Tag Archives: Einheitsfeier

Video: Sandra Maischberger: Pleite für die Populisten – Sieg für Merkels Europa?

6 Okt


Video: Maischberger: Pleite für die Populisten – Sieg für Merkels Europa? (69:20)

An der Sendung vom 05.10.2016 nahmen folgende Gäste teil: Lea Rosh (SPD) – Anton Hofreiter (Grüne) – Beatrix von Storch (AfD) – Jean Asselborn (Luxemburg, Außenminister) – Gergely Pröhle (Ex-Staatssekretär der Orban-Regierung)

Meine Meinung:

Mit einer Diskussionskultur hat diese Sendung nicht viel zu tun. Besonders unangenehm ist mir dabei Lea Rosh aufgefallen. Obwohl sie keine Jüdin ist, hat sie eine ziemlich starke Holocaustphobie. Wenn ich sage stark, dann meine ich, dass diese Phobie sich außerhalb der Normalität befindet. Aus diesem Grund rückt sie die AfD andauernd in die Nähe der Nationalsozialisten und befürchtet offensichtlich, dass die AfD genau in diese Rolle schlüpfen könnte oder vielleicht sogar schon geschlüpft ist. Diese Einstellung hat für mich bereits krankhafte Züge.

Offensichtlich befürchtet sie, die AfD könnte wie die NSDAP judenfeindliche Züge annehmen und womöglich einen zweiten Holocaust veranstalten. Diese Ansicht ist so fernab der Realität, dass man wirklich nur noch den Kopf schütteln kann. Und mit Menschen, die so von einer fixen Idee besessen sind, wie Lea Rosh, die die AfD als das Böse schlechthin betrachtet, ist eine normale Diskussion nicht möglich, weil sie alles aus dem Blickwinkel ihrer Holocaust-Phobie betrachtet. Ich glaube, Frau Rosh sollte wirklich einmal einen Therapeuten aufsuchen.

Denn die AfD ist keinesfalls judenfeindlich eingestellt. Wahrscheinlich ist die AfD sogar die judenfreundlichste Partei in Deutschland, wenn es auch vereinzelt in der AfD Mitglieder gibt, auf die das nicht zutrifft, aber die sind in der Minderheit. Sollte sich jemand in der AfD wirklich antisemitisch verhalten, wird über einen Parteiausschluss nachgedacht. In der Partei von Frau Rosh, der SPD, gibt es vermutlich weit mehr Antisemiten, als in der AfD, auch prozentual gesehen.

Und während sie die AfD verteufelt, können in ihren Augen, wie ich meine, aus den Gefühl einer weiblichen Gefühlsduselei heraus und weil sie den Blick für die Realität vollkommen verloren hat, nicht genug Flüchtlinge nach Deutschland kommen. Das aber gerade die, die als Flüchtlinge nach Deutschland kommen, in der Regel muslimische Migranten sind, oft genug Antisemiten der schlimmsten Sorte, scheint Frau Rosh nicht weiter zu stören. Und nebenbei gesagt, habe ich nicht das Gefühl, dass Frau Rosh sich wirklich jemals ernsthafte Gedanken über die Folgen der muslimischen Masseneinwanderung gemacht hat. Mit einfachen Worten, sie hat keine Ahnung und sollte lieber die Klappe halten oder einfach ausgedrückt: dumm – dümmer – ….

Was mir noch in der Sendung aufgefallen ist, der luxemburgische Außenminister Jean Asselborn ist genau so ein Dummschwatz, kann nicht zuhören und meint immer wieder dazwischen quatschen zu müssen. Und der schöne Anton sollte lieber zum Frisör gehen und sich eine Dauerwelle machen lassen, als seine Zeit in Talkshows zu vertrödeln.

Noch ein klein wenig OT:

Bulgarien beschließt Burka-Verbot – Bis zu 750 Euro Strafe bei Zuwiderhandlung

bulgarien_burka_verbot

Bis zu 750 Euro Strafe bei Zuwiderhandlung: Nach Frankreich und Belgien hat nun auch Bulgarien Gesichtsschleier verboten. Dies gilt an fast allen öffentlichen Orten – Moscheen ausgenommen. >>> weiterlesen

Lammert nach Einheitsfeier über die Deutschen enttäuscht

lammert_nationalismusNorbert Lammert waren diese Deutschlandhasser, die genau so wie er Deutschland abschaffen wollen, offensichtlich nicht laut genug.

Nach den lautstarken Protesten gegen die Bundesregierung am Rande der Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit in der Dresdner Innenstadt hat Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU) die Reaktionen der übrigen Festteilnehmer kritisiert. „Was mich ernüchtert hat: Dass eine so kleine, lautstarke Minderheit von der großen Mehrheit das Feld überlassen bekommen hat“, sagte der Präsident des Deutschen Bundestags der Rheinischen Post über die Vorfälle in Dresden vom Montag. >>> weiterlesen

Meine Meinung:

Wenn Lammert sagt, es wäre eine kleine aber lautstarke Minderheit gewesen, die gegen die Regierung protestiert hätten, dann ist das eine Lüge. Das zeigt dieses Video: Video: Dresden am 03.10.2016 Feier zur Deutschen Einheit: "Merkel muss weg" Wer sich dieses Video anschaut sieht, dass es sehr viele Menschen waren, die ihre Wut gegen die Flüchtlingspolitik Merkels zum Ausdruck brachten. Die Politiker wollen einfach nicht erkennen, dass sie mit ihrer Politik keine Unterstützung bei großen Teilen der Bevölkerung haben und beschimpfen die, die zu recht gegen ihre deutschenfeindliche Politik protestieren.

Die meisten Politiker sind genau so blind, wie seinerzeit die Politiker der FDP, die 2013 aus dem Bundestag geflogen sind, oder die Politiker der Piraten, die 2016 aus dem Berliner Abgeordnetenhaus geflogen sind. Sie wollten die Realität nicht zur Kenntnis nehmen und ignorieren alle Warnungen, weil ihnen die Meinung des Volkes ohnehin mehr oder weniger egal ist. Sie blicken nur verächtlich auf das Volk hinab, für sie sind es ohnehin nur Pöbel, Pack, Dunkeldeutsche und welche Schmeicheleien sie sonst noch für das Volk übrig haben. Und genau dafür bekommen sie dann die Quittung.

Rene schreibt:

So ist das eben Herr Lammert. Wenn deutschen-feindliche Politik betrieben wird, wird das deutsche Volk sich zur Wehr setzen. Das nennt sich gelebte Demokratie, auch wenn Sie und ihre Volksverräter im Bundestag davon keine Ahnung zu haben scheinen. Alle Macht geht vom Volke aus Herr Lammert.  Übrigens, Herr Lammert, das ist erst der Anfang der Protestwelle Wenn auch der letzte in diesem Land begriffen hat, dass Sie und ihresgleichen gegen die Interessen der Bürger dieses Landes regieren, wird es überall knallen! Alternativlos!

worte_legen_lunte

Sozialministerin Andrea Nahles (SPD) kündigt Erhöhung des Rentenbeitrages von 18,7 auf 22 Prozent an

andrea_nahles_rentenbeitrag

Um das Rentenniveau zu stabilisieren, sind laut Arbeitsministerin Nahles höhere Beiträge nötig. Daher soll der Beitrag für die Rentenversicherung von derzeit 18,7 auf über 22 Prozent steigen. >>> weiterlesen

Rene schreibt:

Stück für Stück wird die Katze aus dem Sack gelassen. Der Steuermichel wird noch richtig bluten müssen und am Ende wird er mit NICHTS dastehen und sich fragen lassen müssen, warum er nicht eher aufgestanden ist und sich dagegen zur Wehr gesetzt hat.

Siehe auch:

Nicolaus Fest tritt in Berliner AfD ein

Stuttgart: Antifa zerstört Auto von jüdischem AfD-Stadtrat Beresowski

Stuttgart: Gewaltorgie gegen AfD-Abgeordnete – Farbbeutel gegen Dr. Fiechtner’s Haus

Akif Pirincci: Lieber Aras, Deutschland ist unser Land

Video: Dresden am 03.10.2016 Feier zur Deutschen Einheit: "Merkel muss weg"

Die Flüchtlinge in Bautzen haben dieses Jahr über 900 (!) Straftaten begangen

Stuttgart: Antifa zerstört Auto von jüdischem AfD-Stadtrat Beresowski

5 Okt

beresowski-afd01
„Die ‚AfD‘ und ihre Akteure immer und überall angreifen – mit allen Mitteln, auf allen Ebenen!“, so die unverhohlene Aufforderung zur Gewalt unter einem aktuellen Bekennerschreiben der Terrororganisation Antifa, das am Montag auf einer linksradikalen Internetseite veröffentlicht wurde. Was genau darunter zu verstehen ist und dass dies nicht nur leere Drohungen sind, zeigen unter anderem die sich im Gewaltrausch befindlichen Stuttgarter Linksextremisten.
Erst gestern berichtete PI vom komplett entglasten, zerbeulten und die Reifen zerstochenen Auto des Rechtsanwalts und Stuttgarter AfD-Stadtrats Eberhard Brett.

Wie jetzt bekannt wurde, zerstörten die Linksradikalen in der Nacht auf den 3. Oktober 2016 ebenfalls das Auto des jüdischen AfD-Stadtrats Alexander Beresowski (Foto). Sie schmissen die Frontscheibe ein, zerstachen alle vier Reifen, sprayten „No AfD“ und Hammer und Sichel auf die Motorhaube des Fahrzeugs.

Es ist zudem nicht der erste Angriff auf die beiden Stuttgarter Stadträte. Bereits Anfang des Jahres wurden deren Hauswände besprüht, Eingangstüren mit Bauschaum versiegelt und mit einem „Grenzzaun“ abgeriegelt, Hetzbriefe in der Nachbarschaft verteilt, denunzierende und beleidigende Sprüche wie „Du rechte Sau“, „Du Rassist“ und „Du rechtes Schwein“ auf die Straße geschmiert (PI berichtete hier und hier).

Linke Gewalt muss effektiver bekämpft werden. Der AfD-Antrag auf einen Untersuchungsausschuss gegen Linksextremismus im baden-württembergischen Landtag, der von den Altparteien ohne Ausnahme abgelehnt wurde, war ein Schritt in die richtige Richtung. Jetzt heißt es für die AfD dranbleiben und für den Wähler bei der nächsten Wahl sein Kreuz richtig zu setzen, damit Meinungsfreiheit und unabhängiges politisches Arbeiten in Deutschland wieder angstfrei und ohne Repressalien möglich sein wird.

Quelle: Linke Gewalt in Stuttgart: Antifa zerstört Auto von jüdischem AfD-Stadtrat Beresowski

Meine Meinung:

Dass der Antrag der AfD auf einen Untersuchungsausschuss gegen den Linksextremismus im baden-württembergischen Landtag von allen Altparteien abgelehnt wurde, bedeutet dies, dass sie heimlich mit der linksextremen Gewalt sympathisieren? Mir kommt es fast so vor, denn wenn derselbe Antrag gegen rechtsextreme Gewalt gestellt werden würde, hätten diesem Antrag garantiert alle Altparteien zugestimmt. So langsam fange ich an die Altparteien zu verachten. Man sollte diesen ganzen verkommenen und gewissenlosen Stall einmal gründlich ausmisten. Das sind keine Demokraten, auch wenn sie immer so tun. Wer stoppt endlich die geisteskranken Linksfaschisten (Terroristen), wenn die "Demokraten" dazu nicht bereit sind? Dies kann wohl nur die AfD tun.

Noch ein klein wenig OT:

Calais (Frankreich): Migranten und linksextreme No-Border-Aktivisten kämpften stundenlang gegen die Polizei

calais_linksextreme_muslime

Ihre Demonstration war eigentlich verboten worden: Gestern wollten Migranten und linke Aktivisten einen Protestmarsch ins Stadtzentrum von Calais durchführen. Die Polizei stoppte sie mit Tränengas und Wasserwerfern. Es kam zu dreistündigen Krawallen mit mehreren Verletzten. >>> weiterlesen

Video: Brüssel : Junger Belgier nach Kneipenbesuch von #Moslem-Gang auf seinem Nachhauseweg brutal zusammengeschlagen!

Pegida Bodensee (BW) schreibt:

bruessel_brutale_Muslime Video: Belgier wird nach Kneipenbesuch von Muslimen brutal zusammengeschlagen (00:55)

Meine Meinung:

Es herrscht Krieg auf den Straßen. Aber der deutsche Michel hat das immer noch nicht begriffen. Er träumt immer noch von Multikulti und wählt Angela Merkel um noch mehr Muslime nach Deutschland zu holen. Und alle deutschen Lügenmedien verschweigen diese Vorfälle. Sie versuchen den Deutschen ein schlechtes Gewissen einzureden, wenn sie gegen die Massenzuwanderung nicht integrationsbereiter Muslime sind.

Ruck-Rede zur Einheitsfeier: Norbert Lammert redet Deutschen ins Gewissen

lammert_deutsche_einheit

Während auf Dresdens Straßen hunderte Unzufriedene demonstrieren, wirbt Bundestagspräsident Lammert bei der Einheitsfeier für eine positive Sicht auf das eigene Land. Das heutige Deutschland sei nicht perfekt, aber besser als je zuvor. >>> weiterlesen

Rene schreibt:

Es gab noch nie eine abgehobenere, bürgerfeindlichere und dekadentere politische Führung in der Geschichte Deutschlands. Während Hunderttausende Illegale sich in Deutschland aufhalten, jeden Tag dutzende sexuelle Übergriffe, Diebstähle und Körperverletzungen durch Merkels Fachkräfte® an Deutschen verübt werden, wo vom Staat bezahlte Schlägertrupps der (Anti)FA Autos anzünden, AfD-Büros verwüsten und Veranstaltungen stören, dabei friedliche Demonstranten verletzen und mit Sprüchen wie "Deutschland verrecke", "Nie wieder Deutschland" und "Deutschland, du mieses Stück Scheiße" aufwarten, da wo der eine dem anderen immer Fremder wird und sich selbst tiefste Gräben durch Millionen Familien ziehen und die Unzufriedenheit in allen Bevölkerungsschichten immer größer wird, redet dieser von allen guten Geistern verlassene Lammert von…

"Deutschland könne sich ‚durchaus eine kleine Dosis Zufriedenheit‘ erlauben, wenn nicht sogar ein Glücksgefühl. Das heutige Deutschland sei sicher nicht perfekt, aber in besserer Verfassung als je zuvor. Wir können und dürfen durchaus etwas mehr Selbstbewusstsein und Optimismus zeigen."

Clintons Ende? Wikileaks kündigt Welle von Enthüllungen an

Julian Assange

In einer Pressekonferenz zum 10-jährigen Bestehen der Enthüllungsplattform in der Berliner Volksbühne stellte Wikileaks-Gründer Julian Assange am Dienstagmorgen neue Enthüllungen mit massiven Konsequenzen in Aussicht. In den kommenden zehn Wochen werde Wikileaks wöchentlich Dokumente veröffentlichen, die „drei mächtige Organisationen“ beträfen, so der aus der ecuadorianischen Botschaft zugeschaltete Assange. Die Publikationen behandelten die Themen „Krieg, Waffen, Öl, Google, die Wahlen in den USA und Massenüberwachung“, so Assange. >>> weiterlesen

Siehe auch:

Stuttgart: Gewaltorgie gegen AfD-Abgeordnete – Farbbeutel gegen Dr. Fiechtner’s Haus

Akif Pirincci: Lieber Aras, Deutschland ist unser Land

Video: Dresden am 03.10.2016 Feier zur Deutschen Einheit: "Merkel muss weg"

Die Flüchtlinge in Bautzen haben dieses Jahr über 900 (!) Straftaten begangen

Video: Anne Will: Wird Islamfeindlichkeit in Europa salonfähig?

Dr. Marcus Franz: Der Zug der linken Lemminge in den Untergang

%d Bloggern gefällt das: