Tag Archives: Gasversorger

Video: Digitaler Chronist: Uniper – Hurra! Wir haben Kohle- und Kernkraftwerke eingekauft! Klima? Ist jetzt nicht so wichtig! (13:24)

22 Sept

dc-uniper

Video: Digitaler Chronist: Uniper – Hurra! Wir haben Kohle- und Kernkraftwerke eingekauft! Klima? Ist jetzt nicht so wichtig! (13:24)


Die Uniper SE [ˈjuːnipɚ] ist eine börsennotierte Gesellschaft, die 2016 durch Abspaltung der konventionellen Stromerzeugung aus Kohle, Gas, Wasserkraft (ohne Kernenergie) und des globalen Energiehandels von E.ON entstanden ist

Seit März 2020 gehört Uniper mehrheitlich dem finnischen Energiekonzern Fortum Uniper ist an drei Atomkraftwerken in Schweden und an fünf Kohlekraftwerken in Russland beteiligt.

Nach Presse-Informationen vom Juli 2022 gehört Uniper „zu 78 Prozent dem finnischen Konzern Fortum, an dem wiederum der Staat Finnland mit knapp 51 Prozent beteiligt ist“. Fortum und Uniper betreiben zusammen das Kernkraftwerk Oskarshamn und sind beide am Kernkraftwerk Forsmark beteiligt. Beide betreiben Wasserkraftwerke in Schweden.

https://de.wikipedia.org/wiki/Uniper


Das Kernkraftwerk Oskarshamn ist eines von drei aktiven Kernkraftwerken in Schweden. Die beiden anderen sind das KKW Forsmark und das KKW Ringhals. Die übrigen schwedischen Kernkraftwerke, KKW Ågesta und KKW Barsebäck wurden 1974 bzw. 1999/ 2005 stillgelegt.

https://de.wikipedia.org/wiki/Kernkraftwerk_Oskarshamn


Minute 02:39

Bernd Rasem (Phoenix):

“Uniper Veratsstlichung: Eine Sache ist ja noch ganz spannend bei dieser Uniper-Verstaatlicung, da hat man ja nicht nur einen deutschen Gasversorger sich eingehandelt, sondern mit einem Mal sind wir, die Bundesrepublik Deutschland, beispielsweise auch im Besitz von Atomkraftwerden in Schweden oder in Skandinavien und fünf Kohlekraftwerken in Russland.”

Malte Kreutzfeldt:

Genau, das ist wirklich eine sehr merkwürdige Wendung, die das alles genommen hat, dass man das Unternehmen komplett übernommen hat, also zu 99% mit allen Teilen und Tochtergesellschaften. Und da gehören eben auch fünf Kohlekraftwerke in Russland, die unter anderem auch die Region Moskau versorgen, so dass der deutsche Staat jetzt im Moment für die Stromversorgung in Russland verantwortlich ist.

Wie man sich das denkt, damit umzugehen, diese Fragen sind  heute komplett nicht beantwortet worden vom Wirtschaftsministerium. Ich vermute, da ist man noch am Suchen nach einer Lösung, wie man das möglichst schnell wieder loswird, weil das ja wirklich eine sehr merkwürdige Sache wäre. Und auch ansonsten in ganz Europa gehören Deutschland jetzt plötzlich Gas- und Kohlekraftwerke.

Da kann man natürlich auch sagen, das könnte man jetzt auch nutzen, um eine sehr aktive Rolle in der Energiepolitik zu spielen. Obman das aber vorhat, das wirklich zu machen und da jetzt auch in anderen Ländern, beispielsweise den Kohleausstieg voranzubringen, das ist alles noch offen. Also, überhaupt nichts gesagt,  dazu hat die Regierung überhaupt nichtsgesagt, was sie mit diesem neuen Einfluss zu machen gedenkt.

Minute 08:18

Robert Habeck schreit im Bundestag rum und beschimpft die Opposition, weil sie “die Gasumlage muss weg” schreien: (Video unten: (01:14))

Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) hat die Kritik der Opposition an der Einführung der Gasumlage scharf zurückgewiesen. Statt in einer Zeit der multiplen Krisen an einem Strang zu ziehen, falle der Opposition nur ein, „Die Gasumlage muss weg!“ zu rufen, sagte Habeck im Bundestag – vor allem in Richtung Unionsfraktion. Seine emotionale Ansprache sehen Sie im Video oben oder hier [1]

[1] https://www.t-online.de/tv/nachrichten/politik/id_92427112/habeck-geht-union-scharf-an-sind-wir-denn-am-fussballstadion-.html

https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/innenpolitik/id_100056460/streit-um-gasumlage-robert-habeck-platzt-im-bundestag-der-kragen.html

Video: Martin Sellner: MSLive #139 – Politik zittert vor Winter und verhaftet Dissidenten (mit der vulgären Analyse) (02:17:31)

23 Aug

janich-vulgaer

Video: Martin Sellner: MSLive #139 – Politik zittert vor Winter und verhaftet Dissidenten (mit der vulgären Analyse) (02:17:31)

In der jüngsten Folge ist die „Vulgäre Analyse“ (Shlomo Finkelstein) zu Gast. Wir sprechen über die Verhaftung Oliver Janichs und viele weitere aktuelle Themen.


MSLive #139 als Audio: Politik zittert vor Winter und verhaftet Dissidenten (mit der vulgären Analyse) – (02:17:19)

https://t.me/martinsellnerIB/13471


Ravensburger Verlag nimmt Winnetou-Bücher vom Markt

winnetou

Bild vergrößern: hier klicken:

https://media.gab.com/cdn-cgi/image/width=875,quality=100,fit=scale-down/system/media_attachments/files/114/132/521/original/5a20dfd4564db4a9.webp

Meine Meinung:

Sie haben keine Probleme damit Kriege anzuzetteln, sie mit Geld und schweren Waffen zu unterstützen. Sie haben kein Problem damit, Deutschland mit Mann und Maus, unsere Kultur, unsere Religion, unsere Sicherheit und unseren Wohlstand zu vernichten, aber regen sich wegen “verharmlosender Klischees” auf. Diese Heuchler! Der selbe Quatsch mit den Büchern von Pipi Langstrumpf. Da war wohl eine Negerkönig zu viel.


Jeremiah schreibt:

Ich möchte noch einmal daran erinnern, dass ein Hauptgrund zum Bau der Nordstream-Leitungen war, dass die Ukraine unsere Gaslieferungen abzapfte. Soviel nochmal zur Freundschaft mit Kiew und dem ukrainischen Verständnis von Solidarität.

https://gab.com/MartinKrause/posts/108871788322862133

Nord Stream, auch Ostsee-Pipeline, ist ein System von Unterwasser-Gasleitungen, die von Russland nach Deutschland verlaufen. Es besteht aus zwei Pipelines, Nord Stream 1 (auch Nord Stream, ehemals North European Gas Pipeline, NEGP) und Nord Stream 2, mit je zwei Strängen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Nord_Stream#Ukraine

Ukraine zapft zu viel Gas ab

Mehrere europäische Staaten wie Polen, Bosnien-Herzegowina und Italien haben über Engpässe bei Gaslieferungen aus Rußland geklagt. Schuld war offenbar der ukrainische Gasversorger Naftogas, der mehr Gas als vertraglich erlaubt, aus den Pipelines zog.

https://www.welt.de/print-welt/article193142/Ukraine-zapft-zuviel-Gas-ab.html

Beim Gasversorger „Uniper“ kommt zu wenig Erdgas aus Russland an – Erster deutscher Gasversorger schlägt Alarm und bittet um Staatshilfen

1 Jul

gaslieferung

Wie das „Handelsblatt“ [1] berichtete, beklagt der Gas-Konzern “!Uniper” zu wenig Erdgas aus Russland und gerät deshalb in Schieflage. Jetzt muss das Unternehmen den Staat um Hilfe bitten. Die Aktien des Konzern sind bereits eingebrochen. Die Anleger flüchten. Das Unternehmen schlägt Alarm.

[1] Seit März 2020 gehört Uniper mehrheitlich dem finnischen Energiekonzern “Fortum” an. Uniper ist an drei Atomkraftwerken in Finnland und Schweden beteiligt.

https://www.handelsblatt.com/unternehmen/energie/energiekonzern-deutschlands-groesster-gas-importeur-bittet-um-staatshilfe-uniper-aktie-bricht-ein/28467406.html

So könnte es bald vielen anderen Unternehmen gehen. Denn die Gasversorgung gehört zur sensiblen Infrastruktur. Viele Industriebetriebe haben eigene Gaskraftwerke, um die eigene Stromversorgung sicherzustellen. Wenn die ausfallen, fällt auch die Produktion aus.

Der Energiekonzern Uniper beliefert hunderte Stadtwerke in Deutschland. Er ist der größte Gashändler des Landes und einer der größten Europas.

https://www.freiewelt.net/nachricht/erster-deutscher-gasversorger-schlaegt-alarm-und-bittet-um-staatshilfen-10089762/

Video: Achgut-Pogo: Henryk M. Broders Spiegel: Deutsche Helfer gegen Heimweh (03:22)

19 Jul


Video: Achgut-Pogo: Henryk M. Broders Spiegel: Deutsche Helfer gegen Heimweh (03:22)

Wenn man weit weg ist und Heimweh hat, hilft es, sich via Internet die Tagesschau anzusehen, denn wenn man die gesehen hat, vergeht das Heimweh für eine Weile. Außerdem bekommt man die Gewissheit, dass sich deutsche Journalisten zu dem heutigen Gipfeltreffen zwischen Trump und Putin wieder als Weltmeister in Hellseherei bewähren werden. Egal, ob die Gespräche erfolgreich waren oder nicht, in den Augen deutscher Meinungsbildner hat der US-Präsident entweder den Fehler gemacht, sich von Putin einwickeln zu lassen oder er war zu undiplomatisch. Aber Donald Trump dürfte einem Wladimir Putin der geeignete Gesprächspartner sein. >>> weiterlesen

Meine Meinung:

Wenn die öffentlich-rechtlichen Medien in Deutschland so gegen Merkel hetzen würden, wie sie permanent gegen Donald Trump hetzen, scheint übrigens ihre Lieblingsbeschäftigung zu sein, dann wäre Merkel schon lange weg vom Fenster. Aber während sie in fast jeder Nachrichtensendung zunächst einmal ausgiebig Trump-Bashing der übelsten Sorte betreiben, gibt es keinerlei Kritik an Angela Merkel. Was für ein verlogenes Pack. Dasselbe übrigens in den USA.

Eugen Sorg schreibt, dass bei der Präsidentschaftswahl in den USA 93 Prozent der Journalisten Clinton-Anhänger waren und nur zwei der 59 wichtigsten Tageszeitungen in den USA Donald Trump unterstützten.

Die große Mehrheit der Medien in den USA und Deutschland sind total linksversifft und sie hetzen heute immer noch genau so gegen Donald Trump. Es findet tagtäglich eine gewaltige Gehirnwäsche durch die Lügenmedien und auch in den Schulen statt [Schule ohne Rassismus]. Dasselbe kann man bei der deutschen Tagesschau erleben, wo fast in jeder Sendung gegen Donald Trump gehetzt wird, während Merkel entweder gar nicht stattfindet oder mit großem Verständnis begegnet wird.

Noch ein klein wenig OT: 

Tunesien will keine Illegalen aufnehmen – geht nach Europa!

sarost-tunesien

Nachdem Italien die Häfen schloss und somit nicht mehr der Mülleimer für Afrikas Auswanderer ist, wollen auch andere europäische Häfen keine Flüchtlinge mehr aufnehmen. Nun aber ankert ein NGO Schiffchen voller Flüchtlinge vor der Küste Tunesiens und weiß nicht wohin.


Video: Das tunesische Schiff „Sarost 5“ rettet Migranten vor Tunesien (00:32)

Die Sarost 5, mit 40 Illegalen an Bord ist seit mehreren Tagen auf der Suche nach einem Hafen, um seine Fracht zu entladen. Die Sarost 5 ist ein Versorungsschiff des Gasversorgers Misak. Dieser betreibt eine Gasförderplattform unter tunesicher Flagge, dort wollte das Schiff die Illegalen abladen, doch dies wurde verweigert. Weder Malta noch Italien haben ihre Häfen geöffnet. Nicht einmal Tunesien hatte die Erlaubnis gegeben anzulanden.

„Wir haben einen Verwundeten und eine im sechsten Monat schwangere Frau an Bord, wir müssen die beiden unbedingt ans Festland bringen, außerdem gehen die Essensrationen aus. Wir haben noch für 2 Tage Essen und 30 Flaschen Trinkwasser.“ Die Sarost 5 hatte Tunesien kontaktiert, welches aber die Dockung im Hafen von Sfax ablehnte. Der Kapitän entschied sich daraufhin, ohne Genehmigung in den Hafen von Zarsis zu fahren. Aber auch hier hat Tunis die Freigabe für die Landung abgelehnt.

Begründung: An Bord sind illegale Einwanderer aus Ägypten, Mali, Nigeria und Bangladesch. Doch die Wirklichkeit ist eine etwas andere. Tunesien verweigert die Anlandung, um zu vermeiden, offiziell von Europa als sicherer Hafen anerkannt zu werden, um illegale Einwanderer aufnehmen zu müssen, die bislang in Italien landeten. Quelle

Elmar Hörig: Elmis moinbrifn am 18.07.2018

elmar_hörigElmar Hörig

SYRIEN: Wie war das laut Grüner Kathrin Müller Fogghart? [1] Familiennachzug max. 1 Person pro Familie, wenn nicht weniger! Es liegen bereits jetzt 28.000 Nachzugswünsche vor. Und der ganze Krampf hat noch nicht mal richtig angefangen! Wir werden uns noch umgucken!

[1] Ist Kathrin Müller Fogghart etwa das Pseudonym von Katrin Göring-Eckardt?

FRANKREISCH – FRANKREISCH: Bissel Vorgeschmack auf das, was bei uns auch bald läuft? Kann ich liefern! Auf der Fußball WM Feier des Vorzeige-Integrations-Teams mit weißem Quotenkasper Antoine Griezmann: „7 Morde auf offener Straße – 500 stramme Vergewaltigungen, nahezu 900 Autos abgefackelt, 50 Geschäfte gnadenlos geplündert! Kein Wort davon in unseren so perfekten Hochglanzmedien für die wir jede Menge blechen müssen! Irgendwann in naher Zukunft werden sie sich nicht mehr aus der Kiste rauslügen können! Gemach, wir erleben es noch alle!

BAYERN: Unmut von nigerianischen Migranten im bayrischen Transitlager Manching. Essen sei nix. Lager is nix. Überhaupt ist alles nix so, wie die schwarzen Paschas sich das so vorgestellt haben. Der Deutsche sollte mehr spuren. Mir kommen gerade Tränen. Und in meinem Schmerz möchte ich laut ausrufen: „Haut einfach wieder ab nach Tonga Wonga in eure Wellblechhütten, ihr Penner!“

DFB: Spiegel.de spekuliert, was sich im deutschen Fußball bis 2020 ändern müsste, damit wir wieder auf Augenhöhe mitspielen dürfen! Wie könnte das Team der Zukunft aussehen? HALT! Ich weiß es! Neun Schwarze, ein Torwart mit Asylhintergrund und ein Weißer, der aussieht wie Phillip Lahm in Konfektionsgröße 36! Könnte hinhauen! Nur, dann hätte ich keine Lust mehr mir diesen Schwachsinn anzuschauen!

GILCHING: Samstag 23.30! Ein junger Mann eilt einer 21-jährigen zu Hilfe, als diese von einem 24-jährigen begrapscht wird. Er zieht durch und prügelt die Scheiße aus dem Vergewaltiger, dass der schwer verletzt von Sanitätern notversorgt werden musste! Nun sucht die Polizei einen jungen, sportlichen Mann ca 1.80, hochdeutsch sprechend mit kräftig ausgebildeten Armen! Wenn er sich meldet, sagt mir Bescheid, ich würde ihm gerne die Hand schütteln! Da keine Täterbeschreibung vorliegt, jetzt meine Wette: „Ich wette, dass der Grabscher kein Hochdeutsch spricht!“

GUTE NACHRICHT: Laut Bundespolizei wurden von 23.000 Rückführungen nur 11.000 vollzogen, weil ….ACHTUNG! weil ca. 11.500 Personen nicht angetroffen wurden!

ICH LIEBE DIESES LAND!

Feddich

ELMI ( Haarspray

Meine Meinung:

Ich glaube, bei den 7 Morden in Frankreich ist Elmi auf diese Fake-News hereingefallen, welches seit einigen Tagen durch das Netz geistert. Ich nehme jedenfalls an, dass es ein Fake-News ist, denn es gab bisher keinerlei Bestätigung.

1_frankreich_betreutes_denken
Staatsfunk vertuscht Multikulti Gewaltorgie: 100.000 Polizisten – 2 Tote – 845 zerstörte Autos

strassenschlachten_frankreich_wmDer britische express.co.uk schreibt: Es waren 100.000 Polizisten und 44.000 Feuerwehrleute auf der Straße. Es wurden 845 Autos beschädigt bzw. abgefackelt, 500 Randalierer verhaftet, 2 Menschen starben. Einer sprang vor Freude in einen flachen Kanal und brach sich das Genick, einer fuhr mit seinem Auto gegen einen Baum. Geschäfte wurden geplündert.

In Grenoble randalierten Jugendliche und griffen die Polizei an, Mülleimer und Müllcontainer wurden angezündet, Fensterscheiben von Bushaltestellen zerstört, 30 Autos umgeworfen. Polizisten und Feuerwehrleute wurden mit Steinen und Flaschen beschmissen. Die Polizei reagierte mit Tränengas und Wasserwerfer.

Journalisten wurden angegriffen, weil sie sich weigerten, ein Video über einen gewalttätigen Angriff zu löschen. Auch in Paris, Rouen, Le Havre, Nizza, Cannes, Straßburg und Nantes kam es zu gewaltsamen Ausschreitungen.

Siehe auch:

Video: Martin Sellner: Abschiebungen rechtens und human (10:28)

Freiburg: Mordversuch an einer 19-Jährigen – Studentin von Rumäne (34) fast zu Tode gewürgt

SO sollten Regierungschefs und Präsidenten sein!

Akif Pirincci: Wörterbuch des reinen Schwachsinns (Bento)

Niederlande: Chef von Migrantenpartei fordert Holländer zum Verlassen des Landes auf

Das Elternrecht ist tot – der Staat indoktriniert unsere Kinder!

%d Bloggern gefällt das: