Tag Archives: Gedenken

Walter-Lübcke-Gedenken: AfD-Abgeordneter Ralph Müller sorgt für Eklat

28 Jun
luebcke_gedenken
Beim Gedenken an den ermordeten CDU-Politiker Walter Lübcke ist der AfD-Abgeordnete Ralph Müller im Landtag sitzen geblieben. Alle anderen Fraktionen äußerten sich entsetzt. Müller sprach von einer "Unachtsamkeit", später entschuldigte er sich.
Eklat im Bayerischen Landtag: Beim Gedenken an den von einem Rechtsextremisten ermordeten früheren Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke ist der AfD-Abgeordnete Ralph Müller sitzen geblieben. Alle anderen Fraktionen äußerten sich im Anschluss entsetzt über Müllers Verhalten. >>> weiterlesen
Meine Meinung:
Ich halte die Abgeordneten der etablierten Parteien für ganz große Heuchler. Laut der Polizeilichen Kriminalstatistik wurden 2018 – 102.000 Deutsche Opfer einer Straftat, bei denen mindestens ein Zuwanderer tatbeteiligt war. 230 Deutsche wurden Opfer im Bereich Mord, Totschlag und Tötung auf Verlangen, bei denen die Täter Migranten waren.
Dabei wurden 102 Deutsche von Zuwanderern getötet. Gegenüber 2017 ist das ein Anstieg von 105 Prozent. Weiter wurden 55.359 Deutsche Opfer schwerer und gefährlicher Körperverletzung durch Ausländer und es gab 13.777 Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung  von nicht Deutschen Tätern. Und wer weiß, wie hoch die Dunkelziffer ist?
Hat sich irgendein Politiker der etablierten Parteien je um diese deutschen Opfer gekümmert, die von Migranten, verletzt, vergewaltigt oder getötet wurden? Es ging ihnen am Arsch vorbei. Jetzt aber, wo es einen der ihren getroffen hat, da heulen die laut auf, die mit ihrer Migrations- und Flüchtlingspolitik für diese Verbrechen an Deutschen verantwortlich sind.
Sie machen ein Riesenfass auf. Alle Medien berichten wochenlang und die Politiker fordern Zensur, Beschränkung der Meinungsfreiheit und machen vollkommen unschuldige (Erika Steinbach, Björn Höcke, Max Otte, Alice Weidel und die AfD) für die Taten mitverantwortlich.
Aber das geschieht nicht unbedingt aus Mitleid mit dem Opfer Walter Lübcke, sondern wohl hauptsächlich deshalb weil im Herbst Wahlen anstehen und sie große Stimmenverluste erleiden und die Macht verlieren könnten. Und wer weiß, ob der Staat nicht auch beim Tod von Walter Lübcke seine Finger mit im Spiel hatte, für den Machterhalt geht man schon mal über Leichen: siehe deutsche Opfer!

Video: Martin Sellner: Wien: Warum ich nicht bei Manuelas Gedenken war & mein Versprechen an ihre Mutter (11:47)

23 Jan

Martin Sellner (Identitäre Bewegung) hatte bereits vor ein paar Tagen, der 16-jährigen Schülerin Manuela im Widoca-Park in Wien-Neustadt gedacht, dort wo sie von ihrem syrischen Ex-Freund getötet wurde. Er sagte: „Wir sind traurig. Traurig und erschüttert über das, was Manuela K. widerfahren ist. An der Schwelle zum Erwachsenenalter wurde sie grausam aus dem Leben gerissen.

Der mutmaßliche Mörder, ihr syrischer Ex-Freund Yazan A., wurde nach kurzer Flucht gestellt und hat die Tat mittlerweile gestanden. Manuela K. soll nicht vergessen werden. Denn sie ist eine von mittlerweile zu vielen, die nicht mehr unter uns weilen.”

Dann hatte er für Montag den 21.01.2019 zu einer Trauerfeier im Wodica-Park in Wien-Neustadt aufgerufen. Ich bin übrigens froh, dass er nicht hingegangen ist, denn ich hatte mir Sorgen gemacht, es könnte ihm dort im Park etwas geschehen. Hier sein Video mit dem Aufruf zur Trauerfeier. Video: Martin Sellner: Ich gedenke unserer Toten – Du auch? (05:30)


Video: Martin Sellner: Wien: Warum ich nicht bei Manuelas Gedenken war & mein Versprechen an ihre Mutter (11:47)

Video: Martin Sellner: Make America great again – Build the wall: Kriminelles Grinsen? Die Medien vs MagaKids (18:26)


Video: Martin Sellner: Make America gret again – Build the wall: Kriminelles Grinsen? Die Medien vs Maga-Kids (18:26)

Meine Meinung:

Maga-Caps (Mützen): Make America Great Again – wir brauchen außerdem noch MDWG-Caps: Mache Deutschland Wieder Groß – und dann noch ein paar Merkel-Verpiss-Dich- und Grüne-verpisst-euch-Caps und noch einige andere.

Video: Tim Kellner: Sternstunden unseres "Flüchtlingsmärchens": Die Lausbuben von Rees! (06:27)


Video: Tim Kellner: Sternstunden unseres "Flüchtlingsmärchens": Die Lausbuben von Rees! (06:27)

Siehe auch:

Minden (NRW): Bus überrollt 17-jähriges Mädchen nach Attacke durch einen afghanischen Flüchtling

Tulln (Österreich): Fünfte tödliche Bluttat 2019: Mazedonischer Ehemann tötet Ehefrau durch mehrere Stiche in den Hals

Video: Berlin: Mann beleidigt und attackiert Polizisten in der Berliner U-Bahn (00:37)

Ochtrup: Flüchtlingshelfer in NRW von afghanischem Flüchtling mit 6 Messerstichen erstochen, Freispruch für Täter

Video: Die Woche COMPACT: Vetternwirtschaft im Verteidigungsministerium (18:53)

Sachsen bekommt hundert Willkommens-Kitas für Flüchtlingsfamilien

Video: Martin Sellner: Ich gedenke unserer Toten – Du auch? (05:30)

18 Jan


Video: Martin Sellner: Ich gedenke unserer Toten – Du auch? (05:30)

Ich war im Wodica Park und habe Manuela die letzte Ehre erwiesen. Am Montag findet an dem Ort, an dem ihr Leben endete ein Gedenken statt. Unsere Trauer ist politisch, denn ihr Tod hätte verhindert werden können und daher verhindert werden müssen.

Wir sind traurig. Traurig und erschüttert über das, was Manuela K. widerfahren ist. An der Schwelle zum Erwachsenenalter wurde sie grausam dem Leben entrissen. Der mutmaßliche Mörder, ihr syrischer Ex-Freund Yasan A., wurde nach kurzer Flucht gestellt und hat die Tat mittlerweile gestanden. Manuela K. soll nicht vergessen werden. Denn sie ist eine von mittlerweile zu vielen, die nicht mehr unter uns weilen.

Wir bitten alle Teilnehmer um ein würdiges und gesittetes Auftreten, wie es einem solch traurigen Anlass angemessen ist. Gedenken an Manuela K.: Montag 21.1.19 18:00 Uhr, Wodica Park, Wiener Neustadt [Facebook]

Video: Martin Sellner: War Yazan A. ein Islamist? Neues Detail über den Mörder von Manuela K. (07:21)


Video: Martin Sellner: War Yazan A. ein Islamist? Neues Detail über den Mörder von Manuela K. (07:21)

Video: Martin Sellner: "Identitäre Frontalattacke auf die Grundfesten der freien Welt" (25:41)


Video: Martin Sellner: "Identitäre Frontalattacke auf die Grundfesten der freien Welt" (25:41)

Siehe auch:

Frankreich: Gelbwesten-Proteste: Macron schickt Spezialkräfte mit G36-Sturmgewehren

Video: Jens Maier (AfD): AfD jetzt Prüffall? Wir sind die wahren Verfassungsschützer! (01:53)

Alice Weidel: Ungeheuerlich: Abschiebung zweier Ausreisepflichtiger in Privatjet kostete 165.000 Euro!

Björn Höcke (AfD): Der wahre Grund, warum Hans-Georg Maaßen gehen musste

Grüne Jugend will Sex unter Geschwistern erlauben

Wien: Afrikaner (21) erstach eigene Schwester (25) – Wien ist bunt: der vierte Frauenmord in Wien in einer Woche

Akif Pirincci: Nazi bedeutet heute das Gegenteil von Nazi – die Faschisten nennen sich heute Antifaschisten

Österreich: Fahrgäste im Zug mit Klappmesser attackiert

29 Dez

Flower_of_Tragopogon_dubiusBy Andrew Butko – Wiesen-Bocksbart – CC BY-SA 3.0

Messerattacke am Heiligen Abend in einem Zug in Niederösterreich: Ein 26-jähriger, vermutlich psychisch kranker, Mann ging plötzlich auf zwei Fahrgäste los und verletzte sie am Hals. Der Beschuldigte konnte noch im Zug am Bahnhof in St. Valentin festgenommen werden.

Wie Polizeisprecher Heinz Holub am Christtag sagte, habe der 26-Jährige zunächst einen 46 Jahre alten Kremser ohne Vorwarnung mit einem Klappmesser am Hals attackiert. Anschließend habe er einen 18-jährigen aus Wien im Zug verfolgt und ihm ebenfalls eine blutende Wunde am Hals zugefügt. >>> weiterlesen

Meine Meinung:

Warum sind eigentlich so viele Muslime psychisch krank? Und warum holt man diese Irren alle nach Europa? Warum weist man sie nicht schnellstens wieder aus? Oder geschieht das erst, wenn sie Menschen getötet haben? Da wieder einmal die Identität des Täters verschwiegen wurde, gehe ich davon aus, dass es ein Moslem ist. Oder irre ich mich?

Seltsam bei Muslimen bekommen Polizei und Presse jedes Mal Gedächtnisschwund. Ist die angebliche psychische Erkrankung nicht nur ein Vorwand, um die Muslime vor Strafe zu schützen und ihnen ein mildes Urteil zu ermöglichen, damit sie in Ruhe weiter messern (morden) können?

Video: Gedenkveranstaltung des Frauenbündnis Kandel am 27.12.2018 – Zum Gedenken an Mia (02:06:28)

Ahijärv,_2008By WikedKentaur – Ahijärv-See in Estland – CC BY-SA 3.0

Kandel in Rheinland-Pfalz, ist der Ort, in dem die 15-jährige Mia Valentin von ihren ehemaligen afghanischen Freund Abdul Mobin D. in einem Drogeriemarkt mit mehreren Messerstichen getötet wurde. Am 27.12.2018 hielt das Frauenbündnis Kandel eine Gedenkveranstaltung zu Ehren der getöteten Mia ab.

Das Video der Gedenkveranstaltung beginnt in Minute 21:50 mit der Rede von Pfarrer Lothar Mack. Danach geht es zur Demonstration. Nach der Demonstration hält Marco Kurz, der „Initiator des Frauenbündnisses Kandel“, ab 02:06:28 noch eine Rede zum Gedenken an Mia.

Mir hat besonders die Rede von Pfarrer Lothar Mack sehr gut gefallen. In Minute 30:25 zitiert er eine Aussage des sozialdemokratischen Vizepräsidenten der EU-Kommission, Frans Timmermans, der aufzeigt, mit welcher Skrupellosigkeit die EU die homogenen Gesellschaften in Europa zerstören will.

Timmermans sagte: "Die Vielfalt, das Zauberwort auf englisch ist diversity, die Vielfalt, sei dazu da, um sicher zu stellen, dass nirgends mehr homogene Gesellschaften bestehen bleiben, bis in den entlegensten Winkel dieser Erde, damit die Menschlichkeit sich durchsetzt."

Diese Idioten von der EU glauben doch tatsächlich, dass eine inhomogene Gesellschaft, eine Gesellschaft mit unterschiedlichen Ethnien, Religionen und Kulturen der Schlüssel zum ewigen Frieden sind. Im Gegenteil, sie sind Ursache für permanente soziale Spannungen, in der der Stärkere, der Gewalttätigere und Rücksichtlosere sich am Ende durchsetzt.

Es ist eine Gesellschaft in der immer wieder neue Unruhen und Bürgerkriege aufflammen.  Was dieser Sozialdemokrat sich unter "Menschlichkeit" vorstellt, ist nichts anderes als die vollkommene Zerstörung der europäischen Nationen und Identitäten, die Zerstörung des christlichen Abendlandes und am Ende die Ausrottung der Europäer, speziell der Deutschen.

Und wenn durch den UN-Migrationspakt erst einmal Millionen Afrikaner nach Europa eingewandert sind, dann sollten wir uns nicht wundern, wenn die Weißen in Europa genau so abgeschlachtet werden, wie dies heute in Südafrika geschieht. Dort gibt es 70.000 abgeschlachtete weiße Farmer seit 1996. 70.000 grausam ermordete Männer, Frauen und Kinder weil sie eine weiße Hautfarbe haben und Land besitzen.

Täglich kommen neue Opfer hinzu und auch die schwarzen Angestellten der Farmer werden nicht verschont. Haben die schwarzen Mörderbanden die Familien ausgelöscht, werden die Farmen von den neuen „Eigentümern“ übernommen und binnen kurzer Zeit heruntergewirtschaftet. All dies geschieht mit Duldung der südafrikanischen Behörden. Holen wir uns also unsere Mörder ins Land. >>> weiterlesen


Video: Gedenkveranstaltung des Frauenbündnis Kandel am 27.12.2018 – Zum Gedenken an Mia – (02:06:28)

Siehe auch:

Gedenkveranstaltung des „Frauenbündnisses Kandel“ verläuft ruhig (pfalz-express.de)

Randnotiz:

Wien: Polizei sucht 17-jährigen Afghanen wegen versuchten Mordes (heute.at)

Siehe auch:

Eschweiler: Immigrant prügelt Busfahrer ins Krankenhaus

Frankreich: Gelbwesten: Christophe Chalençon: „Wir werden im Januar 2019 in den Bürgerkrieg ziehen“

Seyran Ates, eine Moscheesteuer und ein „reformierter Islam“ – gut gemeint oder Selbstbereicherung?

Karl Lauterbach (SPD) sieht Zusammenhang zwischen Vulkanausbruch in Indonesien und deutschen Klimasündern

Seyran Ates, eine Moscheesteuer und ein „reformierter Islam“ – gut gemeint oder Selbstbereicherung?

Video: Iranisches Islam-U-Boot Michel Abdollahi kündigt an: „Fest in islamischer Hand“ (74:30)

Hamed Abdel-Samad hat ein paar Fragen an die Bundeskanzlerin und den Innenminister

29 Dez

Hamed_Abdel-Samad_2013-1-696x696By: Freud – CC BY-SA 3.0

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin, Sehr geehrter Herr Innenminister,

Die Schonzeit ist vorbei. Kalenderweisheiten und das ständige Warnen vor der AFD reichen nicht mehr aus, um den inneren Frieden im Lande zu bewahren. Natürlich dürfen wir uns von der Angst nicht lähmen lassen, und ja, wir dürfen der Logik der Terroristen nicht folgen. Aber was haben Sie als verantwortliche Politiker seit Paris, Brüssel und Nizza getan, damit die Logik und die Tragik des Terrors uns nicht trifft?

Als Bürger, und als einer der meist gefährdeten Personen in Deutschland, habe ich einige Fragen, und erwarte von Ihnen darauf klare Antworten:

• 1. Wie konnte ein vorbestrafter Islamist wie Anis Amri, der von den Sicherheitsbehörden als Gefährder eingestuft und beobachtet wurde, sich in Deutschland so lange frei bewegen und seine Tat vorbereiten, ohne dass die Behörden einen blassen Schimmer von seinen Plänen hatten?

• 2. Wie viele Milliarden Euros werden eigentlich für die Überwachung gewaltbereiter Islamisten verwendet? Wie viele hoch bezahlte Terrorexperten und Gremien beraten die Bundesregierung? Wie viele Präventionsprojekte [Verhütung, Vorbeugung] sind am Laufen? Und was nutzt das alles wenn ein Terrorist wie Amri dadurch vor seiner Tat nicht gestoppt werden kann?

• 3. Was geschieht nun mit den 12 Moscheen, in denen Amri verkehrte und teilweise sogar als Imam aufgetreten war? Was geschieht mit anderen Predigern, die die gleiche Ideologie wie Amri im Namen der Glaubensfreiheit in deutschen Moscheen weiter verbreiten?

• 4. Wie viele Islamisten sind im Zuge der Grenzöffnung im September 2015 nach Deutschland eingereist? Wie viele von ihnen werden von der Polizei überwacht? Wie viele sind untergetaucht?

• 5. Wie viele Straftaten (Körperverletzung, Diebstahl, sexuelle Belästigung, Vergewaltigung usw.) wurden von Menschen begangen, die als „Schutzsuchende“ in den letzten 15 Monaten ins Land kamen? Wie viele von ihnen sitzen schon hinter Gittern und wie viele sind noch frei? Und wer schützt uns vor ihnen, wenn das Gesetz und die Polizei mit ihnen überfordert sind? Was haben Sie konkret gemacht, damit Köln, Ansbach, Würzburg, Freiburg, Hamburg und Berlin sich nicht wiederholen außer immer wieder zu betonen, dass es eine 100-prozentige Sicherheit nicht geben kann?

• 6. Was ist aus den anderen friedlichen Flüchtlingen geworden? Wie viele von ihnen lernen bereits Deutsch? Wie viele machen eine Ausbildung? Wie viele haben einen Job? Wie viele von ihnen sind frustriert und stehen kurz vor der Radikalisierung?

• 7. Ich habe keinen Zweifel daran, dass Sie, Frau Bundeskanzlerin, gute Absichten hatten, als Sie die Grenzen letztes Jahr geöffnet haben. Aber gute Absichten schützen nicht vor der Verantwortung für das Versagen. Wann übernehmen Sie endlich die Verantwortung? Wann ziehen Sie die Konsequenzen? Warum glauben Sie, und warum glauben so viele in diesem Land, dass Sie alternativlos sind? Was ist so besonders an Ihnen? Sie gestalten nicht, sondern managen nur die Probleme, die sie teilweise geschaffen haben. Sie haben keine Visionen, sondern eine moralische Pflicht und den Wunsch, der deutsche Gorbatschow zu werden, mit aller Tragik, die dazu gehört!

Als Sie, Frau Merkel, gesagt haben „Wir schaffen das“, habe ich von ihnen einen Plan erwartet, der meine Fragen im Voraus hätte beantworten können. Da sich Ihre Aussage aber als eine leere Formel herausstellte, erwarte ich von ihnen jetzt, dass sie das Problem endlich benennen und ihren Plan offen legen, wie Sie das Problem lösen wollen.

Und ja, bevor ich es wieder vergesse, noch eine Frage:

• 8. Glauben Sie immer noch, dass der Islam ein Teil von Deutschland ist?

Frohes neues Jahr. Wir sehen uns 2017!

Quelle: Hamed Abdel-Samad hat ein paar Fragen an die Bundeskanzlerin und den Innenminister

Noch ein klein wenig OT:

CSU-Politiker Johannes Singhammer warnt: „Familiennachzug größeres Problem als neue Flüchtlinge“

fluechtlinge-essenausgabeDer Nachzug der Angehörigen von Flüchtlingen wird Deutschland nach Ansicht von Bundestagsvizepräsident Johannes Singhammer auf Dauer stärker belasten als die Zahl der Neuankömmlinge. Nahezu alle Syrer würden nach den bisherigen Erfahrungen als Flüchtlinge anerkannt oder einen gesicherten Status bekommen und seien damit berechtigt, Familienmitglieder nachzuholen, sagte der CSU-Politiker der Deutschen-Presse-Agentur in Berlin. Damit werde sich die Zahl der Syrer im Land in etwa verdoppeln. >>> weiterlesen

Meine Meinung:

Der Bundestagsvizepräsident Johannes Singhammer spricht davon, dass sich die Zahl der Syrer verdoppeln wird. Das ist unrealistisch. Sie wird sich wahrscheinlich eher vervierfachen, denn hinter jedem syrischen Flüchtling hängt meist die ganze Sippe, der ganze Clan. Wir importieren also in etwa die vierfache Anzahl an syrischen Kriminellen, Vergewaltigern, an Analphabeten, radikalen Muslimen und integrationsunwilligen Sozialhilfeempfängern.

Die Tunesier wissen sehr genau, warum sie keine Flüchtlinge mehr zurücknehmen wollen, denn sie befürchten, dass sich unter ihnen etliche Terroristen befinden. Aus diesem Grunde gingen tausende Tunesier auf die Straße und demonstrierten gegen die Heimkehr der Terroristen. Und wir sind so dumm und holen uns freiwillig Hunderttausende davon ins Land, denn in Syrien wird ein ähnlich radikaler Islam gelehrt, wie in Tunesien.

Nur ein total selbstmörderisches Land würde so etwas tun. Man bedenke, dass die jungen Leute die in Berlin-Kreuzberg einen Obdachlosen anzündeten in der großen Mehrheit ebenfalls Syrer waren. Und jetzt, wo sich der Krieg in Syrien dem Ende zuneigt, sollten wir keine Familienzusammenführung betreiben, sondern die Syrer wieder in ihr Land schicken, damit sie es wieder aufbauen.

Augsburg: Schläger wüten in Nachtbus, Kleinkind durch Tritt verletzt: Zeuge schildert Horror-Fahrt nach der Evakuierung wegen Fliegerbombe 

augsburg_fliegerbombe

Am Abend nach der Evakuierung von 32.000 Haushalten in Augsburg wegen der Entschärfung einer Fliegerbombe ist es in einem Nachtbus zu einer Massenschlägerei gekommen. Eine Gruppe war in dem vollen Bus in Streit geraten. Auch andere Fahrgäste gerieten in die Auseinandersetzung. Ein eineinhalb Jahre altes Baby wurde verletzt. Ein Augenzeuge schildert die schrecklichen Szenen. "Vier Täter hingen sich wie Affen an die Haltestangen und hangelten sich auch so durch den Bus, um anschließend mit Füßen auf Personen zu springen, die unbeteiligt waren", berichtet Augenzeuge.

"Einer der Täter sprang mit der Sohle voraus in einen Kinderwagen, in dem ein Baby schlief, und hat diesem mit voller Breitseite ins Gesicht gestampft", fährt er fort. "Meine Frau wurde durch Schläge mit einem Gürtel an der Schulter und im Halsbereich verletzt", schildert Betz. Auch vor Sanitätern hätten die Angreifer nicht Halt gemacht, hätten auch die Helfer mit dem Gürtel attackiert, sodass "sie sich hinter ihrem Auto verschanzten", bis die Polizei eintraf. >>> weiterlesen

Meine Meinung:

Und die Journalisten von der Stadtzeitung schreiben natürlich nicht, dass es Migranten waren. Ein Leser schrieb, es sollen Syrer gewesen sein.

Berlin: Kein Gedenken im Bundestag für Anschlagsopfer des Berliner Weihnachtsmarktes

deutscher_bundestagBy calflier001Bundestag in BerlinMainFrameCC BY-SA 2.0Link

Es dürfte ein Schlag ins Gesicht für die Angehörigen jener Opfer sein, die im Zuge des Berliner Anschlags, bei dem ein Islamist mit einem Lkw in eine Weihnachtsmenge raste, ums Leben kamen. Laut Medienmeldungen verzichtet der Deutsche Bundestag auf eine offizielle Gedenkveranstaltung. >>> weiterlesen

Siehe auch:

Köln: "Identitäre Bewegung" hisst Großbanner auf dem Kölner Hauptbahnhof

Akif Pirincci: Weihnachtsmärchen aus Schloss Bellevue

Nicolaus Fest zum „Angst!“-Titelblatt der BILD

Gunter Weißgerber: Rot-Rot-Grün ist eine Gefahr für Deutschland

Urbi et orbi: Der Dschihad des Papstes gegen die Christenheit

Frank A. Meyer: Deutscher Winter 2016 – Ein Hosianna auf die Willkommenskultur

%d Bloggern gefällt das: