Tag Archives: Conservo

Michael Mannheimer: „Osmanen Germania“-Rocker – ein national-islamistisches U-Boot des türkischen Geheimdienstes?

17 Jun

Conservo

(www.conservo.wordpress.com)

Von Michael Mannheimer *)

Das Osmanische Reich schlägt wieder zu:

Auch hinter dem Rockerverein „Osmanen Germania“, einer türkisch-nationalen Gruppierung, soll der türkische Geheimdienst stecken. Waffenlieferungen inklusive!

Der Osmanen Germania Boxclub (auch Osmanen Germania BC; kurz OGBC) ist eine als türkisch-nationalistisch geltende rockerähnliche Gruppierung mit Schwerpunkt in Deutschland. Ihre Aktivitäten werden der organisierten Kriminalität zugerechnet.

Nach Erkenntnissen des Landeskriminalamtes Niedersachsen wurde er Ende 2014 in Frankfurt am Main gegründet und teilte sich im Mai 2015 in den Osmanen BC Frankfurt und den Osmanen Germania BC Rodgau. Anschließend expandierte er bundes- und europaweit unter dem Namen Osmanen Germania BC. Trotz des Namens konnte keine über die Aktivitäten vergleichbarer Gruppierungen hinausgehende Affinität zum Boxsport beobachtet werden.

Nach eigenen Veröffentlichungen haben die Osmanen Germania in Deutschland 2.500, weltweit 3.500 Mitglieder. Der Club baute nicht nur in Deutschland, sondern auch in der Türkei, in Österreich, in der Schweiz und in Schweden…

Ursprünglichen Post anzeigen 786 weitere Wörter

Köln: Rheinboulevard bei „Kölner Lichter“ am 15. Juli gesperrt – Angst vor sexuellen Übergriffen und Terrorangriffen?

12 Jun

Hohenzollernbrücke_thumb[2]

By Thomas Wolf, http://www.foto-tw.de, CC BY-SA 3.0

Und so prägen Anschläge und Terrorakte islamischer Extremisten sowie ausländischer Kriminellen nach der verantwortungslosen Grenzöffnung 2015 durch Merkel immer mehr unseren Alltag, unsere Veranstaltungen, unsere Freiheiten, unsere gesamte Kultur. Hunderttausendfach kamen brutale Gewalttäter und Mordgesellen (in 2016 waren es laut Kriminalstatistik 192.000!) getarnt als hilfesuchende Asylanten in unser einst friedliches Land.

Die gutmütige und hilfsbereite deutsche Bevölkerung gab ihnen Asyl, Nahrung, Kleidung, medizinische Betreuung, Wohnraum und Geld für den Lebensunterhalt, so wie für jeden deutschen Bürger. Zurück bekam die deutsche Gesellschaft hunderttausendfachen Undank in Form von Sozialbetrug, Pöbeleien, Beleidigungen sowie Raub, Vergewaltigung, Mord und Terror (alleine 295.000 schwerste Straftaten in 2016 durch Migranten).

Das ist die schonungslose „Erfolgsbilanz“ der total verantwortungslosen und völlig unfähigen Regierung Merkel, jene Merkel, die sich jetzt auch noch zu allem Übel anschickt eine vierte Amtszeit als deutsche Unheilskanzlerin anzutreten. Und die dumme und naive Masse der deutschen Bevölkerung jubelt ihr schon wieder zu …

Meine Meinung: Und wenn die sexuellen Übergriffe nicht am Rheinboulevard stattfinden, dann finden sie eben anderswo statt. Außerdem sind die  „Kölner Lichter“ die beste Gelegenheit für die Muslime eine “Bombenstimmung” zu verbreiten und jeder glaubt, es sei das Feuerwerk. Die Kölner haben es sich verdient. Und bitte immer eine Armlänge Abstand bewahren.

Conservo

(www.conservo.wordpress.com)

Von Georg Martin

So wie jedes Jahr, so soll auch am 15. Juli 2017 wieder die überregional bekannte Großveranstaltung „Kölner Lichter“ am Rhein staatfinden. Dazu strömen jährlich hunderttausende Menschen an das Rheinufer, um dem großen Massenspektakel, bestehend aus bunt beleuchteten Rheinschiffen und einem gewaltigen Feuerwerk beiwohnen zu können.

Allerdings schlug die Kölner Stadtobrigkeit um die Grün-lastige Oberbürgermeisterin Henriette Reker (im Januar 2016 deutschlandweit bekannt geworden – genauer gesagt belacht worden- wegen ihrer Sicherheitsmaßeinheit „eine Armlänge Abstand“) plötzlich einen bemerkenswerten Salto rückwärts , in dem sie verkündete, dass ausgerechnet der neue Stolz der Stadt Köln, die 25 Millionen teure Rheinfreitreppe, die als Aussichtsplattform genutzt werden sollte, bei den „Kölner Lichtern“ gesperrt wird. Eigentlich war die kostspielige rd. 25 Millionen Euro teure Freitreppe, der „Rheinboulevard“, die über 20.000 Menschen einen schönen Blick auf Kölns Vorzeigebauwerke bieten soll, wie z.B. auf den Kölner Dom, genau für solche Großveranstaltungen, wie die…

Ursprünglichen Post anzeigen 628 weitere Wörter

"Journalistenwatch" jetzt Nr. 1 in der Islam- und Medienkritik

5 Jun

youwatch03

Journal für Medienkritik und Gegenöffentlichkeit: journalistenwatch.com

JouWatch veröffentlicht nun auf Gab.ai unter https://gab.ai/JouWatch

Die Freiheit des Internets beschneiden zu wollen, die Meinungsfreiheit einzuschränken und zu reglementieren, das zeitigt Konsequenzen: JouWatch veröffentlicht nun auf dem neuen Kurznachrichten Gab, das Twitter-Exilanten eine neue Heimat zu geben scheint.

Nachdem die Vorgaben von Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) und seiner Zensurlakaien willfährig von Twitter und Facebook umgesetzt werden, obwohl das hoch toxische Netzwerkdurchsuchungsgesetz (NetzDG) des Linksaußenministers noch nicht in Kraft ist, war es nur eine Frage der Zeit, bis sich Alternativen auftun, die das hohe Gut der Meinungsfreiheit nicht mit Füßen treten und regierungshörig Nutzer zensieren und gängeln. Das unzensierte, russische Netzwerk vk.com wird bereits von vielen Ex-Facebooklern genutzt.

Twitter hat nun durch das in Texas ansässige soziale Netzwerk Gab unter dem Motto „Free Speech for Everyone“, einen Konkurrenten bekommen, bei dem bereits Tausende eine neue Heimat gefunden zu haben scheinen.

Conservo

Journalistenwatch, das Flaggschiff der deutschen Islam- und Systemkritik, ist jetzt Nr. 1 unter den Alternativmedien

In wenigen Jahren (seit 2011) hat sich das führende Medium der Gegenöffentlichkeit, „Journalistenwatch“ (kurz: JouWatch), zur Nr. 1 der alternativen Medien entwickelt.

Dahinter stecken ein kluger Kopf, eine durchschlagende Strategie und ganz viel Arbeit: Thomas Böhm und seine Frau Marilla, die täglich(!) von 4 Uhr morgens bis in den Abend arbeiten, sowie ausgewählte Autoren, gründliche Recherche und verläßliche Quellen, die den Erfolg von JouWatch garantieren.

Das Ergebnis ihres Einsatzes ist ihr größter Lohn: Rund 125.000 Besucher täglich – also etwa vier Millionen im Monat – rufen JouWatch auf, um die Kommentare zu den Systemmedien zu lesen. JouWatch bildet damit das Gegenstück zur Lückenpresse.

Thomas Böhm, gelernter Journalist, war u. a. Redakteur bei der BZ und der TAZ. Er versteht sein Handwerk wie kaum ein anderer. Seinen ausgeprägten Humor hat er dabei nicht verloren.

Seit…

Ursprünglichen Post anzeigen 296 weitere Wörter

Michael Mannheimer: Sieg der FPÖ – Österreich stellt Vollverschleierung für Frauen unter Strafe

20 Mai

karneval_burkapflicht

Grüne sprechen sich für das Tragen von Kopftuch und Burka aus. Sollen sie es doch selber tragen. Das erinnert an den österreichischen Bundespräsidenten Alexander van der Bellen, der die Frauen dazu aufrief, aus Solidarität gegen die Islamkritik ein Kopftuch zu tragen. Also grüne Frauen, wo bleiben die Kopftücher? Und die grünen Männer sollten sich aus Solidarität mit dem Islam beschneiden, oder am besten gleich kastrieren lassen, denn das würde den Muslimen sicherlich sehr gefallen. Dasselbe gilt natürlich auch für grüne Frauen. So viel Solidarität muss sein. Und eure Töchter solltet ihr vielleicht gleich sexuell verstümmeln lassen lassen. Frauenrechte geht schon mal gar nicht. Die sollten man am besten ebenfalls aus Solidarität mit dem Islam abschaffen. Dumm – dümmer – grün.

Conservo

(www.conservo.wordpress.com)

Von Michael Mannheimer *)

Es ist ausschließlich der Existenz der FPÖ zu verdanken, dass Österreich diesen überfälligen Schritt nun getan hat. Das Ziel muss das Totalverbot jeder religiös erzwungenen Verhüllung sein. Nicht nur in Österreich, sondern in allen westlichen Staaten.

Dass es österreichische Linke und Grüne sind, die sich für das Tragen dieses unsäglichen Apartheids-Symbols einsetzen, zeigt, wie verrottet und verfault deren eigene Ideologie geworden ist. Sozialisten hatten sich einst aufgemacht, um die weiße Frau von der (begrenzten) Herrschaft durch den weißen Mann zu befreien. Nun gehen sie auf die Straße, um für die totale Herrschaft moslemischer Männer über deren Frauen zu demonstrieren.

Die Vollverschleierung von Frauen im öffentlichen Raum wird in Österreich künftig unter Strafe gestellt. Die Regierung in Wien beschloss das im Vorfeld heftig kritisierte Burka-Verbot am Dienstagabend im Parlament. Es ist Teil eines Integrationspakets, das auch das Verteilen von Koranen verbietet. Neben dem Ganzkörpergewand…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.385 weitere Wörter

Michael Mannheimer: Schweden: Wegen Islamisierung vom Traumland zum Albtraum

20 Mai

GamlaStan_from_Katarinahissen_Stockholm_Swe

By Oke – Own work, CC BY-SA 3.0

„Ich weiß aus diversen Gesprächen mit schwedischen Bürgern, dass die Wut der Schweden mittlerweile am Siedepunkt angelangt ist. Zwei dieser Männer, die ich auf einem Flughafen traf, sagten mir, sie würden, wenn der Widerstand losbräche, als erstes in die Redaktionen ihrer Lokalmedien [der linksversifften Zeitungen, Radio- und Fernsehsender] gehen und alle Journalisten erschießen. danach würden sie die Verantwortlichen in den Rathäusern erschießen. Ihr eigenes Schicksal sei ihnen egal. Sie würden aufräumen mit der linken Verbrecherbande.“

Meine Meinung: Ich kann diese Männer verstehen. Was hindert sie? Manchmal wünscht man sich… Und wenn ich dann an all die linken Idioten, an die Gutmenschen, Pfaffen, Gewerkschafter, Medienschaffenden, Politiker und an das total feige und verblödete Volk denke, die noch überhaupt nicht begriffen haben, was auf Europa zukommt, dann kann ich nur noch mit dem Kopf schütteln.

So viel Dummheit ist kaum noch zu überbieten. Sie wachen erst auf, wenn die Muslime beginnen die einheimische Bevölkerung abzuschlachten, was ja im Prinzip heute schon geschieht. Es geschehen immer mehr brutale Verbrechen, Raubüberfälle, Vergewaltigungen, Messerstechereien, Körperverletzungen, Mord und Totschläge und der Politik, der Justiz und der Mehrheit des Volkes geht das alles am Arsch vorbei. Sie gehen genau so blind und gleichgültig in den nächsten Krieg, wie sie in den letzten gegangen sind. Deutschland wird immer stärker zum Irrenhaus.

Mordserie in Berlin: Tote 19-Jährige in Waidmannslust: Es war ein Sexualmord! – Vier Morde in fünf Tagen (bz-berlin.de)

„Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten.
Vom Feinde bezahlt, dem Volke zum Spott.
Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk.
Dann gnade Euch Gott!“

Theodor Körner – Deutscher Dichter, Dramatiker und Patriot – starb mit 21 Jahren als Soldat nach Angriff einer feindlichen Kavallerie

Conservo

(www.conservo.wordpress.com)

Essay von Michael Mannheimer

Schweden zeigt, was auf Deutschland zukommen wird

In kaum einem andern Land Europas ist die Islamisierung so weit fortgeschritten wie im einstigen Vorzeigeland Schweden. Die dort herrschenden Sozialisten handeln gegenüber ihrem indigenen Volk nicht weniger verbrecherisch wie die deutsche.

Wer als Schwede den Islam kritisiert, wird auch dort von den Medien niedergemacht wie hier. Obwohl Schweden kein Naziland war, und obwohl Schweden niemals Kolonien hatte, wird auch dort seitens der linken Medien der Nazi- und Kolonialistenhammer geschwungen wie bei uns. In Schwedens Großstädten herrscht nicht mehr die schwedische Staatsgewalt, sondern die Gewalt islamischer Einwandererclans.

Feuerwehr und Notärzte wagen sich in bestimmte Gebiete nur noch in Polizeibegleitung – und auch die Polizei wagt es dort nur noch in Mannschaftsstärke hinein. Die verbrecherischen Linksmedien belügen die Schweden über den Islam und die durch Immigranten verursachten Zustände nach Strich und Faden. Moslems Kriminelle werden schwedisiert: sie erhalten in…

Ursprünglichen Post anzeigen 4.840 weitere Wörter

Schleswig-Holstein: Daniel Günther (CDU) für homosexuelle Ehe

18 Mai

homoehe

Wer schwarz wählt, erhält am Ende grün – so wirft die CDU den strauchelnden Grünen noch Rettungsringe zu.

Conservo

(www.conservo.wordpress.com)

Von Mathias von Gersdorff *)

Die Zeichen, die aus dem hohen Norden kommen, könnten kaum enttäuschender sein: Daniel Günther, CDU-Chef und Sieger bei der Landtagswahl am 7. Mai 2017, will sich für die Öffnung des Ehegesetzes für homosexuelle Paare einsetzen. Er widerspricht damit seinem katholischen Glauben und auch der Linie seiner Partei.

Die CDU will nämlich derartige Themen aus dem Wahlkampf ausklammern. So hat Armin Laschet, der gerade die Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen gewonnen hat, von vornherein erklärt, er sei gegen die sog. „Ehe für alle“. Dies ist auch die Auffassung der Bundespartei. Sie erteilte der SPD beim letzten Koalitionstreffen eine klare Absage. Martin Schulz hatte das alte Thema wieder hervorgeholt.

Ursprünglichen Post anzeigen 208 weitere Wörter

Peter Helmes: Kostenloses Buch über Martin Schulz: “Genosse M. Schulz – Der rote Raffzahn”

18 Mai

Conservo

Der neue, der 42. Helmes-Titel ist da!

80 Seiten voller Informationen über den größten Blender der Sozialisten! Von Erfolgsautor Peter Helmes.

Kaum erschienen, schon ein riesen Erfolg!

„GENOSSE M. SCHULZ – DER ROTE RAFFZAHN“

Kostenfrei zu beziehen bei: Die Deutschen Konservativen e.V., Beethovenstr. 60, 22083 Hamburg, Tel.: 040/2994401 oder info@konservative.de

BITTE TEILEN!

www.conservo.woordpress.com   15.05.2017

Ursprünglichen Post anzeigen

Parlament von Oklahoma erklärt Abtreibung offiziell zum Mord

14 Mai

oklahoma_abtreibung

Conservo

(www.conservo.wordpress.com)

Von Klaus Hildebrandt *)

Sehr geehrte Mitglieder der Deutschen Bischofskonferenz (DBK), liebe Leser,

nun haben wir’s also schwarz auf weiß. Auch wenn es sich hier http://www.katholisches.info/2017/05/parlament-von-oklahoma-erklaert-abtreibung-offiziell-zum-mord/  nach deutschem Verständnis nicht um „politisch korrekte“ Sprache handelt, so möchte ich Ihnen diesen Beitrag doch zur Kenntnis geben. Ist es nicht wunderbar, wenn ein Land/Volk solche Entscheidungen von großer gesellschaftlicher Reichweite freiwillig von unten und aus eigenem Antrieb heraus trifft? In Deutschland wird dieses unbequeme Thema sowohl von Politik als auch Kirchen noch „totgeschwiegen“.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, wenn andere Länder mit dem Thema Abtreibung und Lebensschutz anders umgehen, als das in unserem hochpolitischen Deutschland der Fall ist. Sicherlich wissen Sie, dass bei uns jährlich zwischen 100.000 und 200.000 Tsd. fast ausschließlich gesunde, ungeborene Kinder völlig schuld- und sinnlos ihr Leben verlieren. Mit freundlichen Grüßen und Gottes Segen an diesem frühlingshaften Tag!

Klaus Hildebrandt

*************

Resolution des Parlament…

Ursprünglichen Post anzeigen 237 weitere Wörter

Kriminalstatistik 2016 (Teil 2): Multi-kriminell statt Multi-Kulti

5 Mai

Düsseldorf,_Rosenmontag_2016

Von Kürschner – Rosenmontag Düsseldorf 2016 – Eigenes Werk, Gemeinfrei

Im Jahr 2016 stammten 35 % aller tatverdächtigen Migranten und Asylanten aus den Hauptherkunftsländern Syrien, Afghanistan und Irak (machen 63 % aller Asylsuchenden aus). Alleine im letzten Jahr wurden rund 31.000 Syrer straffällig. Damit führten diese falschen Flüchtlinge aus Syrien den traurigen Platz eins in der Hitliste krimineller Migranten und Asylanten an.

Wirkliche soziale Sprengkraft haben jedoch die 62.000 ausländischen Gewaltverbrecher, die in der Statistik verharmlosend als „Tatverdächtige Zuwanderer im Bereich der Rohheitsdelikte und Straftaten gegen die persönliche Freiheit“ geführt werden. Wohlgemerkt Rohheitsdelikte überwiegend gegen die deutschen Gastgeber, die ihnen aus humanitären Gründen freundlich Gastrecht, Hilfe und Asyl anboten. Ihre schwerkriminellen Aktivitäten haben sich um sage und schreibe 97 % verdoppelt!

Hier einmal drei Beispiele, wie die Polizeiliche Kriminalstatistik (PKS) manipuliert wird. Der Chef der größten Parfümeriekette Deutschlands, der Unternehmer Gerd Pieper, mit 150 Geschäften bundesweit, beklagt sich in einem Artikel in der FAZ über die steigende Anzahl von Ladendiebstählen, wobei die Täter oft bandenmäßig vorgehen, mit immer größerer Brutalität. Er übt auch scharfe Kritik an den nachsichtigen Staatsanwälten, die viele Verfahren wieder einstellen, weil ein „öffentliches Interesse“ an der Strafverfolgung „nicht“ vorhanden sei. Diese Ladendiebstähle tauchen also gar nicht erst in der PKS auf, denn dort finden nur aufgeklärte Straftaten Eingang.

Vor kurzem fand ich in der Süddeutschen den Hinweis, dass nur sieben Prozent aller Frauen in Niedersachsen, die vergewaltigt wurden, eine Anzeige erstatten. In Wirklichkeit werden also 14 Mal so viele Frauen in Niedersachsen vergewaltigt und auch diese Fälle finden in der Polizeilichen Kriminalstatistik keine Berücksichtigung. Ich würde vermuten, dass die Frauen in anderen Bundesländern sich ähnlich verhalten, wie die Frauen in Niedersachsen, dass dies also wahrscheinlich bundesweit übertragen werden kann.

Am 3. Mai 2017 wurde im ZDF in der Sendereihe "Zoom" eine Dokumentation über Wohnungseinbrüche gezeigt. Man kann ihn noch in der Videothek anschauen: Tatort Deutschland – Leichtes Spiel für Einbrecher. In der Dokumentation wurde vom Kriminologischen Institut Hannover gesagt, dass nur etwa 2,6 Prozent aller Wohnungseinbrüche zu einer Verurteilung führen. Mit anderen Worten 97 Prozent aller Wohnungseinbrüche gehen vermutlich ebenfalls nicht in die Polizeiliche Kriminalstatistik (PKS) ein, vermute ich jedenfalls, weil kein Täter ermittelt werden kann. Dies würde bedeuten, dass die Anzahl der Wohnungseinbrüche in Wirklichkeit mehr als 30 Mal so hoch ist, wie in der PKS angegeben.

Conservo

(www.conservo.wordpress.com)

Von Georg Martin *)

Natürlich ist es nicht politisch korrekt, wenn man in Zusammenhang mit der Merkelschen „Willkommenskultur“ von 2015 und 2016 davon spricht, dass uns diese „Willkommens-kultur“ eine explosionsartige Zunahme an Gewaltverbrechen und Gewaltverbrecher bescherte. Die regierungshörigen Hauptstrommedien sprechen in diesem Zusammenhang lieber von „kultureller Bereicherung“, „Facharbeiterzugang“ und „Beschäftigungszunahme“ in Deutschland. Die Merkelsche Willkommenskultur entpuppt sich heute als verheerende „Willkommenskultur des internationalen Verbrechens“.

Diese hässliche Kehrseite der volksverräterischen Politik Merkels verrät die Kriminalstatistik 2016: im Jahre 2016 begingen Migranten und Asylanten, von Innenminister de Maizière verharmlosend nun als „Zuwanderer“ bezeichnet, sagenhafte 293.000 Straftaten, die durch rund 175.000 Migranten und Asylanten begangen wurden, im Vergleich zum Vorjahr ist dies eine Zunahme um sage und schreibe 42 %. Als besonders schwere ausländische Gewalttäter wurden mehr als 62.000 Migranten und Asylanten identifiziert, darunter befinden sich wiederum über 45.000

Ursprünglichen Post anzeigen 672 weitere Wörter

Brief an Justizminister Thomas Kutschaty: Tötungsdelikt Niklas P. in Bonn-Bad Godesberg

30 Apr

Conservo

(www.conservo.wordpress.com)

Von Heinz Vendel

Offener Brief an Herrn Justizminister Kutschaty persönlich!

Sehr geehrter Herr Justizminister Kutschaty,

ich wende mich hilfeersuchend an Sie zu folgendem sich nicht nur meiner Meinung nach abzeichnenden Justizskandal am Bonner Landgericht.

Kurze Fallbeschreibung:

Im Mai 2016 wurde der 17-jährige Schüler Niklas Pöhler in Bonn-Bad Godesberg nachts von einer Feier kommend von dem polizeibekannten Täter marokkanischer Abstammung Walid S. brutal zusammengeschlagen und, bereits bewußtlos am Boden liegend, noch mehrmals gegen den Kopf getreten. Niklas P. verstarb an seinen schweren Verletzungen.

Trotz einjähriger Untersuchung mit zig Zeugenvernehmungen und dem Umstand, dass Walid S. auch von einem Tatort-Zeugen eindeutig als Täter identifiziert wurde und an seiner Jacke Blut von Niklas nachgewiesen wurde, kam die Bonner Staatanwaltschaft nun zu dem überraschenden Schluß, dass sie aus Mangel an Beweisen den Vorwurf der vorsätzlichen Tötung wohl fallen lassen müsse und hielt zum Entsetzen der verwitweten Mutter, die auch noch ihren…

Ursprünglichen Post anzeigen 224 weitere Wörter

%d Bloggern gefällt das: