Tag Archives: Dieter Reiter

Video: Oliver Flesch: München: Schwimmbad-Randale von Migranten wegen Gratis-Eintritt & Burkini-Verbot aufgehoben! (06:07)

14 Jun
Video: Oliver Flesch: München: Schwimmbad-Randale von Migranten wegen Gratis-Eintritt & Burkini-Verbot aufgehoben! (06:07)
Syrische Muslima klagt wieder einmal wegen Burkini-Verbot

burkini_verbieten

Eine syrische Asylbewerberin klagt in ihrem „Normenkontrollantrag“ gegen das Burkini-Verbot in städtischen Schwimmbädern der Stadt Koblenz.  Im Antrag mache sie laut Tag24 geltend, dass sie wegen ihres Rückenleidens ein Schwimmbad besuchen müsse. Wegen ihres Glaubens könne sie dies aber nur in einem Burkini tun. >>> weiterlesen
Meine Meinung: Dann bleibt nur eins, diese menschenverachtende und frauenfeindliche Religion endlich verbieten und Muslime mit Burkini den Eintritt verweigern. Schickt sie endlich in ihre Heimat zurück. Es geht den Muslimen in Wirklichkeit nur darum, die deutsche Gesellschaft radikal-islamisch umzugestalten und die Deutschen aus den Bädern zu vertreiben. Bezahlen sollen das allerdings die Deutschen.
München: Teenie-Randale im Michaelibad – Wegen Gratis-Eintritt?

Weiße_Baumnymphe

By Steffen Flor – Weiße Baumnymphe – CC BY-SA 3.0
Dutzende Jugendliche verabredeten sich am vergangenen Wochenende im städtischen Freibad. Allerdings nicht, um im Schwimmbecken Bahnen zu ziehen. „Es waren um die 100 Kids. Die hatten nicht mal Badesachen dabei, hatten sich nur versammelt, um Randale zu machen", so ein Augenzeuge!
Wieder Ausschreitungen von Teenagern, wie 2018 im Englischen Garten am Monopteros! Dort hatten sich damals Krawall-Macher zu Schaukämpfen und Trinkgelagen verabredet, sorgten für Polizei-Großeinsätze.
Vergangenen Freitag befürchtete der Bademeister eine Massenschlägerei. Ein Zeuge spricht von einer „Meute" und Drohungen wie „Ich steche ihn ab!" Die Polizei schätzt, dass rund 50 Jugendliche, vorwiegend mit Migrationshintergrund aus Neuperlach, ins Freibad kamen. >>> weiterlesen
Video: Dr. Markus Krall (AfD) auf dem Hambacher Fest 2019 (24:43)
Video: Dr. Markus Krall (AfD) auf dem Hambacher Fest 2019 (24:43)

Video: Martin Sellner: Mit Rayk reden? (Höckes Hymne, Gaulands Distanzierung, Poststream & AMA) (64:54)

7 Mai
Video: Martin Sellner: Mit Rayk Anders reden? (Höckes Hymne, Gaulands Distanzierung von den Identitären, Poststream & AMA) (01:04:54)
Meine Meinung:
Rayk Anders (* 2. Juni 1987 in Berlin) ist ein freier Journalist und Webvideoproduzent aus Deutschland.
Bei einem Treffen des rechten AfD-„Flügels“ um Björn Höcke wird auch die erste Strophe des „Deutschlandlieds“ gesungen. Verboten ist das nicht – historisch jedoch erheblich belastet. Höcke selbst stimmt nur zurückhaltend ein. >>> weiterlesen
Video: Björn Höcke (AfD) über das Lied der Deutschen und den Fauxpas in Greding 05.05.2019 (19:57)
Video: Björn Höcke (AfD) über das Lied der Deutschen und den Fauxpas in Greding 05.05.2019 (19:57)
Video: München: Hausverbot für AfD-Veranstaltung aufgehoben – Gericht erlaubt AfD-Veranstaltung mit Björn Höcke (01:19)
Video: München: Hausverbot für AfD-Veranstaltung aufgehoben – Gericht erlaubt AfD-Veranstaltung mit Björn Höcke (01:19)
Video: Björn Höcke (AfD) über den Versuch, den Auftritt der AfD in München zu verbieten – Interview mit Michael Stürzenberger (AFD) (04:56)
Video: Björn Höcke (AfD) über den Versuch, den Auftritt der AfD in München zu verbieten (04:56)
Deutschland Neuansiedlung: „1,4 Millionen Flüchtlinge warten darauf, dass Platz für sie frei wird“
schutzberechtigte
Deutschland will legale Zuwanderungswege ausbauen und besonders schutzbedürftige Flüchtlinge ohne Asylprüfung aufnehmen. Ehrenamtliche sollen einen Teil der Lasten tragen – für zunächst 500 Schutzsuchende. Doch der Bedarf ist laut UNHCR viel größer. >>> weiterlesen
Meine Meinung:
Liebe Deutsche, das wird wohl nichts mit der neuen Wohnung, denn erst müssen die Neubürger mit Wohnungen versorgt werden. Außerdem ist das wieder einmal die reinste Verarsche. Erst wird gesagt, die Flüchtlingshelfer sollen die Kosten tragen und am Ende werden die Kosten wieder vom deutschen Steuerzahler bezahlt, genau so wie es einst bei den Bürgen war, die versprachen die Kosten zu tragen.
Auch die ganze Flüchtlingsbetreuung ist vor’n Arsch. Fünf Betreuer sollen sich um einen Flüchtling kümmen. Am Anfang ist vielleicht noch Begeisterung vorhanden. Dann verlässt sich der eine auf den Anderen und am Ende kümmert sich niemand mehr um die Betreuung. Und mit Arbeit haben die meisten Flüchtlinge wahrscheinlich sowieso nicht viel am Hut.
Halle-Leaks.de schreibt:
Diese "ehrenamtlichen Flüchtlingshelfer" gibt es quasi nicht. Sie machen es immer NUR für Kohle. Für viel Kohle. Bezahlt vom Steuerzahler. Bleibt diese Kohle aus, sinkt die Bereitschaft für ein Engagement in der Flüchtlingshilfe schlagartig gegen NULL. Und diese "Flüchtlinge" werden sich selbst überlassen und der Steuerzahler muss weiter zahlen.
merkel_voelkermord_thumb[2]

Video: Der „Linksstaat” – Wie der Linksextremismus vom Staat systematisch gefördert wird (01:32:31)

7 Mrz

Der Kopp-Verlag und Christian Jung setzten sich gegen Zensurversuche des Bayrischen Rundfunks durch. Der Bayerische Rundfunk (BR) hatte 2017 vor dem Landgericht München eine einstweilige Verfügung gegen den Kopp-Verlag erwirkt. Dieser durfte  eine parallel zu dem Buch von Christian Jung und Torsten Groß „Der Links-Staat“ erschienene DVD nicht mehr vertreiben. Der Kopp-Verlag klagte dagegen und gewann den Prozess. Nun darf das  Video "Der Linksstaat" wieder gezeigt werden.

Man kann die DVD auch wieder beim Koop-Verlag bestellen: Der-Links-Staat:-Antifa-und Staatspropaganda. Der Film zeigt, wie die von Linksextremen angeführte bunte Politik der Enteignung, Entrechtung und Ersetzung des Volkes ihre typische jakobinisch-sozialistische [an Jean-Paul Marat (empfahl Hinrichtung von Ministern und vom König) und DDR erinnernde] Dynamik entfaltet und alles in ihren Bann zieht. Auch die CSU beantragt in München zusätzliche Planstellen für Buntstasi-Blockwarte, die dann von Dr. Miriam Heigl, Tobias Bezler („We love Volkstod“) und Co besetzt werden. Da passt kein Blatt dazwischen. >>> weiterlesen


Video: Wie der Linksextremismus vom Staat systematisch gefördert wird (01:32:31)

Siehe auch:

Achgut-Pogo-Video: Zensur: Wer traut sich im Moment laut zu lachen? (16:21)

Video: Hart aber Fair: Fremde gegen Deutsche, Arme gegen Arme: Was zeigt der Fall der Essener Tafel? (59:25)

Wolfgang Hübner: EU-Desaster in Italien – Rechte Ohrfeige für das Establishment

Video: Eugen Abler (CDU) zerlegt seine Partei-Vorsitzende Angela Merkel (08:40)

Brutaler Rechtsrutsch in Italien – Sozis stürzen auf 18% ab – Riesengewinne für Lega Nord

Peter Bartels: “Kandel ist überall”: “BILD” bibbert: 5000 gingen für Mia (15) auf die Straße!

Casa mia – wie die SPD Wirte in den Ruin treibt: demokratiefeindliche Exzesse gegen mündige Bürger

17 Jun

In diesem Zusammenhang sollte man vielleicht daran erinnern, dass die ehemalige Familienministerin Manuela Schwesig (SPD), auch genannt, die blonde Küstenbarbie, der linksextremen Antifa 100 Millionen Euro zum “Kampf gegen Rechts” zur Verfügung stellt. Familienministerin Manuela Schwesig (SPD), die den "Kampf gegen Links" für ein aufgebauschtes Problem hält, unterstützt die linksfaschistische Antifa mit 100 Millionen Euro für den "Kampf gegen Rechts". Und solche Gestalten, wie Aydan Özoguz, Heiko Maas und Ralf Stegner runden das Bild der SPD ab.

Bayern ist FREI

Existenzvernichtung, Gesinnungsterror, Rufmord – kaum eine Partei beherrscht dieses Metier so rollkommandoartig wie die SPD. Hinter dem dünnen Firnis einer bis ins Mark hinterfotzigen Wahlpropaganda mit betulichen Sprüchen von kostenlosen Kita-Plätzen und „sozialer Gerechtigkeit“ springt dem arglosen Bürger die hässliche Fratze der Genossen wie weiland bei Oscar Wildes „Das Bildnis des Dorian Gray“ ins Gesicht.

Giovanni Costa, ein braver und freundlicher sizilianischer Wirt im Münchner Stadtteil Sendling, lässt sich durch niemand einschüchtern. Weder durch die Mafia, noch durch die SPD. Gastfreundschaft und vorzügliche italienische Küche hatten im Sendlinger Lokal „CASA MIA“ seit rund 20 Jahren zuverlässig einen hohen Stellenwert. Völlig einerlei, ob der Gast nun Patriot oder Kommunist war.

Leider kommen vom „Casa mia“ keine guten Nachrichten. Die traditionelle Gaststätte soll in ihrer derzeitigen Form nur noch bis Ende Juni existieren. Die Brauerei hat dem Wirt gekündigt, weil die Umsätze nicht mehr stimmen.

Der Hiobsbotschaft vorausgegangen waren widerwärtige…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.791 weitere Wörter

Video: Journalistenwatch deckt auf – Das Netzwerk der „Christlich Sozialen Antifa“ (a.i.d.a.) wird von CSU und SPD finanziert (14:20)

4 Jun

Wer noch immer glaubt, die CSU sei ein Hort des Konservatismus, der wird durch die neue Enthüllungsdokumentation von Christian Jung auf Journalistenwatch eines Besseren belehrt. Mitten in der bayerischen Landeshauptstadt wird die Antifa durch die große Koalition aus CSU und SPD finanziert. Sogar ein „Schleuserkongress“ konnte nur mit Hilfe der beiden vermeintlichen „Volksparteien“ stattfinden. Allerdings werden Sympathisanten der Identitären Bewegung beobachtet. Erklärungsversuche des Verfassungsschutzes und des Innenministers Joachim Herrmann lassen das Gefühl der Fremdscham aufkommen.


Video: Skandal um Verfassungsschutz Bayern! Das Netzwerk der "Christlich Sozialen Antifa" (14:20)

Quelle: Video: Journalistenwatch deckt auf – Das Netzwerk der „Christlich Sozialen Antifa“ – von CSU und SPD finanziert (14:20)

Noch ein klein wenig OT:

Berlin: S-Bahnhof Berlin-Heerstraße: Unbekannter Südländer schlägt Fahrgast die Zähne aus

Suedlaender-schlaegt-Fahrgast-die-Zaehne-aus

Ein unbekannter Mann hat einem 26-jährigen Fahrgast auf einem Berliner S-Bahnhof krankenhausreif geschlagen. Das Opfer erlitt Frakturen im Gesicht und verlor mehrere Zähne. Nun sucht die Bundespolizei nach Zeugen des brutalen Vorfalls. >>> weiterlesen

Meine Meinung:

Was soll die Meldung? Ist doch vollkommen überflüssig. Die Berliner lieben das. Deshalb haben sie Rot-Rot-Grün gewählt. Keine Sorge, es kommen alle dran. Heute ich, morgen du und übermorgen…? Es wird keiner verschont. Die Südländer, Salafisten, Invasoren, Sozialschmarotzer und ISIS-Sympathisanten wollen doch auch ihren Spaß haben und ihr größter Spaß besteht darin, einen “Nazi” (Deutschen) zu verprügeln. Sie wissen, die Deutschen lieben das. Sie betteln regelrecht darum.

Die Haue geschieht aus reiner Menschlichkeit, denn schon Allah wusste, nur ein toter Deutscher ist ein guter Deutscher. Und auch die Damen sollen nicht zu kurz kommen, denn sie gieren regelrecht nach einem, na was wohl? Mohammed sieht’s ihr in den Augen an und erfüllt ihr gerne den Wunsch. Schon wieder einen Menschen glücklich gemacht. Und eifrig wählen die Ladies Angie, damit noch mehr arabische Hengste ins Gestüt kommen. ;-(

Ulm: Polizei vertuscht: Mann (64) von 15-jährigen Serientäter erstochen und angezündet – wohl Wirtschaftsmigrant

feuermord-ulm

Mit zahlreichen Messerstichen ermordete der obdachlose 15 Jährige den Mann in seiner Wohnung, dann legte er sie in Brand – es handelt sich um einen Serien- Feuerteufel. Polizei Ulm vertuscht Migrationshintergrund. Der Mörder ist ein polizeibekannter Serientäter, zuvor hatte er unter anderem Feuer in einem Treppenhaus eines Wohnhauses gelegt. >>> weiterlesen

angela_europaAngela Merkel nimmt das Schicksal Europas jetzt selber in die Hand

Siehe auch:

Akif Pirincci: Sieg der guten Nutte – Wie der Staat die Lügenpresse wieder aufpäppelt

Video: Dr. Nicolaus Fest zu Feinstaub und Fake-News (05:29)

Video: Martin Sellner (Identitäre Bewegung): Margot Käßmann ist eine rassistische Heuchlerin (08:41)

Österreich-Wahl: Schwarz-Blau so gut wie sicher – Grüne stürzen ab – Neos bangen um den Einzug

Terrorgefahr: Rock am Ring Festival abgebrochen

Islamisierung Deutschlands: Kassels Oberbürgermeister Bertram Hilgen (SPD) gibt den Sultan

ZDF-Lügen-Moderator Claus Kleber versteht die Welt nicht mehr

18 Dez

claus-kleber_heute-journal
Unzählige Male haben wir die tendenziöse bis falsche und zum Teil auch verhetzende Berichterstattung des ZDF angeprangert. Claus Kleber, ZDF-Märchenerzähler und erste Heulsuse des Mainzelmännchen-Senders, versteht in einem mehr schlecht als recht vom Teleprompter abgelesenen Statement im Heute-Journal vom Montag gar nicht, wieso immer weniger Bürger seinen bunten Geschichten über Linksgut und Rechtsböse noch glauben.

Offenbar gibt es eine Dunkelziffer von Menschen, die gar nicht einmal „Lügenpresse“ rufen, ihm seine Journalgeschichten aber auch nicht abnehmen. Dabei kann er doch „glaubhaft“ versichern, wirklich ganz ehrlich, sich nie und nimmer mit irgendjemandem in Berlin abgesprochen zu haben. In Anbetracht der Tatsache, dass Claus Kleber Mitglied der „Atlantik-Brücke“ ist, wo den Lügenbaronen von Lobbyisten und Politikern die Welt erklärt wird und wie sie darüber zu berichten haben, ist dieses jämmerliche Gequake eigentlich nur noch zum Fremdschämen. (lsg)


Video: ZDF heute – Claus Kleber über unabhängige Berichterstattung (00:45)

Quelle: ZDF-Lügen-Kleber versteht die Welt nicht mehr

Meine Meinung:

Da stellt man sich die Frage, ist Klaus Kleber wirklich so dumm oder tut er nur so dumm? Ich fürchte, er ist so dumm, weil er zu feige ist, seinen Job, seine Funktion, seine Tätigkeit zu hinterfragen. Er ist nichts als eine Marionette, die eine Funktion zu erfüllen hat. Tanzt diese Marionette aus der Reihe, dann fliegt sie. Das weiß auch Klaus Kleber und deshalb spielt er dieses Spiel bereitwillig mit. Würde er sein Tun hinterfragen, gäbe es nur eine Konsequenz, er müsste seinen Hut nehmen. Und dazu ist er verständlicherweise nicht bereit, denn er würde seinen gut bezahlten Job verlieren.

Und so versucht er, uns und der ganze Welt zu erzählen, was er für einen anständigen Job macht. Man muss schon ganz schön dumm sein, um nicht zu merken, wie die Medien uns tagtäglich belügen. Mit objektiver Berichterstattung hat das jedenfalls nichts zu tun. Alle einwanderungs- und islamkritischen Stimmen werden weitgehend ausgeblendet, bzw. sie finden nur sehr vereinzelt statt. Dafür werden wir tagtäglich mit einwanderungsfreundlichen Berichten regelrecht bombardiert, die möglichst noch so oft wie möglich wiederholt werden. Nein, Herr Kleber, objektive Berichterstattung findet im Fernsehen nicht statt, auch nicht im ZDF und auch nicht im heute-journal.

Henryk M. Broder schreibt:

Ich heiße Kleber und weiß von nix

Es sei schon erschreckend, meint Claus Kleber, “wie viele vernünftige Menschen glauben, dass wir hier regelmäßig Grundlinien unserer Berichterstattung mit den Mächtigen in Berlin absprechen. Wir haben keine Ahnung , woher so was kommt, und mit dieser Bemerkung handle ich mir wahrscheinlich schon wieder viel Post ein”. Denn: “Wenn die Berichterstattung von jemanden im Journal bestimmt wird, dann hätte der oder die ja irgendwann mal zum Beispiel mit mir sprechen müssen, das ist nie passiert. Nie.” (Hier im Video)

Pass auf, Kleberchen, ich erkläre dir, warum mit dir keiner sprechen will. Weil du trotz deines AT-Vertrages ein zu kleines Licht bist. Die Kanzlerin lädt nur die Intendanten zu sich sein, um mit ihnen die “Grundlinien der Berichterstattung” zu besprechen, zuletzt am 30. September dieses Jahres. Auch im heute journal wurde über dieses Treffen nicht berichtet. Denn es war, wie uns ein enger Mitarbeiter der Kanzlerin bestätigte, “ein informelles Treffen”, nicht im Kranzler am Ku’damm bei Kaffee und Kuchen, sondern im Kanzleramt. Und: “Über derlei informelle Treffen gibt es keine Pressemitteilungen.”

Weil du, Kleberchen, zu diesem Treffen nicht eingeladen warst und auch keine Pressemitteilung bekommen hast, kannst du nicht wissen, dass es stattgefunden hat. Und schon gar nicht, worüber bei diesem informellen Treffen geredet wurde. Bestimmt nicht über die SUVs von Audi, die Billig-Flüge von Essay Jet oder die neue Koffer-Kollektion von Rimova. Eher schon darüber, worüber nicht berichtet wird. Aber das kannst du nicht wissen, du warst ja nicht dabei.

>>> Weiterlesen

Noch ein klein wenig OT:

München: CSU finanziert Linksterroristen mit Steuergeldern

antifa_kafe_marat

Nur vier Tage, nachdem in Leipzig ein linksextremer Mob die Innenstadt terrorisierte, stimmt die einstmals konservative CSU in München für die Finanzierung einer Extremisteneinrichtung, die der Innenminister der selben Partei beobachten lässt. Das sogenannte Autonomentreff „Kafe Marat“ (Foto rechts, links Oberbürgermeister Dieter Reiter, SPD) steht nicht selten im Zentrum von gewaltsamen Kampagnen. Auch dieses Jahr erhält das Kafe Marat 42.600 Euro. In der Opposition hatte die CSU sich (fast) immer gegen die Finanzierung des Linksextremistentreffs gestellt. >>> weiterlesen auf metropolico.org

  » CSU-München, Tel.: 089/1215370, muenchen@csu-bayern.de

Quelle: München: CSU finanziert Linksterroristen mit Steuergeldern

Soros unterstützt CIA und radikale Muslime auf dem Balkan und in Moldawien

sorros_cia

Ein ehemaliger CIA Agent enthüllte unlängst, dass der CIA eng mit von George Soros finanzierten NROs [Nicht-Regierungs-Organisation] im ehemaligen Jugoslawien zusammenarbeite, um so sicherzustellen, dass die Macht der Serben begrenzt und der Einfluss der Muslime erhöht werde. Der CIA kooperierte mit Soros Organisationen in Banja Luka, der Hauptstadt der Srpska Republik [Serbische Republik], die heute ein Teil von Bosnien-Herzegowina ist.

Das Geständnis, dass der CIA mit Soros zusammenarbeitet ist beachtlich, bisher waren alle Berichte über eine Verbindung zwischen Soros und dem CIA als haltlos abgetan worden.

Die Unterstützung durch die CIA und Soros führte zu einer Radikalisierung der muslimischen Bevölkerungen in Bosnien-Herzegowina, in der benachbarten mehrheitlich von Muslimen bewohnten serbischen Region Sandžak und den verbleibenden muslimischen »Inseln« in der Republik Srpska und den albanisch dominierten Regionen Mazedonien und Montenegro.

Eine ähnliche Zusammenarbeit zwischen der CIA und Soros kann heute im Zusammenhang mit der Förderung des radikal-islamischen Wahhabismus in Syrien, dem Irak, dem Libanon, der Türkei, in Libyen und anderen Ländern beobachtet werden.

Quelle: Infowars   +++   Soros unterstützte CIA-Operationen

Quelle: Soros unterstützt CIA auf dem Balkan und in Moldawien

Norwegen: Hunderte Asylanten haben Enthauptungsvideos auf ihren Handies

norwegen_enthauptung

Die polizeiliche Einwanderungsbehörde in Norwegen musste zuletzt zahllose Überstunden machen und stand unter starkem Druck wegen der hohen Anzahl an Asylbewerbern, die im Land Zuflucht suchten. Bei der Durchsuchung der Habseligkeiten und Handies der Migranten, die über die Grenze kamen, entdeckte die Polizei ‚Hunderte‘ Photos und Videos von Exekutionen und brutalen Strafen, wie Bilder von Menschen die abgeschnittene Köpfe oder Hände hoch halten.

Auch wurden Bilder von toten Kindern und anderen Kriegsopfern gefunden, die Verbrechen und Terror zum Opfer fielen. Zahllose Bilder von ISIS Flaggen und Symbolen anderer Terrororganisationen wurden darüber hinaus gefunden, laut der norwegischen Zeitung Nettavisen.

Quelle: Daily Mail

Quelle: Norwegen: Hunderte Asylanten haben Enthauptungsvideos auf ihren Handies

Meine Meinung:

Und das sollen Kriegsflüchtlinge sein? Kein normaler Mensch hat solche Bilder und Videos auf dem Handy. Solche Videos haben vermutlich nur diejenigen auf dem Handy, die selber darin involviert waren, nämlich islamische Terroristen. Man muss sich nicht wundern, wenn sie in europäischen Staaten genau dasselbe machen. Mit anderen Worten, wir holen uns massenhaft unsere eigenen Feinde ins Land.

Niederlande: Nur 35% aller Langzeit-Flüchtlinge haben einen Job

Nur 35% der Flüchtlinge, die zwischen 1995 und 1999 in die Niederlande kamen, haben einen Job, in dem sie 30 Stunden und mehr pro Woche arbeiten. Die Zeitung NRC zitiert einen Bericht von drei Regierungsinstitutionen mit dem Titel „Keine Zeit zu verlieren“, in dem hervorgehoben wird, wie die Behörden sicherstellen können, dass sich Flüchtlinge schneller in die holländische Gesellschaft integrieren.

Wenn man Teilzeitjobs mit berücksichtigt, dann ist das Bild etwas besser und etwa 50% der Flüchtlinge arbeiten. Rund 66% der holländischen Bevölkerung haben einen Job, aber 75% der Frauen und 25% der Männer arbeiten weniger als 35 Stunden pro Woche.

Der Fernsehsender NOS berichtet, dass die Forscher davor warnen, dass sich der Ansatz bei der Integration rasch ändern muss, wenn man in Betracht zieht, dass noch größere Gruppen angekommen sind. Sie schlagen vor, dass Gemeinden eine größere Rolle bei Integrationsprojekten spielen sollen. Bis jetzt müssen die Neuankömmlinge die Integrationskurse selber finden und bezahlen.

Quelle Dutch News

Quelle: Niederlande: Nur 35% aller Langzeit-Flüchtlinge haben einen Job

Siehe auch:

Prof. Dr. Dr. Gunnar Heinsohn: Warum bleiben die Flüchtlinge nicht im Nahen Osten?

Michael Bakunin: Steuern hoch für die Invasioren

Video: Anne Will – Wie verändern eine Million Flüchtlinge Deutschland?

Michael Stürzenberger: Islamischer Theologe verteidigt Hamed Abdel-Samad

Wolfgang Röhl: USA – Immer mehr Waffen – aber immer weniger Morde

Schweden erntet jetzt die Saat seiner Asylpolitik – ISIS droht mit Enthauptungen

Bayern: Wohnungen auch für abgelehnte Asylbewerber

14 Aug


Video: Bayern: Wohnungen auch für abgelehnte Asylbewerber (06:18)

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann ist bemüht, sich als eisenharter Law and Order-Politiker darzustellen. Bei der Vorstellung eines Wohnungsbauprogramms lässt Herrmann die Öffentlichkeit glauben, nur Asylberechtigte sollen von staatlich geförderten Wohnungen profitieren. Doch dann stellt sich heraus: Auch für abgelehnte Asylanten soll der Wohnungsbau angekurbelt werden.

Hier ein Video von Karl Richter von der „Bürgerinitiative Ausländerstopp“, welches mir eben zufällig über den Weg lief. Er ist einer der ganz wenigen, der im Münchener Landtag etwas gegen die Masseneinwanderung sagt. Die große Mehrheit der Abgeordneten der etablierten Parteien im Münchener Landtag dagegen, stimmt der Masseneinwanderung zu.

Da ist mir dieser NPD-Abgeordnete lieber, als all die multikultibesoffenen Abgeordneten der etablierten Parteien, die durch ihr Verhalten zur Vernichtung Deutschlands beitragen. Warum findet man die vernünftigen Politiker, zumindest, was die Einwanderungspolitik betrifft, heute eher in der NPD, als in den etablierten Parteien? Das ist ein vollkommenes Versagen aller etablierten Parteien, die den Willen des deutschen Volkes ignorieren und sich dem linksextremen Diktat des Multikulti unterwerfen – und wenn dabei das deutsche Volk zu Grunde geht. Mit anderen Worten, wir werden von geisteskranken Psychopathen regiert.

Die etablierten Parteien müssen sich nicht wundern, wenn immer mehr Menschen die AfD (Alternative zu Deutschland) und die NPD (Nationaldemokratische Partei Deutschlands) wählen. Sie haben es mit ihrer deutschlandfeindlichen Politik selber zu verantworten. Und wer heute in Bayern noch SPD, FDP, Linke, Grüne, Piraten und CSU wählt, dem ist ohnehin nicht mehr zu helfen, der wählt die Abschaffung Deutschlands.

Hier ein paar Daten von Karl Richter:

Karl Richter (* 1962 in München) ist ein Politiker, Publizist und Autor aus dem rechtsextremen Spektrum und derzeit in der NPD und bei der Bürgerinitiative Ausländerstopp München (BIA) tätig, für die er im Münchner Stadtrat sitzt.


Video: Stadtrat Karl Richter (München): „Die Menschen haben die Schnauze voll“ (0925)

Quelle: Blu-TV: Wohnungen für Nicht-Asylberechtigte

Meine Meinung:

Die Reaktion des Münchener Oberbürgermeisters Dieter Reiter (SPD) auf die Rede Karl Richters empfinde ich als äußerst arrogant. Und fast alle stimmen ihm zu. Mir scheint, dem Stadtrat sind die Bedürfnisse der Migranten allemal wichtiger, als die Sorgen und Nöte der einheimischen Bevölkerung. Jagd dieses ganze Pack zum Teufel. Man hat fast das Gefühl, man hat unseren Politikern gedroht, man würde ihnen etwas antun, wenn sie nicht täten, was die Muslime von ihnen verlangen. Und so kriechen sie den Muslimen unterwürfig zu Füßen. Was für eine feige Bande. Oder hat man sie bestochen?

Ich möchte auf den Punkt der Korruption noch näher eingehen, weil ich dazu einige gute Leserkommentare gefunden habe.

westpoint [#60] schreibt:

#38 Baerbelchen (13. Aug 2015 18:49) Wie viel bezahlt der Scheich von Katar den europäischen Regierungen?

Man kann wohl mit Sicherheit davon ausgehen, dass die Scheich´s von Katar oder auch Saudi-Arabien Millionen-Beträge auf die Konten europäischer Politiker, welche sich natürlich auch im Ausland befinden – überweisen. Geld spielt bei diesen „Wüsten-Beduinen“ ohnehin keine Rolle – dank der Milliarden – Einnahmen durch das dort reichlich vorhandene Öl. Die einzige „Auflage“ für das Geld wird sein, dass sich diese „europäischen Politiker“ im Gegenzug in geheimen Absprachen und Abmachungen dazu „verpflichten“ müssen, die Islamisierung ihrer Länder nach Kräften zu unterstützen und voran zu treiben!

Da auch unsere „sogenannten Politiker“ sehr wahrscheinlich auch alle „käuflich“ sind, bis über beide Ohren – können sie einfach nicht wiederstehen – wenn Millionen winken… Eine andere Erklärung kann es dazu auch nicht geben, weil kein ehrlicher und anständiger (deutscher) Politiker – sein eigenes Volk auf so niederträchtige Art und Weise verrät und verkauft, so wie es unsere „Eliten“ tun…

Anton Marionette [#98] schreibt:

#39 Baerbelchen (13. Aug 2015 18:49)

Wie viel bezahlt der Scheich von Katar den europäischen Regierungen?

Das braucht der nicht, das erledigt schon unsere Wirtschaft…

Katar hat in den vergangenen Jahren Investments von 200 Milliarden Dollar getätigt und sich in etliche europäische Unternehmen eingekauft, z.B. Volkswagen AG: 15,6 %, Hochtief: 11 %, Siemens: 4 %, Deutsche Bank: 6 %, Solarworld: 29 %

http://www.manager-magazin.de/fotostrecke/katar-als-investor-deutscher-konzerne-von-volkswagen-bis-siemens-fotostrecke-119070.html

Dazu kommen dann Großaufträge in Milliardenhöhe z.B. an die Deutsche Bahn, Krauss-Maffei-Wegmann, Rheinmetall oder Airbus.

Die brauchen „unsere“ Politiker also überhaupt nicht zu schmieren (was sie wahrscheinlich dennoch tun), deren Vorgesetzte, d.h. die Ackermänner [der Schweizer Josef Ackermann ist Vorsitzender der Deutschen Bank AG] dieser Welt sorgen schon dafür, dass „unsere“ Regierungen spuren.

Bestes Beispiel: die deutsche Regierung hat deutsche Bundespolizisten in die Wahhabitendiktatur Saudi Arabien geschickt, damit die die dortigen Grenzschützer ausbilden, Zitat:

Am Montagabend wird Fakt über ein Geschäft zwischen Saudi-Arabien und dem europäischen Rüstungsriesen EADS berichten, das anscheinend nur Dank der Hilfe deutscher Behörden möglich wurde: die Errichtung einer umfassenden Grenzsicherungsanlage in Saudi-Arabien. Durch Recherchen des MDR wurde aufgedeckt, dass deutsche Polizisten geradezu zur „Verhandlungsmasse“ bei dem Vertragsabschluss geworden sein sollen, da die Saudis auf die Ausbildung ihrer Grenzer durch deutsche Beamte bestanden hätten.

http://www.zeit.de/politik/ausland/2011-04/bundespolizei-grenzer

Wenn die Kataris, die Saudis oder andere Terrorfürsten etwas wollen, dann kontaktieren die ihre Geschäftspartner und die weisen dann ihre untergebenen/geschmierten/später-in-die-Wirtschaft-wechselnden Politiker an. Und die verkaufen dann ihr Volk. So einfach ist das.

Und um das ganze noch komplett zu machen: mit jedem Siemens- oder VW-Produkt, das wir kaufen, finanzieren wir die Islamistenförderer und damit auch die Islamisten. Jeder, der bei Siemens und VW arbeitet, arbeitet auch für die Islamistenförderer und damit auch für die Islamisten. Und das sind ja nur die Konzerne, von denen wir wissen…

media-watch [#3] schreibt:

Fachkräftelüge: Der Ingenieur aus Damaskus wird die nächste Zeit keine guten Chancen haben eine Stelle in Deutschland zu finden. Wie auch die anderen so gepriesenen Fachkräfte aus Nordafrika. Da der Fachkräfteindex belegt, daß es seit Monaten einen Nachfrage-Rückgang in Bezug auf Fachkräften gib. Hat nur mit der Wirtschaft zu tun. Zusammenhänge, über die die Lügenpresse nicht spricht. Hier die Statistik: Fachkräfteindex

BenniS [#5] schreibt:

Jeden Tag ein Freudenfest zu lesen, wie Asylbetrügern der rote Teppich ausgerollt wird: wer unter Vorspiegelung falscher Tatsachen einen Asylgrund vortäuscht, ist rechtlich ein Betrüger. Also einen Menschen, den die scheinheilige CSU doch rauswerfen wollte („wer betrügt, der fliegt“- war da nicht mal was??). Und diese Betrüger bekommen eine Gratiswohnung, während eine Studentin, die beim Bafög ihr zu erwartendes Nebeneinkommen falsch einschätzte, eine Freiheitsstrafe zur Bewährung bekam? Heute hätt ich fast in die Zeitung gekotzt: Asylbetrüger sollen leichter Bafög erhalten!!! Ich erhielt damals exakt null Mark Bafög, weil das Amt der Meinung war, meine Eltern seien auf einmal wohlhabend, weil mein Bruder Wehrdienst leistete. Es ist nur noch zum Kotzen.

Jackson [#6] schreibt:

Der Videobeitrag zeigt sehr schön, wie CSU-Innenminister Herrmann die Öffentlichkeit für dumm verkaufen wollte. Blöd nur, daß Nürnbergs OB Dr. Ulrich Maly ehrlicher war und der Schwindel aufflog. Ein kleines PR-Desaster für Herrmann! Unter Seehofer ist auch die CSU nicht mehr wählbar. Mit teilweise martialischen Worten erzählt man der Öffentlichkeit, Bayern wolle konsequent gegen illegale Zuwanderer vorgehen und abgelehnte Asylbewerber abschieben. Und dann baut man für eben diese ausreisepflichtigen Ausländer millionenteure Wohnungen auf Kosten der Steuerzahler. Glaubwürdigkeit sieht anders aus!

Jackson [#16] schreibt:

Ist schon toll: Seit vielen Jahren herrscht in Bayern und hier vor allem in Großstädten wie München und Nürnberg erhebliche Wohnungsnot. Vor allem sozial schwächere Bürger finden kaum noch bezahlbaren Wohnraum. Aufforderungen an die Politik, diesen Mißstand zu beheben und neue Wohnungen zu bauen, verhallten weitgehend ungehört. Es sei kein Geld vorhanden, weil man sparen müsse, die Stadtverwaltungen wiesen nicht in ausreichendem Umfang Bauland aus und der Gesetzgeber erfand immer neue Vorschriften, die den Bauprozeß verlängerten und teuerer machten.

Doch nun, da Millionen von „Flüchtlingen“ nach Deutschland drängen, gibt es diese ganzen Probleme nicht mehr. Jetzt soll auf Teufel komm raus gebaut werden, koste es, was es wolle. Und das blitzschnell. Das sieht man einmal mehr, welche Klientel [Bürger] deutschen Politikern wirklich wichtig ist. Die Einheimischen sind es jedenfalls nicht!

Ein_Deutscher_in_Buntland [#29] schreibt:

Auch geduldete Asylbewerber erhalten großzügig Sozialleistungen und Wohnungen. Was glaubt ihr denn, wo die ganzen Araber und Libanesen herkommen, die Duisburg-Marxloh, Essen, Berlin-Neukölln und viele andere Stadtteile zu No-Go-Areas gemacht haben? Das sind alles geduldete Ex-Asylanten! In 10 Jahren werden weitere No-Go-Areas hinzukommen: Mit Eritreern, Somalis, Syrern und Irakern.

In Schweden gibt es schon somalische No Go Areas: Klein Mogadishu oder irakische: Klein-Bagdad in Schweden. In Malmö und Kopenhagen genauso überall arabische Ghettos: Syrer, Iraker, Afghanen, Somalis, Eritreer sind kaum integrierbar. Die Skandinavier haben extreme Negativerfahrungen (Terror, Vergewaltigungen, brennende Vorstädte) gemacht…. Als Münchner würde ich mir einfach mal den Fall des irakischen Moshammer-Killers Herisch Ali Abdullah durchlesen.

Tritt-Ihn [#39] schreibt:

Zeltstadt Hamburg-Jenfeld: „Flüchtlinge“ warten auf Krätzebehandlung. Das entsprechende Medikament muß erst importiert werden. Es versteht sich von selbst, daß der NDR die Kommentarfunktion unter dem obigen Artikel erst gar nicht geöffnet hat.

Siehe auch:

Schweden: IKEA-Doppelmord: Schwedin und ihr Sohn von Eritreer geköpft

Antje Sievers: Einmal rund um den Globus vögeln

Alex Feuerherdt: Adler, Enten, Geier und Haie im Dienste des Mossad

Fjordman: Der Rückzug der westlichen Weltordnung

Fjordman: Moslemische Randale und linkes Wegschauen

Hamburger Villenviertel Blankenese wird bunt

Massen an illegalen Zuwanderern: München ruft den Katastrophenfall aus

1 Aug

muenchen_katastrophenfall

In der beschaulichen bayrischen Landeshauptstadt München, die im Gegensatz zu Berlin, Hamburg und einigen Städten im Ruhrgebiet nie so direkt mit dem Zustrom illegaler Zuwanderer in Verbindung gebracht wurde, brennt die Luft. Denn nun merken auch die Bajuwaren, dass nicht alle Orientalen kommen, um ihre Petrodollars in den schicken Boutiquen und Juwelierläden in der Maximilianstraße auszugeben.

Von Hinnerk Grote

Jeden Tag fluten mehr als 700 Illegale die Metropole im Süden Deutschlands. Nun versuchen diejenigen, die noch vor kurzer Zeit diesen Zustrom an „Fachkräften“ sehnlichst herbei gewünscht haben, der Geister Herr zu werden, die sie selbst riefen. Und so hat nun der Münchener Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD) den Katastrophenfall ausgerufen.

BILD berichtet:

Zu viele Flüchtlinge! – Stadt München ruft Katastrophenfall aus

München – Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD) hat den Katastrophenfall ausgerufen. Der Grund: Die dramatische Flut von Flüchtlingen! „Heute sind 740 Flüchtlinge angekommen“, sagte Reiter am Donnerstagabend. Die Erstaufnahme-Einrichtung in der Lotte-Branz-Straße im Euro-Industriepark sei voll.

Die Regierung von Oberbayern hatte den OB gebeten, den Katastrophenfall auszurufen. So können Feuerwehr und Technisches Hilfswerk jetzt Zelte aufstellen. Reiter forderte, dass die Asylverfahren „deutlich schneller abgewickelt werden als bisher“. Er verlangte auch mehr Geld vom Bund, vom Freistaat und mehr Personal sowie mehr Erstaufnahme-Einrichtungen auf dem Land. […]

Aber mit mehr Geld (von wem soll das denn kommen?), mehr Zelten und ein paar Feldküchen vom THW ist es wohl nicht getan. Was in München und anderen Städten derzeit geschieht, ist keine Katastrophe, sondern herbeigewünschtes Elend. Eine Katastrophe sind die dafür verantwortlichen Politiker der Systemparteien. Diese jedoch führen lieber weiter den „Kampf gegen rechts“, suchen nach Notlösungen, die es nicht gibt.

Und währenddessen lassen sie es zu, dass jeden Tag Tausende neue Kostgänger unseres Sozialsystems vom Balkan, aus dem Morgenland und aus Afrika in unser Land einfallen. Doch ihre ideologische (besser: idiotische) Lebenslüge holt sie nun ein. Und über kurz oder lang wird nicht mehr der Katastrophenfall ausgerufen werden müssen, sondern der innere Notstand. Dann kommt allerdings nicht das THW mit Zelten und Feldküchen. Dann kommen Männer mit Gewehren, soweit es diese dann noch gibt in der Leyen-Truppe.

Bevor es dazu kommt, sollte das Volk, sollten die Münchener Bürger den Politikern, die ihnen das eingebrockt haben, einen Tritt verpassen. Einfach anders wählen.

Quelle: Illegale: München ruft den Katastrophenfall aus

Bert Engel [#2] schreibt:

Der Katastrophenfall heißt Dieter Reiter!

Meine Meinung:

Oder sind es die Münchener, die ihn gewählt haben und die nicht wissen wollten, was das für Konsequenzen haben würde? Jeder halbwegs intelligente Bürger wusste vor der Wahl, wie die Politik der SPD aussehen würde. Aber intelligente Bürger scheinen heute Mangelware zu sein. Sonst hätte man auch Angela Merkel nicht wiedergewählt. Aber der deutsche Doofmichel wacht wohl erst auf, wenn in Deutschland Chaos und Gewalt angesagt sind.

FrankfurterSchuler [#4] schreibt:

Die behördlich Ausrufung der Katastrophe ist nicht ohne Konsequenzen für die Bürger. Ich schätze darum ist man auch bestrebt, diesen Zustand zu auszurufen.

Hier § 8 des KatSchG NRW, das bayerische dürfte ähnlich sein, die relevante Passage ist markiert:

§ 8 Katastrophenschutz Gesetz NRW

Inanspruchnahme von Personen und Sachen

(1) Die Katastrophenschutzbehörden und die in ihrem Auftrag handelnden Personen können unter den Voraussetzungen des § 16 Abs. 1 und 2 des Allgemeinen Sicherheits- und Ordnungsgesetzes vom 14. April 1992 (GVBl. S. 119), das zuletzt durch Artikel II des Gesetzes vom 25. Juni 1998 (GVBl. S. 177, 210) geändert worden ist, Personen zur Mitwirkung bei der Katastrophenabwehr, insbesondere zur Gestellung von Hilfsmitteln oder Fahrzeugen, in Anspruch nehmen. Für die Dauer der Inanspruchnahme haben diese die Rechtsstellung eines freiwilligen Helfers. § 14 Abs. 2 gilt entsprechend.

(2) Soweit es zur Bekämpfung einer Katastrophe erforderlich ist, haben die Eigentümer und Besitzer insbesondere die Nutzung und sonstige Inanspruchnahme von Grundstücken, Gebäuden, Schiffen und Fahrzeugen aller Art sowie das Entfernen von Einfriedungen, Pflanzen, baulichen Anlagen, Schiffen, Fahrzeugen oder sonstigen Gegenständen durch die Katastrophenschutzbehörden oder die in ihrem Auftrag handelnden Personen zu dulden.

(3) Ein Schaden, den jemand durch die Inanspruchnahme nach Absatz 2 oder durch freiwillige Hilfeleistung bei der Katastrophenabwehr erleidet, ist nach Maßgabe der §§ 59 bis 65 des Allgemeinen Sicherheits- und Ordnungsgesetzes zu ersetzen.

Der Kafir [#6] schreibt:

Ich kann mir nur das glückselige Lächeln von Reiter und seinem Vorgänger, Islam-Ude vorstellen, wenn ihr feuchter Traum in Erfüllung geht und zum nahen Herbstanfang alteingesessene Münchner zugunsten der Neo-Plus-Deutschen ["Flüchtlinge"] aus ihren Wohnungen geworfen werden.

lotzew69 [#47] schreibt:

Wenn ich mir die Gesichter auf dem Bild ansehen sehe ich nur Eritreer. Aus langjähriger privater Erfahrung sind mit Eritreer und Äthiopier genau bekannt. Beide Gruppen sind so gut wie reine Wirtschaftsflüchtlinge. Eritreer werden sogar gezielt nach Europa geschickt um Devisen ins Land zu bringen. Die müssen bestimmte % ihres Einkommens an die Botschaften im jeweiligen Land abtreten. Sonst gibt es keine Passverlängerungen usw. mehr. Eritreer und Äthiopier haben keinerlei Interesse an Integration. Die lachen dir ins Gesicht und denken sich du deutscher Idiot. Beide Gruppen fühlen sich weit über Deutschen stehend und es zählt nur eines, hier abzuschöpfen was geht und es in die Heimat zu schicken. Sind zwar Christen, dass ist aber der einzige Unterschied zu den Bückbetern.

Babieca [#52] schreibt:

Nur für’s Protokoll: ALLE hier auf PI haben seit Jahren – mittlerweile einem Jahrzehnt – gewußt, gewarnt und darauf hingewiesen, daß genau das passiert, wenn Schritt für Schritt sämtliche Grenzen fallen, alle Sanktionen gestrichen, alle Anreize erhöht, alle Abschiebungen ausgesetzt werden. Daß nämlich dann die gesamte 3. Welt aus Afrika, Islamien und Ziganien als Invasion Deutschland stürmt. Pure Menschenkenntnis. Ganz genau so, wie es in Zeiten der Normalität Alptraumszenario war: „Was machen wir, wenn plötzlich ganz Afrika beschließt, Europa per Menschenmassen zu fluten?

Wesentliche Bausteine auf dem Weg in die Katastrophe (von denen ebenfalls jeder weiß, daß sie als Anreiz für Invasion und Völkerwanderung dienen)

• nachdem es schon mit Türken, Libanesen, Moslem- und Zigeuner-Balkanesen nicht geklappt hat:

• Komplette Öffnung aller Grenzen: der deutschen Grenze, der innereuropäischen Grenzen und der EU-Außengrenze.

• eine Asyl- und Anwaltsindustrie, die seit Jahrzehnten versucht, jeden „Asylanten“ per endloser Verfahren im Land zu halten.

• Duldungen

• Abschiebestopps

• Komplettes Ignorieren/aktives Bekämpfen von Dublin II (nur in Deutschland gibt es ein „menschenwürdiges“ Leben für Asylbetrüger)

• Anpassung der Asylbewerberleistungen an Hartz 4

• Geld statt Sachleistungen

• kostenloser Zugang zum Sozialsystem ab Tag 1

• Familiennachzug

•  Staatsschleusung per deutscher Marine aus dem Mittelmeer

•  ein Bundespräsident [Gauckler], der in der Welt herumreist und allen erzählt, sie sollen nach Deutschland kommen

• eine gnadenlose Agitprop-Maschine [Agitprop: Agitation & Propaganda] aus Politik, Medien, Kirchen, Gewerkschaften, Wirtschaftsfunktionären, NGO [Nichtstaatliche Organisationen], „Unterstützern“, etc. pp., die seit Jahren brüllen: „Alle reinlassen, alle kommen!“

• eine staatlich erfundene und befohlene „Willkommenskultur“.

• Keine Sanktionen für kriminelle Illegale

• Nach wie vor die Bestimmung, daß sich Straftaten und -verfahren nicht auf die Asylverfahren auswirken dürfen.

Das haben Millionen gierige, entschlossene, brutale Raub- und Primitivvölker wohl vernommen. Alle wissen: Der Moment für eine Invasion war nie so günstig wie jetzt. Es ist wie ein Deichbruch: Erst Gesicker, dann ein Rinnsal. Und wenn der Deichvogt dann noch brüllt: „Loch vergrößern, Deich abreißen“, verschlingt die Flut ungehindert das Land.

Babieca [#102] schreibt:

Salbungsvolles Gesülze zu den Muffels, auch Umfe [Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge] genannt (krimineller, islamischer, brutaler, männlicher Jugendüberschuss, den die Länder und Familien in Europa entsorgen) im Kreis Pinneberg:

Flüchtlingszahl der Unbegleiteten Minderjährigen Flüchtlinge (MUFL) steigt rasant

2013 war es nur einer, dieses Jahr 23 bis Juli. Für das nächste Jahr rechnet Schütz mit 80 bis 90 Jugendlichen, die ohne Eltern aus ihren krisengeschüttelten Heimatländern in den Kreis Pinneberg kommen werden.

Schnüff. So krisengeschüttelt wie Marokko, Algerien, Tunesien, Ägypten, Ghana, Gambia, Senegal etc.

Künftig werden auch sie wie die Erwachsenen quotal auf die Kreise verteilt. (…) „Dabei haben wir schon heute kaum noch Platz für sie“, sagt Schütz. Nach der Rechtslage dürfen diese Jugendlichen nicht abgeschoben werden.

Dann ändern wir die Rechtslage. Ganz einfach. Sie neuerdings auf die Kreise zu verteilen, war ja auch just Rechtslagenänderung. Stattdessen werden noch mehr angelockt:

„Wir müssen uns auf diese Situation fachlich und politisch vorbereiten“, sagt er. Mit der Bereitstellung von Unterkünften und sozialpädagogischer Betreuung allein sei es nicht getan. „Es ist dringend geboten, für den Kreis Pinneberg eine Strategie zu entwickeln, wie wir mit diesen Jugendlichen umgehen sollen, die es nach langer und gefährlicher Flucht ohne Eltern oder Familienangehörige bis nach Deutschland geschafft haben und auf eine neue Lebensperspektive hoffen.“

Geht es noch eine Nummer schwülstiger? Die „neue Lebensperspektive“ besteht in gnadenlos brutalen Überfällen, mit denen diese arabischen, analphabetischen Straßenkinder schnell und mühelos „reich“ werden.

So bekommt die Asylindustrie Junge und wächst: Mufl locken Mufl an.

Erst im April gegründet, betreut der Jugendhilfeträger Nexus in Elmshorn bereits zehn Jugendliche im Alter von 14 bis 17 Jahren aus Syrien, Afghanistan und Ägypten, die unbegleitet hierher gekommen sind. Ihr Leiter ist der Sozialarbeiter Hikmat Lodin, 33, der 1990 selbst mit acht Jahren mit zwei Schwestern ohne Eltern aus Afghanistan nach Deutschland gelangte. „Unsere erste Aufgabe ist es, diesen meist traumatisierten Jugendlichen Halt und Zuflucht zu geben, sodass sie sich wohl und sicher fühlen.“

Nein. Oberstes Gebot ist, daß sich diese Raubrudel unwohl und unsicher fühlen und wieder in ihre Heymat verpissen. Es kommt noch schlimmer – Herzkasperwarnung:

… müsse den geflüchteten Jugendlichen ein Ersatz-Zuhause geschaffen werden, erklärt Lodin. Das bedeute, dass sie fast eine Rundumbetreuung brauchten, die auch die Freizeitbeschäftigung, sämtliche Alltagsstrukturen und Wochenendausflüge beinhaltet. „Manche von ihnen sind überhaupt nicht sozialisiert„, sagt Lodin.

Nein. Diese mörderischen Wilden müssen nicht rundumbespaßt werden, sondern RAUS! Jetzt der endgültige Erbrecher:

Da sei die Politik aber auch gefordert, diesen Jugendlichen „das Damoklesschwert zu nehmen, dass sie wieder abgeschoben würden, wenn sie volljährig sind“, fordert SPD-Kreischef Birke entsprechende gesetzliche Regelungen. Es sei menschlich nicht zu verantworten und angesichts des Fachkräftemangels auch ökonomisch unsinnig, diese dann gut ausgebildeten Jugendlichen als Erwachsene wieder abzuschieben.

Aaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaah!

brontosaurus [#143] schreibt:

Folgendes ist zu erwarten: Ab Oktober wird der Notstand ausgerufen! Da die bis dahin errichteten Notquatiere nicht beheizbar sind und schon jetzt als „unmenschlich“ bezeichnet werden von „Schlechtmenschen“ (Gutmenschen nennt man sie!). Dann kommt es zu Hausbesetzungen, Enteignungen, Einquartierungen und dem Rausschmiss von Ureinwohnern aus ihren Wohnungen! Die ÜBERGRIFFIGKEIT (Raubüberfälle, Einbrüche, Körperverletzungen, Vergewaltigungen,…) auf die unbewaffneten und wehrlosen Bürger wird extrem zunehmen.

Steuern und Abgaben werden maßlos erhöht. Eventuell auch die ZUGRIFFIGKEIT der kleptokratischen POLITHALUNKEN auf die Sparguthaben und Notgroschen der kleinen Leute. Sondersteuern und Solidaritätsabgaben werden eingeführt. Die ZUDRINGUNGSRATE (Sexuelle Belästigung) der VÖLKERWANDERER erhöht sich progressiv (wegen Reise nach Jerusalem = Frauenmangel)

Während Leistungsträger aus DEUTSCHLAND fliehen und Eltern ihren Nachwuchs in sichere Länder wie Australien zum Studium. usw. schicken, entleeren afrikanische Staaten ihren Menschenüberschuss, ihre Zuchthäuser und Psychopatenanstalten für uns! (AFRICA wächst TÄGLICH netto um ca. 200.000 Bewohner)

Al Kaida, Boko Haram, „this IS ISSlam.org“, Al Nusra, Taliban etc.werden nicht versäumen ihre hochmordmotivierten Schläfer sog. FACHARBEITER) unter die INVASOREN zu mischen (viele sind bereits längst hier). Obwohl die Bundesregierung kürzlich die „Immigrationswaffe” [1] (z.B. das Fluten TIBETS mit HAN CHINESEN) als VÖLKERMORD ratifiziert hat, wendet sie nun diese MASSENVERNICHTUNGSWAFFE gegen die deutschen Ureinwohner an.

[1] siehe auch: Dr. Udo Ulfkotte: Kulturabbruch durch Masseneinwanderung bildungsferner Migranten

Wahrscheinlich inspiriert von der Ausrottung der nordamerikanischen Natives (Indianer und Eskimos)? Oder gar vom kambodschanischen (kommunistischen) Massenmörder und Schädelsammler Pol Pot? War da nicht ein grüner Ministerpräsident [Winfried Kretschmann, Mitglied im Kommunistischen Bund Westdeutschland (KBW)] ein glühender Verehrer von POL POT?

Schüfeli [#201] schreibt:

#192 Blimpi (31. Jul 2015 14:56)

Mir kamen fast die Tränen vor Rührung….

gutmenschen_trottel

200 Menschen aus Deutschland sagen in der Huffington Post: "Willkommen, liebe Flüchtlinge, gut, dass ihr hier seid"…

Herausgekommen ist ein deutliches Statement [für noch mehr Flüchtlinge] von 200 Menschen aus Deutschland – unter ihnen die Vorsitzenden großer Parteien, Schauspieler, Musiker, Wirtschaftsvertreter, Schriftsteller, Studenten, Rentner und viele andere.

Die Schnapsdrossel Margot Käßmann darf natürlich auch nicht fehlen – will wohl wieder mit Al Quaida für den Weltfrieden beten.. 

Sonst noch mit dabei:  Julia Klöckner (CDU), Götz Ulrich (CDU, Sachsen-Anhalt), Bernd Riexinger (Die Linke), Thorsten Schäfer-Gümbel (SPD), Simone Peter (Grüne), Norbert Trelle (Deutsche Bischofskonferenz), Malu Dreyer (SPD, Rheinland-Pfalz), Georg Cremer (Caritas), Konstantin Wecker (Musiker), Ulrich Lilie (Diakonie), Michael Hüther (Institut der Deutschen Wirtschaft), Kurt Stukenberg (Greenpeace), Thomas Jäger (Professor für internationale Politik, Uni Köln, häufig bei "Phönix")

Aiman Mazyek (Zentralrat der Muslime) darf natürlich auch nicht fehlen, wie: Volker Beck (Die Grünen), Rita Süssmuth (CDU), Jürgen Todenhöfer, Bodo Ramelow (Die Linke), Ekrem Senol (Migazin), Johannes Kahrs (SPD, Hamburg) und Sarah Wagenknecht (Die Linke)

Wie auch bei ähnlicher Aktion der BLÖD-Zeitung “80 Prominente gegen PEGIDA” ist auffällig, dass neben den üblichen Blöd-Gutmenschen auch Wirtschaftslobbyisten wie Michael Hüther, Direktor des Institut der deutschen Wirtschaft, Klaus F. Zimmermann, Direktor des Bonner Instituts zur Zukunft der Arbeit, Albert Duin, FDP-Chef Bayern, gemeinsam mit „Linken“ wie Bernd Riexinger, Linke-Chef, Bodo Ramelow, Ministerpräsident Thüringen, Dennis Feldmann, Vorstand Jusos Koblenz, für Masseneinwanderung agitieren. Hier sieht man, wem die „Linken“ in Wirklichkeit dienen.

Meine Meinung:

Ich könnte kotzen, wenn ich sehe, wer sich da für die Masseneinwanderung einsetzt. Das ist unsere Elite, jedenfalls ein Teil davon, zwar nicht unbedingt die geistige Elite, aber Menschen mit Macht und Einfluss, viele von ihnen sicherlich auch korrupt, die über das Schicksal der Deutschen mitbestimmen. Sie setzen sich in ihrer grenzenlosen Naivität und Gutmenschlichkeit, bzw. auch aus purer Berechnung und Machtgier, für die Vernichtung Deutschlands ein. Wer so viele Gutmenschen-Trottel im Lande hat, braucht keine Kriege mehr. Sie richten Deutschland auch so zu Grunde. Und am Ende erzählen sie uns, das haben wir aber nicht gewusst. Das haben wir aber nicht gewollt. Gewollt habt ihr es vielleicht nicht, aber wissen hättet ihr es schon können, wenn ihr nur gewollt hättet.

Karamba [#203] schreibt:

Wenn täglich wie aktuell 755 Flüchtlinge der selben Altersgruppe (wie man anhand der Fotos sehen kann) nach München kommen, dann sind das im Jahr 275.000 Menschen. Wenn sich der Trend fortsetzt, dann sind Münchens Bürger in dieser Altersgruppe bereits nach einem Jahr in der Minderheit gegenüber den „Flüchtlingen“. Obendrein kommen fast nur Männer. Was wird bei diesem drastischen Frauenmangel bzw. dem Männerüberschuss gerade in der relevanten Altersgruppe (Brautschau-Alter) wohl passieren? Vergewaltigungen und Kämpfe um Frauen sind praktisch unvermeidlich. Eine strikte Trennung von Bevölkerung und „Flüchtlingen“ ist dringend notwendig, sonst gibt es Mord und Totschlag.

Jackson [#207] schreibt:

Und noch eine Gesetzesänderung, die der Asyllobby Freude machen dürfte, Meldung von heute:

Neue Rechtslage: Widerrufsprüfung ändert sich

Das bedeutet also: Wer einmal als Asylbewerber oder Flüchtling in Deutschland anerkannt wurde, der darf hier sein Leben lang bleiben. Und ich dachte immer, Asyl wird nur so lange gewährt, wie die Bedrohung im Herkunftsland des betroffenen Zuwanderers andauert. Aber ich bin wahrscheinlich „von gestern“!

Siehe auch:

L.S.Gabriel: Bergheim: Behinderte raus – Illegale rein

Armin Peter: Hitze und Hormone – wenn testosterongesteuerte Muslime austicken

Paul Nellen: Der IS ist Islam in Reinkultur

Sophie Dannenberg: Die Ossis aus Dresden sind jetzt die neuen Nazis

Die linke Ignoranz gegenüber dem Terror des Islam

Dr. Udo Ulfkotte: Traumatisierte Flüchtlinge werden medizinisch und finanziell unterstützt – Traumatisierte Deutsche nicht

%d Bloggern gefällt das: