Tag Archives: Boris Reitschuster

Boris Reitschuster: Ricarda Lang: Dreifach geimpft, und trotz 2G-Plus Corona-positiv im Plenum – Hygiene-Irrsinn im hohen Haus: Rednerpult als Maskenablage

27 Jan

ricarda-lang

Als ich von der Geschichte hörte, dachte ich zuerst, das kann nur eine besonders gemeine Falschnachricht („Fake“) sein. Die laut Medienberichten dreifach geimpfte Vize-Chefin der Grünen, Ricarda Lang, war bei der Debatte im Deutschen Bundestag über die Impfpflicht Corona-positiv. Sie veröffentlichte folgenden Tweet:

Dienstagmorgen: Schnelltest negativ. Mittwochmorgen: Schnelltest negativ. Mittwochabend: PCR-Test positiv und seit gestern Abend zu Hause isoliert. Passt auf euch auf!

https://twitter.com/Ricarda_Lang/status/1486669361473630209

Tatsächlich wirft die Causa Lang viele Fragen auf. Nicht nur, warum eine 28-jährige Studienabbrecherin, ohne Berufsausbildung und nennenswerte Erfahrung im normalen Berufsleben, gute Chancen hat, Chefin einer Regierungspartei in einem Industrieland zu werden. Sondern auch, warum etwa Geimpfte nach dem Kontakt mit ihr als „Positiver“ nicht in Quarantäne müssen – wo doch ihr eigener Fall belegt, dass sie nicht vor Corona gefeit sind.

weiterlesen:

https://reitschuster.de/post/ricarda-lang-dreifach-geimpft-und-trotz-2g-plus-corona-positiv-im-plenum/

Meine Meinung:

Die ungeimpften aber gesunden AfD-Mitglieder dürfen keine Reden am Rednerpult des Bundestages halten, sondern werden auf die Empore verwiesen. Gilt das jetzt auch für die Grüne Ricarda Lang? Darf sie überhaupt noch in den Bundestag? Da steht ein Pferd auf dem Flur…

Video: „Wir müssen aus der Depression in die Aggression umschalten“ – Henryk M. Broder im Gespräch mit Boris Reitschuster (51:28)

10 Jan

broder-reitschuster

Video: „Wir müssen aus der Depression in die Aggression umschalten“ – Henryk M. Broder im Gespräch mit Boris Reitschuster (51:28)

Minute 00:43

Hendrik M. Broder: “Ich habe, ich weiß nicht wann, ich weiß nicht wo, ich weiß nicht, aus welchem Anlass, aber ich habe einmal einen ganz klugen Satz gesagt, nämlich: „Wenn Ihr Euch irgendwann wieder mal fragt, wie es so weit kommen konnte, dann ist die Antwort: Weil sie damals [in der Hitlerzeit] so waren, wie ihr heute seid!“.”

Minute 13:10

Zensur war früher der Inbegriff staatlicher Intervention. Aber heute ist das alles noch viel einfacher geworden. Der Staat macht eine Art von Outsourcing und überträgt die zensorischen Aufgaben privaten Organisationen völlig undurchsichtiger Struktur, bei denen man nicht weiß, wer sie organisiert, wer sie finanziert.

Da sind obskure privatwirtschaftliche Unternehmen wie Newsguard oder die Antonio-Amadeus-Stiftung, wie Faktenchecker oder Correctiv. Und das sind alles keine privaten Unternehmen. Es sind organisierte Unternehmen, aber sie leben von staatlicher Knete. Da fließen Millionen von Förderungsgelder hin.

Und es ist doch ganz einfach, wenn ein Staat etwas finanziert, dann erwartet er eine Gegenleistung. Ich finde das auch ganz normal, darüber kann man sich auch gar nicht drüber aufregen. Und diese Organisationen, die Zensur ausüben, mit einem unausgesprochenen staatlichem Auftrag, gebärden sich als private Wächter der Moral und Meinungsfreiheit.

Meine Meinung:

Da bin ich etwas anderer Meinung. Viele wissen nicht, dass diese Organisationen vom Staat finanziert werden. Außerdem treten diese Organisationen so auf, als seien sie neutral und im Besitz der allwissenden Wahrheit. Ausserdem stelle ich mir die Frage, warum überträgt man diese Aufgabe nicht neutralen Unternehmen?


Coronakritik Verstoß gegen die Gemeinschaftsstandards Joachim Steinhöfel Burkhard Müller-Ullrich gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit Abmanung staatliche Zensur Qutsourcing Faktenchecker Correctiv Antonio-Amadeus-Stiftung Newsguard Bundespressekonferenz Rechtspopulist Meinungsfreiheit Mohammed-Karikatur Kurt Westergaard zum Mord aufgerufen PEN-Zentrum Puff Kaiserslautern Bundespresseamt Büchner Hoffmann Gerhard Schröder Gazprom

Karl Lauterbach’s Ex-Frau, die Epidemiologin Dr. med. Angela Spelsberg: “Karl Lauterbach war nie Professor der Epidemiologie”

7 Jan

falscher-fuenfziger

Karl Lauterbach war nie Professor der Epidemiologie, sondern er studierte Health Policy and Management (Gesundheitspolitik, Ökonomie & Management)

Abhängige Medien sind sanft zu ihren Lieblingen: Schon der Fall Baerbock [1]zeigte überdeutlich, dass der Mainstream gern bereit ist, bei Etikettenschwindel ein Auge zuzudrücken, wenn die Hüter politischer Narrative gut dadurch wegkommen.

[1] https://report24.news/skandal-bei-den-gruenen-hat-baerbock-nicht-einmal-einen-bachelor-abschluss/

Ähnlich verhält es sich bei “Corona-Heulboje” [2] und Krisenprophet [3] Karl Lauterbach, der medial nicht bloß als “Gesundheitsexperte” gehyped wird, sondern auch immer wieder als “studierter Epidemiologe” ins Rennen gegen unliebsame Kritiker geführt wird.

[2] https://report24.news/arm-in-arm-mit-der-pharmaindustrie-lafontaine-kritisert-covid-heulboje-lauterbach/

[3] https://report24.news/delta-panik-lauterbach-fordert-allgemeine-impfempfehlung-fuer-kinder-von-stiko/

In Wahrheit ist Lauterbach kein Epidemiologe, sondern lediglich Gesundheitsökonom, wie auch Gregor Amelungs Nachforschungen [4] für reitschuster.de ergaben.

[4] https://reitschuster.de/post/kein-studierter-epidemiologe-und-auch-kein-professor-fuer-epidemiologie/

Wer den Auftritt von Lauterbachs Ex-Frau Dr. med. Angela Spelsberg beim “Talk im Hangar-7” [5] im April 2020 gesehen hat, weiß das schon länger: Dort wurde sie nämlich auf das gemeinsame Studium mit Karl Lauterbach an der Harvard University angesprochen – woraufhin sie sich beeilte, klarzustellen, dass sie beide keinesfalls dasselbe Fach studiert haben.

[5]  https://youtu.be/jtZkl5SAjOk?t=1010 (in Minute 16:50)

Er war in Health Policy and Management. Ich war in Epidemiologie.

Spelsberg als Epidemiologin vertritt gänzlich andere Ansichten im Hinblick auf die behauptete Gefährlichkeit von SARS-CoV-2 als ihr Ex-Mann.

weiterlesen:

https://report24.news/corona-panik-starlet-lauterbach-war-nie-professor-der-epidemiologie/

Meine Meinung: Schmückt sich da jemand mit falschen Federn und gibt sich als Experte aus, der er gar nicht ist?

Internationale Allianz von Ärzten und Bio-Medizinern gegen Kinder-Impfung

28 Dez

kinderimpfung

Ein Gastbeitrag von Prof. Dr. Ulrich Kutschera

Die in Deutschland wenig bekannte „International Alliance of Physicians and Medical Scientists (Internationale Allianz von Ärzten und forschenden Bio-Medizinern)“ hat im September 2021 eine inhaltsschwere Erklärung verbreitet, welche inzwischen von über 15.000 Fachleuten (mit Doktortitel) unterzeichnet worden ist – auch vom Autor dieses Beitrages.

Gesunde Kinder dürfen nicht einer erzwungenen Impfung unterzogen werden.

Unter Verweis auf 37 verlinkte Originalquellen (meist peer-reviewte Artikel) [1] zur Gefahr einer Corona- Kinderimpfung, 29 Fachartikel zur Bedeutung der natürlichen Immunität und 25 wissenschaftliche Studien zur Behandlung von Covid-19-Erkrankungen (ohne Impfung) werden die wesentlichen Punkte wie folgt zusammengefasst.

[1] Peer-Review: Im akademisch-wissenschaftlichen Bereich sind Peer-Reviews von Zeitschriftenartikeln (und zunehmend auch von Monographien) üblich, bei denen einer oder mehrere Experten des entsprechenden Gebietes die zur Veröffentlichung vorgeschlagene Studie bewerten.

https://de.wikipedia.org/wiki/Peer-Review

(a) Das Risiko einer klinisch relevanten SARS-CoV-2-Infektion ist für gesunde Kinder unter 18 Jahren vernachlässigbar gering.

(b) Ohne Langzeit-Studien zu möglichen Nebenwirkungen der neuartigen COVID-19-Impfstoffe ist das Risiko einer Verabreichung dieser Vakzine für Kinder zu hoch.

(c) Werden Kinder geimpft, so riskieren diese Impflinge, an ernsthaften Nebenwirkungen der COVID-19-Vakzine zu erkranken: Permanente Schädigung des Gehirns, des Herzens, des Immun- und Reproduktions-Systems [2] können als mögliche Langzeitfolgen eintreten. Dies gilt insbesondere für „Spike-Protein-basierende genetische Impfstoffen“, die als „mRNA-Vakzine“ bekannt sind – das ist bei Kindern belegt.

[2] Reproduktions-System: männliche und weibliche Geschlechtsorgane

(d) Zur Erreichung einer natürlichen Herden-Immunität in der Bevölkerung sind gesunde, nicht geimpfte Kinder von zentraler Bedeutung. Die natürliche Immunität kann Infektionen aller Art bekämpfen, während es nicht genügend Daten gibt, die belegen, dass COVID-19-Vakzine eine Herden-Immunität herbeiführen.

Aus diesen Befunden folgt, dass die natürliche Immunität den besten Schutz vor viralen Attacken [Viren-Angriffen] bietet, natürlich immune Personen das geringste Viren-Übertragungspotential besitzen und daher ohne Restriktionen [Beschränkungen, Einschränkung] leben sollten.

Um die Coronaviren final auszumerzen, ist diese Strategie unabdingbar. Gesundheits-Organisationen sollte es verboten werden, sich in die individuelle ärztliche Behandlung von Patienten einzumischen.

weiterlesen:

https://reitschuster.de/post/internationale-allianz-von-aerzten-und-bio-medizinern-gegen-kinder-impfung/

• Aktuell sind 34’337 Todesfälle und 3’120’439 Verletzungen nach COVID-Impfungen in der europäischen Datenbank für Nebenwirkungen, EudraVigilance, aufgeführt.

https://twitter.com/StreuliRoland/status/1475723820602433537

https://healthimpactnews.com/2021/34337-deaths-3120439-injuries-following-covid-shots-in-european-database-as-uk-public-data-show-35-deaths-213-hospitalizations-among-booster-triple-vaccinated/

• BioNTech/ Pfizer: 15,788 deaths and 1,476,269 injuries to 18/12/2021

• Moderna: 9,612 deaths and 431,805 injuries to 18/12/2021

• AstraZeneca: 6,862 deaths and 1,103,016 injuries to 18/12/2021

• Johnson & Johnson: 2,075 deaths and 109,349 injuries to 18/12/2021

https:*//healthimpactnews.com/2021/34337-deaths-3120439-injuries-following-covid-shots-in-european-database-as-uk-public-data-show-35-deaths-213-hospitalizations-among-booster-triple-vaccinated/

Meine Meinung:

Prof. Arne Burkhardt ein deutscher Pathologe, der Coronatote obduzierte sagt: „Wir wissen jetzt, dass diese Impfstoffe unser eigenes Immunsystem angreifen… Ich bitte alle unsere Kollegen auf der ganzen Welt, die Ärzte, damit aufzuhören, diese Waffen [Covid-Injektionen] abzufeuern, insbesondere auf unsere Kinder.“

https://nixgut.wordpress.com/2021/12/23/weitere-20-autopsien-nach-der-impfung-zeigen-einen-alarmierenden-anstieg-der-lymphozyten/

Ich habe mir noch einmal die Seite der EMA angesehen. Die Datenbank der EMA heißt übrigens “Eudra Vigilance”. Man klicke auf dieser Seite auf “C” und scrollt dann bis Covid-19 runter. Dort findet man die Verdachtsfälle auf Nebenwirkungen der Impfstoffe Moderna, Biontech/Pfizer, AstraZeneca und Janssen (Johnson & Johnson). Leider ist kein Datum angegeben und auch keine Todesfälle. Warum veröffentlicht man die Todesfälle nicht? Will die EMA etwas verschweigen?

https://www.adrreports.eu/de/search_subst.html#

Dort fand ich folgende Zahlen:

Moderna: 182,225 Verdachtsfälle

Pfizer/Biontech: 654.735 Verdachtsfälle

AstraZeneca: 425.561 Verdachtsfälle

Janssen (Johnson & Johnson): 42.114 Verdachtsfälle

Das sind insgesamt 1.304.635 Verdachtsfälle und nicht wie oben angegeben 3.120.439 Verdachtsfälle (Erkrankungen). Mir scheint, die Zahlen aus der obigen Tabelle sind nicht richtig. Die Zahlen der EMA entsprechen in etwa auch den Zahlen der CDC (amerikanische Gesundheitsbehörde). Die Zahlen der CDC sind allerdings von 2020. Hier die Zahlen der CDC:

https://nixgut.wordpress.com/2021/07/22/usa-10-991-todesfalle-und-463-457-unerwunschte-nebenwirkungen-nach-covid-impfungen-seit-dem-14-dezember-2020/


Langzeitstudien COVID-19-Impfstoffe Schädigung Herz Hirn mRNA-Vakzine mRNA-Impfstoffe Immunsystem Reproduktions-System Geschlechtsorgane Spike-Protein Herden-Immunität natürliche Immunität Coronaviren Corona-Virus Pfizer Biontech Moderna Johnson & Johnson International Alliance of Physicians and Medical Scientists

Boris Reitschuster: Corona: „Typisch deutscher Kontroll- und Allmachtswahn“

25 Dez

vera-sandstroem

Nur in Deutschland und Österreich plant man eine Impfpflicht mit experimentellen Impfstoffen, deren Hersteller jede Verantwortung ablehnen, dafür aber reich an den bereits bekannten Nebenwirkungen sind. Das wiederum verschweigen die Hersteller, obwohl sie fleißig Daten darüber sammeln. Das ist nicht nur gesellschaftlich betrachtet Wahnsinn, sondern ebenso kriminell!

Als hart gesottenen Journalisten kann einen wenig erschüttern. Doch der Psуchologin Vera Sandström ist das gelungen mit ihrem Beitrag darüber, warum ausgerechnet die Deutschen beim Kampf gegen ein Virus wieder den Fanatismus an den Tag legen, der sie in der Geschichte schon oft ins Elend führte – und ihre Nachbarn zur Verzweiflung.

Der „Kampf gegen das Virus“ wurde immer fanatischer, selbstzerstörerischer und sinnentleerter“, schreibt sie: „In keinem halbwegs zivilisierten Land der Welt ist das Paniklevel wegen des Virus, speziell Omikron, so hoch wie in Deutschland.“

Nur in Deutschland und in Österreich plant man eine Impfpflicht mit experimentellen Impfstoffen. Ich kann Ihnen diesen Beitrag nur wärmstens empfehlen. So erschütternd er ist – so sehr hilft er beim Verstehen von dem, was gerade in Deutschland und Österreich geschieht.

Die Autorin ist Psychologin und Therapeutin und schreibt unter Pseudonym.

https://reitschuster.de/post/typisch-deutscher-kontroll-und-allmachtswahn/

36 österreichische Ärzte verfassen einen offenen Brief gegen Ärztekammer-Präsidenten Thomas Szekeres

15 Dez

Thomas Szekeres

36 Mediziner reagieren in Österreich mit einem offenen Brief auf ein internes Schreiben der Ärztekammer zur Corona-Impfung. Die Ärzte verlangen von Ärztekammer-Präsident Thomas Szekeres, das Schreiben zu widerrufen oder sofort zurückzutreten.

In der österreichischen Ärzteschaft gärt es. Laut einem Schreiben von Österreichs Ärztekammer-Präsident Thomas Szekeres drohen Ärzten Disziplinarverfahren, wenn sie Patienten von Corona-Impfungen abraten und sich dabei nicht an die Empfehlungen des nationalen Impfgremiums in Wien halten. Das berichtet [1] die Tagesstimme aus Graz.

[1] https://www.tagesstimme.com/2021/12/13/dokumentiert-mediziner-protest-gegen-aerztekammer-praesident

Das Schreiben widerspreche „jeglicher ärztlichen Ethik und den Grundprinzipien einer patientenzentrierten, evidenzbasierten Medizin“, finden die insgesamt 36 Unterzeichner eines offenen Briefes und begründen ihren Unmut mit verschiedenen Studien zur Corona-Impfung.

Durch das Ärztekammer-Schreiben habe Szekeres „dem Ansehen und dem Selbstverständnis“ der Ärzteschaft „nachhaltigen Schaden“ zugefügt. Weiter betonen die Mediziner, sich nicht „einschüchtern“ lassen zu wollen.

weiterlesen:

https://de.rt.com/oesterreich/128468-osterreichische-arzte-verfassen-offenen-brief/amp/?utm_source=telegram&utm_medium=owned_media

Ein kleiner Ausschnitt aus dem offenen Brief, der von 36 Ärzten unterschrieben wurde:

Weiters ist wissenschaftlich nachgewiesen, dass Geimpfte und Nichtgeimpfte die Infektion gleichermaßen weitergeben können [1]. Das Argument, dass mit der Impfung eine „Herdenimmunität“ erzielt werden kann, ist also obsolet (haltlos, nicht richtig, substanzlos).

[1] https://doi.org/10.1016/S1473-3099(21)00648

Ob durch die Boosterimpfung ein weitergehender Schutz erzielt werden kann, ist ungewiss. Die bisher hierzu vorliegenden Studien überblicken nur wenige Wochen und machen deutlich, dass die absoluten Effekte allenfalls marginal [gering, minimal, bedeutungslos] sind und sicher am Verlauf der Pandemie insgesamt nichts ändern werden [2].

[2] https://www.nejm.org/doi/full/10.1056/NEJMoa2114255

Dies ist insbesondere daran zu erkennen, dass kein Zusammenhang zwischen Impfquote und Inzidenz nachweisbar ist [3]. Hinzu kommt die große Mutationsfreudigkeit von SARS-CoV-2. Bereits gegenüber der derzeit noch vorherrschenden Delta-Variante [Omikron] wurde ein verminderter und rasch schwindender Effekt der Impfungen gezeigt [4].

[3] https://doi.org/10.1007/s10654-021-00808-7

[4] https://www.nejm.org/doi/full/10.1056/NEJMoa2114228

Ob gegenüber der sich derzeit ausbreitenden Omikron-Variante überhaupt noch ein Schutz vorliegt, ist unbekannt.

Meine Meinung:

Das ist nichts anderes als eine Impfdiktatur. Die Ärzte sollen nicht mehr ihrer ärztlichen Ethik, ihrem Gewissen und den medizinischen Wissen folgen, sondern den Anweisungen des Ärztekammer-Präsident Thomas Szekeres.

In Österreich spricht man außerdem davon, dass alle 3 Monate ein „nationaler Impfstichtag“ stattfinden soll. Alle Impfpflichtigen müssen an diesem Tag ihr Impfzertifikat vorweisen, oder danach 600€ Strafe zahlen!

https://nixgut.wordpress.com/2021/12/11/alle-drei-monate-stichtag-fur-ungeimpfte-oder-600-euro-geldstrafe/

Wie lange soll dieser Impfwahnsinn eigentlich noch weiter gehen? Wie oft sollen die Menschen denn noch geboostert werden? So wird man die “Pandemie”, die in Wirklichkeit gar keine Pandemie ist, nie beenden. Oder geht es in Wirklichkeit darum, der Pharmamafia, der Uno, der WHO, den korrupten Politikern, Bill Gates und Konsorten die Taschen vollzustopfen?

Manche reden sogar von Euthanasie [5] und vom Great Reset, also davon, einen totalen Überwachungsstaat nach dem Vorbild Chinas aufzubauen, in dem die Menschen keine Rechte mehr haben, sondern so wie in Österreich, den Anweisungen der Obrigkeit zu folgen haben. Wenn sie dazu nicht bereit sind, werden sie kurzerhand eliminierst (beseitigt, eingesperrt, getötet).

[5] Unter der Euthanasie versteht man die gewollte und bewusste Tötung von Menschen, wie dies im Dritten Reich unter Hitler geschah. Manche meinen offensichtlich, dass man auf diese Weise die Bevölkerungsexplosion stoppen könnte.

Mir scheint, eine sinnvolle Lösung, die Pandemie zu beenden, besteht in der kontrollierten Durchseuchung, wie sie Dr. Friedrich Pürner sie vorschlägt. Ich fürchte allerdings, die Menschen werden noch viele Boosterimpfungen über sich ergehen lassen müssen, an der viele lebenslang erkranken und manche versterben, bevor man erkennt, dass Boostern die Pandemie nicht beenden wird, sondern dass sie nur entsetzliches Leid erzeugt.

Video: Boris Reitschuster: „Unmenschlich und barbarisch“– Ex-Gesundheitsamtschef Dr. Friedrich Pürner spricht sich für die kontrollierte Durchseuchung aus (48:47)

https://nixgut.wordpress.com/2021/11/26/video-boris-reitschuster-unmenschlich-und-barbarisch-ex-gesundheitsamtschef-dr-friedrich-purner-zerlegt-die-corona-politik-4847/

Video: Boris Reitschuster: Gute Impfung, schlechte Impfung – Antigen-Erfinder Prof. Dr. Winfried Stöcker im Interview (30:27)

4 Dez

unerwuenschte-impfung

Video: Boris Reitschuster: Gute Impfung, schlechte Impfung – Antigen-Erfinder Prof. Dr. Winfried Stöcker im Interview (30:27)

Es gibt eine Alternative zu den gängigen Impfstoffen – das beteuert Professor Winfried Stöcker, der Erfinder des sogenannten „Antigens“. Er selbst glaubt, dass die Politik im Schulterschluss mit der Pharmaindustrie sein Mittel ausbremst, das er ohne Profitabsicht zur Verfügung stellt.

Am Wochenende kam es am Flughafen Lübeck, der dem Unternehmer und Arzt gehört, zu einer großangelegten Polizeiaktion. Auslöser war eine Impfaktion von Ärzten, die dort das Stöckersche Antigen verabreichten, wie die Polizeidirektion Lübeck am Samstagabend mitteilte [1]. Offenbar hatten Augenzeugen die Polizei verständigt. Laut Stöcker waren mehrere Hundert Menschen gekommen, die sich das Antigen spritzen lassen wollten.

[1] https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43738/5084452

„Es besteht der Verdacht, dass der Impfstoff nicht zugelassen ist und damit eine Straftat nach dem Arzneimittelgesetz darstellt“, schreibt die Polizei. Stöcker weist das zurück: Alles sei legal gewesen, Ärzte dürften individuell im Rahmen ihrer Therapiefreiheit das Antigen verabreichen.

Ich habe Stöcker selbst im Video-Interview nach der Aktion am Wochenende befragt – und ebenso nach seinen Ansichten zur Impfkampagne und den Hintergründen der massiven Kampagne gegen ihn. Außerdem wollte ich von ihm wissen, was Leser, die gerne sein Antigen verabreicht bekommen möchten, tun können.

Wegen der massiven Zensur auf Youtube musste ich sogar das kurze Hinweis-Video auf das Interview mit Stöcker dort selbst kürzen – soviel zum Thema Meinungsfreiheit. Bereits mein letztes Interview mit Stöcker wurde zensiert und ich dafür gesperrt.

Sehen Sie sich hier das neue Interview im zensurfreien Internet auf Rumble an. Und lesen Sie unten nochmal, was das Haus von Gesundheitsminister Jens Spahn zu dem Antigen sagte, als ich seinen Sprecher dazu befragte.

weiterlesen

https://reitschuster.de/post/gute-impfung-schlechte-impfung/

Video: Strafanzeige statt Unterstützung: Der Professor und sein Impfstoff ()

stoecker-arzt-unternehmer

Video: Strafanzeige statt Unterstützung: Der Professor und sein Impfstoff (08:38)

Prof. Dr. Winfried Stöcker hat in einem einfachen Verfahren einen nicht mRNA Antigen-Impfstoff gegen Covid-19 entwickelt. Doch statt Lob und Unterstützung gab es eine Strafanzeige.

https://www.spiegel.de/panorama/der-professor-und-sein-corona-impfstoff-strafanzeige-statt-unterstuetzung-spiegel-tv-a-53b1657a-7500-421e-b673-911a3eadea01

Video: Carolin Matthie: Vlog #969 – Werden Geimpfte jetzt nach dem Vorbild Indiens in Klassen unterteilt? – Söder über Mertens (STIKO) not amused, weil er sein Kind nicht impfen lassen will? (19:17)

4 Dez

carolin-969

Video: Carolin Matthie: Vlog #969 – Werden Geimpfte jetzt nach dem Vorbild Indiens in Klassen unterteilt? – Söder über Mertens (STIKO) not amused, weil er sein Kind nicht impfen lassen will? (19:17)

Minute 01:20

Berlin zieht Impfbusse aus dem Verkehr – Die Impfbusse sind nicht winterfest

Der Senat zieht vier Doppeldecker fürs mobile Impfen aus dem Verkehr. Sie haben keine Standheizung. Das Deutsche Rote Kreuz weist Kritik an der Organisation zurück.

https://www.tagesspiegel.de/berlin/rotes-kreuz-aergert-sich-ueber-senat-berlin-stellt-impfbus-angebote-ein-fahrzeuge-nicht-winterfest/27857660.html

Minute 04:23

München: Falschmeldung über Testpflicht verbreitet: Wut-Video aus der Leichenhalle – Münchner Uniklinik kündigt Mitarbeiterin

https://www.tagesspiegel.de/gesellschaft/panorama/falschmeldung-ueber-testpflicht-verbreitet-wut-video-aus-der-leichenhalle-muenchner-uniklinik-kuendigt-mitarbeiterin/27854844.html

Hier findet ihr das Video:

krankenschwester-hausverbot

https://reitschuster.de/post/erschuetternde-wutrede-einer-pflegekraft-am-limit/

Siehe auch:

Video Boris Reitschuster: Erschütternde Wutrede einer Krankenhaus-Mitarbeiterin am Limit: “Ich hab die Schnauze so gestrichen voll und keiner macht die Fresse auf.”  (04:42)

Minute 07:42

Niedersachsen will die Testpflicht bei 2G plus für Menschen mit „Booster“ abschaffen. Aus der Zwei-Klassen-Gesellschaft wird eine Mehr-Klassen-Gesellschaft. Mit Abstufungen auch unter Geimpften. Vielleicht sollte man wie bei den Kasten in Indien Farbmarkierungen einführen?

https://t.me/reitschusterde/3352

Minute 11:23

Star-Comedian Mirco Nontschew (†): Er stirbt im Alter von nur 52 Jahren – Polizei ermittelt

https://www.bunte.de/stars/star-news/trauerfaelle/star-comedian-mirco-nontschew-er-stirbt-im-alter-von-nur-52-jahren.html

Minute 12:25

Stiko-Chef Thomas Mertens will eigenes Kind nicht impfen und bekommt jetzt Breitseite von Markus Söder

Mertens hatte am Mittwoch (1. Dezember) im FAZ Podcast für Deutschland erklärt, dass er sein eigenes siebenjähriges Kind derzeit nicht impfen lassen würde.

Er begründete seine Entscheidung damit, dass es außer der Zulassungsstudie „keinerlei Daten“ über die Verträglichkeit des Impfstoffs in der Gruppe der Kinder zwischen fünf und elf Jahren gebe. Außerdem seien aus den aktuellen Publikationen kaum Aussagen über Langzeitfolgen möglich.

Stiko: Ständige Impfkommission

https://www.merkur.de/politik/corona-impfung-kinder-markus-soeder-stiko-chef-befangenheit-91156692.html

Minute 14:15

Verfassungsschutz-Erkenntnisse Thomas Strobl (CDU) warnt vor Radikalisierung von Querdenkern durch die Impfpflicht

https://www.sueddeutsche.de/politik/corona-aktuell-rki-neuinfektionen-inzidenz-laschet-interview-1.5475585

Andy Za

Ein Bekannter von meinem Partner und mir, 23 Jahre jung, sportlich hat sich die 1 von 2 Impfungen abgeholt. Hat sich abends schlafen gelegt und ist am nächsten Morgen blind aufgewacht. Nach langen Arzt hin und her hat einer bestätigt kommt von der Impfung. 203..Hamburg

https://twitter.com/AndyZa14/status/1466821007696662528

Stephan Brandner (AfD)

Jahrzehntelange „#Demokratieerziehung“ hat nichts gebracht (oder war genau das beabsichtigt?): Binnen weniger Wochen sind sehr viele Deutsche wieder willfährige, denunziationsfreudige, spießbürgerliche Untertanen & Spitzel geworden… Wie konnte das passieren?

https://twitter.com/StBrandner/status/1467075130924879876

Boris Reitschuster

Ein vertrauliches Pfizer-Dokument entlarvt offenbar die Vertuschung von Impfstoff-Todesfälle durch die US-Gesundheitsbehörde – die wollte das Papier erst in 55 Jahren freigeben. Mehr dazu finden Sie im Beitrag auf meiner Seite – den ich wegen der Zensur hier nicht verlinke.

https://mobile.twitter.com/reitschuster/status/1467119184475742214

Boris Reitschuster

Gerade hat mich eine britische Journalistin interviewt. Sie sagte: kein 2G in England, keine massive, allumfassende Spaltung in Geimpfte/Ungeimpfte, Impfpflicht aktuell nicht absehbar. Ihr subjektiver Eindruck: „Impfstatus ist Privatsache für die meisten und kein Thema!“. Als ich ihr von den Zuständen in Deutschland erzählte, war sie sichtbar  betroffen.

https://t.me/reitschusterde/3351


Impfpflicht Pfizer Vertuschung Todesfälle Kastengesellschaft Indien Mirco Nontschew gestorben Stiko Thomas Mertens Kinderimpfung Langzeitfolgen Thomas Strobl Radikalisierung Querdenker Impfpflicht

Video: Boris Reitschuster über seine Erfahrungen auf der Bundespressekonferenz und mit der Bundesregierung (13:19)

2 Dez

boris-kollateral

Video: Boris Reitschuster über seine Erfahrungen auf der Bundespressekonferenz und mit der Bundesregierung (13:19)

Video: Boris Reitschuster: „Unmenschlich und barbarisch“– Ex-Gesundheitsamtschef Dr. Friedrich Pürner zerlegt die Corona-Politik (48:47)

26 Nov

reitschuster-puerner

Video: Boris Reitschuster: „Unmenschlich und barbarisch“– Ex-Gesundheitsamtschef Dr. Friedrich Pürner zerlegt die Corona-Politik (48:47)

Nach Klage: Ex-Gesundheitsamtsleiter Dr. Pürner soll erneut versetzt werden

Im vergangenen Jahr sorgte er mit Kritik an der bayerischen Corona-Politik für Schlagzeilen, wurde daraufhin versetzt.

Nun plant die Regierung von Schwaben offenbar, die Abordnung des ehemaligen Leiters des Gesundheitsamts Aichach-Friedberg, Friedrich Pürner, zurückzuziehen. Der Arzt selbst vermutet dahinter ein taktisches Manöver.

Ein Hauptkritikpunkt, den der Arzt immer wieder ansprach: Die reine Orientierung politischer Maßnahmen an der Melderate der positiven PCR-Tests, dem Inzidenzwert. Was damals noch ein echtes Politikum war, wird inzwischen von immer mehr Wissenschaftlern in ähnlicher Weise geäußert.

https://www.nordbayern.de/region/nach-klage-ex-gesundheitsamtsleiter-purner-soll-erneut-versetzt-werden-1.11123111

In Minute 02:45 sprechen Boris Reitschuster und Dr. Pürner über Schweden. Darum noch ein Wort zu Schweden:

Ausgerechnet Schweden und Brasilien werden zu Corona-Musterländern

Die in der Pandemie meistgescholtensten Länder haben derzeit die niedrigsten Inzidenzwerte. In Brasilien laufen deswegen die Karnevalsvorbereitungen auf Hochtouren und Stockholm bereitet sich auf Weihnachtsmärkte ohne Maske und Impfausweis vor. Wirkt die sogenannte Herdenimmunität?

Im wegen seiner Corona-Politik gescholtenen Brasilien lag die Inzidenzzahl am Wochenende bei 27 Fällen auf 100 000 Einwohnern innerhalb von sieben Tagen. Und dies, obwohl die Quote der vollständig Geimpften mit 60 Prozent alles andere als beeindruckend ist. Dem Karneval in Rio steht dennoch damit nichts mehr entgegen.

In Schweden ein ähnliches Bild: Die Zahl der durchschnittlichen Neuinfektionen liegt bei niedrigen 62, die Impfquote knapp unter 70 Prozent. Dem traditionellen Weihnachtsmarkt in Gamla Stan, der historischen Altstadt von Stockholm steht damit nichts mehr entgegen.

https://www.wirtschaftskurier.de/titelthema/artikel/corona-ausgerechnet-brasilien-und-schweden-werden-zu-musterlaendern.html

In Minute 15:40 spricht Dr. Pürner über Joshua Kimmich, der Kontakt zu einem infizierten Geimpfte hatte und deshalb in Quarantäne musste und Gehaltskürzungen erfuhr.

Fünf ungeimpfte Profis in Quarantäne: FC Bayern kürzt Kimmich und Kollegen das Gehalt

Joshua Kimmich und weitere ungeimpfte Bayern-Profis müssen nach Kontakt mit einer mit dem Virus infizierten Person in die Quarantäne und auf Teile ihres Gehalts verzichten.

https://www.tagesspiegel.de/sport/fuenf-ungeimpfte-profis-in-quarantaene-fc-bayern-kuerzt-kimmich-und-kollegen-das-gehalt/27819282.html

Minute 25:40

Jens Spahn, Herr Viehler sagen, wir haben jetzt schon 3.000 Intensiv-Patienten, die Intensivstationen sind überlastet, deshalb müssen wir alles tun um die Pandemie zu stoppen. Deshalb brauchen wir die Impfung und einen teilweisen Lockdown. Was würden sie antworten? Was ist ihr Gegenkonzept?

Wir brauchen keinen teilweisen Lockdown. Nochmal, wer ist betroffen, auf diese Bevölkerungsgruppe müssen wir gucken. Das ist das A und O. Diese Intensivbettengeschichtze, ja, die macht mir auch Sorgen.

Weil wir aber schon seit vielen Jahren wissen, dass es einen Pflegekräftemangel gibt, der ist unstreitbar schon seit vielen Jahren da, und das die Kliniken in den Herbst- und Wintermonaten immer wieder überlastet waren, durch Influenza oder andere Erkrankungen, wußten wir, dass es um manche Krankenhäuser nicht so gut steht.

Das mag ich gerne einräumen. Aber all die Maßnahmen die jetzt genannt werden, sollten ja nur das Versagen und Scheitern der letzten Jahre besser ausschauen lassen. man lässt die Diskussion gar nicht zu, dass man die letzten Jahre schlicht und ergreifend verschlafen hat.

Und noch mal, ich kann nur dafür plädieren, keine Impfpflicht einzuführen. Nicht einmal die Diskussion so breit zu treten, denn das wird dazu führen, dass wir noch mehr Pflegekräfte verlieren, sowohl in den Krankenhäusern als auch in der Altenpflege. Das wird so kommen. Da bin ich mir ganz, ganz sicher.

Nun zu ihrer Frage, was ist zu tun? Das ist relativ einfach. Man hätte, nachdem die Pandemie ja nicht erst seit gestern ist, und man wusste, dass es einen Mangel an Fachpflegekräften gibt, hätte man doch Pfleger, Fachpfleger für die Intensivstation ausbilden können. Denn wir wußten alle, dass im November und Dezember, der Herbst und Winter beginnt.

Jeder, der vom Fach ist, weiß, dass bestimmt Erkrankungen nach oeben steigen. Das wußten wir.Und das jetzt Covid, ich rede nicht von einer Welle, ich habe da ganz andere Ansichten drüber, was eine Welle ist, aber das Covid saisonal bedingt ist und wellenförmig abläuft, auch das ist vollkommen klar.

Und man hätte jetzt im Sommer Covid 19 durch die Bevölkerung durchlaufen lassen können (wie das unter anderem in Schweden und Großbritannien geschehen ist). Und warum? Weil es dann nicht mit anderen Erkältungserkrankungen zusammengefallen wäre. Sondern man hätte das ein wenig auseinander zehren können.

Das also Covid im Sommer wenigstens schon teilweise durchläuft, was aber durch unsere Covid-Maßnahmen verhindert wurde. Dann hätte man jetzt im Herbst und Winter für Influenza und andere respiratorische (die Atmung betreffende) Erreger ein bisschen mehr Kapazität gehabt. Das wäre eine Idee gewesen. Das wollte aber auch keiner hören und keiner hat es wahrgenommen.

Was ist aber jetzt zu tun? Jetzt ist zu tun, dass wir uns darauf konzentrieren, dass so wenig wie möglich Fälle (Menschen) in die Krankenhäuser kommen. Das ist richtig. Und jetzt muss man halt irgendwo versuchen, die in den Krankenhäsern, auf den Intensivstationen, so stark belastet sind (das Pflegepersonal), dass sie Unterstützung bekommen.

Das ist klar, das kann man jetzt nicht mehr ändern. Das Kind ist in den Brunnen gefallen. Das ist gar keine Frage. Man kann elektive Maßnahmen, d.h. nicht unbedingt notwendige Operationen, die kann man tatsächlich verschieben. Auch wenn sich das unheimlich oder gruselig anhört. Aber keine lebensnotwendigen (Operationen). Das ist schon richtig.

Und das wird auch nicht so sein. Deswegen mag ich auch das Wort Triage überhaupt nicht, da kann ich gleich noch etwas zu sagen, weil das Wort wieder so Angst schürt. Aber man kann in bestimmten Krankenhäusern, wenn man erkennt, bei uns ist es wirklich knapp, dann muss man halt bestimmte Eingriffe, die man geplant hat, etwas zurücknehmen.

Aber jetzt nochmal, wir sind hier in Deutschland und wir haben eigentlich ein gutes Gesundheitssystem. Und ich mag diese Dramatik immer nicht, denn wenn es immer wieder heißt, das Gesundheitssystem ist überlastet, dann hat man das Wort Gesundheitssystem gar nicht verstanden, denn zum Gesundheitssystem gehören auch niedergelassene Ärzte, die Apotheken, die Physiotherapeuten, bis hin zu den Krankenkassen, dazu. Das ganze bildet das Gesundheitssystem.

Und wenn dann sind Teile des Krankenhauses überlastet. Warum überlegt man nicht einmal, dass ein Teil der Patienten gar nicht ins Krankenhaus gehen muss? Wieso können nicht große medizinische Versorgungszentren, sogenannte MVZ, einen Teil der Patienten, nicht zu Hause intensiver betreuen? Es muss nicht jeder, weil er eine Infusion braucht, tatsächlich ins Krankenhaus.

Da wäre ich dann doch dafür, dass man einfach ein bisschen genauer hinguckt, Wir haben sehr fähige niedergelassene Ärzte, die so etwas ganz sicher managen können. Man muss sie dann aber auch entsprechend entlohnen, denn sonst bringt es nichts. Früher, der gute, alte Hausarzt, der ist nach Hause gefahren, hat ein Hausbesuch gemacht, unter Umständen sogar mehrmals am Tag, und hat gekuckt, wie es dem Patienten geht.

Das passiert jetzt gerade eben nicht mehr. Und genau das ist auch der Grund, warum relativ viele (vor allem Migranten) ins Krankenhaus kommen, damit sie dort schön rundumversorgt werden.Hier an der Stelle könnte man, gerade in der Pandemie ein bisschen schrauben. Das würde ganz sicher die Krankenhäuser entlasten.

Meine Meinung:

Dr. Pürner spricht in Minute 35:32 davon, dass durch die Impfung Impfnebenwirkungen, wie Mikro-Thrombosen und Herzmuskelentzündungen entstehen können. Es können außerdem noch viele andere Nebenwirkungen entstehen. Um all die Nebenwirkungen zu erfassen braucht man Hochleistungscomputer. Es entstehen also vielleicht in Wirklichkeit Tausende oder Zehntausende schädliche Impfnebenwirkungen. Weiß Dr. Pürner dies nicht?

Minute 44:55

Mein Weg wäre ein etwas anderer gewesen. Der wäre, ich will am Anfang gucken und bloggen, was passiert, wie wirkt sich das Virus aus. Das wussten wir nach ein paar Monaten relativ schnell, auf welche Bevölkerungsgruppe sich das Virus auswirkt und dann mit einer kontrollierten Durchseuchung, auch wenn das Wort schrecklich ist.

Und ich weiß, nur bei dem Wort zucken viele zusammen, aber ich weiß, nichts anderes ist das, was jetzt passiert, mit den hohen Meldeinzidenzen. Durchseuchen bedeutet ja auch, dass sich manche infizieren, aber relativ wenig davon merken. Aber irgendwann ist die Geschichte dann rum. Und dann ist ein Großteil der Bevölkerung immunisiert. Und das wird früher oder später passieren.

Boris Reitschuster: Liebe Faktenfinder! Ich werde mich ganz doll anstrengen, auf keinen Fall im Zusammenhang mit den 100.000 Corona-Toten in knapp zwei Jahren an die 127.000 Tabak-Toten jedes Jahr zu denken! Ich weiß: Sollte ich das tun, bin ich Verschwörungsideologe, Querdenker und rechts (=Nazi)!

https://twitter.com/reitschuster/status/1464286469258940419


Entlassung entlassen Inzidenz Meldeinzidenz PCR-Test Sentinel epidemiologischen Überwachung Covid krank Intensivstation gescheitert Impfkampagne Impfung Bürger mitnehmen motivieren durchseucht ärztliche Hilfe Herden-Immunität Immunsystem Sündenbock Ungeimpfte getestet 2G Corona-Test positiver Laborbefund ältere Vorerkrankte Menschen Datenlage Lohnfortzahlung Joshua Kimmich Bayern München suboptimal negativ nachteilig Genesene Leif Erik Sander Charite Impfstoffforscher Vulnerable Imppflicht Impfempfehlung Kinder missbraucht sterben Tot Jugendliche jüngere 5 Jahre 5-jährige Krankheitslast Ethikrat Prävention Vorsorge Gesundheitsvorsorge Lockdown Pflegekräfte Altenpflege Krankenpfleger Krankenschwester verlieren Fachpfleger ausbilden Triage Impfnebenwirkung Herzinsuffizienz Sinus-Thrombosen Herzmuskelentzündungen Herzminderleistung Herzrhythmusstörung Langzeitfolgen

%d Bloggern gefällt das: