Tag Archives: George Soros

Video: Melanie Amman (Spiegel-Journalistin) und Nicolaus Fest (AfD) bei Marcus Lanz (ab 17:30)

11 Apr
Video: Melanie Amman (Spiegel-Journalistin) und  Nicolaus Fest (AfD) bei Marcus Lanz (ab 17:30)
Meine Meinung:
Es war übrigens der linksversiffte Spiegel, der die ganzen Lügen über die angebliche Instrumentalisierung der AfD durch Russland erfand. Dies ist offensichtlich eine konzertierte Aktion von Spiegel, ZDF, La Repubblica (linke italienische Tageszeitung) und BBC. Diesen Medien ist keine Lüge groß genug, um der AfD zu schaden.
Ihr verdammten Arschlöcher von der linksversifften Presse, ihr kotzt mich jeden Tag mehr an. Jürgen Fritz schildert die Dinge aus seiner Sicht, aber Markus Lanz erzählt davon natürlich kein Wort. Er, bzw. das ZDF, ist in Wirklichkeit gar nicht an der Wahrheit interessiert.
Jürgen Fritz: Wie das Spiegel-Relotius-Magazin die AfD-Russlandverschwörung erfand
Seine Aufgabe besteht darin der AfD ans Bein zu pissen und er hat kein schlechtes Gewissen, die Dinge vollkommen einseitig darzustellen. Nennt man so etwas, einen Systemling der Lügenpresse? Es ist eben Wahlkampf und da ist jede Lüge willkommen, die der AfD schaden könnte. Ich hoffe, eure Lügen schaden nur den etablierten Parteien, für die ihr eure Seele verkaufen würdet, wenn ihr wüsstet, was das ist.
Und wenn ich das ganze verlogene Geschwätz der Spiegel-Journalisten Melanie Amman anhöre, dann kann ich nur noch kotzen. Was bildet die sich eigentlich ein? Die kann Nicolaus Fest nicht einmal das Wasser reichen. Verpiss dich einfach! Da kann man sich nur wünschen, dass der linksversiffte Spiegel so schnell wie möglich pleite geht, damit einem solche “Journalistinnen” erspart bleiben.
Und was macht Markus Lanz? Er quatscht permanent dazwischen, wenn Nicolaus Fest spricht, um ihm das Wort abzuschneiden. Das ist kein sachlicher Journalismus, sondern Unterdrückung der Meinungsfreiheit. Melanie Amman darf lange reden und wird nicht unterbrechen, aber sobald Nicolaus Fest reden will, quatscht Lanz dazwischen. Lanz, du bist ein Feigling (Anweisungen aus der Regie?) aber kein guter Moderator.
Die Verlogenheit von Melanie Amman und dem Spiegel besteht auch darin, dass sie diese radikal-kritische Einstellung nur gegenüber der AfD besitzt. Sie bewegen sich also nicht auf dem Boden der Neutralität, sondern ihr Ziel ist es, die AfD aus ideologischen Gründen zu vernichten.
Ist sie wirklich so ungebildet und indoktriniert oder womöglich sogar verlogen, dass sie wirklich glaubt, die ganze Wahrheit zu sagen? Ich glaube, sie erfüllt nur das, was der linksversiffte Spiegel von ihr verlangt. Und dann werden auch schon mal die Dinge aus vollkommen einseitiger Sicht dargestellt, so wie man es von ihr erwartet, denn sonst ist sie ihren Job los. Ehrlichkeit ist eben nicht die größte Stärke des Spiegel und genau das ist die Tragik.
Und gerade Markus Lanz muss gegenüber Dr. Nicolaus Fest den Satz raushauen “Die Sprache vergiftet das Klima”. Wie kann gerade er solch eine Scheiße erzählen, dem oft genug jede Neutralität fehlt? Mein Gott, lass Hirn regnen. Herr Lanz, tun sie mir doch bitte einen Gefallen und ziehen sie für mindestens zwei Jahre in die Problemviertel, in die Slums und No-Go-Areas der deutschen Städte, damit sie das Leben auch einmal aus der Sicht der Menschen kennen lernen, die dort leben.
Und besser noch, genau unter den sozialen und finanziellen Bedingungen, unter denen die Menschen leben, die dort leben, damit sie einmal die Realität der Menschen kennen lernen, die die Last der verbrecherischen Massenmigration Angela Merkels zu ertragen und zu erleiden haben und zwar Tag für Tag.
Dann reden sie bestimmt auch nicht mehr solch einen Unsinn, wie man ihn immer wieder von ihnen zu hören bekommt. Aber ich bin überzeugt, dazu fehlt ihnen der Charakter. In meinen Augen sind sie lediglich ein feiger Sonnyboy, der das tut, was man von ihnen erwartet, nämlich die Realität schön zu reden, damit die verbrecherischen Politiker, weiter ungestört ihre deutschenfeindliche Politik fortsetzen können, um sich daran zu bereichern.

Offenburger Arztmord-Prozess: Freispruch für den somalischen Angeklagten

14 Mrz
Video: Prozessauftakt: Tödliche Messerattacke auf einen Offenburger Arzt (03:00)
Sechs Tage hat das Landgericht Offenburg getagt und über 40 Zeugen gehört. Nun wurde der nach eigenen Angaben aus Somalia stammende Souleyman A. (27), der einen Offenburger Arzt in dessen Arztpraxis abschlachtete, frei gesprochen. Der Grund: nicht schuldfähig. Beim getöteten Mediziner soll es sich um den Hausarzt Dr. Joachim Tüncher aus der Aenne-Burda-Allee gehandelt haben
Empörte Aufschreie ertönten im Landgericht Offenburg gestern aus den Reihen der Zuhörer, als der Richter Heinz Walter den Freispruch für den Messermann von Offenburg verkündete. Obwohl das Urteil keine Überraschung mehr war. Die Staatsanwaltschaft war von Anfang an dem Gutachten des Tübinger Psychiaters Stephan Bork gefolgt und hatte auf Freispruch wegen Schuldunfähigkeit und Unterbringung in der Psychiatrie plädiert.
„Ich bin unschuldig und krank, brauche einen Arzt.“
Auch der Angeklagte war von seiner Schuldunfähigkeit überzeugt. Gleich zu Beginn des Verfahrens ließ er den Richter wissen: „Ich bin unschuldig und krank, brauche einen Arzt.“ >>> weiterlesen
Siehe auch: Offenburg: Somalier ersticht Hausarzt in seiner Praxis mit 30 Messerstichen – die 10-jährige Tochter des Arztes musste alles mit ansehen
Ich habe gerade gelesen, dass die 10-jährige Tochter die Tat womöglich nicht persönlich mit angesehen hat, sich aber in der unmittelbaren Nähe ihres Vaters befand. Die Schreie der Tochter, die die Nachbarin in der Wohnung über der Arztpraxis gehört hat, könnten also entstanden sein, als die Tochter ihren schwer verletzten (toten?) Vater fand.
Meine Meinung:
Glaubt mir, der Aufenthalt in einer psychiatrischen Klinik ist viel härter als in einem Gefängnis. In einem Gefängnis hat man innerhalb der Gefängnismauern eine ganze Menge Freiheit, der Aufenthalt in einer psychiatrischen Klinik dagegen ist die Hölle.
Im Gefängnis hat man viele Möglichkeiten zu arbeiten und kann sich ein Einkommen erwirtschaften. Dann kann man auch in die Kantine gehen, um etwas einzukaufen. Im Gefängnis gibt es meistens einen Sportplatz, wo man Fußball spielen oder joggen kann. Meist gibt es auch einen Kraftraum, wo man Kraftsport betreiben kann.
Es gibt viele Gruppen an denen man sich beteiligen, Besuchergruppen, mit Besuchern von außerhalb des Gefängnissen, Kirchengruppen, Gesangsgruppen. Man kann sogar eine eigene Band gründen. Und gelegentlich treten sogar bekannte Bands und Sänger / Sängerinnen im Gefängnis auf. Es gibt sogar kleine Pantrys, Küchen mit Kochplatten, in denen man sich selber Essen kochen kann. Und sei es nur, um aus den Kartoffeln, die man sich Mittags geholt hat, abends Bratkartoffeln zu machen. Das meiste davon gibt es in psychiatrischen Krankenhäusern nicht.
In den psychiatrischen Krankenhäusern ist man meist permanent auf der jeweiligen Station eingesperrt. Man kann also nicht mal eben auf den Sportplatz, um frische Luft zu schnappen oder seine Aggressionen abzubauen, weil es meist keinen Sportplatz gibt. Dafür sind dort zu wenig Patienten.  Man hat permanent nur irgendwelchen schwer psychisch Erkrankten um sich herum, die wie Zombies durch die Gänge schleichen. Man hat keinerlei Arbeit und Abwechslung. Deshalb stehen die meisten Insassen von psychiatrischen Kliniken auch permanent unter Medikamenten.
Glaubt mir, der Typ ist nicht zu beneiden. Ich würde tausend Mal lieber in ein Gefängnis gehen, wo auch viele nette und sympathische Knackis sind, is’ so, als in die Psychiatrie, wo man nur von Irren umgeben ist.
Video: Der neue Job von Merkels Ex-Geheimdienstchef, Dieter Fritsche (CSU) | Panorama | NDR (07:58)
Video: Klaus-Dieter Fritsche arbeitete jahrelang als Staatssekretär und deutscher Verfassungsschützer. Nun berät er den österreichischen Innenminister Herbert Kickl – von der FPÖ (07:58)
Was mosert das linksversiffte Panorama so rum? Deutschland soll lieber zusehen, dass sie solche Innenminister wie Herbert Kickl bekommen, der, im Gegensatz zu den ganzen linksversifften, feigen und deutschlandfeindlichen Weicheier-Ministern in Deutschland, noch einen Arsch in der Hose hat und sich mutig für die Sicherheit des eigenen Volkes und gegen die Islamisierung und die stets permanent ansteigende Migrantengewalt stellt.
Ich habe Herbert Kickl [“Wiener Blut – zu viel Fremdes tut nicht gut”] für seinen Mut und seine Entschlossenheit immer sehr bewundert. Sollte er allerdings wirklich antisemitisch sein, was ich zum ersten Mal höre, dann finde ich das sehr schade. Und die linke Moderatorin Anja Reschke  geht mir sowieso auf den Sack.
Der Grüne Wolfgang Wieland und der ehemalige Innenminister Gerhard Baum (FDP) stellen die Frage, welche Ziele Klaus Dieter Fritsche (KDF) wohl verfolgen mag? Sind die beiden wirklich so begriffsstutzig, dass sie nicht kapieren, dass KDF von der ganzen deutschlandfeindlichen Politik Angela Merkels, die die deutsche Identität, Kultur, Seele und am Ende ganz Deutschland zerstören wird, die Schnauze gestrichen voll hat?
Er scheint noch eine ehrliche Haut zu sein, die man unter deutschen Politikern wohl eher selten findet. Was wir brauchen sind viel mehr mutige deutsche Politiker, Staatssekretäre und Beamte, die nicht so duckmäuserisch sind und sich der offiziellen Politik, dieser ganzen verlogenen politischen Korrektheit, entgegenstellen.
Könnten sie nicht auch bereits während ihrer Amtszeit mal ein paar Informationen whistleblowern? Kann ja auch diskret geschehen. Wer redet hier von Geheimnisverrat, Staatsverrat, Landesverrat? Was für ein garstig Wort. Hat das deutsche Volk nicht ein Anrecht auf alle Informationen, die das deutsche Volk betreffen? Wer sind also die wirklichen Verräter?
Ich würde mich freuen, wenn es mehr Menschen von der Sorte des ehemalige Verfassungsschützers Hans-Georg Maaßen geben würde, der von der unsäglichen Bundeskanzlerin Angela Merkel entlassen wurde. Als ein Journalist Steffen Seibert auf die Tätigkeit von Klaus Dieter Fritsche (KDF) im österreichischen Innenministerium ansprach, stellte ich mir die Frage, ob KDF nicht vielleicht auch ein deutscher Agent sein könnte, um der FPÖ und der österreichischen Regierung zu schaden?
Manfred Weber: Bayern will Orbán-kritische Universität finanzieren – WELT
Passer_melanurus
By © Hans Hillewaert – Afrikanischer Kasperling (Sperling) – CC BY-SA 3.0
CSU-Weber & CSU-Söder wollen Bayerns Steuergelder ausgeben, um die Wühlarbeit von George Soros (gebürtig als György Schwartz in Ungarn) zu fördern und so ein Zeichen für Menschenrechte zu setzen. Die Zentraleuropäische Universität (CEU) in Budapest ist von der Schließung bedroht – das will Bayern laut CSU-Vize Manfred Weber verhindern und Lehrstühle finanzieren.
Bei der CEU handelt es sich um eine Orbán-kritische Universität, die von US-Milliardär George Soros gegründet wurde. „Ich möchte helfen, für die CEU Wege zu finden, damit sie ihre Arbeit fortsetzen kann“, sagte Weber der „Augsburger Allgemeinen“. Zwischen CSU, Soros und Buntstasi Tobias Bezler (alias Robert Andreasch, Antifa-Journalist) passt kein Blatt mehr. >>> Quelle
Meine Meinung:
Da stellt man sich die Frage, von wem Manfred Weber (CSU) finanziert wird? Ich halte Manfred Weber (CSU) für einen sehr gefährlichen und machtbesessenen Politiker, der bestimmt keine Skrupel hat, Deutschland an die EU zu verscherbeln.
Ich erinnere daran, dass die gesamte CSU-Fraktion dem Globalen Migrationspakt, genau so wie im deutschen Bundestag, im europäischen Parlament zugestimmt hat, womit sie Deutschland das Grab schaufeln werden, weil sie damit Millionen Afrikanern die Erlaubnis zur unkontrollierten Migration nach Deutschland erteilt haben. Genau daran wird Deutschland eines Tages ersticken.
Und nun die Attacke gegen Ungarns Präsident Viktor Orban, einem der wenigen Europäer, der sich der Islamisierung Europas mutig entgegen stellt. Ich glaube nicht, dass Manfred Weber dies aus politischer Überzeugung macht. Ist er vielleicht schon längst von George Soros gekauft?

Siehe auch:

Somalier kehren wegen epidemischer Messerstechereien in Großbritannien in ihre Heimat zurück

Iran: 38 Jahre Haft und 148 Peitschenhiebe für die iranische Menschenrechtlerin Nasrin Sotoudeh

Dresden: Marokkanischer Asylbewerber (28) von Tunesier (38) erstochen

Akif Pirinçci: Bento-Journalisten: Fridays: Sackhüpfen for future

Leere Krippen: Ist Deutschland bald ein afrikanischer Staat?

Worms: Cynthia (21) mit 15 Messerstichen von ihrem tunesischen Ex-Freund Ahmet T. (22) getötet

Video: Fest-Schmaus zum Ascher-Freitag – Packende Bensberger Büttenrede am 8. März von Dr. Nicolaus Fest (AfD) (19:44)

Video: Tommy Robinson reißt dem BBC die Maske vom Gesicht (englisch) (63:52)

7 Mrz


Video: Tommy Robinson reißt dem BBC die Maske vom Gesicht (63:52)

Vor einer Woche zeigte Tommy Robinson seine Dokumentation „Panodrama“ vor tausenden Anhängern in Manchester. In ihr riss er der allseits geachteten BBC die Maske vom Gesicht und zeigte, welcher Methoden sich dieser Sender bedient, um Menschen mit anderen Meinungen zu vernichten.

Die Strafe folgte auf dem Fuß – seine Verbannung aus allen sozialen Netzwerken. In den britischen und auch deutschen Mainstreammedien wird diese Enthüllung keines Wortes gewürdigt – es herrscht eisernes Schweigen.

Tommy Robinson banned from Facebook and Instagram (theguardian.com)

Die Videozusammenfassung von Marilla Slominski kann hier in deutscher Sprache nachgelesen werden, das Video ist bisher nur in englischer Sprache verfügbar und wurde bereits 1,3 Millionen Mal aufgerufen.

Siehe auch:

Deutsches Rettungschiff „Alan-Kurdi“ zieht sich nach Spanien zurück – Malta, Italien und Tunesien verweigern die Anlandung

Video: Politischer Aschermittwoch der AfD: Rede von Jörg Meuthen am 06.03.19 (35:29)

Australien: Ausländer, die sich in Australien an Frauen und Kindern vergreifen, verlieren ihr Visum

Der Fraktionsvorsitzende Ralph Brinkhaus (CDU/CSU) schließt einen muslimischen Bundeskanzler nicht aus

Video: Fellner! Live: Sebastian Bohrn-Mena vs. Gerald Grosz (34:53)

Video: Lydia Funke (AfD, Landtag, Sachsen-Anhalt): DIE GRÜNEN vernichten hektarweise Waldflächen (12:32)

Video: Bernd Gögel (AfD, Baden-Württemberg): Die Ordnung in Deutschland wurde 2015 beendet! (04:59)

Warum wir ein Recht auf Widerstand gegen die Massenmigration haben

16 Dez

JFB

Ein Gastbeitrag von Hartmut Krauss, Sa. 15. Dez 2018

Die global-kapitalistisch motivierte Agenda von UN und EU zielt darauf ab, die aufgeklärte europäische Identität mittels Massenmigration und zwecks Erzeugung zukünftiger Generationen von identitätslosen und deshalb leicht manipulier- und beherrschbaren „Einheitsmenschen“ zu zerstören. Die Staatsbürger europäischer Nationen, die gemeinsam den demokratischen Souverän bilden, haben daher das Recht auf Abwehr einer nichtauswählenden und aufgenötigten Masseneinwanderung von Menschengruppen, die einer säkular-demokratischen Gesellschafts- und Werteordnung ablehnend bis feindlich gegenüberstehen. Die Staatsbürger haben das Recht auf Kritik und auf Widerstand, wie Hartmut Krauss erläutert.

I. Die Agenda von UN und EU

Die Institutionen und Gremien der UN sowie der EU verfolgen schon seit einigen Jahren eine sogenannte migrations- und flüchtlingspolitische Agenda, die systematisch und umfassend auf die im Folgenden umrissenen Ziele konzentriert ist und sich in einem verzweigten Dickicht aus zum größten Teil sehr kryptischen Texten, Abkommen, Deklarationen, Berichten etc. wiederfindet.

Dabei geht es erstens um…

Ursprünglichen Post anzeigen 4.834 weitere Wörter

Kommt die Rettung Europas durch die neuen patriotischen Regierungen Italiens und Österreichs?

23 Aug

Michael Mannheimer schreibt:

rettung_europa

Österreichs Kanzler Sebastian Kurz will Flüchtlingsboote nicht mehr anlanden lassen.

Italiens Innenminister Matteo Salvini droht mit Rückführung von Migranten nach Libyen

Italien und Österreich wollen Schluss machen mit dem kriminellen und von Brüssel und Berlin geförderten Menschenschleusertum. Denn das, was von den beiden Epizentren zur Vernichtung des weißen Europas als humanitäre Hilfe für „Kriegsflüchtlinge“ verkauft wird, ist in Wahrheit staatlich geförderter Menschenhandel zur Erfüllung der New-Word-Order-Hauptforderung:

Der Ersetzung der weißen europäischen Völker mit afrikanischen. Es hat sich, gefördert mit EU-Geldern und Steuergelder aus Berlin, aber auch mit massiver Förderung seitens von George Soros finanzierten NGOs, eine Milliardenindustrie aufgetan, die am kriminellen Menschenhandel profitiert.

Um welche Zahlen es dabei geht, erfährt man auf „Tichyseinblick“:

10.000 Migranten in vier Tagen.

Die Zahl der Migranten, die über das Mittelmeer nach Italien kommen, steigt gerade wieder rasant. Italien droht der EU damit, wegen der steigenden Anzahl Schiffe abzuweisen, die im eigenen Auftrag Zuwanderer aus Rettungsbooten aufnehmen und nach Italien transportieren. Die Bundesregierung reagiert darauf mit der Zusage, Italien mehr Migranten abzunehmen, deren Ziel nach eigenem Bekunden sowieso mehrheitlich Deutschland heißt. Inzwischen werden „mehr als die Hälfte der Migranten von Nichtregierungsorganisationen (NGO) gerettet, die zurzeit mit rund neun Schiffen im Einsatz sind.“

Die NGOs seien mittlerweile der wichtigste Akteur vor Ort.

Für den öffentlich-rechtlichen Nachrichtensender ist es im Faktenfinder ein Fakt, dass die NGOs NICHT für höhere Migrantenzahlen sorgen würden. Leider klingt die Begründung dafür auf eine Weise dürftig, die geeignet erscheint, das Label „Faktenfinder“ selbstzerstörend zu einer Farce zu degradieren: Der Zuwandereranstieg sei bereits im Gange gewesen, bevor die NGOs in großem Stil aktiv wurden. „Viele dieser Menschen sehen keine Perspektive mehr im eigenen Land und haben sich in Richtung Norden aufgemacht. Viele schon, bevor die NGO auf dem Mittelmeer aktiv wurden.“ Quelle: NGO’s und Schleuser im Mittelmeer (tichyseinblick.de)

Einprozent“ schreibt zur Schleuserei:

„Die Mittelmeer-NGOs sind professionelle Organisationen ideologisch gefestigter Schleuser-Aktivisten. Dank der hervorragenden Vernetzung in das politische Establishment ist der Geldhahn für die „Seenotretter“ voll aufgedreht, mehrere Millionen Euro pro Jahr fließen direkt in den Transport junger, kräftiger Nordafrikaner in das Sozialstaatsparadies Europa.

Zusammenarbeit zwischen NGOs und Schleppern

Schlepper und NGOs arbeiten stillschweigend Hand in Hand: Die Schlepper verlassen sich darauf, dass nur wenige Kilometer vor der Küste ein Rettungsboot wartet, die NGOs erwarten dann die Migranten und setzen – oftmals noch rechtswidrig in libyschen Hoheitsgewässern – voll beladen die Segel in Richtung Italien.“ Quelle: Investigativ: Die Schlepper-NGOs (Teil III) (einprozent.de)

Menschenschleuser sind laut Gesetz als Kriminelle einzustufen

Der Bereich der Schleusungskriminalität umfasst alle mit unerlaubter Einreise und dem Einschleusen von Ausländern in Zusammenhang stehende Delikte. Hierzu zählen insbesondere:

Urkundendelikte (bzw. Ausweisfälschung) zur Ermöglichung unerlaubter Einreise

Unerlaubter Aufenthalt von Ausländern

Erschleichung von Aufenthaltstiteln

Menschenhandel im Zusammenhang mit dem Einschleusen von Ausländern durch Fluchthelfer oder Schleuser

Formen der illegalen Beschäftigung durch irreguläre Migranten

Der Begriff Schleusungskriminalität geht terminologisch auf den Straftatbestand des Einschleusens von Ausländern und damit auf die sogenannte assistierte unerlaubte Einreise zurück.

Die dahingehenden gesetzlichen Definitionen ergeben sich im europäischen Recht aus der "RL 2002/90/EG" [Richtlinie 2002/90/EG] und im innerstaatlichen deutschen Recht aus den "§§ 95–97 AufenthG [http://dejure.org/gesetze/AufenthG/97.html]."

Gegen an der Schleuserei beteiligten Organisationen, Regierungen und NGOs, droht das deutsche Aufenthaltsgesetz mit bis zu 10 Jahren Haft. Bei Licht gesehen müssten die Kanzlerin, die Bundesregierung und die gesamte Spitze der EU wegen Schleuserei angeklagt und bis zu 10 Jahren Haft verurteilt werden.

Dass dies nicht geschieht zeigt, dass nicht nur das deutsche, sondern das europäische Recht von den herrschenden und ihre Länder vernichtenden Neo-Bolschewisten ausgehebelt wurde. §97 des Aufenthaltsgesetzes enthält folgende klare Bestimmungen, die zeigen, dass unsere Regierung eine Regierung von Kriminellen ist:

aufenthaltsgesetzAufenthaltsgesetz § 97

Weiterlesen hier: Kommt Rettung für Europa von den neuen patriotischen Regierungen Italiens und Österreichs?

Siehe auch:

Video: Stefan Schubert über seinen Bestseller „Die Destabilisierung Deutschlands“ (37:52)

Massenhafter Missbrauch des Gesundheitssystems: Dialyse-Plätze und Intensivstationen mit Aserbaidschanern belegt

Südafrika beginnt mit der Enteignung der Weißen

Berlin nimmt chinesische Dschihadisten (Uiguren) auf – Seehofer beschließt generelles Abschiebeverbot

Dr. Alice Weidel (AfD): Diese Steinzeitkultur gehört nicht zu Europa

Video: Was andere Fake News nennen, ist bei „ttt“ Kultur (07:08)

Düsseldorf-Bilk: Iranischer Kioskmann Ali Akbar Shahghaleh (44) ersticht die Event-Planerin Anna S. († 36)

Kommen dank serbischer Visa-Freiheit bald Iraner, Nigerianer und Pakistaner in die EU?

4 Jul

Conservo

(www.conservo.wordpress.com)

Eine Hintergrund-Reportage von Kornelia Kirchweger *)

Bild: Afrikaner, Pfeil, Karte/Pixabay; Bildkomposition „Wochenblick“

Serbien hat Ende 2017 die Visumpflicht für Iraner aufgehoben, angeblich um den Tourismus anzukurbeln. Laut Medienberichten kamen seither 15.000 Iraner – zumeist per Direktflug und ohne Retourticket – nach Belgrad.

Visa-Freiheit bald für Nigerianer und Pakistaner?

Die meisten wollen weiter in die EU. Laut Medienberichten dürfen vielleicht bald auch Nigerianer und Pakistaner ohne Visum nach Serbien.

Seit 2014 ist Serbien EU-Beitrittskandidat. Aleksandar Vučić, Ex-Premier und seit 2017 Präsident von Serbien, wandelte sich seither vom Nationalisten und EU-Gegner zum strammen EU-Befürworter mit Sympathien für liberale Ideen. Nach Phasen heftiger Feindseligkeit trifft er sich jetzt auch gerne mit George Soros, der seine Spekulations-Milliarden für eine Welt ohne Grenzen und freie Migration investiert.

Ursprünglichen Post anzeigen 295 weitere Wörter

Merkels „europäische Lösung” heißt Neue „Dublin-III-Verordnung”: eine weitere Massenmigration nach Deutschland

20 Jun

fluechtlinge_ungarnFoto: Gémes Sándor/ SzomSzed/ CC BY-SA 3.0

Im Juli wird der EU-Rat über die Neuerungen zur „Dublin-III-Verordnung” abstimmen. Dann sind nicht mehr die EU-Grenzländer für die Asylanträge zuständig, sondern die Länder, in welche die Migranten zu „fliehen” wünschen, weil sie dort bereits Kontakte haben!

George Soros hatte schon lange darauf gedrängt, wie wir in der Freien Welt berichtet hatten: Nun wird es bald Wirklichkeit: die Reform des „Dublin-III-Abkommens” (siehe Bericht auf Journalisten-Watch). Im Juli wird der EU-Rat voraussichtlich darüber abstimmen. Das ist es wohl auch, was Angela Merkel und Armin Laschet mit „europäischer Lösung” meinten.

Was bedeutet das konkret? Wenn die Dublin-Abkommen-Änderungen auf europäischer Ebene angenommen werden, dann können Migranten ihren Asylantrag so stellen, dass das europäische Land ihrer Wahl dafür zuständig ist. Klartext: Wenn die Migranten nach Griechenland kommen, können sie gleich vor Ort sagen, dass sie nach Deutschland wollen — und werden dann weitergereicht. Deutschland ist dann direkt für deren Asylanträge verantwortlich. Als Begründung reicht dann aus, darzulegen, dass man im Land seiner Wahl bereits Kontakte, Bekannte oder Verwandte haben.

Die Folge wird sein, dass jene Länder, die bereits viele [in der Regel islamische] Migranten aus Afrika, dem Nahen Osten [und Asien (Afghanistan, Pakistan, Bangladesch)] aufgenommen haben, noch mehr Migranten aus diesen Regionen bekommen. Dies ist die „europäische Lösung”, die Angela Merkel umsetzen möchte und weshalb sie Horst Seehofer und Markus Söder so in Schach hält. Denn in wenigen Wochen könnte sie damit die CSU Schachmatt setzen. Es sei denn, Seehofer weiß von dieser Entwicklung und spielt nur eine rebellische Rolle, um die Bayernwahl nicht zu gefährden.

Italien, Spanien, Griechenland und Malta wären fein raus. Doch Deutschland und Frankreich dürften sich auf den nächsten Massenansturm vorbereiten.

Quelle: Merkels „europäische Lösung” heißt: Neue „Dublin-III-Verordnung”

Meine Meinung:

Ich traue Merkel und Seehofer dieses falsche Spiel durchaus zu. Bereits in den vergangenen Monaten (Jahren) spielte Seehofer sich so auf, als wollte er der Politik Merkels etwas entgegensetzen, knickte aber jedes Mal wieder ein. Geschah das aber nur, um die Bevölkerung zu beruhigen und am Ende die Politik Merkels durchzusetzen?

War das von vorn herein die Absicht Angela Merkels, mit der heimlich abgesprochenen Zustimmung Horst Seehofer’s? War dies das Spiel "guter Politiker – böser Politiker", um Deutschland und Europa von einem homogenen (deutschen) und christlich geprägtem Land (Kontinent) in ein multiethnisches und multireligiöses Land zu verwandeln? Dies wäre nichts anderes als ein Völkermord an der deutschen und europäischen Völkern.

ruhland schreibt:

Die Merkel schadet Deutschland immer mehr. Diese europäische Lösung wird mit Sicherheit von den anderen Mitgliedsländer angenommen, da Deutschland das Wunschland Nummer 1 der Migranten ist. Um Gottes Willen, die Merkel wird uns mit Afrikanern überfluten und unser Land zerstören. Haltet sie auf!

Jome schreibt:

Es gab vor Jahren mal die Prognose der CIA, das wir so um 2020 in Deutschland einen Bürgerkrieg haben werden. Ich musste da immer etwas schmunzeln. Diese Amis spinnen ja. Jetzt denke ich, sie werden recht behalten. Wenn es zu dem Dublin III Abkommen kommt, wird Deutschland einen Migrationstsunami erleben, der alles bisherige in den Schatten stellen wird. Auch wenn die Verblödung und Naivität der Deutschen schon weit fortgeschritten ist, so werden wir einen Zeitpunkt erleben, an dem die Deutschen sich gegen die zunehmende Verelendung ihres Landes wehren werden.

Die Politik scheint sich ihrer Sache sicher zu sein, das alles ohne großen Widerstand über die Bühne geht. Das jedoch wird sich als ein fataler Irrtum erweisen. Es mag sein, das wir Deutschen immer schon eine lange Leitung hatten. Aber wenn es kracht, dann aber richtig. Vielleicht ist so ein Bürgerkrieg das allerletzte Mittel, unser Land noch zu retten. Wünschen sollte sich das niemand. Aber es wird passieren.

Marc schreibt:

Es kann ich keinen Interesse eines europäischen Landes sein, dass Deutschland in Zukunft mit illegalen Einwanderern überschwemmt wird. Deutschland ist im Mitten Europas eine Gefahr für alle europäischen Staaten. Fällt Deutschland so fällt Europa. Deutschland sind in der Mitte Europas. Merkel will Deutschland vernichten und vernichtet damit nicht nur Europa sondern auch zum Schluss die EU.

Die AfD wird Merkel im inneren bekämpfen und im Äußeren haben sich schon längst Trump, England, Italien, Österreich, Ungarn und der Großteil der EU/Europa gegen Merkel in Stellung gebracht. Entweder die CSU übernimmt die Führungsrolle in Deutschland und trennt sich von dieser grün-sozialistisch-vergifteten Merkel und von der korrupten EU-Mafia oder die AfD wird dies machen. Trump, Putin und der Großteil der europäischen Familie sind schon längst auf der Seite der AfD!

Sigmund schreibt:

Eine europäische Lösung gibt es nur dann, wenn es Deutschland schadet. Die beschriebene Lösung, dass sich die Einwanderer schon beim Betreten europäischen Bodens ihr Wunschland aussuchen können (wurde schon mal aus Dublin IV gehandelt ), läuft darauf hinaus, dass Deutschland ab Sizilien oder den griechischen Stränden, auch noch die Kosten der Weiterreise nach Berlin, Hamburg oder Dortmund übernimmt.

Vielleicht muss man den bayerischem Wählern einfach einmal klar machen, dass die CSU bereits im EU-Parlament dieser Lösung zugestimmt hat, und dann mal schauen, wie die CSU in der Landtagswahl zurückrudert. Meiner Meinung nach wird die CSU soviel Verwirrung schaffen wollen, dass die Wähler einfach nicht mehr durchblicken, wer wann was abgestimmt hat. Wieder eine Aufgabe für frei Medien und die AfD, die Wähler aufzuklären. Die Bayernwahl wird sicherlich spannend.

Isdkat schreibt:

Genau das ist der Grund für Merkels Zeitschinderei. Es fehlt nur noch die Zustimmung der europäischen Staatschefs am 1. Juli 2018 – und die wird Merkel mit Freuden erteilen, damit sie uns eine "Lektion" verpassen kann. Die anderen europäischen Staaten ebenso, da sie wissen, dass dann weiterhin ausschließlich  Deutschland geflutet wird. Merkel ist hinterhältig ohne Ende. Und selbstverständlich weiß auch Seehofer davon.

Wenn er tatenlos zusieht, war es das dann mit seiner CSU, denn die Landtagswahl in Bayern ist im Herbst. Hinzu kommt die “Global Pact”-Vereinbarung der UN über die "geordnete Migration" nach Europa, über die im Juli abgestimmt werden soll, ein Mittel zum Zweck, um Deutschland aufzulösen. Wir werden in Sachen Migration aller nationalen Rechte beraubt und genau darauf will Merkel hinaus. Die lacht sich doch schon jetzt ins Fäustchen, weil sie denkt, dass sie alle austricksen kann – die Wähler genauso wie ihre politischen Gegner.

Wolfram schreibt:

Aha, so heißen also die Umsiedlungsprogramme zur Zerstörung der deutschen Kultur, zur Zersetzung der deutschen Gesellschaft und um aus dem ehemals christlichen Land der Denker und Dichter, der Erfinder und Nobelpreisträger, mithilfe von ungebildeten und asozialen, wilden Invasoren und aus der kampfeserprobten, aggressiven islamischen und afrikanischen Gewaltkultur unter dem Halbmond einen linken Scharia-Staat zu machen – zur perversen Aufgeilung einer von Anarchisten und Deutschlandhassern durchsetzten Polit- und Vordenker-Elite!!!

Gästin schreibt:

Es war von Anfang an klar, genau so kommt’s. Ebenso ist’s Hinterlist, wenn Erika (Angela Merkel: inoffizielle Stasi-Mitarbeiterin "Erika") was von ‚bilateralen Gesprächen‘ daher lügt: Sie wird Macron und den Italienern jedes gewünschte Zugeständnis bezüglich Schuldenvergemeinschaftung, Bankenunion und Schuldenerlass machen, für deren Zusage zu einem genehmen Votum beim Europäischen Rat, die dann eine neue Sintflut (Massenmigration) nach Deutschland auslösen wird. "Frau Merkel würde bedenkenlos unser Geld opfern für einen Formelkompromiss in der ‚Flüchtlingskrise‘"

Pedro schreibt:

Merkel sagt: "Europäische Lösung" und meint "Endlösung". Und zwar Endlösung zur Vernichtung des deutschen Volkes. Die ganze Welt auf dem Territorium Deutschlands. Die One-World-Ideologie der Grünen soll Wirklichkeit werden – zumindest bei uns in Old Germany. Seehofers Theater ist mit Merkel abgesprochen, um von Dublin-III abzulenken. Jetzt heißt es Widerstand zeigen. Noch mehr, als bisher. Jetzt brauchen wir eine sehr große Demonstration in Berlin. Dublin-III muss verhindert und Merkel gestürzt werden. Wenn nicht jetzt, wann dann? Dann ist es zu spät.

Rolo schreibt:

Fakt ist: Von September 2015 bis heute, hat Deutschland mehr dieser angeblichen Kriegsflüchtlinge aus Syrien nach Deutschland und durch Merkels Gnaden, damit auch in das deutsche Sozialsystem eingelassen, als alle 27 anderen EU Staaten zusammen! Alleine der Stadtstaat Hamburg, nimmt pro Jahr, mehr Flüchtlinge auf, als die USA! Stellt sich eigentlich auch nur einer der sogenannten Volksvertreter im deutschen Bundestag oder im EU Parlament einmal die sinnvolle Frage, warum diese Flüchtlingsströme von der restlichen Weltgemeinschaft, im besonderen von den Staaten der arabischen Liga, ausschließlich zum europäischen Thema gemacht und für den eigenen Staat ignoriert werden?

Europa kann diese Aufgabe schlicht und ergreifend, weder finanziell noch sozial leisten, ohne die bestehenden Sozialsysteme zum Zusammenbruch zu führen! Merkels Politik der offenen Grenzen hat zur Spaltung der Bevölkerung Deutschlands und zur Spaltung der EU geführt! Deutschland kann nicht, wie A. Merkel, alleine und aus einem Bauchgefühl heraus entscheiden, die deutschen Grenzen wiederrechtlich für jeden, der Einlass in das deutsche Sozialsystem begehrt, zu öffnen und erst danach, wenn man die Folgekosten für eine solche historische Fehlentscheidung ahnt, und das eigene deutsche Sozialsystem an den Abgrund geführt hat, den restlichen EU Partnern, mit denen man sich zuvor nicht abgesprochen hat, unter dem Schlagwort Solidarität, eine Solche einzufordern!

Das wird nicht gelingen! Solidarität ist A. Merkel ihren anderen EU Partnern, wie auch den eigenen Bürgern seit Jahren schuldig geblieben! Auch wenn A. Merkel auf eine europäische Lösung beharrt, es wird keine europäische Lösung in der Flüchtlingspolitik geben, wie seit 2015 keine gibt und daran wird sich auch in den nächsten 2 Wochen nichts ändern! Und das ist gut so, denn Merkels Politik zerstört Deutschland und Europa! Wenn Bürger in Deutschland, nach über 40 Jahre Arbeit, Steuerleistungen und Sozialabgaben von diesem politischen Establishment der Altparteien CDU / CSU, SPD, FDP, Grüne, mit Armutsrenten abgespeist werden.

Wenn selbst Besserverdienende, die nie nur für Mindestlohn beschäftigt waren, nach über 40 Jahren gerademal einen Rentenanspruch von 1500,-€ bis 1700,-€ erwirtschaftet haben, davon aber noch Steuern, Soli und Krankenkassenbeiträge abführen müssen, so dass am Ende nur eine Nettorente von 1000 bis 1200, €uro übrig bleibt, aber ein nicht in Deutschland asylberechtigter Asylbewerber, wie der ehemalige Leibwächter Osama bin Ladens, seit mehr als 10 Jahren monatlich 1200 €uro aus dem deutschen Sozialsystem wiederrechtlich abschöpft, dann ist da etwas oberfaul, nicht im Staate Dänemark, da ist das nämlich nicht so, sondern im Staate Deutschland!

Die Arbeits- und Sozialpolitik, die Rentenpolitik, in den letzten 5 Legislaturperioden der deutschen Altparteien hat dieses unsoziale Missverhältniss ermöglicht und sehenden Auges zugelassen! Warum, sollen Deutsche und andere europäische Arbeitnehmer, tagtäglich über 40 Jahre zur Arbeit gehen,Steuern und Sozialabgaben bezahlen, Monat für Monat leisten, wenn ihnen vom politischen Establishment in Berlin und Brüssel, nicht mehr, sondern weniger, während des Arbeitslebens und im wohlverdienten Lebensabend, an Nettoeinkommen zugestanden wird, als einem Flüchtling, dem rechtlich nur der subsidiäre Schutz nach der Genfer Flüchtlingskonvention zusteht (was man durchaus als parasitär betrachten kann).

Wenn von A. Merkel, illegale Migranten ins deutsche Sozialsystem eingelassenen und nicht in Deutschland asylberechtigte Asylbewerbern, die gegen Gesetz und sozialer Ordnung verstoßen haben, durch Merkels Gnaden, auf Kosten der eigenen Bevölkerung, zu Asylbewerbern erhoben werden, die aber niemals auch nur einen einzigen € in das deutsche oder andere europäische Sozialsysteme einbezahlt haben und die für keinerlei Leistung und auf Grund privater, religiöser Prägungen, Ansichten, islamistischer Weltanschauung, vollkommen konträr zu den europäischen Kulturen und Traditionen stehen, dann stimmt da etwas nicht.

Und wenn deren einziger Beweggrund nach Europa zu gelangen, der ist, den Islam in Europa zu verbreiten und die islamistischen Parallelgesellschaften innerhalb Europas weiter zu stärken, und durch die Politik des politischen Establishments der Altparteien in Berlin und Brüssel eine Grundversorgung erhalten, für die deutsche und europäische Arbeitnehmer über 40 Jahre lang gearbeitet und Steuern und Sozialabgaben geleistet haben, dann ist das sozial ungerecht und wiederspricht dem geleisteten Amtseid den A. Merkel und ihre Ministerriege, die mehrheitlich einen Meineid geleistet haben!

Die Europäer sind durchaus bereit Flüchtlingen in der Not zu helfen, aber nur dann, wenn den Bürgern Europas dadurch keine eigene Armut droht! Merkels Weg der finanziellen Zwangsenteignung und Plünderung des deutschen Sozialsystems ist europaweit aufgeflogen! Die Größe und den Charakter, ihr Versagen einzugestehen und abzutreten, hat Merkel nicht!

Siehe auch:

„Flüchtlinge” auf der Aquarius: Niemand aus Syrien, dem Irak oder Jemen dabei – Es sind Wirtschaftsmigranten aus Afrika und Südasien

Barsinghausen (Niedersachsen): 16-jährige Anna-Lena wurde erschlagen – Leiche an Grundschule entdeckt

Schwester eines Grünen Politikers entführt?

Grünen-Politikerin Jamila Schäfer in Berliner S-Bahn bedroht

Werden bis 2030 etwa 150 – 200 Millionen Afrikaner nach Europa kommen?

Bergisch Gladbach: Bewährung für türkischen Totschläger von Thomas K.

Familie des Mörders Ali B. will wieder nach Deutschland

Hannover: Türke (57) ersticht Frau (35) auf offener Straße

Video: Laut Gedacht #086: Soros vs. Richard Grenell (09:10)

17 Jun

Nachdem die USA aus dem Iran-Abkommen ausgetreten sind, bittet der US-amerikanische Botschafter Richard Grenell die Verbündeten um Unterstützung. Doch statt den USA und Israel bedingungslos zu folgen, regt sich in Politik und Medien Widerstand. Von einer Bevormundung war die Rede. Doch nicht jede Einmischung in innerstaatliche Interessen wird so negativ bewertet.


Video: Laut Gedacht #086: Soros vs. Richard Grenell (neuer amerikanischer Botschafter in Deutschland) (09:10)

Quelle: Video: Laut Gedacht #086: Soros vs. Richard Grenell (neuer amerikanischer Botschafter in Deutschland) (09:10)

Noch ein klein wenig OT:

Video: Petr Bystron (AfD): Zwischenfragen nur aus demokratischen Parteien (05:56)

Wenn der AfD-Obmann im Auswärtigen Ausschuss, Petr Bystron, ans Rednerpult des Bundestags tritt, ist immer was los. Unvergessen seine allererste Rede im Bundestag am 1. Februar 2018, als er die Linke Fraktion beim Thema „Einmarsch der Türkei in Syrien“ zum Brodeln brachte.

Bei der heutigen Debatte über die Verlängerung des Bundeswehreinsatzes im Libanon gab es ein Scharmützel mit der Grünen-Fraktion.

Als diese während der Rede von Bystron eine Zwischenfrage stellen wollte (im Video bei 4:48 min), lehnte der Münchner mit folgender Begründung ab: „Ich gestatte gerne Zwischenfragen von allen Kollegen aus demokratischen Parteien – von den Grünen nicht!“ PI-NEWS meint: Gut gebrüllt, bayerischer Löwe!


Video: Petr Bystron (AfD): Zwischenfragen nur aus demokratischen Parteien (05:56)

Quelle: Video: Petr Bystron (AfD): Zwischenfragen nur aus demokratischen Parteien (05:56)

Video: Identitäre Intervention im Deutschen Theater Berlin (03:39)

Heimat, Freiheit, Tradition – Multikulti, Endstation


Video: Identitäre Intervention im Deutschen Theater Berlin (03:39)

Siehe auch:

In Großbritannien regiert der Islam: Tommy Robinson verhaftet: Verantwortlicher pakistanischer Innenminister Sajid Javid schwor auf den Koran

Gehört der Münchner Westpark noch den Münchnern?

Dänemark will Asylzentren außerhalb Europas errichten

Sozialistisches Spanien will Massenmigration aus Afrika nach Europa

Video: Dr. Gottfried Curio (AfD): Zeit für Masterplan zur Zurückweisung einer illegal agierenden Kanzlerin (05:15)

Berlin-Schöneberg: Nach Abzug des Sicherheitsdienstes: Neue Gewaltvorfälle an Berliner Spreewald-Schule

Video: Feroz Khan zum Mordfall Susanna in Wiesbaden: Ali Bashar’s Komplizen (04:32)

Video: Compact-Schwerpunkt Bayern (25:20)

26 Mai

Bayern ist FREI

Bayern übt derzeit einen ungewöhnlich starken Einfluss auf die bundesdeutsche und damit europäische Politik aus.
Mit Hinweis auf drohende AfD-Gewinne konnte die CSU der CDU und SPD die Zuwanderngs-Obergrenze aufdrücken, und sie treibt mit immer neuen Signalen (identitäres Kreuz in Amtsstuben, Trockenlegung von „Anti-Abschiebe-Industrie“, „konservative Revolution der Bürger“, Etablierung virtueller Landesgrenzen in Form von „Ankerzentren“ für Asylbewerber mit geringer Bleibeperspektive, materieller und rechtlicher Schlechterstellung dieser Asylbewerber, Forderung nach Zurückweisung an der Grenze als Ultima Ratio) die Koalitionspartner vor sich her, weil die öffentliche Meinung Wind in dieses Segel bläst und weil auch die Willkommens-Leitmedien im Zweifelsfall ihre Feuerkraft lieber auf die AfD richten als auf die CSU.
„Ihr habt in Bayern ja eine tolle Heimatpartei“, sagt daher Moderator und Chefredakteur Jürgen Elsässer zu Anfang eines Gesprächs über die Juni-Ausgabe des Compact-Magazins halb-ernst:
Corinna Miazga, die im stärksten Landkreis der AfD für den bayrischen Landtag kandidiert, kontert mit…

Ursprünglichen Post anzeigen 614 weitere Wörter

Razzia gegen Identitäre Bewegung Österreich: Verdacht auf Bildung einer Kriminellen Vereinigung

29 Apr

polizei_oesterreich

Um Österreich ist es mittlerweile wohl kaum viel besser bestellt als um Deutschland, wenn es um linke Staatswillkür geht. Am Freitag schlug der Linksstaat in von bei uns bekannter Weise zu. Martin Sellner, Chef der Identitären Bewegung Österreich (IBÖ), saß am Freitagmorgen in einem Kaffeehaus in Lienz in Tirol als plötzlich zwei Herren auftauchten und nach seinem Computer und seinem Handy griffen.

Die beiden Herren waren von der Polizei. Man hatte nach Sellner gefahndet und ihn auch gleich mitgenommen. Das Hotelzimmer, das er mit seiner Freundin Brittany Pettibone bewohnte, sei durchsucht worden und er erfuhr, dass eine großangelegte Razzia gegen die IBÖ-Spitze lief. Auch die Wohnungen von Patrick Lenart, dem zweiten Leader der IBÖ und dessen Freundin soll nicht verschont geblieben sein. >>> weiterlesen

Video: Stellungnahme von Martin Sellner in Lienz auf der Facebookseite der Identitären Bewegung Österreich

Martin_Sellner_LienzVideo: Stellungnahme von Martin Sellner auf der Facebookseite der Identitären Bewegung (05:00)

Siehe auch: Video: Identitäre Bewegung Österreich: Statements zu den Hausdurchsuchungen – Martin Sellner: "Warum werde ich in meinem Heimatland behandelt wie ein Terrorist?"  (pi-news.net)

Bayern ist FREI

Razzien bei der IBÖ #HeimatLiebeIstKeinVerbrechen

von Sina Lorenz

Am Freitag, den 27. April 2018 wurden in Österreich mehrere Büros und Privatwohnungen von leitenden Aktivisten der Identitären Bewegung durchsucht, deren Konto bei einer ungarischen Bank unter dubiosen Umständen gekündigt. Diese drastischen Maßnahmen wirken angesichts des friedlichen Aktivismus der IB grundsätzlich schon befremdlich, werfen aber speziell im Kontext der politischen Verhältnisse in Ungarn und Österreich besonders viele Fragezeichen auf. Was ist da los?

Wie die Tagesstimme berichtet, erfolgten die Razzien in Wien, Niederösterreich, der Steiermark und in Kärnten aufgrund von Ermittlungen der Grazer Staatsanwaltschaft wegen des „Verdachts der Bildung einer ‚kriminellen Vereinigung‘ (§278 StGB)“ [1] Nun steht dieser schwammige „Mafia-Paragraph“ nicht erst seit heute in der Kritik, da er in seiner Ausgestaltung geradezu zum Missbrauch einlädt — aber dass er ausgerechnet in Österreich gegen eine patriotische Organisation angewandt wird, lässt doch aufhorchen.

Eigentlich würde man vermuten, dass sich das politische Klima unter…

Ursprünglichen Post anzeigen 415 weitere Wörter

%d Bloggern gefällt das: