Tag Archives: Fingernägel kauen

Agenda 2050: Der neue Totalitarismus: Die Zukunftsvision einer irren Kanzlerin?

3 Feb

merkel_islamisierung Is mir schlecht! Merkel und ihre islamischen Deutschlandzerstörer

„Dialoge Zukunft. Visionen 2050” – Im Jahre 2050 sollen wir in einer bargeldlosen Multikulti-Gender-Welt leben, in der alle Nationen aufgelöst sind. Das ist die Vision, die von Angela Merkel gelobt und angestrebt wird.

Welche Punkte strebt Angela Merkel für das Jahr 2050 an?

Es sind dies unter anderen…

• 1. die Überwindung der klassischen Familie,

• 2. die Auflösung des Nationalstaates,

• 3. die grenzenlose Migrationsgesellschaft,

• 4. die Abschaffung des Bargeldes und Vernetzung aller Daten.

Das zeigt sich nicht nur an der Politik unserer Kanzlerin, sondern auch daran, welche publizierten Zukunftsvisionen sie lobt und zitiert. Und wenn dort von einer Vernetzung aller Daten die Rede ist, dann bedeutet dies die totale Überwachung aller Bürger und die totale Meinungskontrolle. Mit anderen Worten, die Meinungsfreiheit ist abgeschafft. Merkels Traum von einem kommunistischen Überwachungsstaat und einer kommunistischen Diktatur?

Visionen 2050 – Angela Merkels Agenda? 

Laut  Henryk M. Broder (siehe Video unten) ist das Buch Dialoge Zukunft. Visionen 2050eines der Lieblingsbücher unserer Kanzlerin Angela Merkel. Darin hat eine Gruppe, die sich „Rat für nachhaltige Entwicklung” nennt, Visionen entworfen, wie Deutschland und Europa im Jahre 2050 aussehen werden. Die Bundeskanzlerin hat das Buch immer wieder gelobt. Sie hat es auch beim „Rat für nachhaltige Entwicklung” besprochen. 

In der Zukunftsvision dieses Buches gibt es ein Verbarium über Begriffe, die angeblich im Jahre 2050 ausgestorben sein sollen. Dazu gehört der Begriff „Migrationshintergrund”. Die Begründung: Im Jahre 2050 würden sowieso fast alle Menschen so gemischt seien, dass jeder einen Migrationshintergrund habe. Die Visionen, die in diesem Buch geschildert werden, klingen wie aus dem Labor von George Soros. Es heißt dort unter anderem:

„Wir leben im Jahr 2050 in einer Welt, die keine (Staats)Grenzen mehr kennt. Das traditionelle Bild der Familie gibt es nicht mehr. Die Menschen werden in großen ‚Familiengemeinschaften‘ zusammen leben, ohne unbedingt verwandt zu sein. Kinder werden von meh­reren Elternteilen mit unterschiedlichen sexuellen Hintergründen behütet. Die Gleichheit des Liebens, egal von welchem Geschlecht, ist auf allen Ebenen festgeschrieben. Daher wurde die Ehe abge­schafft.”

Weiterhin sind dort Passagen zu lesen wie: „Budgets (Finanzmittel) werden global vergeben. Gelder werden somit international aufgeteilt. Der Rückgang der Geburtenrate in einigen Industriestaaten wird nicht als Nachteil gesehen. Im Gegenteil. Aufgrund des großen ökologischen Fußabdruckes wird es als notwendig empfunden, dass in den Wohlstandsnationen die Gesellschaft schrumpft. In der Gesellschaft findet eine Durchmischung der Völker statt. Die Menschheit sieht sich als Weltbürgertum.”

Zum Thema Europa wird dort für das Jahr 2050 prognostiziert: „Wir verstehen uns jetzt als Europäer, nur noch in manchen Köpfen ist das Wort Deutscher, Engländer oder Franzose verankert. Die Kinder unserer Nationen lernen nur noch, dass sie in einem Staat von Europa leben, welcher Staat das ist, ist irrelevant geworden.”

Und zum Thema Bargeld heißt es, dass es im Jahre 2040 seine Bedeutung als vorherrschendes Zahlungsmittel verlieren werde. Als Grund wird angegeben: „Die zentrale Speicherung von Informationen (Konten, Identität, Ge­sundheit, Versicherungsinformationen auf dem Personalausweis) und die Vernetzung aller Lebensbereiche machten Barzahlungen überflüssig.”

Utopie? Dystopie (finstere Zukunftsvision)? Es ist ein Plan. Im Jahre 2050 sollen wir in einer bargeldlosen Multikulti-Gender-Welt leben, in der alle Nationen aufgelöst sind. Das ist die Vision, die von Angela Merkel gelobt und angestrebt wird. Das ist die Richtung, in die unser Zug fährt. Es sei denn, jemand zieht die Notbremse.

Quelle: Agenda 2050: Der neue Totalitarismus: Die Zukunftsvision einer irren Kanzlerin

Meine Meinung:

Das sind linke (kommunistische) Multikultispinnereien und sie laufen wie alle Vorstellungen einer idealen Gesellschaft auf eine Diktatur hinaus und enden in fürchterlichen Kriegen. Das sind Vorstellungen kindlich-naiver Träumereien von einer heilen Welt. Aber was bildet sich Frau Merkel eigentlich ein? Sie entscheidet über die Köpfe der Bürger hinweg, wie sie die Gesellschaft verändern will. Ich glaube, sie sollte sich einmal auf ihren Geisteszustand untersuchen lassen.

Was Angela Merkel vorhat und heute bereits in die Wege leitet, ist nichts anderes als die Vorbereitung auf einen Völkermord. Und die ganzen Trottel der etablierten Parteien trotten ihr in ihrer Gier nach Macht, Geld und Ruhm wie Geisteskranke hinterher. Führerin wir folgen dir. Ist die Frau größenwahnsinnig geworden oder ist sie einfach nur überfordert, oder hat die falschen Berater? Der letzte Völkermord, das Dritte Reich, endete mit 50 bis 60 Millionen Toten.

Um ihre Vorstellung von einer Neuen Weltordnung (NWO) durchzusetzen, holt sie die Muslime ins Land, um die Deutschen, die gegen diesen Wahnsinn Widerstand leisten abschlachten zu lassen. Aber sie wird nicht damit durchkommen, denn der Widerstand wird größer sein, als sie denkt. Aber wir werden sehr blutige und grausame Zeiten erleben, dank Angela Merkel und der ganzen größenwahnsinnigen Spinner der NWO.

Ich veröffentliche an dieser Stelle einen Ausschnitt aus dem etwas längeren Leserbrief von H. von Bugenhagen. Er weist in seinem Artikel darauf hin, wie man Kinder zukünftig frühsexualisieren und homosexualisieren möchte. Das Ziel ist, die Kinder sexsüchtig zu machen. Wer süchtig nach Sex ist, der interessiert sich für nichts anderes mehr, genau so, wie bei allen anderen Suchtkranken.

Er ist psychisch labil, intellektuell desinteressiert, er passt sich den gegebenen Forderungen an, ist also ein guter Untertan. Hinter der Gender-Mainstream-Ideologie stehen vielfach Homo- und Lesbenverbände, die die Kinder für ihre kranken Fantasien missbrauchen wollen. Der Genderismus öffnet dem sexuellen Missbrauch Tür und Tor. Der Genderismus ist ein Verbrechen an der kindlichen Seele.

Hier nun der Textausschnitt von H. Bugenhagen. Seine Quellen u.a.: Eigene Artikel, Conservo, Michael Mannheimer, „blick.ch“, Weltwoche, pi-news, Gabriele Kuby etc.)

Von führenden Sexualpädagogen wird gefordert, man solle in der Schule im Unterricht über Dildos, Taschenmuschis, Vibratoren, Handschellen, Aktfotos, Vaginalkugeln und sogar Lederpeitschen und Fetische sprechen. Themen wie Spermaschlucken, Dirty-Talking, Oral- und Analverkehr bis zu Gruppen-Sex-Konstellationen sollten dabei nicht ausgeklammert werden.

Von den Sexualpädagogen Uwe Sielert aus Kiel und Elisabeth Tuider von der Uni Kassel werden solche Lehrpläne propagiert. Kritiker wie Bernd Saur vom Philologenverband betonen, dass diese Pornografisierung der Kinder eine eklatante Verletzung der Schamgrenze darstellt.

Onanie, Dildos, Bildungspläne – Sex-Anleitung für kleine und große Kinder

Die Links-Grünen, basteln einen „neuen Menschen“, eine „neue Natur“. In vielen Bundesländern wird derzeit (bereits mit einigem Erfolg) versucht, die sogenannte „sexuelle Vielfalt“ zum Unterrichtsthema zu machen. Es kommt dadurch zu einer unnatürlichen Frühsexualisierung der Kinder an unseren Schulen. Die Grundschule wird durch „Sexuelle Vielfalt“, Gender-Ideologie und Frühsexualisierung regelrecht „auf den Kopf“ gestellt!

Wie vielfach in solchen Fragen, ist ausgerechnet die Schweiz der Vorreiter. Dort können wir studieren, was auf unsere Kinder demnächst zukommt – wobei es in Baden-Württemberg, Berlin, Niedersachsen und NRW heute bereits „erprobt“ wird. Was sich hier zeigt, bedeutet, Pädophilie und Sadomasochismus unter dem Deckmantel der Toleranz hoffähig zu machen.

Bernd Saur, der Vorsitzende des Baden-Württembergischen Philologen-Verbandes, kritisierte die schleichende Frühsexualisierung der Kinder an Deutschlands Schulen sehr scharf. Verschiedene Politiker entsetzten sich daraufhin öffentlich über Saur“s Äußerungen und forderten über die Medien, der Verband solle sich von seinem Vorsitzenden distanzieren. Wer schont unsere Kinder vor den perversen Genderisten?

Auszug aus der „Weltwoche“: “Wenn du allein bist, solltest du dich erst mit deinen Fingern oder kleineren Objekten stimulieren, bevor du größere Objekte in den After steckst. “ (Hier zeigt sich das Interesse der Homo-Lobby) Da stellt sich die Frage, wer hat eigentlich ein Interesse daran, kleinen Kindern und Jugendlichen diesen Dreck ins Hirn zu befördern?

„Lisas feuchte Scheide im Kindergarten“

Lesen Sie bitte die folgenden Zitate: Die Illustrationen in einer der staatlichen Drecks-Fibeln zeigen beispielsweise, wie eine nackte Frau («Lisa») einem nackten Mann («Lars») ein Kondom über den erigierten Penis streift. Mehrere Abbildungen halten den Geschlechtsverkehr fest. Wiederholt streckt Lars sein steifes Glied dem Betrachter (also Kindergartenkindern und Primarschülern «ab 5») entgegen”. Und dazu die Texte – wohlgemerkt für Vorschulkinder:

Wenn Lisa das Schmusen mit Lars schön findet, wird ihre Scheide warm und feucht», heißt es im Aufklärungsbuch. «Die Scheide ist wie eine kleine Höhle. Ihre Öffnung befindet sich zwischen Lisas Beinen. Hier lässt sich Lisa von Lars besonders gerne berühren und streicheln.» Und weiter: «Wenn es für beide besonders schön und aufregend ist, kann Lars seinen Penis in Lisas Scheide schieben. Wenn die Scheide feucht und der Penis steif ist, geht das ganz leicht.» Bewege Lars seinen «Penis in Lisas Scheide vor und zurück», könne das zu einem «Orgasmus» führen, werden die ­Kindergärtler (Kindergartenkinder) belehrt.

Für Jugendliche rät dann eine staatlich finanzierte Seite namens http://www.lilli.ch: „Wenn du allein bist, solltest du dich erst mit deinen Fingern oder kleineren Objekten stimulieren, bevor du größere Objekte in den After steckst. Wenn ihr zu zweit oder mehr seid, streichelt und/oder leckt zuerst die Öffnung und auch den Damm, oder was immer sonst ihr zur Stimulation tut, und steckt dann vorsichtig einen Finger in den After, massiert, steckt dann zwei Finger hinein und weitet die Öffnung so sanft aus.“

Und unter „Fragen und Antworten“ findet man bei „lilli“ weitere, offensichtlich unverzichtbare Hinweise wie z. B.: „Wie funktioniert ein Zungenkuss? Wie blase ich ihm einen? Wie machen Petting und Vorspiel mehr Spaß? Wie können wir beim Petting für den Geschlechtsverkehr üben?“
Die eben zitierte website “lilli.ch“ ist nach eigener Darstellung (Seite 1) „eine Site für Jugendliche und junge Frauen und Männer und thematisiert Sexualität und sexuelle Gewalt.“

Bundesregierung für Frühsexualisierung: „Muschi, Pimmel, Regenbogen – so wird heut´ ein Kind erzogen!“ Oder „Rudelfick statt Physik!“ – Sprüche, die man z. B. bei (den total verblödeten) Antipegida-Demonstrationen hören kann. Ein Albtraum! Allzu gerne wird übersehen, dass eine übertriebene Frühsexualisierung in Kindergärten und Schulen, bei der Kinder z. B. in Form von Rollenspielen einen Orgasmus oder Selbstbefriedigung pantomimisch darstellen, gefährlich ist. Das Kind geht mit einem völlig verdrehten Blick in seine jugendliche Entwicklung.

So das soll erst einmal genügen. Ihr könnt den Text hier weiterlesen. Solch eine Scheiße denken sich nur kranke Hirne aus, die selber sexsüchtig sind und die davon träumen Kinder sexuell zu missbrauchen. Kinder sind solchen perversen Menschen sexuell vollkommen ausgeliefert. Und dieser ganze kranke Genderismus steht nicht nur auf dem Bildungsplan der Schulen, sondern bereits die Kinder im Kindergarten werden damit konfrontiert. Mit anderen Worten, sie werden zu seelischen Krüppeln gemacht, damit irgendwelche Erwachsenen ihre perversen Fantasien ausleben können. Mit sexueller Freiheit hat das gar nichts zu tun, höchstens mit sexueller Ausbeutung von Kindern.

Aber auch dieses ist Teil der kranken Merkelschen Zukunfts-Vision. Merkel ist aber wahrscheinlich nicht die Frau, die sich das selbst ausgedacht hat, sondern nur die, die das umsetzt, genau so, wie sie die Homoehe durchgesetzt hat. Sie hat sich diesen Plan offensichtlich zu ihrem eigenen gemacht.

Henryk M. Broder hat sich mit dem Buch Visionen 2050. Dialoge Zukunft „Made in Germany“ in dem diese ganzen kranken Zukunfts-Visionen aufgeschrieben sind und welches offensichtlich zu Merkels Lieblingsbüchers zählt, in einem Video angesprochen:


Video: Merkels Zukunftsvisionen – Regierung will Deutsche ausrotten (01:18)

Mir hat das folgende Video auch sehr gut gefallen. Eine besorgte deutsche Bürgerin, die Angst vor dem islamischen Terrorismus hat, fragt Angela Merkel, was sie gegen den islamischen Terrorismus unternehmen möchte. Merkels Antwort aber zeigt, dass ihr die Sorgen den deutschen Bürger vollkommen egal sind. Sie setzt sich lieber dafür ein, zu sagen, dass der Islam nun auch zu Deutschland gehört und anstatt den Islam zu bekämpfen, fordert sie dazu auf, den christlichen Glauben zu stärken.

Dies zeigt die grenzenlose Dummheit, Unwissenheit und Naivität von Angela Merkel, die glaubt, einer faschistischen Ideologie, wie dem Islam, durch den christlichen Glauben besänftigen zu können. Mit dieser Einstellung opfert sie das deutsche Volk der islamischen Invasion, die uns früher oder später in einen blutigen Bürgerkrieg führen wird, in dem das deutsche Volk ausgerottet wird. Oder wird sie uns am Ende womöglich in einen Atomkrieg führen, der selbst die 50 bis 60 Millionen Opfer, die Hitler hinterlassen hat, in den Schatten stellt? Irren ist so etwas zuzutrauen. Sie haben kein Maß mehr für die Realität.

An einer Stelle stellte ich mir sogar die Frage, ob Angela Merkel bereits zum Islam übergetreten ist. Oder möchte sie als ehemalige FDJ-Sekretärin und überzeugte Kommunistin das deutsche Volk für den Hitlerfaschismus bestrafen und ausrotten? Ist ihr der Gedanke, dass die Muslime das deutsche Volk ausrotten, vielleicht gar nicht so unangenehm? Wie krank ist Angela Merkel? Ist sie wirklich wahnsinnig, wie in dem Video behauptet wird?

Ich würde dem nicht zustimmen, dass sie wahnsinnig ist, aber sie ist bestimmt psychisch schwer gestört, sonst würde sie auch nicht so krankhaft auf ihren Fingernägeln kauen. Dies deutet auf eine schwere psychische Störung hin. Ein Psychopath, wie Adolf Hitler hätte uns eigentlich warnen müssen. Warum wird die Bundeskanzlerin eigentlich nicht von unabhängigen Ärzten kontrolliert, um Schaden vom Deutschen Volk abzuwenden?


Video: Merkel ist wahnsinnig! Kanadisches Fernsehen liefert Beweise (10:20)

Noch ein klein wenig OT:

Video. Martin Sellner im Gespräch mit Franziska vom Projekt "120 Dezibel" (08.13)

Hier noch ein Video von Martin Sellner, der sich mit Franziska von der Projekt “120 Dezibel” unterhält – Franziska zeigt auf, wie verlogen die ganze #MeToo-Debatte ist, bei der Frauen sich darüber beklagen, vor 10 oder 20 Jahren sexuell belästigt worden zu sein, die aber die Frauen, die sich heute über die sexuellen Belästigungen und Vergewaltigungen durch muslimische Migranten beklagen, als Nazis bezeichnen. Was für verlogene Weiber!

martin_sellner_franziska Video: Martin Sellner im Gespräch mit Franziska (08:13)

Video: Martin Sellner (Identitäre Bewegung): Post ist da – ich öffne eure Briefe (17:26)

Sellner_Post Video: Martin Sellner (Identitäre Bewegung): Post ist da – ich öffne eure Briefe (17:26)

Siehe auch:

Video: Wie die Flüchtlingsindustrie unseren Untergang vorbereitet (15:15)

Necla Kelek: Der Familiennachzug dient der Herrschaftssicherung des Mannes

Warum Familiennachzug ein so großes Thema ist: Die Altparteien sind abhängig von der Gunst der "Sozialmafia"!

Video: Der "Groko-Poker" – Alexander Gauland bei Maischberger (74:45)

Akif Pirincci: Kleider machen Leute – Was tun gegen "Nazi-Kleidung"?

Eberswalde (Brandenburg): Vier Syrer treten auf Vater ein, der seine Tochter beschützen wollte

Hartmut Krauss: Wie zugewanderte Muslime politisch ticken

Persönlichkeitsstörungen: Angela Merkel – die Fingernagelkauerin

7 Jun

merkel-fingernaegel-kauenIst Angela Merkel ein selbstverliebter, egozentrischer, krankhaft und narzisstischer Mensch mit einer psychischen Persönlichkeitsstörung?

Von Hans S. Mundi | Britney Spears tut es, Robbie Williams auch, Elijah Wood, der Frodo aus „Herr der Ringe“. Sogar Gordon Brown (66!), der Ex-Premierminister seiner Majestät tut es. Alle kauen an ihren Fingernägeln. Einer wie Formel 1 Manager Jean Todt sogar bis zum Pflaster. Und Kanzlerin Merkel.

Klar, in der Schule gab es Mitschüler, die an den Nägeln kauten. Sie waren oft nervös, ängstlich, unsicher, manche sogar ein Fall für den Schulpsychologen. Irgendwann, irgendwie verwuchs sich dann alles. Wenn sich aber die angeblich „mächtigste Frau der Welt“, noch mit demnächst 63 die Fingernägel wund knabbert, ist das was anderes. Dann ist das nicht nur besorgniserregend – dann ist das ein Alarmsignal!

Nun hat aber das Volk in einer Demokratie, die auf den Werten von Humanismus und Aufklärung beruht, ein Recht auf Transparenz über den Allgemeinzustand der Regierenden. In Amerika muss der Präsident sogar nachweisen, wie gesund oder krank er ist. Körperlich u n d seelisch. Und auch hierzulande wollen und müssen bestimmte Arbeitgeber wissen, ob der etwaige Mitarbeiter körperlich und seelisch fit ist.

Wer will schon psychisch Gestörte, Alkohol- und Drogensüchtige, also Verhaltensgestörte in der Firma haben, vor allem, wenn es um signifikante Risiken bei bestimmten Aufgaben geht?! Wer würde, wenn er es wüsste, in ein Flugzeug steigen, wenn der Flugkapitän mit einem Seelenleiden im Cockpit sitzen könnte, was dann schon mal zu Katastrophen führt?!

Gut, Kinderstar Britney Spears musste ewig „Jungfrau“ spielen – kein Sex. „Frodo Beutlin“ Wood [1] stand schon ab Sieben und dann non stopp vor der Kamera – verlorene Kindheit. Und Ex-Premier Brown ist seit einem Rugby-Unfall auf einem Auge blind, auf dem anderen so gut wie, musste ein „Frühchen“ im Kindbett betrauern, einer seiner beiden Söhne leidet bis heute an Mukoviszidose … Da kam schon was zusammen für die Seele.

[1] Elijah Jordan Wood ist ein amerikanischer Schauspieler. In der dreiteiligen Verfilmung des Herr-der-Ringe-Prequels [Fortsetzung] "Der Hobbit" bekam Wood eine Gastrolle als Frodo Beutlin.

Aber Angela Merkel? Papa war Pfarrer. Gut, der überzeugte Kommunist „floh“ 1954, als die Tochter ein Jahr war, von Hamburg in die DDR, machte eine Art Parteikarriere. Aber Angela war ja als Pfarrerstochter von der DDR eigentlich „freigestellt“!! Trotzdem trat sie in die FDJ ein, sogar in die Wehrkampftruppe. Freiwillig! Und nach der Wende dann in die „kapitalistische“ West- CDU. Offenbar nagt diese ideologische „Wende“ noch heute an ihrer Seele. Jedenfalls kaut sie Fingernägel

Hände, Finger waren, sind immer das Fenster zur Seele des Menschen, erst recht einer Frau. Sie verraten ja nicht nur, wie alt man/frau wirklich ist. Wie kann es also in diesem „merkelwürdigen“ Land sein, dass keiner ihrer CDU-Genossen, keines der Medien auf ihre Signale reagierte, reagiert?! Auf die endlos vielen Bilder, die Fotos bei Pressekonferenzen, Empfängen? Auf die Fotogalerien von Merkels bis an die Fingerkuppen abgekauten Nägel, die das Internet füllen?

Dabei ist medizinisch klar: Die Kanzlerin leidet unter einer Verhaltensstörung, deren Ursachen analysiert und öffentlich erklärt gehört. Schließlich sitzt Merkel im „Cockpit der BRD“. Wer ihre Nägel sieht, ahnt, warum die „Flugroute“ oft so unklar ist, mal vor, mal zurück, mal rauf, mal runter. An die Landung mit ihr am Steuerknüppel mag man schon nicht mehr denken. Psychologen, Psychiater ahnen nicht nur, sie w i s s e n, was für psychische Abgründe dahinter stecken.

In der Medizin wird Fingernägelkauen (Onychophagie) als Anzeichen von Neurosen und paranoiden Psychosen gewertet. Wir reden also nicht von Grippe oder Fußpilz. Hintergrund ist eine innere Unausgeglichenheit, eine psychische Ausnahmesituation. Wenn also Frau Merkel im Bundestag an den Nägeln knabbert, bis es selbst dem Zuschauer weht tut – wie eindeutige Fotos beweisen! – dann steht dieses für eine Selbstwahrnehmung in der es die Scham vor Fehlverhalten und anderen nicht mehr gibt.

Mit ihrer im Deutschen Bundestag vor Volk und Volksvertretern zur Schau gestellten Nagelkauerei demonstriert Merkel ihre Unsicherheit, aber auch Überheblichkeit. Offene Staatsgrenze? Migranten-Flut? Robin Alexander zitiert sie in seinem Bestseller („Die Getriebenen“) aus einer Sitzung im Kanzleramt: „Mir doch egal!“

Psychologen: Ein dramatisch selbstverliebter, egozentrischer Mensch mit krankhafter narzisstischer Persönlichkeitsstörung! Ein Auszug aus dem von Wissenschaftlern und Medizinern definierten Kriterienkatalog für diese bei Merkel zu vermutende Störung liest sich wie eine Erklärung für fast ALLES, was SIE macht oder nicht macht:

* „Ein tiefgreifendes Muster von Großartigkeit, dem Bedürfnis nach Bewunderung und Mangel an Einfühlungsvermögen“

* „Sie erwarten, dass man ihnen entgegenkommt, und sind erstaunt oder wütend, wenn dies nicht geschieht“

*: „Und sie erwarten, alles zu bekommen, was sie sich wünschen oder zu brauchen meinen, ungeachtet dessen, was dieses für andere bedeutet.“

Merkels rechthaberische „Alternativlosigkeit“ wäre vermutlich längst ausgebremst, gäbe es im Reichstag echte Persönlichkeiten und eine seriöse Opposition. Doch vor dieser Ansammlung von Hofschranzen kann Merkel auf der Regierungsbank vermutlich sogar noch an ihren Fußnägeln kauen – Linke und Grüne werden dann womöglich noch ihre flexible Beweglichkeit loben.

Bleib tapfer, Deutschland!

Quelle: Persönlichkeitsstörung: Angela Merkel: Das Fenster zu ihrer Seele

Meine Meinung:

Mich erinnert das alles ein wenig an Adolf Hitler. Auch er war ein psychisch erkrankter Mensch und Hypochonder, der täglich 74 verschiedene Medikamente einnahm, einen zerstörerischen Cocktail aus Aufputsch- und Beruhigungsmitteln, darunter auch harte Drogen mit dem Morphin-basierten Wirkstoff Eudokal. Wie viel Medikamente Angela Merkel wohl täglich zu sich nimmt? Hypochonder leiden unter der ausgeprägten Angst, eine ernsthafte Erkrankung zu haben.

Noch ein klein wenig OT:

Arnschwang (Cham, Bayern): Geiselnahme in Asylunterkunft: Afghane (41) ersticht Kind (5) und wird von Polizei erschossen

asylunterkunft_waldcafeDie Tat geschah in der Asylunterkunft im ehemaligen "Waldcafe"

Wie die Polizei am Abend bestätigte, hat sich in einer Asylunterkunft in Arnschwang ein Blutbad ereignet. Ein 41-jähriger Afghane soll eine Frau (47) und deren Sohn (5) niedergestochen haben. Dabei kam der Fünfjährige ums Leben und sein sechsjähriger Bruder erlitt einen Schock. >>> weiterlesen

Meine Meinung:

focus.de schreibt:

„Der Mann, der in einer Flüchtlingsunterkunft im oberpfälzischen Arnschwang ein fünf Jahre altes Kind erstochen hat, war ein zum Christentum konvertierter Straftäter und trug eine elektronische Fußfessel. Das Motiv für die Tat soll Ruhestörung gewesen sein, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Dienstag in Regensburg mit. Dies habe die Mutter des Buben ausgesagt.

Nach ihren Angaben habe sich der 41-jährige Afghane durch die spielenden Kinder in seiner Ruhe gestört gefühlt. Deshalb habe er am Samstagabend zunächst die Mutter und dann den Buben angegriffen. Er wurde 2009 vom Münchener Landgericht wegen schwerer Brandstiftung zu fünf Jahren und 10 Monaten Haft verurteile.” >>> weiterlesen

Ich kann durchaus verstehen, wenn jemand Probleme hat das Leben in einem Flüchtlingsheim, vor allen Dingen den permanenten Lärm, zu ertragen und deshalb sogar durchdreht, wenn solche Vorfälle sogar öfter auftreten und alles Bitten, Drohen und Ermahnen vergeblich ist. Die Frage ist dann, wie bewertet man solche Taten juristisch? Was ich aber nicht akzeptieren kann ist, dass der Übertritt zum Christentum die Abschiebung verhindert. Dann könnten ja alle Migranten dies vorbringen und niemand wird mehr abgeschoben.

Nachtrag: 08.06.2017 – 23:55 Uhr

Der Fall in Arnschwang könnte dazu führen, dass der bayrische Innenminister Hermann demnächst zurücktritt, denn es gab offensichtlich große Versäumnisse im bayrischen Innenministerium. Es gab zuvor von der Justiz Hinweise, dass der Afghane Mostafa J.K. der den fünfjährigen Jungen tötete, eine hohe kriminelle Energie besaß, die zu weiteren schweren Straftaten führen könnte, wie es dann auch geschah.

Hier die Details: Tritt Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) bereits nächste Woche wegen der Versäumnisse um den afghanischen Messerstecher Mostafa J.K., der in Arnschwang einen 5-jährigen russisch-stämmigen Jungen mit einem Messer tötete, zurück? (pi-news.net)

Gelsenkirchen: Syrische-libanesische Massenschlägerei – 15 Männer greifen mit Messern an

absperrung-gelsenkirchen-polizei

Üble Massenschlägerei in Gelsenkirchen. Am Freitagabend gegen 19:20 Uhr prügelten sich etwa 15 Männer in der Beskenstraße/Weberstraße. Laut Polizei hatten die Gruppen syrischen bzw. libanesischen Migrationshintergrund. >>> weiterlesen

Rottweil (Baden-Württemberg): 12-jähriger Junge schlägt Mädchen im Freibad krankenhausreif – niemand hilft

rottweil_krankenhausreif

Eigentlich ist das Rottweiler Freibad ein Ort, um Spaß zu haben. Für ein zehn Jahre altes Mädchen endete der Freibadbesuch am Freitag vergangene Woche allerdings in der Notaufnahme. Ein zwei Jahre älterer Junge hatte auf das Mädchen derart eingeschlagen, dass sie von der Mutter zur Erstversorgung ins Krankenhaus gebracht werden musste. Gegen den Jungen ermittelt jetzt die Polizei. Eine Neckerei im Nichtschwimmerbecken war den Faustschlägen vorausgegangen.

Das betroffene Mädchen hatte den Jungen zusammen mit Freundinnen nass gespritzt. Der Zwölfjährige soll dabei ausgerastet sein und mit der Faust mehrfach auf das Gesicht des Mädchens eingeschlagen haben. Die Zehnjährige, die unter Schock stand, musste mit Rötungen und Schwellungen im Gesicht sowie Kratzwunden am Nacken in die Notaufnahme. >>> weiterlesen

Meine Meinung:

Die Zeitung schreibt, dass niemand dem Mädchen geholfen hätte, weil wahrscheinlich alle Angst vor möglichen Folgen haben, wenn sie dem Mädchen geholfen hätten. Aber warum verschweigt die Zeitung, dass der 12-jährige Junge einen Migrationshintergrund hatte? Wetten? Ist auch nicht gerade sehr mutig. Und wenn man selber keinen Mut hat, sollte man diesen auch nicht von anderen erwarten.

Siehe auch:

Video: Der türkische Traumata-Psychologe Prof. Jan Ilhan Kizilhan bei Markus Lanz

Deggendorf (Bayern): Millionenbetrag aus Fluthilfefond für Moschee-Neubau veruntreut – deutsche Flutopfer gehen leer aus

Hamburg: 44 evangelischen Kirchen droht die Schließung

Asylirrsinn: Neue Route für „Flüchtlinge“ eröffnet! – von Marokko ins spanische Almeria

Berlin: Grüne Umgestaltung: Aus Petersallee soll Nzinga-von-Matamba-Allee werden

Angela Merkel – eine Feindin des Grundgesetzes – sie gehört in den Knast

2 Mrz

In einer von Reuters aufgezeichneten Rede, die die Süddeutsche Zeitung gestern veröffentlichte, ließ Bundeskanzlerin einen denkwürdigen Satz fallen: „Das Volk ist jeder, der in diesem Land lebt.“ Damit hebelt sie das Grundgesetz aus. Alexander Wendt kommentiert ihre Aussage wie folgt: …Mit diesem Satz hat Angela Merkel eine rote Linie überschritten.

Sie ist eine offene Feindin des Grundgesetzes. Artikel 20 GG und 116 GG, sämtliche Grundgesetzkommentare und Urteile definieren das Staatsvolk als Gesamtheit der deutschen Staatsbürger. Artikel 20 GG – die Staatsfundamentalnorm – unterliegt dem Ewigkeitsprinzip; er lässt sich noch nicht einmal mit einer Zweidrittelmehrheit des Bundestages abschaffen oder substanziell ändern. Noch nie seit 1949 hat jemand an der Spitze der Bundesregierung gestanden, der eine zentrale Norm der Verfassung aushebeln will.” Merkel gehört in den Knast!


Video: Angela Merkel: „Das Volk ist jeder, der in diesem Land lebt“ (01:41)

Quelle: Angela Merkel – Staatsfeind Nr. 1!

Erbsensuppe [#3] schreibt:

Nach dieser Äußerung ist für mich klar diese Frau ist eine Kommunistin die in der DDR sozialisiert wurde. Die Illegalen die sie gegen geltendes Recht in unser Land gelassen hat auf diese Weise über unsere Köpfe zu Deutschen zu erklären, zeigt welch Geistes Kind dieses Weib ist. Eine linke Kommunistin die den Wohlstand der Bundesrepublik Deutschland seit Jahren an das kommunistisch / sozialistisch [stalinistisch?] regierte Griechenland umverteilt, und nun die Früchte der Nachkriegsgenerationen an illegale Neger, Islaminvasoren und daher gelaufene Schmarotzer aus aller Welt verteilt.

Erbsebsuppe [#19] schreibt weiter:

Das Gesocks, dass diese Frau durch die Politik der offenen Grenzen in unser Land lässt, zieht immer mehr in die ruhigen Wohnviertel und bringt dort bei den Einbrüchen und Diebstählen jetzt auch schon die Bewohner der Häuser um. Hier wird so getan als wüsste man nicht woher die Mörder-Einbrecher stammen

Königsdorf (Bayern): Zwei Menschen bei Einbruch getötet und eine weitere Person schwer verletzt

Weiler in Oberbayern: In der Nacht zum Sonntag fand die Polizei in einem Einfamilienhaus in Höfen bei Königsdorf im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen eine Frau und einen Mann leblos vor. Laut Polizeisprecher Jürgen Thalmeier sind sie "offensichtlich Opfer eines Gewaltverbrechens" geworden. Eine dritte Person, die ebenfalls im Haus aufgefunden wurde, musste mit schwersten Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Von den Tätern fehlt bislang noch jede Spur, die Polizei hat eine Sonderkommission eingerichtet und bittet etwaige Zeugen um Mithilfe. >>> weiterlesen

Quelle: Angela Merkel – eine Feindin des Grundgesetzes – sie gehört in den Knast

Noch ein klein wenig OT:

Angela Merkel: „Eine Islamisierung Deutschlands sehe ich nicht“

merkel_keine_islamisierung

Frage: Halten Sie die Furcht vor der Islamisierung Deutschlands für berechtigt?

Angela Merkel: „Nein. Die Muslime und ihre Religion, der Islam, sind Teil unseres Landes. Eine Islamisierung sehe ich nicht.” >>> weiterlesen

Gaby schreibt:

Man sollte sie mal in einem Krisengebiet in Berlin aussetzen, ohne Panzerglas, ohne Bodyguards. nur mit "No"-Tatoo [gegen sexuelle Belästigung], Sneakers (Sportschuhe) und einem Glöckchen an der Handtasche.

Meine Meinung:

Wenn Angela Merkel so etwas sagt, zeigt das, dass sie schon lange nicht mehr in der Realität lebt, sondern abgehoben in einer Welt, in der die wirtschaftliche, militärische und politische Elite bestimmt, die von schusssicheren Luxuslimousinen und Bodyguards beschützt wird. Irgendwie stellt man sich immer wieder die Frage, ob sie die Islamisierung Deutschlands und Europas, die sie nicht sieht oder sehen will, freiwillig durchzieht oder ob sie aus irgend einem Grund, und sei es aus psychischen Gründen, dazu gezwungen wird.

Bei der sozialistischen Sozialisation in der DDR, könnte es durchaus sein, dass sie aus Überzeugung handelt. Mir scheint, einerseits will sie es der Wirtschaft recht machen und andererseits handelt sie in der Überzeugung, dass alles schon irgendwie gut werden wird. Alles, was dagegen sprechen könnte, ignoriert sie, um ihre Macht und das damit verbundene Ansehen, nicht zu verlieren.

angela _merkel_fingernagel

Vielleicht ist sie aber auch einfach nur psychisch krank und handelt aus einem inneren Zwang heraus. Man muss sich einfach nur einmal ihre abgekauten Fingernägel ansehen, die darauf hindeuten, dass hier eine massive psychische Störung vorliegt. Vielleicht will sie durch die Macht und das Ansehen, das sie genießt, ihren Minderwertigkeitskomplex kompensieren. Auf alle Fälle scheint sie ein Fall für den Psychotherapeuten zu sein.

Anstatt in den Bundestag sollte man sie lieber in eine Zwangsjacke stecken, damit sie nicht so viel Schaden anrichten kann. Und vielleicht verhindert ihre Krankheit, dass sie die Realität sehen kann, denn dazu gehört auch Mut, den viele Frauen nicht haben. Vielleicht verleitet das Gefühl, in der Weltelite mitzuspielen ihr auch das Gefühl, die Regeln dieser Weltelite mitzuspielen, um weiterhin als wichtig und bedeutend wahrgenommen zu werden, was dem Ego bestimmt sehr schmeichelt. 😉

Türkei fordert angeblich türkischstämmige Schüler und Eltern auf, der türkischen Regierung Erdogankritiker zu melden

ARCHIV - Ein Schüler der 13. Klasse meldet sich am 15.01.2014 während des Mathe-Unterrichts an der Louis-Leitz-Schule, einem Wirtschaftsgymnasium in Stuttgart (Baden-Württemberg). Foto: Sebastian Kahnert/dpa (zu lsw: «GEW sieht keinen Spielraum für Lehrerstellenabbau» vom 10.09.2014) +++(c) dpa - Bildfunk+++

Schwere Vorwürfe gegen die Türkei: Angeblich werden Schüler und Eltern in Nordrhein-Westfalen dazu angehalten, Kritik an der türkischen Regierung zu melden. Justiz und Sicherheitsbehörden sind bereits informiert. >>> weiterlesen

Michael Stürzenberger schreibt:

Aus der Türkei sollen Anweisungen an in Nordrhein-Westfalen lebende türkischstämmige Schüler und Eltern gegangen sein, Kritik an der türkischen Regierung zu melden. Schüler sollen hierbei ihre Lehrer an unseren Schulen filmen. Denunzierung, Spitzelei und Spionage für eine fremde Macht mitten unter uns – NRW entwickelt sich immer mehr zu einem türkisch-moslemischen Kalifat.

Jörn schreibt:

Die Türkei ist der Staat, der sich am feindseligsten gegenüber Deutschland verhält, oder anders gesagt: Der erste Staat seit 40 Jahren, der offene Feindseligkeit gegen Deutschland pflegt. Und mit so jemand ist man in einem gemeinsamen Verteidigungsbündnis.

Thomas schreibt:

Nach dem Zeugnis von Heiligen und Bekennern aller Jahrhunderte ist der Islam:

Glaube des Tieres (Bischof Johannes Nikiu; M.D.F. Megerlin), Vorläufer des Antichristen (hl. Johannes von Damaskus), eine gottlose und frevelhafte Irrlehre (Bischof Abu Qurra), der große Antichrist (M.D.F. Megerlin), Abschaum aller Häresien, verab-scheuungswürdig, verdammenswert, der größte aller Irrtümer, gottlos und ein tödlicher Virus. Eine verderbliche Lehre, deren Hauptabsicht darin besteht, den Glauben an den wahren GOTT-Menschen CHRISTUS, den Schöpfer und Erlöser des Menschengeschlechts, zu verhindern (hl. Petrus Venerabilis), eine heidnische Religion (hl. Bernhard von Clairvaux; hl. Klara von Assisi; hl. Thomas von Aquin), ein falsches, teuflisches Gesetz, das durch Schwert und Gewalt bekanntgemacht wurde (sei. Raimundus Lullus), eine schauderhafte, von Teufeln und geistesgestörten Menschen erdachte Erfindung, ein Schrecken, der nur durch die Kraft des Schwertes hochkam und durch die Grausamkeit Mohammeds verbreitet wurde (Wilhelm von Tripolis), eine Irrlehre, die in der Hölle ausgebrütet wurde (Äbtissin Maria von Agreda), Aberglaube und Rebellion gegen das Christentum (Kardinal J.H. Newman).

Nach dem Zeugnis von Heiligen und Bekennern aller Jahrhunderte ist Mohammed:

ein Lügenprophet, der von einem Dämon besessen war (Bischof Abu Qurra), ein elender, verruchter und gottloser Mensch, der schlimmste Widersacher der Kirche und der heilsamen Lehre JESU CHRISTI, ein verdammungswürdiger Mensch, der ein verabscheuungswürdiges Leben lebte, ungebildet, geschäftstüchtig und gewitzt, der durch Intrigen, Raubzüge und Mord die Leute in Schrecken versetzte und die Angst gegen seine Person schürte, ein Satan, der mit dem leibhaftigen Teufel zusammengearbeitet hat (hl. Petrus Venerabilis), ein falscher Prophet (Wilhelm von Tripolis), ein Feind des Kreuzes und Widersacher CHRISTI (Papst Pius II.), ein Werkzeug Satans, des Vaters der Lüge und des Fürsten dieser Welt, ein Gotteslästerer und Ehebrecher, der unter dem Deckmantel der Religion Ehren, Macht und Herrschaft erstrebte (Kardinal Nikolaus von Kues), ein ganz und gar schlechter, von verkehrten Neigungen beherrschter Mensch (Äbtissin Maria von Agreda).

Nach dem Zeugnis von Heiligen und Bekennern aller Jahrhunderte ist der Koran:

eine Märchenerzählung, voller absurder Geschichten (hl. Johannes von Damaskus), eine Lügenerzählung (Bischof Abu Qurra), ein Lügenbuch (M.D.F. Megerlin), unerhörtes Geschwätz und Phantasterei (hl. Petrus Venerabilis), ein Buch mit vielen Fabeleien und völlig falschen Lehren (hl. Thomas von Aquin), voller Schwärze und Hässlichkeit (Wilhelm von Tripolis), ein Buch voller Widersprüche und Torheiten, das allem widerspricht, was dem wahren Heil dient, ein Buch voller Schmutz, unklar, verworren, dunkel, tödlich. Sein Urheber ist der „Lügner von Anbeginn“, der „Fürst dieser Welt“, der die Gestalt des Lichtes und den Namen Gabriel annahm (Kardinal Nikolaus von Kues), ein gottloses Buch und Zeichen des Tieres (M.D.F. Megerlin).

Siehe auch:

Angela Merkel: “Das Volk ist jeder, der in diesem Land lebt”

Hamburg: Afghane übergießt Ehefrau nach missglückten Geschlechtsverkehr mit heißem Öl und wird zu 10 Jahren Haft verurteilt

Michael Klonovsky über peinliche Büttenreden

160.000 Spanier demonstrieren für die Aufnahme von Flüchtlingen

Berlin: Attentat am Breidscheidplatz – ein Trauerspiel in sechs Akten

Polnisch-indische „Kulturwissenschaftlerin“ Mithu Sanyal: „Opfer sollen künftig „Erlebende“ heißen“

%d Bloggern gefällt das: