Tag Archives: Frauen-Unterdrückung

Video: Deutschlands Zukunft? – Islamisierung stoppen – #nohijabday (02:09)

1 Feb

nohijabday

Video: Deutschlands Zukunft? – Islamisierung stoppen – #nohijabday (02:09)

Es ist wieder so weit: am 1. Februar findet zum 9. Mal der internationale “Worldhijabday” statt. Ein Tag, an dem Frauen weltweit den Hijab ausprobieren können, um sich solidarisch mit jungen Kopftuch tragenden Muslimas zu zeigen.

Frauen in islamischen Ländern haben mit Unterdrückung durch den Mann zu kämpfen und entledigen sich unter nohijabday mutig ihres Schleiers. Nein, das Kopftuch steht keineswegs für „Freiheit“ oder gar für Frauenrechte.

Es ist Symbol einer Kultur, in der Frauen immer noch den schönsten Teil ihres Antlitzes, nämlich ihr Gesicht und ihre Haarpracht, verstecken müssen, um nicht von Männern wie [sexuelles] Freiwild behandelt [vergewaltigt] zu werden.

Meine Meinung:

Sogenannte “Feministinnen” und linke “Frauenrechtler” unterstützen dabei die muslimische Frauen-Verschleierung. Daddeltäter ist ein deutsch-muslimischer Berliner Satire-Kanal, bei dem u.a. die muslimische Poetryslamerin Nemi El-Hassan mitarbeitet, die am Berliner al-Quds-Marsch teilgenommen hat und der man Antisemitismus nachsagt.

Es gab weitere Vorwürfe gegen gegen Nemi El-Hassan, die beim WDR als Moderatorin für die Sendung “Quarks” arbeitete. Unter anderem soll sie israel-feindliche Beiträge geliked haben. Auch gab es Vorwürfe für ihre Aussagen im Nahostkonflikt, wegen weiterer Demonstrationsteilnahmen, wegen Besuche in der Hamburger Imam-Ali-Moschee und ihrer Aktivitäten in den Sozialen Medien.

Ende September 2021 teilte der WDR mit, dass El-Hassan „Quarks“ zwar nicht moderieren werde, aber als Autorin für die Sendung engagiert werden solle, was weitere Kontroversen auslöste.

https://de.wikipedia.org/wiki/Nemi_El-Hassan#Kontroversen_um_die_Besch%C3%A4ftigung_beim_%C3%B6ffentlich-rechtlichen_Rundfunk

Sepiroth schreibt:

Vielen Dank, früher war das [diese Forderung] mal politisch Links, wir leben in irren Zeiten.


AfD im Münchner Stadtrat schreibt:

Windräder bedeuten nicht nur die Zerstörung der deutschen Wälder, sondern auch der Urwälder in Südamerika.

Windkraftanlagen richten große Umweltschäden an. Neben der Freifläche, die für eine Windkraft-Anlage gerodet werden muss, tun sich nun noch andere Probleme auf. Für die Rotorblätter werden Urwaldhölzer aus Ecuador verwendet.

https://twitter.com/AStadtrat/status/1488250897499099139

%d Bloggern gefällt das: