und zuletzt auch häufiger, berichten Eltern oder Schüler darüber, wie Lehrer oder Direktoren an Sachsens Schulen ihre persönlichen Meinungen und Vorurteile gegenüber Schülern deutlich machen. Jüngst wandte sich eine Mutter an die AfD-Fraktion, weil ein führender Grünen-Politiker, der auch bei den gewalttätigen G20-Ausschreitungen aggressiv gegenüber Polizisten auftrat, als Referent in einer nordsächsischen Schule Ethik-Unterricht halten sollte.

Sachsens AfD-Fraktionsvorsitzender Jörg Urban erklärt dazu:

„Sächsische Schulen dürfen keine Orte politischer Indoktrination sein, sondern haben sich an das Neutralitätsgebot zu halten. So sieht es übrigens auch der so genannte Beutelsbacher Konsens vor. Schüler dürfen demnach nicht daran gehindert werden, sich ein eigenes Urteil im Unterricht zu erarbeiten. Kontrovers diskutierte, gesellschaftliche Themen müssen als solche im Unterricht behandelt werden.

Eine politische Beeinflussung nach dem verfestigten Gusto der Lehrer oder Eltern darf es nicht geben. Die AfD-Fraktion hat zu diesem Zwecke nun eine Plattform für jeden Schüler (oder dessen Eltern) eingerichtet, auf der Verstöße gemeldet werden können. Wichtig: Datum, Uhrzeit, Ort, Schule und Unterrichtsfach sollten angegeben sein, die sich nicht an die demokratischen und freiheitlichen Unterrichts-Regeln halten. Die AfD-Fraktion verwendet die gewonnen Informationen für ihre parlamentarische Arbeit. D.h.: Wir fragen in zuständigen Ämtern und Ministerien nach und prüfen in besonders schwerwiegenden Fällen auch juristische Schritte.

Es handelt sich hierbei nicht um einen Pranger oder um Denunziation, sondern um ein legitimes Mittel zur Stärkung von Freiheit und Demokratie. Sachsens Schulen müssen tolerant unterrichten. Einseitige Indoktrination von Schülern darf es nicht geben!

Mehrfach hatte die AfD-Fraktion bereits versucht, per Kleinen Anfragen entsprechenden Vorwürfen an Sachsens Schulen nachzugehen. Immer wieder schob die Staatsregierung die Verantwortung für Lerninhalte und Unterrichtsgestaltung an die Schulen zurück. Eine parlamentarische Kontrolle ist somit beinahe unmöglich. Deshalb ist es umso wichtiger, Schülern und Eltern nun eine Plattform anzubieten, über die sie mit Abgeordneten der Alternative für Deutschland zum Thema Unterrichtsinhalte kommunizieren können.“


Video: AfD-Fraktion startet Demokratie-Projekt für Sachsens Schulen: „Lehrer-SOS“! (30:41)

Video: Joachim Sondern: AfD setzt sich für politisch neutrale Schulen ein (09:37)

An dieser Stelle soll ein ehemaliger Schüler, zu Wort kommen, der aufzeigt, wie sehr manche Schüler, die eine politisch andere Meinung als ihre linksorientierten bzw. muslimischen Schüler und Lehrer haben, zu leiden haben. Sie werden denunziert, gemobbt, auf sie wird eingedroschen und niemand aus der "Schule ohne Rassismus" unternimmt etwas dagegen.

Die AfD-Fraktion in Hamburg hat jetzt die Initiative ergriffen gegen die politische Indoktrination an deutschen Schulen. Seit Jahrzehnten werden Kinder in Schulen politisch einseitig erzogen. Pädagogen beeinflussen oftmals die freie Meinungsbildung, indem sie die links-grüne Ideologie fördern. Bereits inmitten der 90er Jahren wurde dieses perfide Spiel innerhalb der Schule praktiziert.


Video: Joachim Sondern: AfD setzt sich für politisch neutrale Schulen ein (09:37)

Hier ist Teil 2/2 über das Neutralitätsgebot an den Schulen

Siehe auch:

Video: Thilo Sarrazins Fakten gegen moslemische Wunschvorstellungen bei Servus-TV (67:06)

50 % der Deutschen würden Grün wählen – solange es ihnen gut geht

Video: Maybritt Illner: Nach Bayern, vor Hessen – wie schnell verfällt Merkels Macht? (66:07)

Gemälde von Chagall zu anstößig für Facebook: Picasso-Museum darf nicht für Chagall werben

Die Gutmenschenkrankheit ist heilbar: Wer Migranten fordert, der wird sie bekommen

Katja Kipping’s Traum: Öffnet die Grenzen, lasst herein, wer herein will!

Elmar Hörig: Fuck the president

Akif Pirincci: Schock: Drei Migranten wollen "naziverseuchtem" Deutschland auswandern

Video: Dr. Nicolaus Fest (AfD): Die Herrschaft Merkels ist die Herrschaft der Lüge (04:15)

17 Okt


Video: Nicolaus Fest (AfD): Die Herrschaft Merkels ist die Herrschaft der Lüge (04.15)

Ausgerechnet die Gründung von Juden in der AfD war für deutsche Medien ein gleichsam antisemitischer Akt. Schon klar! Es sind übrigens dieselben Medien, die lauthals „Refugees welcome“ riefen – und damit „Antisemiten willkommen“.

Denn dass Muslime aus arabischen Ländern fast durch die Bank Antisemiten sind, war jedem klar, der die dortigen Verhältnisse kennt, die antisemitische Indoktrination durch Medien, Koranschulen, Militärdienst. Wer diesen Leuten die Grenze öffnete, der wusste, wer ins Land kommt!

Nicht zufällig sind die meisten Medien, die Merkels Grenzöffnung lobten, pro-muslimisch und pro-palästinensisch – und sehr oft selbst antisemitisch. Oder haben alle die antisemitische Karikatur vor einigen Wochen in der Süddeutschen vergessen, die grotesk einseitigen palästinenserfreundlichen Berichte in Tagesschau und heute, die Rechtfertigung des muslimischen Antisemitismus auf ZEIT-Online?

Und wenn man, wie ich im Sommer 2014 in BILD am SONNTAG, vor genau jenem Antisemitismus warnte, kostete das den Job – unter dem Beifall all jener, die heute der AfD Antisemitismus vorwerfen. (Weiter im Video von Nicolaus Fest).

Video: Die Woche COMPACT: Bayern strafen CSU ab, Bundestag für Masseneinwanderung (38:54)


Video: Bayern strafen CSU ab, Bundestag für Masseneinwanderung: Die Woche COMPACT (38:54)

Video: AfD-Party zur Bayerischen Landtagswahl mit Weidel und Ebner-Steiner (08:16)


Video: AfD-Party zur Bayerischen Landtagswahl mit Weidel und Ebner-Steiner (08:16)

Video: Wahl in Bayern: Warnsignal für Deutschland? (Deutsche Welle) (42:34)


Video: Wahl in Bayern: Warnsignal für Deutschland? (Deutsche Welle) (42:34)

Moderatorin Tina Gerrhäusser diskutiert mit Franziska Reich (Stern-Autorin), Alexander Kissler (Cicero) und Malte Lehming (Tagesspiegel)

Siehe auch:

Bayern: Mitglied der ‚Jungen Alternativen‘ wird wegen gewaltfreiem Protest mit Sprühkreide und roter Farbe (Kunstblut) die Haustür aufgebrochen und brutal aus dem Bett gezerrt

#Unteilbar-Demo in Berlin: usw. – eine obskure Truppe aus Linken, Antifa, Antidemokraten, Israel-Feinden, Salafisten und sonstigen „Gut“-Menschen

Elmar Hörig: Deutschland begeht gerade Selbstmord! R.I.P. – War ne tolle Zeit

Grüne Waldvernichter: Der Hambacher Forst als Quasireligion: Schwarz-Grün holzt in Hessen ab

In München fallen 42,5% auf die GRÜNEN rein – AfD in München nur bei 3,7%

Indoktrination, Lüge, Halbwahrheit, Hetze – Angekommen im real existierenden Merkelismus

3 Sep

Conservo

(www.conservo.wordpress.com)

Von Michael Kornowski *)

Wenn eine Politkaste mitsamt einem Gros der Medien zu neuen Jakobinern mutiert…

  • wenn Berichterstattung Indoktrination, Lüge, Halbwahrheit und Hetze weicht,
  • wenn 6.000 Teilnehmer einer Demonstration pauschal als Extremisten und Terroristen verurteilt werden,
  • wenn der (durch illegale Einwanderer verursachte) Tod eines jungen Mannes den Medien vollkommen am Arsch vorbeigeht,
  • wenn sich Politiker Bomben auf das eigene Volk wünschen und der Bundespräsident für ein Konzert linksextremer Bands wirbt,
  • wenn man von Menschenjagd spricht, die es nicht gegeben hat, während der Terror vom G20-Gipfel verniedlicht wird und wenn ein Zensurminister nach Verteidigung der Demokratie schreit …

Ursprünglichen Post anzeigen 157 weitere Wörter

Ungarn verordnet Kindergärten „patriotische Erziehung“ – Warum nicht auch in Deutschland?

24 Aug

heimatliebe_pimmelpuppenFrühkindliche Schulung in Vaterlandsliebe: Nachdem die Orbán-Regierung bereits „patriotische Erziehung“ für Gymnasien vorgeschrieben hatte, folgen nun die Kindergärten. Sprüche, Reime und Lieder aus ungarischen Volksfabeln sollen die Vaterlandsliebe stärken. Ungarns Regierung will Kindergarten-Kindern eine markante „patriotische Erziehung“ angedeihen lassen. Grundlage der Kindergartenpädagogik seien „das nationale Identitätsbewusstsein, die christlichen kulturellen Werte, die Heimatliebe und die Bindung an Vaterland und Familie“. >>> weiterlesen

Katrin Ebner-Steiner (AfD) schreibt:

Ungarn erneut Vorbild! Ungarn verordnet Kindergärten „patriotische Erziehung“. „Frühkindliche Schulung in Vaterlandsliebe: Ungarns Regierung will Kindergarten-Kindern eine markante „patriotische Erziehung“ angedeihen lassen. Grundlage der Kindergartenpädagogik seien „das nationale Identitätsbewusstsein, die christlichen kulturellen Werte, die Heimatliebe und die Bindung an Vaterland und Familie“.

In den bayerischen Schulen soll an erster Stelle die Vermittlung von Wissen und Fähigkeiten stehen. Eltern, Schüler und Lehrer stehen in der Pflicht, dass Schüler ausbildungs- und arbeitsfähig werden. Das oberste Ziel der Schule muss es sein, mündige und selbstständig denkende Menschen heranzubilden. Nach den Wertvorstellungen unserer christlich- abendländischen Gesellschaft und der bayerischen Verfassung sind alle Schüler im Geiste der Demokratie und in einer traditionellen Verantwortung zur bayerischen Heimat und dem deutschen Volk zu erziehen.

Statt der immer weiteren Durchdringung der Gesellschaft mit der Gender-Ideologie ist das bewährte traditionelle Familienbild zu stärken. Für die bayerische #AfD hat das Kindeswohl die höchste Priorität: Die Indoktrination der Kinder und Jugendlichen durch Frühsexualisierung [und Homosexualisierung] und die damit verbundenen psychischen und körperlichen Eingriffe in die freie sexuelle Entwicklung sind zu beenden. Es wird Zeit für eine neue Politik! Bayern braucht die Alternative! Am 14.10.2018 haben Sie in Bayern die Wahl. Machen Sie uns stark! Ändern Sie die Politik!

Wolfgang schreibt:

Ungarn: Grundlage der Kindergartenpädagogik seien „das nationale Identitätsbewusstsein, die christlichen kulturellen Werte, die Heimatliebe und die Bindung an Vaterland und Familie“. Deutschland: Grundlage der Kindergarten- und Schulpädagogik sind "die Austreibung nationalen Identitätsbewusstseins, der Aufbau einer multikulturellen grenzenlosen Toleranz, die Zerstörung rechtsextremer Narrative wie `Heimatliebe` und `Vaterland` und Umdeutung von `Familie`. "

Hansi schreibt:

Ungarn, ein Land, dass immer mehr mein Interesse weckt….da ich Kinder habe, mache ich mir natürlich Sorgen, wo diese noch unbeschwert und unbekümmert aufwachsen können… Deutschland ist es definitiv nicht mehr, selbst auf dem Land wird es immer bunter….

Noch ein klein wenig OT:

Video: Henryk Stöckl: Alexander Gauland (AFD) im ZDF-Sommerinterview: "Sie haben nichts drauf!" (15:11)

Ich finde Henryk Stöckl deckt sehr gut auf, mit welchen üblen Methoden Michael Walde, dieser staatshörige Moderator der Lügenmedien, beim ZDF-Sommerinterview, arbeitet, um Prof. Dr. Alexander Gauland (AfD) zu verunglimpfen.


Video: Henryk Stöckl: Alexander Gauland (AFD) im ZDF-Sommerinterview (15:11)

Meine Meinung:

Und da wir gerade bei den öffentlich-(un)rechtlichen Medien sind, möchte ich noch auf die aktuelle Berichterstattung über den Vorfall bei der Pegida-Demonstration in Dresden eingehen, bei der ein Kriminalbeamter das ZDF bei der Berichterstattung gehindert haben soll. Dieser Vorfall wird genüsslich in allen Tagesschauen rauf und runter gezeigt. Es hat heute Morgen sogar eine Sondersendung gegeben, um fleißig gegen Pegida und die AfD zu hetzen. Man denke daran, dass bald Wahlen in Sachsen sind und die AfD scheint mittlerweile sogar die stärkste Partei zu sein. Also muss man einen Grund finden, um ordentlich auf die AfD einzudreschen.

Im Grunde genommen war das ein ziemlich harmloser Vorfall, der aber mächtig aufgebauscht wurde. Ich habe auch so meine Probleme mit der angeblich freien Berichterstattung, denn von ARD und ZDF erwarte ich schon lange nicht mehr, dass sie neutral über Pegida und die AFD berichten. In der Regel wird über beide im Fernsehen in übelster Form gehetzt. Mit neutraler Berichterstattung hat das jedenfalls nichts zu tun. Es sind staatlich angeordnete Hetzberichte, um der AFD zu schaden.

Warum sollte man eigentlich nicht das Recht haben, selber zu entscheiden, wer über die Veranstaltung berichten darf? Darf man nicht die Journalisten und Medien von der Berichterstattung ausschließen, von denen man ganz genau weiß, dass sie alles ins Negative ziehen und immer wieder Lügen oder Halbwahrheiten verbreiten, um die Veranstalter zu schädigen? Meines Wissens wird das bei den Parteitagen doch auch gemacht. Warum also sollte es Pegida nicht erlaubt sein, zu entscheiden, wer über die Veranstaltung berichten darf und wer nicht?

Und dann erzählen uns ausgerechtet die öffentlich-rechtlichen Medien was von Pressefreiheit, in einem Land, in dem die Meinungsfreiheit immer weiter eingeschränkt wird, in dem die sozialen Medien immer stärker zensiert, gesperrt und gelöscht werden. Die Selbe Einseitigkeit präsentieren uns tagtäglich die öffentlich-rechtlichen Volksverblöder. Ein ausgewogenes Programm sieht jedenfalls anders aus. Aber stets den moralischen Zeigefinger heben. Ihr Ars***** vom ÖR, ihr kotzt mich mit eurer Heuchelei und Verlogenheit schon lange an.

Da wird tagelang in Endlosschleife über so eine harmlose Behinderung berichtet, bei der niemand ernsthaft zu Schaden kam. Wenn aber Gegendemonstranten mit brutaler Gewalt gegen AfD-Mitglieder und Pegida-Anhänger vorgehen und etliche Menschen schwer verletzen und erheblichen Sachschaden anrichten, dann schweigen die ÖR-Lügenmedien.

Oder wenn in Offenburg ein Hausarzt in seiner Praxis von einem Somalier erstochen wird, wobei die 10-jährige Tochter des Arztes die Tat mit ansehen musste, dann wird darüber mit keiner Silbe im Fernsehen berichtet, und zwar aus dem einfachen Grund, weil man die Tat mit allen Mitteln vertuschen will.

irrenhaus_deutschland

Tatjana Festerling schreibt:

Und nun äußern sich auch die Schweizer zur stümperhaften Polit-Show in Merkelstan. Und ziehen die richtigen Schlussfolgerungen. Natürlich hatten die Linken in der Faschokratie [Deut-]Schland noch eine Rechnung offen mit der sächsischen Polizei! Denn die war es, die im rot-grün versifften Hamburg beim G20 für Ordnung sorgte. Das ist natürlich eine narzisstische Kränkung sondergleichen für den links-grünen Über-Ober-Herrenmenschen!

Und so dachte man sich ganz pfiffig: "Mensch, wir haben da doch noch diese Widerstandssimulation Pegida [Tatjana hat sich bekanntlich mit Pegida verkracht – I ♥ Pegida], lass uns die doch noch mal benutzen, um den Säcken von der sächsischen Polizei und gleich dem CDU-Ministerpräsidenten Kretschmann einen reinzuwürgen. Dann können wir hinterher "Rücktritt!" kreischen und Merkel kann was von Pressefreiheit labern. Sieht nach ner Win-Win-Situation aus, machen! Also, schick mal den LKA Mann mit ’nem Schlapphütchen los und lass den sich in die Kamera drängeln. Den Rest erledigen dann unsere Leute beim ZDF."

Und dann das! Erst waren die deutschen Kartoffeln noch so schön drauf und empörten sich "Auch ein LKA Mann darf privat eine Meinung haben!" Hihihi. Ja, ja, das kam vorzugsweise von den naiven Wessis. "Nö, da ist nix dran!" Habe ich selber zu hören bekommen. Ja, es ist diese erschreckende Naivität, die Deutschland in die Scheiße geritten hat.

Ganz anders die Ossis. Die, mit denen ich einen Abgleich getätigt hatte für meine These von Anfang an, sagten sofort: "Das Ding stinkt!" Tja, und jetzt hat die FDJ Schlampe sich vor internationalen Kameras geäußert – so wie geplant, aber völlig ungeplant sehen immer mehr in Deutschland und international, dass hier auf stümperhafteste Weise eine Volksverarschungsnummer durchgezogen wurde, die nun wohl gegen die Wand fährt. Und wir haben wieder was zum Lachen, denn nicht mal ’ne ordentliche false flag kriegt die linke Mischpoke heute noch hin!

Die Neue Zürcher Zeitung schreibt:

Die absurde Aufregung um den Pegida-Mann mit der Woody-Allen-Kappe. Ein Pegida-Demonstrant wird zur Person der Zeitgeschichte und löst einen Skandal aus, der allenfalls ein Skandälchen ist. Die deutsche Justizministerin fordert Aufklärung wie bei einem Schwerverbrechen, und die sächsische Polizei wird als «Pegizei» verunglimpft. >>> weiterlesen

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) plädiert für Koalitionen mit den Linken

Daniel GüntherCDU-CSU-SPD-Grüne & Linke – nun wächst zusammen, was schon lange zusammengehört. Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther (CDU), 55, hat seiner Partei zur „Offenheit für Koalitionen mit der Linkspartei“ in Ostdeutschland geraten. Wenn Wahlergebnisse es nicht hergäben, dass ein Regierungsbündnis gegen die Linke gebildet wird, „muss die CDU pragmatisch sein“, erklärte Günther am Samstag in der Rheinischen Post. „Wenn da vernünftige Menschen in der Linkspartei am Werk sind, vertut man sich nichts damit, nach vernünftigen Lösungen zu suchen.“ >>> weiterlesen

Meine Meinung:

Und wenn alle Stricke reißen, dann geht man, wie in Brandenburg und Schleswig-Holsten, sogar mit dem Teufel den Linken ins Bett, was zeigt, dass die Medien und die etablierten Politiker aus demselben morschen Holz geschnitzt sind. Für den Machterhalt gehen sie halt über Leichen und sind sogar bereit, das eigene Volk auszurotten. Und ich frage mich, wo Daniel Günther vernünftige Menschen bei den Linken ausgemacht haben will? Was hier am Wirken ist, ist reiner Machterhalt, man will sich nicht vom lukrativen Schweinetrog der Macht und Privilegien vertreiben lassen, sondern sich weiter die Taschen vollstopfen und wenn man dafür seine Seele, sein Volk und seine Heimat verkaufen müsste.

Siehe auch:

Niedersachsen: AfD startet #MähToo-Kampagne gegen das betäubungslose Schächten von Tieren durch Muslime

Italienische Regierung will „Opferfest“ Gemetzel verbieten

Unsere Gesellschaft verroht: Migranten greifen Polizisten an – deutsche Kinder werden ins Krankenhaus geprügelt

Michael Mannheimer: Kommt die Rettung Europas durch die neuen patriotischen Regierungen Italiens und Österreichs?

Video: Stefan Schubert über seinen Bestseller „Die Destabilisierung Deutschlands“ (37:52)

Massenhafter Missbrauch des Gesundheitssystems: Dialyse-Plätze und Intensivstationen mit Aserbaidschanern belegt

Südafrika beginnt mit der Enteignung der Weißen

Der Islam gehört nicht zu Deutschland: Keine Moschee in meiner Stadt!

21 Mrz

Pforzheim_Enzauenpark_mit_Blick_zur_MoscheeBy Dopse77 – Moschee in Pforzheim, CC BY-SA 3.0

Mehr Informationen über den Islam und die Moschee-Verbände in Deutschland erfahren Sie durch die „Kleine unkorrekte Islam-Bibel“ (320 Seiten) von Peter Helmes, die in diesen Tagen erscheint: Bestellung und Bezug kostenlos bei „Die Deutschen Konservativen e. V.“, Beethovenstr. 60, 22083 Hamburg, Tel.: 040 / 299 44 01, info@konservative.de (Schon zugesandte Bestellungen bitte nicht nochmals einreichen.) Mein Tip: Kleine Spende wäre hilfreich, weil Peter Helmes etwa 53.000 Euro für Werbemaßnahmen beim Focus ausgegeben hat: Spenden bitte an Michael Mannheimer (unten auf der Seite)

Conservo

(www.conservo.wordpress.com)

Von Peter Helmes

Reden wir doch einmal Klartext – über Moscheen im Allgemeinen und im Besonderen!

Das größte Mißverständnis hierzulande bei diesem Thema besteht in der Begriffsdeutung: Als christlich-abendländisch geprägte Menschen denken wir bei „Gotteshäusern“ fast automatisch an Kirchen – sowohl baulich als auch inhaltlich gesehen. Das aber ist grundfalsch – und was den Islam betrifft, ein gefährliches Mißverständnis.

Denn Moscheen sind zwar auch „Gotteshäuser“, aber zu einem viel bedeutenderen (räumlichen und inhaltlichen) Umfang Begegnungsstätten der Moslems und Stätten der Indoktrinierung. Hier werden nicht nur „fromme“ Predigten gehalten, sondern in einem starken Maße auch Haßpredigten, die zum Kampf gegen die „Ungläubigen“ aufrufen – eine bei uns gänzlich unbeachtete (unterdrückte?) Interpretation.

– Moscheen sind auch Zentren des Terrors gegen „Ungläubige“ und Machtzentralen des Islam bei der Aufrechterhaltung seiner Herrschaft

Moscheen waren schon immer – und sind es bis heute – die militärischen Zentralen bei der Eroberung nichtislamischer Gebiete…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.009 weitere Wörter

%d Bloggern gefällt das: