Tag Archives: Ersatzreligion

Video: Prof. Horst Malberg: Der permanente Klimawandel ist das Normale (32:48)

21 Jul
Video: Prof. Horst Malberg: Der permanente Klimawandel ist das Normale (32:48)
Vortrag über den Klimawandel seit der kleinen Eiszeit von Prof. Horst Malberg, ehemals Leiter des Instituts für Meteorologie an der Freien Universität Berlin, auf der Konferenz der Bürgerrechtsbewegung Solidarität in Bad Salzuflen, 20. März 2010.
klimaaenderung_normal
Der Klimawandel in den vergangenen 750.000 Jahren – wie die Graphik zeigt, sind Klimaänderungen vollkommen normal und sind keineswegs vom Menschen verursacht, sondern beruhen hauptsächlich auf den Einfluss der Sonnenaktivität.
Prof. Horst Malberg in Minute 08:15: “Der ständige Klimawechsel ist also etwas völlig Normales. Es ist absurd, zu glauben, ein stabiles Klima sei das Normale. Der natürliche Klimawechsel ist das Normale”.
Prof. Horst Malberg in Minute 27:40: “Ich habe dann Korrelationen (Zusammenhänge) berechnet, zwischen der Sonnenaktivität und dem Temperaturverhalten (auf der Erde), sowohl global, als auch für Deutschland. Das Ergebnis ist, dass die Änderung der Sonnenaktivität etwa 70 bis 80 Prozent der Temperatur auf der Erde in den letzten Jahrhunderten erklärt.
Das bedeutet für den Treibhauseffekt (CO2), inklusive der Aktivität des Ozeans (CO2-Aufnahme und –Abgabe), bleiben maximal 20 bis 30 Prozent übrig. Das bedeutet, in unseren Klimamodellen wird der CO2-Effekt hoffnungslos überschätzt. Es ist völlig irrelevant, was dort an CO2 angesetzt wird.
Meine Meinung
Mit anderen Worten, das CO2 hat kaum einen Einfluss auf den Klimawandel. Von den grünen Klimaspinnern wird aber immer wieder behauptet, der Klimawandel sei von Menschen verursacht. Es ist eher zu vermuten, dass eine “Klimamafia” solche Behauptungen aufstellt, um sich am Staat zu bereichern.
Ich vermute, die skrupellosen linken und grünen Politiker machen mit den “Klimawissenschaftlern” gemeinsame Sache, weil die Mehrheit von ihnen politisch mit rot-grün sympathisieren. Beide erhoffen sich dadurch finanzielle Vorteile. Entscheidend sind also nicht die wissenschaftlichen Fakten, sondern die politische Gesinnung.
Alle, die, wie die Grünen und die von den Grünen unterstützte Fridays-for-future-Bewegung, von einem menschengemachten Klimawandel sprechen, sind eine Ansammlung von unwissenden Schwätzern, die einerseits null Ahnung vom Klimawandel haben und andererseits den Klimawandel als Feigenblatt benutzen, um ihre sozialistisch-kommunistische Politik durchzusetzen.
Eine Politik, die immer schon in der Geschichte Not und Elend über die Menschen gebracht hat. Es geht ihnen nur um ihre eigene Macht, darum den Staat nach allen Regeln der “Kunst” auszusaugen, um sich auf Kosten der Allgemeinheit ein angenehmer und gut bezahltes Leben zu ermöglichen. Sie handeln weder sozial, noch ökologisch, sondern sind von reinem Egoismus getrieben.
In Deutschland hat sich eine islamische Paralleljustiz etabliert – Justiz und die Politik schaut weg
Narcissus02
By Pro2 – Narzissen – CC BY-SA 3.0
Der Fall erschütterte Deutschland: Ein strenggläubiger, 38-jähriger Muslim soll Ende November 2016 mutmaßlich seine Frau im niedersächsischen Hameln mit zwei Messerstichen schwer verletzt und an sein Auto gebunden haben. Anschließend schleifte er sie brutal durch die Straßen, während der zweijährige Sohn im Fahrzeug zuschauen musste.
Nachdem zuerst von vielen etablierten Medien der Täter lediglich als „ein Mann“ beschrieben wurde, kristallisierten sich schließlich die Hintergründe heraus. Der Täter soll bereits viermal nach islamischem Recht geheiratet haben – darunter auch sein späteres Opfer. Die deutschen Behörden erfuhren von drei Eheschließungen nichts, nur die erste Heirat erfolgte auch vor einem deutschen Standesamt.
Als die Beziehung seitens der Frau offenbar in die Brüche gang, wurde nach eigenen kulturellen Vorstellungen der vermeintliche Ehebruch sanktioniert [bestraft]. Längst gehören solche „Scharia-Ehen“ in der Bundesrepublik Deutschland zum Alltag. Mitunter sind muslimische Männer sogar mit mehreren Frauen illegal verheiratet und profitieren so besonders stattlich von deren Hartz IV-Bezügen.
Doch die Vielehe stellt nur eine von vielen Aspekten der sich immer stärker ausbreitenden Migranten-Paralleljustiz in Deutschland dar. Zu deren Konsequenzen zählen außerdem Ehrenmorde, Blutrache und Zwangsheiraten unter Minderjährigen – mitten in Deutschland. >>> weiterlesen

Video: Jörg Meuthen (AfD): “Ich liebe Europa” (63:10)

23 Mai
Video: Jörg Meuthen (AfD): “Ich liebe Europa” (63:10)
Nach diversen TV-Auftritten in den letzten Tagen trat Jörg #Meuthen im Europawahlkampf-Endspurt am Mittwoch bestens gestimmt in Gera auf und servierte seinen Zuhörern einen Rundumschlag zu den Themen Klima, #EU und Migration. Sein Credo: Europa ist zu groß und zu wichtig, um es verblendeten Ideologen zu überlassen! Dagegen hilft nur eine #AfD-Politik der Vernunft.
Jörg Meuthen in Minute 46:40: “81 Prozent der weltweiten Primärenergieversorgung kommen aus Öl, Kohle und Gas. Weitere 5 % kommen aus Atomenergie. Bleiben 14 % übrig. Und nun erzählen diese [Fridays-for-future]-Kinder uns, und sie werden dabei von erwachsenen Menschen unterstützt, wir müssen aus alle dem raus.
Wir müssen aus Öl raus, wir müssen aus Kohle raus, wir müssen aus Gas raus. Und aus Atom ja sowieso. Wir haben den Ausstieg schon erklärt. Und mit dem Rest [von 19 Prozent] müssen wir hier die Energieversorgung sichern. Das ist völlig Gaga. Das ergibt auch überhaupt keinen erkennbaren Sinn.
Video: Gerald Grosz: Herr Kurz, wer anderen eine Grube gräbt, fällt selbst hinein! (02:35)
Video: Gerald Grosz: Herr Kurz, wer anderen eine Grube gräbt, fällt selbst hinein! (02:35)
Video: Charles Krüger: Von Deutschland nach Syrien zum IS und zurück – Die Sendung mit dem Strauß (04:29)
Video: Charles Krüger: Von Deutschland nach Syrien zum IS und zurück – Die Sendung mit dem Strauß (04:29)

Video: 3sat-Doku von 2010 – Blaupause für Greta Thunbergs Klimahysterie? (06:08)

15 Apr
Video: Der Klimawandel – Die neue Religion? (06:08)
Heute im deutschen Staatsfernsehen undenkbar und längst aus der Mediathek verschwunden: die sechs Minuten Ausschnitt einer 3sat-Dokumentation aus dem Jahre 2010! Sie zeigen frappierend klar und ‚prophetisch‘ die Mechanismen und die Wirkungsweise des von Greta Thunberg entfachten Klimahypes, der alle Bestandteile einer (Ersatz-)Religion aufweist: Greta wird zu einer Prophetin stilisiert und bekommt die Stellung der Erlöserin, ihre Auftritte werden sogar von Kirchenführern mit dem Einzug Jesu in Jerusalem verglichen.
Es stellt sich heraus: Ja, es gab eine Blaupause für Gretas Inszenierung. Wenn Sie sich diese sechs Minuten ansehen, dann nehmen Sie ein kleines Mädchen wahr… Albträume der Kinder und C02-Wahn-Vorstellungen hoch bezahlter UN-Funktionäre. So lief die Massenmanipulation: ‚Please, help the world’… >>> weiterlesen
Meine Meinung:
Bei der ganzen Diskussion um den Klimawandel, sollten wir daran denken, dass Greta Thunberg eine Autistin ist. Autisten sind Menschen mit einer tiefgreifenden Entwicklungsstörung. Das erkennt man unter anderem auch an ihrer stets ernsten Miene und daran, dass sie offensichtlich nicht in der Lage ist ein fröhliches und ungezwungenes Leben zu führen.
Autisten leben in einer Welt, die von Angst, Traurigkeit und einem hohen Leidensdruck bestimmt wird. Dieses Leid spiegelt sich in Gretas Gesicht wieder. Um dieser Angst und Traurigkeit zu entfliehen, brauchen sie offensichtlich etwas, das sie für alle Übel der Welt verantwortlich machen können.
Dieses Etwas ist offensichtlich der Klimawandel, wie ihre Eltern es ihr offensichtlich beigebracht haben. Hat sich diese Idee erst einmal in ihrem Kopf festgesetzt, dann gibt es kein Halten mehr.
Und weil sie bei ihrer Aktivität die Aufmerksamkeit erfährt, die sie sonst nie erfahren würde und sie von ihrem eigenen Leid ablenkt, wird ihre Aktivität früher oder später zum Selbstläufer. Ihre Eltern scheinen außerdem daran gut zu verdienen.
Kommt diese Bewegung erst so richtig ins Rollen, dann springen alle möglichen Politiker, Medien, Kirchen [1], Umwelschutzverbände und das öffentlich-rechtliche Fernsehen auf diesen Zug auf, um ebenfalls davon zu profitieren und politisch daraus Kapital zu schlagen.
[1] Für den katholischen Berliner Bischof Heiner Koch ist Klima-Greta eine echte Prophetin – Er vergleicht sie mit Jesus
Sie haben zwar alle null Ahnung vom Klimawandel, sind auch viel zu faul und ungebildet, um sich mit solch einem schwierigen Thema  auseinander zu setzen und stecken die Kinder in den Schulen mit ihrer eigenen Klimahysterie an.
Es geschieht vielfach gar nicht aus böser Absicht, sie denken sogar, sie tun etwas Gutes, wenn sie die Menschen auf die Gefahr des Klimawandels aufmerksam machen, aber was verstehen sie schon vom Klimawandel?
Sie merken nicht einmal wie sie von rot-grünen politischen Parteien, von Klimahysterikern, Lehrern, von den Medien, Kirchen und Umweltaktivisten manipuliert und missbraucht werden. Und außerdem ist es ja viel angenehmer ein Klimahappening auf dem Rathausplatz zu feiern, als in der Schule zu lernen.
Mit anderen Worten, alle möglichen Gruppen und Organisationen missbrauchen die Kinder für ihre politischen Zwecke, genau so wie sie die Kinder mit dem ganzen Genderwahnsinn missbrauchen.
Ganz vorne bei dieser Klimahysterie sind dabei stets die Linken und die Grünen. Ihnen geht es aber in Wirklichkeit gar nicht um den Klimawandel, denn davon haben auch sie Null Ahnung. Ihnen geht es nur darum, die eigene Macht auszubauen und dem Staat möglichst viel Geld aus der Tasche zu ziehen.
Wie wichtig der Klimawandel den Kindern wirklich ist, könnte man daran erkennen, wenn man die Demonstrationen auf die Zeit nach der Schule verlegt oder auf das Wochenende. Dann kommt garantiert niemand von den Schülern, die sich jetzt so stark gegen den Klimawandel einsetzen.
Das zeigt doch, dass der Klimawandel den Kindern vollkommen egal ist. Würde man die Demonstrationen also auf die Zeit nach der Schule oder auf das Wochenende verlagern, dann würde die ganze hysterische Debatte um den Klimawandel ganz schnell ein Ende haben. So aber werden Kinder für politische Zwecke missbraucht.
Video: Hamburg-Demo „Michel, wach endlich auf“- Mit Michael Stürzenberger, Steffen Reinecke und Johannes Salomon (69:21)
Video: Hamburg-Demo „Michel, wach endlich auf“- Mit Michael Stürzenberger, Steffen Reinecke und Johannes Salomon (69:21)
Heute um 13 Uhr findet am DAG-Hammarskjöld-Platz in Hamburg eine patriotische Demo statt, um ein Zeichen gegen Politikwillkür zu setzen und die Irrfahrt unserer selbsternannten Volksvertreter zu stoppen.
Unter dem Motto „Michel, wach endlich auf!“ werden PI-NEWS-Autor Michael Stürzenberger, der von der Hamburger Morgenpost als „wirrer Blogger“ und „radikaler Islam-Hasser“ tituliert wird, Steffen Reinecke und Johannes Salomon (beide AfD) zu den ca. 150 erwarteten Teilnehmern sprechen.
Einen Livestream der Kundgebung gibt es ab 13 Uhr auf der Facebook-Seite von Henryk Stöckl, einen ersten Vorbericht zur Demo von Stürzenberger hier.
Meine Meinung:
Ich habe eben kurz in den Anfang des Videos von Michael Stürzenberger hineingesehen. Er schildert sehr gut und sehr authentisch, wie die politischen Verhältnisse im Moment in Deutschland sind. Ich selber, als ehemaliger Linker kann einfach nicht verstehen, wie vernagelt, gehirngewaschen und hasserfüllt die heutige Linke ist und vor allen wie ungebildet und desinformiert. Ich werde einfach das Gefühl nicht los, die sind alle ziemlich geistesgestört.
Das macht mich ehrlich gesagt sogar ein wenig traurig und wütend zugleich. Wer hat denen nur so ins Gehirn geschissen und warum informieren die sich nicht besser? Aber es ist wahrscheinlich leichter mit den ungebildeten und gewaltbereiten Linken zu marschieren, als sich selber zu informieren.
Aber bei der heutigen Schulbildung und der lieblosen Erziehung im Elternhaus, welches nur auf Wohlstand, Ansehen und beruflichen Erfolg ausgerichtet ist, wundert mich ehrlich gesagt auch gar nichts mehr. Das Interview mit Michael Stürzenberger gefällt mir jedenfalls sehr gut. Und der verlogenen Hamburger Morgenpost wünsche ich, dass sie bald pleite geht,
%d Bloggern gefällt das: