Tag Archives: IMD

Deutschland rutscht aus der Top-Ten der führenden Wirtschaftsnationen – Jetzt beeindruckt der Osten

1 Jun

DWO-WI-Weltwirtschaft-1

Der Standort Deutschland verliert an Attraktivität. Anders als im Vorjahr gehört die wirtschaftsstärkste Nation Europas aktuell nicht mehr zu den zehn wettbewerbsfähigsten Ländern der Welt. Dies zeigt das internationale Ranking der 60 leistungsstärksten Staaten, welches das schweizerische IMD World Competitiveness Center in Lausanne veröffentlichte. >>> weiterlesen

Meine Meinung:

Diese Tendenz wird sich vermutlich in den kommenden Jahren  fortsetzen. Aber was macht das schon, sind wir nicht die Weltmeister der Herzen und in der Flüchtlingspolitik sowie bei der finanziellen Unterstützung muslimischer Integrationsverweigerer auf Platz eins? Erst wenn alle gleich arm sind, haben wir das Ziel erreicht. Wieso die Forscher die massenhafter Zuwanderung ungebildeter Migranten als einen positiven Effekt einstufen, ist mir ein Rätsel.

Dies zeigt die ganze Fragwürdigkeit dieser Studie. Es mag zwar sein, dass die Zuwanderung den Altersdurchschnitt senkt, aber die meisten Zuwanderer zahlen keine Steuern, sondern belasten den Haushalt und zwar auf Jahrzehnte. Niemand fragt nach den gesellschaftlichen Veränderungen, die die Zuwanderung von Millionen von ungebildeten muslimischen Migranten mit sich bringt. Langfristig wird sich die Zuwanderung als äußerst ungünstig erweisen. Wir werden uns eines Tages wünschen, wir hätte diese Migranten nie aufgenommen, weil sie die westliche Gesellschaft vor unlösbare Probleme stellt und sie zerstört.

In der Massenzuwanderung von integrationsunwilligen Muslimen drückt sich nichts anderes als das vollkommene Versagen der Familienpolitik aus, was dazu führte, dass Deutsche millionenfach ihre Kinder abtrieben, anstatt ihnen eine lebenswerte Zukunft zu bieten. In der Massenzuwanderung drückt sich außerdem der vollkommen irrsinnige Wunsch nach einer multikulturellen Gesellschaft, nach einer Gesellschaft, in der alle Menschen gleich sind, aus. Der Traum von der multikulturellen Gesellschaft wird früher oder später zerplatzen wie eine Seifenblase und höchstens zu Unruhen, Aufständen und Bürgerkriegen führen.

Ohne gut ausgebildete Techniker, Ärzte, Mediziner, Ingenieure, Wissenschaftler und Akademiker wird Deutschlands Wohlstand immer weiter abnehmen. Aber woher sollen diese Fachkräfte denn kommen? Etwa aus dem Kreis der Migranten? Von dort kommen vielfach Sozialhilfeempfänger, Kriminelle, islamische Fanatiker und Bildungsverweigerer, die wirtschaftlich gesehen kein Gewinn sind, sondern die Sozialkassen belasten. Man sollte es ihnen verweigern, sich jahrelang in der sozialen Hängematte auszuruhen und nach einer gewissen Zeit sämtliche sozialen Leistungen streichen. Die führenden Wirtschaftsnationen, auch der Ostblock, zeigen wie es geht.

Noch ein klein wenig OT:

Magdeburg: Antrag der AfD löst scharfe Kritik im Landtag aus

afd_sachsen_anhalt

Wörtlich heißt es in dem AfD-Antrag: "Damit kann nun wirksam gegen den Asylmissbrauch der Einwanderer aus diesen Ländern  [Tunesien, Marokko und Algerien] vorgegangen und der Schutz der Bevölkerung vor deren hoher Kriminalität gewährleistet werden." Zudem wird behauptet: "Insbesondere trägt diese Maßnahme zum Schutz der Frauen bei, die oftmals Ziele von sexistischen Übergriffen werden." >>> weiterlesen

Meine Meinung:

Endlich spricht einmal jemand die Wahrheit im Landtag aus. Und was machen die feigen etablierten Parteien, sie versuchen die AfD mit ihrer verlogenen politischen Korrektheit als rassistisch zu diffamieren. Noch immer versuchen die etablierten Parteien die Kriminalität der Tunesier, Marokkaner und Algerier, sowie die sexuellen Belästigungen und Vergewaltigungen der Frauen unter den Tisch zu kehren, anstatt etwas gegen die kriminellen Migranten zu unternehmen.

Die Fußball-Nationalmannschaft heißt jetzt nur noch „Die Mannschaft“ – Der neue Name kommt von Angela Merkel

die_mannschaftLukas Podolski, Jonas Hector und Bastian Schweinsteiger (v.l.) vor dem neuen Mannschaftsbus
 

Vergessen Sie das Wort Nationalmannschaft. Ab sofort heißt unser DFB-Team nur noch „Die Mannschaft“! So steht‘s auch auf dem Bus. Gestern stellte Oliver Bierhoff, der Manager von „Die Mannschaft“, das neue Logo vor. Bierhoff: „Bei der WM in Brasilien ist auch international diese Mannschaft im besonderen wahrgenommen worden. Die Verbindung, die Identifikation ist da. Das haben wir aufgenommen.“ Die Grund-Idee hatte Angela Merkel, als die Kanzlerin in Rio in der Kabine den WM-Sieg mitfeierte und sie „Die Mannschaft“ nannte. >>> weiterlesen

Drom Drom schreibt:

Jetzt dürfen wir nicht einmal mehr "National" sein, streicht doch gleich unsere Geschichte und das Wort Deutsch. Früher konnte man die "Deutschlandfahne" wenigstens noch zur Fußball-WM schwenken ohne als "Rechts" zu gelten. Jetzt nicht einmal mehr das.

Meine Meinung:

Und wenn ich daran denke, wie die linken Deutschlandhasser regelmäßig zur Fußball-Weltmeisterschaft und -Europameisterschaft deutsche Fahnen von den Autos reißen und verbrennen… Wer Deutschland nicht liebt, soll Deutschland verlassen!

Hans LangeNase schreibt:

Politisch korrekte Ausdrücke könnten auch sein: Die MulitKulti-Mannschaft – Die bunte Mannschaft – Die Mannschaft gegen rechts – Die Fachkräfte – Leute, ich glaub, ich brauch ‘nen Kaffee.

Linz/Österreich: 17-Jährige von algerischem Asylbewerber vergewaltigt: Suche nach weiteren Opfern

algerischer_vergewaltiger

Eine 17-Jährige ist in der Nacht vom 29. April in einem Park in der Linzer Innenstadt vergewaltigt worden. Als mutmaßlicher Täter konnte ein 35-jähriger Algerier ausgeforscht werden. Die Polizei vermutet jedoch, dass der Festgenommene weitere Straftaten auf dem Gewissen haben könnte. >>> weiterlesen

Siehe auch:

2017 ist Bundestagswahl – Die Jagd auf die AfD hat begonnen

Video: Uwe Steimle – Kabarettist mit Charakter

Innere Immigration – wie aus einer Grünenwählerin eine Grünenhasserin wurde

Alexander Gauland (AfD): Ich habe Boateng nicht beleidigt

Hamburger Grünenpolitikerin Stefanie von Berg fordert Moscheen in jedem Hamburger Bezirk

Asyl-Irrsinn: Syrischer „Flüchtling“ kann 20 Kinder und drei Frauen nach Dänemark holen

%d Bloggern gefällt das: