Tag Archives: Geschlechterextreme

Video: Martin Sellner & Friedrich Langberg – MSLive#127 – Affenpocken expandieren, Ukraine hält sich und Berlin stürzt ab (01:50:05)

2 Jun

mslive#127

Video: Martin Sellner & Friedrich Langberg – MSLive#127 – Affenpocken expandieren, Ukraine hält sich und Berlin stürzt ab (01:50:05)

Berlin hat sich dieses Woche thematisch in den Mittelpunkt gedrängt, mit „Unregelmäßigkeiten“ bei Wahlen, Staatsbürgerschaften zum Nulltarif und den üblichen Einzelfällen, die „zu den Lebensrisiken moderner Großstädte“ so dazugehören. Darüber hinaus beschäftigen wir uns mit dem Affenzirkus der Geschlechtsextremen, die Lage in der Ukraine uvm.

EU-weiter Aktionsplan gegen Rassismus – Durchgreifende Kontrolle (Bezahlschranke)

Die Europäische Kommission will einen EU-weiten Aktionsplan gegen Rassismus implementieren: Mit schönen Formulierungen arbeitet sie an Instrumenten zur breiten Beeinflussung und Steuerung der Bürger in Medien, Schule und Internet. Denn ein zentraler Punkt des Vorhabens ist die digitale Kontrolle.

https://jungefreiheit.de/politik/2022/durchgreifende-kontrolle-eu/

Aus einem EU-Gesetzestext:

Medien sollen nicht mehr in den Raum stellen dürfen, dass es einen negativen Zusammenhang gibt zwischen Migration und der wirtschaftlichen und sozialen Lage gibt (UN-Migrationspakt). Die Medien sollen auch nicht mehr berechtigt sein, einen Zusammenhang zwischen Migration und Kriminalität herzustellen.

Dann sollen Medien, die sich nicht daran halten, alle staatlichen Förderungen, sofern sie welche beziehen, verlieren. Und es soll eine eigene Kontrollinstanz geben, die Medien überwacht und im Zweifel bestrafen kann, wenn sie gegen diese Auflagen verstoßen.

Medien sollen nicht mehr in den Raum stellen dürfen, dass es einen negativen Zusammenhang gibt zwischen Migration und der wirtschaftlichen und sozialen Lage (UN-Migrationspakt). Die Medien sollen auch nicht mehr berechtigt sein, einen Zusammenhang zwischen Migration und Kriminalität.

Dann sollen Medien, die sich nicht daran halten, alle staatlichen Förderungen, sofern sie welche beziehen, verlieren. Und es soll eine eigene Kontrollinstanz geben, die Medien überwacht und im Zweifel bestrafen kann, wenn sie gegen diese Auflagen verstoßen.

Es soll außerdem einen erweiterten Geschichtsunterricht geben, der sich besonders auf die Geschichte der ethnischen, religiösen und konfessionellen Minderheiten in Europa fokussiert.

Meine Meinung:

Das ist nichts anderes  als eine multikulturelle Geschichtsfälschung


Autonome Antifa Wien Jakob Gunacker Plakat Asylmelder Heimatkurier Viktor Orban

%d Bloggern gefällt das: