Tag Archives: Entspannung

Das Volk ist das Problem – Es lernt nur durch Schmerzen nicht durch Vernunft

17 Aug

Cedar_WaxwingBy Ken Thomas – Seidenschwänzchen – Public Domain

Das Volk in seiner Breite will Harmonie, will absolute Toleranz, will großzügig sein, will Frieden mit allen, auch mit denen, die selbst alles andere als Frieden wollen. „Das Volk“ will einen etwas höheren Lebensstandard, ohne mehr arbeiten zu müssen, will mehr Komfort, will mehr Bequemlichkeit, will ein besseres TV-Programm, ein noch neueres Handy, will lecker essen und schönen Urlaub machen und das Gefühl haben, lieb und anständig zu sein. Wohlgemerkt, es will nicht anständig sein, sondern das Gefühl dessen haben. Das ist ein Unterschied!

Aber dieses leichte, angenehme und luxuriöse Leben wird es bald nicht mehr geben, weil die Deutschen die Basis dieses Wohlstandes, der von ihnen selbst hart erarbeitet wurde, durch die Einwanderung von Millionen nichtintegrationswilligen und nicht integrationsfähigen muslimischen Migranten, die unsere Kultur, unsere Religion, unsere Demokratie, unsere Meinungs- und Pressefreiheit, die Gleichberechtigung, die Frauenrechte, die sexuelle Vielfalt und die Menschenrechte hassen, zerstört wird. Sie sind nicht gekommen, um sich zu integrieren, sie sind gekommen, um unser Land zu erobern, unsere Kultur zu zerstören und um sich an unserem Wohlstand zu bereichern.

Was das Volk nicht will, ist geistige Anstrengung. Was das Volk nicht will, ist, sich selbst zu hinterfragen und umdenken. Was das Volk nicht will, ist Konfrontation, außer einer: mit den Islamkritikern, die die Konfrontation mit den Muslimen nicht scheuen. Das Volk ist das Problem, welches genau die Politiker wählt, die jetzt an der Regierung sind. Die Frage muss also lauten: Wie kann das Volk verändert werden? Wenn das gelänge, ergäbe sich alles andere wie von selbst. Das Volk zu ändern, ist aber Knochenarbeit, weil der Mensch unfassbar träge ist, im Geistigen noch mehr als im Körperlichen.

Dieses Volk aber wird es bald nicht mehr geben, denn dieses Volk ist offensichtlich zu dumm und zu faul, zu verstehen, dass der Islam ihre Kultur vollkommen zerstören und sie am Ende vernichten wird. Es ist ein Volk von Selbstmördern, dass dabei ist, seine Kultur, seine Identität, seinen Wohlstand, seine soziale und innere Sicherheit und die Zukunft ihrer Kinder und Enkel, zu zerstören.

Dieses Volk ist sogar zu dumm oder zu faul, sich über die Islamisierung in Frankreich und Großbritannien und seine verheerenden Folgen, zu informieren. Dieses Volk wird nur durch Schmerzen aufwachen, durch grausame Schmerzen. Und genau das ist die Zukunft des deutschen Volkes. Wenn ihr nicht aufwacht, wird man euch grausam vernichten.

Das ist der Preis, den man für seine Gleichgültigkeit, seine Dummheit, sein millionenfaches Ermorden der eigenen Kinder (Abtreibung) und für sein hirnverbranntes Welcome Refugees von Millionen nicht integrationswilligen muslimischen Kriminellen, Eroberern, Sozialschmarotzern und Terroristen bezahlt. Nicht einmal das hat dieses hirnverbrannte Volk verstanden, dass die Muslime nicht eure Freunde sind, sondern eure Feinde. Aber lasst euch nur weiterhin von den Lügenmedien belügen.

Ein weiteres großes Problem sind die Lügenmedien und die Politiker der etablierten Parteien, die dieses Volk tagein, tagaus, belügen, die jetzt dazu übergehen die “Qualitäts”-Medien gleichzuschalten und kritische Medien zu vernichten. Aber jeder, der auch nur einen kleinen Funken Bildung und Intelligenz besitzt, hat längst durchschaut, wie die “öffentlichen Medien und die Politiker in den Parlamenten uns belügen. Die große Mehrheit des deutschen Volkes allerdings nicht. Die deutschen Schlafschafe leiden offensichtlich am Wohlstandswahnsinn, der erst wieder heilt, wenn der Wohlstand dahinschwindet. Möge dies bald geschehen. Und es wird geschehen.

Dieses Volk muss erst wieder Not, Terror und Elend am eigenen Leib erleben, anders wird es nicht aus seiner Lethargie und Gleichgültigkeit erwachen. Keine Sorge, diese Zeit wird kommen. Aber dann folgt eine grausame Zeit, denn dann werdet ihr euren Wohlstand gezwungenermaßen an die Muslime abtreten, die euch aus euren Stadtteilen vertreiben. Aber da die Muslime ohne die Intelligenz des arbeitenden deutschen Volkes nicht überlebensfähig ist, werden auch sie bald in Armut leben. Und dann beginnen grausame, blutige, brutale und erbitterte Verteilungskämpfe, die viele Deutsche nicht überleben werden.

JFB

Von Jürgen Fritz, Fr. 17. Aug 2018

Nach jedem schlimmen Verbrechen, die sich gefühlt mittlerweile ja im Monats-, wenn nicht sogar im Wochen- oder Tagesrhythmus ereignen, sind die gleichen empörten Rufe zu hören: Das Volk müsse jetzt endlich auf die Straße gehen. Solche Rufe sind von einer schon bemerkenswerten Naivität getragen. Dazu mein Kommentar, a) um mir selbst Luft zu verschaffen, b) um die tieferen Zusammenhänge zu verdeutlichen und c) um den einzigen Weg aufzuzeigen, der aus dem tiefen Dilemma, in dem wir stecken, herausführen kann.

Das Volk will alles genau so

Ich kann es nicht mehr hören: Das Volk müsse jetzt endlich auf die Straße gehen. Ich war mehrfach auf der Straße und habe darüber berichtet. Es fing gut an, war aber letzten Endes kläglich. Nach wenigen Monaten ist alles in sich zusammengebrochen. Die Gegenseite hat aus dem Stegreif vier- bis fünfmal so viele Leute mobilisiert, die…

Ursprünglichen Post anzeigen 644 weitere Wörter

Von wegen Entspannung: Deutschland wächst jährlich um 715.000 Migranten

7 Aug

Abschiebung-Ausländer-FlüchtlingeMigranten in Deutschland: Es werden immer mehr. Foto: Shutterstock

Der Zuwanderungsdruck auf Deutschland habe sich entspannt, behaupten Politiker, und die meisten Medien drucken das nach. Doch die Wahrheit ist: Seit 2015 wächst die ausländische Bevölkerung jedes Jahr durchschnittlich um 715.000 Personen. Hauptursache sind die Folgen der Einwanderungswelle von 2015/16 Das hat eine Jouwatch-Recherche ergeben.

Seit Angela Merkel im Herbst 2015 die Grenzen für mehrheitlich muslimische, männliche Einwanderer öffnete, entwickelt sich der Anteil der Menschen mit Migrationshintergrund explosionsartig nach oben. 2015 und 2016 hatten rund 1,2 Millionen Menschen einen Asylantrag gestellt. Danach habe sich die Situation normalisiert, verkünden Politik und Medien. Wenn man unter „normalisieren“ ein „Zurückgehen der Zahlen“ versteht, stimmt das relativ gesehen zwar. Dennoch wächst die ausländische Bevölkerung in Deutschland rasant.

Das ergibt eine Jouwatch-Auswertung der öffentlich zugänglichen Statistiken. Prozentual nimmt zwar der Anteil der „Flüchtlinge“ unter den Migranten ab. Dafür steigt die Zahl an anderen Stellen. Inzwischen sind die unter zehnjährigen „Biodeutschen“ deutschlandweit schon in der Minderheit.

Geburtenzahl bei Migranten wächst um 47,6 Prozent

Verantwortlich für den enormen Zuwachs der nichtdeutschen Bevölkerung ist auch die Explosion bei den Geburtenzahlen. Wurden 2014 noch 130.626 Babys mit Migrationshintergrund geboren, so waren es im vorigen Jahr bereits 192.812 – ein Plus von 47,6 Prozent. 2018 werden knapp 210.000 ausländische Geburten erwartet. Die Entwicklung ist unaufhaltsam.

Bei den Asylanträgen hat sich die Situation dagegen fast wieder auf dem Niveau von 2014 eingependelt. Damals waren es 202.834, im vergangenen Jahr 222.683. Immer noch ein Zuwachs von rund zehn Prozent – aber kein Vergleich mit den Steigerungsraten bei der Geburtenentwicklung. Die Ausreißerjahre waren 2015 und 2016. Da stellten 476.649 bzw. 745.545 Ausländer einen Antrag auf Asyl in Deutschland – insgesamt also mehr als 1,2 Millionen.

Familiennachzug seit 2014 fast verdoppelt

Dies hat langfristige Folgen auf die Bevölkerungsentwicklung: Nicht nur, dass sich diese Menschen überdurchschnittlich oft vermehren – sie holen auch immer häufiger ihre Angehörigen nach. Während Deutschland über den Familiennachzug für nur subsidiär Geschützte diskutiert, lief der für die übrigen Asylbewerber einfach weiter. Er hat sich von 2014 bis 2017 von 63.677 auf 118.000 beinahe verdoppelt. Auch beim Familiennachzug zeigt die Kurve steil und stetig nach oben: 2015 waren es 76.500 und 2016 rund 105.000 Zuwanderer auf diesem Wege.

Durch die Ausdehnung auf die subsidiär Geschützten wird er nun weiter deutlich steigen. Eine Jouwatch-Hochrechnung ergibt für 2018 eine Zahl von 182.000. Damit würde die Zahl der hierdurch ins Land kommenden erstmals fast die der Asylantragsteller einholen. Dies werden wohl 187.262 sein – falls nicht noch eine große Flüchtlingswelle einsetzt.

Migrantenzahl seit 2014 um 3,2 Millionen gestiegen

Das heißt: Seit 2016 kommen jedes Jahr zwar weniger Asylbewerber nach Deutschland. Trotzdem addieren sich die Zahlen natürlich. Es werden nicht weniger, sondern mehr. Und dennoch verschiebt sich die Zunahme von Migranten hin zu Geburten und Familiennachzug: Sorgte die steigende Anzahl von Asylanträgen 2015 für zwei Drittel des Gesamtanstiegs, so beträgt sie 2018 lediglich ein Drittel.

Nahm die ausländische Bevölkerung 2015 um 701.054 zu, so wird der Anstieg 2018 nur geringfügig darunter liegen: 587.404. Am stärksten war er 2016 mit 1.035.076. Auf die Jahre 2015 bis 2018 gerechnet ergibt sich somit ein Zuwachs von 2,86 Millionen Ausländern – eine durchschnittliche Steigerung von 714.282 pro Jahr an Migranten. 2014 waren es „nur“ 400.000. Nimmt man jenes Jahr noch dazu, so ist die Bevölkerung mit Migrationshintergrund seit 2014 um mehr als 3,2 Millionen gewachsen – eine demographische Revolution, die Deutschland massiv verändert.

24 Prozent haben einen Migrationshintergrund

Kürzlich gab das Statistische Bundesamt die neuesten Zahlen bekannt, die die Auswirkungen auf die Bevölkerungszusammensetzung bestätigen: 2017 lebten bereits 19,3 Millionen Menschen mit ausländischen Wurzeln in Deutschland – noch einmal 4,4 Prozent mehr als im Vorjahr. Ihr Anteil beträgt damit 23,6 Prozent – jede Vierte hat einen Migrationshintergrund. Und die Zahl wird weiter deutlich steigen.

Unter 10-Jährige bereits in der Minderheit

Dabei reicht ein Blick auf die Bevölkerungspyramide, die das Amt veröffentlichte. Bei den Kindern bis 10 Jahre gibt es schon jetzt ein deutliches Übergewicht bei Menschen mit Migrationshintergrund (rote Farbe sind Migranten). Dies würde sich auch ohne Zuwanderung in den kommenden Jahren durch die Pyramide nach oben verschieben:

Bevölkerungsentwicklung[8] Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern.

Quelle: Von wegen Entspannung: Deutschland wächst jährlich um 715.000 Migranten

Siehe auch:

Verfassungsschutz: Warnung vor Kindern aus islamistischen Familien – Sie kehren in nicht geringer Zahl aus dem syrischen Bürgerkrieg zurück und züchten hier auf Steuerzahlerkosten die nächste dschihadistische Generation heran (journalistenwatch.com)

 

jouwatchspende2 
Spende an Youwatch

Video: Hagen Grell über das Totschlagargument "Wir brauchen Flüchtlinge" (08:23)

Auch wenn wir die Fakten auf unserer Seite haben, reicht es häufig nicht, um gegen die Systemmedien zu bestehen, da diese gern auch mal zur Lüge greifen, um ihren Standpunkt zu sichern. Der Blogger Hagen Grell möchte mit seinem aktuellen Youtube-Video dem Zuseher Argumente an die Hand geben, um die Aussage „Wir brauchen Flüchtlinge“ mit Fakten zu widerlegen.


Video: Hagen Grell über das Totschlagargument "Wir brauchen Flüchtline" (08:23)

Siehe auch:

Paris: Eine Stadt gibt sich auf: Paris ist nicht mehr sicher – Reisewarnung an Touristen

•  Carsten Hütter (AfD): Sachsen: CDU-geführte Regierung zahlt über 160.000 Euro an linksextremistischen Verein (AZ Conni) in Dresden

Spanien jammert: "Salvini schickt uns alle Illegalen!"

Elmar Hörig: Messeralarm in der Essener Ausländerbehörde

Schlepperschiff Aquarius kehrt zurück: „Wir erkennen die Souveränität Libyens nicht an!“

Paul Collier: Einwanderung braucht Regeln und Obergrenzen, ohne Nation keine erfolgreiche Assimilation

%d Bloggern gefällt das: