Tag Archives: Glaubensbekenntnis

Eine weitere muslimische Machtdemonstration

13 Mai

Styrsö_kyrka_September_2012_03By Arild Vågen – Own work, CC BY-SA 3.0

Der Fokus berichtete gestern darüber, dass die Mannheimer Privatbrauerei Eichbaum eine Aktion zur Fußball-Weltmeisterschaft auf Grund heftiger Proteste von Muslimen beenden musste. Lesen Sie hier, wie es dazu kam, außerdem einen Kommentar, der aufzeigt, was hier in Wahrheit seit langem abläuft und wo das alles hinführen wird.

Jürgen Fritz: Wir werden seit über 35 Jahren infiltriert

Die moderaten und gemäßigten Vertreter der Religion des Friedens, nutzen das Recht des Stärkeren. Und sie obsiegen bereits jetzt, obwohl sie nur ca. 5 Prozent der gesamten Bevölkerung stellen. Die Vormachtstellung des Islams setzt sich durch, bei der Essensauswahl in Kindergärten, Schulen, Universitäten und Firmenkantinen.

Beim Schwimm- und Sportunterricht in den Schulen und in vielen weiteren Bereichen, unserer (noch teilweise) freien und säkularen Gesellschaft. Die bunte Vielfalt der pluralistischen Demokratien wird in zehn bis zwanzig Jahren komplett und ersatzlos abgeschafft sein und durch das monotheistische und monokulturelle Diktat des moderaten und gemäßigten Islam ersetzt sein.

Und das hat absolut nichts mit der Grenzöffnung ab dem Jahre 2015 zu tun. Selbst die knallharten Jungs vom Pascha Bordell in Köln, waren bereits im Jahre 2006 auf dem Rückzug, bei einem ähnlichen Fall, mit einem Werbebanner zur Fussballweltmeisterschaft. Siehe hier: Pascha von Vermummten bedroht.

Die gemäßigten und moderaten Vertreter der Religion des Friedens, denken und handeln und planen in Generationen. Bereits seit weit über 35 Jahren infiltrieren sie die säkularen Systeme und Gesellschaften. Wer sich traut, einen Blick in die ersten und zweiten Grundschulklassen zu werfen, wird sehen wohin unsere Reise führt.

Im Jahre 2030 wird der gesellschaftliche und politische Mainstream, die absolute Norm, der Islam, der Koran, die Hadithen [Überlieferungen von Mohammeds Zeitgenossen], die Scharia, die Sunna [Sitten, Bräuche, Werte, Normen und Handlungsweisen Mohammeds, an denen sich alle Muslime orientieren sollen (Kadavergehorsam, eigenes Denken oder Kritik unerwünscht, wenn nicht gar lebensgefährlich)] die Sira [Biographie Mohammeds] sein. Hier. In Deutschland. Die DITIB, der „Zentralrat der Muslime“ und abertausende Moschee-Verbände, werden die deutsche Leitkultur bestimmen, mit der Hilfe grüner und linker Gelder und Strukturen.

Keiner wird sie stoppen können

Dahinter steckt weder eine „jüdische Weltverschwörung zur Vernichtung Europas“, noch irgendwelche Pläne von Geheimlogen. Es ist der absolut normale, gemäßigte, moderate, gebärfreudige, antidemokratische, menschenverachtende, sexistische, homophobe, rücksichtslose Islam. Die Religion des Friedens. – Sie sagen jetzt bereits, im Jahre 2018, wo es langgeht. Und keiner wird sie stoppen können.

Wir erleben das Ende der nicht-islamischen Zivilisation. Aber: Nichts was vom Menschen erschaffen wurde, ist für die Ewigkeit gemacht. Das römische Reich ist untergegangen und nun ist unsere Zeit gekommen um abzutreten. Und in ca. 1.000 bis 2.000 Jahren, wird auch ggf. der Islam verschwunden sein.

Aber zuerst kommt nun die große Blütezeit des Islams. Er wird sich weltweit ausbreiten und die gesellschaftliche, ganzheitliche, technische und philosophische Entwicklung zurückdrehen auf das Stadium des Jahres um 1.600. Es beginnen abenteuerliche, grausame Zeiten, mit Pfählungen, Steinigungen, Enthauptungen, Massenmorden und nur einem Buch, einem Gesetz, einem Gott, einem Propheten, einer Sprache, einer Kultur. Die totale und komplette Gleichschaltung aller Individuen.

Alle diese Systeme sind gleich, egal ob Zombies, Borg (fiktives Volk im Star Trek), Nazis, Kommunisten oder Moslems. Eine Stimme, ein Wille, ein Ziel: Absolute Monotonie, absolute Gleichschaltung, absolut strenge Gesetze. Ich bin dankbar, dass ich 1967 geboren bin und noch die Ausläufer der Freiheit erleben konnte bis ca. zum Jahr 2005. Ich bin dankbar. Was nun kommt ist Dunkelheit, Blut, Schreie, Grauen und Tod. Und danach die Stille. Die tote Stille des Islams, nur manchmal unterbrochen von den monotonen Schrei-Gesängen der Vorbeter in den Moscheen…“

Meine Meinung:

Und was lernen wir daraus? Video: Es gibt keinen friedlichen, toleranten und moderaten Islam!, denn der Islam ist in seinem Wesen eine kriegerische Ideologie. Sind die Muslime in der Minderheit, versuchen sie durch Drohungen und Erpressungen politischen Einfluss zu gewinnen. Später, wenn sie stark genug sind, scheuen sie nicht vor Gewalt zurück. Siehe in Philippinen, in Indonesien [Indonesien: Das Ende eines islamischen Musterstaates] oder im Libanon [Die Islamisierung Libanons] beobachten.

Lesen sie auch den sehr guten Artikel von Dirk Förger. Der Artikel wurde zum besten Artikel 2017 im Debatten-Magazin theeuropean.de gewählt und beschreibt sehr gut, was Islam in der Realität bedeutet. Wir springen mit offenen Augen über die Schariaklippe

Jürgen Fritz Blog

Von Jürgen Fritz

Der Fokus berichtete gestern darüber, dass die Mannheimer Privatbrauerei Eichbaum eine Aktion zur Fußball-Weltmeisterschaft auf Grund heftiger Proteste von Muslimen beenden musste. Lesen Sie hier, wie es dazu kam, außerdem einen Kommentar, der aufzeigt, was hier in Wahrheit seit langem abläuft und wo das alles hinführen wird.

Was ist passiert?

Das Unternehmen Eichbaum hatte wie seit vielen Jahren zur Fußball-Weltmeisterschaft die Flaggen aller teilnehmenden Nationen auf seinen Kronkorken abgedruckt – als „Zeichen der Freude vor dem bevorstehenden Event“. Auf der Fahne von Saudi-Arabien steht aber ein religiöses Glaubensbekenntnis: „Es gibt keine Gottheit außer Allah und Mohammed ist sein Gesandter.“

Nun sollen nach offiziellen Angaben ca. 85 Prozent der Saudi-Araber sunnitische Muslime sein und 10 bis 15 Prozent schiitische Muslime. Staatsreligion ist der hanbalitische Islam in seiner wahhabitischen Prägung (sunnitisch), dem 73 Prozent der Bevölkerung angehören. 2012 bezeichneten sich bei einer Gallup-Umfrage allerdings 19 Prozent der befragten Saudi-Araber als „nicht religiös“ und…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.064 weitere Wörter

Michael Mannheimer: USA und IS ein vereintes Team? Thomas Barnett und die neue Weltordnung (NWO)

25 Nov

Ziel der NWO: Zerstörung aller kulturellen und nationalen Grenzen.

rainer_rupp Video: Rainer Rupp: Die USA und der IS – Ein vereintes Team? (03:11)

Das neue Ziel der USA heißt: Zerstörung aller kulturellen und nationalen Grenzen zur Entfesselung eines grenzenlosen Marktes. Wer gibt den Amerikanern das Recht, Europa vorzuschreiben, dass und in welcher Zahl es Immigranten zu importieren hat? – Wer gibt ihnen das Recht, darüber zu bestimmen, dass uralte Grenzen von Ländern aufgelöst werden müssen?

Woher entnehmen sie die Legitimation, alle in zehntausenden von Jahren entstandenen Kulturen uns Völker zu vermischen und über deren Schicksal zu entscheiden? – Woher wollen sie wissen, dass dann Frieden einzieht und nicht das Gegenteil: Weltweite Bürgerkriege von Völkern, die nicht bereit und willens sind, ihre Identität aufzugeben?

Europas Völker sind bedroht wie noch nie zuvor in ihrer Geschichte. Europa muss sich daher neu erfinden: Nur ein kollektiver Widerstand und im Extremfall ein europaweiter Aufstand der europäischen Bevölkerungen kann diesem Wahnsinn ein Ende bereiten.

Ob es allerdings dazu kommen wird – das steht in den Sternen. Wenn die Völker Europas allerdings dazu nicht imstande sein sollten, werden sie bald Geschichte und vom Erdball verschwunden sein wie viele Völker zuvor. Es liegt also allein an uns Europäern, wie unsere weitere Geschichte aussehen wird.

Noch ein Wort zum vielgelobten amerikanischen Präsidenten Barack Obama, der von der westliche Elite geradezu zum Heiligen aufgebauscht wurde. Dieser "Friedensnobelpreisträger" führte in seiner Amtszeit mehr Kriege, als alle 43 amerikanischen Präsidenten vor ihm.

Er baute die IS auf, führte zusammen mit der IS Kriege im Nahen Osten (auch gegen sie) und ist damit für die Massenmigration von Millionen muslimischer Migranten nach Europa mitverantwortlich, wogegen er nichts unternahm. Er ist damit, neben George Bush, der Hauptverantwortliche für die Zerstörung der europäischen Kultur. Vielleicht war das ja auch seine Absicht.

Conservo

(www.conservo.wordpress.com)

Von Michael Mannheimer

(Videodauer: 3:11 Minuten, Vorspann: 12 Sekunden), Quelle: https://michael-mannheimer.net/2017/11/18/das-ende-der-usa-als-moralische-fuehrungsmacht-der-verteidigung-der-menschrechte-der-is-wurde-von-den-usa-aufgebaut-und-bis-heute-politisch-instrumentalisiert-ziel-ist-der-aufbau-einer-neuen-welt/

Die verhängnisvolle Doppelrolle der USA beim „Kampf gegen den Terror“

Spätestens mit diesem Video, in welchem einer der erfahrensten deutschen Journalisten, Rainer Rupp, die Kollaboration der USA mit dem IS – und das gleichzeitige Dementi der US-Behörden, dass es eine solche Kooperation gäbe, aufdeckt, habe ich meinen Glauben an die USA endgültig verloren.

Es hat lange gedauert: Bis noch vor 10 Jahren waren die USA für mich der Garant von Freiheit und Menschenrechten. Als ich dann las, dass die USA die Taliban gegründet haben – und auch bei der Gründung der al Kaida dabei gewesen sein sollen, hielt ich dies jahrelang für eine typische Verschwörungstheorie von USA-Hassern.

Bis ich einen TV-Ausschnitt im US-Fernsehen sah, in welchem die damalige US-Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton zugab, dass die Taliban vom CIA gegründet wurden, um die UDSSR aus Afghanistan hinauszuwerfen.

Ursprünglichen Post anzeigen 2.495 weitere Wörter

%d Bloggern gefällt das: