Tag Archives: Fabian Köhler

Millionen Flüchtlinge sollen Deutschland vor dem kommenden Faschismus retten

3 Aug

Mother_and_baby_ducksBy Scrumshus – Own work, Public Domain

Über den Sinn offener Grenzen lässt sich streiten. Es stellt sich die Frage, was sind die sozialen und wirtschaftlichen Folgen einer freiheitlich-demokratischen Gesellschaft mit offenen Grenzen? Die Rechtpopulisten warnen zu recht vor den Folgen einer unkontrollierten Einwanderung und dem damit verbundenen Islamofaschismus. Sie fordern ein Ende der offenen Grenzen.

Die Kapitalisten haben dagegen eine vollkommen andere Sichtweise. Sie erhoffen sich durch offenen Grenzen ein Millionenheer an billigen Arbeitskräften, die ihre Gewinne noch weiter steigern. Über die negativen Folgen solch einer Masseneinwanderung machen sie sich keinerlei Gedanken. Sie sind ihnen egal. Sie wälzen sie auf die einheimische Bevölkerung ab, zumindest so lange sie nicht selber von Raubüberfällen, Körperverletzungen, Einbrüchen, Vergewaltigungen und anderen Formen der Kriminalität betroffen sind.

Die linken Multikultiträumer dagegen versuchen uns ihre bunte Regenbogengesellschaft in schillernden Farben auszumalen. Nur wer soll daran glauben, nachdem, was man täglich in den Zeitungen zu lesen bekommt? Aber solche Verwerfungen werden ignoriert, denn die Gefahr eines neuen Nationalsozialismus steht mit der AfD unmittelbar vor der Tür. Hitlers Auferstehung steht kurz bevor. Und deshalb muss alles getan werden, um das kommende Vierte Reich mit Stumpf und Stil auszurotten. Und im Ausrotten waren die Stalinisten immer schon gut.

Gut, heute redet man nicht vom "Ausrotten", vom Abschaffen oder von der Umvolkung. Heute nennt man es ein gesellschaftliches Experiment, um aus einer monoethnischen Gesellschaft eine multiethnische und multireligiöse Gesellschaft zu erschaffen. Damit lässt sich die linksrevolutionäre Gemütslage beruhigen und der "antifaschistische Kampf", der Kampf gegen alle Andersdenkenden, kann in Ruhe fortgeführt werden. Und wie sieht die Lösung aus? Fabian Goldmann [1] verrät uns die Lösung im Linkspartei-Propagandablatt "Neues Deutschland": „Flüchtlinge, rettet uns! Ausländer rein gegen rechts!“.

[1] Fabian Goldmann ist ein Politik- und Islamwissenschaftler. Er arbeitet für die grüne Heinrich Böll-Stiftung und veröffentlicht seine Beiträge auf der Seite des „Gunda-Werner-Instituts für Feminismus und Geschlechterdemokratie“. Seine Ansichten kann man nur als abstrus bezeichnen. Sein vorläufig letzter Text ist das, was die Freunde von Klosterfrau Melissengeist und Nordhäuser Doppelkorn eine Offenbarung nennen: „Alle Heteros sind homophob. Alle! Und das nicht nur, weil sie in einer homophoben Gesellschaft aufwachsen. Heteros sind homophob, weil sie Heteros sind. Oder besser: Weil sie zu Heteros gemacht wurden.”

Ich nenne so etwas einfach nur Genderscheiße und frage mich, hat der liebe Herr Goldmann Probleme mit seiner Sexualität? Aber lassen wir das. Und dieser Fabian Goldmann, der übrigens kein Jude ist, erklärt uns im "Neuen Deutschland", dem Leib- und Magenblatt der SED, wie man Deutschland am besten abschafft. Wenn es nach ihm ginge würde er am liebsten ein Millionenheer von Ausländern nach Deutschland holen, um die Rechten in Stumpf und Stil auszumerzen. Ist das nicht die offizielle linke Weltsicht? Haben Katja Kipping und Claudia Roth nicht dieselbe Einstellung?

Ich frage mich immer wieder, wie Menschen so mit Scheuklappen durch’s Leben laufen können? Ich würde vermuten, es ist eine Mischung aus mangelnder Bildung, mangelnder Intelligenz, aus mangelnder Bereitschaft, sich inhaltlich mit kritischen Themen auseinander zu setzen, sich auch einmal die Ansichten politischer Gegner anzuhören und darüber nachzudenken. Sicherlich ist es auch die Folge einer linken Gehirnwäsche, der wir alle seit Jahrzehnten unterliegen und aus der viele sich nicht befreien können, weil die Bereitschaft und die Offenheit fehlt. Ein wichtiger Faktor ist sicherlich auch die menschliche Psyche, auf die ich aber nicht weiter eingehen möchte.

Was mich an der Sache am meisten erfreut, ist die Tatsache, dass dem "Neuen Deutschland" offensichtlich das Wasser bis zum Hals steht, denn ihm droht die "Abokalyse", mit anderen Worten, ihm gehen die Leser aus. Und das ist gut so. Und was noch schlimmer ist, jede Menge der Linken wandern zur AfD ab. Und so wird das wohl nichts mit der Abschaffung der AfD. Die Besseren Argumente siegen nämlich am Ende und mit den Argumenten hat die Linke es nicht so. Ihr Handwerk ist eher die Einschüchterung, der Terror und die Gewalt gegen Andersdenkende. Und genau damit treiben sie immer mehr Menschen in die Arme der AfD und das ist gut so. >>> weiterlesen

Noch ein klein wenig OT:

Video: Die deutschen "Sicherheitsbehörden" jagen Vietnamesen, die unversteuerte Zigaretten verkaufen (08:21)

Und wo bleiben die Verhaftungen von muslimischen Drogendealern?


Video: Polizei jagd vietnamesische Zigarettenschmuggler (08:21)

Video: AfD Veranstaltungsserie in Stuttgart (Baden-Württemberg) mit Dr. Alice Weidel, Marc Bernhard und Dr. Dirk Spaniel 21.07.2018 – Beginn bei Minute 25:30 (02:33:26)


Video: AfD Veranstaltungsserie in Baden-Württemberg – Beginn bei Minute 25:30

Ablauf: Dr. Dirk Spaniel (AfD) (29:50 bis 50:55) – Marc Bernhard (AfD) (52:00 bis 72:52) – Dr. Alice Weidel (AfD) (76:25 bis 105:26) – Fragen (108:30 bis 153:26)

Siehe auch:

Italien: Shitstorm gegen Hotel welches Matteo Salvini einlud

Helsinki (Finnland): Grüne Abschiebeverhinderin flog aus dem Flugzeug

Elmar Hörig: Zuerst holen sie sich die Straßen…

Prof. Dr. Jörg Meuthen (AfD): 600 Afrikaner stürmen EU-Außengrenze zu Spanien mit Flammenwerfern

Video: Ach-gut-Pogo: Henryk M. Broders Spiegel: Politik der Hochstapelei (03:51)

Schweden: Ein von innen zerstörtes Land kann sich selbst nicht mehr helfen – Schweden brennt – Polen löscht

Elmar Hörig: „Eine Zugfahrt die ist lustig, eine Zugfahrt, die ist schön”

Zurück in die Heimat: Norwegens konsequente Abschiebepraxis nach Afghanistan – Deutsche Abschiebequote dagegen erbärmlich gering

%d Bloggern gefällt das: