Tag Archives: Christian Drosten

Video: Neverforgetniki: Drosten: “Diesen Winter gibt es 100.000 Coronatote” – Prof. Klaus Stöhr: „Es gibt keine Zahlen und Fakten, die die Behauptung von Christian Drosten auch nur annähernd belegen“ (11:52)

13 Nov

drosten-shutdown

Video: Neverforgetniki: Drosten: “Diesen Winter gibt es 100.000 Coronatote” – Prof. Klaus Stöhr: „Es gibt keine Zahlen und Fakten, die die Behauptung [von Christian Drosten] auch nur annähernd belegen“, (11:52)

„Wir haben keine Pandemie der Ungeimpften“, sagt Drosten

Gerade ältere Ungeimpfte seien sehr gefährdet, bei den über 60-Jährigen liege die Quote für vollständig Geimpfte nur bei 86 Prozent, „das ist irrsinnig, das ist wirklich gefährlich“.

„Wir haben eine Pandemie, zu der alle beitragen – auch die Geimpften, wenn auch etwas weniger“, erklärte Drosten weiter.

https://www.welt.de/wissenschaft/article234978452/Corona-Impfpflicht-wuerde-unser-Land-zerreissen-Spahn.html

Christian Drosten rechnet mit neuen Shutdown-Maßnahmen und mit über 100.000 Impftoten

3G- und auch 2G-Regeln reichen laut dem Virologen vermutlich nicht aus, um die Infektionszahlen zu senken. Er befürchtet mehr als 100.000 weitere Corona-Tote.

https://www.zeit.de/wissen/2021-11/christian-drosten-corona-massnahmen-shutdown-infektionszahlen

Virologe Klaus Stöhr kritisiert Christian Drostens Warnung vor einer „gesellschaftlicher Notsituation“ und seiner Äußerung, dass es diesen Winter über 100.000 Coronatote geben könnte

https://www.welt.de/wissenschaft/article235002496/Coronavirus-Virologe-Klaus-Stoehr-kritisiert-Christian-Drostens-Warnungen.html

„Es gibt keine Zahlen und Fakten, die die Behauptung [von Christian Drosten] auch nur annähernd belegen“, [dass es in diesem Winter über 100.000 Coronatote geben könnte].

Der Virologe Prof. Klaus Stöhr kritisiert Christian Drostens Warnung vor einer „gesellschaftlichen Notsituation“. Auch sei es ein Fehler, Ungeimpfte zu stigmatisieren. Stöhr gibt eine konkrete Empfehlung.

Der Virologe Klaus Stöhr kritisiert Christian Drostens Warnung vor einer „gesellschaftlichen Notsituation“ und dass es „erneut bis zu 100.000 Corona-Toten“ kommen könnte.

Christian Drosten: Bei uns würde eine unkontrollierte Nachdurchseuchung mindestens noch einmal 100.000 Tote bedeuten, wenn wir nicht die Impflücken vorher schließen.

https://www.zeit.de/2021/46/christian-drosten-coronavirus-virologie-pandemie-wissenschaft-impfung/komplettansicht

Meine Meinung:

Und was haben uns die “Experten” vor der “Pandemie” erzählt. Sie sagten bei einer Impfquote von 75% der Bevölkerung hätten wir eine Herdenimmunität. Und jetzt haben wir eine Impfquote von über 80% der Bevölkerung und Null Herdenimmunität? Man sollte alle diese “Experten” in die Wüste jagen.

Sie alle rennen der “politisch korrekten“ Sichtweise der Bundesregierung, der WHO und der UNO hinterher, denn wenn sie es wagen würden, dem zu widersprechen, sind sie weg vom Fenster, beruflich und finanziell ruiniert. Wir leben in einer Welt der Lüge.

Haben wir es nicht eher mit einer kriminellen Impfmafia zu tun, die bereit ist uns jede Lüge aufzutischen, um sich daran zu bereichern?

Video: Bernhard Zimniok (AfD): Christian Drosten behauptet, eine hohe Impfquote hängt mit einer hohen Bildungsquote zusammen – Estland beweist das Gegenteil (03:20)

1 Okt

zimniok-corona

Video: Bernhard Zimniok (AfD): Christian Drosten behauptet, eine hohe Impfquote hängt mit einer hohen Bildungsquote zusammen – Estland beweist das Gegenteil (03:20)

Laut #Drosten hängt die höhere #Impfquote in Dänemark gegenüber Deutschland mit dem höheren Bildungsgrad der Dänen zusammen. Laut der letzten Pisa-Studie hat Estland einen höheren Bildungsstand als England, Schweden, Norwegen, Dänemark und Deutschland. Selbst Polen hat laut der Pisa-Studie einen höheren Bildungsstand als Deutschland.

Aber Estland hat mit 57% eine niedrigere Impfquote als Deutschland 67%, Schweden 70%, Großbritannien 71% und Norwegen 76%. Estland, das Land mit der besten Bildungsquote der genannten Länder, hat also die niedrigste Impfquote.

Minute 01:28

Singapur, ein Land mit einer höheren Impfquote als Dänemark, hat aktuell einen Höchststand an Neuinfektionen.

Minute 02:20

Christian Drosten möchte offenbar die Pandemie unbedingt am Leben erhalten, um nicht wieder in die Bedeutungslosigkeit zu verschwinden.

Vierte Welle schon wieder vorbei? Inzidenz sinkt am 12. September 2021 auf 80,2 – Fast 70% der Bürger geimpft

12 Sep

corona-panik02
Hinweis auf Mund-Nasen-Schutz in einem Späti (über dts Nachrichtenagentur)

War’s das schon wieder? Haben Lauterbach, Spahn, Drosten und Wieler (RKI) mal wieder Fehlalarm ausgegeben?

Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat am frühen Sonntagmorgen vorläufig 7.345 so genannte Corona-Neuinfektionen gemeldet. Das waren 30 Prozent oder 3.108 „Fälle“ weniger als am Sonntagmorgen vor einer Woche. Die Inzidenz sank laut RKI-Angaben von gestern 82,8 auf heute 80,2 neue „Fälle“ je 100.000 Einwohner innerhalb der letzten sieben Tage.

weiterlesen:

journalistenwatch.com/2021/09/12/vierte-welle-inzidenz/

Drostens PCR-Betrug fliegt auf – US-Gesundheitsamt CDC verwirft den PCR-Test!

27 Jul

pcr-fake

Die Wissenschaftsgemeinschaft hätte den PCR-Test allerspätestens am 27. November 2020 aus dem Verkehr ziehen müssen, als eine Fachgruppe von 22 namhaften internationalen Wissenschaftlern gravierende Mängel publik machte und den Rückzug der fehlerhaften Drosten-Studie forderte. (vgl. Corman-Drosten Review Report) [1]

[1] https://cormandrostenreview.com/icsls/

Zu den Wissenschaftlern, die den Skandal aufdeckten, gehören u. a. Dr. Michael Yeadon (Ex-Forschungsleiter von Pfizer), Kevin McKernan (Genetiker, der mehrere Patente im Bereich der PCR-Diagnostik hält), Dr. Pieter Borger (Molekulargenetiker), Dr. Fabio Franchi (Spezialist für Infektionskrankheiten und Präventionsmedizin), Prof. emerit. Dr. Makoto Ohashi (Mikrobiologe und Immunologe) und die Zellbiologin Prof. Dr. Ulrike Kämmerer.

Was also von den alternativen Medien und von unzähligen Wissenschaftlern seit geraumer Zeit bemängelt wird, wurde am 21. Juli 2021 in einer Kundgebung [2] der CDC [3] stillschweigend bestätigt. Obwohl das Geständnis nicht explizit formuliert ist, spricht der Antrag, das RT-PCR-Testverfahren bis Ende 2021 zu beerdigen, mehr als Bände.

[2] https://www.cdc.gov/csels/dls/locs/2021/07-21-2021-lab-alert-Changes_CDC_RT-PCR_SARS-CoV-2_Testing_1.html

[3] CDC: Centers for Disease Control and Prevention (amerikanisches Gesundheitsministerium) (Zentren für Krankheitskontrolle und –prävention (Prävention: Vorbeugung, Schutz, Abwehr))

1) Gemäss den offiziellen Zahlen gibt es seit dem Beginn der Corona-Krise keine Übersterblichkeit. (vgl. ARD; [4] ab 11:33)

[4] https://www.ardmediathek.de/video/ard-extra/ard-extra-die-corona-lage/das-erste/Y3JpZDovL3dkci5kZS9CZWl0cmFnLWQxNDFlNjJlLTA3YTQtNDMzYS1hYzQ3LWIxZjdiMjVlMDU0MA/

2) Die Spitäler waren im Vergleich zu den Vorjahren nicht überbelastet: (vgl. Bild) [5]

[5] https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/corona-intensiv-betten-betrug-spahn-fuehlt-sich-nicht-zustaendig-76711808.bild.html

weiterlesen:

https://madmimi.com/s/3bb9a21

Ist der PCR-Test für’n Arsch?

23 Apr

tierversuche

Dr. Lee Merritt: In Tierstudien starben alle Tiere (Katzen) nach Injektion mit mRNA-Technologie bei Reinfektion [5]

Ein positiver PCR-Test ist weder gleichbedeutend mit einer Corona-Erkrankung noch mit Infektiösität. Ein anderer Wert ist entscheidender. In Spanien reagiert die Politik auf diese Erkenntnisse – in Deutschland aber will die Debatte kaum einer führen.

Seit Tagen wird über die Kopplung von Maßnahmen an Inzidenzwerte debattiert. Dabei liegt das Problem viel tiefer: bei den PCR-Tests selbst. Mehr als ein Jahr nach Beginn der Pandemie sollte sich die Öffentlichkeit darüber im Klaren sein, dass ein positiver PCR-Test weder gleichbedeutend sein muss mit einer Erkrankung noch mit Infektiösität. Um darüber Aufschluss zu bekommen, müsste nach der Testung eine Anamnese [Erfragung der Vorgeschichte] durchgeführt werden. Helfen würde es auch schon, den Ct-Wert des Testergebnisses in Augenschein zu nehmen – so, wie es im Ausland teilweise schon gemacht wird.

Der Ct-Wert steht für den englischen Begriff cycle threshold, auf Deutsch: Zyklusschwelle. Er zeigt an, wie viele Zyklen der PCR-Test durchlaufen hat, bis Viruserbgut entdeckt wurde. Ist die Virenmenge in der Probe groß, reichen dafür relativ wenige Runden. Je geringer die Viruslast in der Probe ist, desto mehr Zyklen sind nötig – und desto höher ist der Ct-Wert.

Ab einem Wert von etwa 30 ist eine Ansteckungsgefahr gemäß wissenschaftlichen Studien so gut wie ausgeschlossen. Angesichts der hohen Empfindlichkeit des PCR-Tests kann dieser schon beim Auftreten von minimalen Virusresten anschlagen, entweder zu Beginn einer Infektion oder eben auch während des Abklingens – und zwar bis viele Wochen danach und auch in Fällen, in denen eine Infektion nie bemerkt worden war. Entsprechend irreführend ist es, einen positiven PCR-Test als „Neuinfektion“ zu bezeichnen.

Eine Debatte über die Aussagekraft der PCR-Testung wird in Deutschland so gut wie gar nicht geführt. Der Harvard-Epidemiologe Michael Mina [1] [2] schrieb vor einigen Tagen bei Twitter: „Unglaublich, dass Ct-Werte zusammen mit einem positiven Sars-CoV-2-PCR immer noch selten gemeldet werden. Oft ist der Ct-Wert die einzige Information, die ein Arzt oder Kontaktnachverfolger über eine positive Person kennt. Dass wir Ct-Werte wegwerfen, ist bemerkenswert.“ In einem Interview mit dem „Science“-Magazin hatte er erklärt: „Wir müssen aufhören zu denken, dass jemand positiv oder negativ ist, sondern uns fragen, wie positiv jemand ist.“

[1] https://harvardmagazine.com/2020/08/covid-19-test-for-public-health

[2] Können Antigentests für zu Hause Lockdowns verhindern? Ja, sagt der US-Epidemiologe Michael Mina (MD/PhD: arbeitet an Doktorarbeit)

https://www.stern.de/gesundheit/us-epidemiologe-michael-mina–mit-antigentests-fuer-zu-hause-lockdowns-verhindern-9499494.html

Unter anderem in der spanischen Hauptstadt Madrid hatten die Behörden nach eigenen Angaben Kontakt mit Michael Mina und haben ihren Umgang mit PCR-Ergebnissen angepasst. Die Regionalregierung nimmt die Ct-Werte seit Monaten genau unter die Lupe und lässt sie mit in die Entscheidungen über die Verschärfung oder Lockerung von Maßnahmen einfließen; jüngst lag der Ct-Wert der positiven PCR-Tests in rund 50 Prozent der Fälle bei über 30.

Interessant ist im Blick auf die Aussagekraft von PCR-Tests das, was Christian Drosten, Charité-Chefvirologe und Berater der Bundesregierung, in einem Interview mit „Science“ im Mai 2014 sagte. Damals ging es um das Mers-Virus [3], das ebenfalls zur Familie der Coronaviren zählt und schwere Entzündungen der Atemwege und Lungenentzündungen auslösen kann. Drosten forschte damals unter anderem vor Ort in Saudi-Arabien, wo es zum Mers-Ausbruch gekommen war.

[3] Das MERS-CoV hat seinen Ursprung auf der Arabischen Halbinsel mit Schwerpunkt in Saudi-Arabien. Es wird nur schwer von Mensch zu Mensch übertragen. Die primären Wirtsorganismen sind wahrscheinlich Fledertiere (Fledermäuse), von denen es – über Dromedare als Zwischenwirt – sporadisch auf Menschen übertragen wird.

https://de.wikipedia.org/wiki/MERS-CoV

In dem Interview sprach er über die erhöhte Testanzahl vor Ort [auf der Arabischen Halbinsel] – 459 waren es im ganzen Land vom 1. Januar bis zum 26. März und dann 4629 in nur einem Monat. „Etwas Dramatisches hat sich geändert, und das ist die Falldefinition“, sagte Drosten. „Früher wurden Tests bei Patienten durchgeführt, die eine Lungenentzündung hatten und Intensivpflege benötigten. Aber jetzt werden Menschen getestet, nicht weil sie krank sind, sondern weil sie Kontakt mit einem Patienten hatten. Einige von ihnen wurden positiv getestet, aber viele von ihnen werden nicht wirklich krank.“

Drosten berichtet von sechs medizinischen Fachkräften, bei denen via PCR-Test eine leichte Viruskonzentration im Rachen gefunden wurde. „Das ist schwer zu interpretieren. Es ist möglich, dass es sich um Infektionen handelt, die vom Immunsystem schnell unter Kontrolle gebracht werden“, sagt Drosten. „Das kann bei Mitarbeitern im Gesundheitswesen, die mit mehreren wirklich kranken Patienten zu tun haben, häufig vorkommen.“

Drosten erinnert im weiteren Verlauf an die Sars-Pandemie im Jahr 2003. [4] Menschen, die Kontakt mit Sars-Patienten hatten, aber keine Symptome zeigten, „wurden nicht mit PCR getestet. Stattdessen wurden sie später auf Antikörper getestet, um zu sehen, ob eine Infektion stattgefunden hatte. Das sollte nun auch in Saudi-Arabien geschehen. Asymptomatische Menschen sollten nicht mit PCR getestet werden.“

[4] Als SARS bezeichnet man ein schweres akutes Atemwegssyndrom. Es ist eine Infektionskrankheit, die erstmals im November 2002 in der südchinesischen Provinz Guangdong beobachtet wurde. Laut dem Bernhard-Nocht-Institut für Tropenmedizin in Hamburg entspricht das klinische Bild einer atypischen Lungenentzündung (Pneumonie). Der Erreger von SARS war ein bis dahin unbekanntes Coronavirus, das man mittlerweile als „SARS-Coronavirus“ (SARS-CoV-1) bezeichnet.

Einige Experten vermuteten, das Virus hinter der asiatischen Lungenkrankheit könnte von seltenen wilden Tieren aus der Familie der Schleichkatzen) stammen, die in Südchina gerne als Delikatesse verzehrt werden. Letzteres wird durch Berichte in der singapurchinesischen Tageszeitung “Lianhe Wanbao” unterstützt, wonach die Krankheit vom Koch eines Spezialitätenrestaurants für wilde Tiere in der Stadt Shenzhen in Südchina ausgegangen sein könnte.

Auch Virologen eines WHO-Teams halten diese Theorie für plausibel. Für die mechanische Übertragung der Viren sind Kakerlaken festgestellt worden. Im September 2005 ergab eine Studie an verschiedenen wildlebenden Tieren im Hongkonger Großraum, dass das SARS-Coronavirus auch von Fledermäusen übertragen wird. [Meine Meinung: Darf man Laborversuche vollkommen ausschließen?]

https://de.wikipedia.org/wiki/Schweres_akutes_Atemwegssyndrom

Aber genau das passiert nicht nur in Deutschland in der Covid-19-Pandemie in großem Stil. Auf die am vergangenen Sonntag verschickte Frage, inwiefern sich Drostens Einschätzung hinsichtlich der PCR-Testung zwischen Mers und Covid-19 unterscheidet, antwortete die Charité bislang nicht.

Fakt ist: In Deutschland spielt der Ct-Wert kaum eine Rolle – und die Politik macht keine Anstalten, daran etwas zu ändern. Das mögliche Argument, es sei zu aufwendig und mit zu viel Bürokratie verbunden, positiv Getestete weitergehend zu untersuchen und die Anzahl der Zyklen zu begutachten, darf dabei nicht gelten. Es wurden Impfstoffe im Raketentempo entwickelt, Hunderte Covid-Forschungsprojekte initiiert und umfassende Entschädigungsmodelle für vom Lockdown getroffene Unternehmen entwickelt. Da sollte auch mehr Beschäftigung mit PCR möglich sein.

Bloß: Will das jemand? Längst haben es sich die Entscheider bequem gemacht mit ihren Inzidenzwerten und Positivtests – ein realistischer Überblick über das Erkrankungsgeschehen lässt sich so nicht bekommen.

https://indexexpurgatorius.wordpress.com/2021/04/23/pcr-test-und-drosten-beide-furn-arsch/

[5] Dr. Lee Merritt: In Tierstudien starben alle Tiere (Katzen) nach Injektion mit mRNA-Technologie bei Reinfektion

In Tierstudien, nachdem mRNA-Injektionen an Katzen verabreicht wurden, kam das Virus, als es wieder in den Körper gelangte, wie ein trojanisches Pferd an, unerkannt vom eigenen Immunsystem der Katzen. Das Virus vermehrte sich unbehelligt und alle am Experiment beteiligten Tiere starben. Dr. Lee Merritt:“Ich habe so etwas noch nie erlebt.“

https://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Gegen-die-Wand/ALLE-VERSUCHSTIERE-STARBEN-AN-DER-IMPFUNG/posting-38354842/show/

https://humansarefree.com/2021/01/dr-lee-merritt-animal-studies-mrna-technology-all-animals-died.html

Video: Dr. Reiner Fuellmich (Corona-Ausschuss) berichtet über Sinn und Gefahren der Covid-Impfungen (21:48)

16 Apr

Video: Dr. Reiner Fuellmich (Corona-Untersuchungs-Ausschuss) berichtet über Sinn und Gefahren der Covid-Impfungen (21:48)

Dr. Reiner Fuellmich in Min. 07:20: “Wir haben von einem Whistleblower erfahren, dass diese Agenda, wir wissen, es geht nicht um die Gesundheit. Es kann schon deshalb nicht um Gesundheit gehen, weil die WHO übereinstimmend mit Prof. John Ioannides (griechisch-amerikanischer Epidemiologe) sagt, was immer draußen in der Gegend rumfliegt, ist nicht gefährlicher, als die normale Grippe.“

„Offensichtlich geht es hier um etwas ganz anderes, um die Zerschlagung des Mittelstandes, damit die großen Silicon-Valley-Player (Amazon, Google, Twitter, Microsoft, Apple, Facebook, Coca-Cola, u.a.) sie übernehmen können.”

Min. 09:00: “Ich glaube, dass diese sogenannten Impfungen keine Impfungen sind, sondern ein gentherapeutisches Experiment.”

Min. 10:15: “Mit dem deutschen Impfstoff von Biontech / Pfizer wird jetzt in Israel geimpft. Dort hat sich herausgestellt, dass die Todesfälle nach der Impfung in den Altenheimen, bei den über 80-Jährigen 40-fach höher sind, als bei den Todesfällen durch Covid. In der jüngeren Altersgruppe ist es noch viel schlimmer, nämlich 260-fach höher, als würde man Covid laufen lassen (an Covid versterben).“

Min: 12:00: „[den Reichen, Globalisten] geht es insbesondere darum Kontrolle über uns zu erlangen. Das könnte man sich über eine Impfung vorstellen. Natürlich geht es auch um viel Geld. Aber der Gegenseite kann es nicht nur um Geld für sich selbst gehen. Die haben alle so viel Geld… Also geht es maßgeblich um Kontrolle und um das, was Teil des Great Reset ist, nämlich um die Bevölkerungsreduktion.“

Video: Robert Matuschewski: Corona-Verschärfung in Flensburg ein Test für ganz Deutschland? – am 6. März große Anti-Corona-Demo in Wien (02:28)

27 Feb

robert-flensburg2+1Video: Robert Matuschewski: Corona-Verschärfung in Flensburg ein Test für ganz Deutschland? – am 6. März große Anti-Corona-Demo in Wien (02:28)

Video: Neverforgetniki: Merkels Virologe gesteht Unfassbares (10:23)

26 Jan

niki-unfassbar+1
Video: Neverforgetniki: Merkels Virologe gesteht Unfassbares (10:23)

Fast 100.000 Aufrufe nach wenigen Stunden! Wir werden immer mehr!

Video: Neverforgetniki: Merkels Virologe Drosten macht schockierende Ansage! – Lockdown schon für 6 MONATE geplant?! (09:51)

19 Jan

niki-drosten-1Video: Neverforgetniki: Merkels Virologe Drosten macht schockierende Ansage! – Lockdown schon für 6 Monate geplant?! (09:51)

Video: Carolin Matthie: Vlog #753 – Heiliger Impfstoff mit unbrauchbarer Studie – Drosti darf nicht mit?! (01:11:06)

28 Nov

Video: Carolin Matthie: Vlog #753 – Heiliger Impfstoff mit unbrauchbarer Studie – Drosti darf nicht mit?! (01:11:06)

%d Bloggern gefällt das: