Tag Archives: Ece S.

Video: Martin Sellner: Ich muss am 5.Mai 2023 vor Gericht wegen „Verhetzung“ (08:00)

6 Apr

ms-verhetzung

Video: Martin Sellner: Ich muss am 5.Mai 2023 vor Gericht wegen „Verhetzung“ (08:00)

⚖️ Mein Anwalt war selbst überrascht. Ich muss tatsächlich wegen eines Telegramposts vor Gericht. Am 4. Mai drohen mir bis zu 3 Jahre Haft!

👉 Dazu kommt das Puls4-, das Symbolgesetz- und weitere Verfahren. Ich ziehe Bilanz.

✅ Hier könnt ihr mich über den Verein „Förderung der Medienvielfalt“ im Rechtskampf unterstützen: Förderung der Medienvielfalt

DE04 1505 0500 0102 1300 43

NOLADE21GRW

📽 Video in HD

https://rumble.com/v2ggbru–ich-muss-vor-gericht-wegen-verhetzung.html

👉 Martin Sellner unterstützen: https://campsite.bio/martinsellner/

Mitglied bei MSLive+ werden:

https://www.subscribestar.com/martin-sellner/subscribe

https://t.me/martinsellnerIB/16577

Minute 01:24

Martin Sellner wurde wegen eines Post’s auf Telegram angezeigt, in dem er schrieb: Zur Causa Illerkirchberg wurde ich vor Gericht gezerrt.

🟥 Die nächste „Reichsbürgerverschwörung“ verdrängt der Mord an der 14-jährigen Schülerin Ece S. in #illerkirchberg (Baden-Württemberg), die von einem eritreischen Migranten erstochen wurde, aus den Schlagzeilen.

️ Die Wahrheit ist: von jedem Asylheim geht derzeit mehr Gefahr für unsere Kinder aus, als von den „Reichsbürgern“.

https://gettr.com/post/p210jgs10be

27jähriger Asylbewerber aus Eritrea: Messermord von Illerkirchberg: Deshalb mußte Ece S. sterben

https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2023/messermord-motiv/

Meine Meinung:

Meinungsfreiheit war gestern. Ich kann nicht erkennen, dass MS mit seiner Aussage alle Flüchtlinge als Straftäter bezeichnet hat. Das Urteil ist meiner Meinung nach ein politisches Urteil, welches den einzigen Zweck hat MS zu schickanieren, ihn finanziell und gesundheitlich zu schädigen und um ihn mundtot zu machen. Möge der Staatsanwalt seine gerechte Strafe erhalten.

Kriminalität: Drastischer Anstieg von somalischen Tatverdächtigen – Jeder Zehnte im Visier der Polizei

16 Dez

messer-somalier

Jeder zehnte Somalier (10%) in Deutschland war 2020 statistisch Tatverdächtiger in einem Strafverfahren. Bei Menschen mit deutscher Staatsangehörigkeit lag der Wert bei weniger als zwei Prozent. Aus den Zahlen herausgerechnet wurden bereits alle Straftaten, die mit dem Aufenthaltsrecht zusammenhängen.

Hintergrund der Anfrage des AfD-Politikers Harald Weyel war der Doppelmord von Ludwigshafen [1], bei dem ein Somalier auf offener Straße mit einem Messer zwei Maler tötete und einem der Opfer danach eine Hand abtrennte. Der Täter soll dabei islamistische Parolen gerufen haben.

Messerangriff in Ludwigshafen: Somalier schrie „Allahu Akbar“ – Bluttat mit zwei Toten

weiterlesen:

[1] https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2022/somalier-schrie-allahu-akbar/

Meine Meinung:

Mit anderen Worten, Somalier sind fünf mal so kriminell wie Deutsche und ich würde vermuten, sie begehen dabei auch schlimmere und grausamere Straftaten als Deutsche.


Nach Mord an Ece S.: Illerkirchberg: Polizeischutz für Gruppenvergewaltiger – Polizei befürchtet weitere Vergewaltigugen durch den Afghanen

Mukthar N.

Aus Sorge um einen afghanischen Gruppenvergewaltiger in Illerkirchberg (Baden-Württemberg) erhält dieser nach dem Mord an Ece S. Polizeischutz [1]. Nun ist der laut Behörden gefährliche Mann untergetaucht.

[1] Illerkirchberg (Baden-Württemberg): Asylbewerber aus Eritrea erstach Ece S. (†14) auf dem Schulweg – ihre Freundin wurde schwer verletzt

https://nixgut.wordpress.com/2022/12/07/illerkirchberg-baden-wurttemberg-asylbewerber-aus-eritrea-erstach-ece-s-%e2%80%a014-auf-dem-schulweg-ihre-freundin-wurde-schwer-verletzt/

Der wegen einer Gruppenvergewaltigung in Illerkirchberg zu weniger als zweieinhalb Jahren Haft verurteilte Afghane Mukthar N. hat nach der Ermordung des 14jährigen Mädchens Ece S. Polizeischutz erhalten. Die Behörden sorgten sich nach dem Verbrechen wegen möglichem Unmut der Bevölkerung um dessen Sicherheit.

Der ausreisepflichtige Mann erhielt auch Beistand von Innenministerin Nancy Faeser (SPD). Der Landkreis wollte den Sexualverbrecher, der mit drei anderen Asylbewerbern ein damals ebenfalls 14 Jahre altes Mädchen unter Drogen setzte und dann stundenlang vergewaltigte, abschieben. Doch die Bundespolitikerin lehnt dies mit Verweis auf die Taliban-Herrschaft in Afghanistan ab.

weiterlesen:

https://jungefreiheit.de/politik/2022/illerkirchberg-vergewaltiger/

Nächster Asyl-Skandal in IllerkirchbergGruppenvergewaltiger bekam Polizeischutz Am Tag der Beerdigung von ermordeter Ece (14)

Nur eineinhalb Wochen nach dem grausamen Morgen an Schülerin Ece (14) aus Illerkirchberg (Baden-Württemberg), steht der kleine Ort vor einem erneuten Skandal: Der Afghane Mukthar N. (29), der vor drei Jahren ein Mädchen (14) vergewaltigte und abgeschoben werden sollte, lebte weiterhin in der Stadt und bekam sogar Polizeischutz – und zwar am Tag von Eces Beerdigung.

https://www.bild.de/bild-plus/news/inland/news-inland/naechster-asyl-skandal-von-illerkirchberg-vergewaltiger-bekam-polizeischutz-82250204.bild.html (Bezahlschranke)

Illerkirchberg (Baden-Württemberg): Asylbewerber aus Eritrea erstach Ece S. (†14) auf dem Schulweg – ihre Freundin wurde schwer verletzt

7 Dez

ece-schulweg

Video: Asylbewerber ersticht 14-Jährige und verletzt ihre Freundin schwer in Illerkirchberg (Baden-Württemberg) (05:16)

Ulm – Der brutale Messerangriff auf Ece S. (†14) und ihre beste Freundin Nerea M. (13) sorgt für Entsetzen im ganzen Land! Die beiden Mädchen waren auf dem Schulweg von einem Asylbewerber angegriffen worden. [1] Ece verlor dabei ihr Leben, Nerea wurde schwer verletzt.

[1] Mädchenmord schon der zweite Schock für Gemeinde

https://www.bild.de/regional/stuttgart/stuttgart-aktuell/asylbewerber-erstach-14-jaehrige-und-verletzt-ihre-freundin-schwer-der-killer-la-82162198.bild.html

Wer ist der Mann, der die beiden Mädchen wie aus dem Nichts mit einem Messer attackierte? Der mutmaßliche Täter (27) flüchtete aus Eritrea, lebte in einer Asylunterkunft gegenüber dem Tatort.

weiterlesen:

https://www.bild.de/news/2022/news/asylbewerber-erstach-ece-14-taeter-war-ein-unbeschriebenes-blatt-82167008.bild.html

https://www.focus.de/panorama/welt/trauer-in-illerkirchberg_id_180434883.html

Meine Meinung:

Da die Tat offensichtlich kein Sexualdelikt war, drängt sich die Frage auf, welche Rolle religiöse Motive bei der Tat spielten? Oder ist der Täter geistig nicht zurechnungsfähig? Inzest unter den Muslimen, was nicht selten vorkommt, führt häufig zu schweren geistigen und körperlichen Erkrankungen.

Wenn ich es richtig verstanden habe hat Ece einen türkischen Migrationshintergrund und gehört der Alevitischen Gemeinde an. War der Täter ein Sunnit oder Schiit, der nicht gut auf die eher liberalen Aleviten zu sprechen war?

Die Hauptschuld für solche Taten sehe ich aber bei den deutschen Politikern und ihren Wählern. Wer Menschen aus Kriegsgebieten nach Deutschland holt, der holt sich auch den Krieg, in all seinen Formen, ins Land.

Wer in der naiven Vorstellung lebt, die Muslime würden sich integrieren und Islam bedeutet Frieden, der hat keine Ahnung vom Islam. Das Ziel der Muslime ist nicht, sich zu integrieren, sondern Deutschland zu erobern und zu unterwerfen.

Was erwartet ihr denn von ungebildeten Migranten, die aus einer brutalen und gewalttätigen Kultur kommen, die unsere Kultur, unsere christliche Lebensweise, unsere Freiheit und unsere Demokratie hassen und es ablehnen sich zu integrieren?

Mit anderen Worten, das Töten und Vergewaltigen wird weitergehen und sich sogar noch verstärken. Das ist die Konsequenz der deutschen Politik, die die Deutschen gewählt haben.

Solche Taten, wie sie jetzt in Illerkirchberg (Baden-Württemberg – 8 Kilometer südlich von Ulm) geschehen ist, sind längst keine Einzelfälle mehr. Das zeigt ein Blick in die Vergangenheit.

Morde durch Asylbewerber: Illerkirchberg ist kein Einzelfall

Die Bluttat von Illerkirchberg ist kein Einzelfall. Immer wieder werden Frauen und Kinder Opfer von Asylbewerbern. Ihre Fälle geraten schnell in Vergessenheit. Die JUNGE FREIHEIT ruft sie in Erinnerung.

Mia V. aus Kandel [2] wurde nur 15 Jahre alt. Sie starb vor fast fünf Jahren, im Dezember 2017. Ihr Leben beendete der Afghane Abdul Mobin D. Er war laut der Bild-Zeitung im Jahr zuvor als unbegleiteter minderjähriger Flüchtling nach Deutschland gekommen.

[2] https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2018/mia-prozess-unter-ausschluss-der-oeffentlichkeit/

Kandel: Afghanischer Asylbewerber Abdul D.  ersticht Ex-Freundin Mia V. im Drogeriemarkt

Der Eifersuchtsterror des Afghanen endete für Mia am 27. Dezember 2017 schließlich tödlich. Der junge Mann folgte der Schülerin in einen Drogeriemarkt und erstach sie im Laden mit einem Brotmesser.

https://de.wikipedia.org/wiki/Mordfall_Mia_V.

Auch die 19 Jahre alte Maria Ladenburger fiel einem afghanischen Asylbewerber zum Opfer. Hussein Khavari war 2015 über Griechenland illegal nach Deutschland eingereist und hatte damals fälschlicherweise behauptet, minderjährig zu sein. Im Oktober 2018 traf er unter Drogen- und Alkoholeinfluss in Freiburg auf die junge Frau.

Mara Ladenburg studierte in der Stadt Medizin und war auf dem Heimweg von einer Studentenfeier. Khavari stieß sie Berichten der Badischen Zeitung zufolge nahe dem Fluß Dreisam von ihrem Fahrrad, würgte sie und vergewaltigte sie mit seiner Hand, da er keine Erektion bekam. Zudem biss er sie mehrmals.

Der Afghane prahlte mit seiner Tat: Ich habe sie „wie ein Tier vergewaltigt“. Maria Ladenburger erlitt schwere innere Verletzungen. Sie ertrank, weil der Afghane sie ins Wasser gestoßen hatte, bevor er den Tatort verließ.

https://www.badische-zeitung.de/fall-maria-l

weiterlesen:

https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2022/tat-in-illerkirchberg/

Nachtrag 08.12.2022 – 09:40 Uhr

Über 2.000 Menschen bei der Beerdigung der 14-jährigen Ece S. (†) in Illerkirchberg, die von einem eritreischen Migranten erstochen wurde

ece-beerdigung

Die Klagerufe der Mutter schallten über die Friedhofsmauer: Am Mittwoch wurde im schwäbischen Illerkirchberg (Baden-Württemberg) die 14-jährige, getötete Ece S. beerdigt.

Eces Sarg war mit einer Polizeikolonne von Ulm nach Illerkirchberg gebracht worden. Über 2000 Trauergäste fanden kaum Platz auf dem Friedhof. Ein Geistlicher der alevitischen Gemeinde Ulm sagte:

„Wir sprechen nicht von Tod, sondern von der Erneuerung der Hülle.“ Die Aleviten sind eine mit dem Islam verwandte Glaubensgemeinschaft aus Anatolien. Schon am Vortag war im Gebetshaus in Ulm getrauert worden.

weiterlesen:

https://www.operanewsapp.com/de/de/share/detail?news_id=423483aaa428f1d03fad2948c9145036&news_entry_id=765aa089221208de_de&open_type=transcoded&from=newseu&request_id=share_request

https://www.bild.de/regional/stuttgart/stuttgart-aktuell/ece-s-14-beerdigt-dein-schoenes-laecheln-werde-ich-nie-vergessen-82180958.bild.html

%d Bloggern gefällt das: