Tag Archives: Großbritannien

Großbritannien: Über 80 Prozent der über 40-jährigen die sich mit Corona infiziert haben und ins Krankenhaus eingeliefert wurden, waren geimpft – 64% bis 80% der Verstorbenen (Ü60) waren geimpft

15 Jan

survaillance-report

Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern!

UK: 83-90% Geimpfte mit Covid-19 (Ü40) [1]

[1] Tabelle 10: Covid 19-Fälle nach Impfstatus zwischen Woche 49 und Woche 52 2021

Wie man aus Tabelle 10 ersehen kann, sind die meisten Patienten ab 40 Jahre, die sich in den Wochen 49 bis 52 im Jahr 2021 mit Corona infiziert haben, geimpft, besser gesagt sogar doppelt geimpft. Mit anderen Worten, mehr als 80% waren doppelt geimpft. Bei den über 70- bis 79-jährigen waren es sogar 90,1%.

64,2% Covid-Tote mit Impfung (Ü60)

Tabelle 11 (unten): Tote innerhalb von 60 Tagen nach positivem Covid-19-Test in den Woche 49 und 52 im Jahr 2021.

Wie man der Tabelle entnehmen kann ist die überwiegende Zahl der Verstorbenen geimpft. 64,2% der Covid-Toten bei den über 60-jährigen waren geimpft. Bei den Ungeimpften starben nur 30,7%

66% Geimpfte mit Covid-19 in der Notfallversorgung (Ü50)‼️

Die Daten der englischen Gesundheitsbehörde “Medicines and Healthcare Regulatory Agency (MHRA)” beweisen, dass die Impfungen die Zahl der Covid-19-Fälle und Covid-19 Toten deutlich erhöhen. Je älter die Patienten, desto größer ist das Risiko für Geimpfte zu erkranken und daran zu sterben im Vergleich zu den Ungeimpften!

Von wegen fast nur Ungeimpfte auf Intensivstationen, wie es uns Politiker und Leitmedien weismachen wollen! Mir scheint, wir werden von den Politikern, den “Experten” und den Medien schamlos belogen. Kennen wir das nicht schon aus der Klimadiskussion? Was hat sie dazu gebracht uns so zu belügen?

Quelle: UK Health Security Agency COVID-19 vaccine surveillance report vom 06.01.2022

https://assets.publishing.service.gov.uk/government/uploads/system/uploads/attachment_data/file/1045329/Vaccine_surveillance_report_week_1_2022.pdf

Um so höher die Impfquote, um so höher die Corona-Infektionen? (Inzidenz)?

11 Jan

inzidenzien-Europa

Um so höher die Impfquote, um so höher die Corona-Inkfektionen? (Inzidenz)?

Großbritannien: Familien mit behinderten Kindern wurde, inmitten der Pandemie, angeboten, auf Wiederbelebungsmaßnahmen zu verzichten

31 Dez

wiederbelebung

Die Bemühungen des Vereinigten Königreichs, den Nationalen Gesundheitsdienst (NHS) vor einer Überlastung während der Covid-19-Pandemie zu schützen, erstreckten sich Berichten zufolge auch auf die Frage an die Familien von behinderten Kindern, ob diese wiederbelebt werden sollten, wenn ihr Herz aufhört zu schlagen.

Sogenannte „Nicht-Wiederbelebungsanordnungen“, bekannt als DNACPR [1], wurden Familien von Kindern mit Autismus und anderen Lernbehinderungen angeboten, da man sich Sorgen über die Belastung des britischen Gesundheitsdienstes machte.

[1] DNACPR: Do Not Attempt Cardiopulmonary Resuscitation – deutsch: Keine kardiopulmonale [das Herz und die Lunge betreffende] Wiederbelebung versuchen

Den Familien wurde die Möglichkeit geboten, bei Routineuntersuchungen keine Wiederbelebung zu erhalten. So berichtete die Mutter eines 16-jährigen Jungen mit Down-Syndrom, dass ein Klinikmitarbeiter ihr bei einer Untersuchung die Möglichkeit der DNACPR für ihren Sohn anbot.

weiterlesen:

https://indexexpurgatorius.wordpress.com/2021/12/31/familien-mit-behinderten-kindern-wurde-inmitten-der-pandemie-angeboten-auf-wiederbelebungsmasnahmen-zu-verzichten/

https://www.radiorebelde.cu/english/news/british-children-with-disabilities-offered-do-not-resuscitate-orders-amid-pandemic-20211229/

Roland Tichy schreibt:

Deutschland ist das einzige Land der Welt, das während der globalen Energiekrise auch reiner Chuzpe [Dummheit, Verblendung, grün-roter Idiotie] leistungsfähige Superkraftwerke abschaltet – und dazu noch jubelt. Wie irre ist das denn?

https://twitter.com/RolandTichy/status/1476959757860843520

Meine Meinung:

Die grün-roten Geisterfahrer wachen erst auf, wenn Blackouts dafür sorgen, dass Deutschland ohne Strom in der Dunkelheit versinkt und das Chaos sich ausbreitet.

Video: Ein Blackout könnte Hunderttausende Tote zur Folge haben und einen Kollaps der Gesellschaft auslösen – Markus Gärtner im Gespräch mit dem Physiker Prof. Dr. Wulf Bennert (17:40)

https://nixgut.wordpress.com/2021/09/12/video-ein-blackout-konnte-hunderttausende-tote-zur-folge-haben-und-einen-kollaps-der-gesellschaft-auslosen-markus-gartner-im-gesprach-mit-dem-physiker-dr-wulf-bennert-1740/

Entspricht Omikron einer „natürlichen Impfung“?: In Südafrika sorgt Omikron für Erleichterung und Entspannung – in Deutschland für Hysterie und Panik

27 Dez

omikcon-variante

Vor zwei Tagen, als die regierenden Scharf- und Angstmacher anlässlich Heiligabend hierzulande wieder nichts besser zu tun hatten, als den Deutschen ihr weihnachtliches familiäres Beisammensein zum brandgefährlichen Russischen Roulette umzudeuten, ihnen die Feiertage madig zu machen [1]  und auch noch von dem vorbildlich Durchgeboostertsten Tests, Masken- und Kontakbeschränkungs-Rrituale wegen Omikron einzufordern, da vollzog sich knapp 10.000 Kilometer weiter südlich, in Südafrika auf demselben Längengrad Wundersames.

[1] https://twitter.com/karl_lauterbach/status/1474708296066117641?s=12

Denn in Südafrika, wo die Omikron-Variante nicht nur ihren Ursprung hat, sondern bereits die Durchdringung der Bevölkerung mit ihr als vorherrschender Variante weit fortgeschritten ist (und somit der Zustand eingetreten ist, vor dem bei uns als angebliche, abermals lockdownbegründende Apokalypse gewarnt wird), hob die Regierung nämlich gerade die Quarantäneregeln für symptomlos Omikron-Infizierte weitgehend auf.

Sie lockerte die Corona-Maßnahmen deutlich. Und zwar nicht aus „Leichtsinn“, sondern wegen offenkundiger und empirisch erwiesener Harmlosigkeit dieser neuen Corona-Variante.

Dabei stagnieren die Infektionen dort keineswegs; im Gegenteil: Sie explodieren förmlich. Bloß hat diese Entwicklung bei Omikron eben kaum noch einen Krankheitswert. Vor allem an Südafrikas Küste breitet sich das Virus aktuell rasend schnell aus – doch es juckt niemanden.

Für Deutsche, die binnen anderthalb Jahren dressiert wurden, nur noch kontextfrei [paranoia-artig] auf „Inzidenzen“ zu schauen, ein völlig unverständlicher Vorgang. Bei uns hat die politische Gehirnwäsche so hervorragend funktioniert, dass nur noch bezuglose „steigende Zahlen“ als numerischer Gradmesser einer angeblichen Bedrohung wahrgenommen werden.

Dass auch wir hier immer schon [seit zehntausenden von Jahren] mit Infektionskrankheiten gelebt haben und weiterhin leben, die permanente Inzidenzwerte in noch völlig anderen Dimensionen aufweisen (zum Vergleich Herpesviren: 7-Tages-Inzidenz 95.000, normale grippale Erkältungswellen: 7-Tages-Inzidenz bis zu 15.000; aktuell Corona heute: 220), konnte dem keinen Abbruch tun.


Meine Meinung:

Unser Immunsystem hat all diese Viren in den vergangenen Zehntausenden Jahren auch ohne einen Impfwahnsinn besiegt. Nun aber kommt eine durch und durch korrupte und kriminelle Pharmalobby, die sich an diesen Viren eine goldene Nase verdienen will und der keine Lüge zu schade ist, um die Bevölkerung mit allen Mittels zu belügen und zu betrügen.

Und es funktioniert wunderbar, weil die Mehrheit der Deutschen, feige, unwissend, obrigkeitshörig, gleichgültig, desinteressiert, wohlstandsverwahrlost und ungebildet ist.


Ein Glücksfall für die Herdenimmunität?

Wenn nun infolge Omikron die „Inzidenzen“ durch die Decke schießen, zugleich aber die Krankenhauseinweisungen im Verhältnis immer niedriger werden – wie es auch in Südafrika der Fall ist, dann ist dies ein Grund zur Entwarnung, und nicht zu der kriminellen, fast an Volksverhetzung grenzenden Panikmache der Regierenden.

Mehr noch: Es ist ein Glücksfall. Denn das Virus wird endemisch [es breitet sich in Deutschland aus] und bringt so die von ihm befallenen Populationen dem ursprünglichen Ziel einer Grund- bzw. Herdenimmunität, das die unwirksame und fragwürdige Experimentalimpfstoffe [mRNA- und Vektorimpfstoffe] seit einem Jahr notorisch verfehlen, immer näher.

Und exakt so wird Omikron in Südafrika inzwischen auch wahrgenommen: Laut Aussagen eines südafrikanischen Arztes wird die Infektion mit der neuen Mutante von vielen seiner Kollegen inzwischen salopp gar als „kostenloser Impfstoff” bezeichnet. Man vergleiche diesen Pragmatismus mit dem Impf-Ashram [Wahnsinn] in Deutschland!

In Südafrika hat die Politik nun reagiert – und zwar, anders als bei uns, natürlich nicht mit Panik-Framing, sondern sachgerecht und auf die einzig logisch vernünftige Weise: Sie setzte die Kontakt-Nachverfolgung bei Infektionsfällen aus, weil die Zahl der Krankenhauseinweisungen bei Omikron deutlich niedriger ist.

So präsentierte das „Nationale Institut für übertragbare Krankheiten“ (NICD) in Pretoria am Mittwoch eine Studie [2], die auf einen deutlich milderen Krankheitsverlauf der Coronavirus-Variante Omikron im Vergleich zur Delta-Variante hinweist – und die Wahrscheinlichkeit einer Einlieferung ins Krankenhaus, auf Basis der bisherigeren Daten, bei 80 Prozent (!) niedriger als bei Delta sieht.

Bild: Täglich neu bestätigte Covid-19-Fälle pro Millionen Menschen

daily-cases

[2] https://www.diepresse.com/6078407/omikron-welle-suedafrika-lockert-massnahmen

Und als weitere Folge dieser positiven Entwicklung lockert das Land auch mit sofortiger Wirkung seine Corona-Maßnahmen – und beendet sogar die Kontakt-Nachverfolgung bei Personen, die Infizierten zu nahegekommen sind. Selbst die bislang obligatorische Selbstisolierung wurde dabei aufgehoben.

Und: Tests sind künftig nur beim Auftreten entsprechender Symptome nötig. Lediglich bei Infizierten ist weiterhin eine zehntägige Quarantäne vorgeschrieben – nach deren Ende nun aber nicht einmal mehr ein Test nötig ist. Vor allem aber befindet sich Südafrika nun wieder auf der niedrigsten Stufe eines fünfstelligen Alarmsystems, die nur minimale Alltagsbeschränkungen vorsieht.

Das Gegenteil des Impf-Ashrams BRD

Im Klartext: In Südafrika sorgt der exakt identische Erreger also für Erleichterung und Entspannung, mit dem in Deutschland gerade neue Freiheitsberaubungen, rigorose Impfpflichten (inklusive Warnungen vor einer fünften bzw. sechsten Welle und eines erneuten angeblichen Hospitalisierungsansturms) „begründet“ werden.

Bei uns wird Omikron kontrafaktisch als Riesenbedrohung kommuniziert, mit der ab Dienstag der bereits beschlossene nächste „Lockdown Light“ – und im Januar dann voraussichtlich wieder massive Beschränkungen – legitimiert werden, und außerdem eine eigens aufgelegte milliardenteure Impfkampagne ausgerollt wird.

Wie kann so etwas sein? Wie ist es möglich, dass auch diesmal wieder – so wie im Prinzip seit Beginn dieser sogenannten Pandemie – verschiedene Regierungen zu ganz unterschiedlichen Beurteilungen und damit Strategien kommen, die in diesem Fall exakt gegensätzlich sind?

Was Deutschland betrifft, so kann mit Sicherheit festgestellt werden, dass die Aufrechterhaltung des Krisenmodus ein politischer Selbstzweck ist und keiner gesundheitspolitischen Notwendigkeit mehr folgt.  Wer das für abwegig hält und meint, es ginge um rational gebotene „Vorsicht“ dem kann man nur gute Besserung wünschen.

Es kann jedenfalls nur einer Recht behalten: Der, der alles laufen lässt oder der, der alles dichtmacht. Und was die bisherige Zwischenbetrachtung zeigt, ist dies, welch Wunder, leider nicht Deutschland – sondern es sind die Staaten, bei denen seit vielen Monaten eine Normalität quasi wie vor Corona herrscht (oder nie verschwunden war) – und die trotzdem nicht mehr Tote hat  als Deutschland.

Sie haben nicht nur weniger Tote als Deutschland, auch haben sie deutlich weniger Kollateralschaden infolge überschießender, unwirksamer und teils unsinniger Maßnahmen zu beklagen Und genauso werden es mit allerhöchster Wahrscheinlichkeit auch diesmal Südafrika, wie auch das ähnlich gelassene Großbritannien sein – und nicht das angstneurotische Lockdown-Germany, die im angemessenen Umgang mit Omikron die Nase vorne haben.

Vermutlich wird es immer ein Rätsel bleiben, wieso so viele Deutsche nicht ins Grübeln geraten und sich so gar nicht daran stören, dass sie permanent Masken tragen müssen, dass man eine beispiellose Impf-Apartheid unter Ausgrenzung aller Ungeimpften eingeführt hat, dass sie mit Kontakterfassung und Abstandsregeln gegängelt werden und nun wieder (Teil-)Lockdowns hinnehmen müssen.

Währenddessen sind etwa in Florida und Texas, aber auch in Schweden oder manchen osteuropäischen Ländern, all diese Schreckszenarien ausgeblieben. Die einzige Erklärungen sind Wagners Erkenntnis „Deutsch sein heißt, eine Sache um ihrer selbst willen zu tun”, und vor allem natürlich die deutsche obrigkeitsgeile Hörigkeit.

Meine Meinung:

Wie tief ist Deutschland, das einst das Land der Dichter und Denker war, gesunken, dass es heute jedes wissenschaftliche Denken abgelegt hat und sich heute von Südafrika sagen lassen muss, wie man eine solche Pandemie besiegen kann.

In Deutschland gibt es heute, wie in der Hitlerzeit, mehr feige und obrigkeitshörige Menschen, die zum Denken zu faul sind und die den Lügenmedien und skrupellosen Politikern bis zum bitteren Untergang folgen. Führer befiehl, wir folgen dir.

Neverforgetniki schreibt:

In Irland sind 91% der Anspruchsberechtigten vollständig geimpft. Nachtclubs müssen schließen, Restaurants dürfen nur zur Hälfte belegt sein, Hausärzte müssen wegen vielen Corona-Fällen andere Leistungen rationieren. Und ihr wollt uns erzählen, eine Impfpflicht bringt Freiheit?

https://twitter.com/nikitheblogger/status/1475536455904776193

kein-omocron

Video: Werden die Menschen auf deutschen Intensivstationen zu Tode gepflegt? (02:22)

19 Dez

totgepflegt

Video: Werden die Menschen auf deutschen Intensivstationen zu Tode gepflegt? (02:22)

Minute 00:05

In Großbritannien ist die Inzidenz wesentlich höher, aber die Belegung auf den Intensivstationen niedriger als in Deutschland. Worauf führen sie das denn zurück? Ist die Omikronvariante möglicherweise nicht so gefährlich? Oder sind die Briten einfach besser durchgeimpft im Vergleich zu Deutschland?

Die Omikron-Variante macht nicht solch einen großen Unterschied. Die Briten haben zwar sehr viele Fälle, aber die Einweisung auf den Intensivstationen in den Krankenhäusern, die hat nicht zugenommen durch die Omikron-Variante.

In England hat man weniger Intensivbetten, aber man weist auch später ein auf die Intensivstation, als in Deutschland. In Frankreich, in den Niederlanden und in der Schweiz ist es ähnlich.

Die Inzidenz in Frankreich ist höher als in Deutschland, aber es liegen viel weniger Menschen pro Hunderttausend auf der Intensivstation, auch in der Schweiz, nur die Hälfte derjenigen, die in Deutschland auf der Intensivstation kommen. Man weist später ein.

Viele der nicht-invasiven Beatmungen [1] werden auch in den Normalstationen durchgeführt. Interessant ist auch dazu, dass in Deutschland die Sterberate am höchsten ist. Wir haben die größte Anzahl an Intensivbetten, wir haben die meisten Personen pro Hunderttausend Erkrankte auf den Intensivstationen und haben die höchste Sterberate in Europa.

Das ist sicherlich ein systematisches Problem, das man genau analysieren muss, denn das passt ja alles irgendwie nicht sehr gut zusammen.

[1] nicht invasiv: Patienten bei denen keine Geräte und Katheder (Beatmungsgeräte) in den Körper eingeführt werden.

https://de.wikipedia.org/wiki/Nichtinvasiv

Deutschland weist viel mehr Menschen auf Intensivstationen ein, die dann überproportional häufig dort sterben

Minute 01:31

Das hört sich aber jetzt fast so an, als würden sie davon ausgehen, dass die Menschen auf der Intensivstation zu Tode gepflegt werden.

Weiß jemand, in welcher Sendung das Video gezeigt wurde. Kennt jemand dem Arzt aus Erfurt?

Video: Carolin Matthie: Vlog #969 – Werden Geimpfte jetzt nach dem Vorbild Indiens in Klassen unterteilt? – Söder über Mertens (STIKO) not amused, weil er sein Kind nicht impfen lassen will? (19:17)

4 Dez

carolin-969

Video: Carolin Matthie: Vlog #969 – Werden Geimpfte jetzt nach dem Vorbild Indiens in Klassen unterteilt? – Söder über Mertens (STIKO) not amused, weil er sein Kind nicht impfen lassen will? (19:17)

Minute 01:20

Berlin zieht Impfbusse aus dem Verkehr – Die Impfbusse sind nicht winterfest

Der Senat zieht vier Doppeldecker fürs mobile Impfen aus dem Verkehr. Sie haben keine Standheizung. Das Deutsche Rote Kreuz weist Kritik an der Organisation zurück.

https://www.tagesspiegel.de/berlin/rotes-kreuz-aergert-sich-ueber-senat-berlin-stellt-impfbus-angebote-ein-fahrzeuge-nicht-winterfest/27857660.html

Minute 04:23

München: Falschmeldung über Testpflicht verbreitet: Wut-Video aus der Leichenhalle – Münchner Uniklinik kündigt Mitarbeiterin

https://www.tagesspiegel.de/gesellschaft/panorama/falschmeldung-ueber-testpflicht-verbreitet-wut-video-aus-der-leichenhalle-muenchner-uniklinik-kuendigt-mitarbeiterin/27854844.html

Hier findet ihr das Video:

krankenschwester-hausverbot

https://reitschuster.de/post/erschuetternde-wutrede-einer-pflegekraft-am-limit/

Siehe auch:

Video Boris Reitschuster: Erschütternde Wutrede einer Krankenhaus-Mitarbeiterin am Limit: “Ich hab die Schnauze so gestrichen voll und keiner macht die Fresse auf.”  (04:42)

Minute 07:42

Niedersachsen will die Testpflicht bei 2G plus für Menschen mit „Booster“ abschaffen. Aus der Zwei-Klassen-Gesellschaft wird eine Mehr-Klassen-Gesellschaft. Mit Abstufungen auch unter Geimpften. Vielleicht sollte man wie bei den Kasten in Indien Farbmarkierungen einführen?

https://t.me/reitschusterde/3352

Minute 11:23

Star-Comedian Mirco Nontschew (†): Er stirbt im Alter von nur 52 Jahren – Polizei ermittelt

https://www.bunte.de/stars/star-news/trauerfaelle/star-comedian-mirco-nontschew-er-stirbt-im-alter-von-nur-52-jahren.html

Minute 12:25

Stiko-Chef Thomas Mertens will eigenes Kind nicht impfen und bekommt jetzt Breitseite von Markus Söder

Mertens hatte am Mittwoch (1. Dezember) im FAZ Podcast für Deutschland erklärt, dass er sein eigenes siebenjähriges Kind derzeit nicht impfen lassen würde.

Er begründete seine Entscheidung damit, dass es außer der Zulassungsstudie „keinerlei Daten“ über die Verträglichkeit des Impfstoffs in der Gruppe der Kinder zwischen fünf und elf Jahren gebe. Außerdem seien aus den aktuellen Publikationen kaum Aussagen über Langzeitfolgen möglich.

Stiko: Ständige Impfkommission

https://www.merkur.de/politik/corona-impfung-kinder-markus-soeder-stiko-chef-befangenheit-91156692.html

Minute 14:15

Verfassungsschutz-Erkenntnisse Thomas Strobl (CDU) warnt vor Radikalisierung von Querdenkern durch die Impfpflicht

https://www.sueddeutsche.de/politik/corona-aktuell-rki-neuinfektionen-inzidenz-laschet-interview-1.5475585

Andy Za

Ein Bekannter von meinem Partner und mir, 23 Jahre jung, sportlich hat sich die 1 von 2 Impfungen abgeholt. Hat sich abends schlafen gelegt und ist am nächsten Morgen blind aufgewacht. Nach langen Arzt hin und her hat einer bestätigt kommt von der Impfung. 203..Hamburg

https://twitter.com/AndyZa14/status/1466821007696662528

Stephan Brandner (AfD)

Jahrzehntelange „#Demokratieerziehung“ hat nichts gebracht (oder war genau das beabsichtigt?): Binnen weniger Wochen sind sehr viele Deutsche wieder willfährige, denunziationsfreudige, spießbürgerliche Untertanen & Spitzel geworden… Wie konnte das passieren?

https://twitter.com/StBrandner/status/1467075130924879876

Boris Reitschuster

Ein vertrauliches Pfizer-Dokument entlarvt offenbar die Vertuschung von Impfstoff-Todesfälle durch die US-Gesundheitsbehörde – die wollte das Papier erst in 55 Jahren freigeben. Mehr dazu finden Sie im Beitrag auf meiner Seite – den ich wegen der Zensur hier nicht verlinke.

https://mobile.twitter.com/reitschuster/status/1467119184475742214

Boris Reitschuster

Gerade hat mich eine britische Journalistin interviewt. Sie sagte: kein 2G in England, keine massive, allumfassende Spaltung in Geimpfte/Ungeimpfte, Impfpflicht aktuell nicht absehbar. Ihr subjektiver Eindruck: „Impfstatus ist Privatsache für die meisten und kein Thema!“. Als ich ihr von den Zuständen in Deutschland erzählte, war sie sichtbar  betroffen.

https://t.me/reitschusterde/3351


Impfpflicht Pfizer Vertuschung Todesfälle Kastengesellschaft Indien Mirco Nontschew gestorben Stiko Thomas Mertens Kinderimpfung Langzeitfolgen Thomas Strobl Radikalisierung Querdenker Impfpflicht

Großbritannien: COVID-Impfung: Hohe Inzidenzen bei Geimpften – Geimpfte sterben doppelt so häufig wie Ungeimpfte

22 Nov

tote-gb

Die inzwischen erhobenen Daten zu den Folgen der Covid-Impfung, die derzeit auch in Deutschland von Politikern und Mainstreammedien als ultimative Lösung für den Kampf gegen Corona angepriesen wird, geben große Rätsel auf.

In Gibraltar [1] liegt die Inzidenz bei über 1.500 (!) bei einer Impfrate von 100 %. Sowohl in England wie in Deutschland stellen nun immer mehr Studien zudem eine deutlich erhöhte Sterblichkeitsrate bei Geimpften fest.

[1] Deaths by vaccination status, England

https://philosophia-perennis.com/2021/11/19/gibraltar-140-geimpft-inzidenz-1-0567/

Geimpfte englische Erwachsene unter 60 Jahren sterben doppelt so häufig wie ungeimpfte Menschen im gleichen Alter. Und das schon seit sechs Monaten. So die Auswertung der neuesten Zahlen aus England von Alex Berenson.

Doppelt so hohes Sterberisiko wie ungeimpfte Menschen

todesrate-grossbritannien

Diese Tabelle mag unglaublich oder unmöglich erscheinen, aber sie ist korrekt und basiert auf wöchentlichen Daten der britischen Regierung [2].

[2] Deaths accuring between 2. January and 24. September 2021 (Todesfälle, zwischen dem 2. Januar und 24. September 2021)

https://www.ons.gov.uk/peoplepopulationandcommunity/birthsdeathsandmarriages/deaths/datasets/deathsbyvaccinationstatusengland

ch habe den zugrundeliegenden Datensatz selbst überprüft, und diese Grafik ist korrekt. Geimpfte Menschen unter 60 Jahren haben ein doppelt so hohes Sterberisiko wie ungeimpfte Menschen. Und die Gesamtzahl der Todesfälle in Großbritannien liegt weit über dem Normalwert.

weiterlesen:

https://philosophia-perennis.com/2021/11/22/covid-impfung-hohe-inzidenzen-hohe-sterblichkeitsrate/

Video: Martin Sellner: Die Spur der muslimisch-pakistanischen Sexganster in Großbritannien (00:35)

4 Nov

kinder-prostitution

Video: Martin Sellner: Die Spur der muslimisch-pakistanischen Sexganster in Großbritannien (00:35)

Dieses Video zeigt die importierten muslimisch-pakistanischen Kindervergewaltiger, die minderjährige Mädchen unter Drogen gesetzt und sie zur Prostitution gezwungen haben. Ihre Spur führt durch England. Das ist die Folge der multiethnischen Gesellschaft. Das ist der Grund warum ich nie schweigen und meinen politischen Aktivismus stoppen werde.

Meine Meinung:

Allein in der britischen Stadt Rotherham wurde etwa 1.400 minderjährige Mädchen von pakistanischen Sexgangstern [1] drogenabhängig gemacht und zur Prostitution gezwungen. Dasselbe geschah in vielen anderen britischen Städten.

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Missbrauchsskandal_von_Rotherham

Sehr gut ist auch der Artikel von Martin Lichtmesz über die Vorfälle in Rotherham [2]:

Martin Lichtmesz: Missbrauch in England: Roger Scruton über den Missbrauch von 1400 minderjährigen Mädchen durch pakistanische Sexgangs im Rotherham [2]

https://sezession.de/46164/missbrauch-in-england-roger-scruton-ueber-rotherham

Soeren Kern: Muslimische Banden vergewaltigen britische Mädchen im industriellen Maßstab in Rotherham, Oxfordshire, Bristol, Derby, Rochdale, Telford, Bradford, Leeds, London und Slough [3]

[3] https://de.gatestoneinstitute.org/5413/britische-maedchen-vergewaltigung

Video: Digitaler Chronist: Klimagipfel in Glasgow: #China, #Indien, #Indonesien, #Russland, #Brasilien u.a. haben Besseres zu tun (11:38)

1 Nov

dc-klimaschutz

Video: Digitaler Chronist: Klimagipfel in Glasgow: #China, #Indien, #Indonesien, #Russland, #Brasilien u.a. haben Besseres zu tun (11:38)

Liebe Zuschauer, die Ampel-Regierung überschlägt sich gerade, wann Deutschland aus der Kohleverstromung aussteigen muss. Währenddessen wollen sich die Länder, auf die es wirklich ankommen würde, hier nicht so genau festlegen lassen.

Ein mehr als deutliches Zeichen senden China, Indien, Russland und Brasilien: Der jeweilige Regierungschef erscheint nicht bei dem Klimagipfel in Glasgow, geschickt werden Domestiken (Butler, Dienstboten, Gesindel). Euer Thomas

Die Mächtigen kapitulieren beim Klimaschutz: Jetzt bleibt nur noch Plan B

Klimaschutzkonferenz in Glasgow vorweggenommen: Wichtige Industrienationen wie China und Indien haben wenig Interesse am Klimaschutz. Einen gemeinsamen Kampf gegen die Erderwärmung wird es auf dem Globus nicht geben. Das 1,5-Grad-Ziel ist hinfällig. Jetzt muss die EU das Beste daraus machen.

Die Pleite war absehbar und hatte sich bereits bei den vorangegangenen UN-Klimakonferenzen abgezeichnet: Die Weltgemeinschaft driftet beim Klimaschutz weiter auseinander. Es wird keinen gemeinsamen Kampf gegen die Erderwärmung geben, weil nicht alle am selben Strang ziehen wollen.

https://www.focus.de/perspektiven/entwicklung-foerdern-klima-schuetzen/kommentar-von-matthias-hochstaetter-die-maechtigen-kapitulieren-beim-klimaschutz-jetzt-bleibt-nur-noch-plan-b_id_24380608.html

Britische Arbeiter jubeln: der Brexit ist ein großer Erfolg! – Der Brexit könnte der Anfang vom Ende des europäischen Sozialismus sein.

27 Okt

boris-johnson

Explodierende Löhne, sinkende Mieten, boomende Wirtschaft: für sozialistische Medien wird es immer schwieriger, das Erfolgsmodell Brexit kaputt zu reden.

Was müssen wir uns nicht alles für Märchen über den Brexit anhören: Wirtschaft am Boden, Fachkräftemangel, Tankstellen ohne Benzin. Die Wahrheit ist eine ganz andere: nie in der Geschichte des heutigen Englands sind die Arbeitereinkommen stärker und schneller gestiegen, hatte Handwerk einen höheren Stellenwert als jetzt. Denn: die Wirtschaft Großbritanniens boomt wie selten zuvor.

63.000 Euro Lohn für LKW-Fahrer

Der Brexit macht`s (nicht mehr) möglich. Wenn die Löhne für Arbeiter (wie jetzt) zu steigen „drohen“, können (nicht mehr wie früher) einfach Billigarbeiter aus Osteuropa herangekarrt werden, um die Löhne zu drücken. Jetzt funktionieren Nachfrage und Angebot endlich wieder!

Der Grund: wegen Corona haben circa 1,3 Millionen EU-Bürger England verlassen, alleine 700.000 die Hauptstadt London. Nun fehlen alleine 100.000 LKW-Fahrer.

Fake „Gasknappheit“

Und last but not least: sind hohe Gaspreise nicht schlimm – wenn man genug Kaufkraft besitzt. Und die explodiert im Vereinigten Königreich geradezu – während sie in vielen Teilen der EU hartnäckig stagniert.

In Wahrheit zittert die Europäische Union samt ihrem „roten“ Medienapparat. Denn der britische Boom wird die Bank of England schon sehr bald veranlassen, ihre Zinsen anzuheben. Was die EZB zwingen würde, es den britischen Kollegen gleichzutun.

Das könnte der Anfang vom Ende des Paneuropäischen Sozialismus sein: denn Zinsen von 2% und mehr bedeuten für sozialistische Pleitestaaten wie Griechenland, Italien, Portugal – oder Frankreich – das sichere Ende!

In Wahrheit ist das sogenannte „Brexit-Chaos“ eines der „roten EU“.

weiterlesen:

https://conservo.wordpress.com/2021/10/26/britische-arbeiter-jubeln-der-brexit-ist-ein-groser-erfolg/

Ex Protestant schreibt:

Das große britische kulturelle Erbe, bekommen die Briten dennoch nicht wieder. Ganze britische Städte wie Birmingham sind schon in muslimischen Händen, die Ureinwohner ziehen in die Vorort-Slums.

Meine Meinung:

Ein paar Fakten :

• Bürgermeister von London … Moslem

• Bürgermeister von Birmingham … Moslem

• Bürgermeister von Leeds … Moslem

• Bürgermeister von Blackburn … Moslem

• Bürgermeister von Sheffield … Moslem

• Bürgermeister von Oxford …Moslem

• Bürgermeister von Luton … Moslem

• Bürgermeister von Oldham … Moslem

• Bürgermeister von Rochdale … Moslem

• Über 3.000 Moscheen

• Mehr als 130 Scharia-Gerichte

• Über 50 Scharia-Räte

• 78% der muslimischen Frauen sind arbeitslos und Wohlfahrtsempfänger

• 63% der muslimischen Männer sind arbeitslos und Wohlfahrtsempfänger

• ALLE Schulkantinen in GB servieren nur noch Moslem-Gerichte (Halal)

https://nixgut.wordpress.com/2018/02/01/armutsflchtlinge-manche-wten-wie-raubtiere-in-unserer-befriedeten-gesellschaft/

Semechkare schreibt:

Brexit, welch Segen für England! Dagegen bei uns: Zementierung der Macht von Ökofaschos, Oneworldfanatikern (Great Reset), Umvolkern und zentralistischen EU-Bütteln.

%d Bloggern gefällt das: