Tag Archives: Grenzschutzbehörde

Video: London macht Ärmelkanal für Migrantenboote dicht (01:40)

10 Sep

migranten-stoppen

Video: London macht Ärmelkanal für Migrantenboote dicht (01:40)

Die konservative britische Innenministerin Priti Patel hat die Küstenwache ihres Landes angewiesen, Migrantenboote im Ärmelkanal mit Kurs auf Großbritannien künftig nach Frankreich zurückzusenden. Dafür hatte sie sich zunächst rechtliche Rückendeckung geholt, wie britische Medien mitteilen.

Am Ende des Videos wird gesagt, Großbritannien könnte diese Zurückweisungen nur mit der Zustimmung Frankreichs durchführen. Frankreich aber scheint gegen solche Rückführungen zu sein. Außerdem sei es rechtlich nicht erlaubt, Migrantenboote zurückzuweisen. Was sind das alles für Gesetze?

https://www.pi-news.net/2021/09/london-macht-aermelkanal-fuer-migrantenboote-dicht/

Meine Meinung:

Warum löst man das Problem nicht juristisch? Man erklärt die illegale Einreise zur Straftat, wenn sie es nicht sowieso schon ist und belegt sie mit hohen Strafen? Außerdem legt man fest, dass illegale Migranten keinerlei staatliche Unterstützung erhalten und umgehend ausgewiesen werden. Bis zur Ausreise bleiben sie in Flüchtlingslagern. Macht Schweden das nicht auch so?

Das Auseisen dürfte allerdings nicht so leicht sein, wenn man die Identität der Flüchtlinge nicht kennt. Da hilft wohl nur eines wirklich, dass man die Anreize zur Migration drastisch verringert. Geldleistung drastisch verringern, Arbeitsgebot, wie in Dänemark, Sozialleistungen nur noch zeitlich begrenzen. Nach einem Jahr alle Sozialeistungen einstellen. Wer sich integriert kann bleiben, wer nicht, wird ausgewiesen. Wer seine Identität verschweigt erhält keinerlei Leistungen.

Tschechischer Verteidigungsminister Martin Stropnický: Krimineller Menschenschmuggel bringt mehr Geld als Waffen- und Drogenhandel

25 Feb

Martin_Stropnický02Dem tschechischen Verteidigungsminister Martin Stropnický zufolge wird mit dem illegalen Schmuggel von Flüchtlingen nach Europa mehr Geld verdient als mit dem Drogen- und Waffenhandel in der EU. Er sehe keine Möglichkeit, dass die Türkei oder Griechenland in der Lage seien, die illegalen Schleusernetzwerke einzudämmen. „Der Umfang des kriminellen Geschäfts, einschließlich des Schleusens illegaler Einwanderer nach Europa, ist gigantisch; es übersteigt den Umsatz des Drogen- und Waffengeschäfts. Dabei geht es – ohne Übertreibung – um Milliarden Dollar”, sagte er. >>> weiterlesen

Noch ein klein wenig OT:

Video: „Wir werden nicht gefragt!“

Täglich erreichen Hunderte neuer Flüchtlinge den Norden. Wie berechtigt sind diesbezügliche Sorgen und Ängste? NDR Reporter führen zu den Brennpunkten in der Flüchtlingsdebatte zum Beispiel in Neugraben-Fischbek.


Video: Wir werden nicht gefragt – Bürgerprotest gegen Flüchtlingsghettos (Hamburg Neugraben-Fischbek) (29:57)

Siehe auch:

Dr. Wolfgang Prabel: Fast 30 % der CDU-Abgeordneten werden ihren Job verlieren

Paul Nellen: Wer wirklich Schutz und Hilfe sucht, begeht keine Straftaten

Oliver Zimski: Merkels Dialogbereitschaft in der Flüchtlingspolitik lautet: „Friss, Vogel, oder stirb”

Moritz Mücke: Der neue Multikulturalismus: Bald „Amerikanische Verhältnisse” in Deutschland?

Moritz Mücke: Wer integriert hier eigentlich wen?

Quentin Quenscher: Deutschland: Ein Pubertierender, auf der Suche nach seiner Identität

%d Bloggern gefällt das: