Tag Archives: bewachen

Video: Oliver Flesch: München: Schwimmbad-Randale von Migranten wegen Gratis-Eintritt & Burkini-Verbot aufgehoben! (06:07)

14 Jun
Video: Oliver Flesch: München: Schwimmbad-Randale von Migranten wegen Gratis-Eintritt & Burkini-Verbot aufgehoben! (06:07)
Syrische Muslima klagt wieder einmal wegen Burkini-Verbot

burkini_verbieten

Eine syrische Asylbewerberin klagt in ihrem „Normenkontrollantrag“ gegen das Burkini-Verbot in städtischen Schwimmbädern der Stadt Koblenz.  Im Antrag mache sie laut Tag24 geltend, dass sie wegen ihres Rückenleidens ein Schwimmbad besuchen müsse. Wegen ihres Glaubens könne sie dies aber nur in einem Burkini tun. >>> weiterlesen
Meine Meinung: Dann bleibt nur eins, diese menschenverachtende und frauenfeindliche Religion endlich verbieten und Muslime mit Burkini den Eintritt verweigern. Schickt sie endlich in ihre Heimat zurück. Es geht den Muslimen in Wirklichkeit nur darum, die deutsche Gesellschaft radikal-islamisch umzugestalten und die Deutschen aus den Bädern zu vertreiben. Bezahlen sollen das allerdings die Deutschen.
München: Teenie-Randale im Michaelibad – Wegen Gratis-Eintritt?

Weiße_Baumnymphe

By Steffen Flor – Weiße Baumnymphe – CC BY-SA 3.0
Dutzende Jugendliche verabredeten sich am vergangenen Wochenende im städtischen Freibad. Allerdings nicht, um im Schwimmbecken Bahnen zu ziehen. „Es waren um die 100 Kids. Die hatten nicht mal Badesachen dabei, hatten sich nur versammelt, um Randale zu machen", so ein Augenzeuge!
Wieder Ausschreitungen von Teenagern, wie 2018 im Englischen Garten am Monopteros! Dort hatten sich damals Krawall-Macher zu Schaukämpfen und Trinkgelagen verabredet, sorgten für Polizei-Großeinsätze.
Vergangenen Freitag befürchtete der Bademeister eine Massenschlägerei. Ein Zeuge spricht von einer „Meute" und Drohungen wie „Ich steche ihn ab!" Die Polizei schätzt, dass rund 50 Jugendliche, vorwiegend mit Migrationshintergrund aus Neuperlach, ins Freibad kamen. >>> weiterlesen
Video: Dr. Markus Krall (AfD) auf dem Hambacher Fest 2019 (24:43)
Video: Dr. Markus Krall (AfD) auf dem Hambacher Fest 2019 (24:43)

Deutsche Polizei rüstet an österreichischer Grenze gegen Flüchtlinge auf

15 Dez

deutsche_grenze_sichern
Die Deutschen machen jetzt in der Flüchtlingskrise mit Polizeihubschraubern und Wasserwerfern ernst: Angesichts der hohen Flüchtlingszahl hat die deutsche Bundespolizei einem Zeitungsbericht zufolge konkrete Pläne zur Schließung der Grenze ausgearbeitet. Der Plan ziele auf das Abweisen von Flüchtlingen an der österreichischen Grenze ab, wo dann nur noch kleinen Kontingenten die Einreise nach Deutschland gewährt würde, berichtete die "Welt".

Das Blatt berief sich auf Bundestagspolitiker von Union und SPD, denen Bundespolizeipräsident Dieter Romann die Pläne bereits vorgestellt habe. Die Sicherung der Grenze solle mit drei Einsatzlinien sichergestellt werden, habe Romann demnach gegenüber den Koalitionsfraktionen dargelegt. Zunächst würden im Falle einer Grenzsicherung die mehr als 60 großen Grenzübergänge sowie die Brücken über Salzach und Inn gesperrt werden.

Flüchtlinge per Hubschrauber zurück an die Grenze

Dort könnten den Schilderungen zufolge im Notfall auch Wasserwerfer zum Einsatz kommen, heißt es nach Informationen der "Welt" in den Plänen. Im Hinterland würden Polizisten vor allem damit beschäftigt sein, Menschen aufzugreifen, die an den Kontrollen vorbei über die grüne Grenze nach Deutschland kommen. In einer dritten Linie könnten Flüchtlinge aus bayrischen Aufnahmezentren mit Hubschraubern direkt zurück an die Grenze gebracht werden. >>> weiterlesen

Meine Meinung:

Warum liest man dies in österreichischen Zeitungen? Und warum erzählt Angela Merkel davon nichts auf dem CDU-Parteitag in Karlsruhe, wo die geisteskranken Merkelanhänger Merkel wegen ihrer Politik mit 10-minütigen Standing-Ovations beklatschen? Vera Lengsfeld hat dafür die passende Antwort gegeben: Vera Lengsfeld: Die CDU beklatscht ihr eigenes Begräbnis

Ich bin mir immer noch nicht sicher, ob dieser Artikel Realität oder Wunschdenken ist, zumal in der "Welt" dieser Artikel gar nicht erschienen sein soll. Ich schaue gleich noch einmal nach. Aber die Leserkommentare zeigen, dass die Wut der Bevölkerung über die Politiker immens ist.

Ich habe zwar bei der "Welt" keinen Artikel gefunden, aber die Deutschen-Wirtschafts-Nachrichten haben einen Artikel veröffentlicht, der den Artikel aus der Krone-Zeitung bestätigt. Dort wird aber gesagt: „Selbst mit der Unterstützung von Bereitschaftspolizeien könnte ein solches robustes Vorgehen nur für drei bis sieben Tage umgesetzt werden.” Na, ja, schon mal ein Anfang. So kann es weiter gehen.

Und es kommt noch schlimmer:

Kurzfristig soll mit der Grenzschließung das Flüchtlingsaufkommen aus Österreich reduziert werden. Doch die langfristige Planung scheint eine andere zu sein: Die nationalen Grenzen sollen völlig verschwinden. Merkel ist überzeugte Befürworterin einer raschen und vollständigen Integration der EU. Sie sieht in der Flüchtlingskrise einen willkommenen Anlass, die Abschaffung der Grenzen endgültig zu besiegeln. Erstes Indiz: Es soll eine neue, gemeinsame Grenzschutztruppe geben, die auch gegen den Willen der Nationalstaaten in diesen eingesetzt werden kann. Grenzsicherung wäre dann EU-Kompetenz und hebelt damit die Souveränität der einzelnen Staaten aus.

Hier erkennt man mal wieder Merkels diplomatisches Versagen. Sie will die deutsche Grenze und den deutschen Staat aufgeben, ohne sich vorher mit anderen europäischen Staaten abzustimmen. In selbstherrlicher Manier träumt sie von einem grenzenlosen Europa. Wahrscheinlich ist kein anderer europäischer Staat bereit, ebenfalls seine Grenzen zu öffnen und auf den Nationalstaat zu verzichten.

Im Gegenteil, sie sichern die Grenzen immer stärker und der Patriotismus setzt sich immer stärker durch. Sie sind stolz auf ihren Nationalstaat und sind für keinen Preis der Welt bereit, ihn aufzugeben. Die Völker würden sie auch zum Teufel jagen, wenn sie den Nationalstaat zerstören würden. Nur Angela Merkel will Deutschland für eine europäische EU-Diktatur zerstören. Sie gehört ebenfalls zum Teufel gejagt.

ausländeraustria schreibt:

Herr Minister Kurz hat vor einiger Zeit gesagt, ich zitiere: "…wenn die BRD die Grenzen schließt, muss Österreich IN DER SELBEN SEKUNDE dasselbe tun. Sonst…" ALSO, BITTE, TUN SIE ENDLICH WAS.

grantiger schreibt:

Mutti hat eingeladen und muss nun schauen wie sie mit der Menge an "Gästen" zurecht kommt. Wir werden sie jedenfalls nicht nehmen, sonst kommt der Bürgerkrieg schneller als man denkt.

Meine Meinung:

Ist es nicht endlich Zeit, dass Angela Merkel zurücktritt?

1899 schreibt:

Währenddessen versteckt sich ein gewisser Werner F. [Werner Faymann (SPÖ), Bundeskanzler] im Kasten und hofft, dass alles von alleine vorbei geht.

marilou schreibt:

Alle zurückgewiesen Flüchtlinge nach Wien bringen. Herr Häuptl hat ja gesagt, er hat das Flüchtlingsproblem gelöst.

Meine Meinung:

Und wen hat die Mehrheit der Wiener zum Bürgermeister gewählt? Dr. Michael Häuptl von der SPÖ. Sollen sie doch Wien mit Flüchtlingen überfluten, wenn ihnen die Migranten so am Herzen liegen.

markgraf1 schreibt:

na endlich rührt sich was….. aus für multikulti…

FaymannMussWeg schreibt:

Mehr als halb Österreich wäre glücklich, jetzt einen Politiker wie Orban im Land zu haben.

oesierin schreibt:

Meine Wut auf die Regierung, die Flüchtlingscaritas und auch die katholische Kirche ( die nur noch für Moslems da ist) wird immer größer.

Und noch ein klein wenig OT:

Risiko-Analyse: Das ist das wahre Risiko in der Flüchtlingskrise
 

Scheitert die EU an den Flüchtlingsströmen, kostet das nicht nur Milliarden: Ein Verfall der Europäischen Union wäre der Super-Gau der Weltwirtschaft. Risiko-Analysen zeigen ein beängstigendes Bild. >>> weiterlesen

Meine Meinung:

Danke Angie, wir schaffen das, nicht nur Europa ins Chaos zu stürzen, sondern die ganze Welt. Und der total realitätsferne und abgehobene CDU-Parteitag applaudiert mit 10-minütigen Standing-Ovations. Mir scheint, das einzige, was die befürchten ist, ihre Posten und Privilegien zu verlieren.

Siehe auch:

Thomas Rietzschel: Martin Schulz schürt auf SPD-Parteitag Hassatacke gegen "Rechtsradikale"

Manfred Haferburg: Erich Honecker und die Obergrenzen

Heinz-Rudolf Kunze: Willkommen liebe Mörder

Erich Wiedemann: Steuererhöhungen wegen Flüchtlinge – jetzt darf der deutsche Michel zahlen

Akif Pirincci: Eine kurze Weihnachtsgeschichte

Dr. Udo Ulfkotte: Wie Politiker die AfD zerstören wollen

%d Bloggern gefällt das: