Tag Archives: Bundesländer

Lübeck: Messer-Terror! Mit Fleischermesser gegen Passanten – Iraner verletzt mehrere Menschen in Linienbus

22 Jul

linienbus_luebeck Das Ziel des Terrorangriffs: Ein Linienbus von Lübeck nach Travemünde (ca. 30 Kilometer).

Immer wieder freitags, wenn der Muezzin kräht! Im Lübecker Stadtteil Kücknitz (Schleswig-Holstein) stürmte ein iranisch-stämmiger Gewalttäter einen Linienbus und verletzte mehrere Menschen, teilweise schwer. Ein Polizeisprecher erklärte, es habe definitiv keine Toten gegeben. Letzten Meldungen zufolge seien acht Menschen verletzt worden. Die Umgebung an einer Bushaltestelle in Kücknitz wurde weiträumig abgesperrt.

Nach der Erstürmung des Linienbusses mit dem Fahrtziel Travemünde ging der Iraner mit einem Fleischermesser wahllos auf mehrere Busreisende los. Durch die Geistesgegenwart des Busfahrers, der ebenfalls verletzt wurde und noch die Türen öffnete, konnte ein größeres Blutbad verhindert werden – die meisten Passagiere konnten dadurch fliehen. Zuvor ließ der Iraner einen Rucksack mit einer qualmenden Füllung fallen.

Polizei und Rettungskräfte sind derzeit vor Ort. Die Hintergründe sind laut Polizei „noch völlig unklar“ – die Lübecker Polizei bestätigte auf Anfrage nur „einen Großeinsatz in Lübeck“. Man verschaffe sich derzeit noch einen Überblick über die Lage, hieß es. Über die Schwere der Verletzungen konnte die Polizei am Nachmittag noch keine Angaben machen – nach PI-Informationen soll es zwölf Leicht- und zwei Schwerverletzte geben.

merkels_messerstecher

„Es war ein Gemetzel“: Eine Augenzeugin aus dem Bus: „Eines der Opfer hatte gerade einer älteren Frau seinen Platz angeboten, da stach ihn der Täter in die Brust. Es war ein Gemetzel !“ Die Augenzeugin wird derzeit von der Polizei betreut. Nur der Geistesgegenwart des Busfahrers der Linie 30 von Lübeck nach Travemünde ist es zu verdanken, dass es zur Eröffnung der „Travemünder Woche“ nicht zu einer größeren Terror-Katastrophe kam.

Der Fahrer beobachtete um 13:47 Uhr im Spiegel, wie der Mann mit iranischen Wurzeln einen Rucksack abstellen wollte. Daraufhin habe er den Bus angehalten und ist auf den Täter zugegangen. Dieser schlug ihm unvermittelt mit der Faust ins Gesicht und begann, wahllos auf die Fahrgäste einzustechen. Der Fahrer konnte noch die Türen öffnen, so dass sich viele Passagiere in Sicherheit bringen konnten. Sechs Businsassen wurden mit einem Messer verletzt, teils erheblich – insgesamt erlitten neun Menschen Verletzungen.

Couragierte Fahrgäste griffen ein und konnten den „Vor-der-Gewalt-in-seiner-Heimat-Geflohenen“ überwältigen. Die Polizei musste den Freitags-Attentäter dann nur noch in vorübergehenden Gewahrsam nehmen.

Schleswig-Holsteins Innenminister Hans-Joachim Grote, CDU/Jamaika-Koalition: „Der Täter hat nichts gerufen oder verlautbaren lassen, gleichwohl wäre es unangemessen, einen terroristischen Hintergrund auszuschließen“.Augenzeuge Lothar H. (87) wohnt direkt am Tatort: „Die Passagiere sprangen aus dem Bus und schrien. Es war furchtbar“.

Der Täter soll bereits gefasst sein. Der qualmende Rucksack konnte unmittelbar von den Einsatzkräften gelöscht werden. Dass es auch anders geht, zeigt das Beispiel der bereits länger in Deutschland lebenden Iranerin Leila Chorsand – sie ist geprüfte Busfahrerin eines Linienbusses in Lübeck.

Quelle: Lübeck: Messer-Terror! Mit Fleischermesser gegen Passanten – Iraner verletzt mehrere Menschen in Linie

Meine Meinung:

Welcher Irre rennt denn schon mit einem Fleischermesser und einem Brandsatz durch die Gegend? Das macht doch nur jemand, der die Absicht hat andere Menschen zu töten und möglicherweise auch noch beabsichtigt ein Feuer zu legen. Aber natürlich hat das nichts mit dem Islam zu tun. Wer’s glaubt wird selig.

Noch ein klein wenig OT:

London: Afrikaner packt Mädchen (13) auf der Straße und dreht ein Video, wie er sie vergewaltigt – 11 Jahre Haft

London-Southwark-Tower-BridgeBy Txllxt TxllxT – Own work, CC BY-SA 4.0

In Southwark, einem Stadtteil im Süden Londons, vergewaltigte er das Mädchen schließlich auf einer Veranda und filmte die Tat auch noch mit seinem Handy, berichtet "Southwark News". Plötzlich tauchten Freunde am Tatort auf und versuchten den Täter aufzuhalten. Doch dieser ließ sich nicht von ihnen abbringen und vergewaltigte die Dreizehnjährige stattdessen ein weiteres Mal, berichtet die "Daily Mail". Jetzt wurde Omieke Glenn von einem Geschworenengericht des Londoner Strafgerichtshofes in zwei Fällen wegen Vergewaltigung für schuldig befunden. Für elf Jahre muss er nun hinter Gitter. >>> weiterlesen

Meine Meinung:

Ich wette, bei deutschen Gerichten hätte er nur eine Bewährungsstrafe bekommen und hätte das Gericht als freier Mann verlassen.

Ankerzentren an zwölf Standorten: Fünf Bundesländer beteiligen sich demnach am Projekt

Japanese_LarchIm Koalitionsvertrag wurde die Schaffung von Ankerzentren vereinbart, in denen Asylverfahren abgewickelt werden sollen. In den Ankerzentren sollen die Asylbewerber die ganze Zeit untergebracht werden, bis über ihren Asylantrag entschieden wurde. Einem Medienbericht zufolge liegt die Liste der von Innenminister Seehofer geplanten "Ankerzentren" vor. Davon liegen allein acht Ankerzentren in Bayern.

Und heute gehen in München 10.000 Menschen aus 130 Nationen auf die Straße, um ein "Zeichen gegen den Rechtsruck" zu setzen. Dann macht ihnen doch die Freude und flutet schon mal vorsorglich die bayrischen Ankerzentren, wenn sie es nicht abwarten können, bis auch in Bayern 13-jährige Mädchen von Afrikanern vergewaltigt werden und sich eine Welle von Gewalt und Kriminalität über Bayern ergießt. London, wo die 13-Jährige von dem Afrikaner entführt und vergewaltigt wurde, ist heute die kriminellste Hauptstadt der Welt. Woran mag dies wohl liegen?

Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) treibt laut einem Medienbericht die Planungen für zwölf Pilot-Ankerzentren in fünf Bundesländern voran. In einem im Intranet der Behörde veröffentlichten Dokument werden laut Redaktionsnetzwerk Deutschland folgende Standorte genannt: Gießen (Hessen), Heidelberg (Baden-Württemberg), Manching, Bamberg, Augsburg, Donauwörth, Zirndorf, Regensburg, Deggendorf, Schweinfurt (alle Bayern), Dresden (Sachsen) und Lebach (Saarland). >>> weiterlesen

Petra schreibt:

Ich wohne im Landkreis Gießen. Erst hieß es: die Erstaufnahme solle dicht gemacht werden. Jetzt haben wir den Scheiß am Hals. Gießen war einst ein friedliches Städtchen und jetzt, nur noch Kopftuchsch***** und Neger. Ab 11.00 Uhr kriechen sie aus ihren Löchern. Am schlimmsten sind die Schwarzen, ihre Blicke wie sie Mädchen und Frauen anstarren, da möchte man kotzen, denen eins vor dem Schädel knallen, da fühlt man sich als Frau nicht mehr wohl.

Siehe auch:

Video: Luxus-Flüchtlingssiedlung in Hamburg-Billwerder (01:14)

Düsseldorf-Rath: SEK-Einsatz: Ägypter Ahmed F. tötet Tochter Sara (7) aus Hass gegen die Ehefrau

Berlin: 77 Immobilien von kurdischem Multi-Kulti-Millionärs-Clan "Remmo" beschlagnahmt

Video: Achgut-Pogo: Henryk M. Broders Spiegel: Deutsche Helfer gegen Heimweh (03:22)

Video: Martin Sellner: Abschiebungen rechtens und human (10:28)

Freiburg: Mordversuch an einer 19-Jährigen – Studentin von Rumäne (34) fast zu Tode gewürgt

Video: Die Woche COMPACT: Asyl-Streit, Lifeline-Schlepper, Sultan in Ankara (24:18)

8 Jul


Video: Die Woche COMPACT: Asyl-Streit, Lifeline-Schlepper, Sultan in Ankara (24:18)

Ein Tor, ein Punkt – so lautet das Fazit der DFB-Mannschaft bei der Fußball-Weltmeisterschaft. Schon nach der Vorrunde mussten die Einkommensmillionäre von Jogi Löw vom Platz schleichen. Folgt ihnen die Regierungsmannschaft bereits in den kommenden Tagen? Weitere Themen bei „Die Woche Compact“: Gespaltene Zunge – Seehofer und die offenen Grenzen / Gestrandete Schlepper – Bundesländer wollen Lifeline-Insassen aufnehmen [siehe (unten auf der Seite) Berliner Bürgermeister Michael Müller will Krätzefracht von NGO-Schlepperschiff „Mission Lifeline“ übernehmen] / Brandenburg mit Burka – Streit um die Vollverschleierung / Analphabeten in Uniform – Berlins Polizeiausbildung im Chaos / Cyberkrieger in Brüssel – Der nächste Schritt zur Europa-Armee / Sultan in Ankara – Weshalb der Westen Erdogan wirklich kritisiert.

Quelle: Video: Die Woche COMPACT: Asyl-Streit, Lifeline-Schlepper, Sultan in Ankara (24:18)

Noch ein klein wenig OT:

Elmar Hörig’s moinbrifn vom 05.07 und 06.07.2018

elmar_hörigElmar Hörig

Elmis moinbrifn am 05.07.2018 – SPD gegen Transitzone

BERLIN: Ist das geil oder ist das geil? Da keifen sich zwei Schwesterparteien wochenlang wer den Längsten hat und Merkel gewinnt! Potzblitz! Staatskrise im letzten Augenblick abgewendet. Der bayrische Lachsack dreht von „Obergrenze und Grenzen dicht“ zu „quasi Obergrenze und geschlossene Transit Zentren (Kurz TZ´s)“ Alle haben sich wieder lieb und stündlich erwarte ich, dass beide ein Liebesschloss an der Kölner Hohenzollerbrücke anbringen! Da kommt Ätschi das Hüftmonster der SPD [Andrea Nahles] und der Buddha für Arme [Olaf Scholz] und sagen: „Bätschi! Mit uns nicht! Transitzentren bleiben offen!“ Man kann das was in diesem Land zur Zeit abgeht einfach nicht fassen! Ich geb’ den politischen Dachlattennaglern mal ein paar Gründe für geschlossene und scharf bewachte TZ´s:

BELGIEN: Ein Flüchtling hat einen 19-jährigen erstochen (Kehle aufgeschlitzt) weil dieser einer Kellnerin helfen wollte, die von dem Goldstück bedrängt wurde. Name des Täters Ahmed!

BERLIN: Sechs Wochen nach einem grausamen Mord in Berlin-Pankow ist ein Tatverdächtiger Bulgare in Spanien festgenommen worden. (Gentest …Intensivstraftäter)

SCHWEDEN: Das Vorreiterland für offene Grenzen hat jetzt massive Probleme! Schweden ist für viele Flüchtlinge inzwischen genauso unsicher wie ihre Herkunftsländer. In den Migranten Ghettos explodiert die Gewalt!

DÜSSELDORF: Tunesier sticht am Flughafen einen Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes in den Kopf! Schwerverletzt!

BURGWEDEL: Prozess gegen Abdullah (17 muha) beginnt! Er hat vor einigen Monaten in einem Supermarkt einem jungen Mädchen in den Bauch gestochen. Sie überlebte nach Not-OP. Abdullah bezeichnet sich selbst als „Musterflüchtling“!

So, das müsste reichen für geschlossene TZ´s von mir aus gerne auch mit Stacheldraht!

Feddich

ELMI (krieg jetzt langsam mit diesen Deppen einen dicken Hals) – Quelle

Elmis moinbrifn am 06.07.2018 – Hätte, hätte, Viererkette!

BERLIN: Es ist vollbracht. Koalition einigt sich auf Asyl Paket! Endlich! Jetzt kommen endlich keine Asyltouristen mehr illegal ins Land! ..Bei………….3…..2……1
Hahahahhahahahhahahahahahahahahahahahahahhahahahahahahaha

Steckt euch eure Transit Zentren in den Allerwertesten! Über 70 % der gefährlichen, verdeckt Einreisenden kommen eh nicht über die Bayrische Grenze. Das spricht sich bei den Bongos rum. Grüne Grenze NRW offen wie ein Schweinestall im Sommer! Das einzige Asylpaket das ich akzeptieren würde, wäre wie bei Amazon! Gefällt mir nicht, ich schick den Scheiß zurück! Mann, mann, werden wir verladen!

MITTELMEER: Malta setzt nach dem Schiff „Lifeline“ der Deutschen Schlepperhilfe auch das Aufklärungsflugzeug fest! Hey, auch noch’n Flugzeug! Ich glaube, man kann mit Flüchtlingen jede Menge Geld verdienen. Mit der Kohle könnte man viele Altenheime aufpeppen. Die Alten hätten’s mehr als verdient! Aber Deutsche zählen ja nix! Beweis? Die Zahlen 2017: Glücksritter 21,5 Milliarden, Deutsche Familien 9,5 Milliarden. Irgendwas stimmt da nicht, sagt das Mathe Genie in mir!

ZDF: WM Kommentatorin Katrin Müller-Hohenstein findet Kritik an ihr grauenvoll! O.Ton: „Mann kann den Menschen nur immer wieder zurufen: Geht länger auf die Schule, bildet euch weiter!“ Ha-Hallo Geht’s noch, Knödel -Ballerina?? Ich war 13 Jahre in der Schule und 6 Jahre Studium und zwei Staatsexamina! Und ich finde ihre Moderation trotzdem Scheiße! Schgrieg Höstutz, Alde! [Ich krieg einen Hörsturz, Alte]

WM: Heute Viertelfinale! Zwei Spiele! Uruguay gegen Frankreich und Brasilien gegen Belgien. Mein Herz gehört den Urus und den Fritten [Belgiern], aber mein Tip: Brasilien und Frankreich! Deutschland hat wohl keine Chancen mehr!

WM 2: Nettes Video auf YOUTUBE. Kids trainieren Fußball! Wenn der Trainer laut „NEYMAR“ ruft werfen sich alle Kids auf den Boden und machen den sterbenden Schwan! Hätt ich einen Riesenspaß!

WM 3: Teammanager der Gurkentruppe aus Jammerhausen, Oliver Bierhoff, zeigt Erkenntnis! „Man hätte überlegen müssen, ob man sportlich auf Özil verzichtet!“ Ich meine, nicht nur sportlich! Das ist wie bei Rauten-Lilly (Merkel)! Hätten die Eltern auf Sex verzichtet, stünden wir jetzt besser da! Ja, ja, hätte hätte, Viererkette!

Feddich

ELMI (NEYMAR!!!! AAAAAHHHH- AUA- AU AU ICH STERBE!) – Quelle

Siehe auch:

Salvini baut Auffanglager für Illegale in Libyen

Wer hat eigentlich das Märchen erfunden, der Islam sei friedlich?

Gunzenhausen (Bayern): Familiendrama endet mit „Ehrenmord“ – Russischer Migrant tötet drei Kinder und Ehefrau

Polen: Wir nehmen nicht einen einzigen Flüchtling – Sie können uns Rassisten nennen, es ist uns egal

Wieder nur Heißluft – Horst Seehofer rudert zurück – Keine Zurückweisungen nach Österreich

Ehemaliger deportierter Jude: „Wer Auffanglager für Illegale mit Konzentrationslager vergleicht ist geisteskrank.“

Absurde political correctness: Facebook zensiert US-Unabhängigkeitserklärung

Martin Schulz jammert: „Strache, Kurz, Orban und Salvini wollen die EU auflösen“

Akif Pirinçci: Ulrike Guérot bitte abschaffen – Autorin will Nationalstaaten auflösen

Video: Essen: Guido Reil (AfD) kandidiert für den Bundestag (02:54)

21 Mai


Video: Guido Reil und Stefan Keuter auf der Wahlparty in Düsseldorf (02:54)

“Kann uns bitte jemand aufklären, was Guido Reil auf Platz 26 der AfD-Landesliste verloren hat?” Diese Frage zur abgelaufenen NRW-Landtagswahl stellten sich viele Leser angesichts der Tatsache, dass das frühere SPD-Mitglied Reil das beste Ergebnis aller AfD-Direktkandidaten in Essen (in Vogelheim und Karnap holte er mehr als 20 Prozent) erzielen konnte. Doch die enttäuschten “Reil-Fans” dürfen sich jetzt freuen. Der 47-Jährige kündigte bei der Wahlparty seiner Partei am Sonntag in Düsseldorf an (siehe Video oben), unmittelbar in den Bundestagswahlkampf zu ziehen:

„Ich nehme mir jetzt vier Monate unbezahlten Sonderurlaub und dann werde ich Wahlkampf machen in allen 16 Bundesländern. Und natürlich in meiner Heimat, in Essen, und da das Direktmandat anstreben. Ich will da, wo ich wohne, antreten für die Bundestagswahl und ich bin mir sehr sicher, es wird da noch ein besseres Ergebnis werden als die 20 Prozent, die wir jetzt hatten.“ PI [Politically Incorrect] meint: Solche Männer braucht das Land!

Quelle: Essen: Guido Reil kandidiert für den Bundestag

Deutscher im Ausland [#1] schreibt:

Wieso steht der Guido auf Listenplatz 26? Da wird der Hund doch in der Pfanne verrückt. Der sollte auf Platz 1 stehen! Schluss mit dem System wählt AfD!

Meine Meinung:

Richtig! Und schickt den farblosen Marcus Pretzell endlich in die Wüste.

Biloxi [#21] schreibt:

… was Guido Reil auf Platz 26 der AfD-Landesliste verloren hat?

Das ist eine fortwährende Anklage gegen den Lumpen Pretzell und seine Clique, der mit seinen Tricksereien bei der Kandidatenaufstellung dafür verantwortlich ist! Und es soll sein Sargnagel werden!

Biloxi [#27] schreibt:

Michael Klonovsky über Marcus Pretzell (#15):

Hat eigentlich, am Rande, überhaupt noch jemand Sinn für die hohe Komik, welche darin besteht, dass dieser Hochstapler (Marcus Pretzell) und Primus unter den Zwielichtigen, der dreimal von Gläubigern zum Offenbarungseid aufgefordert und dem die Anwaltszulassung entzogen wurde (hier: Warum Marcus Pretzell kein Rechtsanwalt mehr ist) [1], der Verträge nicht einhält, die Öffentlichkeit belügt (“Klonovsky hat nie für mich gearbeitet”), seine Immobilienfirma unter der Adresse des Leipziger AfD-Büros laufen ließ.

Dass dieser Schelm nun die Landtagsfraktion einer Partei führt, die angetreten ist, den Rechtsstaat wiederherzustellen, dass unser Filou sich in seriöser Pose vor die Mikrophone stellt und sagt, er stehe für einen “realpolitischen Kurs”, und gemeinsam mit seinem Ehegespons (Frauke Petry) von künftigen “realpolitischen” Koalitionen mit der CDU, also der Partei u.a. der momentan bedeutendsten Realpolitikerin und großen Patriotin Ursula von der Leyen, tagträumt? Wozu eigentlich noch ins Kabarett gehen? >>> weiterlesen

[1] rp-online.de schreibt:

Dass der AfD-Spitzenkandidat für den NRW-Landtag, Marcus Pretzell, nicht mehr als Rechtsanwalt arbeiten kann, ist schon länger bekannt. Freiwillig gab er seine Zulassung jedoch offenbar nicht ab. Die Rechtsanwaltskammer Hamm hatte ihn bereits im September 2015 aus ihrem Verzeichnis gelöscht und es in der Branchenzeitschrift "Kammerreport" bekanntgegeben.

Jurist Pretzell betonte bislang, er habe von sich aus seine Zulassung verzichtet, um sich ganz der Politik zu widmen. Üblich ist, die Zulassung ruhen zu lassen. Pretzell aber gab sie gänzlich ab – und tat dies offenbar nicht ganz freiwillig. Vielmehr kam er damit der Kammer zuvor, die bereits ein Verfahren eingeleitet hatte, um die Zulassung wegen eines vermuteten Vermögensverfalls zu widerrufen. >>> weiterlesen

schmibrn [#26] schreibt:

Man muss sich mal im Ansatz vorstellen, was Guido Reil alles verloren hat. Angriffe gegen sein Eigentum [Essen: Anschlag auf AfD-Politiker Guido Reil], auf seine körperliche Unversehrtheit. Welchen Mut es braucht. Diese ganze Hetze gegen ihn in den Reihen milliardenschwerer sozialistischen Politik, Medien, Gewerkschaften, Kirchen, einschließlich ihrer ganzen Antifa-Terrortruppen. Es gibt Menschen denen hat der liebe Gott mehr Mut in die Krippe gelegt, wie sie sich ganze Armeen nicht antrainieren können. Alleine schon wegen einer Ausnahmeperson wie Guido Reil ist man verpflichtet AfD zu wählen.

Noch ein klein wenig OT:

Selm (NRW): 10 indische Angehörige der Sikh-Religion streiken für besseres Essen, eine bessere Unterkunft und einen Sikh-Tempel

selm_sikh_streik

Sie wollen bessere Bedingungen und zumindest das, was man ihnen anderswo versprochen habe. Deshalb sind zehn Flüchtlinge aus Indien in Selm weiterhin im Hungerstreik. Wir erklären die Hintergründe – und auch, warum die zehn Sikh zwischendurch eine Streikpause eingelegt hatten. >>> weiterlesen

Meine Meinung:

Könnte man die Flüchtlinge nicht zwangsweise in Privatwohnungen (bevorzugt von Gutmenschen) einquartieren? Oder sind wir noch nicht so weit? Es heißt weiter: "Falls der Asylantrag der Inder positiv beschieden werde, sei die Stadt gerne bereit, der Gruppe kurzfristig Wohnraum zur Verfügung zu stellen." Als Deutscher hofft man auf diese Hilfe sicherlich vergebens. Und warum lassen wir alle diese Flüchtlinge eigentlich in unser Land? Sie kommen hauptsächlich nach Deutschland, weil wir sie mit unseren Sozialleistungen regelrecht anlocken.

Das muss ein Ende haben. Was Deutschland fehlt ist ein vernünftiges Einwanderungsgesetz. Aber ich glaube, das will man gar nicht, weil Deutschland weiter mit Migranten geflutet werden soll. Das bedeutet aber am Ende, die Islamisierung und der Untergang Deutschlands. Na ja, wenn die Deutschen das so wollen. Jeder bekommt das, was er wählt.

Also wählt weiter Merkel, Schulz, Lindner, Özdemir und Wagenknecht, wenn euch Deutschland noch nicht bunt genug ist, wenn ihr meint, es sind noch nicht genug Kriminelle, Räuber, Vergewaltiger, Einbrecher, Messerstecher, Kopftreter, Totschläger, Mörder, Islamisten, Salafisten, Terroristen, Muslimbrüder, ISIS-Anhänger und Al-Qaida-Leute in Deutschland.

Michael schreibt:

• Existenz von Schlepper-Organisationen
• kein Einwanderungsgesetz in Deutschland
• hoffnungslos überforderte Behörden in Deutschland
• mehrere Flüchtlingshilfe-Organisationen, die es als ihre hehre Aufgabe betrachten, jeden noch so nichtigen Grund, außer Acht lassend, die Flucht zu unterstützen
• offene Grenzen
• Bremer-Stadtmusikanten-Effekt [in bewohnte Häuser eindringen]
• mehrere Organisationen, die vom deutschen Staat unterstützt werden, die Flüchtlinge zu versorgen, und dabei kräftig in die eigene Tasche verdienen
• Eine Kanzlerin, die sich strikt weigert, eine Obergrenze festzulegen
• deutsche Behörden, die bei Verbrechen, auch gerne mal ein Auge zudrücken
• ein deutsches Volk, dass ob seiner ach so grausamen Geschichte, den Heiligenstatus erringen möchte, dadurch, dass es die ganze Welt retten möchte.
• Widerstand, der sich noch nicht stark genug äußert.
• Unterdrückung der Meinungsfreiheit, ausschließlich für Deutsche, durch deutsche Regierung und deutsche Politiker
• Eine Opposition, die man nicht wirklich Opposition nennen kann
• weltweite Vernetzung durch Mobiltelefone
• der Ruf, in die ganze Welt, “Wir schaffen das.“, “Deutschland ist ein reiches Land.“, …

Schon einer dieser Gründe, reicht aus, um in Deutschland Asyl, Sozialleistungen, eine Wohnung, Gesundheitsversorgung, Kindergeld, Familiengeld, die deutsche Staatsbürgerschaft, das Kommunalrecht (kommt bald) und Hartz-IV auf Lebenszeit zu erhalten.

Zweierlei Maas? "extra-3"-Fernsehmoderator Christian Ehring nannte Alice Weidel (AfD) „Nazischlampe“ – Klage eingestellt. – Rentner nannte Fernsehmoderatorin Dunja Hayali „dreckige Systemnutte“ und erhielt 2200 Euro Strafe

hayali_weidel

Persönliche Beleidigung ist persönliche Beleidigung, könnte man meinen. Aber es kommt natürlich darauf an, wer wen in welchem Kontext beleidigt und welcher Richter das Urteil spricht. Der ARD-Moderaor nannte die AfD-Vorsitzende Alice Weidel eine "Nazischlampe". Der Antrag von Alice Weidel wurde abgewiesen. Ein Rentner nannte die Moderatorin Dunja Hayali eine "dreckige Fernsehnutte". Und muss nun 2200 Euro Strafe zahlen. >>> weiterlesen

Hans schreibt:

Weidel und alle politisch Unbequemen darf man nun ohne rechtliche Konsequenzen menschenverachtend beleidigen, sogar in den öffentlich rechtlichen Sende-Bedürfnisanstalten. Das bezeichnen diese zwangsweise fettgemästeten Volksverblöder dann als Satire. Weidel ist eine hervorragend ausgebildete, intelligente Deutsche, keine unterwürfige, rückständige Doppelpass-Kopflappentriene unter Eigentumsvorbehalt eines religiös vollverblödeten Musel-Paschas der zugereisten Scharia-Möchtegernherrenrasse.

Eine widerlich nach Zersetzung und Fäulnis stinkende Zweiklassen-Justiz der übelsten Kategorie hat die Rechtsprechung längst ausgebürgert und kriechende, jämmerliche Scheinjuristen als staatlich legitimierte Rechtsbeuger sprechen verdreckte Urteile im Namen des Volkes, das von seiner eigenen Regierung verraten und verkauft wird. Betrachtet man allerdings das Ergebnis der Landtagswahl in NRW sollte jedem klar sein, dass solche Zustände im Land tatsächlich erwünscht sind, und das Volk bekommt das geliefert, was es zum eigenen Wohlbefinden bestellt hat. [nämlich die Abschaffung Deutschlands und der Deutschen]

Meine Meinung:

Ich kann die Wut von Hans wohl verstehen, aber man sollte sich kultivierter ausdrücken!

Berlin-Britz: Mann auf offener Straße erschlagen Zeugen sprechen von maskierten (arabischen?) Tätern

berlin_bitz_polizei

Britz – In der Straße Neumarkplan in Britz ist am Mittwochmorgen ein Mann auf offener Straße getötet worden. Der 43-Jährige wurde gegen acht Uhr morgens vor einem Mehrfamilienhaus angegriffen und so brutal zusammengeschlagen, dass er eine Stunde später starb. Ein Notarzt hatte noch vergeblich versucht, den Mann zu reanimieren. Zeugenangaben zufolge soll es sich um zwei maskierte Täter handeln, die den 43-Jährigen mit Schlagwerkzeugen attackierten und auf ihn eintraten, berichtet ein Polizeisprecher. >>> weiterlesen

Siehe auch: Berlin-Britz: Clan-Mitglied von Maskierten mit Baseballschläger getötet – Streit im Millieu krimineller arabischer Clans? (bz-berlin.de)

Siehe auch:

Jetzt spricht das Opfer – ein 15-jähriges Mädchen nach einer Massenvergewaltigung: „Sie haben mein Leben zerstört“

Video: Martin Sellner (Identitäre Bewegung): NGO “Taxis-Service” für Mittelmeer-Invasoren (09:09)

Union stoppt Heiko Maas: Zensurgesetz vorerst auf Eis gelegt

Michael Mannheimer: Sieg der FPÖ: Österreich stellt Vollverschleierung für Frauen unter Strafe

Schweden: Wegen Islamisierung vom Traumland zum Land des Albtraums

"Söhne Mannheims" als Staatsfeinde gebrandmarkt – aber linksextreme zur Gewalt aufrufende "Feine Sahne Fischfilet“ vom Staat finanziell gefördert

NRW nimmt keine Marokkaner mehr auf – Jeder dritte von dort wird straffällig

21 Feb

Asylbewerber aus Marokko sollen auf andere Bundesländer verteilt werden.

nordafrikanische_passantenPassanten im Nordafrikaner-Viertel in Düsseldorf

Von Frank Schneider

Nordrhein-Westfalen hat einen Aufnahmestopp für marokkanische Asylbewerber verhängt.

Der Grund: Im Bericht des Innenministeriums zur „Situation der Asylbewerber aus nordafrikanischen Herkunftsstaaten in NRW” steht, dass allein im letzten Jahr die Zuweisungen von Algeriern um 299% und von Marokkanern sogar um 353% gestiegen sind.

Jetzt sollen Marokkaner, die neu nach Deutschland, auf andere Bundesländer verteilt werden.

Im Januar 2016 war die Zahl der marokkanischen Asylbewerber sogar um 747% gestiegen! Zudem leben in NRW bereits über 6000 ausreisepflichtige Nordafrikaner, die eigentlich sofort abgeschoben werden müssten.

Innenminister Ralf Jäger (SPD): „Zuwanderer aus dem nordafrikanischen Raum treten überproportional als Straftäter in Erscheinung. Häufig handelt es sich um alleine reisende junge Männer.”

Brisant: Bei den nordafrikanischen Tatverdächtigen stieg die Zahl der beschuldigten Algerier von 903 im Jahre 2013 auf 4995 im Jahre 2015, bei Marokkanern von 3956 auf 6208!

Bei den Straftaten explodierten die Zahlen in den letzten drei Jahren regelrecht. So versechsfachten sich bei algerischen Tatverdächtigen die Delikte von 2193 (2013) auf 13231 (2015)! Bei Marokkanern stieg die Zahl der Straftaten um 56% von 9417 auf 14733!

Alarmierend: Eigentlich werden von 100 Bewohnern im Asylheim 1,4% straffällig, bei Marokkanern (33,6%) und Algeriern (38,6%) ist es dagegen mehr als jeder dritte Flüchtling!

CDU-Innenexperte Gregor Golland: „Hilfreich wären schärfere und schnellere Verurteilungen, der Einsatz von Bodycams bei der Polizei, um beweiskräftiges Material zu haben, sowie eine konsequente Abschiebung von polizeibekannten Tätern ohne Aufenthaltsrecht.“

In dem neuen Bericht des Innenministeriums sind zum ersten Mal alle Zahlen der verschiedenen Polizei-Ermittlungsgruppen Casablanca (Düsseldorf), NAFRI (Köln) und Maghreb (Dortmund) zusammengefasst.

Quelle: NRW nimmt keine Marokkaner mehr auf – Jeder dritte von dort wird straffällig

Bautzen (Sachsen): Schon wieder brennt eine Asylunterkunft!

bautzen_Asylunterkunft

Lichterloh brannte das Hotel, das gerade umgebaut wurde, um für 300 Flüchtlinge und Asylbewerber Wohnraum zu bieten. Bautzen: Anwohner bejubeln den Brand im Flüchtlingsheim. Das Haus ist nach dem Brand unbewohnbar. Der Schaden wird auf mindestens 500 000 Euro geschätzt.

Bautzen – Eine geplante Flüchtlingsunterkunft für rund 300 Flüchtlinge und Asylbewerber brannte in der Nacht zu Sonntag komplett aus. Widerlich: Schaulustige versammelten sich, beklatschten das Feuer und grölten abfällige Parolen! Das ehemalige Hotel befand sich im Umbau. Als die Feuerwehr eintraf, brannte bereits der komplette Dachstuhl des Gebäudes. 70 Einsatzkräfte waren schließlich vor Ort, um den Brand zu bekämpfen.

Die Polizei sprach von Anwohnern und alkoholisierten Schaulustigen, die sich in der Nähe des Gebäudes „Manche kommentierten das Brandgeschehen mit abfälligen Bemerkungen und unverhohlener Freude“, hieß es in der Mitteilung. Die Polizei nahm „die Personalien mehrerer Schaulustiger auf“ und habe Platzverweise „gegen drei 19 und 20 Jahre alte Bautzener“ erteilt. Sie hätten die Arbeiten der Feuerwehr massiv behindert. Zwei Männer (20) wurden festgenommen, weil sie sich gegen die Polizei wehrten. >>> weiterlesen

Meine Meinung:

Wer meint, Flüchtlingspolitik ohne oder gegen das eigene Volk durchziehen zu können, sollte sich über solche Vorfälle nicht wundern.

Siehe auch:

Christoph Schrön: Wie Schüler in der Schule von linken LeererInnen indoktriniert werden

Prof. Soeren Kern: Deutschlands Migrantenkrise: Januar 2016

Liebes Deutschland – Ave atque vale! – dein Untergang ist besiegelt!

Martin Lichtmesz: Camille Paglia und Roosh V. zur Vergewaltigungsdebatte

Berlin baut 30 neue Containerdörfer – über 60 weitere wird beraten

Erschreckende Polizeistatistik: 3863 Verfahren in NRW: So groß ist das Problem mit „Nafris“ (Nordafrikanern) wirklich

%d Bloggern gefällt das: