Tag Archives: Flugzeug

Video: Peter Boehringer (AfD): Bundesregierung will Herrschaft des Unrechts verschleiern statt sie zu beenden (13:44)

5 Aug
Video: Peter Boehringer (AfD): Bundesregierung will Herrschaft des Unrechts verschleiern statt sie zu beenden (13:44)
Peter Boehriner in Minute 01:35: “Wir haben als AfD, weil das durchaus auch wichtig ist und ansonsten untergeht, die Reiserouten mal hinterfragt. Wie viele Migranten kommen denn per Flugzeug? Die Bundesregierung weigert sich, auf mehrfache Nachfrage, die Information zu veröffentlichen, was ja schon hochverdächtig ist.
Offensichtlich ist es ein hoher Anteil, der hier aktiv, vermutlich auf Deutschlands Kosten, nach Deutschland heimlich reingeschafft wird. Das sind Geheiminformationen, das ist kein Witz. Die Information wurde zur Geheimsache, zur geheimen Verschlusssache erklärt. Wir dürfen sie zwar theoretisch in der Geheimschutzstelle des Bundestages einsehen, auch andere dürfen das jetzt, aber wir dürfen sie nicht nennen, wir dürfen sie nicht öffentlich machen. Die Allgemeinheit darf diese Zahl nicht erfahren.
Jetzt fragt man sich wirklich, warum sind solche Zahlen geheime Verschlusssache? Und nachdem wir immer wieder nachgebohrt haben, ist die Bundesregierung mit einer Ausrede gekommen. Sie meint, Reiserouten könnten auswertbare Informationen zu Flüchtlingsrouten hervorbringen. Und das könnte eventuell noch mehr Migranten anziehen. Was aber vollkommen lächerlich ist, denn die Bundesregierung tut alles, um Migranten nach Deutschland zu holen.
Meine Meinung:
Wir werden von Verbrechern und Deutschlandhassern regiert. War es nicht Angela Merkels Deutschlandhass, als sie dem CDU-Generalsekretär Herrmann Gröhe im Dezember 2016 die Deutschlandfahne entriss und sie verächtlich von der Bühne warf? Wer fühlt sich da noch an irgendwelche Geheiminformation gebunden? Und wer will kontrollieren, wer diese Geheiminformation veröffentlicht hat? Ist das heutzutage nicht schon die Pflicht eines jeden verantwortlichen Politikers und Patrioten, der Schaden vom deutschen Volk abwenden will?
Video: Gerald Grosz: Die Anschläge in den USA als Ablenkung von den Einzelfällen in Europa (02:39)
Video: Gerald Grosz: Die Anschläge in den USA als Ablenkung von den Einzelfällen in Europa (02:39)
Mit fast diebischer Freude kommentieren manche europäische Zeitgenossen, Meinungsbildner, Haltungsjournalisten und politische Schreibtischtäter die jüngsten grausamen Anschläge in den USA, im knapp 10.000 Kilometer entfernten El Paso/Texas oder im 7.000 Kilometer entfernten Dayton/Ohio. Bequem, oder?
Beim täglichen Zeitungsstudium gewinnt man ja fast den Eindruck, dass man sich über die Gewalt auf einem anderen Kontinent regelrecht freut, da man sich jetzt nicht mehr über Bahnsteigwerfer, Schwertmörder, Einzelfalltäter und Vergewaltiger im eigenen Land den Kopf zerbrechen muss, sondern viel lieber über die jahrzehntelange Gewalt in den Vereinigten Staaten eines gegenwärtig als Präsidenten amtierenden Herrn Trump.
Und je nachdem auf welcher Seite man politisch steht, dienen die Anschläge als gegenseitige ideologisierte Keule, die jede weitere Diskussion und jegliche Kritik an der Einzelfallpolitik Europas [Deutschlands] verunmöglichen soll. Die Wahnsinnstaten in Amerika als Maulkorb für Europas Gewalt und Terror. Der Tod von unschuldigen Menschen am anderen Ende der Welt zur Ablenkung vor dem Tot vor der eigenen Haustüre. >>> weiterlesen
Meine Meinung:
Im Übrigen war der Attentäter von Ohio, Connor Betts, der neun Menschen tötete, darunter auch seine eigene Schwester und deren Freund, ein Linker.

Video: Grüne CO2-Steuer wird richtig teuer – Preiserhöhung für Benzin, Diesel, Kerosin, Heizöl und Gas – Grün sein, muss man sich leisten können (16:58)

10 Jul
Video: Oli: CO2-Steuer wird richtig teuer – Preiserhöhung für Benzin, Diesel, Kerosin, Heizöl und Gas – Grün sein, muss man sich leisten können (16:58)
Video: Afrikanische Kfz-Fachkraft verschönert umweltschädliche Diesel-Autos – Hoffentlich sind es wenigstens die Autos von Grünen, denn die hassen Dieselfahrzeuge – wieder eine gute Tat vollbracht (00:51)
Video: Afrikanische Kfz-Fachkraft verschönert umweltschädliche Diesel-Autos – Hoffentlich sind es wenigstens die Autos von Grünen, denn die hassen Dieselfahrzeuge – wieder eine gute Tat vollbracht (00:51)
Donauwörth – Ein 19 Jahre alter Asylbewerber aus Augsburg hat am Mittwochmorgen vor dem Ankerzentrum in Donauwörth in Bayern mehrere Autos von Mitarbeitern schwer beschädigt. Wie die Polizei am Mittag mitteilte, ereignete sich der Vorfall in den Morgenstunden gegen 8.50 Uhr, als der junge Mann aus Nigeria mit einem Ast gezielt auf die Fahrzeuge einschlug. Im Zuge der Randale wurden Front- sowie Heckscheiben der geparkten Autos vom 19-Jährigen kurzerhand zerstört.
Er kletterte dabei unter anderem auf die Motorhauben der Wagen, schlug immer wieder zu. Die Beamten schätzen den daraus resultierend entstandenen Sachschaden an den zahlreichen Autos auf rund 50.000 Euro. Alarmierte Polizisten konnten den Mann noch vor Ort festnehmen. Er ist nach ersten Erkenntnissen selbst nicht in Donauwörth, sondern in einer Zweigstelle im Landkreis Augsburg untergebracht.
Warum er am Morgen dermaßen in Rage geriet, ist bislang noch unklar (hat man ihn untersucht, ob er überhaupt ein Gehirn hat?´Selbst bei manchem Grünen hat man vergebens eins gesucht! ;-). Der junge Nigerianer machte im Zuge seiner Festnahme laut Mitteilung lediglich wirre und zusammenhanglose Angaben, weshalb er zunächst zu einer ärztlichen Begutachtung in ein Krankenhaus eingeliefert wurde. Die Ermittlungen der Polizei zur Tat dauern derzeit weiter an.
Meine Meinung:
Gute Arbeit, Lumumba! Multikulti kann so geil sein, denn er zerstört offensichtlich die PKW der Mitarbeiter des Ankerzentrums. Sind das nicht überwiegend Grüne, Linke und Gutmenschen? Lumumba mach weiter, tu’ dir keinen Zwang an. Es trifft genau die Richtigen. Und mach’ dir keine Sorgen, morgen küssen sie dir wieder die Füße und kriechen dir wieder ganz tief in den den Anus. 😉
Video: Gerald Grosz: Greta Thunbergs Ökosäuglinge flogen in die Ferien und der Klimawandel ging ihnen am Arsch vorbei (02:37)
Video: Gerald Grosz: Greta Thunbergs Ökosäuglinge flogen in die Ferien und der Klimawandel ging ihnen am Arsch vorbei (02:37)
Pünktlich mit dem Ferienbeginn flüchteten auch die Mitglieder von Greta Thunbergs Schulschwänzer-Klimaretter in den Urlaub. Das segensreiche Wirken, das schwedischen Orakels reichte offenbar nicht dazu aus, die Millionen von kleinen und laut schreienden Öko-Säuglingen davon abzuhalten, mit ihren Eltern das jeden Freitag fatalistisch bekämpfte Flugzeug zu besteigen, die überfüllten Touristenorte heimzusuchen und ihre sonnenölverschmierten Zehen ins plastik-verschmutzte Meer zu halten.
Den CO2-Fußabdruck der putzigen Jünger des Weltendes kann man nun am Strand in Jesolo (Norditalien) oder in El Arenal (Spanien) suchen. Und siehe da, mit der schulfreien Zeit der kleinen Schulschwänzer ging auch der Klimawandel auf Urlaub, packte seine Koffer und reiste zu Frau Holle. Brrr. Kalt ist’s. 23 Grad im Juli in Mitteleuropa sind nicht dazu geneigt, dass wir unter der von Greta angedrohten Klimaerwärmung an Hitzschlag sterben werden. >>> weiterlesen

IS-Terrorist aus Syrien klagt auf Rückkehr: Wir wollen diese Irren hier nicht!

26 Jun
is_terrorist_syrien
AfD schreibt:
So absurd ist Deutschlands Rechtssystem: Ein totgeglaubter IS-Kämpfer verklagt die Bundesrepublik auf Rückholung.
Offenbar setzte die Verblendung frühzeitig ein und versprach ein ganz großes Abenteuer. Töten für den Glauben, Krieg spielen, sich mit Machete und Gewehr in der Hand mächtig fühlen und vor allem: einfach mal raus aus dem hessischen Kassel! 2014 reiste Fabian G. mit seinem Bruder in den vermeintlichen Gottesstaat, um sich der IS-Terrormiliz anzuschließen. Man wusste genau, was einen dort erwarten würde, aber der Glaube an Allah und der Hass auf den Westen machten das alles wert.
Als der IS fiel, gingen die Behörden davon aus, dass die beiden Männer getötet wurden. Das wurde auch dem Vater in Kassel mitgeteilt. Offenbar ein Fehler, denn zumindest Fabian G. soll im Gefängnis der kurdischen Miliz sein neues Zuhause gefunden haben. Dort drohe ihm angeblich die Todesstrafe. Jetzt, wo es vor Ort ungemütlich wird und offenbar keine 72 Jungfrauen mehr im Paradies warten, will man zurück nach Deutschland und verklagt die Bundesrepublik auf Rückholung.
Die Frankfurter Anwälte Seda Basar-Yildiz und Ali Aydin begründen das mit einer verfassungsrechtlichen Pflicht, denn es existiere ein besonderes Schutz- und Treueverhältnis, das zwischen der BRD und ihren Staatsangehörigen bestehe. Tatsächlich? Alle "deutschen" IS-Kämpfer haben genau dieses Verhältnis einseitig aufgekündigt. Somit ist das Recht auf den Schutz durch unseren Staat verwirkt. Sie müssen dort zur Verantwortung gezogen werden, wo sie ihre Taten begangen haben. Deutschland hat keine Pflicht, IS-Verbrecher zurückzuholen!
Totgeglaubter IS-Kämpfer verklagt Bundesrepublik auf Rückholung (welt.de)
Meine Meinung:
Ist es nicht das höchste Ziel eines jeden Dschihadisten im Krieg für den Islam zu sterben? Sollte man ihnen nicht diesen Wunsch erfüllen? Oder ist das nur eine der üblichen Lügen mit der der Islam die Dümmsten der Dummen ködert? Wenn wir sie nach Deutschland holen, werden sie hier weiter morden, wenn sich die Gelegenheit bietet. Davon bin ich überzeugt.
Also gönnen wir ihnen doch ihre 72 Jungfrauen, die der Koran ihnen verspricht und solange bedienen sie sich bei den irdischen Jungfrauen. Darum nehmen Massenvergewaltigungen in Deutschland offenbar immer mehr zu. Aber die deutschen Frauen scheinen es zu lieben. Darum wählen besonders deutsche Frauen die Grünen, die sich verstärkt für die Einwanderung jungfrauensüchtiger Muslime einsetzen. NRW: Gruppenvergewaltigungen in Moers, Wesel und Krefeld – Ermittler suchen weitere Opfer.
Linksextremistische Ahtivisten von “Ende Gelände sofort zur Kasse bitten
ende_gelaende
AfD schreibt:
Das vom Verfassungsschutz 2017 als linksextremistisch eingestufte Bündnis "Ende-Gelände" marschierte am Wochenende in Garzweiler auf und hinterließ eine Schneise der Verwüstung.
Beim Marsch in Tagebau und Kohlebahnen war vor den mehreren Tausend Aktivisten nichts sicher. Korn-, Petersilien-, Möhren-, Mais- und Kartoffelfelder wurden rücksichtslos niedergetrampelt und das, obwohl direkt neben den Äckern geteerte Straßen verlaufen. Überall lag Müll und weiterer "Unrat", den man "hinterlassen" hat. Die betroffenen Landwirte sind fassungslos angesichts des Anblicks, der sich ihnen darbietet. Sie rechnen mit erheblichen Ernteeinbußen.
Mit den sogenannten "Aktivisten" haben die Bauern ganz eigene Erfahrungen gemacht, wurden als Jammerlappen verunglimpft und das sogar mit Unterstützung von oben: „Sorry, Deine Möhren sind nicht wichtiger als unser Klima“, twitterte ziemlich arrogant der Berliner Grünen-Abgeordnete Georg Kössler.
Man schaue sich diesen grünen “Umweltschützer” auch einmal im unteren Video an. So sind sie die Grünen: Wasser predigen, aber selber Wein trinken, aber bitte keinen regionalen, sondern möglichst aus Übersee. Und wo man oberirdisch für Verwüstung sorgte und die Nahrung von morgen vernichtete, prügelte man sich untertage mit Polizisten und monierte, dass nicht sofort Essen bereitstand.
Vollversorgung schien das erklärte Motto der Stunde. Eine Unverschämtheit, was diese "Aktivisten" fordern! Erst Hausfriedensbruch und Sachbeschädigung begehen und dann noch kostenlos von der Polizei verköstigt werden wollen – das ist der Gipfel an Dreistigkeit. Hätte man einen Cateringservice mit Bio-Speisenauswahl einrichten sollen? RWE und die Polizei sollten jeden Cent Kosten von den Veranstaltern und Beteiligten einklagen. Warum sollten die Bürger für diese linken Krawallbrüder haften?
Video: Das ist Georg Kössler von den Berliner Grünen: Er rettet das Klima durch Weltreisen um den Globus (02:19)
Video: Das ist Georg Kössler von den Berliner Grünen: Er rettet das Klima durch Weltreisen um den Globus (02:19)
Garzweiler: Demonstranten zerstören Äcker (agrarheute.com)
Nach Demo von Umwelt-Aktivisten : Bauern aus dem Rhein-Kreis Neuss beklagen zertrampelte Gemüsefelder (rp-online.de)
Meine Meinung:
Der rücksichtslose Umgang mit der Natur, mit den Kornfeldern, Petersiliefeldern, den Mais-, Mohrüben- und Kartoffelfelder ist auch so typisch für die gedankenlose Fridays-for-future-Jugend, die stets nach Klima- und Umweltschutz schreit, aber nicht einmal in der Lage ist, in den Schulen den Müll zu trennen, wie ein Lehrer berichtet. Darum hat man dieses Projekt wieder eingestellt. Gott bewahre uns vor solchen “Umweltschützern”.
Fridays for future fordert CO2-Steuer – und das sind die Folgen
co2_steuer
Politik und Zeitgeschehen schreibt:
Die von "Fridays for Future" geforderte CO2-Steuer würde Güter drastisch verteuern. Der SPIEGEL hat ausgerechnet was das bedeutet:
• 1 Liter Benzin: Mehrkosten: 0,43 Euro
• 1 Liter Diesel: Mehrkosten: 0,47 Euro
• 1 Liter schweres Heizöl : Mehrkosten: 0,58 Euro
• 1 Jahr Elektrizität, durchschnittlicher Dreipersonenhaushalt im Einfamilienhaus ohne Warmwasseraufbereitung, Strommix 2017: CO2-Emissionen von 1760 kg. Mehrkosten: 317 Euro

Video: Martin Sellner: Die geheimen Flüchtlingsflieger, Zensur auf WhatsApp & für Zeugin in Dessau (15:27)

14 Jun
Video: Martin Sellner: Die geheimen Flüchtlingsflieger, Zensur auf WhatsApp & für Zeugin im Vergewaltigungsfall eines neunjährigen Mädchens in Dessau-Roßlau, die von einem Afrikaner sexuell missbraucht wurde (15:27)
Dessau Roßlau: Afrikanischer Asylsuchender aus Niger vergewaltigt neunjähriges Mädchen (jungefreiheit.de)
Dessau-Rosslau: Ein Verbrechen, eine Heldin, gute Freunde und was die Gesellschaft noch so offenbart (epochtimes.de)
Blaulicht: Facebook-Sperre für Heldin von Dessau-Rosslau – 9-Jährige vor Kinderschänder gerettet und Täter gefasst (epochtimes.de)
Video: Interview mit Leif-Erik Holm (AfD): Geheime Zahlen über Flüchtlingsflieger (04:07)
Video: Junge-Freiheit-TV: Interview mit Leif-Erik Holm (AfD): Geheime Zahlen über Flüchtlingsflieger (04:07)
Meine Meinung:
Es kommen jeden Monat etwa 30.000 bis 50.000 Migranten nach Deutschland. Wenn davon etwa ein Drittel mit dem Flugzeug eingeflogen werden, dann sind das zwischen 10.000 und 17.000 Migranten. Warum kann man nicht jeden Monat 10.000 bis 17.000 illegale Migranten aus Deutschland ausfliegen?
Video: Martin Sellner: Warum eine 9-Jährige? Was ich zu Dessau nicht sagen kann.. (26:04)
Video: Martin Sellner: Warum eine 9-Jährige? Was ich zu Dessau nicht sagen kann.. (26:04)

Repression-Solidarität-mit-Annie

Unterstützung für Annie von der Identitären Bewegung aus Augsburg, die einen Protest organisierte und nun nach einer Hausdurchsuchung wegen Volksverhetzung angeklagt ist
Video: Patrick Lenart: Haltet zusammen – nur gemeinsam können wir erfolgreich sein! (11:41)

Einreise per Flugzeug: Antideutsche Regierung erklärt Flüchtlingszahlen zur Geheimsache

16 Mai
fluechtlingezahlen_geheimsache
AfD deckt auf:
Zu uns kommen nur die Ärmsten der Armen, Menschen, die mit nichts als dem nackten Leben fliehen? Von wegen! Ein Drittel aller Asylsuchenden reist mit dem Flieger ein.
Hoch über den Wolken, zuvor ein sicher nicht günstiges Ticket gelöst und dann ist Germoney auch schon ganz nah. Wie bequem die Reise ins gelobte Land mit dem Flugzeug ist, hat sich herumgesprochen. Doch dass ein Drittel aller "Schutzbedürftigen" sich diesen Komfort gönnt, weiß zu erstaunen. Aus angeblichen "Sicherheitsgründen" hat die Bundesregierung darüber bisher jede Auskunft verweigert. Und das, obwohl man stets die Ankommenden befragt, wie sie nach Deutschland finden.
Schließlich brachte eine Anfrage der AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag durch den Abgeordneten Leif-Erik Holm den Stein ins Rollen. Dort wollte man wissen, wie sich denn die Zahlen der Reiseroutenbefragungen in dem Zeitraum entwickelt haben, insbesondere, da das Bamf [Bundesamt für Migration und Flüchtlinge] mittlerweile auch das Land des letzten Abflugs abfragt und somit erfasst wird, von welchen Flughäfen aus die Flüchtlinge nach Deutschland fliegen. Hieran ließe sich feststellen, ob sich die Fluchtrouten womöglich verändert haben.
Holm darf die Zahlen zwar einsehen, muss sie aber für sich behalten. Ein unfassbarer Vorgang! Wie kommen Asylsuchende ohne Papiere oder Visa eigentlich ins Flugzeug? Welche Staaten winken an den Flughäfen einfach durch? Und wird an bestimmten Flughäfen im Ausland überhaupt kontrolliert? Sind die Antworten derart brisant, dass Herr Horst Seehofer sie im Giftschrank wegsperrt, um die Bürger nicht zu verunsichern? Die AfD prüft nun juristische Schritte.
Sogar vom Bundespräsidenten hofiert: Linksextremes wir-sind-mehr-Konzert jetzt im Verfassungsschutzbericht

wir_sind_mehr

AfD schreibt:
Es war einer der geschmacklosesten Aktionen in 2018: Nach dem grausamen Messermord an Daniel H. durch einen Asylbewerber feierten 65.000 überwiegend Linke ausgelassen auf dem Wir-sind-mehr-Konzert in Chemnitz.
Statt Solidarität, Trauer und Anteilnahme zu erweisen, stieg eine kostenlose Sause mit dem üblichen, linksextremen Hassgesang gegen Polizei, Staat und Andersdenkende. Hauptsache gegen Rechts und nicht etwa für die Realität. Bundespräsident Steinmeier warb sogar für die Veranstaltung und lobte das Engagement gegen Rechts. Unter anderem traten K.I.Z und Feine Sahne Fischfilet auf. Man dankte der Chemnitzer Antifa und dem Schwarzen Block dafür, dass sie in der Vergangenheit die ""Arbeit der Polizei‘ übernommen hätten.
Die linksextremen Liedtexte boten Anlass zum Fremdschämen und offenbarten unmissverständlich eine tiefe Menschenverachtung. Nun erwähnt der sächsische Verfassungsschutz das Konzert in seinem neuem Bericht. Jetzt wäre es höchste Zeit, dass der Bundespräsident sich von seinem Lob distanziert und die Veranstaltung endlich als das anerkennt, was sie war: eine geschmacklose, pietätlose Entgleisung aus dem linksextremen Milieu, die nur deswegen 65.000 "Fans" verbuchen konnte, weil sie gratis war. Hätte man lieber guten Willen gezeigt und Geld für die Familie des beklagenswerten Opfers Daniel H. gesammelt…
Schämen Sie sich, Herr Steinmeier!
Holm: Wann kehrt Steinmeier auf den Boden des Grundgesetzes zurück?
Kritik an Feine Sahne Fischfilet und K.I.Z: Verfassungsschutz erwähnt #wirsindmehr-Konzert
Video: Lutz Bachmann (Pegida): Linksterroristisches Konzert “Wir sind mehr” taucht im Verfassungschutzbericht auf (16:35)
Video: Lutz Bachmann (Pegida): Linksterroristisches Konzert “Wir sind mehr” taucht im Verfassungsschutzbericht auf (16:35)
Video: Die Rede von Stephan Brandner (AfD) im Bundestag, in der er den Bundespräsidenten Walter Steinmeier kritisiert (05:00)
Unfassbar! SPD bietet Antisemiten eine Bühne!

spd_judenhasser

AfD schreibt:
Bei den Genossen ist es weit gekommen. Ausgerechnet einem Unterstützer iranischer Holocaustleugner bietet man eine Plattform!
Saeid Khatibzadeh ist der Deutschlandvertreter des iranischen Thinktanks „IPIS“. Dieser organisierte 2006 eine Holocaustleugner-Konferenz mit Nazis und Islamisten. Seit 2013 kooperiert die Friedrich-Ebert-Stiftung mit dieser ideologischen Schmutzansammlung. Dass man Khatibzadeh auch noch als fragwürdigen Gast bei einer Diskussion zum Thema Atomabkommen mit dem Iran auf die Bühne holt, ist schier unbegreiflich!
Die Veranstaltung entglitt vollends, als aus dem Publikum judenfeindliche Parolen gebrüllt wurde. Da sträuben sich nicht nur den letzten verbliebenen SPD-Mitgliedern die Nackenhaare. Christoph Heubner, Exekutiv-Vizepräsident des Internationalen Auschwitz-Komitees, bringt seine Empörung auf den Punkt: „Für Holocaust-Überlebende ist das ein Skandal! Gerade von einer Institution der Sozialdemokratie empfinden sie eine solche Haltung als Vertrauensbruch.“
Statt die Menschenrechte im Iran anzusprechen oder auf die desaströse Lage der Opposition vor Ort zu verweisen, hofiert die Friedrich-Ebert-Stiftung lieber das antisemitische iranische Regime. Der neue Weg zeichnet sich schon seit Längerem ab, steht man doch an vorderster Front, wenn es um den Import von Antisemiten aus allen Herren Ländern geht. Zum Glück durchschauen immer mehr Wähler dieses feige Spiel.
Skandal-Auftritt bei SPD-naher Friedrich-Ebert-Stiftung (bild.de)

Jährlich kommen Migranten „in der Größenordnung einer Großstadt“ nach Deutschland!

23 Mrz

    deutschland_buergerkrieg

    By Thomas Hedden – Deutschlands Ende – Public Domain

    Hans-Eckhard Sommer, der Präsident des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge (BAMF), ist auch endlich drauf gekommen, dass jährlich Asylsuchende „in der Größenordnung einer Großstadt“ zu uns kommen. Zu viele ohne Asylgrund, ohne Papiere, aber bequem per Luftshuttle. Das hatte PI-NEWS schon im Oktober 2017 prophezeit.

    Was der Präsident in der Welt am Sonntag einräumt, sind diese „ollen Kamellen“, jetzt aber amtliche:

    „Wir haben im vergangenen Jahr 162.000 Asylerstanträge registriert. Das ist vergleichbar mit einer Großstadt, die jährlich zu uns kommt.“

    Lediglich 35 Prozent erhielten laut BAMF-Chef einen Schutzstatus. „Wir sehen also ganz deutlich, dass viele Menschen hierher kommen, ohne einen Asylgrund zu haben“

    54 Prozent Asylsuchende legten bei Antragstellung keine Ausweisdokumente vor. Obwohl sie vorher mit Papieren eingereist sein müssen.

    Das Tollste wie immer am Schluss: Ein Drittel der „Goldstücke“ reiste bequem per Flugzeug nach Deutschland ein. Einige mit echten Dokumenten aus EU-Staaten, die aber zum Teil gestohlen, weitergereicht worden seien und nicht zur einreisenden Person gehörten. Natürlich werden auch gefälscht Ausweise vorgezeigt. Quelle

    Meine Meinung:

    Das ist nichts anderes als ein Verbrechen gegen das deutsche Volk, denn es ist die Vorbereitung auf einen Völkermord am deutschen Volk, um es auszurotten. Jedes Jahr kommt gewissermaßen eine den Deutschen feindlich gesinnte islamische Armee nach Deutschland, die unsere Kultur, Religion, Identität und Freiheit hasst.

    Sie verachten die Demokratie, die Meinungsfreiheit und Menschenrechte, plündern unsere Sozialsysteme mit Hilfe der deutschen Bundesregierung schamlos aus, nehmen den Deutschen die Wohnungen, teilweise die Arbeitsplätze und haben nur ein Ziel Deutschland so schnell we möglich zu islamisieren. Früher oder später vertreiben sie die Deutschen dann aus “ihren” Stadtteilen.

    Zur Zeit der Aufklärung hat man solche Volksfeinde der Guillotine zugeführt und auch die deutsche Bundesregierung sollte man vor Gericht stellen und wegen Volksverrat lebenslänglich einsperren.

    Antidote schreibt:

    Die Europawahlen ändern nichts, denn die kriminelle Polit-Mafia wird weiterhin in Berlin, München und Brüssel existieren. Erst wenn der Wähler es schafft, diese korrupte Politmafia aus den Parlamenten zu vertreiben, werden die Europäer wieder frei leben können.

    aenderung schreibt:

    aber die gehirngewaschenen Deutschen haben doch nur ein Problem: „Ostritz (Sachsen) – Mehr als 2.000 Menschen haben am Samstag in Ostritz (Kreis Görlitz) ein Zeichen für Weltoffenheit und gegen Rechtsextremismus gesetzt.“

    „Zur Eröffnung hatte Bundesfamilienministerin Franziska Giffey am Freitagabend das Engagement der Bürger für Weltoffenheit und Toleranz gewürdigt. Es sei wichtig, all denen, die das demokratische System beschädigen oder abschaffen wollten, die Stirn zu bieten, betonte die SPD-Politikerin.“

    „Weltoffenheit und Toleranz” kosten uns den Kopf [und werden uns in einen blutigen Bürgerkrieg führen].

    Meine Meinung:

    Für mich ist das nicht weltoffen und demokratisch, sondern einfach nur geisteskrank. Die Lemminge auf dem Weg zur Klippe. Und wie verlogen sind die Aussagen der Bundesfamilienministerin Franziska Giffey. Sie will angeblich denen die Stirn bieten, die das demokratische System abschaffen und beschädigen wollen.

    Wer ist denn das hauptsächlich? Es sind in erster Linie die Muslime, die die Demokratie abschaffen wollen. Und gegen die wird sie gar nichts unternehmen. Sie ist doch schon in Berlin den radikalen Muslimen in den Hintern gekrochen, als sie dort noch Bezirksbürgermeisterin war.

    BePe schreibt:

    Das Merkel-Regime wird wie 39 / 45 so lange weitermachen, bis alles in Trümmern liegt! Wir können mittelfristig nur hoffen, dass es eine gewaltige Wirtschaftskrise in der BRD gibt die das Sozialsystem nicht mehr finanzierbar macht.

    Meine Meinung:

    Dieser Punkt kommt garantiert, es ist nur eine Frage der Zeit. Und dann beginnt der Kampf ums Überleben, der mit Messern, Äxten, Ketten, Eisenstangen, Pistolen, Gewehren, Handgranaten und Bomben ausgetragen wird und den diejenigen gewinnen, die brutaler, grausamer und skrupelloser sind. Wer das wohl sein wird? Aber auch die Zeit davor wird sich immer stärker radikalisieren und kriminalisieren.

    Drohnenpilot schreibt:

    Migrationsforscher Herbert Brücker: „Die Aufnahme Hunderttausender Bulgaren und Rumänen in den Arbeitsmarkt ist für Brücker damit „eine absolute Erfolgsgeschichte und in der deutschen Wirtschaftsgeschichte einmalig.“( Duisburg und Dortmund freuen sich sicher riesig über die Zigeuner..

    So sehen Wahrnehmungsstörungen und Realitätsverweigerung aus. Bulgarien und Rumänien laden Hunderttausende Zigeuner bei uns ab und wir sollen für sie zahlen und diese Zigeuner zerstören unsere Städte. Das ekelt mich an. Warum zahlen wir diesen Bulgaren und Rumänen überhaupt Sozialleistungen? Keinen Job oder kriminell .. dann ab nach Hause… Ganz einfach…
    Zahl der Hartz-IV-Bezieher aus Bulgarien und Rumänien hat sich verdreifacht
    Von einer gezielten Einwanderung ins Sozialsystem will ein Migrationsforscher nicht sprechen. Dennoch beziehen heute deutlich mehr Bulgaren und Rumänen in Deutschland Hartz IV als noch vor fünf Jahren.
    Fünf Jahre nach der Öffnung des deutschen Arbeitsmarkts für Bulgaren und Rumänen hat sich einem Zeitungsbericht zufolge die Zahl der Hartz-IV-Empfänger aus diesen Ländern auf gut 150.000 mehr als verdreifacht. Das meldete die „Rheinische Post“ unter Berufung auf aktuelle Zahlen der Bundesagentur für Arbeit (BA).
    „Die Aufnahme Hunderttausender Bulgaren und Rumänen in den Arbeitsmarkt ist für Brücker damit „eine absolute Erfolgsgeschichte und in der deutschen Wirtschaftsgeschichte einmalig“. Quelle
    Meine Meinung:

    Ich kann es immer wieder nur wiederholen, Deutschland ist total geisteskrank. Den Deutschen ist der jahrzehntelange Wohlstand total zu Kopf gestiegen und sie haben jedes Gefühl für die Realität und für die Sicherheit des eigenen Überlebens verloren. Wie kleine Kinder träumen sie von einer Gutmenschenwelt und holen sich ihre eigenen Feinde ins Land, die sie am Ende abschlachten werden. Und was soll man noch von solchen “Migrationsforschern” sagen? Sie sind Erfüllungsgehilfen der verantwortungslosen Bundesregierung.
    Heisenberg schreibt:
    Das ist nur ein Viertel der Wahrheit: Eine Großstadt entsteht direkt,  weitere Großstädte entstehen durch den zu erwartenden Familiennachzug.
    Holzwurm schreibt:
    Laut Medien ist der Krieg in Syrien vorbei! Müssten jetzt nicht Sonderzüge und Flugzeuge umgehend starten und die jungen Männer zurückzubringen, um ihr Heimatland wieder aufzubauen? Also liebe Bundesregierung, wann geht’s los? Die Familienzusammenführungen müssen auch sofort gestoppt werden!
    Klaus schreibt:

    Das Merkel-Regime wird wie 39 / 45 so lange weitermachen bis alles in Trümmern liegt!

    Dann sind auch alle Rentenansprüche auf einen Rutsch weg, und mit einem Rutsch ist kein Geld mehr da. Nur die Politiker und oberen 10.000 haben ihre Schäfchen im Trockenen. Aufgepasst, genau so wird es kommen.

    Babieca schreibt:

    „Niemandem wird durch Flüchtlinge etwas weggenommen!“ (Gauck / Merkel / die üblichen Lügner)

    Beim Deutschen Städte- und Gemeindeverband (DSGV) sieht man die Pläne der Bundesregierung, die Mittel für die Flüchtlinge mehr als zu halbieren sehr kritisch. „Viele Kommunen kämpfen so schon ums finanzielle Überleben“, so DSGV-Präsidentin Andrea Schlosser zur Nachrichtenagentur fna. Deshalb würden sie „nicht darum herumkommen, von den Einwohnern eine Flüchtlingssteuer zu verlangen“. „Je nachdem, wie viele Flüchtlinge eine Kommune aufgenommen hat, kann die monatlich zu entrichtende Flüchtlingssteuer pro Haushalt zwischen fünfzehn und vierzig Euro betragen“, erklärt sie weiter. „Damit können die Kommunen zumindest einen Großteil der Einnahmenausfälle aus der Reduktion der Bundesmittel kompensieren und weiterhin ihre Integrationsarbeit fortsetzen.“

    Sollte der Zustrom an Flüchtlingen anhalten, könnte die Steuer im kommenden Jahr steigen. „Bei der aktuellen Entwicklung können wir davon ausgehen, dass die Kosten für die Kommungen im Jahr 2020 durchschnittlich um 15 Prozent steigen werden, was auch entsprechende Steuererhöhungen mit sich bringen werden“, so Schlosser weiter.

    https://berliner-express.com/2019/03/fluechtlingskosten-kommunen-wollen-neue-steuer-einfuehren/

    Also: Der deutsche Steuermichel, der die islamischen Millionenmassen seit 2014/15 und seither ungebrochen ohnehin schon mit seinen Steuern stemmt (denn aus diesen Steuern besteht der Bundeshaushalt, bestreiten die Kommunen ihren Haushalt), bekommt jetzt eine weitere Moslem-/Negersteuer reingewürgt.

    Meine Meinung:

    Dann arbeite mal schön, deutsche Steuerkartoffel, und schieb ruhig noch ein paar Überstunden. Das Weihnachts- und Urlaubsgeld, kannst du auch bald vergessen, falls du überhaupt noch welches bekommst, denn das wird für die Migranten und ihre Großfamilien benötigt, damit die sich nicht mit Arbeit rumärgern müssen, denn das ist eines Moslems unwürdig. Dafür hat er ja seine deutschen Steuerkartoffeln, die lauf Koran brav ihre Dschiziya (Kopfsteuer, Tribut, manche sagen auch Schutzgeld), an die muslimischen Herrenmenschen zu richten haben. So steht es übrigens auch im Koran:

    Zu den Dhimmi [Ungläubigen] gehören die sogenannten Schriftbesitzer, unter anderem auch Juden, Christen, Zaroastrier und Sabäer. Dschizya wird im Koran basierend auf Sure 9 Vers 29 erlaubt, das der Islamwissenschaftler Rudi Paret folgendermaßen übersetzt:

    „Kämpft gegen diejenigen, die nicht an Gott [Allah] und den jüngsten Tag glauben und nicht verbieten (oder: für verboten erklären), was Gott und sein Gesandter [Mohammed] verboten haben, und nicht der wahren Religion angehören – von denen, die die Schrift erhalten haben – (kämpft gegen sie), bis sie kleinlaut aus der Hand den Tribut entrichten!

    ifroggi schreibt:

    162.000 Asylerstanträge sind die „offiziellen“ Zahlen, ohne Illegale und Familienzusammenzug! Es werden jedes Jahr über 200 000 kommen. Schon mal gesehen, wenn das BVB-Stadion (Borussia Dortmund) mit 80.000 Menschen voll ist? Und nun stellt euch 200 000 Menschen auf einen Knall vor!
    Dadurch, dass sie in ganz Deutschland verteilt werden fällt es nicht direkt so auf, aber jeder muss doch merken das die Stätte langsam schwarz (afrikanisch) werden. Die Schulen sind schon mit 50-90 % mit Asylanten besetzt ….. in 8 bis 10 Jahren sind die alle 18 Jahre, dann ist es zu spät zu reagieren und die rot-grünen Klatschaffen und infantilen Gutmenschen werden dann zu spüren bekommen, wovor die „Rechten“ sie gewarnt haben!
    Wenn dann dank der unterschiedlichen Ethnien, Religionen, wegen wirtschaftlicher Probleme oder wegen der zusammenbrechenden Sozialsysteme Bürgerkriege  ausbrechen, wird es Blutbäder geben, die sich keiner im Traum vorstellen kann. Die ISIS lässt grüßen. Besonders die Willkommensfrauen und ihre Töchter werden großen Spaß haben, wenn die Muslime sie in Bordelle sperren, um sie sexuell zu missbrauchen. ;-(
    Freya- schreibt:
    Brackenheim (Baden-Württemberg): Was erlauben deutsche Kartoffel? Dunkelhäutiger Mercedes-Fahrer rast durch verkehrsberuhigte Zone – als ihm ein Fußgänger ein Zeichen zum langsamer Fahren gibt, bremst er kurz ab, um kurz darauf Gas zu geben, den Fußgänger zu erfassen und mit quietschenden Reifen abzuhauen. (wieder so eine islamische Ra******?)
    Outshined schreibt:
    Je mehr ich z.B. auf den dem Islam immanenten Hass auf Juden, Homosexuelle, Frauen und „Ungläubige“ aufmerksam mache, je mehr ich die afrikanische Bevölkerungsexplosion und ihre ökologischen (!!) Folgen für den Planeten anspreche, desto eher machen viele Leute dicht, wie es mir scheint.
    Meine Meinung:
    Diese Leute sind einfach nur Feiglinge. Sie wollen die Wahrheit nicht sehen, sie wollen damit nicht belästigt werden. Heute mogeln sie sich noch so durch, solange sie nicht selber zum Opfer ihrer eigenen Feigheit, Dummheit und Verlogenheit werden. Aber die Zukunft schreitet unbeirrt voran und in einigen Jahren können sie die Realität nicht mehr verdrängen, denn dann werden auch sie garantiert damit konfrontiert, und zwar Tag für Tag. Dann hilft kein Wegschauen mehr, kein Ignorieren, kein Verharmlosen oder Schönreden, wenn sie selber brutal überfallen, zusammengeschlagen, zusammengetreten, vielleicht bewusstlos in der Gosse liegen, oder blutbeschmiert und schmerzerfüllt, ihre Peiniger und Kopftreter um Gnade anflehen. Leider wachen viele Gutmenschen erst dann auf.
    Freya- schreibt:
    Linksterroristen von der Antifa bekennen sich zur Plünderung von Luxusboutiquen auf dem Champs Elysees in Paris. Nach der brutalen Gewalt durch Antifa-Anhänger werden die Gilets-Jaunes-Proteste [Gelbwesten] am Amtssitz von Macron verboten. Paris gehört uns
    Babieca schreibt:
    Offenbach erhöht die Grundsteuer auf sage und schreibe 950%. Warum wohl? Etwa um die muslimische Massenmigration zu finanzieren? Die Mieter werden sich freuen. Sie werden zukünftig eine saftige Mieterhöhung ins Haus geflattert bekommen.
    Sollte das der Wahrheit entsprechen, müssten die Verantwortlichen schon längst mit Mistgabeln und Dreschflegeln aus dem Rathaus gejagt worden sein. Nicht so in Doof-Deutschland.
    Es ist wahr. Dazu muss man wissen, dass Offenbach fast nur noch aus Kuffnucken vom Balkan, der Türkei und Arabien besteht (die Jahr für Jahr karnickeln wie die Weltmeister und zusätzlich ihre Sippen nachholen), die allesamt an der Sozialhilfe oder in der Schwarzarbeit hängen und fordern, fordern und fordern, und zwar unserere Ressourcen [Steuergelder], und zwar alle. Deshalb müssen die letzten verblieben Deutschen jetzt so abartig latzen [Steuern zahlen]:
    Stadtkämmerer Peter Freier (CDU) hatte die Erhöhung für unausweichlich erklärt. Offenbach wachse jährlich um bis zu 3.000 [nichtdeutsche] Einwohner, neue Kitas und Schulen seien nötig. Die hoch verschuldete Stadt mit ihren inzwischen fast 140.000 Einwohnern wird von einer Koalition aus CDU, Grünen, FDP und Freien Wählern regiert.
    Gewählt – bestellt – geliefert.
    Siehe auch: Video: “Wie im Mittelalter”: Rattenalarm in Offenbach (03:02)
    Rolf schreibt:
    Man kann den ganzen Blödsinn nicht mehr hören! Von wegen, lediglich 35 Prozent hätten ein „Schutzstatus“ bekommen. Gemäß derzeit geltender deutscher Gesetze hat KEINER überhaupt das Recht seinen Fuß zum Zwecke des Asylbegehrens auf deutschen Boden zu setzen! KEINER !
    Und gäbe es diese in den neunziger Jahren geschaffenen Regelungen (16a GG, 18 AG) nicht, müssten sie jetzt sofort verabschiedet werden. Wer den Genozid am Deutschen Volk nicht will, muss ab sofort auf massive Remigration bei gleichzeitiger Beendigung der unerwünschten Migration setzen.
    Doppeldenk schreibt:
    „Islamischer Staat“ nun wohl besiegt; aber fast alle sind weg. Stehen die dann in zwei Wochen auch hier ohne Papiere, um rundum sorglos Versorgung an und machen mit ihrem islamischen Staat hier weiter?
    Meine Meinung:
    Die Wahrscheinlichkeit ist groß, Doppeldenk, bei der schwachsinnigen deutschen Bundesregierung und der mehrheitlich linksversifft und total verblödeten deutschen Bevölkerung.

Grüne Ökosünder: Grüne verpesten die Luft durch Vielfliegerei am meisten

24 Feb

GRÜNE fordern Flugverbote, Tempolimits und das Ende des Verbrennungsmotors. Im wirklichen Leben sind die GRÜNEN Untersuchungen zufolge die Weltmeister der Umweltzerstörung und Luftverpestung.

gruene_umweltsuender

Bayern ist FREI

Die höchste Pro-Kopf Flugrate bei den  Münchner Stadträten haben die Grünen. Dazu kommen die Grünen-Wähler. Sie fliegen laut Forschungsgruppe Wahlen am meisten.  Keine neue Erkenntnis. Schon 2014 kam eine andere Studie zu einem ähnlichen Ergebnis.

Science-Skeptical berichtet:

Langstrecken-Flugreisen sind mit Abstand die größten CO2-Versursacher in kurzer Zeit. Ein Trip an die amerikanische Ostküste, etwa nach New York, stößt pro Person für Hin- und Rückflug rund 4 Tonnen CO2 aus; bis an die amerikanische Westküste werden bis zu 6 Tonnen emittiert, etwa dreimal so viel wie ein ganzes Jahr Autofahren ( 12 000 Kilometer) in einem Mittelklassewagen.

Ich fliege um die Welt, widewide sie mir gefällt. Hex Hex.

Ursprünglichen Post anzeigen 155 weitere Wörter

Hans-Thomas Tillschneider (AfD): Anmerkungen zum Verfassungsschutz-Gutachten gegen die AfD

30 Jan

Uva_rossaBy Rics1299 – Rotweintrauben – CC BY-SA 3.0

Das gab’s noch nie: Der Verfassungsschutz erklärt eine Partei, die in allen Landtagen, im Bundestag, im Europaparlament, in Kreistagen und in Gemeinderäten sitzt, ohne Rechtsgrund öffentlich zum „Prüffall“. Das Gutachten dazu wird zwar der Presse, nicht aber den Betroffenen zugestellt.

Die Presse wiederum streut daraus mit freundlicher Genehmigung des Verfassungsschutzes Fragmente in ihre Berichterstattung ein, die keinen Argumentationszusammenhang, sondern nur isolierte Vorwürfe offenbaren. Die AfD wird angegriffen, kann sich aber nicht systematisch wehren, weil sie gar nicht weiß, wie genau die Angriffe begründet sind.

Bittet die AfD, wie jetzt geschehen, um Zusendung des Gutachtens, wird man erklären, es sei ja kein Gerichtsprozess, das Ganze sei doch nur eine Meinungsäußerung der Ministerialbürokratie, und worauf sie ihre Meinungsäußerungen gründe, sei durchaus ihre Sache. Eine Pflicht zur Offenlegung gebe es nicht. Das wiederum wird den Verfassungsschutz und die etablierten Parteien nicht davon abhalten, die Erklärung des Prüffalls öffentlich zu dramatisieren und harte Sanktionen gegen die AfD daraus abzuleiten.

Mal nur ministerielle Meinungsäußerung, dann wieder gewichtige Warnung vor einer großen Gefahr für unsere Demokratie. So geht dieses Machtspiel. Das Ganze ist eine alle Gerechtigkeitsmaßstäbe und Verfassungsgrundsätze verhöhnende Machterweisung [Machtausübung], die allein schon genügt, um zu zeigen, wo in diesem Land die wahren Verfassungsfeinde sitzen.

Es gibt aber wohl noch einen weiteren Grund, weshalb das Gutachten geheimgehalten wird. Alle Fragmente, die bisher davon veröffentlicht wurden, zeugen von einer solch himmelschreienden Dummheit, daß wir die Beobachtung der AfD nicht mehr nur unter den Themen „Recht“ oder „Politik“, sondern auch unter dem Thema „Bildungskrise“ subsumieren [zusammenfassen] können. Die Verantwortlichen im Bundesamt für Verfassungsschutz schämen sich für den Schwachsinn, den ihre Referatsleiter von ihren sogenannten Politikwissenschaftlern haben verzapfen lassen.

Ich zitiere jetzt als Beispiel aus der Süddeutschen, die ihrerseits aus dem Verfassungsschutzgutachten zitiert. Ich hoffe, niemand kommt mit den Anführungszeichen durcheinander:

„Auch hinter mancher Schwärmerei von ‚Deutschtum‘ sehen die Verfassungsschützer nun eine Form von Rassismus. Der Parteirechte Hans-Thomas Tillschneider zum Beispiel trug beim alljährlichen Kyffhäusertreffen des ‚Flügels‘ im vergangenen Juni vor: ‚Jeder unserer Gedanken, jedes unserer Worte, unsere gesamte Weltsicht ist deutsch. Wie sollen wir da definieren, also eingrenzen, was deutsch ist?

Es gibt ein deutsches Verständnis von Familie, eine deutsche Art sich zu kleiden. Es gibt eine deutsche Art zu arbeiten, eine deutsche Art zu kochen, eine deutsche Art zu bauen, eine deutsche Art zu musizieren, und diese Art unterscheidet sich von allen anderen Völkern.‘

Die Beamten ziehen aus diesen Worten den Schluss, dass der AfD-Mann den Deutschen bestimmte Verhaltensweisen vorschreiben wolle. Dieses ‚übergriffige Verständnis deutscher Identität‘, nach dem alle Aspekte der Lebensführung eines Deutschen ‚deutsch zu sein haben‘, lege ‚eine Ausgrenzung und Abwertung von Menschen nahe, die diese Voraussetzungen nicht erfüllen‘. Deshalb sei das ein Fall für den Verfassungsschutz.“

Das ist doppelter und dreifacher Unsinn. Ich kann mit diesen Sätzen niemandem etwas vorschreiben wollen, weil ich etwas Gegebenes beschrieben habe, ein Sein also, kein Sollen. Ich habe nicht gesagt „Jedes unserer Worte soll deutsch sein“, sondern „Jedes unserer Worte ist deutsch“. Die Verfasser des Gutachtens sind entweder so saublöd, dass sie diesen Unterschied nicht begreifen, oder sie sehen sich außerstande, die offenkundig wahre Tatsachenbehauptung zu widerlegen, und unterstellen deshalb eine normative [bindende, verbindliche] Forderung, weil ihnen [dem Verfassungsschutz] das die Möglichkeit eröffnet, dagegen sein zu können. Ich weiß nicht, was hier der Fall ist, tippe aber auf saublöd.

Und selbst wenn ich damit irgendwie zwischen den Zeilen eine allgemeine Norm postuliert hätte, wäre das weder Rassismus noch verfassungsfeindlich. Es wäre einfach nur eine Umschreibung dessen, was Integration [Assimilation] bedeutet: Unser Land – unsere Regeln! Wer hier dazu gehören will, der bekommt eine Chance, er muss sich aber anpassen. Darauf wollte ich an dieser Stelle meiner Rede gar nicht hinaus – doch selbst wenn:

Dies [der Erhalt des deutschen Volkes, seiner Kultur und Identität] ist ein Verfassungsgrundsatz und kann damit nicht verfassungsfeindlich sein. Es wäre nur dann verfassungsfeindlich, wenn die Austilgung [Abschaffung, Ausrottung] des deutschen Volkes als ethnokultureller Einheit Verfassungsziel wäre. So wird unsere Verfassung zwar von [linken und grünen] antideutschen Nihilisten und Globalisten ausgelegt, das wird mit aller Gewalt in sie hineingelesen, so ist sie aber nicht gemeint.

Weiterhin ist auch falsch, dass ich eine „Ausgrenzung und Abwertung“ von Menschen nahelegen wollte, die keine Deutschen sind. Wer das Eigene liebt, kann das Fremde nicht hassen, weil es das Eigene nur gibt, wenn es auch Fremdes gibt. Die Liebe zum eigenen Volk setzt so den Respekt für die fremden Völker und ihre Selbstachtung voraus. [1]

[1] In diesem Punkt stimme ich nicht mit Hans-Thomas Tillschneider überein. Selbstverständlich kann man das Fremde hassen, wenn man das eigene liebt. Muss ich das Fremde lieben, wenn es so inhuman, frauenfeindlich, intolerant und menschenverachtend ist wie der Islam? Es ist eine normale und natürliche Reaktion, dass man das Fremde hasst, wenn es so vielen Menschen Leid zufügt.

Wir haben zur Zeit die größte Christenverfolgung in der Geschichte. Jedes Jahr werden 100.000 Christen in islamischen Staaten getötet. Millionen Christen werden verfolgt, inhaftiert, ihnen werden die Menschenrechte vorenthalten. Soll ich solch eine Religion lieben? Hass und Verachtung ist eine ganz natürliche menschliche Empfindung. Sie dienst dazu, die Menschen vor Gefahren zu beschützen.

Es ist eine falsche Annahme der Linken, dass die Liebe zum Eigenen mit einer spiegelbildlichen Abwertung des Fremden einhergeht. Aus einem solchem Denken, das jedem Nationalgefühl eine paranoide Struktur unterstellt, spricht selbst ein Hass auf die eigene nationale Identität, wie er in der Parole „no border – no nation“ passenden Ausdruck findet. Da nationale Identität ein menschliches Grundbedürfnis ist, offenbart sich darin erneut die ganze Bestialität [Inhumanität] dieser [linken] Kreise.

Fazit: Das Gutachten des Verfassungsschutzes zeigt Argumentationen, wie wir sie von der sogenannten Antifa und den Antideutschen kennen, linksextreme Wirrköpfe, die selbst auf die Beobachtungslisten des Verfassungsschutzes gehören. Es handelt sich um beliebige, assoziative [gedanklich verbindende], mit Grundregeln der Logik brechende Argumentationen. Sie bilden eine Schwundstufe der deutschen Geisteswissenschaften und rühren letztlich auch daher, dass sich die postmoderne Philosophie, insbesondere der kranke Dekonstruktivismus [Texte und ihre Interpretation] eines Jacques Derrida [französischer Philosoph, Begründer der Dekonstruktion], in den letzten 20 Jahren an unseren Universitäten ausgebreitet hat.

Diese Philosophie besteht in nicht mehr und nicht weniger als dem Bruch mit den Regeln der Logik, einer Verneinung der Tradition und einer Entgrenzung [Uminterpretation] der Begriffe. Es ist der Tod der Geisteswissenschaft und damit der Tod jeder Argumentation als Ausdruck eines Ringens um Wahrheit. An ihre Stelle tritt eine Macht, die eine Probe ihrer selbst gibt, indem sie aller Welt zeigt, daß sie es nicht mehr nötig hat zu argumentieren." Quelle

Hans-Thomas Tillschneider

Siehe auch: AfD stellt Strafantrag gegen den Präsidenten des Bundesamtes für Verfassungsschutz, Thomas Hallwang (behoerdenstress.de)

Video:Transavia-Flug (holländische Billigfluglinie) nach Nizza – muslimischer Passagier schreit Allahu Akbar und versucht ins Cockpit zu gelangen (00:56)

Auf dem Weg mit dem Flugzeug von Tunesien nach Nizza rollte ein Korananhänger vor dem Cockpit seinen Gebetsteppich aus. Die Crew fand das nicht so witzig. Als sie ihn an seiner Unterwerfung vor Allah hindern wollte, flippte er aus.


Video:Transavia-Flug (holländische Billigfluglinie) nach Nizza – muslimischer Passagier schreit Allahu Akbar und versucht ins Cockpit zu gelangen (00:56)

Meine Meinung:

Wollte dieser muslimische Irre das Flugzeug zum Absturz bringen? Raus mit den Muslimen aus Europa. Man hätte ihm, aus reiner Barmherzigkeit, den Notausgang für Geistesgestörte anbieten können, damit er schneller zu seinen 72 Jungfrauen kommt. 😉

Kurt schreibt:

Es muss eine Schleuse in die Flugzeuge, als Gebetsraum beschildert! Wenn Teppich ausgerollt, Schacht auf und ab mit dem fliegenden Teppich! 😉

Siehe auch:

Deutschland wird seinen humanistischen Traum nicht überleben, denn Deutschland vernichtet gerade seine ökonomische und zivilisatorische Zukunft

Dr. Dirk Spaniel (AfD): Konservative werden vom „Stern" als Nazis diffamiert

Video: Alexander Gauland über Populismus und Demokratie – Gauland zu Gast in Schnellroda (42:20)

Video: Björn Höcke beim Sachsentreffen des deutsch-nationalen Flügels 2019 (36:48)

Video: Die Woche COMPACT: Linke gegen Gelbwesten. Multikulti-Morde in Österreich (33:06)

Video: Dr. Nicolaus Fest (AfD) zur Märchenstunde mit Horst Seehofer (04:38)

Fachkräfte-Einwanderungsgesetz: Jetzt noch Ukrainer! Neue „Bereicherung“ oder Nutzen für Deutschland?

Elmar Hörig: Milde Strafen für brutalen versuchten Ehrenmord an 17-Jähriger

4 Dez

Elmis moinbrifn am 01.12.2018

elmar_hörigVERTRACKT: Jetzt isses also beschlossene Sache! Der Migrantenpack wird nach Abstimmung im Bundestag unterzeichnet. Vor allem für den Zwerg vom Saarland [Heiko Maas wurde in Saarlouis geboren] ist das natürlich ein innerer Vorbeimarsch! Alle daran Beteiligten beteuern, es sei alles rechtlich nicht bindend.

Da fragt man sich als Laie dann doch, wieso man einen Vertrag macht, wenn der sowieso nicht gilt. Wenn ich das Vertragswerk richtig verstanden habe, kann ich nächstes Jahr nach Timbuktu ausreisen und dort Frauen begrapschen, ohne dass mir was passieren kann!! Geil! Will ich aber nicht. Punkt! [Würde ich auch nicht probieren, jedenfalls nicht in Timbuktu.]

SYMBOL: Ist es nicht bezeichnend für die Gesamtsituation unseres Landes, dass der Flieger unserer Regierungströte nicht abhebt, weil kaputt? Soll’se doch hinlaufen, unsere Totengräberin! Der Gipfel heißt ja auch Geh 20! [1]

[1] Und der Soul-Musiker Otis Redding ist mit dem Flugzeug abgestürzt. Es trifft immer die Falschen.

RECHT: Laubheim (Baden-Württemberg): Milde Strafen für versuchten Ehrenmord! Ehemann (Syrer) und Bruder stachen auf die 17-jährige schwangere Alaa ein und rammten ihr unzählige Male ein Messer in die Brust und in den Hals und schlitzten ihr die Mundwinkel auf. Weniger als 8 Jahre für die Beteiligten. Ohne anschließende Sicherungsverwahrung. Grund für den beinahe Mord, die Frau wollte sich von ihrem Mann trennen und zu ihrem neuen Freund ziehen.

Somit hat sie die Ehre der Familie beschmutzt. Ich schätze mal knapp 5 Jahre bei guter Führung bis zum nächsten Gemetzel. Stimmt schon, was ein Syrer vor kurzem sagte. „Ihr lasst die Leute rein, vor denen wir vor vielen Jahren geflüchtet sind. [2]

[2] Dieselben Leute werden auch dafür sorgen, dass die Deutschen bald aus ihrer Heimat fliehen.

VERBRECHER: Mannheim hält Problem mit kriminellen Flüchtlingen für gelöst! Polizei widerspricht heftigst. So ist das halt. Kleine Kinder halten sich beim Versteckspielen oft die Augen zu, weil sie denken, man sieht sie dann nicht! Wahrheit ist wie Poesie – die meisten Menschen scheinen Poesie zu hassen! [3]

[3] Vor etwa einem Jahr hatte Mannheim große Probleme mit einer Gruppe minderjähriger Flüchtlinge. Die Flüchtlinge fielen laut Mannheims Oberbürgermeister Peter Kurz durch eine „bislang nicht gekannte hohe kriminelle Energie“ auf. Die jungen Männer stammten aus Nordafrika, vor allem aus Marokko. Die Vertreter der Stadt beschlossen, kriminelle Asylbewerber aus anderen Kommunen mit Aufenthaltsverboten für das Mannheimer Stadtgebiet zu belegen.

Dies sei laut Sprecherin in 14 Fällen umgesetzt worden. Nachfragen bei der Polizei ergaben, dass sich die Situation in Mannheim durchaus verbessert habe, „die Maßnahmen haben gegriffen“. Aber: „Das Problem hat sich nur verlagert. Gelöst ist es nicht.“

Pressesprecher Norbert Schätzle schätzt, dass es sich um mindestens 66 Personen handelt, die in „wechselnder Zusammensetzung“ als Gruppe von zehn bis zwanzig Personen in Mannheim aktiv gewesen seien. Dass es sich bei den Kriminellen ausschließlich um Jugendliche handelt, bezweifelt der Polizeisprecher jedoch. Das hätten Personenkontrollen und der Abgleich der festgestellten Personalien mit den Datenbanken der Heimatländer gezeigt.

Eigentlich seien viele dieser Flüchtlinge ursprünglich in anderen Städten untergebracht worden, sagt Schätzle. Doch die Stadt habe keine andere Wahl gehabt, als die Jugendlichen in einer Unterkunft vor Ort einzuquartieren. Man könne 12- oder 13-Jährige ja nicht auf der Straße sitzen lassen. Die Polizei fuhr sie dann im Zuge der Amtshilfe in die Orte zurück, in denen sie untergebracht waren, sagt Schätzle. Doch dort blieben sie nicht: „Viele kehrten mehrmals zurück und wurden dann immer wieder in die zugewiesene Unterkunft zurückgefahren.“ >>> weiterlesen

Meine Meinung: Die Lösung heißt: Ausweisung in die Heimat! Aber das wollen die realitätsfernen Politiker nicht sehen. Lieber lassen sie die Bevölkerung zum Opfer dieser kriminellen Migranten werden. Aber wer diese Politiker wählt, hat es auch nicht anders verdient.

Rolf schreibt: In andere Städte gebracht… Problem verlagert.. Also aus den Augen aus dem Sinn. Solange alles schöngeredet und abgestritten wird… Es also keine No-go-Areas gibt und selbst bei den seit 2015 extrem angestiegenen Vergewaltigungen keine klare Kante gezeigt wird, scheint das kuschen vor dieser Kultur gewollt zu sein. Nur… Warum?

Steffie Tücking (56), deutsche Fernseh- und Radiomoderatorin, ist gestorben

Feddich ELMI (Best Seller)

Elmis moinbrifn am 02.12.2018

WERBUNG: Danke für Euer 1.Advents-Geschenk! 500 Bücher alleine gestern verkauft! War kurzfristig auf No.60 aller Bücher weltweit und nach wie vor No.1 bei schwarzem Humor. Damit hätte ich sogar Michelle Obama geschlagen, denn die ist ja auch irgendwie "Schwarzer Humor"
Auch das BEST OF zieht wieder an. Ich freu mich echt! Wer es teilen möchte, sehr nett! Hier noch mal der Link: Freiluftklapse Deutschland: Elmis Moinbrifn 2018: Germany kaputt

HAPPY ÄDVÄNT! ELMI

Elmis moinbrifn am 03.12.2018

BUENOS AIRES: Spiegel fragt: „Was bleibt vom G20 Gipfel?“ Kann ich Euch sagen: „Die Erkenntnis, dass es für diesen Schwachsinn ein Linienflug auch tut!“

NDR-TALK: In illustrer Talk-Runde kommt ja so ziemlich jeder Dumpfschwaller zu Wort. Unlängst auch Rainer Calmund! O-Ton: „Ich bin bereit, jeden mit meinem ganzen Gewicht niederzuwalzen, der sich gegen Flüchtlinge ausspricht!“ Die plaudernde Fettleber kriegt da wohl was nicht auf die Reihe! Nur weil sein Proktologe [Arschklempner] zufällig Syrer ist, müssen Flüchtlinge nicht zwangsläufig auch gut sein! Das sind schon lange keine Flüchtlinge mehr, das ist mittlerweile ein mafiöser Wirtschaftszweig! Mein Tipp: „FASTEN MACHT HIRN FREI“ [4]

[4] Ich hoffe, diese Dampfwalze kriegt auch noch ihr Fett weg, denn anderes kapieren sie es nicht! Und wie es anderen geht, ist solchen Menschen ohnehin egal! Sie kapieren es erst, wenn sie selber zum Opfer werden.

BERLIN-CHARLOTTENBURG: Tödliche Schüsse in der Bunten Hauptstadt! Opfer – ein 47-jähriger Deutsch-Albaner! (was immer das ist) Täter ebenfalls ein Albaner, der sich hinterher selbst erschoss. Also, ich als alter Forensiker [Leichenbeschauer] schätze, kein Auftragsmord! Ich tippe mal so ins Blaue: „Beschmutzte Ehre“ wahrscheinlich. Wie auch immer, für uns eine Win-Win Situation. Illegale Waffe sichergestellt, kein Gerichtsverfahren und die Polizei tappt im Dunkeln. Die 2 Toten wahrscheinlich auch!

BMW: In Hamburg in der Nähe vom Michel (Kirche) fahren 2 Schwanznasen im BMX X3 an rote Ampel und belästigen eine Autofahrerin. Ihre Begleiter bitten die Insassen des BMW, dies zu unterlassen. Schwerer Fehler. Einer hat jetzt einen gebrochenen Arm, der andere lebensgefährliche Kopfverletzung und liegt im Koma. Mordkommission ermittelt jetzt! Täter flüchten in unbekannte Richtung. Beschreibung: Osteuropäischer Akzent! Na so was!

VERTRAG: Thilo Sarrazin bringt es auf den Punkt! Dieser heilbringende Migrationspakt stinkt! Ich hab’s geahnt!

Feddich – ELMI (Fluchtschwindler)

Die Anmerkungen in eckigen Klammern sind vom Admin.

Siehe auch:

Studie belegt: Bewaffnete Bürger bringen mehr Sicherheit

Dänemark will Ausreisepflichtige auf unbewohnte Insel schicken – außerdem wird der Familiennachzug begrenzt

Dr. Thilo Sarrazin: Was Sie über den Migrationspakt wissen sollten

Video: Martin Sellner (Identitäre Bewegung): Verrat und Trotz – Bundestag stimmt für den Pakt (14:53)

Essen: Syrischer Clan wegen versuchtem Ehrenmord angeklagt

Der Migrationspakt und Deutschlands Ende als Kulturnation

Video: Dr. Gottfried Curio (AfD) im Bundestag: „Der Globale Migrationspakt ist ein Trojanisches Pferd“ (08:37)

Video: Corinna Miazga (AfD): Warum diese Petition gegen den Migrationspakt die Wichtigste ist (11:02)

27 Nov


Video: Corinna Miazga (AfD): Warum diese Petition gegen den Migrationspakt die Wichtigste ist (11:02)

Der Widerstand gegen den Global Compact For Migration hat eine neue Qualität erreicht

Selten ist den Deutschen ein Vertragswerk mit so viel Halbwahrheiten und fadenscheinigen Argumenten angedreht worden, wie der unselige UN-Migrationspakt.

Nachdem die Taktik des Totschweigens dank Alternativer Medien und der AfD gescheitert ist, kommt jetzt der Versuch, uns den Hagelschlag, der mit diesem Machwerk auf unsere Köpfe niederprasseln würde, als Mairegen zu verkaufen.

Indem die Regierung und ihre Hofberichterstatter sich dabei nicht einmal die Mühe machen, Argumente für den Pakt zu finden, die sich nicht selber widerlegen, beleidigen sie dabei auch noch gleich unsere Intelligenz.

Was bedeutet der Migrationspakt für Deutschland?

Für alle, die gerade erst vom Mond wieder hier gelandet sind, keine Zeitung lesen und ihren Internetzugang von der Telekom haben (sprich: häufig kein Internet), hier nochmal eine Zusammenfassung der „Wohltaten“, die der Migrationspakt für Deutschland bereit hält:

• Es wird ein Menschenrecht für Migration definiert

• Der Pakt wird Eingang in die Rechtsprechung der Verwaltungsgerichte finden

• Migranten dürfen an der Grenze nicht mehr zurückgewiesen werden

• Migranten dürfen nicht in Ankerzentren untergebracht werden

• Falls die Migranten ins Land geschleust worden sind, dürfen sie nicht mehr wegen illegaler Einreise belangt werden

• Den Migranten müssen Ausweispapiere beschafft werden

• Die Migranten bekommen den selben uneingeschränkten Zugang zu den Sozialsystemen wie die einheimische Bevölkerung

• Aufgrund der hohen Sozialleistungen wird es zu vermehrter Einwanderung nach Deutschland kommen (dieser Punkt wird von den Befürwortern des Paktes bestritten)

Die Initiatoren des Migrationspaktes werden nicht müde zu behaupten, dass das Abkommen für die Annehmerstaaten rechtlich nicht bindend sei. Aber im selben Atemzug verkünden sie, dass der Pakt zu einer Entlastung Deutschlands führen wird, weil andere Länder durch ihn ihre Standards bei der Versorgung von Migranten anheben müssen und deshalb die Sogwirkung der deutschen Sozialsysteme wegfällt.

*Doch wieso sollten diese Staaten das tun, wo doch der Pakt rechtlich nicht bindend ist? Warum sollten jene Staaten, die es angeht, darunter viele „Shithole countries”, so dumm sein und aufgrund eines unverbindlichen Paktes Unsummen ausgeben, damit es die Migranten in ihren Ländern besser haben und sie nicht mehr nach Deutschland wollen?

Nur die Hippie-Staaten werden sich an den Pakt halten

Die Erfahrung zeigt, dass sich an solche Abkommen nur die Hippie-Staaten, also jene Nationen halten, in denen die Degeneration den gesunden Menschenverstand bereits ausgemerzt hat [also in Deutschland und Frankreich und in den korrupten islamischen und afrikanischen Diktaturen].

Das beste Beispiel hierfür ist Gender Mainstreaming: 1995 wurde in Peking auf der Vierten Weltfrauenkonferenz der Vereinten Nationen das (rechtlich nicht bindende) Gender-Mainstreaming Konzept in der Politik der Vereinten Nationen verankert. Dieses umfassende Programm ist von 189 Staaten in der sogenannten Pekinger Erklärung einstimmig angenommen worden.

Darin verpflichten sich alle Mitgliedstaaten den Inhalt umzusetzen. Doch nur wenige der Annehmerstaaten, die Hippie-Staaten, haben diese idiotische Irrlehre wirklich umgesetzt. Das Ergebnis sehen wir jetzt bei uns in den Kindergärten, an den Unis und in der Vergewaltigung der deutschen Sprache in Wort und Schrift und der "Vergewaltigung" der Kinder in den deutschen Kindergärten und Schulen (Frühsexualisierung und Homosexualisierung der Kleinkinder)

Und genauso wird oder würde es auch beim Migrationspakt kommen. Diejenigen Staaten, deren Regierung von allen guten Geistern verlassen ist, setzen ihn um und die anderen lassen ihn in der Schublade verrotten und sehen grinsend zu, wie Deutschland jene aufnimmt, die sie loswerden wollen (Ungebildete, Asoziale, Kriminelle, Clans, Großfamilien, Kranke, Islamisten, Salafisten, Muslimbrüder, ISIS, Al Quaida, Dschihadisten, Terroristen…).

Druck gegen Migrationspakt auf neuem Höhepunkt

Inzwischen hat sich dank der Gegenbewegung der Druck gegen dieses Machwerk von Woche zu Woche gesteigert und wird nun auch von den Mainstream Medien mitgetragen.

Nicht ganz unschuldig an dieser Entwicklung ist die Tatsache, dass inzwischen die voraussichtlichen Aufnahmeländer scharenweise abspringen und den Bundestagsabgeordneten in ihren Wahlkreisen von aufgebrachten Bürgern die Türe eingerannt wird. Und eines ist den Mitgliedern und Funktionsträgern in der CDU mittlerweile klar: Sollte der Pakt unterzeichnet werden, werden die Christdemokraten in künftigen Wahlen Stimmenverluste erleiden, gegen die sich die letzten Wahlniederlagen wie ein Kindergeburtstag ausnehmen.

Es ist geschafft: Eine der Petitionen wurde veröffentlicht

Wie PI-NEWS bereits im Rahmen eines anderen Artikels berichtete, haben die Gegner des Abkommens ein weiteres Etappenziel erreicht: Eine der zahlreichen Petitionen, die gegen den Pakt eingereicht wurden, ist nun dank der AfD seit Mittwoch auf der Internetseite des Petitionsausschusses des Deutschen Bundestages online und kann von den Bürgern unterzeichnet werden.

Hier nochmal der Text der Petition Nummer 85565:

Der Deutsche Bundestag möge beschließen, dass die Bundesregierung dem globalen Migrationspakt (Global Compact for Safe, Orderly and Regular Migration) nicht beitrete, sich in der UN-Generalversammlung im September 2019 in der Abstimmung darüber der Stimme enthalte und eine Erklärung bei den Vereinten Nationen abgebe, wonach der globale Migrationspakt für Deutschland nicht bindend sei.

Der große Vorteil dieser Petition liegt darin, dass sie eine Fernwirkung auf das Jahr 2019 enthält. Die Details zu dieser wichtigen Petition und ihrer gescheiterten Vorgänger können Sie aus dem Video der AfD-Bundestagsabgeordneten Corinna Miazga am Anfang dieses Beitrags erfahren.

Wie ist die Rechtslage bei Petitionen?

In Deutschland ist das Petitionsrecht als Grundrecht in Art. 17Grundgesetz (GG) festgeschrieben:

„Jedermann hat das Recht, sich einzeln oder in Gemeinschaft mit anderen schriftlich mit Bitten oder Beschwerden an die zuständigen Stellen und an die Volksvertretung zu wenden.“

Seit dem 1. September 2005 ist es möglich, Online-Petitionen über ein Internetformular beim Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages einzureichen. Zugleich sind Öffentliche Petitionen eingeführt worden.

Wird eine Petition innerhalb von vier Wochen nach Eingang (bei öffentlichen Petitionen rechnet die Frist ab der Veröffentlichung im Internet) von 50.000 oder mehr Personen unterstützt, wird über sie im Regelfall im Petitionsausschuss öffentlich beraten. Der Petent wird zu dieser Beratung eingeladen und erhält Rederecht. Der Petitionsausschuss kann die Bundesregierung nur auffordern, im Sinne einer Petition tätig zu werden. Aufgrund der Gewaltenteilung wäre die Bundesregierung aber nicht verpflichtet, der Aufforderung zu folgen.

Äußerst ärgerlich: Petition wird erst im Februar behandelt

Behandelt wird die Petition Nummer 85565 voraussichtlich aber erst im Februar 2019, wenn der Pakt von Deutschland längst angenommen wurde. Die Betonung liegt auf „annehmen“ im Sinne von akzeptieren. Es wird bei der Konferenz in Marrakesch keine Unterschrift geleistet, weshalb die Begriffe „unterschreiben“ oder „Unterzeichnerstaaten“ nicht ganz korrekt sind. Das nur nebenbei. Zurück zur Petition:

Gerade weil die Annahme vor der Behandlung der Petition im Ausschuss erfolgt, ist es wichtig, durch möglichst viele Mitunterschriften den politischen Druck auf die Bundesregierung zu erhöhen. Je höher die Zahl der Mitunterschriften ist, umso schwieriger wird es, den Volkswillen zu ignorieren. Wie gut unsere Aussichten in dieser Hinsicht sind, zeigt der Zusammenbruch der Bundestagsserver aufgrund des riesigen Ansturms auf die Petition gleich am ersten Tag der Veröffentlichung (PI-NEWS berichtete).

Offensichtlich wird die Petition auf einem Server mit geringer Kapazität gehostet. Wäre man ein Schelm, würde man vermuten, dass hier Absicht dahinter steckt. Wie auch immer: Falls Sie beim ersten Mal nicht durchkommen, bitte immer wieder versuchen! Sollte hier vorsätzlich ein leistungsschwacher Server eingesetzt worden sein, um die Unterschriftsleistung zur Qual zu machen, dann darf diese Taktik aufgehen!

Dass die Petition voraussichtlich erst im Februar im deutschen Bundestag behandelt wird, ist zwar äußerst ärgerlich, aber es bleibt immer noch die Möglichkeit, mit ihrer Hilfe bei der Abstimmung über den Pakt auf der UN-Generalversammlung im September 2019 eine Stimmenthaltung Deutschlands herbeizuführen. Deshalb: Unbedingt die Petition unterzeichnen!

Quelle: Video: Corinna Miazga (AfD): Warum diese Petition gegen den Migrationspakt die Wichtigste ist (11:02)

Dieses Video von Corinna Miazga (AfD) zum Migrationspakt ist sehr gut. Falls ihr es noch nicht kennt, solltet ihr es euch unbedingt ansehen:


Video: Corinna Miazga (AfD): Migrationspakt stoppen! Bundestag ausgebremst! Petitionen zensiert! (29:44)

Friedrich Merz: Asyl-Umfaller: Führungsschwach, feige und politisch korrekt

friedrich_merz_heilsbringer

Prof. Dr. Jörg Meuthen (AfD) schreibt:

Liebe Leser, Friedrich Merz, der vermeintliche Heilsbringer der CDU, hat sich in den vergangenen Tagen gnadenlos selbst entzaubert. Er tat dies bei dem Thema, das in den nächsten Jahren für die Zukunft unseres Landes das alles entscheidende sein wird, nämlich beim Problem der illegalen Einwanderung über das Asylrecht. Und er tat dies gleich in mehrfacher Hinsicht.

So hörte sich seine mittlerweile hinlänglich bekannte Äußerung, man müsse "irgendwann einmal eine Debatte über das Asylrecht in Deutschland" führen, für konservative Bürger zwar gut an, aber sie ignorierte völlig, dass diese Debatte längst geführt wurde. Und zwar schon zu Beginn der Neunzigerjahre. Diese Diskussion verlief auch keineswegs fruchtlos, da die CDU seinerzeit noch konservativ und die SPD noch nicht von allen guten Geistern verlassen war.

Das Ergebnis dieser Diskussion war nämlich, wie linke Kritiker es seinerzeit entsetzt feststellten, die faktische Abschaffung des deutschen Asylrechts – und zwar mit doppelter Zweidrittelmehrheit in Bundestag und Bundesrat. Bis dato galt nämlich Artikel 16 des Grundgesetzes uneingeschränkt, wonach politisch Verfolgte Asylrecht genießen. Nach dem vielhundertausendfachen Missbrauch dieser Regelung entschlossen sich CDU und SPD seinerzeit, nicht zuletzt aus Angst vor der Wut der Bürger, diesen Artikel zu streichen und durch Art. 16a zu ersetzen.

Der erste Absatz dieses neu geschaffenen Artikels gewährt zwar immer noch dieses Asylrecht, aber der zweite Absatz hebelt dies fast vollständig aus: Wer nämlich über ein sicheres Drittland nach Deutschland einreist (und von solchen Ländern sind wir nun einmal vollständig umgeben!), genießt seit 1993 keinen Anspruch mehr auf Asyl.

Das also ist seit langem die geltende Rechtslage – ob es den linksgrünen Vertretern einer grenzenlosen Masseneinwanderung vom Schlage Merkel, Göring-Eckardt und Claudia Roth nun passt oder nicht, Punkt. Außer bei Einreise per Flugzeug oder per Schiff aus fernen Ländern gibt es seit 25 Jahren (!) keine Chance mehr auf Asyl in Deutschland.

Friedrich Merz erwähnte dies mit keinem Wort. Stattdessen tat er so, als müsse man die Diskussion noch mal ganz von vorne beginnen. Was für ein Unsinn – jede Diskussion erübrigt sich doch, solange die politisch Verantwortlichen, also Angela Merkel & Co., sich standhaft weigern, auch nur das GELTENDE Recht umzusetzen!

Erkennt Friedrich Merz dies nicht, oder will er die öffentliche Meinung bewusst über den andauernden Rechtsbruch, getragen insbesondere von seinem Kanzlerwahlverein, täuschen? Beides qualifiziert ihn keinesfalls, und zwar weder zum Vorsitzenden der Union (wobei das die Unions-Mitglieder natürlich parteiintern selbst entscheiden müssen) und schon gar nicht zu Höherem, wozu sich ein Herr Merz fraglos berufen fühlt.

Das aber war nicht sein einziger Lapsus [Missgeschick, Fehler] in dieser Diskussion. Die Tatsache, dass er am Tag nach seiner Äußerung unmittelbar wieder zurückruderte, zeugte von ängstlicher Führungsschwäche und nicht vorhandener Standfestigkeit, getrieben von der Furcht, in die Mühlen der "politischen Korrektheit" zu geraten. Er sah sich daher nicht einmal in der Lage, die aufkommende Diskussion auszuhalten, geschweige denn ihr durch klare Impulse die richtige Richtung zu geben.

Vielmehr ließ sich Merz den Schneid abkaufen sowohl von weit links delirierenden [wahnsinnigen, geistesgestörten] Zeitgenossen vom Schlage eines Heiko Maas und eines Ralf Stegner als auch von seinen parteiinternen Rivalen, allen voran Merkels Nachlassverwalterin Annegret Kramp-Karrenbauer (AKK).

Letztere schwadronierte doch tatsächlich von "Kohls Erbe", das mit dem Asylrecht verbunden sei und dem sie sich nun verpflichtet fühle. Was für ein Quatsch! Nur zur Erinnerung: Es war exakt jener Helmut Kohl, der die eingangs erwähnte faktische Abschaffung des bis dahin grenzenlosen Asylrechts durchsetzte – und Merkels Regierung weigert sich seit Anbeginn, diese Regelung an der deutschen Grenze durchzusetzen. Peinlich, AKK!

Und peinlich, Friedrich Merz. Ein solcher Kandidat ist gewiss nicht der Hoffnungsträger, zu dem er medial stilisiert wurde, sondern er ist das, was ich bereits vor kurzem sagte: Ein pseudokonservativer Totalausfall. Zeit für echte Konservative. Zeit für freiheitliche Patrioten. Zeit für die #AfD

Merz’ Rückzieher ist kein Zeichen von Stärke, sondern von Schwäche (focus.de)

Merz-Vorstoß: Grundrecht auf Asyl: Ist eine Abschaffung überhaupt möglich? (focus.de)

Gudrun schreibt:

Das ist nicht mehr der Merz der seinerzeit die Politik verlassen hat. Der hat sich in der Zwischenzeit auch weiter entwickelt. Weiterentwicklung muss nicht zwangsläufig eine Entwicklung zum Guten sein.

Monika schreibt:

Damit hat sich Merz fast schon selbst aus dem Rennen zum Parteivorsitz geschossen. Von einem Politiker der Kanzler werden will hätte ich mehr Standhaftigkeit erwartet.

Kamerun: Brutales „Brustbügeln“: Warum Mädchen verunstaltet werden – Abgebunden und mit heißen Steinen gequält, um potentielle Vergewaltiger abzuhalten

Anse_SourceBy Tobias Alt, Tobi 87 – Seychellen (Afrika) – CC BY-SA 4.0

Sobald die Pubertät beginnt, erwartet viele afrikanische Mädchen ein schmerzhaftes Prozedere: Ihre Brüste werden abgebunden oder mit heißen Steinen beschwert, um das Wachstum zu bremsen. Ziel ist, dass die Brust möglich unattraktiv aussieht und so potenzielle Vergewaltiger abhält. Frauenrechtlerinnen protestieren. Das Brustbügeln wird vor allem in Kamerun, aber auch in anderen Ländern der Region wie Tschad und Togo praktiziert.

Wenn junge Mädchen erste Anzeichen der Pubertät zeigen, werden ihnen heiße Steine auf die Brust gelegt. Häufig wird sie zusätzlich mit Bandagen abgebunden oder "massiert". "Das Wort beschönigt das. Es hat nichts mit Massage zu tun", erklärt Tahtis Kollegin Winnie Eyono Ndong den Schülern; "es ist unglaublich schmerzhaft". >>> weiterlesen

Randnotizen:

Hagen (NRW): Jugendlicher (16) durch Messerstiche schwer verletzt – Stichwunden an Hals und an der Schulter – den Rest verschweigt die Lügenpresse (wp.de)

Berlin: NPD-Mitglieder laufen Streife – Braucht Deutschland Bürgerwehren? (morgenpost.de)

Horst Seehofer: Ganz unten angekommen: Horst Seehofer outet sich als Fan des Migrationspakts

Petr Bystron (AfD): Steinmeier schwärmt in Südafrika vom „Zusammenleben in Vielfalt“ und ignoriert die Morde an den weißen Farmern (epochtimes.de)

Siehe auch:

Stefan Aust warnt vor dem Migrationspakt

Deutsche Journalistenschule in München auf dem Weg zur Islamistenschule

Jutta Cenang: Ich möchte mein Land zurück

Video: Nicolaus Fest zu Friedrich Merz, Annegret Kramp-Karrenbauer, Jens Spahn (04:08)

Der Migrationspakt ist in Wirklichkeit ein Merkel-Pakt

Video: AfD: Nächster Irrsinn der UN: Auch der "Globale Pakt für Flüchtlinge" muss abgelehnt werden! (01:16)

Video: Maybrit Illner: „Zerbricht Europa am Brexit?“ (65:20)

Bayerische Kommunalwahl 2020: Geflüchtete aus Nicht-EU Ausland sollen abstimmen dürfen

%d Bloggern gefällt das: