Tag Archives: Entschuldigung

Bernd Stichler: Angriff ist die beste Verteidigung

8 Sep

Mainz_rheinuferpromenade

Conservo

(www.conservo.wordpress.com)

Von Bernd Stichler

Man kann es immer wieder beobachten:

Wenn gerade jetzt vor dem Hintergrund der Chemnitzer Ereignisse anständige und friedliebende Bürger von Medienvertretern gefragt werden , warum sie denn an einer Demonstration teilnehmen , an der auch Rechtsextreme mitlaufen , dann schlüpfen ALLE gleich in eine Verteidigungsrolle und suchen nach entschuldigenden Worten. Warum ?

Warum glauben diese Menschen, sich aufgrund irgendwelcher vorwurfsvollen Fragen linker Lügenmedien verteidigen oder entschuldigen zu müssen? Wenn bei einer von der AfD oder PEGIDA organisierten Demonstration mal 20 NPD-Mitglieder mitlaufen, dann ist das doch quantitativ geradezu bedeutungslos gegenüber jenen Linksfaschisten, die zu Hunderten oder gar Tausenden im roten Block mitlaufen. Warum geht man bei provokatorischen und beschuldigenden Fragen dieser Art nicht sofort zum Gegenangriff über, warum lässt man sich in eine Verteidiger-Rolle drängen, statt sofort anzugreifen?

Ursprünglichen Post anzeigen 326 weitere Wörter

Öffentliche Hexenjagd auf ÖVP-Politikerin Claudia Schmidt wegen "rassistischer Äußerungen"

18 Aug

Es gibt überhaupt keinen Grund von Claudia Schmidt, sich zu entschuldigen. Sie hat nichts weiter getan, als ihre Meinung geäußert. Aber jede Meinung die den linken Meinungspsychopathen nicht passt, wir sofort als rassistisch eingeordnet. Dieses schnelle, feige und unterwürfige Einknicken aber zeigt, dass die Politiker kein Rückgrat haben. Sind sind gar nicht so sehr an der Politik interessiert, an dringend notwendige Veränderungen, die man mitunter auch gegen die Mehrheit erstreiten muss, sondern hauptsächlich an ihren ganz persönlichen Vorteilen.

Und solche Feiglinge sitzen für uns in den Parlamenten. Es sind Menschen, die sich stets der Herde der blökenden Schafe anpassen, die stets mit den toten Fischen schwimmen. Was soll man denn von solchen Feiglingen erwarten? Jagt sie aus den Parlamenten, dass sie Platz machen für Menschen mit Mut und Rückgrat.

Und all die Kritiker, die Claudia Schmidt Rassismus vorwerfen, die sie mit Rücktrittsforderungen und Parteiausschluss bedrohen, sie wollen nur eines, sie wollen die offene und ehrliche Diskussion über die Masseneinwanderung nicht integrierbarer Muslime mit Gewalt unterdrücken. Sie sind für mich die wahren Rassisten, weil ihnen die Folgen ihrer unverantwortlichen Masseneinwanderung am Arsch vorbeigeht.

Soll das Volk sich doch damit rumärgern, ist den Abgeordneten doch egal, ob da noch Tausende Menschen von Migranten überfallen, ausgeraubt, zusammengeschlagen, abgestochen und zusammengetreten werden, ob da noch Tausende Frauen sexuell belästigt und vergewaltigt werden, ob da noch Tausende einheimische Kinder von muslimischen Kindern in den Schulen, auf den Straßen und Spielplätzen, im Schwimmbad und in den Parks terrorisiert werden. Sie kümmert das alles nicht. Sie sitzen sicher in ihren Palästen in Brüssel, Genf oder Wien.

Sie werden von Personenschützern beschützt. Ihr wahres Interesse gilt allein ihren Diäten, ihren Privilegien. Sie wollen das alles so weitergeht, wie bisher, damit der Rubel weiter rollt, während das Volk, das ihre verbrecherische Politik bezahlen soll, immer weiter ausgepresst wird, keine Wohnung mehr findet, abends aus Angst vor muslimischen und afrikanischen Verbrechern das Haus nicht mehr verlässt und aus Angst um die Kinder, dem Ehemann, der Ehefrau, den Eltern, Freunden, Verwandten und Bekannten der Schlaf geraubt wird. Wir leben schon lange in einer Vorkriegszeit, eingebrockt von den Politikern, die jede Kritik an ihrer verbrecherischen Politik unterbinden wollen.

 

JFB

Von Jürgen Fritz, Sa. 18. Aug 2018

Die österreichische EU-Abgeordnete Claudia Schmidt von der ÖVP hatte vorgestern am späten Nachmittag auf ihrer Facebookseite einen Text verfasst, in welchem sie die Politik der offenen Grenzen scharf kritisierte und konstatierte, dass zwei bestimmte Kulturen, die sie auch benannte, nicht mit der europäischen Kultur kompatibel seien, was sie auch begründete. Dies löste zunächst bei anderen Parteien, dann auf deren Druck hin auch bei der ÖVP selbst derart heftige Reaktionen aus, dass diese Schmidt nötigte, ihr Posting zu löschen und sich öffentlich zu entschuldigen, was sie dann gestern Nachmittag auch tat. Ja, man zwang Schmidt, regelrecht zu Kreuze zu kriechen, in einer Form, wie ich das selten gesehen habe. Im folgenden finden Sie den ganzen Sachverhalt inklusive Schmidts vollständigem Text dokumentiert.

Moderne Hexenjagd

Nur kurze Zeit nachdem Claudia Schmidt ihren Text auf Facebook veröffentlichte hatte, forderte Claudia Gamondie Europasprecherin der NEOS

Ursprünglichen Post anzeigen 1.394 weitere Wörter

Video: Martin Sellner: Aufklärung über "Wassertaxis" nach Europa (14:41)

11 Jul


Video: Martin Sellner: Wir hatten Recht! Ansage an die Schlepper und Heuchler (14:41)

In seinem aktuellen Video erläutert der Stratege und Kopf der Identitären Bewegung, Martin Sellner, das Vorgehen europäischer Länder gegen Schlepper-Organisationen. Diese hatten die letzten Jahre sich absichtlich in Seenot gebrachte „Flüchtlinge“ vor der libyschen Küste „gerettet“ und dann nach Europa geschleppt. Haben es die „Flüchtlinge“ erst einmal nach Deutschland geschafft, so bleiben sie trotz abgelehnten Asylantrages hier. 2017 führte nur etwa einer von 25 negativen Asylbescheiden zur Heimkehr von Afrikanern.

Bevölkerungsprognosen gehen alleine für Afrika von einer Vervierfachung von heute 1,2 Milliarden bis zum Jahr 2100 auf 4,4 Milliarden aus. Laut Umfragen möchten sich 38 Prozent der Afrikaner in Europa ansiedeln, so dass sich die Europäer aufgrund einer völlig verantwortungslosen und selbstverschuldeten Bevölkerungsexplosion über eine Milliarde neuer Mitbürger alleine aus Afrika „freuen dürfen“.

Europäer sind weltweit gesehen, schon jetzt eine kleine ethnische Minderheit; die Vereinten Nationen (UN) bezeichnen eine Massenüberfremdung eines Volkes als Genozid. Gleichzeitig ist die UN eine der treibenden Kräfte hinter der Masseneinwanderung nach Europa. Dies belegt eine chronologische Zusammenfassung der wichtigsten Quellen und Erläuterungen zur internationalen Migrationspolitik und ihrer beabsichtigten und tatsächlichen Umsetzung.

Hier ein Video, das zeigt, wie sich die „Flüchtlinge“ die „Rettung“ durch Europäer vorstellen. Ein Flüchtlingsboot fährt 4 Stunden hinter einem italienischen Schiff hinterher, damit es sie nach Italien bringt. Sie waren überhaupt nicht in Seenot, sie hätten in den vier Stunden auch locker zur libyschen Küste zurückkehren können.

Mehr Videos von Martin Sellner gibt es auf Martin-Sellner.at. Sein aktuelles Buch „Identitär – Geschichte eines Aufbruchs“ ist im Antaios-Verlag erschienen und kann auch dort bestellt werden. Über die identitäre Beobachtungsmission der „Wassertaxis“ im Sommer 2017 ist das Buch „Defend Europe. Eine Aktion an der Grenze“ von Alexander Schleyer erschienen.

Quelle: Video: Martin Sellner (Identitäre Bewegung): Aufklärung über "Wassertaxis" nach Europa – Ansage an die Schlepper und Heuchler (14:41)

Noch ein klein wenig OT:

Video: Henryk M. Broder: Der Migrationshintergrund wird als Entschuldigung für Kriminalität, Verweigerung der Integration, für Ehrenmorde missbraucht! Die Gutmenschen sind längst gescheitert. (04:22)


Video: Henryk M. Broder: Der Migrationshintergrund wird als Entschuldigung für Kriminalität, Verweigerung der Integration, für Ehrenmorde missbraucht! (04:22)

Video: Mario Lehmann (AfD): Wie primitiv und armselig ist die Antifa von heute? (10:09)


Video: Mario Lehmann AfD "Wie primitiv und armselig ist die Antifa von heute?" (10:09)

Hier sehen Sie den Redebeitrag des Sprechers für Recht und Verfassung der AfD-Fraktion, Mario Lehmann, zum AfD-Antrag: „Auf dem linken Auge blind“ vom 21.06.2018 im Landtag von Sachsen-Anhalt. Der Antrag der AfD-Fraktion fordert die Landesregierung auf, linker Gewalt mit der gleichen Entschlossenheit entgegenzutreten wie rechter Gewalt. Die Untätigkeit der Landesregierung gegenüber einer sich stetig steigernden politisch motivierten Gewaltanwendung des linken Spektrums gegen demokratische Parteien, politisch Andersdenke.

Netzfund: Video: Schloß Holte-Stukenbrock: In einer Amaturenfirma vergiftete ein Mann offenbar mehrere Mitarbeiter – 21 Todesfälle werden untersucht (wdr.de)

Siehe auch:

Peter Hahne: „Multikulturelle Bereicherung“: Nicht einmal in Ruhe sterben lassen sie uns

Video: Waldemar Herdt (AfD): „Viele, die nach Deutschland gekommen sind, sind Christenmörder“ (03:57)

Video: ZDF-Volksgerichtshof: GRÜNER Freisler Robert Habeck brüllt CSU-Maus nieder! (64:00)

Die internationale Schlepper-Mafia: Salvini hat uns ruiniert, es ist unmöglich weiter zu machen

Random-House-Verlag stoppt Sarrazins neues islamkritisches Buch

„Lüge“, „Irrsinn“, „Hass“: Stefan Aust richtet in der „Welt“ Kanzlerin Merkel hin

Nebenkostenexplosion durch Steuern: Sozialistische Enteignung auf breiter Front

Video: Henryk M. Broder: Der Migrationshintergrund wird oft missbraucht… (04:22)

28 Jun

… als Entschuldigung für Kriminalität, Verweigerung der Integration und für Ehrenmorde.

Eristalis_tenax_on_Cirsium_arvenseBy © Hans Hillewaert, CC BY-SA 4.0

Sehr gutes Video von Henryk M. Broder. Leider ist die Tonqualität nicht so gut. Mich ärgert es jedes Mal, wenn Amateure Videos drehen, die keine Ahnung haben. Und warum sind wir überhaupt so dumm und lassen massenhaft Muslime, die unserer Kultur und Demokratie hassen und die unsere Sozialsysteme schamlos ausnutzen, überhaupt erst nach Deutschland einreisen? Dümmer kann man doch nun wirklich nicht sein. Was die Bundesregierung macht ist ein Völkermord an der deutschen Bevölkerung. Das werden auch bald die erkennen, die dieser Massenmigration einst jubelnd zugestimmt haben.


Video: Henryk M. Broder: Der Migrationshintergrund wird oft missbraucht (04:22)

Auch das folgende Video ist ein saugeiles Video von Henryk M. Broder. Hätte die feige Regierung Merkel auch nur 10 Prozent der Intelligenz von Henryk M. Broder, dann hätten wir heute nicht solche Probleme mit der Migration und den Muslimen. Aber leider besteht die Regierung mehrheitlich aus feigen und unterwürfigen Wasserträgern Angela Merkels.


Video: Henryk M. Broder: "Es ist eine Frage der Invasion" (10:41)

Auch sehr gut: Video: Henryk M. Broder über Gutmenschen, Islam und Antisemitismus (43:56)

Video: Leif-Erik Holm (AfD): Merkeldämmerung in Berlin (02:32)

Auch ein sehr gutes Video, leider nur auf Facebook.

Mutlos, tatenlos, ratlos … die Regierungserklärung der Bundeskanzlerin Angela Merkel kam heute einem Offenbarungseid gleich. Sie spricht im schrecklichen Mordfall Susanna gar von "Behördenversagen". Nein, Frau Merkel: Es war das Versagen IHRER Bundesregierung! Stehen sie zu Ihrer Verantwortung und tragen sie die Konsequenzen.

Doch während Merkel in Berlin von "europäischen Lösungen" schwadroniert, arbeiten Union und SPD in Brüssel schon fleißig an Dublin IV. Das sieht vor, dass sich Asylsuchende das Land aussuchen dürfen, in dem eine "Ankerperson" lebt. Wir alle wissen, wo das wohl sein wird … [natürlich in Deutschland – Folge: eine neue Massenmigration nach Deutschland] Das nächste Asyl-Desaster bahnt sich an: Meine Videobotschaft zur Merkeldämmerung:

leif-erik_holmVideo: Leif-Erik Holm (AfD): Merkeldämmerung in Berlin (02:32)

Elmis moinbrifn am 28.06.2018: Unsere Helden auf der Flucht – Özil feiert mit Erdogan den Absturz der eierlosen "Mannschaft"

heimreise_nach _arschlochowUnsere Helden auf dem Heimfluch! 😉 Özil hat die Maschine zu seinem Präsidenten genommen. 😉 (Bei Locho links ab nach Arscho) 😉

FUSSBALL WM: Nach Ägypten, Saudi Arabien, Marokko und Iran ist jetzt auch das letzte muslimische Land bei der WM in der Vorrunde ausgeschieden! Allahu akbar! Warum muss ich bei diesem Fiasko an den Zustand Deutschlands insgesamt denken. Da fiebert und bangt eine ganze Heerschar von treuen Fans mit „La Mannschaft“ und die kriegen den Stock nicht aus dem Hintern. Vielleicht hat man ja das gütige Schicksal zu arg herausgefordert. Özil und Bela Rethy in einem Spiel zusammen kann jeden Fußballgott erzürnen! Obwohl, gehen wir mal der Reihe nach vor:

• Fehler 1: Löw hätte nach dem Besuch von Özil und Gündogan beim anatolischen Ziegenhirten sofort die Notbremse ziehen müssen. Beide Türken streichen!
Das war der Zündfunke für die gesamte folgende Entwicklung. Überaus empfindliche Psyche bei Mehrfachmillionären! (Ich kenn das!) 😉

• Fehler 2: Der DFB hätte niemals einem Termin mit Steinmeier zustimmen sollen, aber wahrscheinlich haben sie es sogar forciert! Blöd genug dafür wären sie!

• Fehler 3: Leroy Sané und Wagner nach Hause zu schicken war ein gigantischer Fehler. Solche Spieler haben wir in allen 3 Spielen vermisst. Aber vermutlich waren sie Löw nicht devot genug.

• Fehler 4: Neuer war nicht 100 % fit! Konnte man mehrmals sehen. Psycho fängt normalerweise beim Torwart an. Ter Stegen wäre der bessere Mann gewesen.

• Fehler 5: Claudia Roth hätte man vor der WM ausweisen sollen!

Nun liegt das Kind im Brunnen! Aber für die Grünen war es wichtiger, den Innenminister während des Spiels einzuberufen, weil irgendein verkacktes King-Kong-Schmuggler-Schiff die Pest an Bord hat. Wie bescheuert kann man denn noch werden?? Das meinte ich mit dem Zustand des gesamten Landes!

ZDF WM: Tja Herr Lanz, ging wohl nicht so wie geplant. Mario Basler dazu zu bewegen seine Aussage über den „toten Frosch“ Özil in der Talkshow zurückzunehmen, war nach der Erstbesteigung von Birgit Schrowange wohl die zweite Fehleinschätzung ihrer Karriere. (Wetten dass…. erst gar nicht mit eingeschlossen) Basler hat, wie niemand mehr bei den Öffentlich Rechtlichen, einfach Eier und Rückgrat. Ganz gleich ob man ihn mag oder nicht!

WM DIE DRITTE: Katrin Müller-Hohenstein [Fernsehmoderatorin mit extra kurzen Röckchen bei Moderation von Jogi Löw] ärgert sich über Gerüchte um Verhältnis mit Jogi Löw! Erstaunlich, ich hätte eher gedacht, er wäre mit Neuer zusammen. So kann man sich irren!

Feddich

ELMI

P.S. Mir tun die jungen Spieler leid. Aber abwarten, wenn Klopp Trainer wird, trefft ihr auch wieder! Versprochen!

Meine Meinung:

Jogi Löw hat längst in Deutschland verkackt. Er ist auch nur einer der politisch korrekten Feiglinge, ein Mann ohne Rückgrat, der Merkel in den Allerwertesten gekrochen ist. Er sollte sich jetzt aus dem Staub machen, sonst wird er in Zukunft gnadenlos ausgepfiffen und das zu recht. Das Selbe gilt für Oliver Bierhoff. Auch er ist nur eine merkeltreue Marionette.

Biene schreibt:

Dieses Spiel zeigt den Zustand Deutschlands. Die Mannschaft, wie man sie neuerdings nennt, kann sich mit nichts identifizieren, hat man sie doch ihrer Nationalität beraubt. Wenn eine Kanzlerin die deutsche Nationalflagge entrüstet in die Ecke wirft, und aus National-Mannschaft die Mannschaft wird, mit einem Trikot dass jedes x-beliebige Land tragen könnte, und die Spieler gar nicht wissen für was und wen sie spielen, da nationales Denken hier nicht mehr erwünscht ist.

Deshalb haben sie wohl nur an ihr Honorar und an das nächste tolle Auto gedacht, dass sie sich davon kaufen können. [Jetzt reicht es leider nur für einen Rollstuhl ;-)] Jetzt wird natürlich nach Gründen gesucht und wahrscheinlich gibt es die abstrusesten Gründe warum „die Mannschaft“ so schlecht gespielt hat, dabei spiegelt es nur den Zustand Deutschlands wieder

Christian schreibt:

es sind noch einige muselländer im turnier: anglistan (das ist eine provinz des "united kaliphat" = uk), frankistan, schwedistan …

Siehe auch:

Köln: Tunesier plante Anschlag mit Biobombe, die mit Metallteilen und Angelhaken versehen waren

Video: Seehofer bei Sandra Maischberger: Was plant Horst Seehofer? (62:57)

Volksaufstand in Korea gegen muslimische Zuwanderung aus Jemen: „Wir wollen nicht enden wie Europa!“

Elmis moinbrifn zur Fußball-WM und Angies Asyl-Wahnsinn

Björn Höcke (AfD): Allein „SOS Méditerranée” hat bereits mehr als 28.000 Einwanderer nach Europa geschleust

Video: Martin Sellner (Identitäre Bewegung) – Stürzt Merkel Ende Juni?

Eine weitere muslimische Machtdemonstration

13 Mai

Styrsö_kyrka_September_2012_03By Arild Vågen – Own work, CC BY-SA 3.0

Der Fokus berichtete gestern darüber, dass die Mannheimer Privatbrauerei Eichbaum eine Aktion zur Fußball-Weltmeisterschaft auf Grund heftiger Proteste von Muslimen beenden musste. Lesen Sie hier, wie es dazu kam, außerdem einen Kommentar, der aufzeigt, was hier in Wahrheit seit langem abläuft und wo das alles hinführen wird.

Jürgen Fritz: Wir werden seit über 35 Jahren infiltriert

Die moderaten und gemäßigten Vertreter der Religion des Friedens, nutzen das Recht des Stärkeren. Und sie obsiegen bereits jetzt, obwohl sie nur ca. 5 Prozent der gesamten Bevölkerung stellen. Die Vormachtstellung des Islams setzt sich durch, bei der Essensauswahl in Kindergärten, Schulen, Universitäten und Firmenkantinen.

Beim Schwimm- und Sportunterricht in den Schulen und in vielen weiteren Bereichen, unserer (noch teilweise) freien und säkularen Gesellschaft. Die bunte Vielfalt der pluralistischen Demokratien wird in zehn bis zwanzig Jahren komplett und ersatzlos abgeschafft sein und durch das monotheistische und monokulturelle Diktat des moderaten und gemäßigten Islam ersetzt sein.

Und das hat absolut nichts mit der Grenzöffnung ab dem Jahre 2015 zu tun. Selbst die knallharten Jungs vom Pascha Bordell in Köln, waren bereits im Jahre 2006 auf dem Rückzug, bei einem ähnlichen Fall, mit einem Werbebanner zur Fussballweltmeisterschaft. Siehe hier: Pascha von Vermummten bedroht.

Die gemäßigten und moderaten Vertreter der Religion des Friedens, denken und handeln und planen in Generationen. Bereits seit weit über 35 Jahren infiltrieren sie die säkularen Systeme und Gesellschaften. Wer sich traut, einen Blick in die ersten und zweiten Grundschulklassen zu werfen, wird sehen wohin unsere Reise führt.

Im Jahre 2030 wird der gesellschaftliche und politische Mainstream, die absolute Norm, der Islam, der Koran, die Hadithen [Überlieferungen von Mohammeds Zeitgenossen], die Scharia, die Sunna [Sitten, Bräuche, Werte, Normen und Handlungsweisen Mohammeds, an denen sich alle Muslime orientieren sollen (Kadavergehorsam, eigenes Denken oder Kritik unerwünscht, wenn nicht gar lebensgefährlich)] die Sira [Biographie Mohammeds] sein. Hier. In Deutschland. Die DITIB, der „Zentralrat der Muslime“ und abertausende Moschee-Verbände, werden die deutsche Leitkultur bestimmen, mit der Hilfe grüner und linker Gelder und Strukturen.

Keiner wird sie stoppen können

Dahinter steckt weder eine „jüdische Weltverschwörung zur Vernichtung Europas“, noch irgendwelche Pläne von Geheimlogen. Es ist der absolut normale, gemäßigte, moderate, gebärfreudige, antidemokratische, menschenverachtende, sexistische, homophobe, rücksichtslose Islam. Die Religion des Friedens. – Sie sagen jetzt bereits, im Jahre 2018, wo es langgeht. Und keiner wird sie stoppen können.

Wir erleben das Ende der nicht-islamischen Zivilisation. Aber: Nichts was vom Menschen erschaffen wurde, ist für die Ewigkeit gemacht. Das römische Reich ist untergegangen und nun ist unsere Zeit gekommen um abzutreten. Und in ca. 1.000 bis 2.000 Jahren, wird auch ggf. der Islam verschwunden sein.

Aber zuerst kommt nun die große Blütezeit des Islams. Er wird sich weltweit ausbreiten und die gesellschaftliche, ganzheitliche, technische und philosophische Entwicklung zurückdrehen auf das Stadium des Jahres um 1.600. Es beginnen abenteuerliche, grausame Zeiten, mit Pfählungen, Steinigungen, Enthauptungen, Massenmorden und nur einem Buch, einem Gesetz, einem Gott, einem Propheten, einer Sprache, einer Kultur. Die totale und komplette Gleichschaltung aller Individuen.

Alle diese Systeme sind gleich, egal ob Zombies, Borg (fiktives Volk im Star Trek), Nazis, Kommunisten oder Moslems. Eine Stimme, ein Wille, ein Ziel: Absolute Monotonie, absolute Gleichschaltung, absolut strenge Gesetze. Ich bin dankbar, dass ich 1967 geboren bin und noch die Ausläufer der Freiheit erleben konnte bis ca. zum Jahr 2005. Ich bin dankbar. Was nun kommt ist Dunkelheit, Blut, Schreie, Grauen und Tod. Und danach die Stille. Die tote Stille des Islams, nur manchmal unterbrochen von den monotonen Schrei-Gesängen der Vorbeter in den Moscheen…“

Meine Meinung:

Und was lernen wir daraus? Video: Es gibt keinen friedlichen, toleranten und moderaten Islam!, denn der Islam ist in seinem Wesen eine kriegerische Ideologie. Sind die Muslime in der Minderheit, versuchen sie durch Drohungen und Erpressungen politischen Einfluss zu gewinnen. Später, wenn sie stark genug sind, scheuen sie nicht vor Gewalt zurück. Siehe in Philippinen, in Indonesien [Indonesien: Das Ende eines islamischen Musterstaates] oder im Libanon [Die Islamisierung Libanons] beobachten.

Lesen sie auch den sehr guten Artikel von Dirk Förger. Der Artikel wurde zum besten Artikel 2017 im Debatten-Magazin theeuropean.de gewählt und beschreibt sehr gut, was Islam in der Realität bedeutet. Wir springen mit offenen Augen über die Schariaklippe

JFB

Von Jürgen Fritz

Der Fokus berichtete gestern darüber, dass die Mannheimer Privatbrauerei Eichbaum eine Aktion zur Fußball-Weltmeisterschaft auf Grund heftiger Proteste von Muslimen beenden musste. Lesen Sie hier, wie es dazu kam, außerdem einen Kommentar, der aufzeigt, was hier in Wahrheit seit langem abläuft und wo das alles hinführen wird.

Was ist passiert?

Das Unternehmen Eichbaum hatte wie seit vielen Jahren zur Fußball-Weltmeisterschaft die Flaggen aller teilnehmenden Nationen auf seinen Kronkorken abgedruckt – als „Zeichen der Freude vor dem bevorstehenden Event“. Auf der Fahne von Saudi-Arabien steht aber ein religiöses Glaubensbekenntnis: „Es gibt keine Gottheit außer Allah und Mohammed ist sein Gesandter.“

Nun sollen nach offiziellen Angaben ca. 85 Prozent der Saudi-Araber sunnitische Muslime sein und 10 bis 15 Prozent schiitische Muslime. Staatsreligion ist der hanbalitische Islam in seiner wahhabitischen Prägung (sunnitisch), dem 73 Prozent der Bevölkerung angehören. 2012 bezeichneten sich bei einer Gallup-Umfrage allerdings 19 Prozent der befragten Saudi-Araber als „nicht religiös“ und…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.064 weitere Wörter

Werner Reichel: Die linken Multikultiträumereien brechen zusammen

21 Nov

Donau-Wien-UNOcityBy Omnidoom 999 – Wien Uno-City – CC BY-SA 3.0

Viele linke Journalisten gehören zum Establishment. Nicht wenige von ihnen wohnen in privilegierten Wohngegenden, die bisher von den Auswirkungen der islamischen Masseneinwanderung weitgehend verschont blieben. Sie förderten und unterstützten die muslimische Masseneinwanderung von ganzem Herzen und aus Überzeugung. Kritiker der muslimischen Zuwanderung wurden von ihnen schonungslos an der öffentlichen Pranger gestellt.

Aber die Zeiten haben sich geändert, auch für die linken Journalisten. Nun aber, wo die multikulturelle Identität, sprich, die islamische Masseneinwanderung, immer stärker in die Wohngegenden der Gutsituierten eindringt, erkennen selbst die Privilegierten, wovor die Islamkritiker seit Jahren warnten. Einer dieser Journalisten ist Hans Rauscher vom österreichischen „Standard“. Früher ein glühender Multikultibefürworter, beklagt er sich heute über die vielen Kopftuchmädchen und hat wohl erkannt, dass uns dieses Problem noch in den kommenden Jahren und Jahrzehnten begleiten wird.

In Österreich nennt man solche „Schnelldenker“ „Blitzgneißer“. Selbstverständlich kommt Hans Rauscher nicht auf die Idee, sich für seine Realitätsverweigerung, für sein Brett vorm Kopf, zu entschuldigen. Dies ist so typisch für viele linke Journalisten. Es gibt keine Selbstkritik, kein Schulbewusstsein für all die Vorwürfe und den Hass mit dem sie Islamkritiker überzogen und sie als Ausländerhasser, Nazis und Rassisten brandmarkten.

Nachdem der Sozialismus im Osten zusammengebrochen war, musste ein neuer Sozialismus her. Der real existierende Sozialismus wurde durch die Multikultiideologie ersetzt. Multikulti war fortan von der Linken weder hinterfragbar, noch diskutierbar. Weil der Linken die Arbeiterklasse abhanden gekommen war, mussten die Muslime nun als Ersatzproletarier herhalten, als vom Kapitalismus Ausgebeutete und als Opfer des amerikanischen Imperialismus. Wie sich nun immer stärker herausstellt, ist auch diese neue islamisch orientierte Spielart des Sozialismus zum Scheitern verurteilt.

Werner Reichel schreibt:

„Jetzt, wo die Kollateralschäden dieser Politik verheerende Ausmaße angenommen haben, jetzt, wo auch dieses sozialistische Kartenhaus in sich zusammenfällt, werden die ersten Meinungsführer in den linken Gazetten munter und tun so, als hätten sie mit all dem nichts zu tun. Man ändert noch schnell seine Meinung, adaptiert sein Weltbild und hofft, damit durchzukommen. Wird schon keiner merken. Zu dieser Spezies gehört auch der „revolutionäre Marxist“ Peter Pilz, der vom internationalen Sozialisten immer mehr zum nationalen äh … Linken wird. Aber das kennt man ja. Am Ende will es wieder einmal keiner gewesen sein.” [1]

[1] Zu dem Zeitpunkt als dieser Artikel geschrieben wurde, waren die Vorwürfe wegen sexueller Belästigung, die man Peter Pilz heute vorwirft, noch nicht bekannt.

„Dabei reichte es im Fall von Rauscher schon aus, dass er Kopftuchmädchen auf der Straße erspähte, andere, etwa Krankenhauspersonal, Lehrer, Polizisten oder Schüler, erleben Tag für Tag und das seit Jahren wesentlich verstörendere und intensivere Multikulti-Eindrücke. Aber deren Meinungen, Erfahrungen und Ängste wurden von Medien und von Politikern, die von diesen Medien hofiert werden, ignoriert, verzerrt und unterdrückt. Sie wissen schon: subjektive Eindrücke, irrationale Ängste, gefühlte Unsicherheit, dumpfe Vorurteile, latenter Rassismus, und so weiter. Man ließ sich einiges einfallen, um diese Menschen und ihre Ansichten zu diskreditieren. Man wollte sich sein simples linkes Weltbild nicht durch die unschöne Realität kaputtmachen lassen.”

Ich muss ehrlich sagen, wer so dumm ist und in den vergangenen Jahren nicht sehen wollte oder konnte, was die Masseneinwanderung von Millionen muslimischen Migranten für Folgen haben würde, dem spreche ich jede Intelligenz ab. Solche Menschen sind für mich einfach gestorben. Ich werde ihnen auch zukünftig aus dem Weg gehen. Mit solchen Leuten hat man oft stundenlang, tagelang, diskutiert. Sie hätten Zeit gehabt sich zu informieren, zu recherchieren. Aber sie waren offensichtlich zu faul, dies zu tun. Jedenfalls hat sich an ihrer Meinung, an ihrer Einstellung, nichts geändert. Was soll man mit solchen Idioten, die mit der Intelligenz und der Wahrheit auf Kriegsfuß stehen? Man kann sie in der Pfeife rauchen. Mit anderen Worten: Dummheit regiert die Welt.

Hier den ganze Artikel von Werner Reichel: Die linken Multikultiträumereien brechen zusammen

Siehe auch:

Invasion: Koordinierter Angriff mit 100 Flüchtlingsbooten auf Spaniens Küsten

Prof. Dr. Jörg Meuthen (AfD): Deutschland ist weltweit zum Einwanderungsland Nummer EINS geworden

Joachim Steinhöfel: Netzdurchsuchungsgesetz (NetzDG) – Die Säuberungswellen laufen

Brutale Messerattacken schocken Köln: Mehrere Messerangriffe innerhalb weniger Tage

Brüssel: Erneut Migrantenkrawalle – Social-Media-„Star“, Rapper "Benlabel", löst Randale aus – Polizeistation angegriffen

Video: Laut Gedacht #59: Die Jamaikanisierung Deutschlands – Hijab-Barbie und die linksextreme Antifa (08:05)

Prof. Dr. Jörg Meuthen (AfD): Christian Lindner (FDP) bereitet das Umfallen der FDP bei der Familienzusammenführung vor

Akif Pirincci: Der Trick – vom Nazi zum Gutmenschen

16 Feb

akif_auf_abwegen

Ich verrate euch jetzt ein Geheimnis. Dieses Geheimnis ist sehr geheim, und deshalb bitte ich euch, es nicht weiter zu verbreiten oder sonst wie an die Öffentlichkeit gelangen zu lassen. Behaltet es einfach für euch, wenn ihr mich mögt.

So, jetzt geht`s los. Ich gedenke bis Ende des Jahres ein bis zwei Millionen Euro durch einen Trick einzunehmen. Auf diesen Trick habe ich die letzten Jahre hingearbeitet, und wenn ihr ihn gleich erfährt, werdet ihr mir zustimmen, weshalb dieser lange Lauf vonnöten war.

Ich werde in den nächsten zweieinhalb Monat aus der Öffentlichkeit und aus den sozialen Netzwerken sowie aus dieser Seite verschwinden, praktisch untertauchen, nix mehr von mir geben. Schon bald werden ein paar Akif-Fans sich zu fragen beginnen, weshalb von mir nichts mehr kommt. Bange Mutmaßungen und Verschwörungstheorien werden die Runde machen: Wegen des Super-Wahljahres von der Regierung entführt, von der Antifa ermordet und irgendwo im Wald verscharrt, der Milliardär George Soros hat sich ganz persönlich um ihn „gekümmert“, Opfer von Chemtrails usw. …

Nach der oben angegebenen Zeitdauer tauchen dann erste aktuelle Bilder von mir im Internet auf. Man sieht mich darin in einer unwirtlichen, wüstenartigen Gegend streunen, ausgemergelt, mit wirrem Blick, einen sinnierenden Eindruck machend. Dass diese Bilder von mir selbst lanciert worden sind und dabei Photoshop und Theaterschminke im Spiel waren, weiß natürlich niemand. Dann plötzlich ein Offener Brief oder eine Videobotschaft. Darin erkläre ich, weshalb ich so lange Zeit verschwunden war, und das, was ich sage, ist eine Bombe! >>> weiterlesen

Weitere Texte von Akif Pirincci

Noch ein klein wenig OT:

Salzburg: 17-jähriger afghanischer Flüchtling randaliert und onaniert in Salzburg

afghane_salzburg

Zunächst attackierte er zwei Männer mit Faustschlägen, dann belästigte er in den Morgenstunden eine 18-jährige Schülerin und griff schließlich einen Polizeibeamten an. Nach seiner Festnahme versuchte der Jugendliche außerdem seinem Dolmetscher mit einem Kopfstoß zu verletzen. Jetzt sitzt er im Gefängnis. >>> weiterlesen

Berlin: Grausamer Ritualmord: 30 Messerstiche – Asylwerber aus dem Kongo schneidet Freundin Kopf, linken Arm und einen Finger ab

ABD0010_20161009 - Polizisten sichern am 09.10.2016 ein Wohnhaus in Chemnitz (Sachsen) ab. Wegen eines mšglichen Sprengstoffanschlags lŠuft seit Samstag (08.10.2016) ein Polizeieinsatz in dem Wohnviertel. Die Polizei sucht weiter nach dem 22-jŠhrigen Syrer, der einen Bombenanschlag geplant haben soll. Foto: Hendrik Schmidt/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++

Wegen des bestialischen Mordes an seiner Freundin sitzt derzeit ein 39 Jahre alter Asylwerber aus dem Kongo in Berlin auf der Anklagebank. Yve M. wird vorgeworfen, seine gleichaltrige Freundin Tunay G. mit 30 (!) Messerstichen getötet, ihr den Kopf, den linken Arm und einen Finger abgetrennt und die Leiche zuletzt rituell geschmückt zu haben. Die Frage nach dem Warum quält besonders G.s Sohn. Ob er eine Antwort bekommen wird, ist unklar: Bislang schweigt Yve M. zu den Vorwürfen, bestritt auch in der Vergangenheit stets die Tat. >>> weiterlesen

Wien: Frau im Beisein von zwei Kleinkindern von afghanischem Flüchtling sexuell missbraucht

wien_afghanischer_sexualstraftaeter

17-jähriger Bursche soll über 31-Jährige hergefallen sein, während ihre Kinder dabei zusehen mussten. Polizei vermutet weitere Opfer und veröffentlichte Fotos. >>> weiterlesen

Siehe auch:

Paris versinkt in Migranten-Gewalt: Viele Straßen nicht mehr zugänglich, fünf Viertel brennen

Video: Mehrheit der Europäer will einen Stopp muslimischer Einwanderer (02:44)

Akif Pirincci: Professor Unrat über den "Mythos der kulturellen Identität"

Michael Klonovsky: Delikt ist nicht gleich Delikt – deutsche Gesinnungsjustiz

Video: Dr. Nicolaus Fest zu Sawsan Chebli, Merkel und CSU

Judith Bergman: Schweiz: Schokolade, Uhren und Dschihad – wie die Schweiz von radikalen Islamisten unterwandert wird

Fjordman: Dies ist ein Krieg und es wird in Europa viele Tote geben

5 Apr

fjordman-peders-jensen-8-2011Mittlerweile haben sich die EU Eliten aufgrund des massiven Zustroms illegaler Migranten nach Europa der türkischen Erpressung gebeugt. Sie wollen fast 80 Millionen Muslimen in der Türkei freien Zugang ohne Visum zu Europa gewähren. In einer Situation, in der die Sicherheitskräfte die vielen militanten Muslime, die schon hier sind, nicht mehr kontrollieren können, ist dies ein Verbrechen. Die EU ist nicht mehr nur eine korrupte und sinnlose Organisation, sie ist eine aktiv bösartige Organisation.

Ich gebe zu, dass ich nach den Attentaten in Brüssel erschöpft bin. Ich weiß, dass ich nicht der einzige bin, der sich so fühlt. Es ist ermüdend die militanten Muslime zu beobachten, die immer und immer wieder Europäer ermorden. Und vor allem ist es extrem ermüdend sich die vorhersehbaren Lügen und Entschuldigungen der westlichen Politiker und Massenmedien anzuhören. Uns wird immer gesagt, dass diese Attentate nichts mit dem Islam zu tun haben, der eine Religion des Friedens ist. Diejenigen, die es wagen einzuwerfen, dass die sich wiederholenden Terrorattentate durch die islamische Kultur verursacht werden, werden als böse Rassisten und Rechtsextremisten bezeichnet.

Große Teile des Nahen Ostens und Nordafrikas befinden sich in einem Zustand des Aufruhrs. Es gibt nur wenige Anzeichen, dass sich die Situation in der nahen Zukunft verbessern könnte. Insbesondere deshalb nicht, weil religiöser Fanatismus auch durch eine massive und unhaltbare Bevölkerungsexplosion in der islamischen Welt und Afrika angeheizt wird.

In aller Wahrscheinlichkeit wird die Dschihadwelle noch viele weitere Jahre weiter gehen. Sie wird auch weiter nach Europa und in die westliche Welt herüberschwappen zusammen mit dem anhaltenden Migrationsdruck auf Europa aus dem Süden. Dieses Szenario ist sehr gefährlich. Es hat das Potential noch viel weitreichendere Konflikte auszulösen. Vielleicht interne Bürgerkonflikte in vielen europäischen Ländern.

Zur Zeit befinden wir uns in einem Prozess des Verlustes unserer Freiheiten und einer effektiven Kontrolle unserer Gesellschaften. Es ist der schiere Wahnsinn die muslimische Migration weiter fortzusetzen in einer Situation, in der militante Muslime aktiv Krieg gegen uns führen in unseren eigenen Städten. Die westlichen Politiker, die eine solche Politik befürworten, sind zumindest krimineller Fahrlässigkeit schuldig. Sie müssen von den Machtpositionen entfernt und durch Menschen ersetzt werden, die langfristig die Interessen unserer Länder schützen.

>>> weiterlesen: Fjordman: Krieg

Weitere Texte von Fjordman

Noch ein klein wenig OT:

Michel Friedman: „Beschneidung ist Kernpflicht jüdischer Familien“

michael_friedmann 
Der Rechtsanwalt, Moderator und ehemalige Vize-Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, Michel Friedman, hält im Interview mit FOCUS Online ein Beschneidungsverbot für „unhaltbar“. Aber eine Zustimmung nur den Juden zuliebe fände er ebenso falsch. >>> weiterlesen

Meine Meinung:

Mit derselben Begründung könnte man die muslimische Beschneidung rechtfertigen und zwar besonders für Mädchen, weil sie im Kleinkindalter erfolgt. – Beschneidung ist nicht anders als eine grausame Kindesmisshandlung und Michel Friedman ist nichts anderes, als jemand, der die altertümlichen und religiösen Beschneidungsrituale über das Wohl der Kleinkinder setzt.

Stefan Schubert: Video: Entlarvte Propaganda – Grenzschließungen funktionieren doch


Video: Grenzschließungen funktionieren doch und entlarven Merkels Propagandalüge (04:06)

In der Talkshow-Republik Deutschland waren sich die Beifalls-Chöre der Willkommens-Kultur monatelang absolut einig: Grenzschließungen helfen gegen die Flüchtlingskrise nicht. »3.000 Kilometer Grenze kontrollieren, wie soll das jemals gehen?« Doch kaum hatten die Visegrad-Staaten beschlossen, die Balkanroute dicht zu machen – und kaum war die Grenze zwischen Mazedonien und Österreich geschlossen, ebbte der Migrantenstrom auf dieser Strecke schlagartig ab. >>> weiterlesen

Peter Orzechowski: Italien erwartet Rekordflut – eine Million Flüchtlinge in Libyen

fluechtlinge_aus_libyen 
In den ersten drei Monaten des Jahres 2016 sind 43 Prozent mehr Flüchtlinge in Italien angekommen als von Januar bis März 2015. Die Regierung in Rom rechnet mit 180 000 Neuankommenden im ganzen Jahr. Dabei sind die 800 000 nicht mitgerechnet, vor denen die Franzosen warnen. Laut einer Analyse des US-Instituts Stratfor könnte die Migrationswelle nach Italien bereits Anfang April einen Höhepunkt erreichen. >>> weiterlesen

Siehe auch:

90 Prozent würden zum Islam konvertieren, wenn der IS käme – Generation ohne Ideale

Dr. Nicolai Sennels: 10 Tipps wie man den Islam aufhalten kann

Zana Ramadani: "Der Islam hat nichts mit Terror zu tun? Absurd"

Vera Lengsfeld: Imre Kertész: „Europa wird bald wegen seines Liberalismus untergehen, der sich als kindlich und selbstmörderisch erwiesen hat”

Gerd Held: Jede wirkliche Lösung der Migration läuft am Ende auf ein Zurückweisen hinaus 

Volker Seits: Bericht aus Niger – Ein Land auf der Kippe zum Terrorismus?

Osteuropäer warfen Handgranate auf Flüchtlingsheim in Villingen-Schwenningen

12 Feb

handgranate_villingen_schwenningen02
Die Handgranate, die Ende Januar vor einem Asylantenheim in Villingen soviel Furore machte und der Pegida und AfD in die Schuhe geschoben werden sollte, ist von „Osteuropäern“ geworfen worden. Es handelte sich offenbar um Streitereien und Konkurrenz im Sicherheitsgewerbe. Schon gleich am Anfang war klar, dass die nicht gezündete Handgranate aus Ex-Jugoslawien vor einem Container des Wachpersonals gelandet war, nichtsdestotrotz suhlten sich unsere linke Politik und Lügenpresse in  üblen Schuldzuweisungen gegen „Rechts“. Einer der übelsten Wortführer war der Freiburger Erzbischof Burger:

Stephan_BurgerDer Freiburger katholische Erzbischof Stephan Burger hat den Handgranaten-Anschlag auf eine Flüchtlingsunterkunft in Villingen-Schwenningen scharf verurteilt. „Es ist letztlich kein Anschlag auf die Flüchtlingsunterkunft, sondern auf Flüchtlinge, auf Menschen, die bei uns Schutz suchen”, sagte Burger am Freitag der Katholischen Nachrichten-Agentur (KNA) in Freiburg. „Wer der Meinung ist, unsere Demokratie und den Rechtsstaat oder gar unsere christliche Kultur mit Aggression und perfiden Anschlägen gegen Wehrlose verteidigen zu müssen, zeigt gerade durch sein Handeln, dass er unsere Werte mit Füßen tritt.”

Siehe KNA! Und hier die Meldung der Staatsanwaltschaft, die einen fremdenfeindlichen Hintergrund ausschließt!

Quelle: Osteuropäer warfen Handgranate in Villingen-Schwenningen

Manfred Haferburg: Eine Handgranate ohne Zünder geht nach hinten los

.Anhaltspunkte für eine fremdenfeindliche Tat gibt es demnach nicht. Die Männer hätten überwiegend einen osteuropäischen Migrationshintergrund, teilten die Ermittler mit“.

Villingen-Schwenningen: Handgranaten-Anschlag laut Polizei nicht fremdenfeindlich motiviert

.Die Polizei hat nach dem Anschlag mit einer Handgranate auf eine Flüchtlingsunterkunft in Villingen-Schwenningen vier Verdächtige festgenommen. Gegen drei von ihnen wurden nach Polizeiangaben Haftbefehle wegen eines Verstoßes gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz erlassen. Anhaltspunkte für eine fremdenfeindliche Tat gibt es demnach nicht. Die meisten der Verdächtigen hätten einen osteuropäischen Migrationshintergrund, teilten die Ermittler mit…“

Die Handgranate, die übrigens nicht explodierte, wurde auf einen Container geworfen wurde, in dem sich 3 Wachleute aufhielten. Die Polizei will aus ermittlungstaktischen Gründen keine Einzelheiten zu dem Vorfall sagen. Wie die ZEIT schreibt, dürften allerdings „Konflikte, die zwischen den im Schwarzwald-Baar-Kreis tätigen Sicherheitsunternehmen bestehen, die Ursache sein”. >>> weiterlesen

#Handgranate – ein einziger Generalverdacht durch Politiker aller Coleur:

SPD/ Heiko Maas: „Die Täter dürfen nicht ungestraft davon kommen”, twitterte Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) unter dem Hashtag #Handgranate. (Heiko, davonkommen wird zusammengeschrieben, auch bei Twitter)

DIE LINKE/ Bernd Riexinger: Der Anschlag auf die Flüchtlingsunterkunft im baden-württembergischen Villingen-Schwenningen war systematische rechte Gewalt und ein weiteres Beispiel für das Versagen von Justiz und Regierung, erklärt der Vorsitzende der Partei DIE LINKE, Bernd Riexinger. Die rechte Szene befindet sich seit Monaten im Kriegszustand. Vor den Augen der Polizei, den Medien und der Politik hat sich rechtsextreme Gewalt im vergangenen Jahr vervielfacht. Die Begleitmusik zu Brandsätzen gegen Flüchtlingsunterkünfte liefern jede Woche die braunen Aufmärsche Gida-Volksverhetzer.” (Siehe hier)

DIE GRÜNEN/ Winfried Kretschmann: Politiker sprechen bundesweit von einer neuen Dimension der Gewalt. „Also das ist wirklich unfassbar, dass jetzt schon mit Handgranaten – quasi mit militärischen Waffen – auf Asylsuchende losgegangen wird”, sagte Ministerpräsident Winfried Kretschmann. (siehe hier)

DIE GRÜNEN/ Volker Beck: Der Grünen-Bundestagsabgeordnete Volker Beck, innenpolitischer Sprecher, bezeichnete die Tat als „Straßenterror” und forderte einen Gipfel im Kanzleramt mit Diskussionen, „die am Wohl und Schutz der Flüchtlinge orientiert sind und nicht nur an deren Abwehr”. (Siehe hier)

CDU-Spitzenkandidat Guido Wolf nannte die Attacke einen „Anschlag gegen die Menschlichkeit“. Die Tat müsse mit der ganzen Härte des Rechtsstaates verfolgt und bestraft werden. (Siehe hier).

Der Anschlag habe ihn zutiefst erschüttert, sagte der Freiburger Vizeregierungspräsident Klemens Ficht. „Zumal es eine Handgranate ist, die auch im Kriegsfall verwendet wird. Und das in einer Umgebung, in der wir eine Einrichtung betreiben, die Menschen Schutz bieten sollen, die vor so einer Situation geflohen sind. ” Wie es den betroffenen Flüchtlingen im Moment gehe, könne er nicht genau sagen, erklärte Ficht. Seine Mitarbeiter hätten aber Kontakt mit Asylbewerbern gehabt, die Lage sei ruhig. (Siehe hier)

Und nun? Ausländerfeindliche Ausländer bringen deutsche Politiker in die Wählerverdächtigungsbredouille. Die Hetzer haben sich verhetzt.

Schwamm drüber! Entschuldigungen wird es nicht geben. Ich hasse es, Recht gehabt zu haben.

Das ist es, was am meisten weh tut: Das mangelnde Schuldbewusstsein dieser Vorverurteiler. Ihr Mangel an Empathie dem eigenen Volk gegenüber. Der Mangel an Vertrauen der Politik zu den Wählern. Der Mangel an Respekt der Medien gegenüber den Lesern und Zuschauern.

Quelle: Eine Handgranate ohne Zünder geht nach hinten los

Meine Meinung:

Am stärksten haut ja wohl Bernd Riexinger von den Linken auf die Kacke. Aber was soll man von den linken Hetzern auch anderes erwarten? Selber permanent extreme linke Gewalt tolerieren und gutheißen und anderen Gewalt unterschieben, obwohl dafür keine Beweise vorhanden sind. Hätte Riexinger Charakter, dann hätte er sich für seine Aussage entschuldigt. Aber da wartet man wahrscheinlich vergebens.

Siehe auch:

Birgit Stöger: Widerstand gegen Multikulti auch in Australien

Ingrid Carlqvist: Schweden: Hübsche 22-jährige Flüchtlingshelferin von 15-jährigem Somalier erstochen

Belgien: Massenvergewaltigung einer 17-Jährigen in Ostende

Akif Pirincci: Kinderfernsehen – Islam für Anfänger

Video: COMPACT-TV: Prof. Albrecht Schachtschneider und Jürgen Elsässer präsentieren die Verfassungsbeschwerde gegen Angela Merkel

Oliver Weber: Flüchtlinge werden vom Kapitalismus nicht vertrieben sondern angelockt

%d Bloggern gefällt das: