Tag Archives: Asyllobby

Warum ich die AfD wähle! – Erstwähler, Sohn eines Heimatvertriebenen (Donautal) und MINT-Student, zur linken Gehirnwäsche in den Schulen

23 Sep

meuthen_kinder_bildung

Von MARTINI CHULZ | Zunächst zu meiner Person: Ich bin Jahrgang 97, somit Erstwähler (20 Jahre), komme aus dem grünen Ländle und studiere seit geraumer Zeit ein Fach aus dem MINT-Bereich [Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft, Technologie]. Ich wähle aus Überzeugung, nicht nur aus Protest AfD und möchte das speziell in den Punkten Migrations- und Bildungspolitik näher begründen.

Ich habe mich schon früh für die Geschichte meiner Familie interessiert. Die Familie meines Vaters besteht aus Heimatvertriebenen, die es aus dem Donautal [1] zunächst nach Thüringen und vor der DDR-Gründung nach Süddeutschland verschlug, übernachtet wurde in Hühnerställen und dergleichen. Meine Angehörigen wurden aufgrund ihrer Herkunft in übelster Form beleidigt und hatten es sehr schwer, Beruf und Wohnung zu finden.

[1] Donautal: Nördliches Alpenvorland: nördliche Schweiz und Gebiete Deutschlands zwischen Donau (bzw. Schwäbische Alb, Fränkische Alb, Bayerischer Wald) und Nordalpen

Anerkennung mussten sie sich hart erarbeiten, u.a. auch in Form ehrenamtlichen Engagements. Meine Mutter und ihre Familie sind Aussiedler, die im Winter vor dem Mauerfall aus Oberschlesien [heute im Süden Polens] den Weg in die BRD [Bundesrepublik Deutschland] gefunden haben. Ohne Nachweis der deutschen Abstammung meiner Großeltern hätte meine Mutter abgeschoben werden müssen, so konsequent wurde das Abschieben damals gehandhabt!

Leider war der Einstieg ins Berufsleben für meine Mutter sehr schwierig, da ihr Studienabschluss nicht in der BRD anerkannt wurde, weshalb sie erst niedrig bezahlte Jobs annahm und sich dann umschulen ließ. Mein Großvater hatte keinen Rentenanspruch, obwohl er fast 30 Jahre im Bergbau aktiv war, einige Verletzungen bei dieser schweren Arbeit erlitten hat und bereits als Rentner in Deutschland eingereist ist. Nach weiteren Jahren als Bauarbeiter und mehr als 40 Jahren körperlicher Arbeit ist er heute als Ü75er [über 75 Jahre] immer noch auf mehrere Minijobs angewiesen und pflegt nebenher meine kranke Großmutter.

Vergleiche ich die Geschichte meiner Familie und die unserer Goldstücke [Migranten, Sozialschmarotzer], kann man nur entsetzt den Kopf schütteln. Während meine Vorfahren nicht willkommen waren, wurden die Könige aus dem Morgenland mit Teddybären und dergleichen beschenkt. [2]

[2] Man hätte diese ungebildeten, kriminellen, integrationsunwilligen und arbeitsscheuen "Goldstücke" gleich wieder heraus bitten [schicken] sollen oder sie gar nicht erst hereinlassen sollen. Kein Staat kann solche Migranten gebrauchen, es sei denn, er will den eigenen Staat, das eigene Volk vernichten. Aber "Mutti" Angela Merkel ließ in einem Anfall von Gutmenschenwahnsinn alle "Flüchtlinge" nach Deutschland einwandern, um Deutschland zu zerstören.

Die Füsikerin besitzt  offensichtlich nicht die Intelligenz, dies zu erkennen. Oder war es vielleicht sogar ihre Absicht Deutschland für den geisteskranken Traum einer multikulturellen, multiethnischen und multireligiösen Gesellschaft zu opfern? Solche Menschen, die in derart skrupelloser Art und Weise Gesellschaftsexperimente gegen das eigene Volk ausüben gehören hinter Gitter.

Aber die irre Bundeskanzlerin Angela Merkel ließ nicht nur 2015 2 Millionen Migranten ohne Papiere einwandern, sondern sie beabsichtigt 2018 weitere 2 Millionen Syrer mittels Familiennachzug nach Deutschland einwandern zu lassen. Angela Merkel gehört vor Gericht und hinter Gitter.

Aber natürlich wollen nicht nur die Syrer ihre Familie nach Deutschland holen, sondern auch die Ägypter, Palästinenser, Iraner, Iraker, Äthiopier, Afghanen, Pakistaner… und so wie sich die Bundeskanzlerin kenne, würde sie die bestimmt am liebsten auch alle nach Deutschland holen, um als Kanzlerin der Herzen in die Geschichte einzugehen.

Ganz ehrlich, solche realitätsfernen Träumer gehören nicht in die Politik und schon gar nicht in eine verantwortliche politische Position. Soll sie sich doch bei der Caritas, bei der Obdachlosenhilfe oder bei der Bahnhofsmission austoben. Weiber! Früher hätte man solche Leute lebenslang in die Psychiatrie gesperrt und sie auf ihren Geisteszustand untersucht.

Nicht nur Sozialhilfeempfänger, auch Schwerkriminelle ins Land geholt

In meinem Heimatort haben die „Flüchtlinge“ doch tatsächlich neue Trikots vom FC Bayern (sic!) geschenkt bekommen, eine unglaubliche Frechheit denen gegenüber, die sich so etwas nicht leisten können, doch nicht nur das: Jeder Glücksritter darf sich seit einem Jahr als stolzer Besitzer eines jungen gebrauchten Fahrrads bezeichnen, das von der örtlichen Asyllobby und der Gemeinde finanziert wurde. Mein Opa ist im Winter 88/89 17 km zur nächsten Müllkippe zu Fuß gegangen und hat sich aus dem Sperrmüll für sich selbst ein Fahrrad gebaut. Er fährt es bis heute.

„Asylanten“ genießen – so muss ich mich ausdrücken – erstklassige Rundumverpflegung in Form von Vollpension, eine Unterkunft, um die die „Flüchtlinge“ von einigen ärmeren Deutschen zu Recht beneidet werden, darüber hinaus fließt ein Mal im Monat ein ordentlicher Batzen Geld auf das Konto der „noch nicht so lange hier Lebenden“, die ohne Pässe, aber dafür mit den neuen iPhones in unser Land gekommen sind.

Merkel hat nicht nur neue Sozialhilfeempfänger und potentielle Neuwähler in unser Land geholt, sondern auch Schwerkriminelle, z.B. Hussein K. [vergewaltigte und tötete in Freiburg die 19-jährige Medizinstudentin Maria Ladenburger] oder Anis Amri [tötete in der Weihnachtszeit 2016 12 Menschen auf dem Berliner Weihnachtsmarkt].

Eine unglaubliche Ungerechtigkeit gegenüber allen Deutschen, insbesondere den Heimatvertriebenen und Aussiedlern, also Leuten, die Deutsche sind, Deutsch sprechen und deutsches Kulturgut pflegen, was bei Afrikanern, Orientalen und Morgenländern sicher nicht erfüllt ist. Und wo man diese Fachkräfte für Raketenbau und Atomphysik einsetzen kann, ist bis heute ein Rätsel…

Die AfD ist die einzige Partei, die sich dafür einsetzt, dass Illegale konsequent abgeschoben werden, denn wer ohne einen Pass einreist, sollte auch ohne Pass abgeschoben werden dürfen! Des Weiteren sorgt sie sich um den Schutz von echten Flüchtlingen, geht also differenziert an die ganze Problematik heran, ganz im Gegensatz zu den Altparteien. Ebenso geht die AfD – auch ein Alleinstellungsmerkmal der Partei – konkret auf die Aussiedler zu, die immer noch nicht die Akzeptanz in der Gesellschaft erhalten, die sie verdient hätten. Zuletzt kann das gesamte Geld, das in der Asylindustrie verbraten wird, an anderer Stelle sinnvoll einsetzen, aber bitte ausschließlich zum Wohle des deutschen Volkes.

Falls Merkel (arabisch „Angallah El-Merk“) wiedergewählt wird, wovon auszugehen ist, kommen noch mehr Glücksritter aus Syrien, einem Land, das inzwischen zu 95% befriedet ist, in unser Land (getarnt als „Familiennachzug“), dann entstehen weitere absehbare Probleme. Wer das nicht haben möchte, ist zur Wahl der AfD gezwungen.

Katastrophale Bildungspolitik der Merkel-Regierung

Nun zu meinem zweiten Punkt, der Bildungspolitik. Die Beschreibungen der linksgrünen Eskapaden auf dem Campus will ich Ihnen ersparen, stattdessen möchte ich den Fokus auf das Schulwesen lenken. Mein Fazit für die Bildungspolitik fällt vernichtend aus: Die Schulen sind nicht nicht mehr in der Lage, junge Menschen fit für die Zukunft zu machen. Ich selbst habe das vor zwei Jahren gemerkt, als ich den Wechsel von der Schule zur Uni vollzogen habe. Im Einzelnen bedeutet das, dass wesentliche Bestandteile der Inhalte, die früher in der Schule gelehrt wurden, komplett weggebrochen sind.

Die Mathematik ist mittlerweile vollständig zu einem Fach degeneriert, in dem nur einfache Dinge berechnet werden sollen, mathematische Schlüsselkonzepte werden gar nicht angerissen, vom Beweisen ganz zu schweigen. Solche Dinge waren vor 30 Jahren in der Schule fundamental wichtig und müssen Studenten von Mathe, Physik und Informatik heute mühsam in Vorkursen beigebracht werden. Ebenso in der Physik, da werden theoretische Herleitungen ebenfalls ignoriert und man beschränkt sich auf den wesentlich einfacheren experimentellen Teil – den jedoch auch ausgedünnt. In Informatik wird im Bildungsplan eine spielerische Variante nahegelegt, um programmieren zu lernen. Peinlich!

Doch nicht nur in den Naturwissenschaften [Physik, Biologie, Chemie, Elektrotechnik, Informatik, Geologie, Astronomie…] sind die Schüler weit unter dem Niveau der mittlerweile 50-Jährigen, das Allgemeinwissen ist wie ich finde ebenfalls stark gesunken. Beispiel Geographie: Man sollte in eine Deutschlandkarte eintragen, wo die Städte Göttingen, Rostock und Nürnberg liegen, erschreckend ist, dass es kaum jemand konnte.

In Geschichte sind die Wissenslücken noch frappierender: Einige meiner Mitschüler verließen das Gymnasium, ohne zu wissen, wie die Zeitspanne des Zweiten Weltkrieges liegt, manche wussten sogar nicht, wann die Mauer fiel, dass Städte wie Breslau und Königsberg früher deutsch waren oder dass Bismarck Hitler nicht kannte… Ein echter Schock. Selbst die deutsche Nationalhymne ist vielen unbekannt. Und deutsche Volkslieder erst recht, stattdessen wird „Kum ba ya“ und Ähnliches gesungen, auch afrikanische Lieder hielten häufig Einzug in den Musikunterricht.

Das ist eine Folge des Wahns der Politik, möglichst viele Abiturienten zu „produzieren“, um in irgendwelchen belanglosen Rankings vorne dazustehen. Der Haken daran ist: So können wir eben keine Experten für diverse Fachbereiche ausbilden, die aber dringend benötigt werden, um den hohen Lebensstandard in (West-)Deutschland zu halten! Ebenso ist es mit Sicherheit gewollt, dass die Schüler ihre eigenen Wurzeln und ihre kulturelle Identität vergessen, um zu [un-]mündigen Gutmenschen heranzuwachsen, die in einigen Jahren „Deutschland verrecke“ rufen und sich bereitwillig der [linksfaschistischen] Antifa, dem Linksblock aus SPD, SED, Grünen und den Schariajüngern unterwerfen.

Linkischer Lebenskult wird nicht nur gepredigt, sondern auch gelebt

Was vielen noch suspekt [bedenklich, fragwürdig, zweifelhaft] ist: In Schulen wird der „linkische“ (O-Ton Björn Höcke) Lebenskult nicht nur gepredigt, sondern auch gelebt. Das sieht man an der überwältigenden Zahl an AGs an meiner Ex-Schule wie die „Eine-Welt-AG“, „Fair-Trade-AG“ oder – am besten – der „Flüchtlings-AG“, wo regelmäßig afrikanisches Essen oder Fair-Trade-Bananen angeboten werden anstelle von Leberkäsweckle oder heimischen Äpfeln. [3]

[3] Das ist ehrlich gesagt, nichts anderes als Kinderkram. Wollen die Lehrer sich vor dem Unterricht drücken und sich bei den Schülern einschleimen? Außerdem was soll das, sich derart einseitig und unterwürfig mit dem Islam- und Migrantenwahnsinn auseinander zu setzen?

Warum erzählen die Lehrer nicht auch die Probleme der Einwanderung und dass der Islam nichts anderes als eine faschistische Ideologie ist, die weder Toleranz, Menschenrechte, Gleichberechtigung, Religionsfreiheit, Demokratie, Meinungsfreiheit… akzeptiert?

Warum erzählen sie nichts von den Folgen der muslimischen Masseneinwanderung? Ich will’s euch sagen, weil eure Lehrer selber keine Ahnung haben und in dieser Beziehung vollkommen unwissend sind. Sie gehen als linke Feiglinge lieber den einfachen und bequemen Weg, obwohl sie euch immer erzählen, ihr solltet für Recht und Gerechtigkeit eintreten, und ordnen sich lieber der politischen Korrektheit unter, als euch die Wahrheit zu erzählen.

Was die Lehrer machen, ist nichts anderes als eine linke Gehirnwäsche, die die muslimischen Migranten zu Heiligen stilisiert und den Kindern die ewige Schuld der Deutschen einzureden versucht. Scheiß linke Lehrer. Sie sind selber Gehirngewaschene, links Indoktrinierte, aber zu dumm, um das zu erkennen.

Mein Bruder, noch Schüler, war bereits im Rahmen des Unterrichts mehrere Male im Asylantenheim des Schulortes, um die Bereicherer, deren Asylanträge übrigens alle abgelehnt wurden, näher kennenzulernen. Große Sammlungen von Kleidung für die ach so bedürftigen Schutzsuchenden finden ebenso regelmäßig statt wie das Aufstellen von Spendenboxen für Goldstücke in allen Klassenzimmern.

Die Schüler werden quasi zu Konsumenten für die Asyllobby degradiert und die Eltern haften dafür. Bezahlt man nicht, wird man von den Lehrern zurechtgewiesen. Ebenso gibt es in Schulen ein Leitbild, das propagiert, dass man eine „weltoffene und tolerante“ Schule sei, in der „Rassismus“ und „Rechtsradikalismus“ keinen Platz habe und jeder Mensch „gleich“ sei. [Diese Schulen betreiben selber Rassismus: Rassismus gegen Deutsche, gegen Weiße, gegen Christen, gegen Europäer…]

Auch mit der Kultur der Debatte ist es momentan schlecht bestellt, wenn man gegensätzlicher Meinung des Lehrers ist. In der 10. Klasse hatten wir in Gemeinschaftskunde die Diskussion „Gehört der Islam zu Deutschland?“. Ich war der Einzige, der sich dazu bekannt hat, dass er auf keinen Fall zu unserem Land gehöre. Das hatte zur Folge, dass alle inklusive mein Lehrer (war als Student nach eigenem Bekunden „antifaschistisch“ aktiv) mich verbal heftig attackiert haben.

Ebenso im Fremdsprachenunterricht (ausgenommen Latein), wo permanent ausschließlich die Themen Migration, Klimawandel, Unterdrückung von Frauen und Schwarzen und Umweltverschmutzung thematisiert werden. Man wird gezwungen, an der Debatte teilzunehmen und wer sich als Gegner outet, wird zurechtgewiesen und gezwungen, die linke Argumentationsstruktur für gut zu befinden. Ein perfider und geschickt ausgedachter Plan der Linken. [Merkt ihr, das ist die reinste linksversiffte Gehirnwäsche in den Schulen?]

Außerdem möchte ich noch auf das Thema Frühsexualisierung [und Homosexualisierung von Kleinkindern] zu sprechen kommen [Gender Mainstreaming, Genderismus]. Obwohl ich aus dem einstmals tiefschwarzen Baden-Württemberg komme, hatte ich schon in der 3. Klasse – und das war 2005/06 – Sexualkundeunterricht. Wir haben uns damals in den Stuhlkreis mit der (tief katholischen) Lehrerin gesetzt und Kondome sowie Verhütungsspiralen in die Hand bekommen, wobei wir sogar damit herumspielen durften. Man kann dafür keine Worte finden, ebenso wenig wie für das Erwähnen alternativer Lebensmodelle. Zudem hielten die leicht pornoartigen Filme mit echten Menschen über Sex usw. Einzug in den Grundschulunterricht. [4]

[4] So etwas geschieht nur in einer sexualisierten Gesellschaft, die den Sex zum neuen Gott erhoben hat. Die Gefahr besteht darin, dass man die Kinder früh in eine sexuelle Abhängigkeit (Onanie) stürzt, was ihnen wertvolle Energien raubt, denn sehr schnell kann sich die Sexualität zur Sucht, zur Abhängigkeit, entwickeln. Und dann interessiert nur noch die sexuelle Befriedigung. Solche Menschen haben kein Interesse an der Politik und sind keine Gefahr für die Politiker, denn ihr ganzes Denken und Handeln dreht sich um die sexuelle Befriedigung.

Axel B. C. Krauss schreibt im ef-magazin.de:

„Wer Macht über einen der elementarsten Triebe der Menschen hat, den Fortpflanzungs- beziehungsweise Sexualtrieb, und diesen nach seinen Wünschen gestalten kann, der hat Macht über die Gesellschaft. Denn um nichts anderes geht es dabei: Um die frühzeitige Lufthoheit über Kinderbetten. Meine ganz persönliche Meinung dazu: Wer meint, schon die Kleinsten auf diese Art geistig vergewaltigen zu müssen, gehört hinter Schloss und Riegel und vor allem nie wieder auf die Menschheit losgelassen.”

Wie man sieht, ist das, was die Altparteienpolitiker mit jungen Menschen machen, nichts Geringeres als eine Schande. Daher ist die AfD die einzige Wahl, die infrage kommt, weil sie weg vom kompetenzorientierten [manipulativen] und hin zu fakten- und wissensorientierten Unterricht kommen möchte. Nur so kann man junge Menschen adäquat für zukünftige Aufgaben vorbereiten.

Auch vertritt die AfD die Position, dass deutsche Geschichte in ein positives Licht gerückt werden sollte; das halte ich für essentiell wichtig! Genauso macht sich die AfD für eine ideologiefreie Schule stark [das heißt in erster Linie: kein Islamunterricht in den Schulen!]. Das ist die einzige Möglichkeit, dass unwissende und unschuldige Kinder nicht zu indoktrinierten Verteidigern eines abstrusen One-World-Weltbilds herangezogen werden, sondern als mündige Erwachsene und Freidenker die Schule verlassen können.

Am Schluss will ich erwähnen, dass ich noch einige Gründe, AfD zu wählen, anführen könnte, aber das würde den Rahmen sprengen. Doch einen will ich Ihnen nicht vorenthalten: Das Personal der AfD ist mit Abstand das Beste und – varietas delectat [deutsch: "Abwechslung macht Freude."] – es ist für jeden ein guter Politiker dabei, egal ob Alice Weidel, Alexander Gauland, Jörg Meuthen, Björn Höcke, Frauke Petry oder Guido Reil und wie sie alle sonst noch heißen! Ganz im Gegensatz zur Union und SPD, die eine Art „Führerkult“ um Merkel und Schulz betreiben…

Daher rufe ich Sie auf, am 24.09. für unser Land, unsere Ahnen, unsere Kinder und Enkel die AfD zu wählen. Diese Chance sollten Sie nicht liegen lassen!

Die Anmerkungen in eckigen Klammern sind vom Admin.

Quelle: Warum ich die AfD wähle! (44)

Siehe auch:

Warum ich die AfD wähle! – Erstwähler, Sohn eines Heimatvertriebenen (Donautal), Mint-Student – thematisiert die linke Gehirnwäsche in den Schulen

Video: Laut Gedacht #50 – mit Philip und Alex: Alice Weidel vs Angela Merkel (06:33)

Video: Sandra Maischberger: „Die Wahljury: Wer gewinnt, wer verliert?“ (01:13:41)

Warum ich die AfD wähle? – Es stimmt etwas nicht im Land der Dichter und Denker!

Ole P. (studiert): Warum ich die AfD wähle! – Dass ich früher die Grünen wählte, erscheint mir heute unverzeihlich

Video: Dr. Nicolaus Fest über das große Zittern der Altparteien vor der AfD (05:20)

Video: Felix und Alex – Laut Gedacht #51- Best of Bundestagswahl (07:13)

Galerie

Die aggressive Naivität des Buntblödels – hirnlos lebt’s sich leichter

11 Aug

Bayern ist FREI

Der gemeine Buntblödel (homo decadens confusus), eine Subspezies des homo sapiens, fällt weniger durch kognitive Fähigkeiten auf, (um die Konsequenzen seines Handelns abschätzen zu können), sondern eher durch Toleranzbesoffenheit,  pathologischen Altruismus (weibliches Pendant des männlichen Autismus) und eine selbstzerstörerische „Willkommenskultur“. Medizinisch gesehen handelt es sich um eine naiv-aggressive Persönlichkeitsstörung. Der Buntblödel verteidigt seine naive Märchenwelt, in der er aufgrund bloßer Gesinnung moralisch überlegen sein kann, aggressiv gegen Forderungen realer Kollektive nach Leistung und Loyalität. Er geht schwanger mit einer Willkommenskultur und Willkommenserotik,  die zunächst das gesellschaftliche Ordnungsgefüge zu sprengen trachtet, und infolgedessen auch die persönliche Identität unterminiert und in Defokussierung, Fahrigkeit bis hin zu Selbstgerechtigkeit, Kriminalität und buntem Versagen auf ganzer Linie endet. Buntblödel blühen auf im Irrationalen und betrachten sich selbst als Krone der Empathie.

versager sind bunt; bevormundend, humorlos, mediengläubig, von gestern; Bayern ist freiSein Auftreten imponiert als exhibitionistisch, lautstark, schrill und epidemisch. Den Mangel an Bildung, Wissen und Erfahrung kompensiert der klassische Buntblödel durch…

Ursprünglichen Post anzeigen 872 weitere Wörter

Video: Die Umvolkung im Zeitraffer – wie Frontex und NGO’s die Arbeit der Schleuser erledigen (05:05)

11 Mai

1_mittelmeer_gerettetPI (Politically Incorrect) hat es schon oft thematisiert. Das Video unten fasst aber kurz und prägnant zusammen, wie die EU-Schleppermafia im Mittelmeer die Umvolkung Europas betreibt. Der Film kombiniert eine Kolumne aus der „Krone Bunte“ vom Bestsellerautor, Kolumnist & Rechtsanwalt Dr. Tassilo Wallentin aus Österreich mit einer Zeitraffer-Aufnahme, die über zwei Monate lang die Bewegung von Schiffen der auf “Flüchtlingshilfe” spezialisierten NGO’s dokumentiert. Es wurde hierzu marinetraffic.com benutzt, um die Routen zu verfolgen, bzw. darzustellen. Wir werden Zeugen von ungeheuerlichem Betrug und massiver Gesetzesverletzung, an der die Asyllobby gut verdient, getarnt als „Seenotrettung“.

Die Macher erklären:

Insgesamt wurden 15 Schiffe observiert, die entweder NGO’s gehören, oder von denen gechartert sind. Schiffe, die regelmäßig italienische Häfen verlassen, die libysche Küste anlaufen, dort die Menschen-“Fracht” aufnehmen/abholen und dann nach Italien zurückkehren, um die Migranten dann in Häfen im EU-Gebiet zu “entladen”. Von dort werden die Ankömmlinge von den italienischen Behörden zumeist nach Norden weitergeschickt, insbesondere nach Frankreich, Holland, Deutschland, Österreich, Schweiz und Skandinavien. Bei den möglicherweise in Frage kommenden “Hilfs”-Organisationen handelt es sich um: MOAS, Jugend Rettet, Stichting Bootvluchting, Médecins Sans Frontières, Save the Children, Proactiva Open Arms, Sea-Watch.org, Sea-Eye und Life Boat.

In Wahrheit ist es ein Milliardengeschäft von Islamisten, Schlepperbanden und der Asyllobby. Menschen zu retten ist für eine humane Gesellschaft selbstverständlich. Taxiunternehmer für die Schleppermafia zu spielen hingegen nicht. Nichts wäre einfacher und sinnvoller, als das australische Modell umzusetzen, die Geretteten sofort wieder auf’s syrische Festland zurückzubringen und die Boote der Schlepper einzuziehen. Allein letztes Wochenende (Osterwochenende) beförderten EU-Schiffe 8.500 Bootsflüchtlinge nach Italien.


Video: Die Umvolkung im Zeitraffer – wie Frontex und NGO’s die Arbeit der Schleuser erledigen (05:05)

Quelle: Die Umvolkung im Zeitraffer

Siehe auch:

Flüchtlinge: Italienischer Staatsanwalt wirft NGOs Zusammenarbeit mit Schleppern vor (handelsblatt.com)

Flüchtlingsschiff Sea-Watch e.V. vor Libyen von libyschem Kriegsschiff gerammt

Noch ein klein wenig OT:

Wien: Polizei sucht diesen mutmaßlichen schwarzafrikanischen Vergewaltiger – er soll einer Frau K.-o.-Tropfen verabreicht und sie sexuell missbraucht haben

mutmasslicher_vergewaltigerVermutlich nach der Verabreichung von K.-o.-Tropfen ist eine 46-jährige Frau im Oktober des vergangenen Jahres in Wien von einem 31-Jährigen vergewaltigt worden. Die Identität des mutmaßlichen Täters wurde ausgeforscht, sein Aufenthaltsort konnte jedoch bisher nicht ermittelt werden. Die Polizei veröffentlichte am Montag ein Foto des Gesuchten. >>> weiterlesen

Meine Meinung:

Hat die Wiener Polizei sich so lange Zeit gelassen, damit der Vergewaltiger sich anderswo weitere Opfer suchen kann?

Massenschlägerei am Dortmunder Hauptbahnhof!: Verfeindete Gruppen werfen mit Glasflaschen

schlaegerei_dotmund_hbfDortmund. Fliegende Fäuste und Glasflaschen am Dortmunder Hauptbahnhof: Insgesamt zehn junge Männer lieferten sich nach Zeugenaussagen am Samstagmorgen gegen 6 Uhr eine Massenschlägerei. >>> weiterlesen

Meine Meinung:

Und wieso teilt man nicht mit, was das für Gruppen waren? Also muss man wohl davon ausgehen, dass es wie üblich Migranten waren. Türken, Kurden, Araber, Nordafrikaner, Osteuropäer, Schwarzafrikaner, Asiaten, Iraner….?

Kaltenkirchen (Schleswig-Holstein): Partygäste retten 17-Jährige vor südländischen Männern, die versuchten sie sexuell zu missbrauchen

polizei_sh

Mehrere südländisch aussehende Männer umringen eine junge Frau, versuchten sie zu entkleiden, fassten sie an und versuchen, sie sexuell zu missbrauchen. >>> weiterlesen

Siehe auch:

Video: Maischberger: „Beethoven oder Burka – Braucht Deutschland eine Leitkultur?” (74:23)

Sea-Watch e.V. vor Libyen von Kriegsschiff gerammt

Diebesbanden fallen über München her – 55 Millionen Euro Schaden jährlich – Professionell organisierte Banden auf dem Vormarsch

Video: Hart aber Fair: Vorentscheidung im Westen: Was liefern die Parteien bei Integration, Sicherheit, Gerechtigkeit? mit Martin Renner (AfD) (74:56)

Das Geld für Palästina verschwindet in den Taschen der Hamas-Funktionäre

1933, 1989 und heute – warum hast du nichts gegen den Islamfaschismus unternommen?

Video: Dr. Nicolaus Fest: Der Raubtierkapitalismus der Asylpolitik gegen Deutsche

8 Mrz


Video: Dr. Nicolaus Fest über Raubtierkapitalismus und Klientelpolitik (05:38)

In seinem aktuellen Statement zur derzeitigen Katastrophenpolitik in Deutschland nimmt Nicolaus Fest sich die mafiöse Ökopolitik, die er mit Drogenkartellen vergleicht ebenso vor, wie die Asylindustrie, die auf Kosten der Bürger ihre Klientel versorgt. Als Beispiele für den Asylirrsinn führt er nicht nur an, dass sogenannte minderjährige unbegleiteten Flüchtlinge (MUFL) den Steuerzahler pro Kopf und Tag 175 Euro kosten, bei Hartz 4-Beziehern sind es lediglich 13 Euro/Tag.

Auch im kleineren Bereich wird unser Geld für die Asyllobby verschleudert – z.B. mit Schwimm- und Lernkursen inklusive integrativem Badefest für sogenannte Flüchtlingskinder um 135.000 Euro, für gemeinsames Musizieren der Asylklientel um 90.000 Euro, Hamburg leistet sich IT-Kurse [Informatik-, Computerkurse]für Illegale um 344.000 Euro und in Minden werden Wohnungen für Migranten um 100 Euro pro Quadratmeter angemietet obwohl der aktuelle Mietspiegel gerade einmal bei 7 Euro steht. Das und mehr im Video.

Quelle: Nicolaus Fest zur Klientelpolitik gegen Deutsche

Noch ein Klein wenig OT:

Henryk M Broder zeigt auf, was wirklich los ist mit der Türkei. Es gibt kein Einreiseverbot für türkische Minister.


Video: Henryk M Broder zeigt mal wieder auf, was wirklich los ist mit der Türkei (04:43)

Leipzig: Wieder sexuelle Übergriffe durch Migrant im linksalternativen Szeneclub "Conne Island"

refugees_welcome_conne_island

Wieder Randale am Leipziger Szene-Club "Conne Island": Nach einem sexuellen Übergriff kam es am Wochenende zur Auseinandersetzung zwischen einem Libyer und mehreren Gästen. >>> weiterlesen

Siehe auch: Leipzig: Ernüchterung im selbstverwalteten linken Szeneclub "Conne Island"

Frauenleiche (47) in Mönchengladbach-Rheydt: Tatverdächtiger Asylant mit zwei Identitäten polizeibekannt

Ahmed SalimAhmed Salim lebte in der Wohnung an der Hohlstraße, in der die Tote gefunden wurde


Video: Mönchengladbach: Frauenleiche (47) in Wohnung gefunden – Täter (Asyland) ist flüchtig (00:30)

Die Fahndung nach Ahmed Salim, der im dringenden Verdacht steht, eine Frau in Rheydt getötet zu haben, geht weiter. Der Mann mit zwei Identitäten ist polizeibekannt. Die Leiche ist mittlerweile obduziert. >>> weiterlesen

Siehe auch:

Die politisch korrekte Umbenennung von Straßen und Plätzen

Michael Klonovsky: Wer Diskurs sagt, will herrschen

Rheinland-Pfalz: Linksfaschistischer Brandanschlag auf AfD-Chef Uwe Junge

Schleswig-Holstein: Bildungsministerin Britta Ernst (SPD) unterstützt Erdogans türkische Lehrer…

Der feige Kopftuchauftritt der „ersten (schwedischen) feministischen Regierung der Welt” bei den Mullahs

Video: Martin Sellner (Identitäre Bewegung) zum “Köterrasse”-Urteil (08:50)

Rent-a-Nazi und rette die Welt

7 Okt

rent_a_nazi

Marei Bestek hat eine neue Geschäftsidee entwickelt. Sie möchte gerne eine Agentur eröffnen in der jeder Mensch waschechte Nazis und Rassisten für alle möglichen Gelegenheit mieten kann, an der selbst unser Führer seine Freude gehabt hätte. Dies hebt das eigene Ansehen und jeder hat so die Möglichkeit unter Beweis zu stellen, dass er weltoffen, tolerant, migrationsfreundlich, ohne Vorurteile gegenüber Minderheiten und Migranten und ein wahrer Menschenfreund ist. Oder lassen sie auf Wunsch die alten Zeiten wieder aufleben.

Hier das Angebot von Marei Bestek, das ein wahrer Demokrat natürlich nicht ausschlagen kann, wenn er kein schlechtes Gewissen haben möchte. Greifen sie zu und mieten sie sich für ihren persönlichen Anlass einen echten Nazi mit Glatze, Uniform (Hakenkreuze inklusive), Springerstiefeln und Reichskriegsflagge. Rechtsradikales Liedgut und ausreichen alkoholische Getränke werden selbstverständlich mitgeliefert. So kommen auch sie garantiert in die Schlagzeilen der Tagespresse und werden als mutiger Kämpfer für Demokratie und Freiheit gefeiert, was ihrer Kariere in Politik, Geschäft oder auf internationalem Parkett nur förderlich sein kann.

Sie möchten für eine bessere Welt demonstrieren? Dann sind Sie bei uns genau richtig: Rent-A-Nazi – Wir machen auch Ihre Stadt bunt! Buchen Sie bei uns Ihren persönlichen Nazi als Hassobjekt und lenken Sie damit den Fokus wieder auf Ihre eigenen Ideen und Forderungen. Rent-A-Nazi: Damit Sie immer auf der richtigen Seite stehen! Rent-A-Nazi – ein Geschäftsmodell mit Zukunft!  >>> weiterlesen

Noch ein klein wenig OT:

"Ich bin Realistin: "Merkel kritisiert Schließung der Balkanroute

merkel_schliessung_balkan_route

Abschottung kann nicht die Lösung sein, eine geschlossene Route über den Balkan auch nicht – diese Ansicht verteidigt Bundeskanzlerin Angela Merkel. Sie setzt auf ein gelingendes EU-Türkei-Abkommen und einen neuen Umgang mit afrikanischen Ländern. >>> weiterlesen

Meine Meinung:

Was hätte Merkel denn gerne? Hätte sie weiter gerne offene Grenzen, damit noch weitere Millionen muslimische Migranten nach Deutschland einwandern? Und nun fühlt sie sich auch noch für Afrika verantwortlich und meint, wir können die Probleme Afrikas nicht ignorieren und sie nicht durch Abschottung lösen? Sie täuscht sich, wenn sie glaubt, Deutschland sei für die Probleme Afrikas verantwortlich  und Deutschland könne die Probleme Afrikas lösen.

Für die Probleme Afrikas sind die Afrikaner in erster Linie selber verantwortlich und nur Afrika selber kann diese Probleme lösen. Für die Korruption und für die Geburtenexplosion in den afrikanischen Staaten sind die Afrikaner selber verantwortlich. Und wer meint, den fortschrittsfeindlichem Islam zu unterstützen, soll bitte auch die Folgen davon tragen und diese Last nicht anderen Staaten oder Kontinenten aufbürden.

Ich glaube, es ist falsch zu glauben, man brauche in Europa keine Abschottungspolitik. Aber man kann den Flüchtlingsstrom auf sehr einfache Weise reduzieren, indem man nämlich die Sozialleistungen für alle Wirtschaftsmigranten streicht und zwar komplett und in dem man alle kriminellen Migranten, Islamisten, Salafisten, Terroristen, Dschihadisten, Nationalisten und Hassprediger, sowie sämtliche Mitglieder Erdogas AKP, der Grauen Wölfe, sowie der radikalen Islamverbände (Zentralrat der Muslime, DITB, Milli Görös,…) umgehend ausweist und schon ist Schluss mit der Flüchtlingswelle.

Genau umgekehrt wird also ein Schuh draus. Wenn man dagegen weitere islamische und afrikanische Migranten nach Europa holt, dann sind Sicherheit und Frieden in Europa gefährdet. Darum müssen alle Grenzen in Deutschland und Europa hermetisch geschlossen werden. Und auch der Schusswaffengebrauch wird dann unvermeidlich sein, denn es kann nicht toleriert werden, dass Terroristen oder Kriminelle sich unerlaubt Zugang nach Deutschland verschaffen. Wie will man sie sonst stoppen?

Merkwürdigerweise hat man keine Probleme, auf Deutsche zu schießen, denn wie ich gestern las, soll es bei der Dresdener Feier zur Deutschen Einheit, bei der Polizei "für den Fall der Fälle" einen Schießbefehl gegeben haben. Wozu waren die Scharfschützen auch sonst auf den Dächern postiert? Auf Deutsche darf also geschossen werden, der Schießbefehl an der Grenze aber ist tabu.

Rene schreibt:

Diktatur oder Freiheit? Trotz oder eben genau wegen der linken Hetze der gleichgeschalteten Medien, der dekadenten Altparteien-Politikerkaste und der Kirchen, die am meisten finanziell von der Asylflut profitieren, gewinnt die AfD an Prozenten und jeden Tag scheinen immer mehr Bürger wach zu werden um zu erkennen, dass dieser linke Einheitsbrei plus die aktuell laufende Islamisierung Deutschlands zwangsläufig zum Untergang einer ganzen Nation führen wird. Wir sind auf dem richtigen Weg… Daher Widerstand! Widerstand! Widerstand! Aktueller Wahltrend: AfD Sachsen verdoppelt ihr Ergebnis der letzten Landtagswahl:

Sachsen: Die AfD erhöht ihr Wahlergebnis von 9,7 Prozent (2014) aktuell auf 21,5 Prozent (focus.de)

Pöbeln Linksextreme und üben brutale Gewalt aus, dann interessiert das niemanden…

…. demonstriert Pegida dagegen friedlich aber lautstark, wie bei der Feier zur Deutschen Einheit in Dresden [Video], dann geht ein tagelanger Aufschrei durchs Land – verlogene Heuchler!


Video: Heidenau: Innenminister Ulbig ist bei Linksextremen nicht willkommen (06:16)

Dresden am 3. Oktober 2016 – Tag der Deutschen Einheit? Nein, Heidenau am 28. August 2015. Die Pöbler rechte Pegida-Demonstranten? Nein, es ist die Antifa, unterstützt von Vertretern der Asyllobby und einigen Ausländern, die den sächsischen Innenminister Markus Ulbig (CDU) beleidigen und vom Hof jagen. Aufschrei, Empörung, Skandal? Fehlanzeige. Warum auch, es waren ja die Guten, die da demonstrierten. Die Bündnispartner im Kampf für Demokratie und Toleranz. Also keine Panik, umdrehen, weiterschlafen. >>> weiterlesen

Sebastian Nobile schreibt:

Die ganze Heuchelei des politisch-medialen Gejammers über die paar wütenden Rufe in Dresden zur Einheitsfeier ohne Einheit wird einem offenbar, wenn man nur eine einzige der vielen linken Demos in den letzten Jahren betrachtet. Dort wird regelmäßig mit Flaschen, Steinen, usw. geworfen, beleidigt, gedroht, nach der Demo verfolgt, während der Demo wird versucht, zum Gegner durchzubrechen. Das klägliche Geheule über die Demonstranten bei der Einheitsfeier ist ein absurdes Theater.

Ralf schreibt:

Perfekter Kommentar Sebastian. Dieser Kommentar zum Thema hat mir bisher am besten gefallen, gelesen bei Rainer:

Der 3. Oktober [Deutschland] und der 14. Juli [Frankreich] sind die höchsten Nationalfeiertage der beiden größten Mitglieder der europäischen Gemeinschaft. Am 14. Juli feiert ganz Frankreich. Die Sperrstunde ist aufgehoben, die öffentlichen Gebäude sind geflaggt, die Straßen sind geschmückt, ein Umzug und ein Defilée [feierlicher Vorbeimarsch] finden in jedem noch so kleinen Ort statt. Die Menschen ziehen sich festlich an und verabreden sich um 20 Uhr zu einem gemeinsamen Essen auf den Plätzen der Dörfer und Städte. Konzerte werden gegeben. Um 22 Uhr spricht der Staatspräsident über Lautsprecher zu den Franzosen, die anschließend aufstehen und gemeinsam die Nationalhymne singen. Danach wird ein Feuerwerk abgebrannt, das jedes Jahr eigens für diesen Tag neu konzipiert wird.

In Deutschland findet der Nationalfeiertag im Saale statt. Über 2000 Polizisten werden zusammengezogen, um die wenigen Politiker und Festgäste vor dem Volk zu schützten. Die Wendehälse und „Widerstandskämpfer“ gegen das Unrechtssystem der DDR finden sich unter strengster Bewachung in einer Oper ein. Ein Festredner hält eine von Weihrauch getragene Rede. Die schwarzen Panzerwagen der Festgäste werden derweil geschützt von Beamten der Sicherungstruppe des Bundeskriminalamtes. Das Volk wird in gebührendem Abstand hinter Schutzgittern von schwerbewaffneten Bereitschaftspolizisten bewacht [und auf den Dächern lauern die Scharfschützen]. Ihr Deutschen, merkt ihr den Unterschied? Ist der Tag der Wiedervereinigung Deutschlands ein Fest aller Bürger oder ist der Nationalfeiertag ein Galaabend der Oligarchen [Herrscher] Deutschlands?

München: Trotz niedriger Besucherzahlen: Deutlich mehr Sexualdelikte auf dem Oktoberfest – von 18 Beschuldigten sind 16 Ausländer

muenchen_oktoberfest

Trotz Besucherrückgangs ist die Zahl der Sexualstraftaten auf dem Oktoberfest stark gestiegen. Die Polizei verzeichnete während des gut zwei Wochen dauernden Volksfests 31 Sexualdelikte. Dies entspricht einer Steigerung von 47,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Damals waren 21 Sexualstraftaten registriert worden. Von den 18 festgenommenen Beschuldigten haben zwei die deutsche Staatsbürgerschaft, die übrigen 16 sind Ausländer, darunter sechs Asylbewerber. >>> weiterlesen

Siehe auch:

Video: Folgen einer syrischen Messerstecherei in einem Mehrfamilienhaus in Ostfriesland

Video: Sandra Maischberger: Pleite für die Populisten – Sieg für Merkels Europa?

Nicolaus Fest tritt in Berliner AfD ein

Stuttgart: Antifa zerstört Auto von jüdischem AfD-Stadtrat Beresowski

Stuttgart: Gewaltorgie gegen AfD-Abgeordnete – Farbbeutel gegen Dr. Fiechtner’s Haus

Akif Pirincci: Lieber Aras, Deutschland ist unser Land

%d Bloggern gefällt das: