Tag Archives: Aufgabe

Aras Bacho: Es ist Aufgabe der Deutschen, uns Flüchtlinge aufzunehmen

29 Okt

urn:newsml:dpa.com:20090101:161022-90-006810

Langsam glaube ich, dass ihr nicht in der Realität lebt, sondern auf einem anderen Planeten. In Deutschland ist jeder Flüchtling willkommen, nur die Wutbürger wollen uns nicht haben. Es ist eure Aufgabe, uns zu beschützen, uns zu versorgen und uns ernst zu nehmen. Glaubt ihr nicht, dass eure Vorfahren auch einmal Flüchtlinge waren? Im Jahr 1945 sind 14 Millionen Deutsche geflüchtet.

Wie hättet ihr damals reagiert – nein nehmt uns nicht auf, wir sind böse, wir werden nur euer Geld nehmen. Wir werden euer Land regieren, wir möchten für immer hier bleiben, aber nehmt uns nicht auf. Ich glaube nicht, dass ihr damals so gedacht hättet. Warum sind wir Flüchtlinge ein Problem für euch, und warum denkt ihr nicht an früher, an eure Vorfahren, die damals im Krieg geflüchtet sind. Ja, ich weiß, ihr werdet euch wieder eine Ausrede ausdenken. >>> weiterlesen

Meine Meinung:

Nein, Aras Bacho, wir wollen die Muslime nicht in Deutschland haben, nie und nimmer. Ihr flieht von Syrien, dem Nachbarstaat von Saudi-Arabien über 4000 Kilometer und etliche sichere Drittstaaten, nach Deutschland. Die meisten nicht, weil sie politische Verfolgte sind, was übrigens der einzige Grund ist, als Asylant anerkannt zu werden, sondern weil Deutschland sie mit Sozialleistungen ködert, um Deutschland zu zerstören. (Migration als Waffe)

Und wenn du meinst, Deutschland sei verpflichtet, diese Flüchtlinge aufzunehmen, warum ist Saudi-Arabien, ein islamisches Nachbarland von Syrien, dann nicht verpflichtet, diese Flüchtlinge aufzunehmen? Ich will dir sagen, warum Saudi-Arabien einen 9.000 Kilometer langen Hochsicherheitszaun mit drei Zäunen, Überwachungstürmen, mit patrouillierenden Fahrzeugen, Nachtsichtgeräten, Radar, Drohnen, Video- und Wärmebildkameras und Zehntausenden zusätzlichen bewaffneten Soldaten umgibt, und nicht einen einzigen islamischen Flüchtling aufnimmt, nämlich, um sich vor islamischem Terrorismus zu schützen.

Saudi-Arabien kennt die Mentalität der Muslime zu gut und weiß zu genau, was ihnen blühen würde, würden sie die muslimischen Flüchtlinge aufnehmen. Islam und Terrorismus gehören unmittelbar zusammen. Nein, wir wollen eure islamische Hassreligion nicht in Deutschland haben, denn Islam bedeutet früher oder später Armut, Bildungsferne, Terror und Gewalt, Bürgerkriege, das Ende der Religionsfreiheit und Gleichberechtigung der Frauen, die Zerstörung von Demokratie und Menschenrechten, das Ende von Meinungs- und Pressefreiheit.

Und darauf können wir sehr gut verzichten. Bist du zu dumm, dies zu erkennen? Nein, ich glaube, du bist nicht zu dumm, aber du bist zu unehrlich, um dies  zuzugeben. Kurz und gut, behaltet das Mittelalter für euch. Ihr bringt uns nur das gleiche Chaos, die gleiche Intoleranz und Gewalt, die ihr, dank des Islam, in euren eigenen Ländern angerichtet habt.

Wir haben keinen Bedarf und deine verlogene und heuchlerische Taqiyya-Argumentation, die kannst du dir an den Turban stecken oder sonst wohin. Wir wollen euren Dschihad nicht auf deutschem Boden. Es wird sich noch als großer Fehler herausstellen, dass wir so dumm waren, überhaupt Muslime aufzunehmen.

Wir werden diesen Fehler mit unserem Blut bezahlen. Wir tun es im Grunde genommen heute schon, denn seit dem 11.09.2001 gab es bis heute 32.017 islamische Terroranschläge mit Zehntausenden Toten und täglich werden es mehr. Und ihr nennt den Islam eine Friedensreligion. Kann man eigentlich noch schlimmer Lügen? Der Islam ist eine Terrorreligion. Und jeder, der den Fehler macht, Muslime aufzunehmen, wird dies eines Tages bitter bereuen.

Weil die Muslime nicht bereit sind, sich zu integrieren, das verbietet ihnen der Koran (Sure 5,51), und weil sie wegen ihrer geringen Bildung und beruflichen Qualifikation keinen Zugang zur Gesellschaft haben, werden sie sich immer stärker radikalisieren und sie werden die Schuld dafür bei den Deutschen suchen. Es werden immer mehr muslimische No-Go-Areas entstehen und eines Tages werden die Muslime zum offen (bewaffneten) Kampf gegen die deutsche Gesellschaft übergehen [vergleiche Philippinen, Indonesien, Burma]. Katar, Saudi-Arabien und linke Deutschlandhasser (Antideutsche) werden sie dabei unterstützen.

Der Krieg in Syrien ist zu Ende und wir sollten alle Muslime wieder in ihre Heimat schicken, damit sie ihre Heimat wieder aufbauen können, so wie es die Deutschen nach dem Zweiten Weltkrieg getan haben. Wir wollen hoffen, dass sie wenigstens ein klein wenig etwas von unserer Demokratie mitnehmen, denn sonst muss befürchtet werden, dass wir in Deutschland bald dieselben Zustände haben wie in Frankreich, wo der französische Innenminister Gerard Collomb vor kurzem sagte: Europas nächster Weltkrieg beginnt in Frankreich.

Ich fürchte, die Deutschen werden genau das Gegenteil tun. Anstatt die Muslime auszuweisen, werden sie noch mehr Muslime und Schwarzafrikaner (in der Regel auch Muslime) nach Deutschland holen und damit steuern sie genau auf den Krieg zu, von dem der französische Innenminister warnte. Mittlerweile herrscht längst ein Bürgerkrieg in Frankreich, denn wozu sind dort zeitweise bis zu 125.000 französische Soldaten (Sentinelle), die Hälfte der französischen Armee, auf die eigenen Straßen abkommandiert?

Saudi-Arabien: Sechs saudi-arabischen Schulmädchen droht der Tod durch Enthauptung, weil sie ohne Eltern und Wächter Geburtstag feierten (englisch)

saudi women to be beheaded for indecencyZum Bild: Und wie die dummen, alten und feigen Säcke dort sitzen und den Mund halten. Man hat ihnen die Scharia so ins Gehirn gebrannt, dass sie keine Sekunde daran zweifeln, dass das, was dort geschieht, Allahs Wille ist. Mit anderen Worten, man hat ihnen das Denken verboten, denn jede Kritik am Islam gilt als Gotteslästerung und jedem “Gotteslästerer” droht womöglich dieselbe Strafe. Der Islam kann sich eben nur durch Angst, Einschüchterung und Gewalt behaupten, sonst würden ihm die Gläubigen in Scharen davon laufen.

Die westlichen Länder werden aufgefordert, in einem Fall zu intervenieren, in dem 6 junge Schulmädchen vor der Hinrichtung stehen, weil sie im Haus ihrer Freunde, aus Sicht der islamischen Religionspolizei unanständig [haram] handelten.

Fathima Al Kwaini und ihre Freunde, darunter drei männliche Freunde, haben Kwainis Geburtstag im Haus eines Freundes gefeiert. Ein Nachbar, angeblich ein Assistent eines Imams einer nahen Moschee, hat dies der saudi-arabischen Religionspolizei gemeldet. Als die Polizei ankam, tanzten die Mädchen mit ihren männlichen Freunden und wurden sofort verhaftet. Nun droht ihnen der Tod durch Enthauptung. >>> weiterlesen (englisch)

Italien: Immer mehr „geistesgestörte“ Asylbewerber!

nachschub_fuer_den_psychiater

Die Mehrheit aller Dritte-Welt-Migranten die sich in Italien aufhalten, leidet an „Geistesstörung“ stellten jetzt Psychologen in einer Studie fest. Daraus resultiere „aggressives Verhalten“ und „psychotische Schübe“. Die Psychologen untersuchten den Geisteszustand von Asylbewerbern im norditalienischen Padua und fanden heraus, dass 54% von ihnen klare Anzeichen von „posttraumatischen Belastungsstörungen“ zeigen, auch PTBS genannt.

Die Asylbewerber mit den „geistigen Störungen“ stammen vor allem aus Nigeria, Gambia, der Elfenbeinküste und Guinea. In schweren Fällen seien die Migranten, wenn sie nicht behandelt würden, eine Gefahr für die Gesellschaft. Schon im vergangenen Jahr erschien in The Local ein Artikel über Schwedens „gestörte“ Migranten. Diese leiden im Vergleich zur einheimischen schwedischen Bevölkerung dreimal häufiger an Schizophrenie, Depressionen und psychotischen Schüben. >>> weiterlesen

Meine Meinung:

Holen wir uns, dank der Verwandtenheiraten, die seit Jahrhunderten in etlichen islamischen Staaten üblich sind, geistig behinderte Menschen ins Land? Oliver Janich weist in einem Video auf den Zusammenhang von Intelligenz und Kriminaität hin. Um so geringer der Intelligenzquotient, um so krimineller sind die Menschen.

Der Kongo hat einen Intelligenzquotient von 60 bis 70. Ein Intelligenzquotient von unter 70 gilt normalerweise als geistig behindert. Gab es vom EU-Parlamentspräsidenten Antonio Tajani nicht einmal den Vorschlag, man wolle 30 Millionen Afrikaner nach Europa holen? Dann gute Nacht Europa. Die Realitätsferne und gutmenschliche Idiotie der politischen Elite, scheint grenzenlos zu sein.

Siehe auch:

Weilers Wahrheit: Du weißt, daß Du in Deutschland bist, wenn…

Frankfurt: Tunesischer Massenmörder wird nicht abgeschoben

Achgut-Pogo-Video: Thesen-Vorschläge zur rot-grünen Einwanderungspolitik (18:08)

Video: Hamed Abdel-Samad: Eine Videobotschaft an junge Muslime in Europa (16:27)

Akif Pirincci: „Geile Beine, da würde ich gerne mal dran naschen”

Sicherheit geht vor Karnevall: Fällt Rosenmontagsumzug in Münster wegen Terrorgefahr aus?

Konstantin P.: Eine andere als eine linke Einstellung erschien mir früher undenkbar – Warum ich heute die AfD wähle!

20 Sep

konstantin_afd

Ich wuchs als Jugendlicher mit linker Gesinnung in den 1970-er Jahren in Norddeutschland heran. Die Eltern lasen [die linksorientierte] Frankfurter Rundschau. Eine andere als eine linke Einstellung erschien mir undenkbar. Rechts war muffig, ewiggestrig, altbacken, reaktionär. Allerdings störte mich schon damals das ständige Herumtrampeln auf Deutschland.

Was für andere Völker gut war und gefordert werden durfte, z. B. für Palestinenser oder Kurden, nämlich ein eigener Staat und die Akzeptanz ihres Daseins als Volk in dem zu schaffenden Staat, galt für Deutschland und die Deutschen in anderen Bereichen nicht. Hier wurde jede Bezugnahme auf das Eigene stets als Deutschtümelei, rechts, rechtsradikal oder gleich als Nazi tituliert.

Irgendwann, rückblickend vielleicht mit 25-30 Jahren, habe ich angefangen, mich auch aus anderen Quellen als den sogenannten „Qualitätsmedien“ zu informieren. Und habe mir zugestanden, dass das Engagement für das Eigene, die eigene Sprache, das eigene Volk, das eigene Land, die eigene Kultur und Gewohnheiten, statthaft, sinnvoll und in Ordnung ist. Mit Überheblichkeit anderen Völkern gegenüber hat das auch nichts zu tun.

Mittlerweile ist Deutschland durch den Zuzug von Fremden, insbesondere kulturell nicht kompatiblen [integrationswilligen, integrationsbereiten] Moslems, ethnisch zum Vielvölkerstaat mutiert. Die eigene Regierung, die eigentlich dem deutschen Volk und Deutschland verpflichtet wäre, interessiert sich hauptamtlich für Europa und die EU und steht der Aufgabe [dem Verlust] staatlicher, deutscher Souveränität [Selbstbestimmung, Unabhängigkeit, Autonomie] „aufgeschlossen“ gegenüber.

Angela Merkel kennt auch keine Deutschen mehr, sondern nur noch Diejenigen, die schon länger hier leben. Ohne Skrupel wird ständig deutsches und europäisches Recht gebrochen, bei der illegalen Masseneinwanderung ohne Ausweispapiere über sichere Drittstaaten, bei der Euro-Rettungspolitik, bei der faktischen Haftung für fremde Staatsschulden, bei der Hinnahme des Asylmissbrauchs. Selbst kriminelle Asylbewerber können ihr Verfahren fortführen. Die Abschiebequoten ausreisepflichtiger Asylanten sind lächerlich gering. Der deutsche Steuerzahler darf’s richten.

Von den selbsternannten Demokraten und den ihnen zuarbeitenden Medien wird die Abschaffung Deutschlands und dessen Aufgehen in einem europäischen Bundesstaat unverblümt vorangetrieben. Jeder gesunde Menschenverstand, jedes Gefühl für Teilhabe der einheimischen Bevölkerung bei diesem Prozess, jede Verantwortung Deutschland und den Deutschen gegenüber scheint unwichtig geworden zu sein, wie die Missachtung geltenden Rechts (Zitat Seehofer: Wir leben in einem Unrechtsstaat).

Die Außengrenzen werden nicht gegen illegale Einwanderung gesichert, Sozialleistungen werden an Jedermann verteilt, die Staatsbürgerschaft darf gerne doppelt sein, eine politische Teilhabe derjenigen, die noch nicht so lange hier leben, wird gefordert, die Ehe gilt nun für Jedermann, die deutsche Sprache wurde nicht für Wert befunden, gegen Anglizismen geschützt zu werden, die Bundeswehr wurde in den letzten Jahrzehnten bis zur kaum noch Einsatzfähigkeit heruntergewirtschaftet.

Das dreigliedrige, bewährte Schulsystem wurde weitgehend zerstört. Die Liste lässt sich beliebig verlängern (Energiewende, Verbrennungsmotoren..). Mit den Worten von Thilo Sarrazin: Deutschland ist mit Hochdruck dabei, sich abzuschaffen. Die multikulturellen Traumtänzer phantasieren von einem Land, das bald umbenannt werden müsste, wie schon Straßen, Unis, Plätze, Kasernen. Wie wäre es mit VZE-ED: Verwaltungseinheit Zentraleuropa – ehemaliges Deutschland.

Die AfD hat aus allen politischen Lagern Zulauf erhalten, ehemalige FDP-, SPD-, Grüne- und CDU/CSU-Mitglieder, hat kluge, verantwortungsbewusste Mitglieder und Führungspersonal in ihren Reihen (Alice Weidel, Jörg Meuthen, Alexander Gauland und ja, auch Björn Höcke) und ein seriöses, etwa 100 Seiten starkes Partei-Programm, bei dem der Erhalt Deutschlands und die Verantwortlichkeit der einheimischen, deutschen Bevölkerung gegenüber im Mittelpunkt steht. Alle anderen Parteien sind davon Lichtjahre entfernt und unwählbar. Insofern gibt’s keine Alternative zur Alternative. Ich wünsche und hoffe auf ein hochprozentiges Abschneiden der AfD und eine wirkungsvolle, überzeugende Oppositionsarbeit im
Bundestag.

Quelle: Konstantin P.: Eine andere als eine linke Einstellung erschien mir früher undenkbar – Warum ich heute die AfD wähle!

Meine Meinung:

Es erging mir genau so wie Konstantin. Auch mir erschien früher eine andere, als eine linke Einstellung, undenkbar. Man hatte uns wunderbar indoktriniert, ohne dass wir es merkten. Es gab allerdings auch niemanden, der eine andere Meinung vertrat und uns zum Nachdenken hätte bringen können. Und wäre da jemand gewesen, der eine andere Meinung vertreten hätte, dann hätte man ihn in die rechte Ecke gestellt und als Nazi angesehen, dessen Meinung man nicht ernst nehmen müsste. Aber wie gesagt, es gab niemanden, der eine andere Meinung vertrat. Die Republikaner galten als rechtsextrem, mit deren Inhalten man sich gar nicht erst auseinander setzte.

Und wenn ich mir den Großteil der heutigen Jugend ansehe, dann wird sie noch genau so indoktriniert, wie wir seinerzeit. Hinzu kommt, dass die heutige Jugend offensichtlich noch ungebildeter und noch stärker gehirngewaschen ist, als meine Generation, denn auf Grund all der politischen Ereignisse der vergangenen Jahre und Jahrzehnte, hätte sie längst erkennen können und müssen, dass der Islam eine faschistische Ideologie ist, die darauf abzielt, die Welt zu erobern.

Die heutige Linke nennt sich Antifa, Antifaschisten, aber sie verteidigen die schlimmsten Faschisten, die die Welt mit ihrem Terror in Atem hält. Und sie erkennen nicht, dass der Islam ihre Zukunft total zerstören wird. Sie sind immer noch betäubt vom Konsumrausch und vielleicht auch von anderen Drogen und glauben, ihre Zukunft würde in einer friedlichen multikulturellen Gesellschaft stattfinden, während die Muslime die Schlinge immer enger um ihren Hals legen.

Die heutige Linke, so erscheint es mir, ist total auf Konsum und ihren unmittelbaren Lustgewinn fixiert und hat keine Lust, sich Gedanken über irgendwelche Probleme oder über ihre eigene Zukunft zu machen. Sie leben lieber in Zukunftsträumen, als sich der Realität zu stellen. Um Bildung, Wissen, Politik machen die meisten von ihnen einen großen Bogen, wenn sie nicht ihrer  linken Subkultur und ihrer Vorstellung einer naiven und kindlichen heilen Welt entspricht, in der Friede, Gleichheit und Wohlstand herrscht. Selten solche Idioten gesehen, wie die heutige linksversiffte Jugend, die sich ihr eigenes Grab schaufelt. Die Hitlerjugend wäre stolz auf euch gewesen.

Die Realität wird sie eines Tages erkennen lassen, wie sehr man sie belogen hat und wie dumm sie waren, diesen Lügen zu glauben. Das ist der Preis für ihre Gleichgültigkeit. Und dieser Preis ist die Zerstörung ihrer Zukunft, die Zerstörung all der Werte, die sie einst als richtig erachteten, für die sie aber auf Grund ihrer eigenen Dummheit, Faulheit, Gleichgültigkeit und Indoktrination nicht bereit waren zu kämpfen. Sie taten genau das Gegenteil. Sie setzten sich für die Masseneinwanderung muslimisches Migranten ein, die Deutschland schon in wenigen Jahren in ein islamisches Kalifat verwandeln und den Todesstoß versetzen werden.

Und noch schöne Grüße von der “Friedensreligion” an die linksversiffte deutsche Jugend und andere geistig behinderte Gutmenschen:

bald_angriff

Siehe auch:

Michael Mannheimer: Die "Süddeutsche" (Heribert Prantl) singt ein Loblied auf den Mut der Terroristen, für ihren Idealismus zu morden

Video: „Hart aber fair“ – Der Bürgerscheck zur Wahl: Was muss sich ändern bei Sicherheit und Zuwanderung? – mit Alice Weidel

Myanmar: Seit 1947 töten Rohingya-Muslime Buddhisten

Fluchthilfe vor Libyen: In 18 Stunden 1800 nach Sizilien gebracht

Schweizer NZZ entlarvt den "Bereicherungsmythos" der Linken als Lüge

Video: Junge Freiheit – Die Flüchtlingslüge 2017 (Teil 2 – Italien wird immer afrikanischer) (47:48)

Afrika kommt so oder so – und wird Europa überrollen

%d Bloggern gefällt das: