Tag Archives: Germany Crosses the Demographic Rubicon

Video: Deutschlands demographisches Schicksal – das Ende deutscher Kultur?

27 Mai

deutschland_demographisches_schicksal

Eine düstere Aussicht auf eine mögliche Zukunft Europas zeigt Black Pigeon Speaks in seinem Video „Germany Crosses the Demographic RUBICON: 20-35’s a MINORITY by 2020“ [Rubikon: etwas tun, was nicht mehr umkehrbar ist]. Er sagt: Wenn Merkel und die Überfremdung nicht aufgehalten werden, ist in wenigen Jahrzehnten die gesamte Europäische Kultur vernichtet. Sie sehen das Video mit deutscher Übersetzung, das englische Original mit über 200.000 Aufrufen findet sich hier.


Video: Europa wird unumkehrbar überfremdet (mit deutschen Untertiteln) (13:36)

Quelle: Video: Deutschlands demographisches Schicksal

Verwirrter [#21] schreibt:

Jetzt kommt mal runter. Wir haben noch keinen einzigen Schuss auf diese Invasoren abgefeuert. Klar wird es auch bei uns Verluste geben aber die werden sich noch wünschen niemals europäischen Boden betreten zu haben.

Meine Meinung:

Ich könnte mich mit dem Gedanken direkt anfreunden.

Ku-Kuck [#38] schreibt:

Trotzdem haben die Österreicher zur Hälfte diese Witzfigur [Alexander Van der Bellen] gewählt. Ich habe eine Beruhigung. So Lange werde ich nicht mehr leben. Meine Kinder sind schon erwachsen. Sie müssen ihre Entscheidungen selbst treffen. Deutschland ist nicht meine Heimat. Trotzdem habe ich Deutschland lieb.

Die Deutschen sind zwar nicht unbedingt die besten Freunde, oder immer mit mir ehrlich gewesen… trotzdem, die Deutschen waren die einzigen, die mir und meiner Familie in der Not geholfen haben. So ein Schicksal hätte ich Deutschland nicht im Traum gewünscht. Es ist einfach, wie ein Messer in dem Rücken einer ganzen Nation. Nun… es werden Zeiten kommen wo keine Autos oder Maschinen mehr im Deutschland gebaut werden. Die Leute werden nicht mehr wissen wie das geht…

Joppop [Niederländer] [#41] schreibt:

Hier in Amsterdam leben nur noch 18% Niederländer!

Noch ein klein wenig OT:

Meschede/NRW: Nur ein Polizist rückt bei aggressivem Tumult von 20 Migranten an

tatue_tata

20 Menschen brüllen sich an, einer schwingt seinen Baseball-Schläger. Passanten rufen die Polizei. Die schickt erst keinen, dann nur einen Beamten. >>> weiterlesen

Meine Meinung:

Wenn ich Polizist wäre, würde ich auch erst am Tatort erscheinen, wenn der ganze Spuk vorbei ist und die Leichen einsammeln. ;-( Man will ja nicht sein Leben gefährden. Wenn die sich unbedingt die Köppe einschlagen wollen, anders scheinen die offenbar nicht in der Lage zu sein, Probleme zu lösen. Das einzige, was dabei hilft ist, raus mit diesen ganzen Asozialen aus Deutschland.

Hansen schreibt:

Wir werden es noch erleben, dass in Deutschland niemand mehr Polizist und geschweige Polizistin werden will. Denn die Gewalt wie auch der fehlende Respekt insbesondere gegenüber Polizistinnen aber auch gegenüber Polizisten, wird immer schlimmere Formen annehmen und es wird in vielen Fällen kaum noch möglich sein, Streitereien ohne polizeiliches Großaufgebot – das aber nicht überall zur Verfügung stehen kann – zu beenden…

Xavinia schreibt:

Ehrlich, da wird mir Angst und Bange! Man stelle sich mal vor, es gäbe wirklich eine Massenschlägerei mit Waffeneinsatz. Messer, Schlagstöcke, Pistolen… 50 Gegner je Seite. Gar nicht auszudenken, wenn dann nicht schnellstens Polizei da wäre. Oder auch: Massengrapscherei. 500 Männer begrapschen 30 Frauen, klauen, schlagen die Begleiter, werfen Polen-Böller. Leute, ich frage euch: Fühlt ihr euch wirklich noch sicher in Meschede?

Dirk Schümer mit unangenehmen Wahrheiten am 23.05.2016 bei Anne Will


Dirk Schümer mit unangenehmen Wahrheiten bei Anne Will (20:41)

Bis zu 50 Prozent mehr Wohnungseinbrüche in NRW-Städten

einbrueche_in_nrw

Die Zahl der Wohnungseinbrüche in Nordrhein-Westfalen steigt dramatisch. Vor allem in den Großstädten sind die Zuwachsraten bedenklich hoch. In Duisburg waren es 1153 (plus 30 Prozent), in Dortmund 2154 (plus 25 Prozent) und in Bochum 1519 (plus 8 Prozent). Besonders drastisch verlief die Kurve in Düsseldorf: 1720 Wohnungseinbrüche bedeuten einen Anstieg um knapp 48 Prozent. Die absolut meisten Fälle gab es mit 3801 Fällen in der größten NRW-Stadt Köln, hier betrug das Plus mehr als 18 Prozent. >>> weiter

habichrecht schreibt:

Guten Abend Allerseits, der verachtete Spruch "Deutschland schafft sich ab", nimmt doch Konturen an…..Das was Sie in diesem Bericht lesen ist doch nicht neu….trotzdem werden die Stellen von Polizeibeamten weiter reduziert…

QueenMary2 schreibt:

Weiter so, Landesregierung! Es müsste doch zu schaffen sein, noch mehr Bürger ins rechte Lager zu treiben!

Ferdi schreibt:

Ich war gerade in Antwerpen. Hier patrouillieren Fallschirmjäger mit Maschinenpistole regelmäßig, übrigens auch tagsüber, durch die Wohnviertel. Nehmen wir uns doch Belgien als Vorbild. Zumindest besser als bewaffnete Bürgerwehren, wie in den USA. Jedenfalls ist die Schmerzgrenze erreicht. Es reicht!

Herne schreibt:

Wir sind, wie seit 16 Jahren üblich, mal wieder runde 5 Wochen im Nordwesten von Mallorca. Besonders auffällig ist in diesem Jahr die allgegenwärtige Präsenz der spanischen Polizei in mehreren Orten, zu jeder Zeit. Guardia Civil, Policia Local, Zivilstreifen. Mit Unterstützung vom Festland…

Siehe auch:

Akif Pirincci: Ein Mann sitzt im Cafe “Gutmensch” und halluziniert

Horst Schöppner: Gewalt gegen “Nazis” wirkt

Italien: 2600 Illegale innerhalb 24 Stunden – Mutti hat uns eingeladen – wir kommen

Niederlande: Europa hat jetzt eine erste Migrantenpartei – islamisch, erdoganhörig und antisemitisch – "Denk"

Österreich: Jetzt zeigt Alexander Van der Bellen (Grüne) sein wahres antidemokratisches Gesicht

Linke feiert Kopftuch-Muslima, die zur Ausrottung der Juden aufruft

%d Bloggern gefällt das: