Tag Archives: Gesellschaft

Video: Martin Sellner: Warum die staatliche Hetzjagd auf die Identitären weiter geht und warum ich mich darüber freue (21:46)

18 Jun
Video: Martin Sellner: Warum die staatliche Hetzjagd auf die Identitären weiter geht und warum ich mich darüber freue (21:46)
Meine Meinung:
Was ist das denn für eine antidemokratische und faschistoide Gesinnung in der österreichischen Justiz? Steckt dahinter vielleicht die ÖVP, also wieder einmal die Christdemokraten, oder ist’s etwa die SPÖ, die Sozialdemokraten, die Angst vor der Meinungsfreiheit haben, bzw. diese am liebsten verbieten würde?
Was seid ihr für erbärmliche Demokratiefeinde? Haltet ihr die Menschen wirklich für so dumm, dass ihr glaubt, sie würden euren permanenten Terror nicht durchschauen?
Glaubt ihr wirklich, ihr könnt die Wahrheit mit Terror und Gewalt unterdrücken? Das wird euch niemals gelingen. Ihr sorgt nur dafür, dass die Menschen euch immer stärker durchschauen und verachten. Wenn ihr nach einer terroristischen Vereinigung sucht, dann solltet ihr mal in euren eigenen Reihen suchen.
Ich verstehe aber nicht, warum Martin Sellner mit diesen Armleuchtern der Justiz redet. Von mir hätten sie höchstens den Mittelfinger bekommen. Diese Kriminellen versuchen doch nur ihm einen Strick zu drehen. Auf solch eine Diskussion sollte er sich gar nicht einlassen, sondern auf seinen Anwalt verweisen.
Sei doch nicht so naiv, Martin, und glaub’ doch nicht, dass sie ehrliche Motive haben. Die drehen dir am Ende jedes Wort im Mund um und konstruieren daraus eine kriminelle Tat. Denk an die ganzen Lügen der angeblichen NSU-Verbrechen.
Auch beim Attentat auf den hessischen Ministerpräsidenten Walter Lübcke frage ich mich mittlerweile, ob das nicht eine fingierte Aktion des Verfassungsschutzes ist? Diesen ganzen Idioten aus den etablierten Parteien schwimmen mittlerweile die Felle davon und sie fürchten von den Schweinetrögen vertrieben zu werden.
Geben wir ihnen noch einen Tritt, damit sie sich endlich verpissen. Wir brauchen euch nicht mehr. Wir können auf euch verzichten. Also verpisst euch endlich, ihr Demokratiefeinde. Diese ganzen staatlichen Armleuchter haben nur eines, sie haben Riesenschiss, dass sie die Macht verlieren, denn sie fürchten sich am meisten davor von den Schweinetrögen der Macht vertrieben zu werden.
Dafür sind sie vielleicht sogar bereit über Leichen zu gehen. Man sieht ja, wie die verbrecherische Justiz mit Tommy Robinson in Großbritannien umgesprungen sind. Sie haben es in Kauf genommen, dass er im Knast von Muslimen ermordet wird, obwohl er vollkommen unschuldig war. Diese ganzen Ermittlungen hat die IB offenbar dem Grazer Staatsanwalt  Dr. Thomas Mühlbacher (SPÖ) zu verdanken.
Video: Oliver Flesch (Heimatliebe): Gespräch mit einem Vater, der seine Tochter verlor | Der Fall Leonore Prothmann (29:35)
Video: Oliver Flesch (Heimatliebe): Gespräch mit einem Vater, der seine Tochter verlor | Der Fall Leonore Prothmann (29:35)
Video: Oliver Flesch, Rechtsanwältin Caroline Seibt (AfD), Michael Stürzenberger  (AfD) & David Berger LIVE: Nach Walter Lübcke (CDU) — Geht die „Hexenjagd“ nun richtig los?! (02:12:50)

Michael Klonovsky: Ein Land, in dem der IQ sinkt, wird täglich reifer für eine autoritäre (islamische) Herrschaft.

8 Jun
Victoria_Crowned_Pigeon
By Ltshears – Fächertaube – CC BY-SA 3.0
Wäre es nicht eine grandiose hegelsche List der Vernunft, wenn nach dem Ende der Freitagsdemonstrationen als deren Resultat und Kollateralnutzen die Atomkraft ein Comeback erlebte?

Mit deprimierenden Thesen tritt der Bonner Kinder- und Jugendpsychiater Michael Winterhoff derzeit ins Offene und leider auch Offenkundige. Seiner empirisch gehärteten Ansicht nach schlappt ’schland quietschmunter einer intellektuellen und mentalen Katastrophe entgegen. So wie unsere Gesellschaft bislang organisatorisch, wirtschaftlich und technisch funktioniert habe, werde sie mit dem nachwachsenden Personal nicht fortbestehen können, statuiert Winterhoff im Interview.

Die Hälfte der Kinder und Jugendlichen, die derzeit heranwachsen, sei praktisch asozial, ohne Sinn für ihr Gegenüber oder Gespür für Situationen, außerstande, sich zu konzentrieren oder Prioritäten zu setzen. Aus den Betrieben höre er immer wieder, dass Praktikanten oder Auszubildende "keine Arbeitshaltung" besäßen, "die sehen auch die Arbeit nicht, die haben keinen Sinn für Pünktlichkeit, erkennen Strukturen und Abläufe in der Firma nicht, sie können nicht priorisieren [Erkennen von Wichtigkeit, Dringlichkeit, Reihenfolge], nicht feststellen, welcher Reiz wichtig ist. Das Handy ist ihnen wichtiger als der Kunde, der vor ihnen steht."

Ungefähr seit der Jahrtausendwende gehe es talwärts. "Wir haben das Glück, in einer Hochkultur zu leben, die vor 200 Jahren die Kindheit erfunden und sich Gedanken über das Bildungswesen gemacht hat. Diese enorme Psyche, die wir haben, würden wir unseren Kindern automatisch mitgeben, wenn wir in uns ruhen würden, abgegrenzt und klar wären. So war das bis 1995, die Menschen waren viel zufriedener als heute. Hätte man 1990 solche Lernmethoden vorgestellt [wie sie heute in den Schulen dank rot-grüner “Reformpläne” praktiziert werden], hätte man die Leute für irre erklärt. Weil man ein Gespür für Kinder hatte und dafür, was für sie gut und wichtig ist."

Die Digitalisierung habe die Menschen verändert, als Kinderpsychiater erlebe er in seiner Praxis, wie wenige Fünfjährige heute imstande seien, eine Schere oder einen Stift zu benutzen. 1995 konnten Viertklässler "noch drei- bis viertausend Wörter richtig schreiben, in schöner Schrift und völlig sicher". Das sei passé. Den Grund habe man aber keineswegs allein in der Expansion virtueller Gewalten [im Fernsehen, Computer, Handy] zu suchen: "Die Schulen wurden in den letzten 20 Jahren kaputtreformiert, die Lehrer können nicht mehr. Auf die wahren Probleme schaut man nicht."

Früher seien die Kinder "lernwillig" und "wissbegierig" gewesen, und "haben auch Dinge gemacht, zu denen sie keine Lust hatten, üben, Hausaufgaben etc. Heute haben die Lehrer einen großen Teil von Schülern da sitzen, die Kleinkinder geblieben sind und sich nicht haben entwickeln können. Wir haben an den Bedürfnissen der Kinder vorbei ein ganzes Bildungswesen auf den Kopf gestellt." Dessen Umstülpung sei "eine Idee der OECD und von [links-grünen Gleichheits-] Ideologen gewesen", die via Bildungspolitik "von oben nach unten durchgedrückt" wurde. Heute habe jeder zweite Schulabgänger Probleme, einen Beruf zu finden.

Noch einmal der Kernsatz: Jeder zweite Schüler verharre mental und intellektuell im Kleinkindstadium, das heißt in den Sphären von "Ich will!", "Ich will nicht!", von "Igitt" und "Juhu", von "Schneller!" und "Sofort!", in den Gefilden von Lustprinzip und Leistungszumutungsverweigerung, über all die geistigen Defizite gar nicht zu reden. Das sind die Sozialfälle von morgen, die Mauler und Beschwerdeführer von morgen, die Gewalttäter von morgen [und die leistungsunwilligen Grünenwähler und die gewaltbereiten Antifa-Terroristen von morgen]

Wenn auch das Hirn nicht wächst, die Muskulatur tut es ja am Ende doch. Sie sind die Untertanen von morgen, sofern man ihnen hinreichend unterkomplexe [einfache, leicht verständliche] Welterklärungen [mittels des betreuten Denkens] vorkaut, die sie verstehen können, ob in deren Zentrum nun beispielsweise ein alter arabischer Prophet [Mohammed] oder eine junge schwedische Prophetin [Greta Thunberg] stehen.

"Geliefert wie bestellt", würde Hadmut Danisch kommentieren, und da beginnt die Sache gruselig zu werden. Die Partei, die mehr als jede andere für die Dekonstruktion [Zerstörung] resp. Demolierung des Bildungssystems sowie die Verramschung des deutschen Humankapitals [gebildete Menschen] verantwortlich ist, hat eben über 20 Prozent Stimmen bei der Europawahl bekommen
Unter ihnen sind viele Kinder und Jugendliche, mithin eben auch nachwachsenden Debilchen [Gehirngewaschene]. Bestellt? Keine üble Strategie, wenn’s denn eine sein sollte. Freilich keine besonders "nachhaltige", um einen Lieblingsplapperbegriff dieses Milieus zu strapazieren, aber wer hat geglaubt, dass je ein Grüner über seine Pension hinausdächte?

Es ist wenig verwunderlich, dass die Grünen das Wahlalter senken wollen und andere Rote sogar das Wahlrecht für geistig Behinderte fordern. Dazu passt auch, dass neuerdings "Youtuber" als Papageien des gängigen Grünsprechs im Wahlkampf mitmischen [Rezo]. Erst wenn die Dummköpfe, die von aller Arbeitserfahrung und Steuerzahlung unberührt sind, eine Wahl entscheiden, ist eine linksgescheitelte Demokratie am Ziel.

                                     ***

Ein Land, in dem der IQ sinkt, wird täglich reifer für eine autoritäre Herrschaft.

                                     ***

Zum Vorigen. Pubertäre Halbwüchsige sind gezwungen, schrecklich dumme Dinge zu denken, und sie sind leicht manipulierbar – ich muss mich nur schamhaft des Unsinns erinnern, der mir als Teenager durch den Kopf rumorte und entsetzlicherweise auch immer wieder durchs willige Mundwerk nach draußen drang –, das kann gar nicht anders sein, und während man die juvenilen [jugendlichen] Spinner und Schwärmer früher zum Waffendienst oder sogar in Kriege schickte, aus denen wiederzukehren meistens mit einem Zuwachs an Realitätssinn verbunden war, derweil die Mädels empfangen, getragen, gekreißt, gestillt und dabei ebenfalls Lektionen in Sachen Lebensernst gelernt hatten, sind heute die Abiturparty und die "Fridays for Future"-Demo die prägenden Erlebnisse (sofern die Eingeborenen unter sich bleiben), aus denen zwar gottlob kein Leid, aber eben auch wenig Belehrung und emotionale Abkühlung resultiert.

Und was ehedem der schneidige Feldwebel oder Leutnant war, der die Jugend dressierte und ins Feld dirigierte, ist heute der ganz und gar schneidlose, aber twitternde Politiker geworden. Etwa der Herr Lauterbach von der SPD, welcher die Tagesparole absetzte: "Die Kinder dürfen nicht erpresst werden. Dann muss die Schule den #FridaysForFuture-Kindern Ersatzstunden anbieten. Es kann nicht sein, dass Idealismus und politischer Protest zum ‚Sitzenbleiben‘ führen."

Ein Mitglied des Bundestags und einer Regierungspartei, mithin also Gesetzgeber, fordert, dass Kinder während der Schulzeit demonstrieren gehen dürfen müssen, die Schule den Schwänzern aber im Gegenzug Ersatzstunden anzubieten habe. Während der Schulzeit sollen sie demonstrieren, dafür aber in ihrer Freizeit die Schule besuchen. Wie gesagt: Diese Republik wird von den dümmsten Politikern ihrer Geschichte regiert, aber wenn die “Freitags demonstrierende Jugend” (FDJ)* sich anstrengt, können ihre Engagiertesten dermaleinst gleichziehen.

* Netzfund

                                    ***

Noch zum Vorigen.

"Neu sind nicht die Erwärmungsdaten, sie zeigen keine sensationelle Beschleunigung. Neu ist auch nicht, was grüne Politiker oder Wissenschafts-Aktivisten wie Hans Joachim Schellnhuber [Klimaforscher, Weltklimarat IPCC] zu Thema Klimaentwicklung sagen: Sie wählen seit Jahren grundsätzlich die höchsten Prognosen, die pessimistischsten Annahmen, und leiten daraus die radikalsten Forderungen ab. Neu ist tatsächlich der von einem vorgeblich spontan gewachsenen Netzwerk vorgetragene Panik-Ton. Dessen Botschaft lautet: Es bleibt keine Zeit mehr, die Katastrophe steht unmittelbar bevor, es darf nicht mehr diskutiert werden.

Das propagandistische Trommelfeuer – flankiert von der empörten Reaktion, wenn jemand Greta Thunberg und schulstreikende Kinder kritisiert – verschiebt die gesellschaftliche Wahrnehmung im Overton-Window [akzeptierte Meinungsfreiheit unter dem Gesichtspunkt der öffentlichen Moral, kurz gesagt die “politische korrekte” öffentliche Meinung].

Bis vor kurzem galt es noch als weithin unakzeptabel oder mindestens radikal zu behaupten, ausgerechnet kollektive Panik und Unterdrückung jedes Zweifels könnte die Lösung eines Problems befördern. Mittlerweile scheint vielen Politikern und auch Bürgern bis weit in die Mittelschicht gerade diese Sichtweise akzeptabel. Oder sie wagen ihre Zweifel nicht mehr öffentlich auszusprechen. Denn wer das tut, kommt in diesem Meinungsklima schnell in den Ruch eines Menschenfeindes, der die Weltrettung sabotiert."

Alexander Wendt schildert, auf welch pfiffige Weise die Grünen ihren anno 1972 zu Rom gekelterten Wein in immer neue, zuletzt gar amerikanische Schläuche füllen.

Im Grunde immer noch zum Vorigen.

Ich habe mir zwei Fotos abgespeichert, die ich unter Erste und Zweite Zukunft rubrizieren möchte:

gruene-gruppe-66

anderton-park-protest

Das eine zeigt die grünen Kandidaten für den Gemeinderat Tübingen, das andere Teilnehmer einer muslimischen Demonstration in Birmingham, die gegen den grüngewaschenen Sexualkunde-Unterricht [1] protestieren. Die grüne Phalanx [Geisterbahn, Gruselkabinett 😉 ] sandte mir ein Leser mit der Bemerkung zu, dass Weltanschauungen offenbar auch auf das Äußere der von ihnen Befallenen einwirken können (oder umgekehrt?), was hiermit zur Diskussion gestellt sei.

[1] Mit dem grüngewaschenen Sexualkunde-Unterricht ist der die Frühsexualisierung und die Homosexualisierung fördernde Genderwahnsinn gemeint. Mit der Homosexualisierung haben die Moslems es ja bekanntlich nicht so. Den entsorgen sie in ihrer Heimat lieber mit dem Baukran.

Und mit der Frühsexualisierung haben es die Muslime bekanntlich offiziell auch nicht so, wegen der Ehre, die zwischen den Beinen der Mädchen zu finden ist. Deshalb findet im Islam eine andere Form der Sexualaufklärung statt, die mit der Zwangsbeschneidung beginnt und mit der Zwangsheirat im Kindesalter fortgesetzt wird. Böse Zungen nennen das sexuellen Kindesmissbrauch. Läuft bei uns aber unter Religionsfreiheit.

Das zweite stammt von dieser Webseite und markiert sozusagen die von unseren Linken und Grünen beflissen beschwiegene dritte [muslimische] Front, deren Etablierung von besagten Linken und Grünen europaweit vorangetrieben wird, obwohl es eine durchaus feindliche ist, denn die Rauschebärte und vollverschleierten Maiden protestieren gegen zentrale Bestandteile der progressistischen Weltreligion des Genderismus:

"Du kannst zwei Mütter haben? Du kannst zwei Väter haben? Du kannst ein Junge in einem Mädchenkörper oder ein Mädchen in einem Jungenkörper sein?" liest ein kerniger Kerl vor und statuiert: "Das ist gegen das Wort von Gott! Das ist nicht akzeptabel im Islam!" Und dann folgt ein durchaus bedenkenswerter Satz, den man lange nicht mehr gehört hat: "God created woman for man’s pleasure." [Gott erschuf die Frauen zum Vergnügen des Mannes. Ist Gott wirklich so grausam? ;-)]

Halten Sie also Heerschau, geneigter Besucher meines kleinen Eckladens, und erwägen Sie in Ihrem Herzen, welche Seite den Sieg davontragen wird. [2]

[2] Wer den Sieg davontragen wird, ist längst entschieden. Man siehe sich nur die islamisierten Stadtteile und Städte Großbritanniens an. Dort gehen die Mädchen längst mit der Burka zur Schule und von der Gender-Ideologie redet niemand mehr. Bald werden auch die nichtmuslimischen Mädchen gezwungen eine Burka zu tragen. Und die Grünen werden eines Tages auch am Baukran entsorgt.

Das ist das Ergebnis einer infantilisierten und ungebildeten Gesellschaft, die sich den Multikultiwahnsinn auf die Fahnen geschrieben hat und grausam daran zerbrechen wird. Sie wird nicht nur ihre Freiheit verlieren, sondern noch einen sehr blutigen Preis dafür bezahlen. Hoffentlich trifft’s die Grünen und ihre Wähler zuerst.

Und dann seht euch dieses Video an und seht den Hass in den Augen der Muslime und ihr wisst, was euren Kindern bevorsteht. Sie werden eure Kinder, auch wenn sie keine Muslime sind, in den islamischen Religionsunterricht zwingen und ihnen die Gewalt, die Intoleranz, die Frauen-, Juden-, Christenfeindlichkeit des Islam in die Köpfe hämmern. Und ihr macht euch sorgen um die Klimaerwärmung auf die der Mensch kaum einen Einfluss hat, weil ihr den Lügen der rot-grünen-Umweltzerstörer glaubt.

Und ihr glaubt den Lügen einer Greta Thunberg, die euch erzählt, der Weltuntergang stehe in 12 Jahren bevor. Sie hat sogar recht. Es ist aber kein Weltuntergang der durch das Klima verursacht wird, sondern der durch die Gewalt und den Terror des Islam geschieht. Wollt ihr wirklich so leben, wie in dem Video, dann schlaft weiter und geht weiter jeden Freitag auf die Fridays-for-future-Demonstrationen.

my_child_my_choise
Video: Demonstration der Muslime in Birmingham gegen die grüne Gender-Ideologie (gegen eine liberale Homosexualität im Sexualkundeunterricht) (03:12)
Quelle

Die Grünen als stärkste Partei – nationaler Ökosozialismus?

7 Jun
Stockrose
By Marc Ryckaert (MJJR) – Stockrose – CC BY 3.0
Der „aufgeklärte Westen” unterschied sich von anderen Kulturkreisen durch Grundwerte wie die Suche nach Wahrheit, und die Verhandlung ethischer Werte in Debatte und Argumentation – und im Zweifelsfall die Aufrechterhaltung des „agree to disagree” [andere Meinungen anerkennen (tolerieren)]. Der Westen-im-Geiste bricht auseinander. Es ist längst nicht mehr Konsens [Übereinstimmung], dass man als Westen überleben will, es ist längst nicht mehr Konsens, dass das menschliche Leben oder auch nur seine Würde der höchste Wert ist.
Linke machen immer häufiger keinen Hehl daraus, dass sie Abweichlern grundgesetzliche Grundrechte absprechen. Wir waren einst verknüpft durch gemeinsame Werte wie die Kraft des besseren Arguments und simple Logik – all das wird aufgehoben. Jener Teil der Welt, der die gesamte Welt wissenschaftlich und auch wirtschaftlich stark gemacht hat, bricht und driftet auseinander.
Ich weiß kaum noch, wie man mit Menschen sprechen soll, die reagieren statt zu denken, die Lob von Autoritäten suchen statt Erkenntnis, welche Moral auf nichts als dem Bauchgefühl im Moment des Aussprechens basieren, welche abweichende Meinung als nicht logisch möglich betrachten, welche sich in totalitären Denkarten gefallen („es gibt nur eine legitime Einstellung”), welche sich und den letzten Anstand opfern, wenn sie dafür nur Teil der Masse sein dürfen („wir sind mehr”).
Wie rede ich mit einem, der bereit ist, mein und manchmal auch sein eigenes Kind zu opfern, wenn er dafür von den Autoritäten „gut” und „moralisch” genannt wird? Das Gemüt des Westen zerbricht in verschiedene Kontinente, und die Kontinente driften auseinander, und jene Meinungskonzerne [Politik, Medien, Kirchen, Gewerkschaften, NGO’s…], welche die Macht hätten, sie zusammenzuhalten, treiben die Trennung voran.
Unser Gesellschaft bricht auseinander. Ich würde alles tun und viel geben, wenn ich nur einen Weg sehen würde, die Kontinente Gefühl und Argument zusammenzuhalten, doch wie soll das gehen? Akteure mit viel Geld und wenig Gewissen treiben via NGOs, Medienbetrieben und ihren Fühlern bis in die Schulen hinein die Hyper-Emotionalisierung und Rückabwicklung der Aufklärung voran – Fühlen-statt-Denken ist einfach und verführerisch – der Realität ins Gesicht zu sehen ist anstrengend, erschreckend und, wenn man unvorsichtig ist, auch gefährlich.
Meine Meinung: Mir scheint, wir zerfallen in eine Gesellschaft, in der auf der einen Seite eher die männlich-rationale Vernunft und auf der anderen Seite eine weibliche Emotionalität dominiert, die auch bei den Kindern in den Schulen anzutreffen ist. Und damit der Unsinn noch weiter getrieben wird verlangen die Feministinnen eine Quote, um die Gesellschaft noch weiter zu spalten und in den Untergang zu treiben.
Hier das Video mit Donald Trump und Angela Merkel beim D-Day in Großbritannien, von den Dushan Wegner in seinem Artikel schreibt:
Video: Eiskalter Empfang: Trump führt Merkel vor der ganzen Welt regelrecht vor, reicht ihr nicht einmal die Hand (00:49)

Conservo

(www.conservo.wordpress.com)

von Dushan Wegner *)

Die Grünen sind stärkste Partei in der ARD-Sonntagsfrage. Machen wir uns nichts vor: Es ist das Zeichen eines Auseinanderbrechens, einer tektonischen Plattenverschiebung in der Gesellschaft.

Pangea (wörtlich: »das ganze Land«) war der letzte Superkontinent dieses Planeten – er existierte im Zeitraum von etwa 300 bis 150 Millionen Jahren vor heute – die Zahlen variieren, je nach Wissenschaftler. Pangea teilte sich auf und die Erdplatten wanderten auf der Erdoberfläche los, bis sie da waren, wo wir sie heute kennen und – so noch erlaubt – lieben.

Nach aktuellen Theorien wurde damals versucht, via einer auf die Plattentektonik erhobenen Steuer das Auseinanderdriften der Kontinente zu verhindern, was aber am Widerstand der neoliberalen Velociraptoren scheiterte – doch dafür haben wir heute diese vielen schönen Meerküsten an den Kanten der neuen Kontinente, ob in der Nähe (wenn man sich die Promi-Villa auf Sylt leisten kann) oder in…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.710 weitere Wörter

Psychologie der Massen (I): Infantilität und Gefühle statt Verstand und Vernunft

22 Mai
Ich glaube, die Masse wird immer dumm, faul und träge sein und sie wird immer dazu neigen sich der politischen Korrektheit anzupassen. Wer aber bestimmt was aktuell als politisch korrekt gilt? Es sind diejenigen, die die Meinungshoheit besitzen. Es sind u.a. die Medien und zwar sowohl die öffentlichen-rechtlichen, wie auch die privaten.
Ich habe mir gerade die Frage gestellt, warum z.B. die asiatischen Staaten nicht in den selben Gutmenschenwahnsinn verfallen sind, sondern wesentlich rationaler handeln? Ich glaube, es liegt daran, dass sie wesentlich stärker in der Religion verankert sind, die ihnen Halt und Orientierung bietet.
Der Westen dagegen hat sich weitgehend von der Religion verabschiedet. Mit dem Abschied von der Religion verfallen im Allgemeinen die Sitten und Gebräuche. Es kommt zu einem Sittenverfall. Gleichgültigkeit, Verantwortungslosigkeit, Rücksichtslosigkeit, Egoismus, Materialismus, sexuelle Verwahrlosung, Bildungsmangel, soziale Kälte und fehlende Nächstenliebe und andere Dinge schleichen sich ein.
Ich glaube, dass die Masse vielleicht gar nicht so wichtig ist, wie man allgemein glaubt, denn die Masse sind Herdentiere, die immer ihrem Leithammeln folgen. Viel wichtiger als die Masse sind für mich die Leithammel in der Politik, in den Medien und eine hochstehende ethisch und moralische Leitkultur. Diese Rolle übernahm früher die Religion.
Ich glaube, eine atheistische Gesellschaft ist stets zum Scheitern, zum Untergang, verurteilt. Sie begeht moralischen und politischen Selbstmord. Der Vorteil der Religion ist, dass sie sich auf dem Niveau der breiten Masse bewegt, also auch für den normalen Menschen verständlich ist. Eine Gesellschaft ohne Religion wird sich früher oder später in eine barbarische Gesellschaft verwandeln. Ich klammere jetzt einmal den Islam aus. Darauf komme ich später zu sprechen.
Die Aufgabe der Religionen könnten natürlich auch durch ethische Wertvorstellungen ersetzt werden, die man der breiten Masse vermittelt. Aber Ethik und Moral sind genau so im freien Fall, wie die Religion. Man glaubt darauf verzichten zu können.
Man sehe sich nur einmal das Benehmen unserer Kinder an und vergleiche es mit den asiatischen Kindern, wo Freundlichkeit, Höflichkeit, Rücksicht, Respekt gegenüber Erwachsenen, Sauberkeit und Ordnung, Fleiß und Disziplin viel ausgeprägter sind. Sie sind die Grundlage für den wirtschaftlichen Erfolg und den Wohlstand der Asiaten. In der westlichen Gesellschaft dagegen ist die Erziehung und mögliche Sanktionen ins Laiseez-faire-Prinzip [lass sie machen, was sie wollen, sie werden den richtigen Weg schon finden – wer dran glaubt, wird selig] abgerutscht.
Verbote gelten als verpönt. Lieber lässt man sich beschimpfen, beleidigen und schlagen, als Strafen auszusprechen. Mit anderen Worten, unsere Pädagogen haben keinen Arsch in der Hose und werden von der Politik im Stich gelassen. Dies führt zu Zuständen in den Schulen, die untragbar sind. Kein Wunder, dass immer weniger junge Menschen Lehrer werden wollen, denn der Lehrerberuf führt heute oft an die Grenzen der Belastbarkeit und nicht selten in den Burnout.
Ersetzt man den Religionsunterricht, falls es den überhaupt noch an deutschen Schulen gibt, durch einen Ethikunterricht, dann dürften sie in etwa die dieselben Vorstellungen vermitteln. Ich finde, sie sollten auch einen spirituellen Charakter besitzen.
Linke neigen im Allgemeinen dazu, Religionen zu verdammen. Sie haben aber in der Regel nur wenig Kenntnis von Religion, weil sie hauptsächlich materiell orientiert sind. Das aber führt zur Zersetzung und Verwahrlosung der Gesellschaft, weil der ethische und moralische Hintergrund fehlt. Konservative sind der Religion meist zugeneigter. Dies führt dazu, dass sie Bestehendes Bewahren und im Allgemeinen auch verantwortungsbewusster handeln.
Dies ist natürlich nur ein grober Überblick. Wenn du eine andere Ansicht über Religionen vertrittst, dann vergisst du einerseits, dass du stärker von der Religion geprägt bist, als du denkst, denn unsere ganze Kultur und Gesellschaft beruht auf einem religiösem Fundament, und andererseits mag es daran liegen, dass wir beide eine andere Vorstellung von Religion haben. Ich denke da eher an den Buddhismus und an die Vorstellungen, die Jesus gelebt und gepredigt hat.
Mit dem Islam spielt Religion wieder eine große Rolle in unserer Gesellschaft. Für mich ist der Islam aber keine Religion, sondern eine faschistische Ideologie. Und es sind die atheistischen Linken, die sich dem Islamfaschismus um den Hals werfen. Dabei geht es ihnen in erster Linie um die Macht, denn es sind besonders die wohlstandsverwöhnten, ungebildeten, emotional vernachlässigten und oft psychisch erkrankten Kinder und Jugendlichen unserer Gesellschaft, die kein Bein auf die Erde bekommen.
Sie sind die Verlierer der Gesellschaft, zu der sie sich selber gemacht haben, die sehr oft weder privaten noch beruflichen Erfolg erringen und daher glauben, die Gesellschaft sei für ihr Wohlergehen verantwortlich, obwohl sie selber nicht bereit sind, für ihr Wohlergehen zu sorgen. Sowohl in der Schule wie auch im Beruf zeigen sie Disziplin, Leistung und Ehrgeiz.
Kein Wunder, wenn sie bereits im Elternhaus nach Strich und Faden verwöhnt und ohne Verantwortungsbewusstsein erzogen wurden. Stattdessen flüchten sie sich in eine infantile (kindliche) Traumwelt, die aber bitte andere finanzieren sollen. Man sollte sie schlicht und einfach aus ihrem warmen und gepolsterten Kuckucksnest werfen, damit sie endlich erwachsen werden.

JFB

Von Annette Heinisch, Mi. 22. Mai 2019

So manchen von uns beschleicht ja ziemlich regelmäßig, meistens von montags bis sonntags, das Gefühl, ohne Gerichtsverfahren zu einer lebenslänglichen Haft in einem Käfig voller Narren verurteilt worden zu sein. Der Westen, dessen Markenzeichen und ursprüngliches Alleinstellungsmerkmal der Einsatz des Verstandes und der Vernunft war, scheint – in einen Wirrwarr unausgegorener Gefühle verwickelt – Selbstmord auf Raten zu begehen. Sinnbild dieser infantilen, vernunftfreien Zeit ist Greta, ein pubertierendes Mädchen, das dazu aufruft, in Panik zu verfallen und dementsprechend zu handeln. Sie wird dafür gefeiert. Doch was steckt hinter dem Ganzen und wie konnte es so weit kommen? Annette Heinisch geht den Dingen auf den Grund und gräbt dabei tief. Sehr tief.

Infantilität statt Verstand, Können und Verantwortungsbewusstsein

Greta, die Göttliche, wird gefeiert, der böse „alte weiße Mann“ hingegen, der als Gegenpol sinnbildlich für erwachsenes, rationales Handeln steht, wurde als Feindbild aufgebaut. Der…

Ursprünglichen Post anzeigen 2.318 weitere Wörter

Video: Dr. Alexander Gauland Sprecher der AfD Fraktion – Eine Analyse Deutschlands (21:45)

19 Apr
Video: Dr. Alexander Gauland Sprecher der AfD Fraktion – Eine Analyse Deutschlands (21:45)
AfD Fraktion vor Ort in Weißwasser auf der Veranstaltung mit Alexander Gauland, Siegbert Droese, Tino Chrupalla und Karsten Hilse

Video: Prof. Dr. Alexander Gauland (AfD): Die Klimaretter sind eine größere Bedrohung als der Klimawandel (44:57)

7 Apr
Video: Wahlkampfauftakt zur Europawahl 2019 mit Prof. Dr. Alexander Gauland (AfD) (44:57)
Prof. Dr. Alexander Gauland in Minute 05:47. Meine Damen und Herren, natürlich gibt es einen Klimawandel. Es hat ihn immer gegeben und wird ihn immer geben. Der Wandel ist dem Klima eigentümlich. Wir hatten in Mitteleuropa schon Urwald und wir hatten in Mitteleuropa schon Eiszeit. Es ist aber völlig ungeklärt, welche Rolle der Mensch dabei spielt.
Wir wissen nicht, ob der Mensch das Klima überhaupt spürbar beeinflusst. Und wir können erst recht nicht, so etwas komplexes wie Klima retten. Weder mit Dieselverboten, noch mit veganer Ernährung. Meine Damen und Herren, ganz sicher menschengemacht ist die Wahrnehmung des Klimawandels und zwar wegen des immer explosiveren Wachstums der Menschen auf diesem klimatisch unruhigen Planeten.
Aber die Klimarettung als Ersatzreligion, mit der sich Migrantenströme und Milliarden begründen lassen, die die Taschen einer (Klimaretter-) Funktionärskaste füllen, die werden wir nicht akzeptieren. Manchmal denke ich, die sogenannten Klimaretter sind eine größere Bedrohung als der Klimawandel selber.
Liebe Freunde, ich frage mich immer wieder, was in den Köpfen der Grünen zvor sich geht? Einerseits die CO2-Bilanz der Europäer herunterfahren zu wollen, aber gleichzeitig immer mehr Menschen nach Europa zu holen. Wie soll das funktionieren? Wer wirklich Klimapolitik im Sinne der Grünen machen wollte, müsste als erstes die Bevölkerungsexplosion in Afrika und Asien bekämpfen.
Mehr Menschen bedeutet mehr Nahrungsmittelbedarf, mehr Energiebedarf, mehr Straßen, mehr Häuser, mehr Autos, mehr Konsum, mehr CO2. Pro Woche wächst allein die Bevölkerung Afrikas um 1 Millionen Menschen. Aber bei uns wird die Lehrerin und Feministin Verena Brunschweiger landauf, landab interviewt, die verkündet, sie werde auf Kinder verzichten, weil Kinder das Schlimmste sind, was man der Umwelt antun kann.
Meine Meinung:
Ich kann die Lehrerin teilweise durchaus verstehen, bei den asozialen, gewalttätigen und radikalisierten muslimischen Kindern in den Schulen. Ich glaube, wenn ich Lehrer wäre, ich hätte die auch alle am liebsten ********. Warum unternimmt unsere Politik nicht endlich etwas gegen diese asozialen und hasserfüllten muslimischen Kinder und ihren Eltern? Raus damit aus Deutschland.
Video: Die Woche Compact: Diskriminierungswahn in Deutschland, Rot-Grüne Bomben (18:33)
Video: Die Woche Compact: Diskriminierungswahn in Deutschland, Rot-Grüne Bomben (18:33)
Wer in Deutschland seinen Kontostand aufbessern will, der muss manchmal nur laut genug „Diskriminierung“ schreien. Dann lässt sich schnell der eine oder andere Euro an Schadenersatz einklagen. Doch wie oft ist das überhaupt berechtigt. Eine Frage, die wir in dieser Ausgabe von die Woche COMPACT beantworten. Das sind einige unserer Themen.
• Diskriminierungsrepublik Deutschland – Wie schlimm ist es wirklich?
• Mehr Geld für die Nato? – Deutschland und das 2-Prozent-Ziel
• 20 Jahre Kosovokrieg – Mit Friedensaktivisten in Belgrad
• Flucht der Fachkräfte? – Wie viele Asylanten tatsächlich arbeiten
• Zahlmeister Deutschland – Kommt die europäische Arbeitslosenversicherung?
Video: Martin Sellner: Wollte die IB TV-Sender besetzen? (20:20)
Video: Martin Sellner: Wollte die IB TV-Sender besetzen? (20:20)
Meine Meinung:
Ich glaube, dieses Video hätte er nicht unbedingt machen müssen. Dadurch wertet er nur den staatlichen Linksfaschismus auf, der ihn vernichten will. Lass sie doch Lügen, die Faschisten der Justiz, was kratzt es die deutsche (österreichische) Eiche?

zweifrau

Sellerie statt Ananas. Schachspielen statt Kinder. Klimaschutz heißt Steinzeit.

18 Mrz
Endlich Anarchi: „Wie bekloppt kann Deutschland werden?“
von Kurt Klarsicht
Man muss das wirklich auf der Zunge zergehen lassen: Der Bundespräsident ermutigt Minderjährige die Schule zu schwänzen und gegen einen Klimawandel zu demonstrieren, von dem keiner weiß, ob es ihn überhaupt gibt. Die deutschen Medien liegen einer schwedischen Göre zu Füßen und können sich kaum noch einkriegen. Hallelujah! Es ist soweit! Der Zerfall dieser Kultur geht in die Endphase. Die Anarchie naht und bald fallen die letzten Bollwerke der Vernunft und wir können ausrufen: Alles ist erlaubt!
Mir scheint, Vielen ist das noch nicht wirklich bewusst. Sie haben sich schon an so viel Irrsinn schon gewöhnt, schreiben vernünftelnde Texte und hoffen, dass der Spuk bald vorübergeht. Leute, Leute! Wacht doch endlich auf! Blickt doch mal auf das große Ganze, das phantastische Spektakel, das sich euch bietet. So was ist nur wenigen Generationen vergönnt. Eine verdammte Gesellschaft, die nicht schnell genug vergehen will. [Dieselbe Dekadenz (Dummheit) wie beim Untergang des Römischen Reiches oder wie bei der Islamisierung des Libanon, der genau das erlebte, was Deutschland dank seines idiotischen Gutmenschentums noch bevorsteht.]
Da wird die Sprache von oben verhunzt durch Gendersternchen. Da werden die Familien zerstört und die Kinder im Sexualkundeunterricht zur Frühsexualisierung und Homosexualisierung erzogen. [Wie der Gender-Wahnsinn uns verblödet] Da wird nicht nur ein drittes Geschlecht propagiert, Nein, da werden Toiletten für dieses Hirngespinst gebaut. Da werden Fahrverbote aufgrund dubioser Messungen und Grenzwerte verhängt und die wichtigste Industrie dieses Landes mutwillig zerstört. Eine irrwitzige Energiewende wird eingeläutet, nach dem Atomstrom wird auch der Kohlestrom über Bord geworfen. Der Blackout droht, und der Wahnsinn nimmt kein Ende.
Nichts funktioniert mehr in diesem verwahrlosten Land. 10.000 marode Brücken, kaputte Schulen und Straßen – die Infrastruktur pendelt sich auf dem Niveau eines Schwellenlandes ein. Wir alle lachen über die Regierungsflieger, die immer wieder stranden. Die Bundeswehr: eine Lachnummer, bei der wohl kaum noch etwas einsatzbereit ist.
Ja, natürlich: offene Grenzen – weltweit einmalig. Millionen von meist ungebildeten Migranten, Milliarden für eine dubiose Asylindustrie. Überall schießen Moscheen aus dem Boden, die Kriminalität steigt und in den großen Städten haben über 50 Prozent der Kinder bereits Migrationshintergrund. Das Fernsehen berichtet stolz über Islam-Schnupperkurse in den Kindergärten.
Frauentag und Frauenquote! Die Medien jubeln. Als hätten die Frauen, die es bisher in politische Führungsämter geschafft haben, nicht genug Unheil angerichtet. Aber das wird munter wegrelotioniert. [Claas Relotius, deutscher Journalist, der es mit der Wahrheit nicht immer so genau nahm.]
Bei den Zukunftstechnologien, bei KI [Künstliche Intelligenz, Roboter], Digitalisierung oder Gentechnik ist dieses Land weit abgeschlagen. Da wird sich auch kaum was ändern. Die wichtigste Ressource, die Bildung, verfällt, das Bildungsniveau sinkt immer weiter ab. Soll ja keiner benachteiligt werden beim Run auf die Studienplätze in Genderwissenschaften, etwas mit Politik, Medien oder Sozialpädagogik.
Während in China jedes Jahr eine Million gut ausgebildeter und hochmotivierter Diplomingenieure die Unis verlässt., möchte in Deutschland ein Drittel der Studierenden in den öffentlichen Dienst, weil man dort für nichts verantwortlich ist und die Work-Life-Balance [das Verhältnis zwischen Arbeit und Freizeit] stimmt. Die nichtsnutzige Generation #Fridaysforfuture liebt die Grünen, denn die sind immer für mehr Bürokratie und staatliche Bevormundung gut.
„Wer Idioten wählt, oder gewählten Idioten folgt, wird mit Zukunftsentzug nicht unter zwei Generationen bestraft“, möchte man rufen.
Die politischen Eliten treiben das Land immer weiter in den Suizid und die Isolation. Merkel verdirbt es sich mit den USA, mit Russland und China gleichzeitig, indem sie den Politikern dort frech die Leviten liest. Man möchte wirklich glauben, dass unser Politgesindel von finsteren, deutschlandfeindlichen Mächten ferngesteuert wird.
Was ist das für ein Volk, diese Deutschen? Existiert es überhaupt? 400 Milliarden hat es sich durch die betrügerische Nullzinspolitik rauben lassen. Aus der eigenen, privaten Tasche! Der bisherige Höhepunkt der Ausplünderung wird sicherlich bald durch Bankenunion und ähnlichen EU-Schwachsinn getoppt.
Aber dem Deutschen ist scheinbar alles egal, er liegt schon länger wohlstandsverwahrlost im Koma. Es interessiert ihn offenbar nicht, dass beispielsweise ein Österreicher bei gleichen Bruttobezügen 40 Prozent mehr Rente bekommt als er. Dass der mittlere Haushalt in der Bundesrepublik weniger Nettovermögen besitzt als der Durchschnitt der EU-Bürger und die Quote für Wohneigentum niedriger ist als in den meisten EU-Staaten. Dagegen liegt Deutschland an der Weltspitze bei den Abgaben (Steuern) auf Einkommen und Vermögen. Aber der Deutsche masturbiert weiter auf die Phantasie vom „reichen und wohlhabenden Land“.
Dass die Altersarmut steigt, 930 Tafeln hungernde Menschen mit Lebensmitteln versorgen müssen, ein aufgeblähter öffentlich-rechtlicher Propaganda-Moloch, genannt “Öffentlich-rechtlicher Rundfunk (ARD, ZDF, GEZ) mit 8 Milliarden Zwangsgebühren pro Jahr immer noch nicht genug hat, dass die Gesundheitsversorgung immer schlechter wird und um die 15.000 Menschen in Krankenhäusern jährlich an multiresistenten Keimen sterben, – das alles juckt die Deutschen in ihrer Duldungsstarre nicht im geringsten. Nicht zu vergessen die zunehmende Gewalt in Arztpraxen und Krankenhäusern durch Migranten.
Tumorartig wuchert der bürokratische Apparat [in den Fernsehanstalten, wo schon jetzt die üppigen Pensionszusagen zu explodieren drohen. Es werden mehr Beamte eingestellt [besonders in der Asyl- und Migrationsindustrie [neue Sozialarbeiter, Dolmetscher, Lehrer, Richter, Polizeibeamte, Sanitäter, Sicherheitspersonal…],
Sein Treibstoff: immer neue Gesetze und Verordnungen, eine verbissene Bevormundung durch linksgrüne Etatisten [die so gerne das Geld der Steuerzahler verprassen], die jede Vitalität der Gesellschaft im Keim erstickt und die Umverteilungsfanatiker legitimiert. Erst wenn jeder Transferzahlungsempfänger ist [oder niemand mehr Sozialleistungen erhält, weil die Staatskasse leer ist], ist das Werk der sozialistischen Pest vollendet. [Armut für alle.]
Nein, es lohnt nicht mehr, sich Gedanken oder Sorgen um dieses Land zu machen, kluge Texte zu schreiben oder Argumente zu sammeln. Der Zerfall und die Islamisierung Deutschlands ist umfassend und absolut. Wohin man blickt, regiert der Wahnsinn, beklatscht von infantilen Dummschwätzern. Ist der soziale Kern erst erodiert, zerfällt es sich ganz ungeniert. Naiv der, der noch selbstbetrügerisch Hoffnung hat.
Freuen wir uns auf die aufregenden und spannenden Zeiten, die jetzt vor uns liegen. Bürgerkriegsähnliche Zustände, arabische Clans die No-Go-Zonen beherrschen, vielleicht der Crash des Euro. Nach der Spaltung dann die Zersplitterung der Gesellschaft und das Aufkommen tribalistischer Strukturen [Stammes-Strukturen, wie in Afrika und in den islamischen Staaten (Taliban)].
Es folgen immer härter ausgetragene Konflikte zwischen Jung und Alt, Stadt und Land, Männern und Frauen, Migranten und Einheimischen, Systemprofiteuren und Ausgeplünderten, Arbeitgebern und Arbeitnehmern, wobei letztere immer häufiger mit einen Niedriglohn abgespeist werden, der nicht einmal reicht eine Wohnung zu mieten. Ob die Deutschen dann überhaupt noch eine Wohnung finden oder beziehen können / dürfen, schließlich haben die Muslime dann das Sagen. Ohnehin werden die Deutschen bestimmt aus den von Muslimen dominierten Stadtteilen vertrieben. Ist heute schon so  z.B. in Großbritannien.
Großbritannien: Die Multikultilüge: In Savile Town lebt heute wahrscheinlich kein einziger weißer Brite mehr
Endlich Anarchie! Alles ist erlaubt, wenn man sich traut und sich nicht besonders blöd anstellt. Scheiß auf die Zukunft, Rente never comes, was zählt ist das Hier und Jetzt. Autorität? Was war das nochmal? Aber vielleicht kommt er ja schon bald, der herbeigesehnte muslimische Bundeskanzler. Dann wird die Scharia eingeführt und Ruhe ist im Karton mit dem Aufdruck „Failed State“ [gescheiterter Staat] und dann herrschen in Deutschland endlich Zustände, wie in den islamischen Staaten: Armut, Hunger, Bildungsnot, Kriminalität, Korruption, Zerfall, ethnische und religiöse Bürgerkriege und die ISIS besorgt den Rest.“

Bayern ist FREI

Neandertaler und Mammuts darf man im Hinblick auf den Co2 Fußbadruck für die Klima-Jugend als leuchtendes Vorbild heranziehen. Neben einem sozialverträglichen Frühableben sind sie ohne viel Gedöns klimaschonend ausgestorben.

Ganz anders die Klima-Jugend. Sie deutet mit dem Finger auf andere und predigt lautstark den Klimaschutz statt ihn zu praktizieren.

Echter Klimaschutz heißt brutalstmögliches Verlassen der Komfortzone und Verzicht auf Ressourcen, Energie, Strom, Heizung, umweltfeindliche Kleidung und Schuhe, offene Fenster im Winter, energiefressende Fernreisen mit Zügen, Schiffen und Flugzeugen, andere CO2 produzierende Fortbewegungsarten wie Radfahren oder Reiten, Events, Love Paraden, Parties. Statt CO2-Monster wie Kinder zu zeugen und Methan-Drachen wie Wiederkäuer zu züchten bietet sich die Alternative Endlos-Schachspielen im Kloster an.

Klima-Hysterie

Echter Klimaschutz heißt Sellerie statt Ananas. Schachspielen statt Kinder. Steinzeit statt Laptop.

Klimaschützer
Klima-Schizos

Klimaschutz heißt Verzicht auf Kinder, Haustiere, (Fleisch-)Konsum, Plastik, Müll, Antibiotika, Kerzen, Zigaretten, Medien, Fernsehen, Kino, Handys, Tablets, Bücher, Zeitungen und vorsätzlichen oder fahrlässigen Ressourcen-Kahlschlag…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.101 weitere Wörter

Video: Martin Sellner: Die deutsche Polizei: hilflos, zu alt, ausgebrannt, infiltriert und am Ende? (10:39)

14 Mrz

Video: Martin Sellner: Ausgebrannt, infiltriert, am Ende? Die deutsche Polizei (10:39)

Was bedeutet die Massenmigration von jungen Menschen aus archaischen (altertümlichen und gewaltbereiten) Kulturkreisen in eine alternde, dekadente Gesellschaft für die Polizei? Nichts Gutes. Die Polizei gleicht einer Armee, die kurz vor der Kapitulation steht. Es werde immer weniger Deutsche geboren. Deshalb sinkt auch die Kriminalität und die Zahl der deutschen jungen Männer, die kriminell werden.

Die heutigen deutschen jungen Männer hält Martin Sellner für verweichlicht und weniger vital. Sie ziehen sich in die eigenen vier Wände zurück, lassen sich leicht durch die Schule und Medien manipulieren und träumen in geradezu naiver und infantiler (kindlicher) Weise von einer bunten Multikultigesellschaft in der unterschiedliche ethnische, soziale  und religiöse Gruppen friedlich zusammenleben.

Durch den demographischen Wandel, durch eine niedrige Geburtenrate, müsste eigentlich die Kriminalität in Deutschland sinken. Da unsere Politiker aber riesige Gruppen gewaltbereiter junger Männer aus islamischen Staaten nach Deutschland importieren, kommt es nicht zu einer Abnahme der Kriminalität, sondern zu einem enormen Anstieg.

In diesen neuen gewaltbereiten islamischen Tätergruppen dominieren Gewaltkriminalität, Vergewaltigungen und das harte Verbrechen auf der Straße.  Mit diesen oftmals brutalen und kriminellen Migranten ist die älter werdende deutsche Polizei, die keine Unterstützung von den Politikern erhält, total überfordert.

Martin Sellner entwirft ein Bild von der Zukunft Deutschlands, in der am Ende die deutsche Polizei durch islamische Polizeibeamte ersetzt wird. Es wiederholt sich durch die unkontrollierte Masseneinwanderung in Deutschland, genau dasselbe, was einst beim Untergang des Römischen Reiches geschah.

Prof. Dr. Alexander Demandt: Der Untergang des Römischen Reichs

Warum die Bürger sich immer mehr vom Staat abwenden

rachel_carson

By Captain-tucker – Naturschutzgebiet – CC BY 3.0

In den letzten Jahren wird immer klarer, dass unser Staat sich zum Gegner seiner Bürger entwickelt. Wie geschieht das? Ein paar wichtige Beispiele: Der Staat entzieht seinen Bürgern die Sicherheit der Energieversorgung. Der Staat enteignet sie über die Eurorettung rechtswidrig. Der Staat nimmt seinen Bürgern durch die unkontrollierte Einwanderung größtenteils nicht integrationsfähiger Migranten das Gemeingut öffentliche Sicherheit

Der Staat enteignet die Bürger durch nicht zu rechtfertigende, rein konsumtive Transferleistungen für die Migranten – das Steueraufkommen kann nur einmal ausgegeben werden. Der Staat lässt die Infrastruktur verfallen, enteignet die Bürger durch legislative Entwertung ihrer Fahrzeuge und zerstört das Bildungssystem. Er nimmt den Bürgern ihr Grundrecht auf freie Meinungsäußerung und das Demonstrationsrecht. >>> weiterlesen

und hier: Johannes Eisleben: Der Universalismus wird zum Trojanischen Pferd

Martin Sellner in Minute 07:30:
Ein multikulturelles Gangland ist immer auch ein multikriminelles Gangland. Alle diese Entwicklungen zusammen, die demographische Entwicklung, die Masseneinwanderung, der Verlust der Selbstverständlichkeiten [1], das sich gegenseitig kulturelle Verstehen, die Rücksichtnahme, das identitäre Band der gemeinsamen Geschichte und Herkunft, all das wird zu einer Explosion der Gewalt und Brutalität führen. Das könnte am Ende zu einem Staatsinfarkt führen, wird zur Gründung von lokalen Bürgerwehren führen und im Endeffekt zum Bürgerkrieg. Aber Österreich, besonders Innenminister Herbert Kickl (FPÖ) hat gezeigt, dass es auch anders geht.

[1] der Verlust der inneren und sozialen Sicherheit (Kriminalität, Sozialleistungen), der Zerfall der Familien, die Verschlechterung der Gesundheitsversorgung, der Bildungsverlust, die ethnische, soziale und religiöse Trennung, sowie der moralische Zerfall…)

Video: Martin Sellner: Nach 2 Jahren: Mein Waffenverbot ist weg! (08:06)
Video: Martin Sellner: Nach 2 Jahren: Mein Waffenverbot ist weg! (08:06)
Nach 2 Jahren wurde mein schikanöses Waffenverbot endlich aufgehoben. Ich "bewaffne" mich nicht groß, aber kann nun endlich wieder ein Pfefferspray mitführen. Millionen andere Westeuropäer tun es mir gleich. Sie fühlen sich auf der Straße nicht mehr sicher. Genau um das Thema geht es auch in der aktuellen Folge von “Multikulti-Leaks”, die die TE [Telegram-Elite] schon jetzt hören kann.
Meine Meinung:
Jeder unbescholtene Bürger sollte in diesen Zeiten der muslimischen Masseneinwanderung das Recht haben, eine Waffe zu tragen. Der italienische Innenminister Matteo Salvini (Lega) hat dies auch erkannt und das Waffenrecht gelockert. In der Tschechei sieht es ähnlich aus. Die deutschen Bürger dagegen, stehen dieser zugewanderten Gewaltkriminalität vollkommen hilflos gegenüber und werden tagtäglich zum Opfer brutaler und skrupelloser islamischer Krimineller, der selbst die Polizei oftmals hilflos gegenüber steht. Auch in Deutschland sollte jeder Bürger das Recht haben, eine Waffe zu tragen.
Italien: Salvini lockert das Waffenrecht – “legitime Selbstverteidigung” für alle

Siehe auch:

Video: Martin Sellner in Lienz: Das EU-Imperium will den Migrationspakt für alle! (08:48)

Offenburger Arztmord-Prozess: Freispruch für den somalischen Angeklagten

Somalier kehren wegen epidemischer Messerstechereien in Großbritannien in ihre Heimat zurück

Iran: 38 Jahre Haft und 148 Peitschenhiebe für die iranische Menschenrechtlerin Nasrin Sotoudeh

Dresden: Marokkanischer Asylbewerber (28) von Tunesier (38) erstochen

Akif Pirinçci: Bento-Journalisten: Fridays: Sackhüpfen for future

Leere Krippen: Ist Deutschland bald ein afrikanischer Staat?

Dr. Cora Stephan: Es sind nicht zu wenig, sondern schon zu viele Frauen in der Politik

10 Mrz

frauen_politikVideo: Dr. Cora Stephan: Zu viele Frauen: „Männer, wehrt Euch“ (39:05)
Indem Frauen gegen die Männer der eigenen Gesellschaft aufgehetzt werden oder sich gegenseitig dazu aufhetzen, wird unsere Gesellschaft von innen heraus immens geschwächt und gespalten, was letztlich dazu führt, dass sie von außen, insbesondere durch den frauen- und menschenrechtsfeindlichen, sowie freiheits- und demokratiefeindlichen Islam übernommen werden.
Das heißt, den Frauen, denen in der überwiegenden Mehrheit der Sinn für logisches und faktenorientiertes Denken fehlt und die sich lieber an den Emotionen orientieren, schaden sich, besonders aber ihren Töchtern und Enkelinnen langfristig selbst am meisten, was zu erkennen vielen Frauen sehr schwer fällt.
Frauen sind mehrheitlich für die Massenzuwanderung von Muslimen, weil sie Mitleid mit ihnen haben. Dieses Mitleid wird ihnen besonders durch die linksorientieren Massenmedien suggeriert. Dabei denken Frauen aber nur an die jeweilige aktuelle Situation und nicht an die Folgen dieser Masseneinwanderung.
Dass genau die Migranten, für deren Zuwanderung sich die Frauen einsetzen, eines Tages aufgrund ihrer islamischen Religion, der christliche geprägten Aufnahmegesellschaft, den Krieg erklären könnten, in der sie und ihre Kinder getötet werden können, ist vielen Frauen in ihrer naiven Gutmenschlichkeit nicht bewusst. Sie wollen auch gar nicht darüber nachdenken.
Dieser Krieg aber findet heute schon statt, in den Schulen und Kindergärten, auf den Spielplätzen, in den Parks, Diskotheken, Einkaufszentren, auf den Stadtteilfesten, Partymeilen, in den öffentlichen Verkehrsmitteln und anderswo.
Jeden Tag finden laut der Kriminalstatistik 100 Gewalttaten von Migranten an Deutschen statt. Bedrohungen, Beleidigungen, Erpressungen, Raubüberfälle, Körperverletzungen, Messerstechereien, sexuelle Belästigungen, Vergewaltigungen bis hin zu Mord und Totschlag. Es findet also bereits heute eine Art Bürgerkrieg gegen die deutsche Bevölkerung statt.
Vertuscht! Rund 39.000 Deutsche wurden 2017 Opfer von Migranten-Kriminalität – Mehr als 100 Opfer pro Tag
Dieser Bürgerkrieg wird sich in den kommenden Jahren, dank der immer noch stattfindenden Masseneinwanderung, jährlich kommen immer noch mindestens 200.000 Migranten nach Deutschland, die das Sozialsystem belasten (ausrauben), die Kriminalität ansteigen lassen und den Deutschen die Wohnungen nehmen, so dass die Mieten steigen und die Deutschen keinen bezahlbaren Wohnungen mehr finden.
Dieser Trend wird sich in Zukunft noch weiter verstärken, wenn in der Zukunft, auf Grund des Globalen Migrationspaktes den Deutschland unterschrieben hat, aus dem man allerdings auch austreten kann, wie z.B, Brasilien es gemacht hat, Millionen islamischer und afrikanischer Migranten nach Deutschland kommen. Was bleibt dann von euren Kindern, liebe Frauen? Sie werden Terror und Gewalt ohne Ende erleben. Und ihr sagt uns, ihr wollt eure Kinder beschützen. Nichts dergleichen tut ihr. Ihr werft euren Kindern den islamischen Wölfen vor.
Fangt endlich einmal an, darüber nachzudenken. Und hört auf, die etablierten Parteien zu wählen, die immer mehr Migranten nach Deutschland holen. Das ist nichts anderes als der Todesstoß für das deutsche Volk, das Ende unserer Kultur, Tradition, Identität, das Ende von Demokratie, Menschenrechten, das Ende der Presse- und Meinungsfreiheit, das Ende der Gleichberechtigung und Frauenrechte.
Und es ist der Beginn eines Bürgerkrieges der weite Teile Deutschlands zerstören wird, so dass die Deutschen gezwungen sein werden, aus ihren Häusern, Stadtteilen und Städten zu fliehen. Im einst christlichen Libanon, dass genau so wie Deutschland massenhaft Muslime ins Land einwandern ließ, hat sich genau dieses Szenario abgespielt.
Eines Tages erklärten die Muslime den Christen den Krieg, Sie überfielen die christlichen Städte und töteten die Christen, Und genau so wird es in Deutschland und Europa sein, wenn wir die Muslime nicht wieder ausweisen und zwar massenhaft, davon bin ich überzeugt. 800.000 libanesische Christen  flohen ins Ausland. Und heute regiert die terroristische Hisbollah im Libanon.
Wohin aber wollen Millionen Deutsche fliehen, wenn dieser Bürgerkrieg beginnt, und er wird eines Tages kommen, das ist so sicher, wie das Amen in der Kirche, denn genau diese Politik betreiben die Muslime seit 1400 Jahren, seit dem es den Islam gibt. Begreift es endlich, der Islam ist keine Friedesreligion, sondern eine Kriegsreligion, deren Hauptziel es ist, die ganze Welt zu erobern und alle Andersgläubigen zu beseitigen.
Denkt auch daran, dass die Türkei über 1.000 Jahre ein christliches Land war, bis die Osmanen Byzanz, die heutige Türkei, eroberten. Sie zwangen die Christen zum Islam oder töteten sie. Viele Christen sind geflohen. Und was ist aus der einst christlichen Türkei geblieben? Heute sind nur noch 0,2 Prozent aller Türken Christen und die haben dort nichts zu lachen. Religionsfreiheit gibt es dort nicht, Fast ganz Nordafrika war einst christlich. Heute hat man die Christen in Nordafrika fast ausgerotet. Genau dasselbe wird in Europa geschehen, wenn wir es nicht verhindern.
Aber die Menschen und Politiker in Europa wollen davon nichts wissen. Sie helfen weder ihren christlichen Glaubensbrüdern weltweit, sondern unterwerfen sich freiwillig dem Islam und glorifizieren ihn, in der Hoffnung, so dem islamischen Terror zu entrinnen, anstatt ihn massiv zu bekämpfen, wie es unsere Vorfahren taten, die nicht so vom Konsum berauscht waren und die nicht permanent von linken Massenmedien Gehirn gewaschen wurden, sondern die mit beiden Beinen auf dem Boden der Realität standen und den Islam mit allen Mitteln als das betrachteten, was er ist, nämlich unser schlimmster Feind.

Siehe auch:

Zuwanderungserlaubnis nur für junge Muslime? Abes es kommen nicht nur junge Muslime, sondern ganze Clans

Endlich Anarchie oder: Wo bitte geht’s am schnellsten zum failed state?

Bayern: Wieder ein Anschlag auf den Schienenverkehr – Betonplatte auf Bahngleise – Zeugen gesucht

Video: Christian Klingen (AfD, Bayern) rechnet mit der zwangsfinanzierten Relotius-GEZ-Lügenpresse ab. (05:07)

London verklagt Tommy Robinson erneut

Italien: Salvini lockert das Waffenrecht – “legitime Selbstverteidigung” für alle

JFB

Von Jürgen Fritz, So. 10. Mrz 2019

Bundesjustizministerin Katarina Barley (SPD) und ihre Partei, aber auch die Grünen, die Linkspartei (SED) und Teile der Union wollen nicht nur über 30 Prozent Frauen in den Parlamenten, sondern 50 Prozent, obschon in allen Parteien viel weniger als die Hälfte Frauen sind, teilweise nicht mal 25 Prozent. Und sie wollen diese Quoten mit Gewalt erzwingen, indem sie alle Parteien und alle Wähler dazu nötigen wollen, ihre Kreuze so zu machen, wie sie es jedem exakt vorgeben. Nein, es gibt nicht zu wenig Frauen in der Politik, sondern schon zu viele, sagt die promovierte Historikerin, Publizistin und Schriftstellerin Cora Stephan und begründet das im Gespräch mit Achim Winter und Roland Tichy.

Immer mehr Gefühl statt Vernunft

Wir leben in einer freien Gesellschaft, in welcher jeder selbst entscheiden kann, ob er sich politisch engagieren möchte, ob er in eine Partei eintreten und…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.269 weitere Wörter

Michael Klonovsky über verkehrte Flaggen und staatliche Doppelmoral

4 Mrz

deutschland_unter_alles

Ein Fall für den Staatsschutz: Am Holocaust-Gedenktag hingen vor der Polizeistation in Schlüchtern die Flaggen verkehrt herum.

„Am 27. Januar 2019, dem Holocaust-Gedenktag, hingen vor einer Polizeistation in Schlüchtern (Main-Kinzig-Kreis) die Deutschland- und die Hessenflagge verkehrt herum – und das stundenlang. Deswegen ermittelt nun das Fachkommissariat für Staatsschutzdelikte, denn die Flaggen wurden vermutlich absichtlich falsch aufgehängt. Die verantwortlichen Beamten wurden inzwischen versetzt“, meldet, neben vielen anderen Medien, die hier viel zu selten zitierte Webseite Osthessen News.

„Eine verkehrt herum aufgehängte Flagge kann im schlimmsten Fall bedeuten, dass man das Land verachtet. Im Raum stehen eine Verunglimpfung des Staates und seiner Symbole sowie Volksverhetzung“, klärt das Portal seine Leser weiter auf.

Wenn sich Jakob Augstein vor laufender Kamera in eine Deutschlandfahne schneuzt, [die Grünen auf die Deutschlandfahne pinkeln], wenn die Bundeskanzlerin Angela Merkel einem Bundesminister indigniert die Landesfahne aus der Hand pflückt und am Bühnenrand entsorgt, wenn fidele Linksfaschos während der Fußball-WM alles Schwarzrotgoldene von privaten Autos abreißen, sind das Äußerungen eines weltoffenen Postnationalismus.

Wenn eine Bundestagsvizepräsidentin Claudia Roth auf einer Demo mitläuft, der ein Transparent mit der Aufschrift „Deutschland, du mieses Stück Scheiße“ vorangetragen wird, ist das spielerischer Umgang mit der Zumutung einer Identität.

Aber wenn „rechte“ Motive in Frage kommen oder unterstellt werden können, und das obendrein noch am eigentlichen deutschen Nationalfeiertag, dann bekommen die Drecksfarben der Scheißnation auf einmal etwas Sakrosanktes [Heiliges], und das Delikt der „staatsfeindlichen Hetze“ ersteht aus seiner realsozialistischen Gruft.

Einen Tag nach dem Tod Stalins am 5. März 1953 stand im Aufmacher der DDR-Gewerkschaftszeitung Tribüne: "der überragende Kämpfer für die Erhaltung und Festigung des Krieges in der Welt" sei dahingegangen.

Sofort war die Stasi in Kompaniestärke in der Redaktion angerückt, um die Halunken dingfest zu machen, die diese rechte Propaganda ins Blatt geschmuggelt hatten. Der Schlussredakteur und der Setzer bekamen jeweils fünfeinhalb Jahre Zuchthaus; man hatte sie so lange und intensiv verhört, bis sie zugaben, dass sie absichtlich "Krieg" statt "Frieden" eingesetzt haben; dann war es kein Druckfehler mehr, sondern Boykotthetze.

(Quelle: Michael Klonovskys acta diurna.)

Die Stimmung wird bald kippen"

Ein Schweizer Unternehmer bat mich, dieses Angebot an die Deutschen zum neuen Jahr zu veröffentlichen – es geht um die Übernahme der Abschiebung der illegal hier lebenden Migranten, da andere Medien bislang von der Verbreitung Abstand genommen hätten

Sehr geehrte Damen und Herren Deutsche,

Sie haben ganz offensichtlich ein Problem, nämlich mit der millionenfachen Zuwanderung von schwer integrierbaren Kulturfremden, die darüber hinaus Ihre Sozialkassen belasten. Dieses Problem lässt sich nicht mit den bei Ihnen bewährten Methoden des Aussitzens oder Zeichensetzens bewältigen.

Natürlich ist mir hier in der Schweiz nicht verborgen geblieben, dass weite Teile von Ihnen der Meinung sind, hier läge gar kein Problem vor. Ich wage aber die Prognose, dass diese Gruppe täglich kleiner wird und die Stimmung bald kippt.

Aber was dann? Selbst scharfsinnige Regierungskritiker meinen, dass man da nichts machen könne, da "allein die demografische Entwicklung dafür sorgen wird, dass unsere Nachfolgegenerationen in spätestens 50 Jahren in mehrheitlich islamischen Gesellschaften aufwachsen" (Video: Matthias Matussek, "White Rabbit").

Die Verhinderung solcher Zustände sei allerdings "ein absoluter Albtraum, den sich kein Mensch wünschen kann. Allein ihn sich vorzustellen ist schmerzhaft." Auch habe ich erfahren, dass hoheitliche Gewaltanwendung ein Tabuthema ist und sich Ihre Polizisten schlecht und Flugbegleiter "als Mittäter" fühlen, wenn sie Abschiebungstransporte begleiten müssen.

Erstaunlich, wenn man bedenkt, dass Pizarro einst mit 150 Mann das Inka-Reich eroberte, die Briten mit nur 100.000 eigenen Soldaten den gesamten indischen Subkontinent beherrschten oder etwa der Deutsche Orden mit wenigen hundert Rittern weite Teile des Baltikums kontrollieren konnte.

Böse Zungen behaupten, Sie seien allesamt zu schwach und zu feige, und würden diese Tatsache hinter Toleranzgetue oder Fatalismus verbergen. Das ist natürlich nicht wahr. Ich habe volles Verständnis dafür, dass Sie sich aufgrund Ihrer Geschichte Zurückhaltung auferlegt haben und vor allen Dingen gut sein wollen. Es ist ja nicht Ihre Schuld, dass dem eine unpassende Wirklichkeit im Wege steht.

Mein Unternehmen bietet Ihnen hiermit an, dieses Problem für Sie zu lösen! Und zwar zum Schnäppchenpreis von nur 50 Milliarden Euro. Das ist lediglich die Hälfte dessen, was sie laut Angaben Ihrer eigenen Regierung in den nächsten Jahren für die Versorgung der Eindringlinge aufwenden müssen.

Ich kann Ihnen kurz skizzieren, wie das vor sich gehen wird. Es beruht alles auf bewährten und rechtsstaatlichen Verfahren. Sie müssen sich die Finger nicht schmutzig machen, sondern können das nach dem Muster der Scheckbuchdiplomatie an uns delegieren. Deren Erfinder Hans-Dietrich Genscher gilt ja bei Ihnen als der größte deutsche Diplomat aller Zeiten.

Wir richten Auffanglager ein, in die alle Ausreisepflichtigen verbracht werden, auch solche die bereits seit Jahrzehnten geduldet sind, wie die Libanesen-Clans. Dort besteht nur noch Anspruch auf einfaches Essen und medizinische Notversorgung, nicht aber auf Geld oder sonstige Zuwendungen.

Jeder Ausreisepflichtige wird erkennungsdienstlich behandelt und ihm angeboten, innerhalb einer vierwöchigen Frist in ein Land seiner Wahl auszureisen. Nimmt er das Angebot an, erhält er eine Rückkehrprämie von 1.000 Euro. Allein dieses Vorgehen wird viele dazu bewegen, freiwillig das Land zu verlassen.

Wer ablehnt, verliert nicht nur das Recht, jemals wieder Deutschland zu betreten. Er wird  zwangsweise abgeschoben, auch wenn er seine Identität und Herkunft verschweigt. Wir verbringen die entsprechenden Delinquenten [Migranten] auf von uns gecharterte Kreuzfahrtschiffe. Diese laufen Abschubzonen [Abschiebezonen] in Afrika und Arabien an. Mit den entsprechenden Regierungen und lokalen Machthabern sind bereits Vereinbarung getroffen (Scheckbuchdiplomatie, Sie wissen schon…).

Daneben richten wir mit Transportflugzeugen eine dauerhafte Luftbrücke für alle Antragsteller laufender Asylverfahren zu unserem Antragslager nach Libyen ein. Dort werden die Anträge von entsandten Verwaltungsrichtern geprüft und nur die wenigen begründeten Fälle dürfen nach Deutschland zurück.

Sie sehen also, dass die technische Umsetzung verhältnismäßig einfach ist. Natürlich ist entsprechend qualifiziertes Personal erforderlich. Wir gehen davon aus, dass die Rückführung von mehreren Millionen Menschen innerhalb von zwei Jahren mit einem Personalaufwand in der Größenordnung von lediglich 25.000 Mann darstellbar ist.

Unsere Angestellten sind robuste, meist ukrainische Männer, die in der Regel über Armee- oder Polizeierfahrung verfügen. Unsere Leitenden Angestellten rekrutieren sich aus ehemaligen Angehörigen von Spezialkräften westlicher Staaten. Als Schweizer Unternehmen stehen wir für Qualität und Zuverlässigkeit bei der Auftragserfüllung ein.

Sie müssen allerdings sicherstellen, dass Ihre Gerichte rechtskräftige Ausweisungsverfügungen erlassen. Sollte dies aufgrund der Persönlichkeitsstruktur Ihrer Richter nicht möglich sein, können wir – gegen einen geringen Aufpreis – eigene Schnellgerichte mit juristisch geschultem Personal einrichten, die ein vom Bundestag abgesegnetes Verfahren anwenden.

Ein kleiner kostenfreier Hinweis am Rande sei erlaubt: Bereits Ihre jetzige Rechtslage ist keineswegs so, dass Sie alle Menschen dieser Welt aufnehmen müssen und niemanden mehr abschieben können. Die bisherigen Regeln sollten auch ausreichend sein, um die kriminellen arabischen Clans in ihren Großstädten vollständig abschieben zu können.

Es geht darum, die bestehenden Gesetze konsequent anzuwenden und in manchen Fällen auch so auszulegen, dass ein Handeln gerade noch im Rahmen des Wortlautes vertretbar ist, aber den gewünschten Zweck erfüllt. Sie haben ja entsprechende Erfahrung: Griechenlandrettung, Atomausstieg und Asyl-für-Alle haben Sie doch trotz nicht hilfreicher Rechtslage gut hinbekommen.

Wir empfehlen gleichwohl, dass Sie unverzüglich damit beginnen, Ihre Grenzen zu sichern und Eindringlinge ohne Papiere abzuweisen. Andernfalls können wir den angebotenen Preis nicht halten. Erlauben Sie mir schließlich den Hinweis, dass die Einwanderung von Muslimen bisher noch in jedem Land zu erheblichen Problemen geführt hat und wir unseren Kunden daher grundsätzlich davon abraten.

Falls Sie mein Angebot annehmen, haben Sie in spätestens drei Jahren wieder die Situation von vor 2015, möglicherweise gar die der goldenen achtziger Jahre. Es wird einige unschöne Bilder und gelegentlichen Schusswaffeneinsatz geben. Für die Wiederherstellung von Sicherheit, Recht und Ordnung bezahlen Sie einmalig nur den genannten Betrag und können sich dabei in der Gewissheit wähnen, dass Sie persönlich oder Ihre Staatsorgane mit dem Einsatz von Gewalt nichts, aber auch gar nichts, zu tun haben. Nach getaner Arbeit können Sie sich wieder der Welt- und Klimarettung sowie Gerechtigkeitslücken aller Art widmen.

Falls Sie mein Angebot ablehnen, werde ich Ihnen im Jahre 2022 ein erneutes Angebot zum doppelten Preis unterbreiten und letztmalig 2025 eines zum fünffachen Preis; ich würde nicht so lange zögern, denn neben dem Preisnachteil wird es zunehmend unschöne Bilder geben. Und Sie werden aller Voraussicht nach in Schweizer Franken zahlen müssen.

Die Entscheidung über die Zukunft Ihres Landes liegt nun allein in Ihren Händen.

Wir stehen parat.

Mit freundlichen Grüssen

Ihr

Urs Winkelried
President & CEO
Winkelried Remigration Services AG

Quelle  

Meine Meinung:

Genau so muss das laufen und unsere etablierten Politiker, sowie die rot-grünen Rattenfänger, die weisen wir gleich mit aus. 😉

Siehe auch:

Video: Asylbewerber erhält im Monat 5.500 Euro an Sozialleistungen (02:20)

Video: Katia Wagner (Krone): #brennpunkt: Asyl, Mord und Dekadenz (60:56)

Prof. Dr. Jörg Meuthen (AfD): Die Grünen wollen Wohlstand und Freiheit abschaffen

Video: Wiebke Muhsal (AfD-Thüringen): Schulschwänzen für "fridays for future" ist ok, bei Nichtbesuch einer islamischen Hassmoschee dagegen gibt es Strafen (04:52)

Verfassungsschutz außer Rand und Band: Verfassungsschutz-Mitarbeiter sollen Kontakte zur AfD verboten werden

Video: Dr. Nicolaus Fest: Verfassungs-Chef Thomas Haldenwang ist nun selbst ein Prüffall (05:03)

Video:Muslimische Gewalt: Die tickende Zeitbombe an deutschen Schulen! (08:10)

%d Bloggern gefällt das: