Tag Archives: Gerald Grosz

Video: Gerald Grosz: „Heimaturlaub“ von afghanischen Asylwerbern aus Deutschland im Land der Taliban (04:04)

25 Aug

grosz-mena

Video: Gerald Grosz: „Heimaturlaub“ von afghanischen Asylwerbern aus Deutschland im Land der Taliban (04:04)

HIER die gesamte Sendung zum Nachsehen:

https://www.youtube.com/watch?v=cQn-6…


Abschiebung grenznaher Bereich Asyltourismus Sebastian Bohrn Mena Chile Brasilien Venezuela Peru Uruguay Bolivien Fellner

Video: Gerald Grosz: Die Taliban können bei den Taliban bleiben, wir brauchen sie in Europa nicht! (03:07)

18 Aug

grosz-taliban2

Video: Gerald Grosz: Die Taliban können bei den Taliban bleiben, wir brauchen sie in Europa nicht! (03:07)

Video: Gerald Grosz zum Vormarsch der Taliban nach Kabul (05:44)

14 Aug

grosz-taliban

Video: Gerald Grosz zum Vormarsch der Taliban nach Kabul (05:44)

Minute 01:15:

Bei uns in Europa befinden sich zigtausende wehrkräftige gesunde afghanische Männer, die in den letzten  Jahren den Krieg gegen die Taliban nicht geführt haben und auch jetzt nicht führen und ihre Heimat nicht verteidigen, ihre Mütter, ihre Schwestern, ihre Kinder nicht verteidigen. Hier in den Sozialsystemen sind, anstatt, dass sie tapfer und mutig ihre Heimat gegenüber terroristischen Islamisten verteidigen.

Meine Meinung:

Sie sind nicht nach Europa gekommen, weil sie vorbildliche Demokraten sind, sondern weil das naive gutmenschliche Europa, speziell Deutschland, sie geradezu in ihr Sozialsystem eingeladen hat.

Sie sind nicht nach Europa gekommen, weil sie in einer Demokratie leben wollen, sondern weil sie Deutschland in ein islamisches Land verwandeln wollen, in dem der Geist der Taliban regiert.

Etwa 95 Prozent der afghanischen Flüchtlinge sind für die Scharia. Und sie werden alles tun, um sie auch in Deutschland und Europa einzuführen.

Video: Taliban in Afghanistan: Terror-Islamisten teeren erste Opfer (01:26)

https:*//youtu.be/wn9ybkuIN60

Taliban führen Diebe am Strick durch die Stadt

https:*//www.krone.at/2485132

Am Ende sollen die Taliban-Kämpfer beiden Dieben die rechte Hand abgeschnitten haben.


Destabilisierung Naher Osten Terroranschläge Abschiebung Werner Kogler Abschiebestopp Karl Nehammer Saddam Hussein Hosni Mabarak Muammar al-Gadaffi Tunesien Muslimbroderschaft Islamisten Fluchtbewegung Europa

Video: Gerald Grosz: Es war ein Fehler mich impfen zu lassen (07:46)

10 Aug

flesh-Grosz

Video: Gerald Grosz: Es war ein Fehler mich impfen zu lassen (07:46)

Die Impfungen schützen eben nicht vor einem schweren Verlauf, wie Gerald Grosz in Minute 06:13 meint.

Neue Daten aus Israel: Geimpfte werden 2,4 Mal häufiger mit schweren Erkrankungen ins Krankenhaus eingeliefert als Ungeimpfte

https://nixgut.wordpress.com/2021/08/05/neue-daten-aus-israel-geimpfte-werden-24-mal-haufiger-mit-schweren-erkrankungen-ins-krankenhaus-eingeliefert-als-ungeimpfte/

Video: Gerald Grosz: Wer den Wintertourismus verbietet, vernichtet hunderttausende Arbeitsplätze (03:25)

27 Nov

Video: Gerald Grosz: Wer den Wintertourismus verbietet, vernichtet hunderttausende Arbeitsplätze (03:25)

„Wer tatsächlich die Wintersaison für unsere Tourismusbetriebe verbieten will, muss auch dazu sagen, dass er hunderttausende Arbeitsplätze vernichtet und Wirtschaftsruinen hinterlässt.

Dies ist ein weiterer Angriff auf unsere Wirtschaft, obwohl in den letzten Monaten weder im Tourismus noch in der Gastronomie nennenswerte Cluster (Infektionsquellen) entstanden sind“. Gerald Grosz in der Sendung Fellner Live.

Hier die ganze Sendung:

Video: Fellner! LIVE: Sebastian Bohrn Mena vs. Gerald Grosz (47:46)

Video: Gerald Grosz im Gespräch mit Oliver Flesch: »Der politische Islam hat Europa den Krieg erklärt!« (32:28)

1 Nov

Video: Gerald Grosz im Gespräch mit Oliver Flesch: »Der politische Islam hat Europa den Krieg erklärt!« (32:28)

Elmar Hörig: Nicht die AfD wird unser Land zerstören, sondern die, die täglich tausendfach illegal in unser Land eindringen!

2 Sep
Elmi_Garten
Elmar Hörig 02.09.2019 10:25 Uhr: An alle besorgten Semi-Promis: Nicht die AFD wird das zerstören, was Eure Eltern mühsam aufgebaut haben, sondern das, was jeden Tag tausendfach illegal in unsere Heimat eindringt und sich einen Dreck um Deutschland schert.
In dem Augenblick indem die Sozialleistungen gekürzt werden müssen, weil die Kassen leergeplündert sind, werden sie marodierend durch die Lande ziehen und sich holen, was ihnen ihrer Meinung nach zusteht.
Das ist das Problem, das ihr in euren Luxus-Nussschalen nicht wahrhaben wollt. Die Party hat noch gar nicht richtig begonnen. Kalkutta kommt!
Elmar Hörig 01.09.2019: Gutes Ergebnis der AFD! Ändern wird sich trotzdem leider nicht viel, aber gut, dass wir mal drüber gewählt haben. Ich stelle mir so vor, dass eine nuschelnde Flachzange (Herbert Grönemeier) jetzt in London in seiner Luxusvilla sitzt und sich ins Fäustchen lacht. Wir halten den Zug jetzt nicht mehr! Nicht einen Millimeter! P.S. Facebook hat mir gedroht, den Account zu schließen. Steinhöfel bitte übernehmen Sie ;-(
Elmar Hörig 02.09.2019: Meinen besten Post hat Facebook gestern gelöscht! (9 mm) Wir haben Einspruch eingelegt! Entweder sie machen ihn wieder rein oder wir halten jetzt mal dagegen! "KEIN MILLIMETER NACH LINKS!"
Video: Gerald Grosz: Sozialdemokraten und Freiheitliche – die ewig nützlichen Idioten der ÖVP (02:13)
Video: Gerald Grosz: Sozialdemokraten und Freiheitliche – die ewig nützlichen Idioten der ÖVP (02:13)
Liebe Sozialdemokratie, liebe Freiheitliche!
Wie fühlt es sich eigentlich so an, seit Jahrzehnten von den politischen Polyamoristen [viele Partner] und Polygamisten, also der Volkspartei, wie eine billige Dirne wechselseitig und frühzeitig vom gemeinsamen Regierungshof mit dem nassen Fetzen nach Lust und Laune gejagt zu werden und Ihr dennoch billig und devot nach Zuneigung hechelt? Wie fühlt man sich eigentlich, seit Jahrzehnten der missbrauchte Idiot, der gedemütigte Mehrheitsbeschaffer, die hintergangene Alte der ÖVP zu sein, die bei erstbester Gelegenheit wie ein Kaugummi ausgespuckt und zertreten wird?
Wie fühlt es sich an, Koalitionspakte nach bestem Wissen und Gewissen zu schließen, die vorhersehbar nicht von Dauer sind und je nach Umfrage ständig einseitig aufgelöst werden? Wie fühlt es sich an, immer wieder aufs Neue denselben charakterlosen Partner blind und hörig zu wählen, der nicht monogam leben kann, sondern Euch jede Sekunde, jede Minute und Stunde Eurer Partnerschaft nach allen Regeln der Kunst hintergeht, belügt, betrügt und bescheißt?
Wie fühlt es sich an, als romantischer Löwe regelmäßig ins Koalitionsbett zu springen und nach der Hochzeitsnacht als dummer Bettvorleger, nein als billiger und dreckiger Fußabstreifer, zu enden? Wie fühlt es sich an, jedes Mal aufs Neue gegen die Wand zu rennen, während Euer vermeintlicher Partner auf Eure Kosten und mit Euren Wählern recht gut lebt?
Wie fühlt es sich an, mit dem Nasenring durch die politische Arena Österreichs gezogen zu werden und am Ende kastriert in der Schmuddelecke zu enden? Wie fühlt es sich an, als Ferdinand der Gütige vor dem Traualtar mit dem schwarz/türkisen Bräutigam zu stehen und am Ende als Gütinant der Fertige vor dem Scheidungsrichter zu landen?
Vielleicht ist es einfach an der Zeit, zuerst zu prüfen, bevor man sich ewig bindet. Dazu gäbe es übrigens das Ehefähigkeitszeugnis. Das erspart Euch viel Streit und Tränen und uns, den bald jedes Monat zur Wahlurne gebetenen Steuerzahlern, viel Geld und Geduld.

Video: Massenschlägerei, Morde, Vergewaltigungen & Messerangriffe – 3500 mal in acht Monaten (04:57)

1 Sep
Video: Massenschlägerei, Morde, Vergewaltigungen &  Messerangriffe – 3500 mal in acht Monaten (04:57)
Und übrigens, schaut genau hin, so sehen Nazis aus! 😉
Meine Meinung:
Robert V. ist der Initiator der “Leine des Grauens”. Nachdem seine eigene Tochter von Migranten sexuell missbraucht wurde, sammelte er die Straftaten von Migranten und fertigte für jede Straftat einen Zettel an, auf der er die Straftat dokumentiert. Diese Zettel hing er dann auf eine Leine und zeigte sie als mobiles Mahnmal auf verschiedenen Demonstrationen. >>> weiterlesen
Dieses Video scheint in Chemnitz entstanden zu sein und zeigt die 3.500 Straftaten von Migranten, die in Deutschland in den letzten 8 Monaten stattfanden. In Wirklichkeit sind es wahrscheinlich 10 mal so viel, vielleicht sogar 100 mal so viel.
Wer weiß das schon so genau, zumal wenn man bedenkt, dass nur die Straftaten in die Kriminalitätsstatistik aufgenommen werden, in denen es zu einer Verurteilung des Täters gekommen ist. Bei den Vergewaltigungen sollen die Frauen aus Scham nur etwa sieben Prozent aller Straftaten angezeigt haben. Und wer geht bei einem Diebstahl, bei einer Körperverletzung, bei einer sexuellen Belästigung noch zur Polizei?
2018 haben die Straftaten von Zuwanderern an Deutschen erneut zugenommen. Die traurige Bilanz: Ein Zuwachs von 19 Prozent im Vergleich zum Vorjahr auf nun 46.336 Fälle. Pro Tag sind das 127 Straftaten durch Zuwanderer, die an Deutschen verübt wurden. Zigtausende deutsche Familien also, die aufgrund der „Politik der offenen Grenzen“ ihre Angehörigen bestenfalls im Krankenhaus, im schlechtesten Fall im Leichenschauhaus besuchen mussten! >>> weiterlesen
Neo genesis schreibt:
Ich weiß nicht wie man als Gutmenschen so den Kopf in den Sand stecken kann…. unverständlich !!!!
Video: Gerald Grosz: Die Wahlergebnisse in Sachsen und Brandenburg – Nein, die AfD Wähler sind keine Nazis (02:48)
Video: Gerald Grosz: Die Wahlergebnisse in Sachsen und Brandenburg – Nein, die AfD Wähler sind keine Nazis (02:48)
Natürlich kann man sich jede Leiche schön reden und es ist immer wieder bemerkenswert, wie sich politisch erfolglose Konkursanten am Wahlabend zu erfolgreichen Siegern aufschwingen. Aber die Tatsache ist doch, dass die Großkoalitionären, die SPD und die CDU in Sachsen und Brandenburg wechselseitig aufgerieben, die einst großen und stolzen Volksparteien atomisiert, dem Erdboden gleichgemacht wurden.
In Sachsen kommen die Sozialdemokraten nicht einmal mehr auf 10 Prozent, wurden vom Wähler unter Minderheitenschutz gestellt. In Brandenburg stürzt die CDU auf 15 Prozent ab, diese Funktionärsclique ist nun merkelisiert. Frau Annegret Kramp Karrenbauer kann nun Hand in Hand mit Angela-„Wir schaffen das“-Merkel ihre dritte Karriere als Bestattungsunternehmerin, als schwarze Witwe der deutschen Innenpolitik, beginnen.
Und bevor nun politische Kommentatoren, einseitige Journalisten und Politiker – also die Rudi Ratlos unserer Gesellschaft – jene, die verständnislos und abgehoben das Bürgervotum diskreditieren, den Rechtsruck bemühen, das Gespenst der Nazis wieder an die Wand malen: Nein, die Wählerinnen und Wähler der AfD sind keinen Nazis, nein sie sind keine Rechtsextremen. Und sie lassen sich auch von politisch Etablierten nicht als Stimmvieh oder Opfer von Rattenfängern bezeichnen.
Sie lassen sich nicht schubladisieren. Es sind größtenteils einfache und rechtschaffene Bürgerinnen und Bürger, welche von den alten und schwerfälligen Systemparteien wie Sozialdemokraten und Christlich-Sozialen keine Antworten auf ihre Sorgen mehr erhalten. Es sind Menschen, die die roten und schwarzen Technokraten nicht mehr verstehen, die in den hartherzigen Besitzstandswahrern keine Visionen mehr erkennen.
Es sind kritische Bürger, deren Meinung die letzte Jahre handstreichartig und bequem ins rechte Eck gerückt wurde und die sich nun dafür rächen, dass sie als Parias [Außenseiter, Spinner, Rechtsextreme] der Gesellschaft verleumdet wurden. Es sind einfache und sorgenvolle Menschen, die von den Lügen und dem elenden [politisch-korrektem] Politsprech die Nase [gestrichen] voll haben, die sich gegen die Handlungsunfähigkeit, den inhaltsleeren Stillstand, gegen eine überhebliche Machtpolitik zur Wehr setzen.
Es sind Menschen, die eine Politik des Einzelfalls ablehnen, die sich eine offene und liberale Heimat auf Basis von Recht und Ordnung wünschen. Und es sind Menschen, die demokratische Wahlen in Anspruch nehmen, um dieses Bild des Jammers zu korrigieren. Es sind keine ideologischen Wähler sondern Bürger, die eine logische Antwort auf den Irrsinn der letzten Jahre geben. Und auch für diese Wähler gilt: Die Demokratie hat immer recht!
afd_wahlerfolg
Wahlerfolge der AfD bei der Landtagswahl am 01.09.2019 in Sachsen und Brandenburg.

Video: Hagen Grell: Am 1. September wählen gehen! / Hans Georg Maaßen raus (09:05)

28 Aug
Video: Hagen Grell: Am 1. September wählen gehen! / Hans Georg Maaßen raus (09:05)
Themen: Hans Georg Maaßen wurde aus dem Wahlkampf geekelt – was nun CDU? / AfD auf Erfolgskurs / Presse und NGOs leisten Sterbehilfe für die etablierten Blockparteien / Wahlbetrug ist wahrscheinlich / Und sollte die AfD überhaupt gemeinsam mit der CDU regieren?
Dresden: Nach “Unteilbar”-Demonstration Haus des Dresdner AfD-Mitglieds Hans-Joachim Klaudius angegriffen (jungefreiheit.de)
Video: Georg Grosz: Totensteuern – der sozialistische Belastungswahn kennt keine Grenzen (04:06)   !!!!  Sehr gut  !!!!
Video: Georg Grosz: Totensteuern – der sozialistische Belastungswahn kennt keine Grenzen (04:06)
An die Trümmerfrau der österreichischen SozialistInnen,
Genossin Doktorin Pamela Joy Rendi Wagner!
Den Beweis für die Kritik, dass die Sozialdemokratie in Österreich „vollkommen verblödet“ ist, sind sie der guten Hörbiger ja nur wenige Stunden schuldig geblieben. Erbschaftssteuern, also die Totensteuer in der Höhe von 35 Prozent, ist also nun Ihr letzter Rettungsanker vor dem dramatischen Absturz in die gänzliche Bedeutungslosigkeit.
Denn immer dann, wenn den Roten der Hintern auf Grundeis geht, wenn sprichwörtlich die Kacke am Dampfen ist, wenn sie reihenweise Wahlen verlieren, sich auf Teufel komm raus intern massakrieren, wenn die Umfragen in den Keller rauschen, verlassen die ansonst noblen Champagner- und Salonsozialisten ihre teuren Clubs an der Côte d’Azur, ziehen das schlichte Raubritterhemd über und erfinden neuen Belastungsideen, wie sie den Menschen die letzten Cents aus der Tasche ziehen können.
Diese ökonomischen Blutsäufer, die politischen Taschendiebe, die roten Untoten, deren Wirken ja nur darin besteht, leistungsbereite Menschen zu enteignen, um das politisches Dasein mit gestohlenem Geld zu finanzieren. Konrad Adenauer meinte treffend: „Alles, was die Sozialisten vom Geld verstehen ist die Tatsache, dass sie es von anderen haben wollen.“
Neu hingegen ist, dass die Roten das Geld auch von den Toten nehmen. Und ganz in diesem Sinne und dessen Diktion [Idee, Wunsch, Vorstellung] ist auch Ihre Erbschaftssteuer-Forderung, also die Totensteuer zu verstehen, dieser hundertfach aufgewärmte Kalauer aus der ideologischen Versatzkammer der Löwelstraße [Sitz der SPÖ in Wien], mit der man bestenfalls nur noch die Restbestände des gemeinen Lumpenproletariats hinter dem Ofen hervorlocken kann.
Besteuern was das Zeug hält, von der Wiege bis zu Bahre. Aber nun ins Detail: 35 Prozent Erbschaftssteuer bedeutet, dass der Staat mehr als ein Drittel eines bereits mehrfach besteuerten Vermögens nochmals besteuert. Wer aufgrund seiner Leistung, seiner Arbeit Vermögen schafft, zahlt bereits Lohnsteuern, Einkommensteuern, Umsatzsteuern, Grundsteuern, Kapitalertragssteuern. Wer dieses gefühlt hundertfach besteuerte Vermögen, das er übrigens mit bereits besteuerten Geld gekauft hat, weiter vererbt, soll dann nochmals mehr als ein Drittel in den Schuldenturm des Staates abliefern.
Frau Pamela Joy, ich weiß, Sie haben keinen einzigen Tag Ihres Lebens in der Privatwirtschaft gearbeitet, in Ihrem Leben noch nie Löhne gezahlt, die Abgaben zahlt Ihnen überhaupt automatisch Ihr Dienstgeber. Steuern und Abgaben kennen Sie überhaupt nur vom Hörensagen oder von einem Ihrer seltenen Blicke auf den prall gefüllten Lohnzettel.
Sie waren pragmatisierte Beamtin, Ihr Mann ist öffentlich Bediensteter und Sie sind nun pragmatisierte Berufspolitikerin [Angestellte auf Lebenszeit, unkündbar]. Sie haben in Ihrem Leben noch nie einen Betrieb erhalten, noch nie einen Arbeitsplatz – außer ihren eigenen – geschaffen. Ganz im Gegenteil: Mit Ihrer Forderung belasten Sie nicht nur alle in unserem Land sondern ruinieren den Klein- und Mittelstand.
Mit 35 Prozent Erbschaftssteuern wird es keine Betriebsübergaben in der klein- und mittelständischen Wirtschaft mehr geben, keine Übergabe in der klein- und mittelständigen Landwirtschaft. Und jene Millionäre die Sie treffen wollen, Ihre Freunde die Gusenbauers [Vorsitzender der SPÖ], die Androsch [Unternehmer, SPÖ], die Faymanns [Bundeskanzler, SPÖ], die Vranitzkys [Bundeskanzler, SPÖ] sind bis dahin mit ihrem Vermögen längst über alle Berge.
Frei nach Winston Churchill: Die Roten halten die leistungsbereiten arbeitenden Menschen für räudige Wölfe, die man totschlagen müsse. Andere sehen in ihnen Kühe, die man ununterbrochen melken könne. Nur wenige erkennen in ihnen die Pferde, die den Karren ziehen. Also behalten Sie Ihre verblödete Klassenkampfrhetorik bei sich. Freundschaft!

Video: Neverforgetniki: Flüchtlingssteuer getarnt als CO2-Steuer? (08:18)

25 Aug
Video: Neverforgetniki: Flüchtlingssteuer getarnt als CO2-Steuer? (08:18)
Experten warnen: „100.000 IS-Kämpfer weltweit untergetaucht“
is_terroristenInternational sind sich Experten einig: Der Krieg gegen den Islamischen Staat ist noch nicht gewonnen! Wie berichtet, stellen vor allem die Rückkehrer eine Gefahr dar. Geschätzt seien bis zu 100.000 Dschihadisten weltweit vom Radar der Behörden verschwunden. Tausende davon sollen sich in den Balkanländern aufhalten. >>> weiterlesen
Meine Meinung:
Sind diese Terroristen nicht schon lange in Deutschland? Hatte "Mutti" sie nicht alle, mit ihrer Politik der offenen Grenzen, nach Deutschland eingeladen, um Deutschland abzuschaffen und dem Erdboden gleichzumachen? So eine Umvolkung kostet halt ihren Preis. Und eines Tages kommen genau diese Dschihadisten aus ihren Löchern gekrochen, um ihr schmutziges Handwerk des Terrorismus, dank der Bundeskanzlerin Angela Merkel, in Deutschland fortzusetzen.
Video: Gerold Grosz: Das Schweigen der sog. Klimaschützer beim Amazonas-Desaster (03:27)
Video: Gerold Grosz: Das Schweigen der sog. Klimaschützer beim Amazonas-Desaster (03:27)
Der Amazonas, die grüne Lunge unseres Planeten wird gerade abgefackelt, dem Erdboden gleichgemacht. Warum? Weil internationale Lebensmittelkonzerne billige Anbauflächen am anderen Ende der Welt für Ihre noch billigeren Produkte brauchen.
Und hinter diesen großkriminellen Netzwerken stehen Legionen von geschmierten – also spendenabhängigen – Politikern und Meinungsbildnern, die zwar beim abstrakten Klimawandel ihr großes Maul mutig aufreißen, internationale Konferenzen und Mahnwachen organisieren, aber bei der großflächigen Vernichtung von Ressourcen und Lebensräumen feig schweigen.
Ein gesamtes Ökosystem dieses Planeten wird vernichtet, dem Flammenmeer des Kommerzes übergeben, damit eine kleine Minderheit von gierigen Investoren, sogenannte Kriegsgewinnler, fette Bilanzen schreiben, das Wirtschaftswachstum nur in ihren eigenen Geldtaschen spürbar machen lassen. Und mit deren ethisch und ökologisch giftigen Produkten werden unsere Märkte geflutet und gleichzeitig unsere eigenen Klein- und Mittelbetriebe in der Landwirtschaft in den Ruin getrieben.
Und was macht Europa, was machen Europas Staatskanzleien? Was machen die Merkels und Macrons, was machen Staats- und Regierungschefs, die sich sonst so gerne bei jeder Gelegenheit das grüne Mäntelchen umhängen? Sie unterzeichnen in feierlichen Akten Freihandelsabkommen, damit man diesen mafiösen Wirtschaftsstrukturen die Handelswege nach Europa noch erleichtert.
Sie kreieren sogenannte Gütesiegel, die in Wahrheit nur dazu dienen, uns Konsumenten zu belügen, die wahre Herkunft der Güter des täglichen Lebens zu verschleiern. Sie machen in Wahrheit jenen, die unseren Planeten zerstören die Räuberleiter. Und während das Entsetzen und der Aufschrei der einfachen Menschen unüberhörbar ist, sind jene sehr leise, die sich sonst so gerne und billig aufschwingen, als moralisch selbsternannte Instanzen den Klimawandel im Kampf gegen den „kleinen Mann“ zu bemühen.
Sie begnügen sich diesmal mit sinnlosen Mahnwachen, nutzlosen Gebeten und heucheln sich über ihre eigene Gewissenlosigkeit fehlenden Mutes hinweg. Ja, wo ist denn die heilige Gretl und ihre Zwergenarmee von minderjährigen Weltenerklärern, wenn es darum geht, dieser kriminellen Industrie ihre Grenzen aufzuzeigen. Wo sind denn jene Politiker, die zwar in Europa CO2- und Schnitzelsteuern, die Erhöhung der Treibstoffpreise der Menschheit diktieren wollen, aber den Kampf gegen die wahren Vernichter des Planeten nicht aufnehmen.
Nein, das tun sie nicht. Denn eine Hand die einen füttert, beißt man nicht, heißt es so schön. Eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus, heißt es an anderer Stelle. Es ist doch viel bequemer, die Menschen in ihrem Alltag zu geißeln, sie weiter zu bevormunden, anstatt diesem Wahnsinn der Landwirtschaftsindustrien den Gar aus zu machen.
Es ist viel PR-trächtiger, jeden Freitag auf Plätzen zu stehen, sinnentleerte Transparente in die Höhe zu halten, das Gewissen zu beruhigen, als sich mutig gegen ein System zu stellen, das breite Teile unserer Gesellschaft direkt und indirekt in ökonomischer und politischer Geiselhaft hält. Mut kann man bekanntlich nicht kaufen, die Untätigkeit der politischen Eliten sehr wohl.
%d Bloggern gefällt das: