Tag Archives: Geldern

Dresden und die selbstgerechte Pöbelei der politischen Elite

8 Okt

claudia_roth_trillerpfeifeClaudia Roth fühlte sich in Dresden von den Trillerpfeifen arg gestört. 

Es wird langsam ruhig, um die Proteste zur Feier der Deutschen Einheit in Dresden. Die ungekrönte Königin dabei war fraglos Claudia Roth, die, wie man munkelt, sich immer noch in Dresden aufhalten soll und darauf wartet, dass der Herr Hirn regnen lasse. Man kann nur hoffen, er erfüllt ihr den Wunsch. Manchmal, allerdings nur in seltenen Ausnahmefällen, soll dies ja auch in Berlin geschehen. Aber unsere politische Elite konnte davon offensichtlich noch nicht profitieren. Darum vielleicht auch Claudia Roths eindringliche Bitte.

Es gab noch eine weitere Person, die die Frechheit der Bürger, gegen die Elite zu protestieren, mächtig in Rage versetzte. Dies war die Frau des sächsischen SPD-Chefs Martin Dulig, die in Tränen ausbrach, weil das Volk beim Anblick ihres Mannes nicht in begeisterte Jubelrufe ausbrach, sondern pöbelte. Der 20-jährige Sohn des SPD-Chefs, Johann Dulig, Abgeordneter im Kreisrat in Meißen, äußerte seinen Unmut auf Facebook mit einem Foto des zerstörten Dresden mit dem launigen Kommentar: „Deutsche Kurven abfackeln“.

Was wollte Johann Dulig uns damit sagen? Ist das seine Version des "Bomber Harris do it again!", die einst von Julia Schramm gepostet wurde, die heute bei der Amadeu-Antonio-Stiftung für die Internetzensur zuständig ist und nach Hasskommentaren Ausschau hält, ihren eigenen natürlich ausgenommen?

Vera Lengsfeld schreibt:

„Natürlich ist Johann Duligs Hass auf die Dresdener cool, weil links. Doch dann gab’s Kritik von allen Seiten. Er wollte lediglich zeigen, dass Dresden eine „Täterstadt“ war, schob Jung-Dulig dann nach.”

Solche Volksvertreter lieben wir doch. Aber auch solche, wie den sächsischen Ministerpräsidenten Stanislaw Tillich, der die linksextremen Anschläge auf drei Polizeiwagen, die vollkommen ausbrannten [1], und auf vermutete Autos von Pegida-Anhängern (die mit dem auswärtigen Kennzeichen), natürlich mit keinem Wort erwähnte. Dies könnte ja sonst  weiteres Öl ins Feuer der Demonstranten gießen.

[1] Antifa fackelt 3 Polizeiwagen ab

>>> weiterlesen auf Vera Lengsfelds Blog "freedom is not free"

Noch ein klein wenig OT:

Rainer Wendt (Polizeigewerkschaft) warnt: "Sie verachten unser Land und lachen über unsere Justiz

 

Der Vorsitzende der deutschen Polizeigewerkschaft, Rainer Wendt, hat Missstände in der Bekämpfung von Drogendelikten angeprangert. Insbesondere Bahnhöfen hätten sich als "negative ‚Hotspots’" etabliert, sagte er dem Magazin "FAZ-Woche". Als Beispiel nannte er den Kölner Bahnhofsvorplatz und die Szene rund um den Hamburger oder Düsseldorfer Hauptbahnhof. Außerdem kommen durch die Flüchtlingskrise immer neue Kriminelle ins Land. [Frankfurter Hauptbahnhof: Crack und Heroin auf Zuruf] >>> weiterlesen

Rene schreibt:

Wir alle werden noch so richtig was um die Ohren bekommen. Ob nun IS-Terroristen, rumänische Diebesbanden, libanesische Clans oder nordafrikanische Drogendealer. Kein anderes Land der Welt lädt sich hunderttausende Kriminelle zu sich ein, bezahlt diese auch noch fürstlich aus Steuergeldern, damit diese sich fast unbehelligt nehmen können WAS SIE WOLLEN. Diesen Mensch gewordenen Wahnsinn gibt es weltweit nur in Merkels Lila-Laune-Land. Wir Deutsche sollten uns so langsam mal fragen, ob wir nicht irgendwas falsch machen, wenn wir Merkel und ihre Lakaien hier noch länger schalten und walten lassen.

Die rechte Parallelgesellschaft sucht die Konfrontation

merkel_muss_weg

Der Auftritt von Pegida und Co in Dresden zeigt: Es gibt längst eine eigene rechte Welt in Deutschland, in der sich keiner mehr an Extremisten stört. Ihr Ziel: Radikalkonfrontation mit der Gesellschaft. Die rechten Gruppen, die sich zum Teil einst als Sprachrohr und Impulsgeber gerierten, betreiben inzwischen ihre Migration in eine rechte Parallelgesellschaft. >>> weiterlesen

Meine Meinung:

Wieder einmal werden die Merkel-, Einwanderungs- und Islamkritiker in die rechte Ecke gestellt. Man möchte ihnen gerne unterstellen, sie seinen Nazis und Rassisten. Aber das sind sie nicht. Sie sind die neuen Konservativen, sie sind die einzigen wirklichen Demokraten, die es in Deutschland noch gibt. Und dann meint der Reporter in dem Video auch noch, er glaube, Claudia Roth hat recht, wenn sie meint, wir müssen über Demokratie reden. So viel Dummheit schlägt dem Fass ja wohl den Boden aus. Ausgerechnet Claudia Roth, die an Demonstrationen mit dem Motto "Deutschland, du mieses Stück Scheiße" teilnimmt und die Deutschland am liebsten mit Millionen von Migranten überschwemmen will, ohne das deutsche Volk zu befragen, als Demokratin hinzustellen, ist ja wohl ein Witz.

Roland schreibt:

Die Medien kotzen immer noch. Das bedeutet, wir Dresdner haben alles richtig gemacht. Nun muss nur der Michel in den alten Bundesländern noch aufwachen und merken dass er verarscht wird.

Geldern (NRW): Flüchtlingshelferin wirft 16-jährigen syrischen Flüchtling raus, den sie bei sich aufgenommen hatte

hanneke_hellmann02Geldern. Der 16-jährige Syrer wurde in einer Jugendhilfeeinrichtung untergebracht. Der 16-jährige Flüchtling aus Syrien, der bei der ehemaligen Bürgermeisterkandidatin Hanneke Hellmann gewohnt hat, ist jetzt in eine Jugendhilfeeinrichtung gewechselt. Nach Informationen der Rheinischen Post hat das Zusammenleben zuletzt nicht mehr geklappt. Es kam zu Konflikten, die im Auszug des Jugendlichen endeten. >>> weiterlesen

Siehe auch:

Warum eine massenhafte Rückführung von Flüchtlingen nach Syrien eine Illusion ist

Dresden: Antifa jagt Moschee-Attentäter – Linksextremer Anschlag gegen DITIB-Moschee?

Marei Bestek: Rent-a-Nazi und rette die Welt

Video: Folgen einer syrischen Messerstecherei in einem Mehrfamilienhaus in Ostfriesland

Video: Sandra Maischberger: Pleite für die Populisten – Sieg für Merkels Europa?

Nicolaus Fest tritt in Berliner AfD ein

Berlin-Kreuzberg: Karneval der Kulturen – Mindestens acht Frauen Opfer sexueller Übergriffe durch Südländer

17 Mai

karneval_der_kulturen_kreuzberg

Die Zahl der sexuellen Übergriffe beim Karneval der Kulturen am Pfingstwochenende in Berlin-Kreuzberg ist deutlich höher als zunächst bekannt. Bisher hätten sich acht Frauen gemeldet, die Opfer von sexueller Nötigung durch Männergruppen geworden seien, sagte Polizeisprecher Thomas Neuendorf am Dienstag… Alle Frauen hätten die Täter als junge Männer mit südländischem Aussehen beschrieben. >>> weiterlesen

Noch ein klein wenig OT:

Geldern/NRW: Sex-Übergriff in Geldern: Fünf Männer fallen über 14-Jährige her – deutsche Täter?

missbrauchtes_maedchen

Die Polizei fahndet derzeit nach fünf Männern, die eine 14-Jährige in Geldern überfallen haben sollen. Bei dem Zwischenfall am Pfingstsonntag kam es wohl auch zu sexuellen Übergriffen… Ein Polizeisprecher erklärte gegenüber der Zeitung, dass sich die 14-Jährige nicht an alles erinnern könne… Dem Mädchen zufolge sprachen alle Täter akzentfrei Deutsch… Die Täter können nur vage beschrieben werden. Alle sollen Blouson- oder sogenannte Bomberjacken getragen haben… Das Opfer ist sicher, dass es sich um deutsche Täter handelte. >>> weiterlesen

Christian schreibt:

Das arme Mädchen kann sich an Nichts erinnern, nur daran das es eindeutig deutsche Täter waren… [und dass sie Bomberjacken trugen] Es nimmt bizarre Züge an in Merkels Wunderland.

Meine Meinung:

Kann sie sich denn gar nicht mehr an die Springerstiefel und an den "Heil-Hitler-Gruß" erinnern? Oder war das doch der "Allahu-Akbar-Schrei"? ;-(

Michael schreibt:

Ich hätte es toll gefunden, wenn es sich bei dem hilfsbereiten Passanten um einen Syrer gehandelt hätte, der gerade auf dem Weg zur Polizei war, um dort eine gefundene Geldbörse mit 500 € abzugeben. 😉

Xana schreibt:

Ach? Tatsächlich? Dann waren das sicher die von der Gelderner Landjugend, was? Ich komme da aus der Gegend und werde das mal "gegenchecken"! Kommt mir alles eher sehr unwahrscheinlich vor, das sich jetzt auf einmal "Bio-deutsche" in Gruppen über Mädels hermachen sollen, da ist doch was faul an dem Bericht! Rote Schuhe sieht man hier im übrigen immer nur in Verbindung mit schwarzen Haaren. Das ist FAKT! – Was man uns hier suggerieren will, ist mehr als unglaubwürdig und dient nur einem Zweck – die einen wäscht man "rein" indem man andere auf die gleiche Stufe stellt. Nach dem Motto: " Seht her, "Deutsche" machen das auch". Angeblich.

Christine schreibt:

Ich danke dem Schreiber des Artikels. Ich hatte gezögert, Mitglied der AFD zu werden. Aber dank dieses Artikels bin ich nun überzeugt, dass sich dringend etwas ändern muss in diesem Land. Das ich selbst aktiv etwas tun muss. Nach Köln dachte ich, die Presse hätte etwas gelernt und klärt unvoreingenommen und neutral auf. Aber stattdessen wird das neuerdings zum Anlass genommen, um sofort reflexartig Deutsche zu suchen als Täter. Allerdings nur Deutsche. Bei Migranten wird weiterhin nicht in dieser Detailtreue berichtet. Man stelle sich vor es stünde dort "Täter Migrant, sprach gebrochen deutsch, dunkle Hautfarbe". Ich hab keine Vorstellung davon, welche Leute da sitzen und schreiben, die einen solchen Deutschenhass haben und gleichzeitig die Guten sein möchten. Irgendetwas stimmt da nicht. Selbstzerstörung auf dem Höhepunkt.

Kaethe schreibt:

Ich gebe grundsätzlich nie Vermutungen ab, wenn nichts Genaues bekannt ist. Ich mag keine Vorverurteilungen. Aber eines muß ich sagen, und das ist eine rein sachliche Feststellung: Auffällige rote Turnschuhe sind heutzutage ziemlich eindeutig einer bestimmten "Gruppe" zuzuordnen – da sind sie nämlich "Kult". Ich sehe solche knallroten Turnschuhe jeden Tag auf den Straßen – und auch die Jugendlichen, die sie tragen.

Steven schreibt:

Widerlich! Es ist schon mehr als auffällig, sonst versucht man unter allen Umständen, Hinweise zur Identität der Täter zu verschleiern und hier überschlägt man sich gerade zu, dass es doch auf jeden Fall Deutsche gewesen sein müssten. Trotz alle dem, ich hoffe man kann die Täter schnell ermitteln und ganz egal welcher Nationalität, sie sollten hart bestraft werden! Widerlich so was….

Christine schreibt:

Immer schlimmer! So sehr, wie man sich bemühte bei dem armen Niklas P. die Herkunft offen zu lassen und die Meldungen schnell vom Tisch zu bekommen, so sehr bemüht man sich hier, deutsche Täter zu benennen, noch bevor man sie dingfest hat. Aus Köln scheint man nichts gelernt zu haben. Naja, was soll’s. Ich schau mir das an und schüttel nur noch mit dem Kopf, was hier tagtäglich los ist in Deutschland. In Berlin beim sogenannten "Karneval der Kulturen" (lach mich schlapp über so viel Naivität) gab es ja offenbar Kölner Zustände. Unsere Kinder haben keine schöne Zukunft vor sich. Entweder, sie werden knüppelhart oder sie werden untergehen in dieser neuen "Gesellschaft". Mad Max lässt grüßen.

Hövelhof/Paderborn: Flüchtling droht mit Sprengung eines Restaurants – schmeißt den irren Moslem raus

ali_der_sprengmeisterDrohgeste: Ali S. bei seinem Auftritt an der Gaststätte "Bei Rupi" am Alten Markt. Dieses Bild nahm ein Gast auf.

Der 32-jährige Ali S. aus Pakistan, der seit einigen Monaten in der Unterkunft an der Bielefelder Straße wohnt, droht seit Wochen damit, in Hövelhof Häuser in die Luft zu sprengen. Am 25. April erscheint er in der Pizzeria "Bei Rupi" am Alten Markt, und kündigt der indischen Wirtin an, Haus und Lokal am Fronleichnamstag, 26. Mai, in die Luft zu jagen. >>> weiterlesen

Meine Meinung:

Warum weist man solche Irren nicht einfach raus aus Deutschland, bevor sie Unheil anrichten? Warum dürfen solche Menschen überhaupt nach Deutschland einreisen?

Wien: Ausländisches Räuber-Trio riss älteren Damen Ketten vom Hals

wien_raeubertrio

Die Polizei Wien sucht bei einer Serie von Raubüberfällen auf ältere Frauen nach Opfern dreier festgenommener Tatverdächtiger. Die drei Männer (24, 28 und 30 Jahre alt) stehen im dringenden Verdacht, mehrere Raubüberfälle im Raum Wien begangen zu haben. Die Taten wurden zwischen 18. März und 29. April 2016 in Favoriten und Simmering verübt. >>> weiterlesen

Siehe auch:

Beatrix von Storch (AfD) fordert Distanz der Islam-Verbände von der Scharia

Warten auf den Tag X: Warum auch die Linken zum Opfer ihres eigenen Faschismus werden

Prof. Soeren Kern: Vergewaltigungsepidemie durch Migranten erreicht Österreich

Kiel: Ermunterte Ralf Stegner (SPD) die Antifa zu Gewalttaten gegen die AfD?

Vera Lengsfeld: Die Antifa erteilt Berufsverbote

Die schleichende Invasion: 2016 bereits wieder eine Millionen neue Flüchtlinge in Deutschland

%d Bloggern gefällt das: