Tag Archives: gleichgültig

Was ist bloß mit den Deutschen los? Warum sind sie so gehemmt?

17 Jul

mut-deutschland

Conservo

(www.conservo.wordpress.com)

Von Inge Steinmetz*)– mit einer Antwort von Peter Helmes

Meinen letzten Post (Brief an Frau Franziska Giffey, siehe: https://conservo.wordpress.com/2018/07/13/eine-voellig-falsch-gewickelte-familienministerin/) kommentierten die Leser oft so:

„Wir müssen etwas unternehmen. wir müssen auf die Straße.“

Seit über zwei Jahren versuchen wir hier im Netz, die Leute dazu zu bringen, nicht nur hier Dampf abzulassen, sondern sich an Demos zu beteiligen, selbst eine zu starten. WIE bekommt man die Massen auf die Straße? In den USA gehen hunderttausende Frauen in einer Großstadt alleine wegen der bekloppten (ich entschuldige mich nicht für dieses Wort!) Me-Too-Kampagne auf die Straße. Dort, wo Täter bekannt sind, wo man gerichtlich klagen kann, da wird demonstriert. Hier bei uns, wo inzwischen Messerattacken zu unserem Alltag gehören, wo Mädchen und Frauen am besten die Straße wechseln, wenn ihnen ein „südländisch“ aussehender Typ entgegenkommt, da bekommt eine Großstadt wie Berlin gerade mal 2-3000 Menschen gegen…

Ursprünglichen Post anzeigen 831 weitere Wörter

Facebook-Sperre für Lob einer feminismuskritischen Frau

10 Sep

Da man den Text von Kerstin Borbetomagus unten im Text nicht so gut lesen kann, habe ich ihn hier noch einmal eingefügt:

borbetomagus_kerstin_warum_frauen_links_sind

Bayern ist FREI

Heiko Maas, Reichszensurminister (nicht nach Amtsbezeichnung, wohl aber nach Amtsführung), Verfassungsfeind und AfD-Hasser, hat mit seiner Maulkorb-Kampagne gegen Facebook und seinem „Gesetz zur Verbesserung der Rechtsdurchsetzung in sozialen Netzwerken“ (NetzDG – Netzwerkdurchsetzungsgesetz, auch „Facebook-Gesetz“ genannt) (Wikipedia) genau das bewirkt, was er bewirken wollte: Eine Einschränkung der Meinungsfreiheit durch extreme Einschüchterung und Verunsicherung privater Unternehmen, die er zur Meinungsüberwachung verdonnert hat.
Jetzt wurde der AfD-Kreissekretär Burkhardt Brinkmann von Facebook gesperrt, weil er einen Beitrag seiner Freundin Kerstin Borbetomagus gelobt hatte, die die politischen Fehlleistungen von Frauen und deren psychologische Grundlagen in sehr prägnanter Weise analysiert hatte.

Am Beitrag von Borbetomagus hatte niemand etwas auszusetzen, aber das freundliche Lob von Burkhardt Brinkmann für diesen Beitrag muss die „Gemeinschaftsstandards“ verletzt haben, weil Brinkmann als AfD-Kreissekretär die Aufmerksamkeit eines größeren humanitären Hetzmobs genießt.

Ignaz Bearth verlor seine Facebook-Seite mitsamt 173000 Anhängern ebenfalls aus juristisch nichtigen Gründen.
Facebook löscht derzeit massenweise Profile. Einige zu…

Ursprünglichen Post anzeigen 199 weitere Wörter

%d Bloggern gefällt das: