Tag Archives: enthauptete

Der Großbrand von Notre Dame von Jesuiten entfacht?

28 Apr
Einige Worte zu dem sehr langen Artikel. Er ist gespickt mit vielen Informationen, von denen mir viele vorher nicht bekannt waren. Der Artikel stützt sich im wesentlichen auf einen Artikel von Diogenes Lampe, von dem ich bisher nichts gehört habe und der offensichtlich dazu neigt, längere Artikel zu schreiben.

Diogenes Lampe sieht einen Machtkampf zwischen dem christlich-jüdischen Abendland und den Jesuiten, die er als satanisch betrachtet und die mit dem Freimaurertum verbunden sind, um die kirchliche und weltliche Vorherrschaft. Der Jesuitenorden betrachtet sich gewissermaßen als Nachfolger der Tempelritter, die die christlich-jüdischen Kirche zerstören will und durch eine christlich-jüdisch-muslimische Religionsgemeinschaft ersetzen möchte, die per Zwang durchgesetzt werden soll.

“Dem Vatikan geht es also nicht nur um die Verschmelzung von Juden, Christen und Moslems per Zwang, was nicht eher geschehen kann, als bis sich die Anhänger der drei großen Weltreligionen bis zur gegenseitigen Erschöpfung bekriegt haben.”

Wenn man sich den Jesuitenpapst Franziskus ansieht, hat man tatsächlich das Gefühl, dass er sowohl dem Islam, wie auch der muslimischen Massenmigration nach Europa sehr wohlgesonnen ist, aber eine Menge Probleme mit dem Christentum hat. Jedenfalls scheint ihm der weltweite Genozid am Christentum nicht besonders am Herzen zu liegen. Er hüllt eher ein Schweigetuch über die hundertmillionenfache Christenverfolgung. Er handelt eher wie ein “satanischer” Antichrist.

Diogenes Lampe schreibt:

Obendrein verbreitet sich [durch den islamischen Anschlag auf drei christliche Kirchen in Sri Lanka] so wieder die Botschaft vom Islam als Terrorreligion und lenkt von den größten und bösartigsten Terroristen der Weltgeschichte ab: Den Satanisten; -auch bekannt als Jesuiten, die mehr Christen und Juden abgeschlachtet haben als es die Mohamedaner je konnten. Und das will was heißen. [1]

Keine Kirche in ganz Frankreich steht als jahrhundertealtes Symbol so deutlich für die Herausbildung der französischen Nation im Kampf gegen die Universalmachtsansprüche des Papsttums wie eben Notre Dame in Paris. Keine Kirche in Frankreich ist somit dem Papsttum mehr verhasst. Niemand begrüßt im Stillen den Großbrand der Kathedrale daher heimlich mehr als der Jesuitenpapst, möchte ich wetten.

Die besagt hier: Im Jesuitenorden ist der Templerorden wieder erstanden. Somit hätten wir es mit einer Auferstehungssymbolik zu tun… Dann könnte man leicht vermuten, dass kurz vor der EU-Wahl Frankreichs Untergang und sein Aufgehen im 4. Reich [gewissermaßen das jesuitische Weltreich] symbolisiert bzw. satanisch gefeiert wurde. Vielleicht, um dem eigenen verzweifelten Anhängern mit einer solchen Machtdemonstration Mut zu machen?

[1] Meine Meinung: Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Jesuiten mehr Juden und Christen abgeschlachtet haben als die Mohamedaner. Warum hat man davon noch nie etwas gehört?

Bayern ist FREI

2004 wurde Brigitte Bardot wegen „Rassenhaß“ der Prozeß gemacht. Der SPIEGEL schrieb damals über die couragierte und non-konformistische Bardot: „In einen dunklen Hosenanzug gekleidet und auf einen Stock gestützt erschien die 69-jährige Diva im Gerichtssaal in Paris, wo sie sich wegen Anstiftung zum Rassenhass verantworten muss. In ihrem Buch „Ein Schrei in der Stille“ schreibt die radikale Tierschützerin unter anderem über Flüchtlinge, die „unsere Kirchen schänden und stürmen, um sie in menschliche Schweineställe zu verwandeln, hinter den Altar scheißen“

a3e82-BrigitteBardot

Auch die italienische Schriftstellerin Oriana Fallaci zählte in etwa zur selben Zeit wie Brigitte Bardot zu der hellsichtigen Avantgarde, die schon früh vor einer schleichenden Islamisierung, einem asymmetrischen Krieg und einer vorauseilenden Unterwürfigkeit und folgenden Unterwerfung durch eine demographische Unterwanderung des Abendlandes warnte. Eric Zemmour, Gunnar Heinsohn oder Thilo Sarrazin taten das Ihrige, um eine erschreckend arglose Bevölkerung, die durch populistische Beschwichtigungen führender Politiker wie Bundespräsident Wulff („Der…

Ursprünglichen Post anzeigen 7.098 weitere Wörter

In Marokko erstochene und enthauptete Norwegerin teilte Video gegen Islamophobie

26 Dez

Gallinula_galeata_eggsBy Ianaré Sévi – Moorhuhneier – CC BY-SA 3.0

Dieser schreckliche Fall sorgt seit Tagen für Schlagzeilen: Zwei junge Frauen aus Skandinavien wurden in Marokko von IS*-Mitgliedern grausam getötet. Eines der Opfer soll enthauptet worden sein. Die Terroristen filmten die Gräueltat. Bei den Opfern handelt es sich um die 24-jährige Louisa Vesterager Jespersen aus Dänemark und die 28-jährige Maren Ueland aus Norwegen. Ueland hatte vor einigen Jahren ein Video auf ihrer Facebook-Seite geteilt, das Islamophobie anprangerte. Die Nachrichtenseite Morocco World News veröffentlichte den Screenshot von der Seite der jungen Frau. >>> weiterlesen

Meine Meinung:

Manche bezahlen ihre Dummheit mit dem Leben. Eine eher weibliche Eigenschaft. Sie leben lieber in ihren Multikultiträumen, statt in der Realität. Wer nicht hören will muss fühlen. Und das werden noch viele Frauen erleben. Nicht dass alle getötet werden, aber noch viele Frauen werden wegen ihrer grenzenlosen Naivität und Realitätsferne sexuell belästigt und vergewaltigt, andere aber auch getötet. Jetzt, nachdem der UN-Migrationspakt besiegelt ist, der uns Millionen Zuwanderer aus Afrika bescheren wird, gilt dies erst recht.

Und manchmal denke ich, es geschieht ihnen recht, denn viele lernen erst dazu, wenn sie selber Opfer von Migrantengewalt werden. Es sind hauptsächlich Frauen, die genau die Parteien wählen, die die Masseneinwanderung befürworten und damit ihre Heimat, ihre Zukunft und die Zukunft ihrer Kinder und Enkel zerstören. Angela Merkel konnte ihre Politik nur durchsetzen, weil sie so viele Stimmen von Frauen bekam. Bei der AfD ist es genau umgekehrt. Sie wird überwiegend von Männern gewählt.

Männer haben offensichtlich mehr Mut sich der Realität zu stellen. Und Männer sind scheinbar nicht so leicht zu manipulieren. Männer urteilen eher nach logischen Argumenten, Frauen eher emotional. Aber emotionale Urteile können sehr trügerisch sein. Ich kenne dies noch aus der Zeit, als ich häufiger in Spielkasinos war. Mein Gefühl sagte mir, heute gewinnst du, aber ich kam wie immer als Verlierer wieder raus. Mein Intellekt sagte mir, geh da nicht rein, sonst wirst du alles verlieren. Aber ich hörte nicht darauf.

Von wegen, Frauen würden ihre Kinder beschützen. Sie tun alles, um die Zukunft ihrer Kinder zu zerstören, jedenfalls die große Mehrheit der Frauen. Wisst ihr eigentlich, was ihr euren Kindern antut, wenn ihr sie in Kindergärten und Schulen schickt, die zu 80 bis 90 Prozent von Migranten besucht werden? Wisst ihr eigentlich, wie grausam und gewalttätig schon kleine Kinder sein können?

Wollt ihr linken und grünen Frauen, die ihr euch so für die Massenmigration und für Multikulti einsetzt, euren Kindern das wirklich antun? Wollt ihr, dass eure Kinder, in den Kindergärten und Schulen gemobbt, beleidigt, bedroht, erpresst, abgezogen (bestohlen), geschlagen und getreten werden, so dass sie Angst haben in die Schule zu gehen? Aber genau das wird die Zukunft eurer Kinder sein. Oder habt ihr euch längst vorgenommen, eure ungeborenen Kinder zu töten? Dann erzählt ihr verlogenen Heuchler uns niemals wieder etwas von Moral und Anstand.

Multikulti wird es niemals geben. Sobald die Muslime in der Mehrheit sind, ist es vorbei mit Multikulti. Dann werden sie alle Nichtmuslime aus “ihren” Stadtvierteln vertreiben, wie es heute bereits in Großbritannien der Fall ist. Frauen haben schon immer dafür gesorgt, dass hochstehende Kulturen zerstört wurden. Sie werfen sich lieber den Invasoren um den Hals, statt sie zu bekämpfen. Warum Frauen Nationen und Zivilisationen zerstören und einige andere unangenehme Wahrheiten (unten)

Louisa_JespersenKlicke auf das Bild, um es zu vergrößern

L. schreibt zum obigen Bild von Louisa Vesperen:

Hey, ich habe mir deinen Bericht zu dem Vorfall in Marokko durchgelesen, mit dem ich mich selber sehr lange beschäftigt habe. In der Videobeschreibung ist dir aber ein Fehler unterlaufen. Louisa schläft nicht, sie wurde davor schon vergewaltigt und hat auch schon Stichwunden, am Bein beispielsweise. Die beiden wurden aus ihrem Zelt gezogen und dann zu dem Hinrichtungsort gebracht.

Meine Meinung:

Ich muss gestehen, ich haben mir das Video von der Enthauptung nicht angesehen, zumal man auch nicht genau weiß bzw. zu dem Zeitpunkt, als es veröffentlicht wurde, nicht genau wusste, ob das Video wirklich von dieser Enthauptung war. Später sagten einige, es sei das Originalvideo. Aber ich erspare es mir lieber, es anzuschauen, denn mein Bedarf an solchen Videos ist mittlerweile gedeckt. Mir tun die beiden Frauen einfach nur leid, auch wenn sie durch ihre naive Multikulti-Ideologie, die sagt, dass alle Menschen gleich sind, selber einen Teil der Schuld tragen.

Es sind eben nicht alle Menschen und Kulturen gleich. Da gibt es himmelweite Unterschiede. Das haben nur die Linken und Grünen noch nicht kapiert und werden es vielleicht auch nie lernen, denn das Brett, dass viele von ihnen vor dem Kopf haben, ist so dick, dass die Realität dort keinen Platz hat. Ich würde auch nie in ein islamisches Land fahren, weil ich so viel Dummheit einfach nicht ertrage. Ein falsches Wort und schon droht der Kerker, das Auspeitschen oder der Tod. Das Bild ist übrigens nicht von mir, sondern aus einem Forum im Internet.

Dieser Mord zeigt wieder einmal die ganze Grausamkeit des Islam. An dem Mord sind wohl nicht einmal die Täter selber schuld, denn die Täter sind Opfer des Islam, der ihnen seid der Geburt ins Hirn eingebrannt wurde. Sie sind dumme und unwissende Verführte. Der eigentliche Schuldige ist der Islam selber. Und wir Europäer sind so dumm und holen uns Millionen Muslime ins Land, die eines Tages in Deutschland genau dieselben Verbrechen ausüben werden. Was sind wir nur für Idioten. Wer ist eigentlich dümmer, die mörderischen Muslime oder die multikultibesoffenen Grünen und Linken?

Nachtrag: 30.12.2018 – 01:31 Uhr

Bluttat in Marokko: Doppelmord an skandinavischen Studentinnen: Schweizer festgenommen

Marokkanische Behörden haben nach dem Mord an zwei Skandinavierinnen im Atlas-Gebirge einen weiteren Mann festgenommen. Es handele sich um einen Schweizer.

Der Mann sei von "von extremistischer Ideologie durchdrungen", habe zudem auch die spanische Staatsbürgerschaft, und stehe unter dem Verdacht, "einige der an diesem Fall beteiligten Personen das Schießen beigebracht zu haben", berichtet das Schweizer News-Portal "20min.ch" unter Berufung auf marokkanische Behörden. Außerdem soll er ihnen den Umgang mit modernen Technologien gezeigt haben. Ermittlungen hätten ergeben, dass er an der Rekrutierung von Marokkanern und Bürgern afrikanischer Länder südlich der Sahara beteiligt gewesen sei, „um Terrorpläne in Marokko auszuführen”.

Die Tat war außerordentlich brutal: Auf die zwei Opfer sei eingestochen, ihre Kehlen seien durchgeschnitten worden. Dann seien sie enthauptet worden. Bereits vergangene Woche waren vier Hauptverdächtige in Marrakesch festgenommen worden. Inzwischen wurden 18 Menschen wegen mutmaßlicher Verbindungen zu der Tat festgenommen. Die vier Hauptverdächtigen in dem Fall wurden in Marrakesch gefasst. Die Männer hatten nach Angaben der Staatsanwaltschaft der Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) die Treue geschworen. >>> weiterlesen

Meine Meinung:

Bekommt hoffentlich bald die deutsche Staatsbürgerschaft, um hier weitermorden zu können. Angie wird’s bestimmt gefallen.

Video: Norbert Kleinwächter (AfD): Frau Merkel Sie wollen BRÜSSEL, weil Sie spüren das Sie das Land an die Wand fahren (02:54)


Video: Norbert Kleinwächter (AfD): Frau Merkel Sie wollen BRÜSSEL, weil Sie spüren, dass Sie das Land an die Wand fahren (02:54)

Dresden: AfD-Bundestagsabgeordneter Jens Maier von Linksextremen aus dem Kinosaal gewiesen

jens_maier_kino

Jens Maier (AfD) schreibt:

Ja, Ihr habt richtig gelesen. Ich bin heute Morgen am 24.12. [Heiligabend] gegen 9.00 Uhr in dem Kino "Schauburg" in der Dresdner Neustadt des Saales verwiesen worden, weil einige Linksextremisten sich beim Veranstalter darüber beschwert hatten, dass ich als AfD-Bundestagsabgeordneter mit im Kinosaal war. Der Veranstalter, der steuerfinanzierte Rote Baum e.V., berief sich dabei auf „sein Hausrecht“. Hier zeigte sich in aller Deutlichkeit, wie „tolerant“ die angeblich Toleranten sind, die sich ihrer Behauptung nach für eine weltoffene Gesellschaft ohne Ausgrenzung einsetzen.

Die extremen Linken aus der Rot-Rot-Grünen Ecke sind bekannt für ihre totalitären Herrschaftsansprüche nach den Ideologien der großen Diktaturen des 20. Jahrhunderts. Dabei bedienen sie sich der ahnungslosen, gutmenschlichen linksgrünen Wählerschaft [besonders der gehirngewaschenen links-grünen Jugend], denen sie vermutlich alles verkaufen können, Hauptsache das Etikett trägt die Aufschrift „demokratisch“. Die Kommunal- und Landtagswahl am 1. September 2019 in Sachsen wird somit auch zur Schicksalswahl für unsere freiheitlich-demokratische Grundordnung. Darüber sollten vor allem die Wähler von Rot-Rot-Grün nachdenken.

Meine Meinung:

Sehr schön, wenn solche Vorfälle der intoleranten Linksextremen veröffentlicht werden. Das zeigt mal wieder, was die Linksextremisten für intolerante Spießer sind, obwohl sie permanent Toleranz einfordern. Anderen aber gewähren sie keine Toleranz.

Thomas schreibt:

Die Frage ist ja, inwieweit dieser "Laden" steuerfinanziert ist. Wenn das der Fall ist, muss man sofort rechtliche Schritte einleiten und u.a. eine Anzeige wegen Rassismus stellen.

Michael schreibt:

Sofort dafür sorgen, dass der Schuppen dicht gemacht wird, dann kann der Betreiber zukünftig sein Hausrecht daheim bei sich im Wohnzimmer ausüben!

Video: Georg Pazderski (AfD): Weihnachtsansprache des stellvertretenden Bundessprechers (03:58)


Video: Georg Pazderski (AfD): Weihnachtsansprache des stellv. Bundessprechers (03:58)

Siehe auch:

Adrian F. Lauber zieht sich aus der Migrationsdebatte zurück: „Deutschland ist nicht mehr zu retten“

Video: Roland Tichy im Gespräch mit Achim Winter über den Spiegel-Skandal "Claas Relotius" (10:03)

Berlin: Selbstmord oder Mord? – Islamkritikerin tot in ihrer Wohnung aufgefunden

Video: Junge Freiheit-TV-Jahresrückblick 2018 (52:57)

Video: Sven Liebich: Das ganze System Merkel muss weg (11:46)

Islam: Welches Blutbad kommt da noch auf uns zu?

%d Bloggern gefällt das: